Sie sind auf Seite 1von 33

3-GELENK-BÜHNE

TOPDINO 126 D II
TOPDINO 121 D II
DINO 112 D II

Korb drehbar –
Ergänzung zur
Betriebsanleitung
- ORIGINALBETRIEBSANLEITUNG -

PB Lifttechnik GmbH
Gewerbegebiet Gassenäcker
89429 Oberbechingen / Germany
Telefon +49 (0) 9077 – 9500 – 0
Telefax +49 (0) 9077 – 9500 – 40
eMail: info@pbgmbh.de
Internet: http://www.pbgmbh.de
Service : 070095009600

Ausgabe 49/09/115 (KW/JJ/ ab Serien.-Nr.)

Änderungsstand 1009 (MM/JJ)

Teleskop-Gelenkbühnen – Scherenhubarbeitsbühnen – Hubroller-


- Sonderkonstruktionen -
INHALTSVERZEICHNIS TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Inhaltsverzeichnis

GRUNDLEGENDE HINWEISE ........................................................ 5


SICHERHEITS- BZW. WARNHINWEISE ........................................................................ 5
WEITERE PIKTOGRAMME............................................................................................. 6
DER BENUTZER ............................................................................................................. 7
MASCHINEN - BESCHREIBUNG .................................................... 8
BAUGRUPPEN................................................................................................................ 8
TECHNISCHE DATEN .................................................................................................... 9
TOPDINO 126 D II .................................................................................................................... 9
TOPDINO 121 D II .................................................................................................................. 11
DINO 112 D II.......................................................................................................................... 13
BODENBELASTUNGEN ............................................................................................... 15
ARBEITSDIAGRAMM.................................................................................................... 16
TOPDINO 121 D II .................................................................................................................. 16
TOPDINO 126 D II .................................................................................................................. 16
DINO 112 D II.......................................................................................................................... 17
DREHBARER KORB - BESCHREIBUNG ........................................ 18
ABNAHME DES KORBES ........................................................... 19
1. SCHRITT: .................................................................................................................. 19
2. SCHRITT: .................................................................................................................. 20
3. SCHRITT: .................................................................................................................. 21
4. SCHRITT: .................................................................................................................. 22
VERFAHREN DER MASCHINE OHNE KORB .................................. 23
MONTAGE DES DREHKORBES ................................................... 24
1. SCHRITT: .................................................................................................................. 24
2. SCHRITT: .................................................................................................................. 25
3. SCHRITT: .................................................................................................................. 26
4. SCHRITT: .................................................................................................................. 27
EINSTELLEN DES SPIELES IM DREHANTRIEB ............................. 28
1. SCHRITT: .................................................................................................................. 28
2. SCHRITT: .................................................................................................................. 28
WINDGESCHWINDIGKEIT .......................................................... 29
BEAUFORT-SKALA....................................................................................................... 29
ETIKETTEN .............................................................................. 30
ANORDNUNG DER ETIKETTEN AN DER MASCHINE................................................ 30
ZUORDNUNG DER ALLGEMEINEN ETIKETTEN DER MASCHINE............................ 30

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 3


INHALTSVERZEICHNIS TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

ZUORDNUNG DER SPEZIELLEN ETIKETTEN DER MASCHINE ............................... 30


ABBILDUNG DER ALLGEMEINGÜLTIGEN ETIKETTEN ............................................. 31
ABBILDUNG DER SPEZIELLEN ETIKETTEN .............................................................. 32
EG-KONFORMITÄTSERKLÄRUNG ............................................... 33

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 4


GRUNDLEGENDE HINWEISE TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Grundlegende Hinweise
Sicherheits- bzw. Warnhinweise
Die Tabelle zeigt Ihnen die Zuordnung von Symbolen (Piktogrammen) und Signalwörter zu
der konkreten Gefahr und den (möglichen) Folgen.

Das Nichtbeachten dieser Hinweise kann schwere gesundheitsschädigende Auswirkungen


zur Folge haben, die bis hin zu lebensgefährlichen Verletzungen gehen können.

Pikto- Schaden
Signalwort Definition/ Folgen
gramm für...

Es besteht eine unmittelbar drohende Ge-


fahr für das Leben und die Gesundheit von
Gefahr! Personen. Die Gefahr steht bei Nichtbeach-
tung des Gefahrenhinweises direkt bevor.
Personen

Es besteht eine möglicherweise drohende Ge-


Warnung! fahr für das Leben und die Gesundheit von
Personen.

Eine Situation, die zu einem unerwünschten


Ergebnis führt. Das Schadensausmaß für die
Vorsicht! Gesundheit ist gering. Zum Beispiel bei voraus-
sehbaren Fehlbedienungen.
Sachen

* Achtung!
Ein Sachschaden am Gerät kann bei Nichtbe-
achtung des Gefahrenhinweises entstehen.

Anwendungstipps und andere wichtige/nütz-


liche Informationen. Nichtbeachtung führt le-

i
diglich zu Störung im Umgang mit der Ma-
-- Information! schine.
Keine gefährlichen oder schadenbringenden
Folgen für Personen oder Sachen.

Wir ersetzen bei konkreten Gefahren das Piktogramm

durch eine Warnung vor z.B.

