Sie sind auf Seite 1von 4

Bis zu zwei Schichten ohne

Batteriewechsel durch
Energierückgewinnung und
effektives Energiemanagement

Module für die


Prozessintegration:
RFID-Technik, redundante
Höhen- und Wegemessung,
Logistik-Interface

Bis zu 25 Prozent
höhere Leistung durch
Lagernavigation mit
halbautomatischer
Zielanfahrt (optional)

Hohe Flexibilität durch


modularen Aufbau und
Sonderbaulösungen ab Werk

Ergonomischer
Arbeitsplatz mit elektrisch
verstellbarem Bedienpult

EKX 410
Elektro-Kommissionier-/-Dreiseitenstapler (1.000 kg)

Der Hochregalstapler EKX 410 steht für hohe Effizienz im besserter Energieausnutzung. Der Vorteil: Volle Einsatzfähigkeit
Schmalganglager. In puncto Flexibilität, Wirtschaftlichkeit und über 2 Schichten im Normalbetrieb ohne Batteriewechsel.
Ergonomie setzt er erneut Maßstäbe. Dem EKX-Bediener eröffnet sich dieses hohe Leistungsvermö-
Flexibilität durch Modularität: Der Jungheinrich-Systembau- gen mit spielerischer Leichtigkeit. Die Kabine bietet einen groß-
kasten mit über 5 Millionen Konfigurationsmöglichkeiten bietet zügigen Arbeitsplatz mit ausgezeichneten Sichtverhältnissen. Im
Flexibilität von Anfang an. Der Vorteil: optimale Anpassung Mittelpunkt steht dabei das elektrisch verstellbare Bedienpult:
an jede Lager- und Logistikstrategie. Ein intelligentes Fahr- • Informationsübermittlung per Farbdisplay. Wichtige Betriebs-
zeugmanagement mit TÜV-zertifiziertem Steuerungs- und daten werden schnell und leicht lesbar in Piktogrammen
CAN-Bus-System hält dabei das Leistungsspektrum offen für dargestellt.
wechselnde Anforderungen jeder Art und bietet eine Vielzahl • Softkeys zur Steuerung von Funktionen und Menüs.
von zusätzlichen Sicherheitsmerkmalen. • Fahr-/Hydrauliksteuerung per Daumenbewegung.
Leistungsstärke und Energie-Effizienz: Die besten Vorausset- • Zweihand-Bedienkonzept für ein Höchstmaß an Sicherheit
zungen für schnellen Umschlag und hohe Wirtschaftlichkeit. und Bedienkomfort. Sensoren registrieren die Berührung
Genau das bietet die Jungheinrich-Drehstromtechnik durch durch den Bediener und geben diese Information an den
höhere Leistungsdaten und noch mehr Dynamik bei weiter ver- Bordrechner weiter.
EKX 410

Richtwerte für Arbeitsgangbreiten (mm)


bei Schienenführung

h9
Palettengröße Einstapeltiefe Ast Ast3/ VDI Ast3*
theoretisch praktisch
1200 x 800 1200 1640 3528 +500
1200 x 1200 1200 1640 3888 +500
800 x 1200 800 1440 3851 +500
* Die praktische Umsetzgangbreite ist ein Anhaltswert.

bei Induktivführung
Palettengröße Einstapeltiefe Ast Ast3/ VDI Ast3*
theoretisch praktisch
h3
h4 1200 x 800 1200 1720 3535 +1000
h12 1200 x 1200 1200 1720 3894 +1000
800 x 1200 800 1490 3851 +1000
h1
* Die praktische Umsetzgangbreite ist ein Anhaltswert.
h6

h7
d2
s m2

m1 d1 x y z
l8
l1

l2

b3
Ast

b8 b14 b6
c b9
l6 l b1
e b2
Wa
b7

b5

b12

Standard-Hubgerüst-Ausführungen EKX 410


Hub Höhe Hubgerüst Freihub Höhe Hubgerüst Gesamthubhöhe Kommissionier-
h3 eingefahren h2 ausgefahren h3 + h9 höhe
h1 h4 h15
(mm) (mm) (mm) (mm) (mm) (mm)
Zweifach ZT 3000 2600 - 5550 4780 5030
3500 2850 - 6050 5280 5530
4000 3100 - 6550 5780 6030
4500 3350 - 7050 6280 6530
5000 3600 - 7550 6780 7030
5500 3850 - 8050 7280 7530
6000 4100 - 8550 7780 8030
6500 4375 - 9050 8280 8530
7000 4650 - 9550 8780 9030
7500 4925 - 10050 9280 9530
Dreifach DZ 4500 2625 75 7050 6280 6530
5000 2800 250 7550 6780 7030
5500 2975 425 8050 7280 7530
6000 3150 600 8550 7780 8030
6500 3325 775 9050 8280 8530
7000 3500 950 9550 8780 9030
7500 3675 1125 10050 9280 9530
Stand: 03/2014

