Sie sind auf Seite 1von 7

A CHANGE IN THINKING ABOUT TECHNOLOGY & BUSINESS

Autor: U. Heise
SPACE800X for Business Solutions GmbH, Hugenottenstrasse 47/49, D-61381 Friedrichsdorf
Wie kann die Digitalisierung helfen den Fachkräftemangel zu reduzieren? Warum ist ein digitales
Umdenken in der Luft- und Raumfahrt so wichtig? Wie kann die Digitalisierung die Zusammenar-
beit der KMUs und der Großen fördern? Wie schafft die Digitalisierung ein vollkommen neues „Bu-
siness-Life-Balance“ und erleichtert unsere tägliche Arbeit ungemein? In dem folgenden Artikel
werden die oben gestellten Fragen und viele weitere beantwortet. Es wird aufgezeigt, wie der
Fachkräftemangel durch die Digitalisierung reduziert werden kann, welch enormes Potential die
Digitalisierung der Luft- und Raumfahrtbranche bietet, wie sehr das Thema bisher unterschätzt
wurde und wie zunehmend wichtig die Erkenntnis ist, dass es nicht die Maschinen, sondern die
Menschen sind, die den Fortschritt antreiben. Es wird sicherlich bald einen großen Umbruch geben
und es gilt, die wirtschaftliche Machtübernahme durch die Chinesen/USA abzuwenden. Wir alle
haben (noch) die Freiheit, aber auch die Verantwortung unsere Zukunft selbst zu gestalten, aber
dafür ist es wichtig der Realität und der Zukunft mutig und kämpferisch in die Augen zu schauen.

DER DIGITALKRIMI HAT SCHON Verfolgungszetteln, herrscht in vielen Unterneh-


men sogar noch die altmodische Zettelwirt-
LÄNGST BEGONNEN
schaft. Digitalisierung bedeutet jedoch weit
Auch wenn die Zahlen mehr Wachstum zum mehr als, dass die Maschinen digital gewartet
Vorjahr hergeben, die Auftragsbücher in der werden, die Nachbestellungen automatisiert
Luft- und Raumfahrtbranche voll sind und die sind und Rechnungen erstellt oder Freigaben
Messestände gut besucht sind, werden die erteilt werden - ohne einen manuellen Eingriff.
Kunden von morgen sich abwenden, wenn sie
Digitalisierung bedeutet nicht nur das Arbeitsle-
nicht effizient, serviceorientiert und zeitgemäß
ben zu erleichtern, leichter und schneller in an-
zufrieden gestellt werden. Viele KMUs der Luft-
deren Ländern Fuß zu fassen, mit Prototypen
und Raumfahrt stecken bereits in dem Di-
auf den Markt zu strömen, klar definierte Kun-
lemma, Aufträge wegen des Fachkräftemangels
dengruppen zu erkennen und anzusprechen,
nicht annehmen zu können. Die Großen fangen
neue und potenzielle Zielgruppen minutiös zu
auch an die Not zu spüren, aber sie ist noch
identifizieren und in Kontakt zu kommen. Digita-
nicht so groß, wie bei den KMUs. Der Fachkräf-
lisierung bedeutet ein komplett neues Umden-
temangel in der Luft- und Raumfahrt ist also be-
ken der bisherigen Geschäftsmodelle und sich
reits da, die Digitalisierung aber noch nicht voll-
kontinuierlich vollständig neu zu erfinden, wie
ständig. Denn gerade in der Hightech-Branche
am Beispiel eines Flugzeugturbinenherstellers
Luft- und Raumfahrt wird die Digitalisierung
demonstriert, der nicht mehr nur seine Turbi-
nicht zu 100% genutzt. Die Deutsche Industrie
nen, sondern Betriebsstunden inkl. der War-
ist bei der Automatisierung bereits recht gut
tung, Instandhaltung und weitere Serviceange-
aufgestellt: Intelligente Softwares steuern be-
bote über die deutsche Plattformen
reits autonom fahrende Autos und Luftfahr-
SPACE800X nun verkaufen kann. Der nächste
zeuge, aber wenn es um Dokumentation in der
Schritt von der Dienstleistungsgesellschaft zur
Logistik, Produktlebenszyklen, in der Verfol-
digitalen Transformation und intelligenten Ver-
gung von Produktlebenszyklen und Bauteilen
netzung vollzieht sich bereits mit Hilfe von
besteht in Deutschland und Europa noch sehr
SPACE800X.com und der europaweite Pro-
viel Aufholbedarf. Obwohl das alles digital be-
duktverkauf auf dieser B2B-Plattform schließt
reits erledigt werden könnte, wie z. B. mit RFID-
sich dem logisch an.
