Sie sind auf Seite 1von 9

(19)

*DE202016008505U120180419*
(10)
DE 20 2016 008 505 U1 2018.04.19

(12)
Gebrauchsmusterschrift

(21) Aktenzeichen: 20 2016 008 505.1


(22) Anmeldetag: 19.02.2016
(51) Int Cl.: D21B 1/34 (2006.01)
(67) aus Patentanmeldung: 10 2016 202 586.4
(47) Eintragungstag: 13.03.2018
(45) Bekanntmachungstag im Patentblatt: 19.04.2018

(73) Name und Wohnsitz des Inhabers:


Voith Patent GmbH, 89522 Heidenheim, DE

Die folgenden Angaben sind den vom Anmelder eingereichten Unterlagen entnommen.

(54) Bezeichnung: Stofflöser

(57) Hauptanspruch: Stofflöser zur Zerkleinerung und Su-


spendierung von Faserstoff (F) bestehend aus einem Be-
hälter (2) und mindestens einem im Behälter (2) angeord-
neten Rotor (4) zum Umwälzen einer im Behälter (2) be-
findlichen Faserstoffsuspension (1) sowie mindestens einem
starren Sieb (3), dessen mit Sieböffnungen (6) versehene
Siebfläche vom Rotor (4) zumindest größtenteils überstri-
chen wird, dadurch gekennzeichnet, dass der Querschnitt
der Sieböffnungen (6) auf der in Rotationsrichtung (10) des
Rotors (4) liegenden Seite der Sieböffnungen (6) wenigstens
einen Kreisabschnitt (9) aufweist, der bezogen auf die Mitte
des Querschnitts der Sieböffnung (6) konkav gekrümmt ver-
läuft.
DE 20 2016 008 505 U1    2018.04.19
Beschreibung de Bestandteile, werden zurückgehalten bzw. aus-
sortiert.
[0001] Die Erfindung betrifft einen Stofflöser zur Zer-
kleinerung und Suspendierung von Faserstoff beste- [0008] Es ist auch bekannt, die soeben beschrie-
hend aus einem Behälter und mindestens einem im bene Auflösewirkung dadurch weiter zu verstärken,
Behälter angeordneten Rotor zum Umwälzen einer dass die Siebbleche an der Einlaufseite mit Leisten
im Behälter befindlichen Faserstoffsuspension sowie versehen werden, wie es z.B. aus der DE 101 16 367
mindestens einem starren Sieb, dessen mit Sieböff- bekannt ist.
nungen versehene Siebfläche vom Rotor zumindest
größtenteils überstrichen wird. [0009] Aus der WO 03/033152 A1 ist eine Siebplat-
te bekannt, deren Öffnungen durch Laser- oder Was-
[0002] Stofflöser dieser Art werden hauptsächlich serstrahl eingebracht worden sind. Diese Öffnungen
angewendet, um trockenes Zellstoffmaterial oder Alt- sind nicht rund, sondern mit Ecken versehen und vor-
papier der unterschiedlichsten Zusammensetzung in zugsweise mosaikartig auf der Siebplatte verteilt. Da-
Suspension zu bringen. Sie bestehen im Wesentli- durch soll die Auflösewirkung verstärkt werden.
chen aus einem Behälter für die Suspension und min-
destens einem Rotor. Das eingetragene Material wird [0010] Die bekannten Siebe für solche Stofflöser
lose in großen Stücken, Bahnen oder gepressten Bal- werden zumeist mit kreisrunden Bohrungen oder ,
len mit Wasser intensiv vermischt, wobei durch den wie in der EP1679403 beschrieben, mit länglichen
Rotor ein hydraulischer Stoffumtrieb erzeugt wird. Sieböffnungen versehen, wobei ein Kompromiss ge-
funden werden muss zwischen der Forderung nach
[0003] Verständlicherweise werden solche Vorrich- optimaler Klassierung, also möglichst kleinen Sortier-
tungen optimiert, wobei im Wesentlichen eine schnel- öffnungen, und der Forderung nach möglichst hohem
le und kraftwirtschaftliche Auflösung angestrebt wird. Durchsatz, also möglichst großer offener Fläche.
In vielen Fällen wird der Rotor in unmittelbarer Nä-
he eines ebenen Siebes angeordnet, das er frei von [0011] Die Charakteristik eines solchen Siebes er-
Verstopfungen hält. Durch die Öffnungen des Siebes gibt sich im Wesentlichen aus Größe, Form und An-
wird der aufgelöste Stoff von groben Verunreinigun- zahl der sich darin befindlichen Sieböffnungen.
gen sortiert und als Suspension abgezogen.
[0012] Neben einem großen Durchsatz wird dabei
[0004] Als Standardtyp für einen Stofflöser hat sich auch eine hohe Festigkeit gegen den hydraulischen
ein senkrecht stehender zylindrischer Behälter mit ei- Druck angestrebt.
nem Rotor im Bodenbereich durchgesetzt. In diesen
Behälter wird Wasser und der aufzulösende Stoff von [0013] Um dem gerecht zu werden, wird in der
oben zugegeben und mit Hilfe des Rotors eine Trom- DE19547585 ein Sieb mit einer Stütz- und einer Sor-
benströmung in der Suspension erzeugt, bei der al- tierschicht vorgeschlagen.
so im inneren Bereich der Stoff vom Rotor nach un-
ten gezogen und im Bodenbereich radial nach außen [0014] Problematisch bleiben jedoch die Sieböffnun-
gedrückt wird, wodurch sich eine Umtriebsströmung gen, insbesondere hinsichtlich Herstellung, Durch-
ergibt. satz und Verstopfungsgefahr.