Warnung! generell Quetschgefahr des Fußes

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 5


GRUNDLEGENDE HINWEISE TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Weitere Piktogramme

Warnung! Quetschgefahr des Fußes Warnung! Gefahr durch Batterien Schutzbrille tragen!

Warnung vor schwebenden Lasten Warnung vor ätzenden Stoffe Augenspüleinrichtung aufsuchen!

1,5 t

Warnung vor explosionsge- Achten Sie auf den Schutz


Anhängepunkt für Kran fährliche Stoffe der Umwelt

Feuer, offenes Licht und


Hier Gabelstapler ansetzen Rauchen verboten! Nicht in den Hausmüll werfen!

230 V 10 A
Einspeisung

Bleiben Sie von elektrisch Führen Sie die Teile einem


Hier Stromkabel einstecken aktiven Freileitungen fern! fachgerechten Recycling zu


Telefonnummer des Ansprech-
Türriegel fixieren verboten! Nicht bei Gewitter betreiben! partners

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 6


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Der Benutzer

Nur geschulte Personen dürfen die Hubarbeitsbühne bedienen !


Warnung

NICHT AUF ÖFFENTLICHEN STRASSEN UND WEGEN FAHREN !


Warnung

Der Bediener der fahrbaren Hubarbeitsbühne muss:

• das 18. Lebensjahr vollendet haben.


• in die Bedienung des Gerätes vom Betreiber oder Hersteller eingewiesen worden
sein.
• den schriftlichen Auftrag zur Bedienung vom Betreiber besitzen.
• fachlich und gesundheitlich nachgewiesen haben, dass er in der Lage ist, die
Hubarbeitsbühne zu bedienen.

Arbeiten mehrere Personen auf einer Arbeitsbühne, so ist ein Aufsichtsführender zu be-
stimmen.

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 7


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Maschinen - Beschreibung
Baugruppen

9 12 13

16

8 10 7

6
11
15
14
1 5
2

3 4

1: Untergestell 5: Arbeitsbühne (Arbeitskorb)


2: Batteriefach (rechts u. links) 6: Drehgestell
3: Schlaglochschutz eingefahren 7: Korbarm (KA)
4: Antriebsräder 8: Traferse

9: Oberarm (OA) 13: Zugstangenhalter

10: Unterarm (UA) 14: Zugstangenhalter unten

11: Zugstange UA 15: Korbhalter

12: Teleskoparm 16: Dreheinheit

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 8


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Technische Daten

TOPDINO 126 D II

Bezeichnung TOPDINO 126 D II Bauart: Gelenk-Teleskop-Bühne

Serial-Nummer 23126.*** Lackierung: RAL 3002

Transportdaten
Eigengewicht 4770 kg
Transportlänge 4464/3578 mm - mit Korb/ohne Korb eingedreht
Transportbreite 1550 mm
Transporthöhe - mit Geländer 1950 mm
Arbeitsbühne T höh i i kl G lä d i h h d
Max. Hebekapazität 200 kg Plattform eingschoben
zulässige Personenzahl 2 (80 kg/Person )
max. Zuladung 40 kg Plattform fest
Handkraft 400 N
Plattformlänge 766 mm
Plattformbreite 1416 mm
Geländerhöhe 1100 mm
Höhe Fußrand 166 mm
Einstiegshöhe 380 mm
Plattformhöhe - ausgefahren 10390 mm
Plattformhöhe - eingefahren 520 mm
Plattformboden 1230x586x12 mm siebglatt. kombi
Gewichtsüberwachung Wägezelle MRW 1000 Limit, 2-4-20mA
Hubeinrichtung
Hub 9870 mm
seitliche Maschinenreichweite 7124 mm (Außenkante Korb)
Geräuschpegel max 70 dB(A)
Temperaturbereich für Betrieb -5° bis +50 ° Grad Celsius
Notablaß Ventil mit Nothand Handpumpe
Druckbegrenzung 180 bar
Arbeitsbereich:
max. Arbeitshöhe 12390 mm
max. seitliche Reichweite 7624 mm
bei Plattformhöhe 4474 mm
Einsatz im Freien ja
max. Windgeschwindigkeit 12,5 m/s
Drehbereich:
Drehgestell 2 x 190° Grad
max. Drehzeit 58 Sek. für 190°
Antriebsart elektrisch - Nebenschluß
Hersteller C. F. R.
Motortyp 24 V / 500 W / 2850 Upm
Korb 2 x 90° Grad
max. Drehzeit 12 Sek. für 90°
Antriebsart Handwellengetriebe 200 Nm; i= 21:1
Hersteller Lock
Typ HWA 23.2021.06
Untergestell
Länge 2197 mm
Breite 1550 mm
Achsabstand 1740 mm
Radabstand 1370 mm
Versetzen mittels Kran Ja
Anschlagpunkte 4 Stück
max. Zuglast 11 KNewton/Anschlagpunkt
max. Stützlast (Rad) 39 KNewton
Zulässiger Neigungswinkel
Längsachse 2 Grad
Querachse 2 Grad
Neigungsüberwachung Neigungssensor mit akkust.+ optischen Alarm