Chips (Bosch) oder sonstigen digitalen
Ein weiterer wichtiger Aspekt ist auch die ver- „streubaren“ Endverbraucher Produkten
schiedenen Möglichkeiten, die das „Industrial (Handy, Autos, Computers, Internetprogramme,
Internet of Things“ (IIoT) den Unternehmen er- Games usw.), die ferngesteuert programmiert,
möglichen, wie z. B. die Vernetzung von Pro- jederzeit verändert werden können und/oder
duktionsmaschinen und das Sammeln sowie GPS verwenden. Diese können alle großen
Auswerten der entstehenden Daten. Die deut- Einfluss auf jeden Einzelnen und Zugriff auf un-
sche Plattformen Axoom bietet Applikationen sere Daten nehmen. Der Endverbraucher denkt
an, die aufgrund von Datengrundlagen Maschi- kaum darüber nach, ob er eventuell einen po-
nen effektiver steuern können. tenziellen „Überwacher“ und/oder „Türöffner für
Spione“ kauft oder seine Daten in Gefahr bringt.
Die Digitalisierung ist noch lange nicht abge-
- Die Kaufentscheidung wird lediglich getroffen
schlossen und wird nie abgeschlossen sein.
aufgrund des niedrigsten Preises und des Be-
-Wir stecken mitten drin! Der ständige Wandel, quemlichkeitsbedürfnisses.
den die Unternehmen nun zu vollziehen haben,
ist die neue Konstante. Die Bereitschaft vieler Deutschland schafft es die fabelhaftesten Dinge
Unternehmen ist zwar da, in allen Geschäfts- zu erfinden und wir dürfen uns zu Recht „Erfin-
und Unternehmensbereichen auf Digitalisierung dergiganten“ nennen, aber wir schaffen es lei-
vollständig umzustellen und neue, eigene Soft- der nicht in Punkto „Datentransfer“ Marktführer
wares zu entwickeln, aber gerade mittelständi- im eigenen Land zu werden. Jeder einzelne von
sche Unternehmen kämpfen mit den hohen In- uns fördert und unterstützt hauptsächlich aus-
vestitionskosten und mit dem Fachkräftemangel ländische Marken. Unbewusst geben wir un-
bzw. bezahlbare Entwickler und Programmierer sere eigene Werte und Rechte schutzlos preis.
zu finden. Sie haben auch nur begrenzt die fi- Wir fleißiges und ehrliches „Hightech-Land“ ha-
nanzielle Möglichkeit durch das Aufkaufen von ben den amerikanischen und chinesischen digi-
Firmen, ihre Digitaldefizite zu kompensieren. talen Globalplayer kaum eigene entgegen zu
Weitaus kostengünstigere Möglichkeiten wären setzen. Und das wird uns, wenn wir nicht auf-
(Forschungs-)Kooperationen oder das Nützen passen, eines Tages zum Verhängnis werden.
von B2B-Plattformen, wie SPACE800X.com, Selbst Deutschlands stärkste Industriezweige
um so Kompetenzen auszutauschen und die (Maschinenbau und Automobil) sind in Gefahr
Entwicklungskosten einzudämmen. Einige Un- wirtschaftlich überrollt zu werden. Gerade im
ternehmen haben bereits sehr gute Lösungsan- Bereich Softwareentwicklung, Maschinenbau
sätze entwickelt, diese müssten aber noch flä- und im Bereich von Logistik, Produktion, aber
chendeckend in Deutschland und Europa aus- auch in der Personalbeschaffung, gibt es noch
gerollt werden. Die große Frage ist jedoch wie Einiges wo in punkto Digitalisierung die deut-
schnell das passieren kann, da dies unabding- sche Industrie nachzuarbeiten hat.
bar ist, um wettbewerbsfähig zu bleiben. -Es
dürfte schwierig werden mit einem Land wie „DATENWEHR-“und „DATENWER-
China mitzuhalten, wo die Regierung sehr stark TESCHUTZ“ ODER DATEN-
dahinter her ist die Digitalisierung voranzutrei- SCHUTZ?
