Sie sind auf Seite 1von 5

30.12.

2020

der Heilige Abend = 24. Dezember = Christmas Eve


der erste Weihnachtsfeiertag = 25.12.
der zweite Weihnachtsfeiertag = 26.12.
Silvester = 31.12. = die Jahreswende
Neujahr = 1.1.
Heilige Drei Könige = 6.1.

der Feiertag (religiös oder staatlich) = public holiday (religious or


otherwise)

der Feierabend = das Ende des Werktags = die Zeit nach der
Arbeit (montags bis freitags) = time after work,

die Ferien = der Urlaub


die Semesterferien, die Schulferien
der Urlaub von der Arbeit

Das Essen an Weihnachten:

am Heiligen Abend: Würstchen mit Kartoffelsalat


am 25.12.: Gans, Ente, Pute, Rotkraut, Knödel, Spätzle, Fondue,
Raclette

Raclette
der Jahresurlaub = Erholungsurlaub
30 Arbeitstage pro Jahr (bei Vollzeitarbeit) = 6 Wochen Urlaub
(Montag – Freitag)

• alle Feiertage
25. = Donnerstag
26. = Freitag
27. = Samstag
28. = Sonntag

um..zu + Infinitiv = damit (wenn Subjekt in HS = Subjekt in NS)

anstatt zu + Infinitiv = anstatt dass (wenn Subjekt in HS = Subjekt


in NS)

ohne zu + Infinitiv = ohne dass (wenn Subjekt in HS = Subjekt in


NS)

ABER: WENN SUBJEKT IM HS NICHT IDENTISCH IST MIT


SUBJEKT IM NS:

NUR: damit, anstatt dass, ohne dass


HIER: kein Infinitiv, sondern konjugiertes Verb und Subjekt muss
genannt werden.
Um zu + Inf./damit:

Ich lerne Deutsch, damit meine Eltern sich freuen.


Ich lerne Deutsch, um in Deutschland zu arbeiten.
Ich lerne Deutsch, damit ich in Deutschland arbeiten kann.

Ich ging zu meiner Cousine, um Weihnachten zu feiern.


Ich ging zu meiner Cousine, damit ich Weihnachten mit ihr feiern
konnte.

Ich esse wenig, um gesund zu leben.


Ich esse wenig, damit mein Leben gesund ist.
Ich esse wenig, damit ich gesund lebe.

Ich habe meiner Mutter geholfen, damit sie früher Feierabend


machen konnte.

(an)statt zu + Inf./ (an)statt dass...

(An)statt dass ich ins Kino gehe, schaue ich Filme auf meinem
Laptop an.
Ich schaue Filme auf meinem Laptop, anstatt ins Kino zu gehen.

Ich höre die Nachrichten im Radio an, anstatt dass ich sie im
Fernsehen sehe.
Ich höre die Nachrichten im Radio an, anstatt sie im Fernsehen zu
sehen.

Wir feiern nur im Haus, anstatt dass wir rausgehen.


Anstatt rauszugehen, feiern wir nur im Haus.

Anstatt zur Uni zu gehen, bleibe ich zu Hause.


Anstatt dass ich zur Uni gehe, bleibe ich zu Hause.

Anstatt dass ich ihm helfe, hilft er mir.

Anstatt dass ich einen Bus nehme, fährt mich mein Vater.

Anstatt dass ich einen Bus nehme, nehme ich das Fahrrad.
Anstatt den Bus zu nehmen, nehme ich das Fahrrad.

Statt mit mit meinen Freunden an den Strand zu gehen, bleibe ich
zu Hause.
Statt dass ich mit meinen Freunden an den Strand gehe, besucht
mich meine Oma.

Anstatt Tiefkühlkost bevorzuge ich frische Speisen zu essen.


Anstatt = Präposition

ohne zu + Inf./ohne dass....

Er ist verreist, ohne es uns zu sagen.


Er ist verreist, ohne dass er es uns sagt/gesagt hat.

Man kann sich nicht gut konzentrieren, ohne gesund zu essen.


Man kann sich nicht gut konzentrieren, ohne dass man gesund isst.

Meine Freunde haben eine Überraschung für meinen Geburtstag


vorbereitet, ohne dass ich es vermutet habe.

Meine Tochter ist eingeschlafen, ohne dass ich ihr ein Lied
vorgesungen habe.
Nächster Termin: Montag, 4.1., 9 – 12 Uhr

Hausaufgabe bis 4.1.:

KB, L.4, Modul1, Text lesen ,,Sport gegen Gewalt“


(1b, 1c, 2a, 2b, 2c, + Regel in gelber Box)

AB, L.4, Modul 1, Ü. 1A, 1b, 2