Sie sind auf Seite 1von 1

Geo-Naturpark

Bergstraße-Odenwald

Goller Erlebnispfad
Altes Neckarbett

Goller Nature Trail


“Old Neckar Bed”
You are now at the start of the “Goller Na-
ture Trail Old Neckar Bed“. The nature trail
introduces you to the history and diversity
of this landscape.

Is it really true that 10 000 years ago the


Neckar river actually joined the Rhine
much further north than today? The answer
is yes, and you can still trace the ancient
course of the Neckar in the landscape be-
tween Heppenheim and Trebur today.

Apparently humans had already settled


here during the Bronze Age. Later, the Informationen erhalten Sie bei der Stadt Riedstadt, Fachgruppe Umwelt, Der Verlauf des „Goller Erlebnispfades Altes Neckarbett“ mit seinen Stationen
Romans built roads and bridges here, for Rathausplatz 1, 64560 Riedstadt, Tel. 06158/181-321 und im Internet unter
transporting goods between Worms and ww.riedstadt.de/site/umwelt/erlebnispfad.php
Mainz. The construction of one of these
Roman bridges is explained on an informa-
tion panel not far from here. Hier treffen Sie auf den „Goller Erlebnispfad Auch heute noch spielt das Wasser eine wich-
When the course of the winding Neckar
Altes Neckarbett“. Die Idee und die Einrich- tige Rolle für das Erscheinungsbild des alten
changed, the abandoned meanders silted tung des Erlebnispfades ist das Produkt der Neckarbetts. Vor allem der Grundwasserstand
up. The vegetation covering the old river- Riedstädter Umweltverwaltung, der TU Darm- prägt Pflanzengemeinschaften und tierische
bed formed a so-called raised bog. The older
citizens of Riedstadt can still remember stadt und einer Arbeitsgruppe von Bürger/ Bewohner. War das Grundwasser über längere
when peat was cut in the Neckar beds. innen und Initiativen aus Riedstadt im Rahmen Zeit niedrig, konnten neue Ackerflächen an-
Today, water still plays an important role
der Lokalen Agenda 21. Der Erlebnispfad führt gelegt werden. Stieg es hingegen in Folge
for the appearance of the abandoned Sie in die Geschichte und die Vielfalt dieser mehrerer niederschlagsreicher Jahre an, war
Neckar beds. The groundwater levels deter- Landschaft ein.
mine the composition of the plant and
eine intensive Landwirtschaft nicht mehr
animal communities. möglich, Röhricht und feuchte Wiesen sind neu
Ist es wirklich wahr, dass der Neckar bis vor entstanden.
The Goller nature trail is constantly chang-
ing as children and grown-ups continue to 10.000 Jahren nicht an der heutigen Stelle in
carry out new projects. Visitors are always den Rhein mündete, sondern sehr viel weiter Der Erlebnispfad ist nichts Fertiges und in
welcome. However, please remember that
this wet landscape is also home to swarms
nördlich? Doch, das stimmt, denn die Spuren jedem Jahr arbeiten Kinder und Erwachsene an
of sucking insects that will accompany dieses alten Flusslaufes lassen sich auch einem neuen Projekt. Besucher sind immer
you along the trail. This is what the trail is heute noch zwischen Heppenheim und Trebur herzlich willkommen. Allerdings muss man sich
about – experiencing nature with all its
facets! erkennen. auf unbefestigte, manchmal feuchte Wege
und in bestimmten Jahreszeiten auch auf sau-
Anscheinend haben hier schon seit der Bronze- gende Insekten einstellen. Es geht eben um
zeit Menschen gesiedelt. Und die Römer hat- Naturerlebnis – mit allen Sinnen!
ten Wege und Brücken angelegt, um zwischen
Geopunkt

Worms und Mainz Handel und Transport zu


ermöglichen. Eine dieser hölzernen römischen
Brücken wurde bei Goddelau ausgegraben.
Über die Konstruktion gibt eine Tafel ganz hier
in der Nähe Auskunft.
Riedlandschaft

Als der Neckar seinen Lauf verlagerte, verlan-


deten die alten Flussschlingen immer mehr.
Die dicken Pflanzendecken bildeten ein soge-
nanntes Niedermoor. Die älteren Riedstädter
erinnern sich noch, wie im Neckarbett des-
halb Torf gestochen und per Boot weiter „ver-
Geopunkte präsentieren erdgeschichtliche und kulturhistorische
schifft“ werden konnte. Besonderheiten in der Region zwischen Rhein, Main und Neckar.

Biebesheim Gernsheim Riedstadt Stockstadt


am Rhein am Rhein

Geo-Naturpark Nibelungenstraße 41 64653 Lorsch Telefon +49 (0) 6251 707990 Telefax +49 (0) 6251 7079915 www.geo-naturpark.de