Sie sind auf Seite 1von 38

DaF-Reihe

Heinz Griesbach / Gudrun Uhlig

Große Verb-Datei

Die deutschen Verben


im Sprachgebrauch

Syntax - Valenz - Semantik - Kollokationen

Demo-Version

Band 1 - 3

̲̲̲̲̲̲̲̲̲̲̲̲̲̲̲̲̲̲̲̲Ì
Autor:

Dr. Heinz Griesbach aus Berlin


Dolmetscherexamen in Türkisch und Englisch
Studium (Frankfurt, Bonn): vergleichende Sprachwissenschaften, Islamwissenschaften (arabische
Philosophen, osmanisch-türkische Geschichtsschreiber, persische Literatur), Semitistik (Hebräisch,
Syrisch-Aramäisch, Ge’ez), Religionswissenschaften (Lamaismus, Hinduismus, tibetische und
mongolische Schriften), Ethnologie (Ostafrika, Polynesien, Australien)
Tätigkeiten:
17 Jahre Institutsleiter im Goethe-Institut, 6 Jahre Mitglied im Fachausschuß für Unterrichtsmethodik und
Didaktik, freier Fachschriftsteller
Arbeiten:
Unterrichtsdidaktik für DaF; mehrere Grammatiken für DaF, eine Reihe von Deutschlehrwerken (für be-
stimmte Ausgangssprachen); Nachschlagewerke
Entwicklung von Sprachlehrwerken für die Arbeit am PC „Deutsch Soft“ und vom „Deutsch-
Kompendium“, einer umfassenden Hypertext-Bibliothek für Forschung und Lehre und zur Weiterbildung
in 10 Bänden.

Anschrift
Weberstraße 39
D - 83457 Bayerisch Gmain
Germany

Tel./Fax +49(0)8651 / 2586


eMail: griesbach@t-online.de
Internet: http://www.griesbach-daf.de
http://www.griesbach-daf.com

Das Werk ist urheberrechtlich geschützt


Jede Verwertung in anderen als den gesetzlich zugelassenen
Fällen bedarf deshalb der vorherigen schriftlichen Einwilligen der Autoren.
1. Auflage
Copyright by Dr. Heinz Griesbach und Gudrun Uhlig, Bayerisch Gmain 2001

2
Zu dieser Demo-Version

Mit dieser Demo-Version können Sie testen, welche Möglichkeiten die "Große Verb- Datei"
bietet, mit Hilfe der WORD-Suchoperationen Sätze nach bestimmten Kriterien herauszufiltern
und in Listen oder Zusammenstellungen darzustellen.
Lesen Sie dazu sorgfältig die folgende Einleitung.

Einleitung
1.0 Die deutschen Verben im Sprachgebrauch

Das „Große Verb-Wörterbuch" zeigt den Gebrauch der Verben mit „schwachen“ Formen (Band 1 und 2)
und aller „starken" Formen (Band 3) in Satzbeispielen sowie die verschiedenen Formen und Zusam-
mensetzungen der Verben mit Präfixen und Verbzusätzen, ebenso auch unterschiedliche Kollokationen,
d.i. das Zusammenwirken der Verben mit anderen Worttypen innerhalb eines Satzes.

Benutzer des Wörterbuchs sind alle, die sich in besonderem Maße mit der Sprache und ihrer Anwendung
beschäftigen, wie Lehrer, Sprachwissenschaftler, Studenten, Übersetzer, Dolmetscher, Journalisten,
Schriftsteller und Lektoren. Das Wörterbuch ist ebenso ein wichtiger Ratgeber für sprachinteressierte
Muttersprachler und ausländische Deutschlernende.

2.0 Aufgabe des Wörterbuchs

2.1 Aufbau des Wörterbuchs


Das Wörterbuch bietet genaue Informationen über den Gebrauchsumfang von Verben;
1. Alle Beispielsätze sind nach ihren Satzstrukturen geordnet;
2. die Satzstrukturen, mit einem Zifferncode versehen (Ss), sind aufsteigend aufgelistet und erlauben so
ein zuverlässiges Identifizieren bestimmter Satzstrukturen. Das ermöglicht auch, durch Austausch der
Satzglieder ähnliche Sätze zu bilden, die modifizierte Sachverhalte beschreiben.
3. In einem zweiten Zifferncode (Fk) werden Kasuszeichen und/oder Präpositionen in aufsteigender Folge
angegeben („Rektion/Valenz der Verben“).
Die Zifferncodes lassen Übereinstimmungen und Abweichungen von anders strukturierten Sprachen
erkennen;
4. mit Hilfe dieses Wörterbuchs können so eine große Zahl von Sprachübungen (z. B. Satzbau- und Über-
setzungsübungen) erstellt werden.
Da die Zifferncodes auf alle Sprachen anwendbar sind, erkennt man auf einen Blick, wo die Unterschiede
zwischen der Vergleichssprache liegen und wo mögliche Interferenzen zu erwarten sind. Auf diese Weise
bieten sich kontrastive Vergleiche mit jeder anderen Sprache an und lassen gezielte Übersetzungs-
übungen unterschiedlicher Schwierigkeitsgrade zu.

2.2 Verwendungsmöglichkeiten
Das Verb-Wörterbuch kann verwendet werden
als Nachschlagewerk
als Übungsgrundlage
als Quelle für die Zusammenstellung gezielter Sprachübungen und Tests
zum Sprachenvergleich
zum Erkennen unterschiedlicher „Bedeutungen“ von Verben
zum Erstellen von Übersetzungsprogrammen und von Sprachlehrprogrammen
zur Erweiterung des Wörtervorrats für Muttersprachler und Deutschlernende

3.0 Begriffsbestimmung
Bei der Beschreibung des Deutschen werden folgende Worttypen unterschieden:
Verben, Nomen, Adjektive und Adverbien.

3
Verben (vom lateinischen „verbum“ = "Wort") bezeichnen ein Geschehen (Handlung oder Vorgang) oder
ein Sein ("Zustand"). Verben treten in allen Satzstrukturteilen auf, so
im Prädikat (die Kinder singen), in Prädikatsergänzungen (wir gehen schwimmen), im SubjektlObjekt
(schwimmen ist gesund, wir lernen schwimmen), in Angaben (die Kinder rennen schreiend über den
Spielplatz) und in Attributen (schreiende Kinder, die Kunst zu malen).

Die Verben passen sich dabei formal den jeweiligen Funktionen im Satz an; sie bilden im Prädikat
Personal- und Infinitformen oder werden in anderen Funktionen mit Kasuszeichen bzw. Attributzeichen
markiert.

3.1 "Bedeutungen" der Verben


Verben sind als isoliert stehende Wörter nicht von vornherein auf eine bestimmte Bedeutung festgelegt,
sondern erhalten diese erst im Zusammenspiel mit den Wörtern in den übrigen Funktionsteilen einer Satz-
struktur. vgl.:
das Kind ist gefallen; das Barometer ist gefallen, die Preise sind gefallen, ein Schuß ist gefallen,
Weihnachten fällt dieses Jahr auf einen Mittwoch, die Erbschaft fällt an meine Kinder; sie ist ihm
um den Hals gefallen, usw. usw.

3.2 Die Formen der Verbstämme


Die traditionelle Grammatik unterscheidet die Verben nach ihrem Formenverhalten zwischen „starken" und
„schwachen“ Verben; der letzteren Gruppe werden aber auch andere Wortstämme und Syntagmen
zugerechnet, die das Prädikat besetzen (die Jungen zelten auf der Wiese; die Tiere überwintern im Stall).

„Starke“ Verben verändern ihren Wortstamm (nehmen, nahm, genommen) und nehmen beim Partizip-II
die Endung -en an;
„schwache“ Verben verändern ihren Wortstamm nicht (lernen, lernte, gelernt) und nehmen die
Präteritumendung -te bzw. die Partizip II-Endung -t an.

Neben diesen beiden Verbtypen gibt es eine Reihe von Verben mit Mischformen („gemischte Verben“),
die sich wie „schwache“ Verben verhalten, aber ihren Wortstamm verändern (denk en, dachte, gedacht;
kennen, kannte, gekannt).

4.0 Umfang und Anlage des Wörterbuchs

4.1 Umfang des Verb-Wörterbuchs


Das Wörterbuch enthält „schwache“ Verben (Band 1 und 2) und alle „starken“ und unregelmäßigen
Verben, d.h. Verben mit Mischformen (Band 3).

4.2 Die Anordnung der Wortstämme erfolgt in alphabetischer Folge


Die Verblisten sind unterteilt:
A: das Verb ohne erweiterten Wortstamm (z. B. treiben),
B: Verb mit Präfixen (z. B. betreiben),
C: Verb mit festen („untrennbaren“) Verbzusätzen (z. B. untertreiben),
D: Verb mit unfesten („trennbaren“) Verbzusätzen (z. B. ab/treiben).
Diese Gliederung zeigt, welche Erweiterungen ein bestimmter Verbstamm erhalten kann.
Der Zifferncode hinter jedem Sprachbeleg verdeutlicht den Gebrauch des Verbs innerhalb der ange-
gebenen Satzstruktur und damit seinen semantischen Wert (d.h. die „Bedeutung“ des zitierten Verbs).

5.0 Die Codierung


Es werden jeweils zwei Codeziffern-Spalten dargestellt, die sich miteinander decken.
1. Ss (für die Satzstruktur)
2. Fk (für die Funktionskennzeichen, d. h. Kasuszeichen und Präpositionen); sie geben die soge-
nannte Rektion/Valenz der Verben an.
Den meisten Codeziffern liegt eine viergliedrige Satzstruktur zugrunde. In einigen Fällen treten auch fünf-
gliedrige Satzstrukturen auf („überschießende“ Satzstrukturen), die sich mit ihren fünfstelligen Codeziffern
von den übrigen abheben.

4
5.1 Die Codierung der Satzstrukturen (Ss)
Die meist vierstelligen Zahlencodes spiegeln genau die Satzstruktur wider, in die ein Verb eingebettet ist
und damit seine spezifische „Bedeutung“ erhält.
Die Codeziffern für die Satzstrukturen sind in aufsteigender Folge angeordnet und leicht auffindbar.
Wenn bei einem Sprachbeleg keine Codeziffer vermerkt ist, gilt die jeweils letztgenannte.
Jede veränderte Codeziffer signalisiert eine neue, andere oder modifizierte „Bedeutung“ eines Verbs.

