Sie sind auf Seite 1von 2

Die jüngsten Entwicklungen in der Sahara und in der MENA-Region läuten

eine neue Ära der regionalen Zusammenarbeit ein (Präsidentin der


finnischen Christlich-Demokratischen Partei)

Helsinki-Die jüngsten Entwicklungen in der Sahara und in der MENA-Region


werden eine neue Ära der regionalen Zusammenarbeit und eine vielverheißende
Aussicht auf Frieden einläuten, stellte die finnische Abgeordnete und
Präsidentin der Christlich-Demokratischen Partei Sari Essayeh die Behauptung
auf.

„Dies ist ein wichtiger Bestandteil des Stabilisierungspackets für den Nahen
Osten und für Nordafrika. Dieser Schritt wird den Weg für eine neue Ära in der
gesamten Region dank einer guten Zusammenarbeit zwischen allen Staaten
ebnen“, erklärte Frau Dr. Essayeh MAP gegenüber.

Die finnische Abgeordnete verwies überdies auf Marokkos privilegierten Platz


in der südeuropäischen Nachbarschaftspartnerschaft.

"Europa und Marokko sind natürliche Partner, durch Geographie, Kultur,


gemeinsame Interessen und eine lange und komplexe Geschichte mit einander
verbunden", erinnert sie daran.

"Marokko ist vermittels seiner privilegierten Beziehungen zur Europäischen


Union und der Erneuerung seines Engagements zugunsten Afrika ein führender
Partner, der die erforderliche konstruktive Zusammenarbeit ankurbeln kann",
schob sie nach.

Frau Essayeh, Präsidentin der parlamentarischen Freundschaftsgruppe mit


Marokko, bezeichnete die Beziehungen zu Finnland hingegen als "sehr gut,
obwohl es noch mehr Zusammenarbeit zwischen den beiden Staaten geben
könnte".

In diesem Zusammenhang führte sie die Bereiche auf, die Gegenstand einer
interessanten Zusammenarbeit mit dem Königreich sein könnten, im Besonderen
die Kreislaufwirtschaft, die digitalen Lösungen, die Agrartechnologie, die
Gesundheitstechnologie sowie die Bildung.

„Wir verfügen über ein ausgezeichnetes Know-how, das für Marokko im


Bereich der Bildungstechnologie von Interesse sein könnte. Finnische
Unternehmen interessieren sich zunehmend für das Königreich“, schloss sie
damit ab.
Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com

Bewerten