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 9


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

max. Fahrgeschw.:
eingefahren 2,4 km/h
ausgefahren 0,24 km/h
Steigfähigkeit befestigter Untergrund 25 %
Wenderadius Außenflanke Vorderrad 2825 mm
Bodenfreiheit Mitte Untergestell 195 mm
Schlaglochschutz automatischer Klappmechanismus
Verringerung der Bodenfreiheit auf 20 mm
Reifen:
Reifenart Vollgummi
Bezeichnung Watts CUSHION weiß
Hersteller Watts
Reifengröße 18 x 7- 12 1/8 Zoll
Durchmesser/Breite ø 458 / breit 178 mm
Felge 308 X 178 x 110 mm
Antrieb
Aggregat Hubsystem: elektro-hydraulisch (3KW, 24V, 1600Upm)
Hersteller C.F.R
Typ elektrisch - Nebenschluß
Pumpe Zahnradpumpe 4ccm C.F.R.
Motor Heckantrieb:
Hersteller C.F.R
Art elektrisch - Nebenschluß (2 KW, 24V, 1400Upm; 13,6 Nm)
Typ 151-SB-VA-Q
lenken elektrisch Reihenschlußmotor (500 W, 24V, 2850Upm)
fahren elektrisch Nebenschlußmotor (2 KW, 24V, 1400Upm; 13,6 Nm)
Differentialsperre nicht vorhanden
Vorsatzgetriebe: GSC Schwörer Typ P 144-100
Untersetzung i= 45,57 :1
Getriebenennmoment: 450 Nm
Bremse:
Hersteller Lenze
Art elektrisch
Typ 14.448.12.010
statisches Moment der Bremse 32 Nm pro Motor
Bremsmonent 1458,24 Nm pro Antriebsrad
Versorgung
Batterie 8 Stück (Serie)
Batteriespannung 6 V
Kapazität bei 5-stündiger Entladung 400 Ah
Typ Naß 3/9 Gis 197 / Gitterplatten Typ 918-01
Hersteller Banner
Betriebsspannung 24 V
Ladegerät:
Hersteller PB Lifttechnik GmbH
Typ Chargemaster 1000
Daten 24V /35A Naß
Pufferfähig ja
Weitere Bemerkungen microprozessorgesteuert / Kennlinie IUIaU
Softwareversion:
Steuerung:
Hersteller PB Lifttechnik GmbH
Steuerunsweise proportional
Art Dualprozessorsteuerung mit Sicherheitsüberwachung
Steuerspannung 24 V
IP Schutz 65

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 10


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

TOPDINO 121 D II
Bezeichnung TOPDINO 121 D II Bauart: Gelenk-Teleskop-Bühne

Serial-Nummer 23121.*** Lackierung: RAL 3002

Transportdaten
Eigengewicht 4630 kg
Transportlänge 4214/3328 mm - mit Korb/ohne Korb eingedreht
Transportbreite 1550 mm
Arbeitsbühne Transporthöhe - mit Geländer 1950 mm
T
Max. höh i i
Hebekapazität kl G lä d i h h 200
d kg Plattform eingschoben
zulässige Personenzahl 2 (80 kg/Person )
max. Zuladung 40 kg Plattform fest
Handkraft 400 N
Plattformlänge 766 mm
Plattformbreite 1416 mm
Geländerhöhe 1100 mm
Höhe Fußrand 166 mm
Einstiegshöhe 380 mm
Plattformhöhe - ausgefahren 9890 mm
Plattformhöhe - eingefahren 520 mm
Plattformboden 1230x586x12 mm siebglatt. kombi
Gewichtsüberwachung Wägezelle MRW 1000 Limit, 2-4-20mA
Hubeinrichtung
Hub 9370 mm
seitliche Maschinenreichweite 6624 mm (Außenkante Korb)
Geräuschpegel max 70 dB(A)
Temperaturbereich für Betrieb -5° bis +50 ° Grad Celsius
Notablaß Ventil mit Nothand Handpumpe
Druckbegrenzung 180 bar
Arbeitsbereich:
max. Arbeitshöhe 11890 mm
max. seitliche Reichweite 7124 mm
bei Plattformhöhe 4474 mm
Einsatz im Freien ja
max. Windgeschwindigkeit 12,5 m/s
Drehbereich:
Drehgestell 2 x 190° Grad
max. Drehzeit 58 Sek. für 190°
Antriebsart elektrisch - Nebenschluß
Hersteller C. F. R.
Motortyp 24 V / 500 W / 2850 Upm
Korb 2 x 90° Grad
max. Drehzeit 12 Sek. für 90°
Antriebsart Handwellengetriebe 200 Nm; i= 21:1
Hersteller Lock
Typ HWA 23.2021.06
Untergestell
Länge 2197 mm
Breite 1550 mm
Achsabstand 1737 mm
Radabstand 1370 mm
Versetzen mittels Kran Ja
Anschlagpunkte 4 Stück
max. Zuglast 11 KNewton/Anschlagpunkt
max. Stützlast (Rad) 38 KNewton
Zulässiger Neigungswinkel
Längsachse 2 Grad
Querachse 2 Grad
Neigungsüberwachung Neigungssensor mit akkust.+ optischen Alarm
max. Fahrgeschw.:
eingefahren 2,4 km/h
ausgefahren 0,24 km/h
Steigfähigkeit befestigter Untergrund 25 %
Wenderadius Außenflanke Vorderrad 2825 mm
Bodenfreiheit Mitte Untergestell 195 mm
Schlaglochschutz automatischer Klappmechanismus
Verringerung der Bodenfreiheit auf 20 mm