Die Codierung im einzelnen


Das Prädikat bleibt bei der Codierung unberücksichtigt.
Jede Ziffernstelle steht für einen bestimmten Satzstrukturteil.
Die erste Stelle steht für Subjekt.
Die zweite Stelle steht für „direktes“ Objekt (1. Objekt).
Die dritte Stelle steht für „indirektes“ Objekt (2. Objekt).
Die vierte Stelle steht für präpositionale Ausdrücke (Präpositionalobjekte oder Prädikatser-
gänzungen).
Jede Stelle erhält eine der Ziffern 0 - 9.

1. Stelle: Subjekt (1 Person, 2 Sache, 3 Begriff, 4 Sachverhalt, 6 Prädikatssubjekt, 9 „es“)


2. Stelle: 1. Objekt (1 Person, 2 Sache, 3 Begriff, 4 Sachverhalt, 6 Prädikatsobjekt, 8 „sich“, 9 „es“)
3. Stelle: 2. Objekt (1 Person, 2 Sache, 4 Sachverhalt, 8 „sich“)
4. Stelle: Prädikatsergänzung und/oder Präpositionalobjekt
(1 lokal, - 2 temporal, - 3 modal, - 4 kausal, - 5 final, - 6 Prädikatsnominativ/Prädikatsakkusativ,
7 Prädikatsdativ/Prädikatsgenitiv, - 8 austauschbare Prädikatsergänzung, -
9 feste Prädikatsergänzung)
5. Stelle: "überschießendes" Satzglied bei 5gliedrigen Satzstrukturen

Beispiel:
Der Vater schenkt seiner Tochter eine Puppe
1 1 2 0

der Vater Subjekt 1 = Person


eine Puppe direktes Objekt 2 = Sache
seiner Tochter indirektes Objekt 1 = Person
0 = unbesetzt

Übersicht

1. Stelle 2. Stelle 3. Stelle 4. Stelle


Subjekt 1. Objekt 2. Objekt Prädikatsergänzung / Präpositionalobjekt
1 Person 1 Person 1 Person 1 Lokalergänzung (EI)
2 Sache 2 Sache 2 Sache 2 Temporalergänzung (Et)
3 Begriff 3 Begriff 3 3 Modalergänzung (En)
4 Sachverhalt 4 Sachverhalt 4 Sachverhalt 4 Kausalergänzung (Ek)
5 5 5 5 Finalergänzung (Ef )
6 Prädikats- 6 Prädikats- 6 6 Prädikatsnominativ / -akkusativ (En / Ea)
subjekt objekt (so)
7 7 7 7 Prädikatsdativ / -genitiv(Ed / Eg)
8 8 „sich" (so) 8 „sich" (so) 8 austauschbare Prädikatsergänzung (E)
9 "es" (ss) 9 „es" (so) 9 9 feste Prädikatsergänzung (E)

5
5.2 Die Codierung der Funktionskennzeichnung (Fk)
In aufsteigender Folge und deckungsgleich mit den Zifferncodes für Satzstrukturen bezeichnen die Ziffern
folgende Funktionskennzeichen:
1 Nominativzeichen 5 Akkusativpräposition
2 Akkusativzeichen 6 Dativpräposition
3 Dativzeichen 7 Akkusativ/Dativpräposition
4 Genitivzeichen 8 Genitivpräposition
9 Konjunktion

Beispiel:
Der Vater schenkt seiner Tochter eine Puppe
1 3 2 0

der Vater Nominativ = 1


eine Puppe Akkusativ = 2
seiner Tochter Dativ = 3
unbesetzt = 0

6.0 Die Kürzel für die „Aktionsarten“


Die Kürzel H (= Handlung), V (= Vorgang), S (= Sein/„Zustand") signalisieren die Art, wie ein Sachverhalt
vom Sprecher gesehen/beschrieben wird, was für die Wahl eines Verbs und der Satzstruktur ausschlag-
gebend ist;

z.B. (Handlung:) Peter kommt ins Krankenhaus (, um mich zu besuchen).


(Vorgang:) Peter kommt ins Krankenhaus (, weil er krank/verletzt ist).
(Sein:) Peter ist krank/verletzt.

7.0 Beispiele, wie man Gesuchtes auffindet

a. ein Satzbeispiel, bei dem ein Sachverhalt Satzsubjekt ist.


Sie finden es in der Spalte für die Satzstrukturen (Ss) bei der Ziffer 4 an der 1. Stelle (die Stelle für das
Subjekt): .4002 (die Besprechung findet morgen statt)

b. ein Satzbeispiel, bei dem das Pronomen „es" Struktursubjekt ist.


Sie finden es in der Spalte für die Satzstrukturen (Ss) bei der Ziffer 9 an der ersten Stelle (die Stelle für
das Subjekt): .9101 (mir gefällt es hier)

c. ein Satzbeispiel, bei dem das Prädikat durch ein Prädikatsobjekt ergänzt wird.
Sie finden es in der Spalte für Satzstrukturen (Ss) bei der Ziffer 6 an der zweiten Stelle (die Stelle für das
1. Objekt): .1600 (die Kinder machen Unfug)

d. ein Satzbeispiel, bei dem das Pronomen „es" als Struktursubjekt und das Reflexivpronomen als
Strukturobjekt auftritt.
Sie finden es in der Spalte für die Satzstrukturen (Ss) bei der Ziffer 9 an der ersten Stelle (die Stelle für
das Subjekt) und bei der Ziffer 8 an der zweiten Stelle (die Stelle für das 1. Objekt);
.9808 (worum handelt es sich ?)

e. ein Satzbeispiel, bei dem ein Reflexivpronomen im Dativ die 2. Objektstelle besetzt hat.
Sie finden es in der Spalte für die Satzstrukturen (Ss) bei der Ziffer 8 an der dritten Stelle (die Stelle für
das 2. Objekt): .1280 (ich wasche mir die Hände)

6
f. ein Satzbeispiel, in dem der Nominativ, Akkusativ und Dativ beim Subjekt und bei den Objekten auftritt.
Sie finden es in der Spalte für die Funktionskennzeichen (Fk) bei der Ziffer 1 (= Nominativ) an der ersten
Stelle für das Subjekt, bei der Ziffer 2 (= Akkusativ) an der zweiten Stelle für das 1. Objekt und bei der
Ziffer 3 (= Dativ) an der dritten Stelle (die Stelle für das 2. Objekt): °1230 (er hat mir das Buch
gegeben)

g. Sie suchen Verben mit dem Präfix „ver-".


Sie finden sie unter der Überschrift „B: mit Präfix" beim Präfix ver- (versprechen)

h. Sie suchen Verben mit dem festen Verbzusatz „unter".


Sie finden sie unter der Überschrift „C: mit festem Verbzusatz" bei dem festen Verbzusatz unter-
(unter halten)

i. Sie suchen Verben mit dem unfesten Verbzusatz „empor".


Sie finden sie unter der Überschrift „D: mit unfestem Verbzusatz" bei dem unfesten Verbzusatz
empor/(emporIkommen) usw. usw.

8.0 Welche Informationen enthalten die Zifferncodes?

Beispiel: .1808 °1206 (Codierung für den Satz: „Hans hat sich bei mir entschuldigt.")

Die erste Spalte beschreibt die Satzstruktur, das ist die Ziffer mit dem Punkt davor.
Die erste Ziffer (1) steht für das Satzsubjekt; sie besagt, daß es sich hier um eine Person oder sonst ein
belebtes Wesen handelt;
die zweite Ziffer (8) steht für das Objekt, das hier von einem Reflexivpronomen besetzt ist;
die dritte Ziffer (0) besagt, daß die zweite Objektstelle unbesetzt ist;
die vierte Ziffer (8) steht hier für einen präpositionalen Ausdruck.

Die zweite Spalte bezeichnet die Funktionskennzeichen (Kasusform und/oder Präposition) der
entsprechenden Satzstrukturteile; das ist die Ziffer mit dem Zeichen (°) davor.

Die erste Ziffer (1) steht für das Nominativzeichen;


die zweite Ziffer (2) steht für das Akkusativzeichen,
die dritte Ziffer (0) besagt, daß hier keine Kasusform zum Ausdruck kommt, da diese Stelle in der Satz-
struktur unbesetzt ist;
die vierte Ziffer (6) besagt, daß dieses Satzglied in der betreffenden Satzstruktur mit einer Präposition
gekennzeichnet ist, und zwar aus dem Vorrat der Präpositionen, die ein Dativzeichen erfordern.

Das "Große Verbwörterbuch" ist als WORD-Datei auf CD-ROM gespeichert, die den gleichen Verben-
Vorrat enthalten wie im gleichnamigen Werk und mit dem man auf dem PC alle Suchoperationen
durchführen kann.

Das Verfahren:
Markieren Sie die Sprachbelege einzeln mit allen Code-Ziffern und geben Sie "Kopieren" ein.
Danach legen Sie die einzelnen Belege in eine Word-Datei mit einem neuen Namen ab, indem Sie
dort "Einfügen" eingeben.
Im Pull-Down-Menü "Fenster" können Sie zwischen der Quell-Datei und der neu erstellten Datei
unschwer hin und her schalten, um diese Prozedur fortzusetzen. (Vergessen Sie nicht, immer
wieder die neue Datei abzuspeichen!) Zum Schluß haben Sie die gewünschte Liste, die Sie
ausdrucken können; vgl die Beispiel-Listen am Ende dieser Demo-Version.