ben, eine andere Einstellung zum Eigentums-
recht und zum Schutz Daten Dritter hat. Wir haben (noch) viele kluge und gut ausgebil-
dete Denker. Aber große Denker tendieren
Für Google, Amazon, Facebook, Microsoft, HP, dazu große Skeptiker zu sein. Unsere Werte
Apple, Huawei & Co. sind die Nutzer bereits werden hochgehalten (was ja auch gut ist),
Glasfiguren, deren Daten sie in der Perfektion aber sie werden gerne als Vorwand bzw. Aus-
auswerten, vermarkten und die Nutzer lenken rede verwendet. Hinzukommt, dass in Deutsch-
können in die von ihnen gewünschte Verkaufs- land und in Europa jeder sich „berufen fühlen
und Meinungsrichtungen. Die digitale Abhän- darf“, seine persönlichen Befindlichkeiten und
gigkeit und die Kontrolle der Europäer von und Interessen in den Diskussionstopf zu werfen.
durch die amerikanischen und chinesischen Mit der Konsequenz ein großer Kompromiss
Unternehmen durchziehen alle Sparten von
wird geschaffen, der alles meist verkompliziert und Handel, für das Gesundheitswesen und für
und das „gut gedachte" (wie z. B. der Erhalt der den Finanzsektor. Unternehmen sind nach die-
Werte und Rechte) in das Gegenteil setzt. Das sen branchenspezifischen Datenschutz-Geset-
beste Beispiel hierfür sind die neuen Daten- zen der USA dazu verpflichtet, für die Sicher-
schutzverordnungen und die geplante Digital- heit von gespeicherten personenbezogenen
steuer, wodurch sich Europa und Deutschland Daten zu garantieren. Grundsätzlich gilt das
wahrscheinlich noch weiter in das Digitale-Aus Prinzip, dass Unternehmen ihr eigenes Daten-
katapultieren wird. Vielen Deutschen ist gar schutzniveau festlegen. Was sich gravierend
nicht bewusst, dass jedes europäische Land, unterscheidet ist die Herangehensweise bzw.
selbst jedes Bundesland in Deutschland, seine Sichtweise: Während der Schutz der personen-
eigene Datenschutzverordnung bzw. Richtlinien bezogenen Daten in Europa als Grundrecht ge-
hat: Der Inhalt des Bundesdatenschutzgesetzes sehen wird, gilt der Datenschutz in den USA als
allein umfasst derzeit schon insgesamt 72 Pa- Teil des Verbraucherschutzrechts.
ragrafen. Tendenz steigend! Nicht nur das Bun-
desdatenschutzgesetz reguliert maßgeblich den In China hingegen gibt es das „Cybersecurity-
Datenschutz. Sondern weitere bundesweite Re- Gesetz“, welches 2017 bereits in Kraft getreten
gelungen sowie landesspezifische Daten- ist. Generell gilt bezüglich des Datenschutzes,
schutzverordnungen und -gesetze geben Da- dass Daten nicht aus China herausgeführt wer-
tenverarbeitung und Datenerhebung enge den dürfen, außer es liegt die Genehmigung
Grenzen vor. Das Bundesdatenschutzgesetz hierzu vor. Was aber interessanter ist, ist die
Tatsache, dass chinesische Start-ups sich in ei-
wiederum hängt an der Umsetzung der europäi-
nem weniger regulativen Umfeld bewegen kön-
schen Datenschutzrichtlinie und diese wieder-
nen, wenn diese sie in ihrer Entwicklung be-
rum an der EU-Datenschutz-Grundverordnung. schränken. Anlass ist die gezielte Nachwuchs-
Wenn eine europäische Firma europaweit agie- förderung und die Förderung von Startups
ren möchte, muss sie sich mit der Datenschutz- durch die Regierung. Der bereits existierende
verordnung in seinem eigenen Land ausken- Talentpool zeigt, dass die Investition sich rech-
nen, alle Datenschutzverordnungen von allen net. Bereits 2030 soll laut den Reporter Rangu
28 Mitgliedsstaaten kennen und berücksichti- Yogeshwar 37% der Wissenschaftler aus China
gen. Hinzukommt, dass es kaum Rechtsexper- stammen, während in Deutschland nur 1,4%
ten gibt, die sich zuhause fühlen in allen euro- und in den USA 4,2% der Wissenschaftler kom-
päischen Datenschutzverordnungen. Der soge- men werden. Wenn diese Prognose wirklich
nannte "Datenschutzbeauftragte" ist außerdem eintrifft, kann die deutsche Industrie einpacken.