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 11


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Reifen:
Reifenart Vollgummi
Bezeichnung Watts CUSHION weiß
Hersteller Watts
Reifengröße 18 x 7- 12 1/8 Zoll
Durchmesser/Breite ø 458 / breit 178 mm
Felge 308 X 178 x 110 mm
Antrieb
Aggregat Hubsystem: elektro-hydraulisch (3KW, 24V, 1600Upm)
Hersteller C.F.R
Typ elektrisch - Nebenschluß
Pumpe Zahnradpumpe 4ccm C.F.R.
Motor Heckantrieb:
Hersteller C.F.R
Art elektrisch - Nebenschluß (2 KW, 24V, 1400Upm; 13,6 Nm)
Typ 151-SB-VA-Q
lenken elektrisch Reihenschlußmotor (500 W, 24V, 2850Upm)
fahren elektrisch Nebenschlußmotor (2 KW, 24V, 1400Upm; 13,6 Nm)
Differentialsperre nicht vorhanden
Vorsatzgetriebe: GSC Schwörer Typ P 144-100
Untersetzung i= 45,57 :1
Getriebenennmoment: 450 Nm
Bremse:
Hersteller Lenze
Art elektrisch
Typ 14.448.12.010
statisches Moment der Bremse 32 Nm pro Motor
Bremsmonent 1458,24 Nm pro Antriebsrad
Versorgung
Batterie 8 Stück (Serie)
Batteriespannung 6 V
Kapazität bei 5-stündiger Entladung 400 Ah
Typ Naß 3/9 Gis 197 / Gitterplatten Typ 918-01
Hersteller Banner
Betriebsspannung 24 V
Ladegerät:
Hersteller PB Lifttechnik GmbH
Typ Chargemaster 1000
Daten 24V /35A Naß
Pufferfähig ja
Weitere Bemerkungen microprozessorgesteuert / Kennlinie IUIaU
Softwareversion:
Steuerung:
Hersteller PB Lifttechnik GmbH
Steuerunsweise proportional
Art Dualprozessorsteuerung mit Sicherheitsüberwachung
Steuerspannung 24 V
IP Schutz 65

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 12


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

DINO 112 D II
Bezeichnung: DINO 112 D II Bauart: Gelenk - Bühne

Serial-Nummer 23112.*** Lackierung: RAL 3002

Transportdaten
Eigengewicht 3034 kg
Transportlänge 4333/3455 mm - mit Korb/ohne Korb eingedreh
Transportbreite 1550 mm
Arbeitsbühne Transporthöhe - mit Geländer 1948 mm
Max. Hebekapazität 200 kg Plattform eingschoben
zulässige Personenzahl 2 (80 kg/Person )
max. Zuladung 40 kg Plattform fest
Handkraft 400 N
Plattformlänge 766 mm
Plattformbreite 1416 mm
Geländerhöhe 1100 mm
Höhe Fußrand 166 mm
Einstiegshöhe 380 mm
Plattformhöhe - ausgefahren 8939 mm
Plattformhöhe - eingefahren 520 mm
Plattformboden 1230x586x12 mm siebglatt. kombi
Gewichtsüberwachung Wägezelle MRW 1000 Limit, 2-4-20mA
Hubeinrichtung
Hub 8419 mm
seitliche Maschinenreichweite 5035 mm (Außenkante Korb)
Geräuschpegel max 70 dB(A)
Temperaturbereich für Betrieb -5° bis +50 ° Grad
Notablaß Ventil mit Nothand Handpumpe
Druckbegrenzung 180 bar
Arbeitsbereich:
max. Arbeitshöhe 10939 mm
max. seitliche Reichweite 5535 mm
bei Plattformhöhe 4871 mm
Einsatz im Freien ja
max. Windgeschwindigkeit 12,5 m/s
Drehbereich:
Drehgestell 2 x 190° Grad
max. Drehzeit 58 Sek. für 190°
Antriebsart elektrisch - Nebenschluß
Hersteller C. F. R.
Motortyp 24 V / 500 W / 2850 Upm
Korb 2 x 90° Grad
max. Drehzeit 12 Sek. für 90°
Antriebsart Handwellengetriebe 200 Nm; i= 21:1
Hersteller Lock
Typ HWA 23.2021.06
Untergestell
Länge 2197 mm
Breite 1550 mm
Achsabstand 1737 mm
Radabstand 1370 mm
Versetzen mittels Kran Ja
Anschlagpunkte 4 Stück
max. Zuglast 10 KNewton/Anschlagpunkt
max. Stützkraft (Rad) 25 KNewton
Zulässiger Neigungswinkel
Längsachse 2 Grad
Querachse 2 Grad
Neigungsüberwachung Neigungssensor mit akkust.+ optischen Alarm
max. Fahrgeschw.:
eingefahren 2,4 km/h
ausgefahren 0,37 km/h
Steigfähigkeit befestigter Untergrund 25 %
Wenderadius Außenflanke Vorderrad 2825 mm
Bodenfreiheit Mitte Untergestell 200 mm
Schlaglochschutz automatischer Klappmechanismus
Verringerung der Bodenfreiheit auf 20 mm