7
.AAL, der (Nomen) .Ss °Fk

A: ohne Erweiterung
.aalen <hat
die Leute aalen sich den ganzen Tag am Strand/in der Sonne (= sie liegen H .1801 °1206
müßig faul am Strand/in der Sonne)
Eva aalt sich auf der Couch (= ruht behaglich ausgestreckt auf der Couch)

.ABFOLGE, die (Nomen) .Ss °Fk

B: mit Präfix
.verabfolgen <hat>
der Arzt hat ihm eine Spritze/ein Medikamente verabfolgt H .1610 °1230
er hat ihm eine Tracht Prügel verabfolgt

.ABSCHEU, der/die (Nomen) .Ss °Fk

B: mit Präfix
.verabscheuen <hat>
ich verabscheue ihn H .1100 °1200
wir verabscheuen diese Tat .1300

.ABSCHIED, der (Nomen) .Ss °Fk

B: mit Präfix
.verabschieden <hat>
wir verabschiedeten die Gäste H .1100 °1200
sie verabschiedeten die Soldaten
Frau Mühle verabschiedet ihren Mann/ihre Kinder immer mit einem Kuß .1108 °1206
die Regierung verabschiedete den Staatsgast mit allen militärischen Ehren
die Regierung hat das Gesetz (in letzter Lesung) verabschiedet .1600 °1200
die Gäste verabschieden sich .1800
nun verabschiedet euch endlich!
er mußte sich leider verabschieden
wir verabschieden uns von den Gästen .1808 °1206
ich möchte mich von Ihnen verabschieden
die Frau verabschiedet sich immer mit einem Kuß von ihren Angehörigen °1208
ich muß mich leider von Ihnen verabschieden
Sie müssen sich von diesen Forderungen/Erwartungen verabschieden
die Nationalmannschaft verabschiedete sich mit einem Sieg
er verabschiedete sich aus aller Verantwortung
er verabschiedete sich von allen Bindungen
der Motor hat sich (nach 100 000 Kilometern) verabschiedet (d.h. er ist kaputt V .2800 °1200
gegangen)
der Präsident/Direktor wurde feierlich verabschiedet

.ABSICHT, die (Nomen) .Ss °Fk

B: mit Präfix
.beabsichtigen <hat> (zu)
die Tochter beabsichtigt zu studieren H .1400 °1600
wir beabsichtigen einen Ausflug zu machen
.beabsichtigen <ist>
diese Wirkung/Reaktion war beabsichtigt S .4008 °1000
das ist (nicht) beabsichtigt gewesen

.AUFSICHT, die (Nomen) .Ss °Fk

B: mit Präfix
.beaufsichtigen <hat>
wer beaufsichtigt die Kinder (in der Zwischenzeit)? H .1100 °1200
der Meister beaufsichtigt die Arbeiten der Lehrlinge .1300
der Chef hat persönlich den Fortgang der Entwicklung beaufsichtigt
er beaufsichtigt die Ausbildung der Jugendlichen

.ACHT, die (Nomen) .Ss °Fk

A: ohne Erweiterung
.achten <hat>
Autofahrer müssen auf Kinder/Passanten achten (= beachten) H .1008 °1007
der Redner achtete nicht auf die Zwischenrufe/Proteste
du mußt auf das Kind achten (= aufpassen)
er achtet sehr auf Pünktlichkeit
er achtet seine Eltern/seinen Lehrer (= respektieren) .1100 °1200

8
wir müssen die Gesetze/das Alter achten .1300
du mußt die Gefühle anderer achten .1400
er achtete nicht der Gefahr/des Schmerzes/der Kälte (= nicht beachten) °1400
ich achte das für Betrug (= halten für) .1408 °1205

B: mit Präfix
.beachten <hat>
ich beachte ihn nicht (= ignorieren) H .1100 °1200
beachten Sie die Einhaltung der Vorschriften/Gesetze/Spielregeln/Prinzipien .1300
der Redner hat den Einwurf nicht beachtet
beachten Sie, daß ... .1408 °1900
.erachten <hat>
wir erachten das für/als notwendig (= halten für/ansehen als) H .1408 °1205/9
ich erachte das für/als meine Pflicht
.mißachten <hat>
ich mißachte diesen Menschen (= nicht achten) H .1100 °1200
du hast die Vorschriften/die Regeln mißachtet (= nicht beachten) .1300
.verachten <hat>
ich verachte diesen Mann/Menschen (= ablehnen/verabscheuen) H .1100 °1200
ein gutes Essen/ein kühles Bier/einen guten Wein verachte ich nicht (= gern .1200
mögen)
wir haben die Gefahr/den Tod verachtet (= sich nicht beeindrucken lassen) .1400

D: mit unfestem Verbzusatz


.gering/achten <hat>
er hat die Gefahr geringgeachtet (= wenig achten) H .1400 °1200
.hoch/achten <hat>
wir haben unsere Lehrer immer hochgeachtet H .1100 °1200
ich achte deine Treue hoch .1300

mit Umlaut
.ächten <hat>
die Gemeinschaft hat ihn geächtet H .1100 °1200
die Mitgefangenen ächteten ihn
manche Länder ächten die Todesstrafe .2300
er fühlt sich geächtet
das Land wird von der europäischen Gemeinschaft (wegen seiner Menschen-
rechtsverletzungen) geächtet

+++ weitere Seiten

9
Listen (erheblich gekürzt) von selektierten Sprachbelegen

Beispiele: Verben in Satzstrukturen mit nur einem Subjekt unterschiedlicher Art


(1 Person, 2 Sache, 3 Begriff, 4 Sachverhalt usw. s. Einleitung) code °1nnn

.backen
sie bäckt gern / gut .1003 °1000
der Herd bäckt gleichmäßig .2003 °1000
.ab/backen
der Bäcker hat abgebacken (d.h. er hat das Backen beendet) .1000 °1000
.aus/backen
das Brot ist gut ausgebacken .2003 °1000
.durch/backen
der Teig muß durchbacken .2000 °1000
.weiter/backen
du mußt noch Mehl besorgen, sonst kann ich nicht weiterbacken .1000 °1000
.zusammen/backen
der Lehm ist jetzt trocken genug, er backt schon zusammen .2000 °1000
der Altschnee ist nicht mehr locker, er ist zusammengebackt .2000 °1000

.befehlen
wer befehlen will, muß erst gehorchen lernen (Redensart) .1000 °1000
wie Sie befehlen (= wünschen) .1000 °1000

.beginnen
da hinten beginnt der Wald / das Hafenviertel .2001 °1000
die Verhandlungen haben schon begonnen .4000 °1000
die Feier/das neue Jahr hat (festlich) begonnen .4000 °1000

.beißen
(heute) beißen nur die kleinen Fische .1000 °1000
Vorsicht, das Pferd beißt! .1000 °1000
die Fische beißen (heute) gut (= sie lassen sich leicht mit der Angel fangen) .1003 °1000
.an/beißen
als wir ihm Geld boten, hat er (sofort) angebissen (= ist er auf unseren Vorschlag .1000 °1000
sofort eingegangen)
die Fische beißen (heute) nicht an .1000 °1000
.drauf/beißen
wenn du die Nuß aufbekommen willst, mußt du (fest) draufbeißen .1000 °1000
.zu/beißen
Vorsicht, der Hund beißt (gleich) zu! .1000 °1000

.bergen
.verbergen
dieses Tal liegt/ist ganz verborgen .2008 °1000

11
.bersten
(vor uns) barst die Erde .2000 °1000
(bei dem Erdbeben) zerbarst (an vielen Stellen) die Erde .2000 °1000
die Mauer/das Eis ist geborsten .2008 °1000
.zerbeißen
das Glas/die Mauer/der Damm zerbirst .2000 °1000
(beim Überschallflug über die Stadt) zerbarsten viele Fensterscheiben .2000 °1000
.auseinander/beißen
(bei einem Erdbeben) birst die Erdkruste auseinander .2000 °1000
(bei der Kollision) ist das Schiff auseinandergeborsten .2000 °1000
.durch/bersten
der Damm ist durchgeborsten .2000 °1000
.weg/bersten
(bei dem Erdbeben) barst ein Teil der Felsen/Klippen weg .2000 °1000

.biegen
.verbiegen
Draht/Blech verbiegt leicht .2008 °1000
die Eisenstange ist verbogen .2008 °1000

.ab/biegen
diese Erziehung hat ihn charakterlich verbogen .4109 °1000
diese Erziehung hat seinen Charakter verbogen .4300 °1000
er ist (von dieser Straße) abgebogen .1000 °1000
.aus/biegen
(in letzter Zeit) ist er immer ausgebogen (d.h. er vermied ein Zusammentreffen) .1000 °1000
.bei/biegen
der Dampfer bog bei (= drehte zum Landungssteg hin) .2000 °1000
.um/biegen
er bog um und ging heim .1000 °1000
der Weg biegt hier um .2001 °1000
das Blech ist schon umgebogen .2008 °1000

.bieten
1000 Mark sind geboten, wer bietet mehr? .3008 °1000
Vorsicht ist geboten .4008 °1000
.verbieten
das ist (rechtlich) verboten .4008 °1000
Betreten/Eintritt/Zutritt/Rauchen (ist) verboten! .4008 °1000

12
.binden
sie ist gebunden (d.h. verlobt/verheiratet) .1008 °1000
die Bücher sind gebunden .2008 °1000
.entbinden
die Frau hat (zu Hause/in der Klinik) entbunden (d.h. ein Kind zur Welt gebracht) .1000 °1000
.verbinden
wir sind einander freundschaftlich verbunden .1009 °1000
der Arm/das Knie war verbunden .2008 °1000
.ab/binden
der Beton ist noch nicht abgebunden .2008 °1000
die Suppe ist abgebunden .2008 °1000
.auseinander/binden
die Gefangenen sind aneinandergebunden .1008 °1000
.auf/binden
sie Zöpfe/die Haare sind aufgebunden .1008 °1000
.dran/binden
die Schleife/die Blüte ist drangebunden .1008 °1000
.ein/binden
das Buch ist neu eingebunden .10089 °10000
.hoch/binden
die Zweige sind hochgebunden .2008 °1000
.los/binden
der Kettenhund/der scharfe Hund ist losgebunden .1008 °1000
.zu/binden
die Säcke sind zugebunden .2008 °1000
.zurück/binden
ihre Haare waren zurückgebunden .2008 °1000
.zusammen/binden
die Briefe/der Zeitungsstapel ist zusammengebunden .2008 °1000
.unterbinden
der Handelsverkehr ist unterbunden .4008 °1000

13
aussortierte Sätze mit Subjekt, Dativobjekt und Akkusativobjekt: Code °123n

1. starke Verben

.befehlen
er befahl mir strengstes Stillschweigen .1410 °1230
Sie können mir nichts befehlen .1410 °1230
.an/befehlen
er hat (ihr) größte Zurückhaltung anbefohlen .1411 °1230

.beißen
.verbeißen
er verbiß sich das Lachen .1480 °1230
.auf/beißen
der Hund hat ihm (beinahe) die Schlagader aufgebissen .1210 °1230
sie hat sich die Lippen aufgebissen .1280 °1230
er hat sich einen Zahn ausgebissen .1280 °1230
.aus/beißen
an der Lösung des Problems beißt du dir die Zähne aus .1688 °1237
.durch/beißen
der Hund hat dem Huhn (beim Zuschnappen) die Kehle durchbissen .1210 °1230
.heraus/beißen
er hat sich einen Zahn herausgebissen .1280 °1230
der Marder hatte dem Tier am Hals ein Stück herausgebissen .1211 °1237

