Sie sind auf Seite 1von 2

Die Golfstaaten fordern verstärkte Bemühungen um die Umsetzung der im

Rahmen der strategischen Partnerschaft mit dem Königreich Marokko


vereinbarten Aktionspläne ein

Al-Ula (Saudi-Arabien)-Die Staats- und Regierungschefs der Golfstaaten haben


am Dienstag am Abschluss des 41. Gipfeltreffens der Staats-und-
Regierungschefs des Golfkooperationsrates (GCC) in der saudischen Stadt Al-
Ula die Bemühungen um die Umsetzung der im Rahmen der intensivierten
strategischen Partnerschaft mit dem Königreich Marokko vereinbarten
gemeinsamen Aktionspläne eingefordert.

Das abschließende Kommuniqué, das die Arbeiten dieses Gipfels sanktionierte,


betonte die Vorrangstellung der spezifischen strategischen Partnerschaft
zwischen dem Golf-Kooperationsrat (GCC) und dem Königreich Marokko und
forderte verstärkte Bemühungen um die Umsetzung der Pläne und der
gemeinsamen Aktion im Rahmen der eingeplanten strategischen Partnerschaft
zwischen den beiden Parteien ein.

Das abschließende Kommuniqué bekundete überdies die Positionen und die


felsenfesten Entscheide der Golfstaaten zugunsten der Souveränität und der
territorialen Integrität Marokkos und brachte ihren Beistand zugunsten der
Maßnahmen des Königreichs zwecks der Wiederherstellung der freizügigen
Zivil-und-Handelsbewegung in der Pufferzone El Guerguarat in der
marokkanischen Sahara zur Sprache.

Die Staats-und-Regierungschefs der Golfstaaten verwerfen darüber hinaus


etliche Handlungen bzw. Praktiken, die sich auf den Handel in El Guerguarat
einwirken würden.

Der Gipfel unter dem Vorsitz des saudi-arabischen Kronprinzen Mohammed


Ben Salman kam im Beisein vom Scheich Nawaf Al-Ahmad Al-Jaber Al-Sabah,
vom Emir des Staates Kuwait, vom Scheich Tamim Ben Hamad Al Thani, vom
Emir des Staates Katar, vom Kronprinzen Bahrains, Salman ben Hamad, vom
stellvertretenden Ministerpräsidenten Omans, Fahd Ben Mahmoud Al Said und
vom Scheich Mohammed Ben Rachid Al Maktoum, dem Vizepräsidenten der
Vereinigten Arabischen Emirate, zustande.

Den Arbeiten dieses Gipfels wohnten darüber hinaus der Generalsekretär der
Organisation für Islamische Zusammenarbeit, Yusuf Ben Ahmed Al-Uthaimin,
der Generalsekretär der Liga der Arabischen Staaten, Ahmed Aboul Gheit, der
ägyptische Außenminister Sameh Choukri, und Jared Kushner, der leitende
Berater des US-Präsidenten, bei.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com