wieder ein zusätzlich neuer Kostenpunkt, der
die wirtschaftliche Situation von Unternehmen Derzeit werden europäische Firmen durch die
nicht gerade fördert, außer man möchte den Datenschutzregulierung ausgebremst, wodurch
online angebotenen „Datenschutzbeauftragten“ Unternehmen in den USA und China noch
für 9,90 Euro im Internet trauen. Fakt ist: Für schneller vorbeiziehen können. Die Forderun-
Startups und KMUs bedeuten die derzeitigen gen nach mehr Datenschutz, muss langfristig
Datenschutzverordnungen eine unnötige, kaum betrachtet, aber kein Hindernis für Innovation
überwindbare Barriere, eine große finanzielle sein, sondern kann die Digitalisierung nachhalti-
Belastung und eine zusätzliche „Arbeitsbe- ger machen. Selbst in China fordern immer
schäftigung“ von Mitarbeitern, die im Zeitalter mehr Bürger einen besseren Schutz ihrer Da-
des Fachkräftemangels schon genug zu tun ha- ten. Das ist eine Chance, europäische Stan-
ben, um ihre tägliche Arbeit zu schaffen. dards vielleicht auch dort durchzusetzen und
diese Chance sollten wir nutzen. Was die Sa-
Anders als in Deutschland und in Europa gibt che so kompliziert macht, dass der Datenschutz
es in den USA kein allgemeines und umfassen- immer den Innovationen naturgemäß „hinter-
des Datenschutzgesetz. Vielmehr gibt es ei- herhinkt“, da er stets erst nachträglich mit im-
gene Gesetze für einzelne Bereiche, wie z. B. menser Zeitverzögerung angepasst werden
eigene Regelungen für den Bereich Wirtschaft kann. Warum wir an den Datenschutz auch
festhalten sollten, liegt im Folgenden begrün- Durch die hohen Bevölkerungszahlen können
det: Digitalisierung/ künstliche Intelligenz geht die amerikanischen und chinesischen Unter-
nicht immer in Hand in Hand mit den „Grund- nehmen sehr viel schneller Umsätze und Ge-
prinzip der Verantwortlichkeit“. Autonomie (vgl. winne im eigenen Land generieren, die sie wie-
autonomes Fahren) bedeutet, dass Menschen derrum in die Entwicklung stecken. Vor diesen
kaum aktiv eingreifen müssen oder auch kön- Hintergrund ist es fast fatal, wenn einzelne eu-
nen, und so geht leicht die Frage, wer für was ropäische Parteien behaupten besser dran zu
verantwortlich ist, verloren. Überall wo Autono- sein ohne die EU. Viele vergessen dabei auch
miesystem sich verbergen, bedrohen diese das gerne, dass Europa nur ein historisch gewach-
Grundprinzip der Verantwortlichkeit und können sener, großer Zwerg ist, der am Zopf der USA
vernichtende Auswirkungen haben (s. auto- hängt.
nome Waffendrohnen). Hoffentlich gehen wir
Was viel nicht auf dem Radar haben, dass
nie den Weg der vollständigen Autonomie. Ge-
China pflegte zu den Kaiserzeiten eine Wirt-
rade dafür ist der Datenschutz wichtig und da-
schaftsmacht zu sein. Obwohl China sich wie-
mit uns nicht Drohnen mit Gesichtserkennung
der neu erfinden konnte durch das Kopieren
einfach verfolgen können, wie es bereits in
von Produkten, schaffte China es nicht im Be-
China möglich ist. Der Datenschutz kann uns
reich der klassischen Industrialisierung, an die
auch helfen, Jeff Bezos Traum, ein Himmel vol-
Industriestaaten aufzuschließen. Aus diesem
ler Drohnen, die Amazon-Pakete verteilen, nicht
Grund war China die Digitalwirtschaft von Be-
wahr werden zu lassen und dass der Film „Die
ginn an auch so wichtig. Gelingt es China hier
Matrix“ und das Buch „Brave new world“ reine
eine digitale Vormachtstellung zu bekommen,
Fiktionen bleiben. Dennoch müsste der jetzige
könnte es im 21. Jahrhundert seine Position als
Datenschutz sofort entschlackt, vereinfacht und
eine führende Wirtschaftsnation manifestieren.