.bergen
.verbergen
er hatte noch nicht alles erzählt, er verbarg mir noch etwas .1410 °1230

.biegen
.bei/biegen
die Formel hat er ihm (endlich) beigebogen (d.h. er hat sie ihm mit Mühe .1310 °1230
beigebracht)
kannst du es ihr mal auf eine nette Art beibiegen? (= erklären) .1413 °1237
.hin/biegen
den müssen wir uns erst noch hinbiegen (d.h. wir müssen ihn so beeinflussen, daß .1180 °1230
er das tut, was wir für richtig halten)
.verbiegen
verbieg mir nicht meine Stricknadeln! .1210 °1230
.zurecht/biegen
er bog sich den Draht zurecht .1280 °1230

14
.bieten
wir müssen unserem Besuch/unserem Gast doch etwas bieten .1210 °1230
es ist unerhört, was man einem da bietet! .1418 °1230
er bietet ihm Obdach/Unterschlupf .1610 °1230
er bot ihr den Arm (als Stütze/zum Unterhaken) .1610 °1230
man bot ihm die Gelegenheit, sich zu bewähren/ins Ausland zu reisen .1610 °1230
du wagst es, mir die Stirn zu bieten? .1610 °1230
man muß der Korruption/dem organisierten Verbrechen die Stirn bieten .1640 °1230
sie waren so zerstritten, daß sie sich nicht einmal mehr die Zeit boten, wenn sie .1680 °1230
einander
begegneten (d.h. sie grüßten sich nicht mehr)
er bot mir die Zeit/einen guten Morgen/einen guten Tag (d.h. er grüßte mich) .1680 °1230
er bot dem Gegner keine Blöße .1680 °1230
ein Bild des Jammers bot sich uns/unseren Augen/unseren Blicke .4810 °1230
mir hat sich noch keine Gelegenheit dazu geboten / es hat sich mir ... .4810 °1230
was bietest du mir dafür? (d.h. was für einen Gegenwert?) .1215 °1235
was/wieviel bietest du mir dafür? (d.h. wieviel Geld?) .1315 °1235
(bei dem Fest) hat man ein viel/wenig/ein schönes Programm geboten .1315 °1235
der Künstler bot ein ausgezeichnetes Programm .1315 °1235
er bot ihm eine Belohnung/eine Entschädigung (für etwas) .1315 °1235
er bietet ihm Geld/eine Chance/eine Stellung/Ersatz für etwas .1315 °1235
er bot ihr die Lippen/die Wange zum Kuß .1610 °1236
er bot ihm die Hand (zur Versöhnung) .1610 °1236
sie bot sich uns in ihrer vollen Größe/in ihrer ganzen Schönheit dar (scherzhaft für: .1619 °1236
sie stellte sich uns zur Schau)
.verbieten
der Vater hat es ihm / ihm das verboten .1410 °1230
ich verbiete dir den Umgang mit diesem Taugenichts .1410 °1230
er verbot sich solche Bemerkung .1480 °1230
er hat mir den Mund verboten .1610 °1230
man hat ihm das Haus verboten .1610 °1230
eine solche Handlungsweise verbietet mir mein Ehrgefühl .3410 °1230
eine solche Reise verbietet mir mein Geldbeutel/meine Gesundheit .3410 °1230
seine gesellschaftliche Stellung verbot ihm das .4410 °1230
.entbieten
er entbot ihnen einen Gruß .1610 °1230
ihre Beziehungen beschränkten sich darauf, daß sie sich hin und wieder Grüße .1680 °1230
entboten

15
.an/bieten
er bietet ihr seinen Platz/seinen Sitz an .1210 °1230
der Dichter bietet dem Theater sein (neues) Drama (zur Aufführung) an .1310 °1230
er bot ihm seine Dienste/Hilfe an .1410 °1230
der Minister hat eine Lösung/neue Verhandlungen/seinen Rücktritt angeboten .1410 °1230
er bot ihm das als Gegengabe/als Ersatz an .1216 °1239
er hat sich ihm als Begleiter/Vermittler angeboten .1816 °1239
.dar/bieten
man hat den Gästen Konfekt dargeboten .1210 °1230
er bat ihr die Hand zum Gruß dar .1619 °1236
ihm bot sich eine günstige Gelegenheit/Möglichkeit dar .3810 °1230
ein herrlicher Anblick bot sich uns/unseren Augen dar .3810 °1230
.gebieten
er gebot ihm Einhalt/Ruhe/Schweigen .1410 °1230

.binden
die Mutter bindet dem Kind die Schnürsenkel/die Schuhe .1210 °1230
sie banden ihm die Hände .1210 °1230
sie banden ihm die Hände auf den Rücken .1211 °1237
sie band sich ein Tuch um den Kopf .1288 °1235
sie binden sich Schleifen/Blumen ins Haar .1288 °1237
ich binde dir das doch nicht/nicht alles auf die Nase .1419 °1237
er band es ihr auf die Seele, damit sie es ja nicht vergaß .1919 °1237
.unterbinden
der Vater unterband seinen Kindern den Umgang mit den Nachbarskindern .1410 °1230
.verbinden
man hat ihm die Augen verbunden .1210 °1230
.ab/binden
der Sanitäter band ihm eine Arterie/das Bein ab .1210 °1230
sie band sich die Schürze/das Kopftuch ab .1280 °1230
.auf/binden
er hat sich die Krawatte aufgebunden .1280 °1230
wer hat euch denn dieses Märchen/diese Lüge aufgebunden? .1310 °1230
man hat mir allerhand/was/viel Arbeit aufgebunden .1410 °1230
er wollte mir einen Bären aufbinden .1610 °1230
mit dieser Kindergeburtstagsfeier hat sich die Mutter viel Arbeit aufgebunden .1310 °1230
.ein/binden
die Krankenschwester bindet dem Verletzten den Arm ein .1210 °1230

16
aussortierte Sätze mit Subjekt und einem Dativobjekt: Code °13nn

1. starke Verben

.beißen
die Schlange hat ihm in den Fuß gebissen .1108 °1307
ich beiß mir lieber auf die Zunge, als mich bei ihm zu entschuldigen .1809 °1307
der scharfe Wind beißt einem ins Gesicht .4108 °1307

,biegen
.ausbiegen
sie ist dem Fußgänger/dem Radfahrer ausgebogen .1100 °1300

.binden
mir sind die Hände gebunden (= ich kann nicht handeln, wie ich will/möchte) .6100 °1300
.verbinden
ich bin Ihnen sehr verbunden .1100 °1300

.blasen
er blies ihm in die Ohren (= er schmeichelte ihm) .1109 °1307
ein eisiger Wind bläst ihm ins Gesicht/um die Ohren .6101 °1307

.bleiben
sie blieb ihm treu/zugetan .1109 °1300
er bleibt seinen Grundsätzen treu .1603 °1300
er bleibt sich treu .1803 °1300
<es> blieb ihm keine Hoffnung .3100 °1300
<es> bleibt mir nichts weiter (zu tun), als ... .4108 °1306
.übrig/bleiben
<es> bleibt mir nichts anderes (zu tun) übrig, als ... .4108 °1306
.stecken/bleiben
ihm ist eine Gräte im Hals steckengeblieben .2101 °1307
.stehen/bleiben
das Herz war ihm vor Schreck (fast) stehengeblieben .6104 °1307

.braten
.verbraten
paß auf, daß dir das Fleisch nicht verbrät! .2100 °1300

.brechen
mir bricht das Herz, wenn ich das Elend sehe .6100 °1300
ab/brechen
mir ist der Absatz/der Zahn abgebrochen .2100 °1300
.aus/brechen
ihm bricht der Schweiß aus .6100 °1300

17
.brennen
ihm brennen die Augen (vor Müdigkeit/vom vielen Lesen/vor Kälte) .2100 °1300
das Herz brannte ihm .6100 °1300
das Geheimnis brannte ihm auf der Zunge .4109 °1307
die Arbeit brennt ihm auf den Nägeln/Nähten .4109 °1307
dem Verbrecher brennt der Boden unter den Füßen .6109 °1307
.aus/brennen
die Kehle war ihm (wie) ausgebrannt .2108 °1300
.durch/brennen
der Junge ist seinen Eltern durchgebrannt .1100 °1300
seine Frau ist ihm durchgebrannt .1100 °1300

.denken
,nach/denken
er denkt einem Problem nach (d.h. er beschäftigt sich in Gedanken lange mit einer .1300 °1300
Sache)

.dringen
ein Splitter ist ihm ins Auge gedrungen .2101 °1307
.nach/dringen
ein heller Schrei drang uns nach (= hinter uns nach/her) .4100 °1300

.fahren
er fährt sich durch die Haare/den Bart .1801 °1305
ein Gedanke fuhr ihr durch den Kopf .4109 °1305
er fuhr ihr mit der Hand durchs Haar/über den Kopf .11083 °13056
er fährt sich mit der Hand über die Augen .18013 °13056
warum fährst du mir (dauernd) über den Mund? (= schnauzt du mich an?) .1109 °1307
der Pkw fuhr dem Lkw in die Flanke/Seite .2208 °1307
was ist denn in dich gefahren? .4008 °1307
ein scharfer Geruch fuhr mir (plötzlich) in die Nase .4108 °1307
der Schreck fuhr ihm in die Glieder .4109 °1307
blitzschnell fuhr es ihr durch den Kopf, sofort abzureisen .9109 °1307
.entfahren
ihm ist ein unbedachtes Wort/ein Seufzer/ein Fluch/ein Schimpfwort entfahren .3100 °1300
.widerfahren
euch soll Gerechtigkeit widerfahren .6100 °1300
ihm ist viel Leid/großes Unglück/Unrecht widerfahren .6100 °1300
es widerfuhr ihr oft/häufig, daß ... .9100 °1300
.aus/fahren
das Messer/die Schere ist ihm ausgefahren (= ausgerutscht) und in den Handballen .2100 °1300
eingedrungen

18
aussortierte Sätze mit einer Nominativergänzung: Code °nnn1

1. starke Verben

.bleiben
er ist und bleibt ein Schurke .1006 °1001
sie sind Freunde geblieben .1006 °1001
mit freundlichen Grüßen verbleibe ich Ihr ... (Briefformel) .1006 °1001