Technische Daten nach VDI 2198


1.1 Hersteller (Kurzbezeichnung) Jungheinrich
1.2 Typzeichen des Herstellers EKX 410
1.3 Antrieb Elektro
Kennzeichen

1.4 Bedienung Hand, Geh, Stand, Sitz, Kommissionierer Kommissionier-Dreiseitenstapler


1.5 Tragfähigkeit/Last Q t 1
1.6 Lastschwerpunktabstand c mm 600
1.8 Lastabstand x mm 445
1.9 Radstand y mm 1802
1.10 Mitte Antriebsrad / Gegengewicht z mm 237
Gewich-

2.1.1 Eigengewicht incl. Batterie (s. Zeile 6.5) kg 5690


te

2.2 Achslast mit Last vorn/hinten kg 5200 / 1490


2.3 Achslast ohne Last vorn/hinten kg 3590 / 2100
3.1 Bereifung Vulkollan
Räder/Fahr-

3.2 Reifengröße, vorn mm Ø 295 x 144


werk

3.3 Reifengröße, hinten mm Ø 343 x 110


3.5 Räder, Anzahl vorn/hinten (× = angetrieben) 2/1x
3.6 Spurweite, vorn b10 mm 1356
4.2 Höhe Hubgerüst (eingefahren) h1 mm 3600
4.4 Hub h3 mm 5000
4.5 Höhe Hubgerüst ausgefahren h4 mm 7550
4.7 Höhe Schutzdach (Kabine) h6 mm 2550
4.8.1 Standhöhe h7 mm 430
4.11 Zusatzhub h9 mm 1780
4.14 Standhöhe angehoben h12 mm 5430
4.19 Gesamtlänge l1 mm 3582
4.20 Länge einschl. Gabelrücken l2 mm 3286
4.21 Gesamtbreite b1/b2 mm 1210 / 1500
4.22 Gabelzinkenmaße s/e/l mm 40 / 120 / 1200
4.23 Gabelträger ISO 2328, Klasse/Typ A, B 2B
4.24 Gabelträgerbreite b3 mm 880
4.25 Gabelaußenabstand b5 mm 856
Grundabmessungen

4.27 Breite über Führungsrollen mm 1600


4.29 Schub, seitlich mm 1343
4.30 Schub, seitlich von Mitte Fahrzeug mm 505
4.31 Bodenfreiheit mit Last unter Hubgerüst m1 mm 80
4.32 Bodenfreiheit Mitte Radstand m2 mm 80
4.33.2 Arbeitsgangbreite bei Palette 1000 x 1200 Ast mm 1640
4.35 Wenderadius Wa mm 2039
4.38 Abstand Schwenkgabeldrehpunkt mm 1103
4.38.1 Gesamthub mm 6780
4.38.2 Kommissionierhöhe mm 7030
4.38.3 Abstand Schwenkgabeldrehpunkt - Zahnstange mm 659
4.38.4 Palettenbreite mm 1200
4.38.5 Palettenlänge mm 1200
4.38.6 Lichte Weite Fahrerplatzeinstieg mm 420
4.38.7 Lichte Fahrerplatzhöhe innen mm 2100
4.38.8 Fahrerplatzbreite außen mm 1440
4.38.9 Breite Schwenkschubrahmen mm 1440
4.38.10 Breite Ausleger mm 172
4.38.11 Abstand Schwenkgabeldrehpunkt - Gabelrücken mm 144
5.1 Fahrgeschwindigkeit mit/ohne Last km/h 9 / 93)
Leistungsdaten

5.2 Hubgeschwindigkeit mit/ohne Last m/s 0,36 / 0,41)


5.3 Senkgeschwindigkeit mit/ohne Last m/s 0,4 / 0,4
5.4 Schubgeschwindigkeit mit/ohne Last m/s 0,3 / 0,32)
5.10 Betriebsbremse Gegenstrom/generatorisch
5.11 Parkbremse el. Federspeicher/Lamellen
6.1 Fahrmotor, Leistung S2 60 min. kW 6,9
6.2 Hubmotor, Leistung bei S3 25% kW 9,5
Elektrik

6.3 Batterie nach DIN 43531/35/36 A, B, C, nein 6 PzS 750


6.4 Batteriespannung/Nennkapazität K5 V/Ah 48 / 750
6.5 Batteriegewicht kg 1010
8.1 Art der Fahrsteuerung AC-Antriebssteuerung
Sonst.