vereinheitlicht in ganz Europa werden (keine
Das hilft der Kommunistischen Partei ihre Herr-
Sonderreglungen pro (Bundes-)Land) und die
schaft im Land und weltweit zu sichern, chinesi-
Eigentumsrechte an Daten müssten besser de-
sche Regierungsstandards zu setzen und ihre
finiert werden. Dadurch könnten die Produktnut-
Leute in den entsprechenden Institutionen zu
zer künftig einen Preis von den Unternehmen
platzieren. Damit steigert China sein Ein-
verlangen, den sie zu bezahlen hätten, wenn
fluss weltweit. China hat sich bereits digitale
diese ihre Daten (auch wenn kumuliert und
Hintertüren geöffnet, während es parallel euro-
anonymisiert) weiterverkaufen wollen an Dritte
päische Firmen und Immobilien zusätzlich kon-
und der „Dateneigentümer“ müssten jeweils zu-
vor zustimmen. tinuierlich aufkauft. Das besondere an China ist
die Geschwindigkeit zur Patentanmeldung von
HABEN CHINA UND USA EUROPA KI (Künstlicher Intelligenz). In diesem Punkt hat
China die USA sogar bereits überholt. China
BEREITS ABGEHÄNGT?
kopiert nicht mehr. China erfindet. Die rasante
Die USA und China haben jedoch einen weite- Entwicklung Chinas liegt unter anderen darin
ren nicht zu verkennenden Wettbewerbsvorteil, begründet, dass China mehr Junge als Alte
durch ihre Landesgrößen, wodurch sie automa- zählt, seinen Nachwuchs/Startups unbegrenzt
tisch eine viel höhere Population und damit ein und spielerisch fördert. Das ganze junge China
viel größeres Marktpotential im eigenen Land ist hungrig nach Fortschritt. Lust auf Innovation
vorweisen können: In der USA leben laut geo- steht für das ganze motivierte China. Das Ver-
ref.net derzeit über 327 Millionen und in China netzen von allem mit allem (verschiedene Da-
über 1,4 Milliarden Menschen. In Deutschland ten von verschiedenen Firmen) generieren
leben gerade mal knapp über 82 Millionen und Mehrwert für die Kunden und für die Infrastruk-
in Europa wir vom Statistischen Bundesamt tur.
„geschätzt“ (-wohlbemerkt ein statistisches
Was leider fast schon makabrer ist, dass in An-
Bundesamt schätzt), dass 2018, 513,5 Millio-
betracht der Bedrohung der wir uns gegenüber-
nen Menschen in Europa leben.
stehen, die deutsche Regierung noch immer die
„deutschen Geschäftsbeziehungen“ nach China Nachwuchs, bei der Ausbildung unserer Mitar-
weiter ausbaut, weiter die chinesischen Han- beiter und bei der Bereitschaft flache Entschei-
delstüren nach Europa öffnen möchte. Damit dungshierarchien einzuführen, um schnelle,
wird die chinesische Volkswirtschaft mehr un- kurze Entscheidungswege hinzubekommen und
terstützt und die Eigene kontinuierlich ge- aus der Bereitschaft unsere Mitarbeiter mit
schwächt. Die deutsche Regierung müsste ganz anderen Augen zu sehen, zu behandeln
schon längst den Fokus auf die Unterstützung und zu führen. Das Umdenken muss zunächst
(Wirtschaft durch Steuersenkungen ankurbeln, erst einmal in der Mitarbeiterführung passieren.
Fördergelder für alle KMUs aufstocken usw.) Auch hier sind uns die Chinesen und Amerika-
seiner eigenen Wirtschaftsunternehmen, insbe- ner weit voraus, die Millionen in die Mitarbeiter-
sondere der KMUs setzen. motivation und -ausbildungen stecken, um
hochqualifizierte Unternehmer im Unternehmer
Einzelne sehr intelligente Köpfe, die Eigentü- zu „kreieren“.