.fahren
.überfahren
er überfuhr als erster die Ziellinie .1206 °1201

.geben
.aus/geben
er gibt sich als Arzt/als Deutscher aus .1806 °1201

.gehen
er ist als Schaffner gegangen (d.h. hat als Schaffner gearbeitet) .1006 °1001

.heißen
wie heißen Sie? .1006 °1001
er heißt Hans/Müller .1006 °1001
so wahr ich ... heiße! (Beteuerung) .1006 °1001
wenn es sich tatsächlich so verhält, will ich Hans/Emil/Franz/Müller heißen .1006 °1001
(Beteuerung)
die Straße hieß früher Keplerstraße .2006 °1001
was heißt hier: morgen? Das wird sofort gemacht! .2008 °1001
wie heißt die Stelle/der Text/der Titel/der genaue Wortlaut? .3008 °1001
was heißt das schon? .6008 °1001

.nennen
er nennt sich Verfahrenstechniker .1806 °1201

.scheiden
.aus/scheiden
Herr Wagner scheidet als Kandidat/als Bewerber für diesen Posten aus .1006 °1001
er scheidet aus seinem Amt/aus dem Dienst/aus der Firma/aus dem Verein aus .1006 °1001

.scheinen
.erscheinen
es erschien der Tag/die Stunde, da ... .9009 °1001

19
.schreiben
er schreibt sich jetzt Peterson (= heißt) .1806 °1201

.sein
er ist ein guter Arzt .1008 °1001
er ist ein unangenehmer Mensch .1008 °1001
wir sind Deutsche .1008 °1001
Herbert ist ja noch ein Kind .1008 °1001
du bist ein Schuft .1008 °1001
er ist der Schuldige .1008 °1001
ich bin dein Freund .1009 °1001
ich war es, der dir geholfen hat .1009 °1001
jetzt will es keiner gewesen sein .1009 °1001
jetzt sind wir wieder wer (= wir sind wieder wichtige Leute) .1009 °1001
er ist nichts (= er ist einer, der es zu nichts gebracht hat) .1009 °1001
welches von den Bildern ist deins? .2006 °1001
dieses Haus ist meinen Eltern (= gehört) .2006 °1001
10 minus/weniger 5 sind 5 .3006 °1001
diese Behauptung ist eine Gemeinheit / eine Unterstellung .4006 °1001
das ist die Hauptsache (= das ist das Wichtigste) .4006 °1001
das Wetter ist gut, schön, schlecht .6003 °1001
es ist 8 Uhr / Abend / wieder Frühling .9001 °1001
das wär's (also)! (= das ist alles, was dazu zu sagen ist) .9006 °1001
es war ein schöner Sommer / Herbst .9009 °1001

.werden
er ist gestern 30 Jahre alt geworden .1002 °1001
er wird bald Vater / sie wird Mutter .1006 °1001
mein Sohn wird Arzt/Lehrer .1006 °1001
was willst du werden? (= von Beruf) .1006 °1001
Lila ist wieder Mode geworden (= modern geworden) .3006 °1001
das wird sicher ein Erfolg .4006 °1001
mein Traum ist Wirklichkeit geworden .4006 °1001
das wird was! (= das wird ein Spaß werden!) .4009 °1001
(in wenigen Minuten) wird es 11 Uhr .9002 °1001
(morgen) wird es ein Jahr, daß wir hierher gekommen sind .9006 °1001
es werde Licht .9009 °1001
es wird höchste Zeit zu gehen (= dringend) .9009 °1001

20
aussortierte Sätze mit Temporal- und Lokalergänzungen im Akkusativ: Code °nnn2

1. starke Verben

.backen
der Kuchen muß eine Stunde backen .2002 °1002
.durch/backen
der Bäcker hat die ganze Nacht durchgebacken .1002 °1002
.nach/backen
dieser Kuchen ist noch nicht ganz fertig, er muß noch etwa 10 Minuten nachbacken .2002 °1002
.weiter/backen
der Kuchen muß noch mindestens zehn Minuten weiterbacken .2002 °1002

.bitten
.hinunter/bitten
der Herr bat sie die Treppe hinunter (zu kommen) .1101 °1202

.brennen
.durch/brennen
der Ofen brennt den ganzen Winter durch .2002 °1002

.fahren
er fuhr 80 (km/h) .1003 °1002
er fährt (nur) Super(Benzin)/Diesel .1008 °1002
ich bin diese Straße/Strecke (schon oft) gefahren .1008 °1002
man fährt bis dahin zwei Stunden .10081 °10025
zu seinem Arbeitsplatz fährt er täglich 30 Kilometer .10081 °10026
sie fahren eine Aufnahme (mit dem Kamerawagen/beim Film) .1009 °1002
er fährt heute eine Sonderschicht (in der Fabrik) .1009 °1002
.ab/fahren
er ist den steilen Hang abgefahren .1001 °1002
die Grenzbeamten sind die Grenze/die nähere Umgebung abgefahren .1001 °1002
.an/fahren
(auf unserer Reise) fuhren wir auch Berlin/den Hafen an .1008 °1002
entlang/fahren
Sie müssen diese Straße hier entlangfahren .1001 °1002
.heraus/fahren
er fuhr den Wagen den Berg herauf .1201 °1202
.heraus/fahren
sie fahren den Berg herauf .1001 °1002
.herunter/fahren
er ist den Berg/den steilen Hang heruntergefahren .1001 °1002
.hinauf/fahren
er ist den Fluß hinaufgefahren .1001 °1002

21
aussortierte Sätze mit Dativergänzungen: Code °nnn3

1. starke Verben

.befehlen
.
sie befahl ihre Kinder der Obhut der Großeltern an .1109 °1203

.bleiben
.fern/bleiben
er ist der Arbeit/der Schule/dem Unterricht/der Veranstaltung ferngeblieben .1007 °1003

.bringen
.nahe/bringen
er brachte ihn dem Ruin nahe .1109 °1203
.vor/bringen
er bringt seine Arbeit dem Lehrer vor (d.h. nach vorn) .1308 °1203

.empfehlen
sie empfahl das Kind der Obhut der Großeltern .1109 °1203

.fahren
.entgegen/fahren
sie fuhren der Sonne/dem Wind entgegen (= gegen die Sonne/den Wind) .1007 °1003
wir sind der Sonne entgegengefahren (= in den Süden gefahren) .1007 °1003
er ist ihm (mit dem Fahrrad) ein Stück entgegengefahren .1307 °1203
.nach/fahren
er fuhr dem Bus nach .1001 °1003
er fuhr den Schildern nach .1008 °1003

.fallen
.entfallen
das Schwert entfiel seiner Hand/seinen Händen .2009 °1003
.verfallen
der berühmte Künstler ist später dem Wahnsinn verfallen .1009 °1003
er ist leider dem Alkohol verfallen .1009 °1003
.anheim/fallen
der alte Mann fiel der öffentlichen Fürsorge anheim .1007 °1003
es ist der Vergessenheit/der Zerstörung anheimgefallen .2007 °1003

.fliegen
.entfliegen
der Vogel ist dem Käfig entflogen .1007 °1003
der Vogel ist mir entflogen .1007 °1003

22
.entgegen/fliegen
die Maschine fliegt ihrem Ziel entgegen .1001 °1003
er läuft aus dem Haus und fliegt ihr entgegen (= eilt) .1008 °1003
als er ins Zimmer trat, flogen ihm Gläser/Kissen entgegen .2008 °1003
.nach/fliegen
er flog dem Vogel/dem Flugzeug nach .1001 °1003
er ist (ein paar Tage später) seiner Familie nachgeflogen .1001 °1003

fließen
.entgegen/fließen
der Fluß fließt dem Meer entgegen .2007 °1003
.zu/fließen
der Fluß fließt dem Meer zu .2007 °1003
dem Teich/dem Bassin/dem Schwimmbecken fließt (ständig) frisches Wasser zu .2007 °1003
der Reinerlös der Veranstaltung fließt dem Müttergenesungswerk zu .3007 °1003

.fressen
.zerfressen
Sorgen/der Neid/Haß zerfrißt ihm das Herz .4609 °1203

.geben
.ergeben
sie war ihm/seinen Wünschen (bedingungslos) ergeben .1007 °1003
er ergab sich ganz der Arbeit/seiner Malerei/der Dichtkunst .1807 °1203
er ergibt sich dem Spiel/dem Trunk/dem Suff .1807 °1203
er hat sich ihr blind ergeben .18073 °12030
er hat sich ihr mit Leib und Seele ergeben .18073 °12036
.übergeben
man übergab den Dieb der Polizei .1107 °1203
man übergab die Stadt dem Feind .1207 °1203
man übergab die neue Straße dem Verkehr .1207 °1203
man übergab das Museum/die Ausstellung der Öffentlichkeit .1207 °1203
er übergab seine Gedichte/Briefe/sein Manuskript den Flammen (d.h. er verbrannte .1209 °1203
...)
man übergab das Gemeindezentrum seiner Bestimmung .1309 °1203
er übergab die Rechtssache dem Gericht/dem Rechtsanwalt .1309 °1203
er übergab seinem Nachfolger (feierlich) das Amt/den Schlüssel .1309 °1203
sie übergab das Telefongespräch dem zuständigen Sachbearbeiter/ .1407 °1203
er übergibt die Leitung/Führung/Aufsicht einem jüngeren Kollegen .1607 °1203
.untergeben
er ist ihr untergeben .1008 °1003
.anheim/geben
das Kind ist der Obhut der Schwester anheimgegeben .1007 °1003
man hat das Kind der Obhut der Schwester anheimgegeben .1107 °1203

23
aussortierte Sätze mit Genitivergänzungen: Code °nnn4

1. starke Verben

.binden
.entbinden
sie haben ihn seiner Ämter/seines Eides entbunden .1108 °1204
der Vorstand entband ihn seiner Pflichten .1108 °1204
das entbindet ihn aber nicht jeglicher Verantwortung .4108 °1204

.fahren
sie fährt erster Klasse .1003 °1004

.genesen
sie genas eines gesunden Kindes .1009 °1004

.haben
sie hatten des Weges nicht achtgehabt .1008 °1004

.halten
.enthalten
(bei der Abstimmung) enthielt er sich der Stimme .1808 °1204
ich enthalte mich jedes Urteils .1808 °1204