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 13


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Reifen:
Reifenart Vollgummi
Bezeichnung Watts CUSHION weiß
Hersteller Watts
Reifengröße 18 x 7- 12 1/8 Zoll
Durchmesser/Breite ø 458 / breit 178 mm
Felge 308 X 178 x 110 mm
Antrieb
Aggregat Hubsystem: elektro-hydraulisch (3KW, 24V, 1600Upm)
Hersteller C.F.R
Typ elektrisch - Nebenschluß
Pumpe Zahnradpumpe 4ccm C.F.R.
Motor Heckantrieb:
Hersteller C.F.R
Art elektrisch Nebenschlußmotor (2 KW, 24V, 1400Upm; 13,6 Nm)
Typ CA 151 - 0209.01
lenken elektrisch Reihenschlußmotor (500 W, 24V, 2850 Upm)
fahren elektrisch Nebenschlußmotor (2 KW, 24V, 1400Upm; 13,6 Nm)
Vorsatzgetriebe: GSC Schwörer Typ P 144-100
Untersetzung 45,57 :1
Getriebenennmoment: 450 Nm
Bremse:
Hersteller Lenze
Art elektrisch
statisches Moment der Bremse 32 Nm
Bremsmonent 1458,24 Nm pro Antriebsrad
Versorgung
Batterie 4 Stück (Serie)
Batteriespannung 6 V
Kapazität bei 5-stündiger Entladung 200 Ah
Typ Naß 3/9 Gis 197 / Gitterplatten Typ 918-01
Hersteller Banner
Betriebsspannung 24 V
Ladegerät:
Hersteller PB Lifttechnik GmbH
Typ Chargemaster 500
Daten 24V / 20A Naß
Pufferfähig ja
Weitere Bemerkungen microprozessorgesteuert / Kennlinie IUIaU
Steuerung:
Hersteller PB Lifttechnik GmbH
Steuerunsweise proportional
Art Dualprozessorsteuerung mit Sicherheitsüberwachung
Steuerspannung 24 V
IP Schutz 65

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 14


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Bodenbelastungen

TOPDINO 121 D II TOPDINO 126 D II DINO 112 D II

Eige nge w icht: [kg ] 4650 4770 3034

Ma x . Zula dung: [kg ] 200 200 200

Ge sa m tge w icht: [kg ] 4850 4970 3234

Bre ite b: [m ] 1,54 1,54 1,54

Lä nge l: [m ] 2,20 2,20 2,20

Einzugsflä che Cha ssis b x l : [m ]2


3,39 3,39 3,39

Ma x . Stützkra ft pro Ra d: [KN ] 38,22 39,16 25,48

Aufla ge flä che pro Ra d: [cm ]2


100 100 100

Gesamtgewi cht  kg 
Verkehrsla st . p = 1432 1467 955
Einzugsflä che  m 2 

Gesamtgewi cht  KN 
Verkehrsla st . p = 14,32 14,67 9,55
Einzugsflä che  m 2 
 N  382,18 391,64 254,84
Ma x . Punktbe la stung  
 cm 2 

Ma x . Punktbe la stung
 N  3,82 3,92 2,55
 mm 2 

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 15


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Arbeitsdiagramm

TOPDINO 121 D II

TOPDINO 126 D II

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 16


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

DINO 112 D II

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 17


MASCHINEN - BESCHREIBUNG TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Drehbarer Korb - Beschreibung


Mit Hilfe eines Schneckenradgetriebes mit Handkurbel kann der Arbeitskorb in beide Rich-
tungen um 90° gedreht werden. Zuerst den Sicherungsbolzen (Transportsicherung) ziehen,
und in den Bolzenhalter stecken.
Klappen Sie den Kurbelgriff nach unten und drehen die Handkurbel in die Richtung, in der der
Korb geschwenkt werden soll.

i Damit Sie den Kurbelgriff wieder nach oben klappen können, müssen Sie diesen
zuerst herausziehen (mechanische Verriegelung im ausgeklapptem Zustand).

*
Achtung
Bei außenhängendem Pult ist darauf zuachten, dass das Steuerpult
nicht zwischen Korb und Korbarm eingeklemmt wird!

Kurbelgriff eingeklappt Handkurbel Bolzenhalter Sicherungsbolzen

Korb um 90° nach links gedreht Korb um 90° nach rechts gedreht

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 18


ABNAHME DES DREHKORBES TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Abnahme des Korbes

Vorbemerkung: Zur Abnahme des Korbes sind zwei Personen erforderlich.

1. Schritt:
• Steuerpult von der Steckdose trennen (1).
• 230 V – Stecker (optional) ebenfalls trennen (2).
• Sicherungsbolzen ziehen (3).

Verbindungen vor dem Abnehmen


des Korbes trennen.

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 19


ABNAHME DES DREHKORBES TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

2. Schritt:

• Die vier Befestigungsschrauben M 16 auf der


M16 Stirnseite und die vier Befestigungsschrauben M8,
seitliche rechts und links, müssen gelöst werden.

M8

• Zuerst sollten die seitlichen Schrauben M8 entfernt


werden.

• Danach die unteren der vier Befestigungsschrauben


M 16.

