Sie sind auf Seite 1von 2

Steckbrief

Gestaltungstechnische/r Assistent/in

Berufstyp Ausbildungsberuf
Ausbildungsart Schulische Ausbildung an Berufsfachschulen
(landesrechtlich geregelt) und anderen Bil­
dungseinrichtungen (intern geregelt)
Ausbildungsdauer 2 Jahre
Lernorte Berufsfachschule bzw. andere Bildungsein­
richtung

Was macht man in diesem Beruf?


Gestaltungstechnische Assistenten und Assistentinnen wirken an der Konzeption von Druckerzeugnis­
sen, Online­Medien, Bildschirmseiten oder Modekollektionen mit. Im Bereich Grafik/Design und Medi­
en/Kommunikation fertigen sie computerunterstützt Entwürfe zur visuellen Umsetzung der Kunden­
wünsche. Dafür übernehmen und gestalten sie Text­, Grafik­ und Videodaten und kombinieren diese
unter grafischen Aspekten für multimediale Produkte wie Internetauftritte und CD­ROMs. Teilweise ar­
beiten sie an Druckvorlagen für Druckerzeugnisse, wie z.B. Prospekte, Kataloge oder Plakate, mit.
Im Bereich Mode/Design sind sie an der Konzeption, dem Entwurf und der Entwicklung vom Einzel­
modell bis zur abgestimmten Kollektion beteiligt. Dabei setzen sie Entwurfszeichnungen in Modell­
und Erstschnitte um und arbeiten den Modellschnitt zum produktionsreifen Schnitt um. Im Bereich
Screen­Design arbeiten sie die Benutzeroberfläche von Online­ und Offline­Medien mit aus. Dabei
verwenden sie Stilelemente wie Farbe, Formen und Schriften sowie Fotos, Animationen, Musik oder
Videos.

Wo arbeitet man?
Gestaltungstechnische Assistenten und Assistentinnen arbeiten hauptsächlich
• in Werbeagenturen und Verlagen
• in Druckereien, Betrieben der Druck­ und Medienvorstufe oder bei Rundfunkveranstaltern
• in Modeateliers oder Betrieben der Textil­ und Bekleidungsindustrie mit eigener Designabtei­
lung
• bei Softwarefirmen
Im Büro und in Designateliers setzen sie am Bildschirm Designkonzepte um. Beratungs­ und Informa­
tionsgespräche finden in Besprechungsräumen statt, teilweise direkt beim Kunden vor Ort.

Worauf kommt es an?


• Das Gestalten von Multimedia­Erzeugnissen, Werbebroschüren, Signets und Logos, Model­
len und Kollektionen etc. erfordert ein hohes Maß an Kreativität. Auch Kunden- und Ser-
viceorientierung ist wichtig, z.B. beim Bearbeiten der Gestaltungsvorlagen nach Kunden­
wunsch.
• Um Entwürfe gestalten zu können, sind Kenntnisse aus dem Bereich Kunst unabdingbar,
z.B. in der Farb­ und Formenlehre und in der Kunstgeschichte. Des Weiteren sind EDV-
Kenntnisse von Vorteil, denn Entwürfe werden meist mithilfe spezieller Software erstellt.

Was verdient man in der Ausbildung?


Die Auszubildenden erhalten während der schulischen Ausbildung keine Vergütung. Für die Ausbil­
dung können Kosten anfallen, z.B. Schulgeld, Aufnahme­ und Prüfungsgebühren.

Welcher Schulabschluss wird erwartet?


Für die Ausbildung wird ein mittlerer Bildungsabschluss vorausgesetzt.

Gestaltungstechnische/r Assistent/in
Quelle: BERUFENET (http://arbeitsagentur.de) — Stand: 30.08.2013
Steckbrief

Welche Alternativen gibt es?


Wenn es mit dem Ausbildungsplatz zum Gestaltungstechnischen Assistenten/zur Gestaltungstechni­
schen Assistentin nicht klappt, hier eine kleine Auswahl von Alternativberufen:
• Designer/in (Berufsfachschule) ‑ Grafik
• Designer/in (Berufsfachschule) ‑ Kommunikationsdesign
• Gestalter/in für visuelles Marketing

Ausbildungsplatz gesucht? Weitere Informationen gewünscht?


Schulische Ausbildungsplätze findet man in KURSNET ­ Das Portal für berufli­
che Aus­ und Weiterbildung: http://arbeitsagentur.de >> KURSNET

Betriebliche Ausbildungsstellen findet man in der Online­JOBBÖRSE:


http://arbeitsagentur.de >> JOBBÖRSE

Ausführliche Ausbildungs­ und Tätigkeitsbeschreibungen, Bilder und Filme gibt


es im Informationssystem BERUFENET: http://arbeitsagentur.de >>
BERUFENET

Einblicke in Ausbildung und Beruf bieten zahlreiche Filme unter


http://arbeitsagentur.de >> BERUFETV

Infos zu Ausbildung und Beruf (z.B. Tagesabläufe von Azubis) für Schüler/innen
bis Klasse 10 bietet planet­beruf.de ­ MEIN START IN DIE AUSBILDUNG:
http://arbeitsagentur.de >> planet­beruf.de >> Mein Beruf >> Berufe von A­Z

Internet­Plätze, Medien und Informationen zu Ausbildung und Beruf bieten die


Berufsinformationszentren (BiZ) in den Agenturen für Arbeit. Adressen und Infos
zum BiZ stehen hier zur Verfügung: http://arbeitsagentur.de >> Bürgerinnen &
Bürger >> Ausbildung >> Berufsinformationszentren

Telefonnummern für einen Termin zum Beratungsgespräch bei der Agentur für
Arbeit findet man hier: http://arbeitsagentur.de >> Partner vor Ort

Gestaltungstechnische/r Assistent/in
Quelle: BERUFENET (http://arbeitsagentur.de) — Stand: 30.08.2013