Sie sind auf Seite 1von 1

Vortrag

1 Arbeiten in der Ambulantenpflege


Die ambulante Pflege wird auch häusliche Pflege genannt. Die Patienten werden von
Pflegefachkraften in ihrem häuslichen Umfeld untersucht und gepflegt. Immer mehr
Menschen möchten von einem ambulanten Pflegedienst untersucht werden.

+Vorteile
In der ambulanten Pflege hat man eine festgelegte Route. Man lernt die Patienten und
die Angehörigen besser kennen. Das Schöne ist, dass der Patient unsere ganze Aufmerksamkeit
bekommt und es keine anderen Patienten daneben sind. Es ist gut möglich störungsfrei ein
Gespräch zu führen. Es gibt fast keinen Stress und Zeitdruck. Man legt Wert darauf, dass die
Patienten möglichst immer von den gleichen Pflegekräften betreut werden. Das bildet
Vertrauen, Zusammenarbeit und Erfolg. Die Dokumentation ist einfacher als die Dokumente im
stationären Bereich. Die Pflegekraft ist nicht nur eine Krankenschwester oder Arzt, sie wird bald
Familie. Das bringt viel Kraft und Motivation.

-Nachteile
Mit der ambulanten Pflege hat man nicht immer die notwendigen Hilfsmittel, spezielle
Badewannen, barrierefreie Duschen, Pflegebetten, Lifter usw. Man muss die Patiente im Blick
haben. Man ist meistens allein und hat große Verantwortung und Aufgaben, die mit den
anderen Kollegen nicht geteilt werden können wie im Stationären Bereich. Was hier wichtiger
ist, ist die Empathie und die herzliche Persönlichkeit, gute Organisation und Selbstständigkeit.
Weil man allein arbeitet besteht die Gefahr / Risiko für sexuelle Eingriffe.