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 20


ABNAHME DES DREHKORBES TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

3. Schritt:
• Die Pass-Schulterschraube M8x40 in der oberen Kupplung lösen und die Antriebs-
welle nach unten schieben.

• Nachdem eine Person den Korb gesichert (siehe Bild) hat, können die oberen Befesti-
gungsschrauben gelöst werden.

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 21


ABNAHME DES DREHKORBES TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

4. Schritt:

• Eine Person rechts und eine links vom Korb positionieren.


• Den Korb nach vorne wegnehmen und auf dem Boden absetzen.

Das Anhängen von Lasten an die Korbaufnahme ist aus-


drücklich verboten !
Warnung Beachten Sie die allgemeinen Betriebsvorschriften !

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 22


ABNAHME DES DREHKORBES TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Verfahren der Maschine ohne Korb


Zum Verfahren der Hubarbeitsbühne muss das Steuerpult an die Steckdose der Korbauf-
nahme angeschlossen werden.

Das vorsichtige Verfahren der Hubarbeitsbühne ohne


Korb ist nur in Transportstellung erlaubt !
Warnung

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 23


MONTAGE DES DREHKORBES TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Montage des Drehkorbes


Vorbemerkung: Zur Montage des Korbes sind zwei Personen erforderlich.

1. Schritt:
• Den Korb von vorne auf den Korbhalter setzen. (Position A auf A)
• Jetzt den Korb in Richtung Maschine schieben bis die Anschlussplatte am Korb bündig
am Korbhalter anliegt.
• In dieser Position fluchten alle Befestigungslöcher und die oberen Schrauben können
eingesetzt werden.

A A
Anschlussplatte

Korbhalter

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 24


MONTAGE DES DREHKORBES TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

2. Schritt:
• Schraube Nr. 1 ansetzten und leicht anziehen.
• Jetzt die Schrauben der Reihenfolge nach von Nr. 2 bis Nr. 8 ansetzen.
• Die Schrauben Nr. 1 bis Nr. 4 über kreuz mit 200 Nm anziehen. Die Schrauben sollten
mit einer mittelfesten Schraubensicherung (z.B. Loctite) montiert werden.
• Die Schrauben Nr. 5 bis Nr. 8 mit 40 Nm anziehen.

1
5 4 7
4

1
6 8

7
2
3

8
3

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 25


MONTAGE DES DREHKORBES TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

3. Schritt:
• 230 V – Stecker (optional) mit dem Korb verbinden (1).
• Steuerpult in die Steckdose der Korbaufnahme stecken (2).

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 26


MONTAGE DES DREHKORBES TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

4. Schritt:
• Die Antriebwelle nach oben in die Kupplung schieben und die Paß-Schulterschraube
M8x40 montieren.

• Den Sicherungsbolzen in die Korbaufnahme stecken.

Vor Inbetriebnahme der Arbeitsbühne müssen alle Befestigungs-


schrauben auf ihren festen Sitz hin überprüft werden !
Warnung Beachten Sie die allgemeinen Betriebsvorschriften !

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 27


SPIELEINSTELLUNG DES DREHANTRIEBES TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Einstellen des Spieles im Drehantrieb

i Die Veränderung des Spieles ist nutzungsbedingt und muss bei Bedarf selbst
nachjustiert werden.

1. Schritt:
• Korb um 90° nach rechts bis zum Anschlag drehen.
• Sicherungsmutter M 20 lockern.
• Exzenterscheibe vom Passstift lösen.

Sicherungsmutter M 20

Passstift Exzenterscheibe

2. Schritt:
• Handkurbel ½ bis ¾ -te Umdrehung gegen
den Anschlag nach rechts drehen.
• Die Exzenterscheibe in Pfeilrichtung gegen
den Passstift drehen und die Sicherungs-
mutter anziehen.
• Den Korb zurück in Nullstellung (mittig)
drehen.

i Ein leichtes Spiel ist konstruktionsbedingt und beabsichtigt.

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 28


WINDGESCHWINDIGKEIT TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Windgeschwindigkeit
Beaufort-Skala

Beaufortgrad Windgeschwindigkeit
Bezeichnung Auswirkung des Windes im Binnenland
m km
nB /s /h

0 still Windstille, Rauch steigt gerade empor. 0 - 0,2 <1

Windrichtung angezeigt nur durch Zug


1 leiser Zug des Rauches, jedoch nicht durch Wind- 0,3 - 1,5 1-5
fahne.

Wind am Gesicht fühlbar, Blätter säu-


2 leichte Brise 1,6 - 3,3 6 - 11
seln, Windfahne bewegt sich.

Blätter und dünne Zweige bewegen


3 schwache Brise 3,4 - 5,4 12-19
sich, Wind streckt einen Wimpel.

hebt Staub und loses Papier, bewegt


4 mäßige Brise 5,5 - 7,9 20 - 28
Zweige und dünnere Äste.

kleine Laubbäume beginnen zu


5 frische Brise schwanken. Schaumköpfe bilden sich 8 -10,7 29 - 38
auf Seen.
Starke Äste in Bewegung, Pfeifen in
6 starker Wind Telegraphenleitungen, Regenschir- 10,8 - 13,8 39 - 49
me schwierig zu benutzen.
Ganze Bäume in Bewegung, fühlbare
7 steifer Wind Hemmung beim Gehen gegen den 13,9 –17,1 50 -61
Wind.
bricht Zweige von den Bäumen, Wind
8 stürmischer Wind erschwert erheblich das Gehen im 17,2 –20,7 62 -74
Freien.
kleinere Schäden an Häusern
9 Sturm (Rauchhauben und Dachziegel werden 20,8 - 24,4 75 - 88
abgeworfen).
entwurzelt Bäume, bedeutende Schä-
10 schwerer Sturm 24,5 –28,4 89 -102
den an Häusern.

orkanartiger verbreitete Sturmschäden(sehr selten


11 28,5 –32,6 103 -117
Sturm im Binnenland).