mer von sehr großen Digitalkonzernen sind,
sollte jedoch auch nicht unterschätzt werden. Hingegen in Europa stecken alle Branchen be-
Auch diese sind auf den Geschmack der reits im "War for Talents" fest; es wird immer
„Macht“ gekommen und wollen nicht nur eine schwieriger sehr gute und motivierte Mitarbeiter
wirtschaftliche Weltmacht sein. Die amerikani- zu gewinnen. Früher konnte man Mitarbeiter
sche Business-Philosophie „When you can gain noch durch lohnsteuer- und sozialversiche-
profit, just go for it!" ist hierfür die Erfolgsformel. rungsfreie Leistungen (z.B. Jobticket, Mobiltele-
Tick, tack macht die Zeit, die für die schnellen fon, Laptop, Essensmarken, Zuschuss zu Kin-
Chinesen und Amerikaner arbeitet. Sie agieren derbetreuungskosten, Mitgliedschaft im Fitness-
meist mit viel flacheren Hierarchien und können studio, etc.); diese Vergünstigungen bieten mitt-
entsprechend schneller handeln. In Deutsch- lerweile aber nahezu alle größeren Unterneh-
land muss eine Idee in der Regel in einem
men an, so dass dies kein echtes Abgren-
Großunternehmen erst einmal fünf Hierarchie-
ebenen „hochklettern“, bevor die innovative zungskriterium mehr ist.
Idee genehmigt und beginnen kann. Auf diesen Während freie Stellen für geringer qualifizierte
langen Weg nach oben gibt es manch einen, Arbeitskräfte immer weniger werden, steigt der
der sich mit der neuen Idee überfragt fühlt Bedarf an hoch qualifizierten Arbeitnehmern
und/oder sie einfach nicht fassen kann. Ein
stetig: Nachwuchskräfte benötigen nicht nur
scharfer Blick in die Zukunft reicht leider nicht
aus. Es kommt darauf an die Dinge anders zu sehr spezifisches Wissen, sondern müssen sich
sehen. In der Realität geben viele Menschen auch stetig weiterbilden, um mit den rasanten
schnell bei Wiederstand auf oder aber macht digitalen und technologischen Entwicklungen
das „Andere“ vielen angst und wird deswegen Schritt halten zu können. Oftmals kommt hinzu,
kategorisch abgelehnt. Oder die Ablehnung er- dass noch sehr altmodische Unternehmensfüh-
folgt, weil Innovationen zunächst immer viel Zu- rung die Defizite in der Digitalisierung noch zu-
satzarbeit bedeuten. Oft können Menschen voll- sätzlich verschärft, die hohe Mitarbeiterfluktua-
ständig neue und innovative Dingen einfach tion und den Fachkräftemangel anheizt, anstatt
nicht begreifen und sich so auch nicht vorstel- ihr entgegen zu steuern: Noch immer sind viele
len sie anzuwenden. Deutsche der Meinung „Technik und Digitalisie-
rung würden Arbeitsplätze abschaffen“, anstatt
EUROPA DIE SCHNECKE neue zu schaffen. „Der Anzug ist in Ihrer Firma
nur zulässig und nicht der „Nerd-Kapuzen-
Europa bewegt sich teilweise im digitalen Wan-
Look“ und Flipflops“. Verwundert es uns wirk-
del wie eine Schnecke. In unseren europäi-
lich, dass die Ingenieure und Nerds lieber bei
schen Köpfen muss der digitale Wandel erst
jungen, hippen Firmen arbeiten, wo die Work-
noch vollzogen werden. Der Wandel beginnt
Life-Balance stimmt, wo Homeoffice möglich ist,
nicht mit der Erfindung/Programmierung einer
das Aussehen vollkommen egal ist? Der Werte-
Software oder mit der Einsetzung von Software.
wandel in der Gesellschaft nach mehr Zeit für
Der Wandel beginnt bei der Förderung von
die Familie, flexible Arbeitszeitmodelle, eine
ausgewogene Work-Life-Balance – das wün- individuelles Angebot (meist manuell) erstellt
schen sich die meisten Nachwuchskräfte heute, werden. Es gibt keine Gewähr für den Schutz
kommt jedoch wirklich zu einem der ungele- der Firmeninterna, die eine uns nun fremde
gensten Momente in unserer Wirtschaftsge- Person kennt, dass im Anschluss das Angebot
schichte: Europa befindet sich bereits im digita- einem zusagt und wir wirklich den besten Ex-
len Krimi und es müsste eigentlich Priorität ha- perten gefunden haben. Wäre es da nicht wun-
ben, diese massive Bedrohung, die von den derbar, wenn wir mit einem Mausklick fertige
Chinesen und Amerika ausgeht, abzuwenden. Projektpakete bestellen können (ohne Eingabe
Work-Life-Balance ist ein Luxus, den wir uns von Interna) von Experten, die zertifiziert sind
momentan eigentlich nicht leisten können. Viele und die das Projekt abarbeiten? Wäre das nicht
Unternehmen regieren daher auf die geänder- wirklich „back to Business-Life-Balance“, wenn
ten Ansprüche der jüngeren Generationen mit wir wieder bei der 40 Stundenwoche ankom-
berechtigter Skepsis. Entsprechend schwierig men würden, kein langes Suchen mehr und
ist es aber auch für sie, motivierte junge Mitar- ohne Druck wieder arbeiten können, mit dem
beiter für sich zu gewinnen. Wissen, dass die besten Experten in ihren je-
weiligen Fachgebieten der Wirtschaft und Tech-
Im Gegensatz zu dem jungen China steckt die
nologie einen unterstützen? SPACE800X.com
deutsche Wirtschaft historisch betrachtet zum kann das für Sie möglich machen.