8.4 Schalldruckpegel nach EN 12053, Fahrerohr dB (A) 60


8.6 Lenkung elektrisch

1) in Verbindung mit Leistungspaket bis 0,42 m/s


2) In Verbindung mit Leistungspaket bis 0,4 m/s möglich
3) in Verbindung mit Leistungspaket bis 10,5 km/h

Dieses Typenblatt nach VDI-Richtlinie 2198 nennt nur die technischen Werte des Standard-Gerätes. Abweichende Bereifungen, andere Hubgerüste, Zusatzeinrichtungen usw.
können andere Werte ergeben.
Vorteile nutzen

Batterieabdeckung

Pionier der Drehstromtechnik Jungheinrich-Lagernavigation (op- • Getriebeöl im wartungsfreiem Dreh-


Über 150.000 Jungheinrich Drehstrom- tional) kranz in Lebensdauerfüllung.
Fahrzeuge sind weltweit im Einsatz. • Anbindung des EKX an ein Lagerver- • Elektronik mit verschleißfreier Sensorik.
Dieses Know-how spiegelt sich in der waltungssystem (LVS) über Datenfunk-
heutigen Antriebs- und Steuerungs- terminal oder Scanner. Zuverlässiger Betrieb - hohe Verfüg-
generation wider: • Direkte Übernahme der Zielposition barkeit
• Hohe Umschlagleistung. im Schmalgang durch den Fahrzeug- • 70% weniger Kabel und Stecker durch
• Niedriger Energieverbrauch. rechner. CAN-Bus.
• Automatische Vertikal- und Hori- • Verwindungssteifes Hubgerüst für hohe
Steuerungs- und CAN-Bus-System zontalpositionierung im Stapel- oder Resttragfähigkeiten und geringe Mast-
• Alle Bewegungen sind parametrierbar. Kommissioniermodus. schwankungen.
• Effektive Doppelspielfahrten. • Robuste und wartungsfreie Drehstrom-
Wirtschaftlicher Energiehaushalt • Ausschluss von Fehlfahrten durch antriebe ohne Verschleißteile.
• Doppelte Energierückgewinnung RFID-Bereichserkennung.
durch regeneratives Abbremsen und • Hohe Flexibilität im Lager bei der An- Zusatzausstattungen
Nutzsenken. passung an bestehendes LVS. • Mechanische Schienenführung.
• Längere Einsatzzeiten mit einer Batte- • Bis zu 25% höhere Umschlagsleistung. • Induktive Führung für exakte Führung
rieladung (bis zu zwei Schichten). im Gang ohne mechanische Belastung
• Aktives Energie-/Batteriemanagement. Ergonomie und Komfort von Komponenten.
• Längere Batterielebensdauer. • Großzügig dimensionierter Einstieg. • Radio mit CD-Player und MP3-Schnitt-
• 930 Ah Batterie (optional) • Hervorragende Sicht auf Last und Fahr- stelle.
• Kürzere Ladezeiten. bahn durch niedrige Schwenkschub- • Synchronschwenken.
• Batterierollen für schnellen Batterie- führung und Freisichthubgerüste. • Mechanische und elektrische Schnitt-
wechsel. • Gefederter, verstell-/klappbarer Kom- stellen für Materialfluss-Management-
fortsitz. systeme.
RFID-Bodensteuerung (optional) • Elektrisch verstellbares Bedienpult mit • Jungheinrich ISM: Informationssystem
• Fahrzeugsteuerung durch Transpon- Farbdisplay. für das Staplermanagement.
dertechnologie. • Folientaster (Softkey) mit Ziffernblock. • Fahrzeugvorbereitung zur Annahme
• Permanente Wegmessung für exakte • Schalterloses Zweihand-Bedienkon- von Arbeitsbühnen.
Erkennung aller Lagerbereiche. zept. • Abschaltung auf dem Fahrerschutz-
• Hohe Flexibilität hinsichtlich Schalt- • Endlagen-/Übergangsdämpfungen dach.
funktionen (Gangendsicherung, Hub-/ aller Hydraulikfunktionen.
Fahrabschaltungen, Geschwindigkeits- Integriertes Jungheinrich-Personen-
reduzierungen) Inbetriebnahme und Wartung schutzsystem (PSS)
• Optimierung der Fahrgeschwindig- • Schnelle und sichere Inbetriebnahme • Werkseitige Integration in den Sicher-
keitsprofile auf die Bodentopologie. durch Teach-in-Verfahren. heitsrechner.
• 1000-Betriebsstunden-Wartungs- • Projektierung, Inbetriebnahme und
intervall. Wartung durch Jungheinrich.
T_EKX 410_072014_de_DE_000

Zertifiziert sind unsere


Produktionswerke in
Jungheinrich Norderstedt und Moosburg.

Vertrieb Deutschland AG & Co. KG


Jungheinrich Flurförderzeuge
Am Stadtrand 35 entsprechen den europäischen
22047 Hamburg Sicherheitsanforderungen.

Telefon 0800 222 585858*


*Deutschlandweit kostenlos

info@jungheinrich.de
www.jungheinrich.de