12 Orkan schwerste Verwüstungen >32,6 >117

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 29


ETIKETTEN TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Etiketten
Anordnung der Etiketten an der Maschine
Etiketten im Arbeitskorb:
1 ___ 1a ___ 2 ___ 15

14 __ 20e ___ 29 ___ 46

Zuordnung der allgemeinen Etiketten der Maschine


Aufkleber Nr.: 1 1a 2 3 4a 5 6 7 8 9 9a 10 11 Stück
DINO 112 D II 1 1 1 4 1 1 1 2 2 4 2 2 2 24
TOPDINO 121 D II 1 1 1 4 1 1 1 2 2 4 2 2 2 24
TOPDINO 126 D II 1 1 1 4 1 1 1 2 2 4 2 2 2 24

Zuordnung der speziellen Etiketten der Maschine

Aufkleber Nr.: 12 13 14 15 20 e 46 29 37 37a 37b 120 53a 56a 56b Stück=


DINO 112 D II 4 1 1 1 1 1 1 1 1 4 16
TOPDINO 121 D II 4 1 1 1 1 1 1 1 1 1 4 17
TOPDINO 126 D II 4 1 1 1 1 1 1 1 1 1 4 17

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 30


ETIKETTEN TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Abbildung der allgemeingültigen Etiketten

1 3
2
nächste
jährliche Sicherheitsprüfung
gem. BGR 500
Kurz-Betriebsanleitung
Service - Nummer Mit der selbstständigen Bedienung von Hubarbeitsbühnen dürfen nur Personen betraut werden
0700 95009600 - die das 18. Lebensjahr vollendet haben
- in der Bedienung der Hubarbeitsbühnen unterwiesen sind
- die den schriftlichen Auftrag zur Bedienung vom Unternehmer besitzen.
Arbeiten mehrere Personen auf der Hubarbeitsbühne zusammen, hat der Unternehmer einen
Aufsichtsführenden zu bestimmen.
Die Angaben der Betriebsanleitung sind zu beachten!

ARBEITSBÜHNEN
Vorschrift für die Bedienung:
• Die höchstzulässige Tragfähigkeit der Hubarbeitsbühne darf nicht überschritten werden.
(VerminderteTragfähigkeit bei ausgefahrener Plattform beachten!)
• Die Hubarbeitsbühne darf nur in Grundstellung über den dafür vorgesehenen Zugang betreten oder
verlassen werden.
• Der Betrieb der Hubarbeitsbühne ist nur vom Lastaufnahmemittel aus zulässig.
• Die Bedienperson der Hubarbeitsbühne hat darauf zu achten, daß sie sich und andere Personen
nicht gefährdet.
• Das Bedienpersonal muß den Bewegungsbereich der Hubarbeitsbühne jederzeit überblicken
können.
• Es ist darauf zu achten, daß sich im Bewegungsbereich der Hubarbeitsbühne keine Personen
aufhalten.

1a
• Mitzuführende Gegenstände sind ausreichend gegen Verrutschen und Herabfallen zu sichern.
• Im Fahrbereich und Hebebereich der Bühne dürfen sich keine Hindernisse befinden.
• Der Fahrweg und die Standfläche muß so beschaffen sein, daß die Standsicherheit nicht
beeinträchtigt und die Personen nicht gefährdet werden.
• Durchführung von Arbeiten, die näher als 3 m von elektrischen aktiven Freileitungen entfernt sind,

4a
sind verboten.
• Die Hubarbeitsbühne ist nicht für Arbeiten an oder in der Nähe von ungeschützt unterSpannung
stehenden Teilen elektrischer Anlagen geeignet.
• Vor Beginn von Wartungsarbeiten unter angehobenen Teilen der Hubarbeitsbühne sind diese gegen
unbeabsichtigte Bewegungen zu sichern.
• Das Aufsteigen auf das Schutzgeländer sowie Anbringung von Leitern und Gerüsten auf der Plattform
sind verboten.
• Die Anbringung überhängender Lasten sowie irgendwelche Vergrößerung oder Erhöhung der
Plattform ist unzulässig.
• Das Anbringen von Teilen jeglicher Art, die die Windangriffsfläche der Hubarbeitsbühne vergrößern,
ist verboten.

