Sie sind auf Seite 1von 2

Welche Mittel das Fieber senken können

Als Antipyretika stehen im Kindesalter Präparate mit den 1 ______________ Ibuprofen oder
Paracetamol bereit. Beide senken das Fieber zuverlässig, sind normalerweise gut 2 ___________ und
werden seit Langem eingesetzt. Paracetamol glänzt dadurch, kaum Nebenwirkungen 3 _____________–
sofern es richtig dosiert wird. Ibuprofen eignet sich nicht für dehydrierte Kinder, weil es der Niere
schaden könnte. Beide Wirkstoffe 4 ____________ man als Zäpfchen, Saft in verschiedenen
Geschmacksrichtungen, Brause- und Schmelztabletten. Wichtig: Die Mittel sind nur zur Akutbehandlung
gedacht, nicht als Dauermedikation.

Die 5 ___________ Dosis richtet sich nach dem Körpergewicht. Besonders bei Paracetamol ist es
entscheidend, die empfohlene Tagesdosis nicht zu überschreiten. Das könnte sonst Leberschäden nach
sich 6 ___________ . Die von Erwachsenen oft 7 ________________ Acetylsalicylsäure (ASS) eignet sich
nicht zur Fiebertherapie von Kindern unter zwölf Jahren. Sie kann möglicherweise das lebensbedrohliche
Reye-Syndrom 8 _____________.

Mit körperwarmen Wadenwickeln 9 ___________ sich Fieber ebenfalls senken. Allerdings nur, wenn
Arme und Beine warm und gut durchblutet sind. Bei moderatem Fieber reichen sie vielleicht schon aus,
bei 10 ____________ Fieber kann man die Wadenwickel ergänzend zu den Arzneimitteln anwenden.

1. a ) Wirkstoffen 2. a ) vertregbar 3. a ) hervorzurufen


b ) Vitalstoffen b) vertragen b ) vorzukommen
c ) Farbstoff c ) verträglich c ) hevorzubringen

4. a ) bekommen 5. a ) empfohlene 6. a ) ziehen


b ) erhält b ) ertragene b ) ausziehen
c ) verabreicht c ) erfolgreiche c ) zogen

7. a ) verwendene 8. a ) auslösen 9. a ) lässt


b ) vermeidene b ) auflösen b ) lasst
c ) verwendete c ) einlösen c ) lass

10. a ) niedrigerem
b ) höherem
c ) höheren
reshenie

1 a
2 c
3 a
4 b
5 a
6 a 7 c 8 a 9 a 10 b