ersten Mal in einem „Vier-Generationen-Kon-
flikt“ und nicht wie von der Natur ursprünglich DIE ESSENZ
vorgesehen, in einem „Zwei oder maximal Drei-
Generationen-Konflikt“. Der Konflikt beginnt bei Zusammengefasst ist es leider keine wirkliche
der unterschiedlichen Betrachtung der Zukunft, Überraschung, dass die Chinesen und die
der Wirtschaftssituation, der unterschiedlichen Amerikaner sich bereits wirtschaftlich im digita-
Interessen, weiterführend bei der Betrachtung len und KI-Bereich auf dem Vormarsch befin-
der Arbeitskraft Frau und sie endet bei der den. Alle europäischen Unternehmen sind be-
Sichtweise über die Digitalisierung und Mitar- reits von ihnen digital abhängig, da sie deren
beiterführung. Die „Veralterung“ unserer Gesell- Soft- und Hardware für ihre Unternehmens- und
schaft birgt die Gefahr, dass mehr der „Rück- Betriebssysteme nutzen. Auch wir können beim
schritt“ als der Fortschritt gefördert wird. globalen Wettrennen noch mithalten, wenn wir
wollen. Aber wie müssen Gas geben! Und zwar
BACK TO „BUSINESS“-LIFE-BA- richtig! Was uns die größte Sorge bereiten
LANCE sollte, ist dass China nicht nur wirtschaftlich die
Weltmacht sein will. Für die Politik, die EU und
Wenn man sich sein alltägliches Berufsleben die Wirtschaft ist es Zeit ihre Lorbeeren, Lor-
anschaut, hat wohl fast jeder das gleiche Ge- beeren sein zu lassen, denn es gilt in Europa
fühl: Immer hat man mehr zu tun, die Reiz- und kräftige „Gegenspieler“ aufzubauen, um Wett-
Informationsflut auf digitalen Weg, überrollt ei- bewerb zu fördern und das Monopol von Goo-
nen völlig. Das Suchen im Internet macht keine gel und Co. aufzuheben. Die angedachte Digi-
Freude mehr: Die ganze Information für sich zu talsteuer erscheint die Lösung zu sein, um
sortieren, zu bewerten was gekaufte Bewertung mehr Steuereinnahmen im Namen der „Gerech-
oder durch AdWords hochgerankt wurde ist ab- tigkeit“ zu generieren. Langfristig würde die Di-
solut anstrengend und sehr zeitintensiv. Dabei gitalsteuer aber sogar große Steuerverluste
sollte das Internet doch alles einfacher, schnel- auslösen, da die Digitalkonzerne ihre Ge-
ler und günstiger für uns machen. Wenn für ein schäftsmodelle entsprechend anpassen wer-
Projekt Kompetenzen gesucht wird, kann ge- den. Die Digitalsteuer auf die europäischen mit-
googelt werden oder Expertenplattformen kön- telständischen Internetfirmen auszuweiten wäre
nen helfen, um den richtigen Experten im „Inter- kontraproduktiv, sogar existenzbedrohend und
netdschungel“ zu finden. Dort müssen dann Fir- hätte außerdem die falsche Signalwirkung.