.heben
.entheben
wir sind aller Verpflichtungen enthoben .1008 °1004
damit bin ich aller Sorgen enthoben .10088 °10046
er enthob ihn aller Sorgen .1108 °1204
man enthob ihn seines Amtes/Dienstes/Postens/seiner Funktion .1109 °1204
das enthebt ihn der Notwendigkeit, sich zu rechtfertigen .4109 °1204
.überheben
er überhob ihn allen weiteren Nachdenkens/einer Antwort (= entheben) .1108 °1204

.kleben
der Scheinwerfer/die Windschutzscheibe klebte voller Insekten .2009 °1004

.liegen
der Tisch liegt voller Bücher/Akten (= auf dem Tisch liegen viele ...) .2008 °1004

.schreien
"wird's bald!" schrie er voller Zorn .1403 °1004

.schwinden
.entschwinden
er entschwand ihres Blickes/ihren Blicken .1001 °1004/6

24
.sehen
er sieht den Himmel voller Geigen (= er ist überglücklich) .1609 °1204

.sinnen
.besinnen
er besann sich dessen wieder .1808 °1204
er hat sich eines Besseren besonnen .1809 °1204
.entsinnen
ich entsinne mich dieses Gesprächs (wieder) .1808 °1204

.sitzen
das Wirtshaus/der Saal sitzt voller Gäste .2009 °1004

.stecken
er steckt voller Neugier/Bosheit/Einfälle .1009 °1004

.sterben
er ist eines natürlichen/gewaltsamen Todes gestorben .1009 °1004

.weisen
.verweisen
man hat ihn des Landes verwiesen .1109 °1204
(nach dem Foul) hat der Schiedsrichter den Spieler des Platzes verwiesen .1109 °1204

.ziehen
er zieht seines Weges (= geht weiter/fort) .1009 °1004

2. schwache Verben

.äußern
.entäußern
wir dürfen uns auf keinen Fall unserer Freiheit entäußern (d.h. auf sie verzichten) .1808 °1204
er entäußerte sich seines gesamten Vermögens (= trennte sich von ...) .1808 °1204

.beschuldigen
man beschuldigte ihn des Landesverrats/Ladendiebstahls .1109 °1204
die Staatsanwaltschaft beschuldigte den Angeklagten der Tat/des Mordes .1109 °1204

.brauchen
es braucht keines Beweises / keiner weiteren Erklärung .4008 °1204

dienen
.bedienen
sie bediente sich eines Bergführers .1808 °1204
sie bediente sich des Kompasses .1808 °1204
er bediente sich eines Vergleiches, um das Problem zu verdeutlichen .1808 °1204

25
aussortierte Sätze mit Konjunktionen: Code °nnn9

1. starke Verben

.biegen
.hin/biegen
er hat den Draht so hingebogen, daß er kaum noch zu sehen war .1203 °1209
er hatte die Sache so hingebogen, daß alle von seiner Unschuld überzeugt waren .1403 °1209
(d.h. er hat sie subjektiv so geschildert, daß ...)

.bieten
.an/bieten
er hat sich als Begleiter/Vermittler angeboten .1806 °1209
er bot ihm das als Gegengabe/als Ersatz an .1216 °1239
er hat sich ihm als Begleiter/Vermittler angeboten .1816 °1239

.bleiben
.zurück/bleiben
alle liefen davon, er blieb als einziger zurück .1009 °1009

.denken
.nach/denken
er dachte darüber nach, ob seine Entscheidung richtig war .1008 °1009

.empfehlen
du empfiehlst dich als geeigneter Mann für diese Aufgabe .1806 °1209
ich kann ihn dir als Fachmann/als Geschäftspartner/als Arzt nur empfehlen .1116 °1239
.weiter/empfehlen
er hat mich als guten Mitarbeiter weiterempfohlen .1106 °1209

.essen
er ißt wie ein Scheunendrescher .1008 °1009

.fahren
er fuhr wie der Teufel (= rasend schnell) .1003 °1009

.fallen
(plötzlich) fiel es ihm wie Schuppen von den Augen .91099 °13069
.her/fallen
die Streitenden fielen wie Tiere übereinander her .1009 °1009

.fangen
.an/fangen
er hat als Lehrling/als Schreiner angefangen .1006 °1009

.fechten
sie fochten wie die Teufel .1003 °1009

26
.finden
ich finde, daß du Unrecht hast (= ich meine ...) .1008 °1009
ich finde, daß hier das Wetter besser ist als bei uns zu Hause .1008 °1009
.empfinden
wir empfinden seinen Verlust tief .1409 °1209
sie empfindet das Verhalten der anderen als kränkend/als Wohltat .1409 °1209

.geben
.vergeben
du vergibst dir nichts, wenn du das tust .1688 °1239

.gedeihen
die Sache ist soweit gediehen, daß ... .4008 °1009

.gehen
.vergehen
kein Tag ist vergangen, an dem ich ihn nicht sah .6003 °1009
die Tage/die Stunden vergehen wie im Flug .6003 °1009
.aus/gehen
die Verhandlungen gingen aus wie das Hornberger Schießen .4003 °1009
.durch/gehen
(sogar bei Fachleuten) ist dieses Replikat als Original durchgegangen (= anerkannt .2006 °1009
worden)
.herum/gehen
die Nachricht/die Neuigkeit ging wie ein Lauffeuer herum .3003 °1009
.hervor/gehen
(bei dem Wettkampf) ist sie als Siegerin hervorgegangen .1008 °1009

.gleichen
sie gleichen einander aufs Haar/wie ein Ei dem anderen .1109 °1307/9

.halten
das kann man halten, wie man will .1403 °1209
.behalten
ich möchte ihn als Freund behalten .1106 °1209
er behielt das Bild als Andenken .1206 °1209
.zurück/behalten
sie haben (ihm) die Uhr als Pfand zurückbehalten .1206 °1209
.her/halten
er hat wieder als Zielscheibe des Spotts hergehalten (herhalten müssen) .1009 °1009
diese kleine Notlüge mußte als Vorwand/Entschuldigung herhalten .4009 °1009
.vor/halten
der Vater hielt seiner jüngeren Tochter (immer) die große Schwester als Vorbild vor .1116 °1239
.zusammen/halten
die Kinder halten wie Pech und Schwefel zusammen .1009 °1009

27
aussortierte Sätze mit Satzstrukturen mit unbesetzter Subjektstelle: Code .0xxx - °0nnn
aus einem Bestand von ca. 90 000 nach Satzstrukturen sortierten Beispielsätzen

Satzstrukturen
Bem: bei diesen Satzstrukturen bleibt die Subjektstelle unbesetzt und wird an der ersten Stelle
der Codeziffer daher mit "0" gekennzeichnet; vgl. 3 .Zifferncodes

1. starke Verben

.frieren <hat>
ihn friert .0100 °0200
ihn friert an den Füßen/Händen .0101 °0207

.helfen <ist>
damit ist mir (schon) geholfen .0108 °0306

.liegen <ist>
an der Kette/Brosche/an dem Schmuckstück war ihr gelegen .0108 °0307

.sein <ist>
mir ist schlecht / übel / wieder besser .0103 °0300
ist dir was? (= geht es dir nicht gut?) .0103 °0300
mir ist, als hätte ich eben etwas gehört .0104 °0309
mir ist heute nicht nach Feiern (= ich bin nicht in Stimmung dazu) .0108 °0306

.weisen <hat>
.hin/weisen <ist>
auf die Gefahr/Gefahren ist hingewiesen .00088 °00007

.werden <ist>
mir wird schlecht/übel/heiß/kalt .0013 °0030

.decken
es ist für zwölf Uhr gedeckt .0002 °0005
es ist für fünf Personen gedeckt .0008 °0005

.dienen
mit dieser Auskunft / Antwort ist mir sehr / wenig / viel gedient .0108 °0306

.ekeln
mich ekelt vor ihm .0108 °0207
mir ekelt vor ihm .0108 °0307

.hungern
ihn hungert .0100 °0200
(es) hungerte ihn .0100 °0200
ihn hungert nach etwas Geborgenheit .0108 °0206
ihn hungerte nach Lektüre .0108 °0206

28
aussortierte Sätze mit Satzstrukturen mit einem Prädikatssubjekt: Code .6xxx -°1nnn
aus einem Bestand von ca. 90 000 nach Satzstrukturen sortierten Beispielsätzen

Bem. ein Prädikatsubjekt besetzt die Subjektstelle und wird an der ersten Stelle des
Zifferncodes mit der Codeziffer "6" bezeichnet.
Ein Prädikatssubjekt beschreibt zusammen mit dem Prädikat ein Geschehen/Sein.

.binden <hat>
mir sind die Hände gebunden (= ich kann nicht handeln, wie ich will/möchte) S .6100 °1300

.blasen <hat>
der Wind bläst V .6000 °1000
woher bläst der Wind? (= was ist der Grund/die Ursache/die Absicht?) V .6001 °1000
ein eisiger Wind bläst ihm ins Gesicht/um die Ohren V .6108 °1307
der Wind bläst den Schnee durch die Ritzen V .6208 °1205
der Sturm blies ihr den Sand ins Gesicht V .6218 °1237

.bleiben <ist>
sein Blick blieb an einer Wanduhr hängen S .6008 °1007
<es> bleibt mal wieder alles an mir hängen / an mir bleibt mal wieder alles S .6008 °1007
hängen
der Verdacht ist an ihm hängengeblieben S .6008 °1007
der Haushalt bleibt immer an ihr hängen S .6008 °1007
ein schlechter Ruf bleibt immer an einem hängen S .6008 °1007
bei dem Geschäft bleibt viel/wenig hängen S .6008 °1006
von dem Vortrag ist bei ihm wenig hängengeblieben S .60088 °10066

.brechen <ist>
als das Eis gebrochen war, wurde die Unterhaltung lebhafter (= als sich die S .6000 °1000
Stimmung aufgelockert hatte, ...)
die Sonne bricht durch die Wolken V .6001 °1005
der Junge ist gerade in dem Alter, in dem bei Jungen die Stimme bricht V .6008 °1006
mir bricht das Herz, wenn ich das Elend sehe V .6100 °1300

.brennen <hat>
die Sonne brennt heute stark V .6003 °1000
das Herz brannte ihm V .6100 °1300
dem Verbrecher brennt der Boden unter den Füßen V .6109 °1307

.bringen <hat>
keine zehn Pferde bringen/brächten mich dahin S .6101 °1200
keine zehn Pferde bringen/brächten mich dazu S .6108 °1206
der letzte Winter brachte uns viel Schnee V .6210 °1230