230 V / 16 A
• Im Störungsfall kann die Hubarbeitsbühne von unten in Grundstellung gebracht werden. (Notablaß)

Wartung:
Die Hubarbeitsbühne ist täglich, bei seltener Benützung vor der Inbetriebnahme einer
Funktionskontrolle zu unterziehen.
Schmierung und Wartung entsprechend Betriebshandbuch durchführen. < 10m = 1,5
> 10m = 2,5

5 6

7 8 9

1,5 t

9a 10 11

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 31


ETIKETTEN TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

Abbildung der speziellen Etiketten

12 15 20e

12,5 m/s
(45 km/h)

0 m/s
(0 km/h)

13
14

37 37a 37b

29 53a 46
e
h.d
mb
bg
w.p
ARBEITSBÜHNEN ww
Service: 0700 95009600

56a
120

56b

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 32


EG-Konformitätserklärung TOPDINO 126 D II / TOPDINO 121 D II / DINO 112 D II

EG-Konformitätserklärung
Im Sinne der EG-Richtlinie 2006/42/EG, II
Der Hersteller PB Lifttechnik GmbH; Gewerbegebiet Gassenäcker; D-89429 Oberbechingen
erklärt hiermit, dass die nachstehend bezeichnete Maschine in Ihrer Konzipierung und Bauart, sowie in der von
uns in Verkehr gebrachten Ausführung den grundlegenden Sicherheits- und Gesundheitsanforderungen der ge-
nannten EG-Richtlinie Maschinen entspricht. Bei einer mit uns nicht abgestimmten Änderung der Maschine verliert
diese Erklärung ihre Gültigkeit.
Maschinen:

Typ: Gelenkhubarbeitsbühne DINO 112 D II Serien Nummer: ab 23112.115


Tragfähigkeit: 200 kg Max Plattformhöhe: 8,94 m
Typ: Gelenkhubarbeitsbühne TOPDINO 121 D II Serien Nummer: ab 23121.115
Tragfähigkeit: 200 kg Max Plattformhöhe: 9,89 m
Typ: Gelenkhubarbeitsbühne TOPDINO 126 D II Serien Nummer: ab 23126.115
Tragfähigkeit: 200 kg Max Plattformhöhe: 10,39 m

Benannte Stelle:
TÜV NORD CERT GmbH; Zertifizierungsstelle für Produktsicherheit; Langemarckstraße 20, 45141 Essen
Nummer der Zertifizierungsstelle: 0044
Für die Durchführung der EG-Baumusterprüfung- Nr. der Prüfbescheinigung: 44 205 07 353917- 002
Für die Durchführung der EG-Baumusterprüfung- Nr. der Prüfbescheinigung: 44 205 07 353917
Für die Durchführung der EG-Baumusterprüfung- Nr. der Prüfbescheinigung: 44 205 08 361979
Für die Übermittlung der Unterlagen nach Artikel 8 Absatz 2 Buchstabe c erster Gedankenstrich.
Für die Überprüfung gemäß Artikel 8 Absatz 2 Buchstabe c zweiter Gedankenstrich.

Folgender EG-Richtlinien wurden angewandt:

2006/42/EG Maschinenrichtlinie
2004/108/EG Elektromagnetische Verträglichkeit
Die Schutzziele der Niederspannungsrichtlinie wurden gemäß Anhang I, Nr. 1.5.1 der Maschinenrichtlinie eingehalten

Folgende harmonisierte Normen und technische Spezifikationen wurden angewandt:

EN 280 (12/2001)+ A1:2004 Fahrbare Hubarbeitsbühnen - Berechnung, Standsicherheit, Bau, Sicherheit und Prüfungen
Sicherheit von Maschinen, Grundbegriffe, allgemeine Gestaltungsleitsätze
EN ISO 12100 Teil 1u.2 Teil 1: Grundsätzliche Terminologie, Methodik
Teil 2:Technische Leitsätze und Spezifikationen
EN 60204-1 Sicherheit von Maschinen - Elektrische Ausrüstung von Maschinen
Sicherheit von Maschinen - Funktionale Sicherheit sicherheitsbezogener elektrischer, elektroni-
EN 62061
scher und programmierbarer elektronischer Steuerungssysteme
EN 61000-6-2 Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 6-2 - Störfestigkeit für Industriebereiche
EN 61000-6-4 Elektromagnetische Verträglichkeit (EMV) - Teil 6-4- Störfestigkeit für Industriebereiche
EN 13850 Sicherheit von Maschinen - Not-Halt - Gestaltungsleitsätze
Sicherheitsabstände gegen das Erreichen von Gefahrenstellen mit den oberen und unteren Glied-
EN 13857
maßen
EN 349 Sicherheit von Maschinen - Mindestabstände zur Vermeidung des Quetschens von Körperteilen
EN 1037 Sicherheit von Maschinen - Vermeiden von unerwartetem Anlauf
EN ISO 14121-1 Sicherheit von Maschinen - Leitsätze zur Risikobeurteilung
Sicherheit von Maschinen – Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen –
EN ISO 13849-1
Teil 1: „Allgemeine Gestaltungsleitsätze“
Sicherheit von Maschinen – Sicherheitsbezogene Teile von Steuerungen –
EN ISO 13849-2
Teil 2: „Validierung“
BGG 945 Prüfung von Hebebühnen

Eine Technische Dokumentation ist vollständig vorhanden. Die zur Maschine gehörende Betriebsanleitung liegt vor.
Dokumentationsbevollmächtigter: Dipl.-Ing. (FH) Norbert Dalmer, Tel.: +49(0)9077/9500-19

Technische Verbesserungen / Änderungen vorbehalten Seite 33