meninterna ggf. eingegeben werden, nur mit - Gerade in Zeiten, wo sich der Mittelstand
ausführlichen Projektinformationen, kann ein
bereits massiv bedroht und vernachlässig fühlt ausgebaut werden. (Bisher „transferieren“ stets
durch die Politik, die EU und durch die Gesell- der Große mit dem Großen und nicht die Gro-
schaft wäre die Digitalsteuer das vollkommen ßen mit den KMUs oder Startups). Außerdem
falsche Signal. Es sollte bitte nicht vergessen hinderlich für die erweiterte Zusammenarbeit
werden, dass vordergründig der Mittelstand mit ist, dass viele großen Unternehmen nur mit ei-
seinen flachen Hierarchien flexibel und schnell nem Bestellsystem und/oder dem Einkaufsfor-
genug bei der Umsetzung von Digitalisierung ist mat „Ausschreibungen“ arbeiten. Diese For-
und dass ein starker Mittelstand = starke In- mate wurden für eine ganze andere Zeit konzi-
dustrie = zufriedene Bevölkerung bedeutet. Tat- piert als für die heutige. Die Startups und der
sache ist aber leider, dass die KMUs zuneh- Mittelstand werden damit leider zunehmend
mend systematisch geschwächt und damit der ausgeschlossen, da ihnen auch hier zuneh-
Mittelstand sukzessiv abgeschafft wird. -Die mend die „Manpower“ für die Bewerbungen auf
Schere zwischen Arm und Reich wird schon im- die Ausschreibungen fehlen und das anstreben
mer größer und Deutschland läuft Gefahr den als Lieferant mitaufgenommen zu werden, viel
Ast auf dem es sitzt selbst abzusägen. zu zeitintensiv ist, in Anbetracht, dass der Er-
folg bei Beteiligung nicht gewährleistet ist. Das
Die installierte „Digi“-Fördermittelprogrammen
alles mindert wiederrum die Innovationskraft
der Bundesregierung und der EU sind nur ein
der ausschreibenden Unternehmen zuneh-
Tropfen auf dem heißen Stein. Sie kommen
mend. Vor diesen Hintergrund, sollte parallel
wenn hauptsächlich den großen Firmen zugute
dringend zu den Ausschreibungen, die Imple-
(diese schaffen z. B. leicht 50% mitzufinanzie-
mentierung von modernen, digitalen Einkaufs-
ren und 50% vorzufinanzieren) und weniger
formaten in Erwägung gezogen werden. Diese
dem Mittelstand oder kleine Unternehmen/Star-
haben zusätzlich die Vorteile der Zeit- und Kos-
tups. Allein um die ganzen Anträge auszufüllen
teneinsparung vorzuweisen. Auf B2B Plattfor-
und die Dokumentation wie die Fördermittel
men, wie SPACE800X.com können nicht nur
verwendet wurden, kann der Mittelstand mit sei-
firmenfehlende Kompetenzen, Softwaren und
ner eigenen „Manpower“, im Zeitalter des Fach-
Technologien miteinander verglichen werden
kräftemangels, kaum stemmen. Das Ausfüllen
und mit einem Mausklick eingekauft werden,
der Anträge lohnt sich außerdem kaum, da die
sondern auch der Fachkräftemangel kann damit
meisten Förderungen nur einen Kleinstbetrag
kompensiert werden. Außerdem kann
der notwendigen Investitionssummen abdecken
SPACE800X LITTLE WORLD gesondert, ver-
würden. An dieser Stelle müssen aber auch die
wendet werden firmeneigene Experten intern zu
ESA Förderprogramme lobend erwähnt wer-
vermarkten. Projektleiter erhalten somit leichter
den. Diese werden jedoch federführend von der
Zugang zu der Expertise der firmenfremden o-
ESA entwickelt und nicht von der Politik.
der eigenen Experten und können diese künftig
Junge innovative Startups sollten von der Re- besser nützen, da die Expertenkompetenzen /
gierung aber auch von Großunternehmen mehr Kataster gesammelt in SPACE800X gefunden
unterstützt werden. Gerne darf sich die deut- werden und gezielter auf die firmeneignen Ex-
sche Regierung und Unternehmen in diesem perten zugegriffen werden kann. Überzeugt?
Punkt von den Chinesen abschauen. Gerade Dann besuchen Sie uns doch auf
Großunternehmen sollten mit den Startups be- www.SPACE800X.com und beginnen Sie
ginnen auf gleicher Augenhöhe zusammenar- gleich heute mit dem Umdenken über Techno-
beiten und wie bei den Chinesen sollten mehr logie und Business, bevor es zu spät ist.
die Vernetzung von allen mit allen erfolgen. Da-
mit könnten die großen „Firmentanker“ wieder
mehr an Beweglichkeit gewinnen und wettbe-
werbsfähiger werden. Auch der Wissensaus-
tausch zwischen den verschiedenen Branchen,
sowie der Technologientransfer zwischen
space und non-space-Industrien sollte