.dringen <ist>
die Sonne dringt durch die Wolken V .6001 °1005
das Gerücht ist in die Öffentlichkeit gedrungen V .6001 °1007
.durch/dringen <hat>
die Sonnenstrahlen haben die Wolkendecke durchdrungen V .6200 °1200

29
.fahren <ist>
der Wind fährt durch die Blätter V .6008 °1205
der Blitz ist in einen Baum/in die Scheune gefahren V .6008 °1007
der Teufel ist in ihn gefahren V .6008 °1007
.herein/fahren <ist>
mir ist der Hexenschuß hereingefahren V .6100 °1200
mir ist etwas ins Knie hereingefahren V .6108 °1307

.fallen <ist>
(in den ersten zehn Minuten) fielen zwei Tore V .6000 °1000
die Aktien sind gefallen V .6000 °1000
heute ist Schnee gefallen V .6000 °1000
(in dem Gespräch) ist auch dein Name gefallen (= wurde ... erwähnt) V .6000 °1000
(bei dem Streit) fielen harte Worte V .6000 °1000
kein Wort ist gefallen (= man schwieg) V .6000 °1000
(jetzt) sind die Würfel gefallen (= hat es sich entschieden) V .6000 °1000
ein Lichtstrahl/ein Sonnenstrahl fiel durch die Türritzen V .6001 °1005
der Schatten des Berges fällt aufs Haus V .6001 °1007
ein Schatten fällt auf sein Gesicht V .6001 °1007
der Heilige Abend/ihr Geburtstag fällt (nächstes Jahr) auf einen Sonntag S .6002 °1007
es ist noch kein Meister vom Himmel gefallen (Sprichwort) V .6009 °1006
dieses Glück ist vom Himmel gefallen (= kam unerwartet) V .6009 °1006
dieser Aspekt ist ganz unter den Tisch gefallen (= wurde nicht berücksichtigt V .6009 °1007
ihm ist ein Stein/eine Zentnerlast vom Herzen gefallen (= er ist erleichtert) V .6108 °1306
ihr fiel das Herz in die Hose (= sie bekam Angst/verlor den Mut) V .6109 °1307
.zu/fallen
dem Kind fallen vor Müdigkeit die Augen zu V .6104 °1307

.fangen <hat>
der Wind fängt sich im Schornstein/im Kamin V .6801 °1207
alles wird sich finden (= herausstellen/klären/entscheiden) V .6800 °1207

.fliegen <ist>
die prügelten sich, daß die Fetzen flogen V .6000 °1000

.fliehen <ist>
.entfliehen <ist>
das Glück/das Leben/die Jugend entflieht (schnell) V .6000 °1000

.fließen <ist>
die Worte flossen aus seinem Mund V .6001 °1006

.frieren <ist>
ihm gefror das Blut in den Adern V .6109 °1207

.gebären <hat>
Haß gebiert neuen Haß (= bringt hervor) V .6600 °1200

.gehen <ist>
(eben) ging die Tür/das Telefon/die Klingel V .6000 °1000
(heute) ging kein Lüftchen (= herrschte Windstille) V .6000 °1000

30
aussortierte Sätze mit Satzstrukturen mit: dem Struktursubjekt "es" Code .9xxx - °1nnn
aus einem Bestand von ca. 90 000 nach Satzstrukturen sortierten Beispielsätzen

Bem. das Pronomen "es" besetzt als Struktursubjekt die Subjektstelle und wird an der ersten
Stelle des Zifferncodes mit der Codeziffer "9" bezeichnet.
Ein Struktursubjekt besetzt immer eine vakante Subjektstelle in einer Satzstruktur.

1. starke Verben

.beginnen <hat>
es begann zu regnen / zu schneien V .9400 °1600

.regnen <hat>
es bläst und regnet (schon einige Zeit) V .9000 °1000

.bleiben <ist>
es bleibt bei (leeren) Versprechungen S .9009 °1006

.brennen <hat>
es brennt! es brennt! (Alarmruf bei Ausbruch eines Feuers) V .9000 °1000

.bringen <hat>
.vollbringen <ist>
es ist vollbracht S .9008 °1000

.empfehlen <hat>
empfiehlt (es) sich, einen Regenschirm mitzunehmen? S .9800 °1206
(es) empfiehlt sich, die Angelegenheit auf sich beruhen zu lassen S .9800 °1206

.essen <hat>
.ab/essen <ist>
es ist abgegessen (= man hat alles aufgegessen) S .9008 °1000

.fahren <hat>
auf dieser Straße fährt es sich schlecht/gut S .98031 °10007
blitzschnell fuhr es ihr durch den Kopf, sofort abzureisen V .9109 °1307
es fuhr ihm so heraus; es war nicht böse gemeint .9103 °1307

.fallen <hat>
(plötzlich) fiel es ihm wie Schuppen von den Augen V .91099 °13069

.fangen <hat>
.an/fangen <hat>
es fängt zu regnen an V .9400 °1006

.fliegen <ist>
bei Nebel fliegt es sich schlecht S .9802 °1206

.frieren <hat>
es friert V .9000 °1000
draußen friert es V .9001 °1000

31
es friert leicht V .9003 °1000
es friert Stein und Bein V .9003 °1002
es friert ihn V .9100 °1200
(draußen) hat es gefroren V .9000 °1000

.gären <hat>
unter der Bevölkerung hat es schon lange gegärt V .9008 °1007
.weiter/gären <hat>
im Volk gärte es weiter V .9009 °1007

.geben <hat>
gibt es jemanden, der mir helfen kann? S .9100 °1200
gibt es dich auch noch! (Ausruf des Erstaunens) S .9100 °1200
er ist der beste Spieler, den es gibt S .9100 °1200
hier gibt es keine Bären/Wölfe mehr S .9101 °1200
in diesem Fluß gibt es noch viele Fische S .9101 °1207
in diesem Restaurant gibt es Spezialitäten/gutes Essen S .9201 °1207
gibt es so etwas heute noch? S .9202 °1200
was gibt es heute zu Mittag? S .9208 °1206
es gibt (zur Zeit) nichts Besseres auf dem Markt S .9209 °1207
es gibt einen Gott S .9300 °1200
es gibt eine Menge zu tun S .9300 °1200
was es nicht alles gibt! (Ausruf des Erstaunens) S .9400 °1200
das gibt es nicht! (d.h. das kommt nicht in Frage) S .9400 °1200
das gibt es doch nicht! (d.h. das ist unmöglich) S .9400 °1200
was gibt es da zu sehen/zu gucken! S .9400 °1200
es gibt Fälle, in denen man anders handeln muß S .9400 °1200
es wird (heute/bald noch) Regen/Schnee/ein Gewitter geben S .9400 °1200
gleich gibt's was (Ausdruck der Drohung) S .9400 °1200
wenn du das tust, wird es ein Unglück geben S .9400 °1200
gleich gibt's Schläge! S .9400 °1200
was gibt's? (= was ist los?) S .9400 °1200
was gibt es Neues? S .9400 °1200
es gab kein Entrinnen S .9400 °1200
wenn die beiden zusammen sind, gibt es immer Streit S .9400 °1200
so etwas soll's geben S .9400 °1200
was gibt es heute im Kino/im Fernsehen? S .9408 °1207
das hast du fein gemacht, da gibt's nichts (d.h. da kann man nichts dagegen S .9409 °1200
sagen)
was gibt es da zu lachen? S .9409 °1200
es gibt viel zu tun S .9409 °1200
es wird sich noch geben S .9800 °1200

.gehen <ist>
ich mußte mir jeden Tag seine Klimperei am/auf dem Klavier anhören, bis es S .9000 °1000
nicht mehr ging (= bis zum Überdruß)
gefällt dir das Schmuckstück? - Es geht (= ein wenig) S .9000 °1000
(am Anfang) ging es noch, aber dann wurde die Hitze unerträglich V .9000 °1000
es geht schon auf/gegen Mitternacht V .9002 °1007
leider geht es nicht anders S .9003 °1000
soll ich das einpacken, oder geht es so? S .9003 °1000

32
aussortierte Sätze mit Satzstrukturen mit: einem Prädikatsobjekt: Code .x6 xxx - °n2nn
aus einem Bestand von ca. 90 000 nach Satzstrukturen sortierten Beispielsätzen

Bem.: Prädikatsobjekte besetzen die Objektstelle und bezeichnen zusammen mit dem Prädikat
ein Geschehen/Sein; Prädikatsobjekte nehmen immer das Akkusativzeichen an.

1. starke Verben

.beginnen
er hat ein neues Leben begonnen .1600 °1200

.bieten
er bietet ihm Obdach/Unterschlupf .1610 °1230
er bot ihr den Arm (als Stütze/zum Unterhaken) .1610 °1230
man bot ihm die Gelegenheit, sich zu bewähren/ins Ausland zu reisen .1610 °1230
er bot ihr die Lippen/die Wange zum Kuß .1610 °1236
er bot ihm die Hand (zur Versöhnung) .1610 °1236
du wagst es, mir die Stirn zu bieten? .1610 °1230
man muß der Korruption/dem organisierten Verbrechen die Stirn bieten .1640 °1230
sie waren so zerstritten, daß sie sich nicht einmal mehr die Zeit boten, wenn sie .1680 °1230
einander begegneten (d.h. sie grüßten sich nicht mehr)
er bot mir die Zeit/einen guten Morgen/einen guten Tag (d.h. er grüßte mich) .1680 °1230
er bot dem Gegner keine Blöße .1680 °1230
.entbieten
er entbot ihnen einen Gruß .1610 °1230
ihre Beziehungen beschränkten sich darauf, daß sie sich hin und wieder Grüße .1680 °1230
entboten
.verbieten
er hat mir den Mund verboten .1610 °1230
man hat ihm das Haus verboten .1610 °1230
.dar/bieten
er bat ihr die Hand zum Gruß dar .1619 °1236
sie bot sich uns in ihrer vollen Größe/in ihrer ganzen Schönheit dar (scherzhaft für: .1619 °1236
sie

.binden
.auf/binden
er wollte mir einen Bären aufbinden .1610 °1230

.blasen
er bläst (die) Flöte/(die) Trompete .1600 °1200
er hat (mit dem Rauch der Zigarette) Ringe geblasen .1600 °1200
er bläst ihm den Marsch/die Meinung (= er sagt nachdrücklich seine Meinung) .1610 °1230

33
aussortierte Sätze mit Satzstrukturen mit: einem Reflexivpronomen im Akkusativ: Code
.x 8xxx -°n2nn
aus einem Bestand von ca. 90 000 nach Satzstrukturen sortierten Beispielsätzen

Bem.: Reflexivpronomen besetzen immer die Objektstelle; sie nehmen dann die
Akkusativzeichen an, wenn sie von Personalpronomen vertreten werden. (1. und 2. Person
Singular/Plural)
Wenn aber die Objektstelle bereits mit einem „direkten“ Objekt besetzt ist, wechselt das
Reflexivpronomen auf die zweite Objektstelle („indirektes“ Objekt); dort nimmt es die Dativform
an, wenn das Reflexivpronomen von einem Personalpronomen (1. und 2. Person
Singular/Plural).

1. starke Verben

.beißen
die Hunde haben sich (auf der Straße) gebissen .1800 °1200
er hat sich auf die Zunge/auf die Lippe gebissen .1801 °1207
das Kleid und dein Hut beißen sich aber (in den Farben) .2800 °1200
.verbeißen
er hat sich in ein Problem/in seine Arbeit verbissen .1808 °1207
.durch/beißen
es waren schwere Zeiten, aber wir haben uns durchgebissen .1800 °1200
.fest/beißen
der Wolf hat sich in seine Beute festgebissen .1801 °1207
der junge Mann hat sich an dem Problem festgebissen .1808 °1207
hindurch/beißen
er hat sich durch die viele Arbeit/das Problem hindurchgebissen .1808 °1205
.ineinander/beißen
die Hunde verbissen sich ineinander .1809 °1200

.bergen
.verbergen
er hatte sich verborgen (= versteckt) .1800 °1200
die Flüchtlinge verbargen sich im Wald .1801 °1207

.bewegen
der Hund schläft und bewegt sich nicht mehr .1800 °1200

.biegen
er bog sich zur Seite .1801 °1206
er bog sich vor Lachen .1804 °1207
.verbiegen
die Lenkstange hat sich (beim Sturz) verbogen .2800 °1200
dieses Material verbiegt sich (leicht) .2808 °1200

34
.ab/biegen
sie kann sich (aus der Hüfte raus) gut abbiegen .1803 °1200
.durch/biegen
die Regalbretter haben sich unter der Last der Bücher durchgebogen .2808 °1207
.ein/biegen
der Eisenträger hat sich eingebogen .2800 °1200
.herunter/biegen
der Zweig hatte sich heruntergebogen .2800 °1200
.hinunter/biegen
der Ast biegt sich (unter der Schneelast) hinunter .1800 °1200
.hoch/biegen
der Fußbodenbelag hat sich an den Ecken hochgebogen .2801 °1207
.um/biegen
der Draht biegt sich leicht um .2803 °1200
die Zweige biegen sich unter der Last der Früchte/des Schnees .2808 °1207
.zurück/biegen
er bog sich weit zurück .1803 °1200

.bieten
wenn sich eine Handhabe (gegen ihn)/ein Vorwand böte, dann könnten wir ... .4800 °1200
<es> hat sich noch keine Gelegenheit dazu geboten .4800 °1200
ein Bild des Jammers bot sich uns/unseren Augen/unseren Blicke .4810 °1230
mir hat sich noch keine Gelegenheit dazu geboten / es hat sich mir ... .4810 °1230
.verbieten
so eine Äußerung verbietet sich (von selbst) .4800 °1200
das verbietet sich von selbst .4809 °1206
.erbieten
sie erbot sich, diese Aufgabe zu übernehmen .1808 °1206
.anerbieten
sie hat sich anerboten, ihn zu begleiten .1805 °1206
.an/bieten
Mädchen/Frauen bieten sich an (d.h. als Prostituierte) .1800 °1200
er bietet sich zum Vorlesen/zum Geschirrspülen an .1805 °1206
er hat sich angeboten, zu vermitteln .1805 °1206
er hat sich als Begleiter/Vermittler angeboten .1806 °1209
er hat sich ihm als Begleiter/Vermittler angeboten .1816 °1239
eine Möglichkeit/eine Lösung/die Gelegenheit bot sich an .4800 °1200
.überbieten
sie überboten sich in Höflichkeiten/an Höflichkeiten .1809 °1207

35
Satzstrukturen mit dem Reflexivpronomen im Dativ als Strukturobjekt Code: .xx8x - °nn3n

Bem. das Reflexivpronomen "sich" bzw. die entsprechenden reflexiv gebrauchten


Personalpronomen "mir, dir, uns, euch" besetzen als Strukturobjekt die zweite Objektstelle und
wird an der dritten Stelle des Zifferncodes mit der Codeziffer "8" bezeichnet; vgl. .Zifferncodes.
Ein Strukturobjekt besetzt immer eine leere Objektstelle in einer Satzstruktur.

.beißen
.verbeißen
er verbiß sich das Lachen .1480 °1230

.biegen
hin/biegen
den müssen wir uns erst noch hinbiegen (d.h. wir müssen ihn so beeinflussen, daß .1180 °1230
er das tut, was wir für richtig halten)

.bieten
sie waren so zerstritten, daß sie sich nicht einmal mehr die Zeit boten, wenn sie .1680 °1230
einander begegneten (d.h. sie grüßten sich nicht mehr)

.binden
sie band sich ein Tuch um den Kopf .1288 °1235
sie binden sich Schleifen/Blumen ins Haar .1288 °1237

.bitten
.erbitten
er erbat sich ihre Hilfe / Bedenkzeit .1480 °1230

.brechen
(beim Sturz) hat er sich das Genick gebrochen .1280 °1230

.brennen
.verbrennen
er hat sich (am Herd) die Finger verbrannt .1280 °1230
sie hat sich den Mund mit heißer Suppe verbrannt .1288 °1236
verbrenn dir nicht wieder den Mund/die Zunge! (d.h. sage nicht etwas Unbedachtes/ .1680 °1230
Unpassendes, was du später bereust)

.bringen <hat>
.bei/bringen <hat>
er hatte sich mit einer Rasierklinge einen Schnitt beigebracht .1288 °1236

.denken <hat>
ich denke ihn mir groß und blond (= ich stelle ihn mir ... vor) .1183 °1230

.dingen <hat>
.bedingen <hat>
ich bedang mir besondere Freiheiten .1480 °1230

.essen <hat>
er hat sich den Bauch voll gegessen .1689 °1230

36
aussortierte Sätze mit Verben mit Präpositionen im Dativ oder Akkusativ: Code °nnn7
(Akkusativ) Code °nnn7d (Dativ)
aus einem Bestand von ca. 90 000 nach Satzstrukturen sortierten Beispielsätzen

1. starke Verben

.backen
an
der Schnee/der Lehm backt an den Stiefeln (= klebt an den Stiefeln) .2001 °1007d
der Schnee/der Dreck backt an den Schuhen an (= setzt sich fest) .2001 °1007d
der Kuchen ist am Blech angebackt (= hat sich festgesetzt) .2001 °1007d
du mußt deine Skier gut wachsen, sonst backt der Schnee daran fest .2001 °1007d
in
man bäckt Brot im Backofen .1201 °1207d
Zwiebelsuppe muß man (zum Schluß noch) im Ofen überbacken .1201 °1207d
sie bäckt die Krapfen in schwimmendem Fett .1208 °1207d
die Frau bäckt die Krapfen in heißem Fett aus .1208 °1207d

.befehlen
über
er befahl über ein Heer/eine Armee .1008 °1007

.beginnen
vor
unsere Freundschaft begann vor vielen Jahren .4002 °1007d

.beißen
an
der junge Mann hat sich an dem Problem festgebissen .1808 °1207d
der Marder hatte dem Tier am Hals ein Stück herausgebissen .1211 °1237d
an der Lösung des Problems beißt du dir die Zähne aus .1688 °1237d
auf
er hat auf einen Kirschkern gebissen .1008 °1007
da beißt er aber (bei mir) auf Granit (= ich lasse mich nicht von ihm umstimmen) .1009 °1007
er hat sich auf die Zunge/auf die Lippe gebissen .1801 °1207
ich beiß mir lieber auf die Zunge, als mich bei ihm zu entschuldigen .1809 °1307
Säure/Pfeffer/scharfe Gewürze/starker Tabak beißt auf der Zunge .2008 °1007d
in
er beißt ins Brot/in den Apfel/in die Wurst .1001 °1007
sie beißt in den Apfel hinein .1001 °1007
er muß in den sauren Apfel beißen (= eine unangenehme Sache tun) .1009 °1007
der Rauch beißt in die Augen .2008 °1007
der Hund hat ihn in die Hand gebissen .1101 °1207
sie beißt die Praline in der Mitte durch .1201 °1207
der Wolf hat sich in seine Beute festgebissen .1801 °1207
er hat sich in ein Problem/in seine Arbeit verbissen .1808 °1207

37
aussortierte Sätze mit Verben mit Präpositionen im Dativ: Code °nnn6
aus einem Bestand von ca. 90 000 nach Satzstrukturen sortierten Beispielsätzen

1. starke Verben

.backen
mit
sie überbäckt die Zwiebelsuppe/den Auflauf mit Käse .1208 °1206

.befehlen
zu
man befahl ihn zum Rapport .1108 °1206

.beginnen
mit
sie hatten vor kurzem mit dem Bau begonnen (= ... zu bauen) .1008 °1006
er hat mit der Arbeit begonnen (= zu arbeiten) .1008 °1006
sie hatten vor kurzem mit dem Bau begonnen (= ... zu bauen) .1008 °1006
er hat mit der Arbeit begonnen (= zu arbeiten) .1008 °1006
was willst du damit beginnen? .1408 °1206
er konnte nichts mit sich beginnen .1409 °1006
ihr Name beginnt mit A .3008 °1006

.beißen
aus
die Füchsin hat den Eindringling aus dem Bau hinausgebissen .1101 °1206
nach
der Hund biß nach dem Briefträger .1008 °1006
von
er biß vom Apfel/vom Kuchen/vom Brot ab .1001 °1006

.bergen
bei
bei dir bin ich geborgen .10081 °10006

.bersten
aus
aus dem Diamanten ist ein Stück herausgeborsten .2001 °1006
aus dem Diamanten ist ein Stück herausgeborsten .2001 °1006
von
der Saal barst von Menschen (= war übervoll) .2009 °1006

.bewegen
von
der Motor streikte, und der Wagen bewegte sich nicht von der Stelle .2801 °1206
die öffentliche Kritik hat ihn bewogen von seinem Posten zurückzutreten .4108 °1206

38