[0005] Eine weitere typische Bauart ist der oben of- [0015] Die Aufgabe der Erfindung ist es daher die
fene Stofflöser-Behälter mit seitlich eingesetztem Ro- Effizienz der Auflösung zu verbessern.
tor. Dort wird die Suspension etwa waagerecht zum
Rotor gefördert und an der den Rotor tragenden Sei- [0016] Erfindungsgemäß wurde die Aufgabe da-
tenwand des Behälters umgelenkt. durch gelöst, dass der Querschnitt der Sieböffnungen
auf der in Rotationsrichtung des Rotors liegenden
[0006] Diese hydraulisch oft weniger günstige Form Seite der Sieböffnungen wenigstens einen Kreisab-
hat den Vorteil, unter der Papiermaschine als Aus- schnitt aufweist, der bezogen auf die Mitte des Quer-
schussauflöser Platz zu finden. schnitts der Sieböffnung konkav gekrümmt verläuft.

[0007] Das erwähnte Sieb dient zunächst dazu, ei- [0017] Die dem Sieb zugewandte Seite des Rotors
ne Trennung vorzunehmen, bei der die bereits genü- tritt nämlich mit den Einlaufkanten der Sieböffnungen
gend aufgelösten Anteile des Papierstoffes durch die in Wechselwirkung. Zwar wird immer ein gewisser
Öffnungen des Siebes hindurch abgezogen und noch Abstand zwischen Rotor und Sieb eingehalten, doch
nicht genügend Aufgelöstes zurückgehalten wird. genügen die dabei auftretenden Scherkräfte, die Pa-
Dadurch wird in an sich bekannter Weise der Auf- pierstoffteilchen weiter zu zerlegen. Größere Stücke
löseprozess ökonomischer, insbesondere kann der können auch den Abstand zwischen Sieb und Rotor
Stofflöser, wenn gewünscht, kontinuierlich betrieben überbrücken, so dass eine direkte Schnittwirkung ein-
werden. Störstoffe, also im Wesentlichen papierfrem- tritt.

2/9
DE 20 2016 008 505 U1    2018.04.19
[0018] Hinsichtlich des Zusammenspiels mit dem rung hinsichtlich offener Fläche und Festigkeit des
Rotor kommt der in Rotationsrichtung liegenden Sei- Siebes.
te der Sieböffnung eine besondere Bedeutung zu.
Durch die konkave Krümmung dieser Seite wird die [0028] Dabei sollten die Kreisabschnitte unter-
Entstippung des Faserstoffs wesentlich verbessert schiedlich lang sein und/oder unterschiedliche Radi-
und der Durchsatz erhöht. en aufweisen, wobei sich vorzugsweise lange und
kurze Kreisabschnitte bzw. große und kleine Radien
[0019] Bewegt sich die in Rotationsrichtung weisen- abwechseln und insbesondere lange, vorzugsweise
de Vorderseite des Rotors auf den konkav gekrümm- gleich große Kreisabschnitte große Radien und kur-
ten Mündungsabschnitt der Sieböffnung zu, so teilt ze, vorzugsweise gleich große Kreisabschnitte kleine
sich die Faserstoffströmung zu beiden Enden der Radien haben.
konkaven Krümmung hin auf, was die Behandlung
des Faserstoffs intensiviert. [0029] Damit der konkav gekrümmte Kreisabschnitt
auf der in Rotationsrichtung des Rotors liegenden
[0020] Um die konkave Krümmung möglichst groß Seite der Sieböffnungen eine möglichst große Wir-
gestalten zu können, sollten die Sieböffnungen auf kung entfalten kann, sollte dieser auch als langer
der in Rotationsrichtung des Rotors liegenden Seite Kreisabschnitt ausgebildet sein.
nur jeweils einen konkav gekrümmten Kreisabschnitt
besitzen. [0030] Untersuchungen hierzu haben ergeben, dass
ein optimales Verhältnis zwischen dem größten und
[0021] Zur Behandlung von Faserstoffsuspensionen dem kleinsten Radius der Kreisabschnitte zwischen
hat es sich als optimal erwiesen, wenn der Radius 2 und 5 zu finden ist.
des konkav gekrümmten Kreisabschnitts zwischen 6
und 20 mm liegt. [0031] Eine besonders vorteilhafte Ausführung hin-
sichtlich eines maximalen Durchsatzes ergibt sich,
[0022] Damit die Vorderseite des Rotors möglichst wenn der Querschnitt der Sieböffnungen jeweils von
umfassend mit dem konkav gekrümmten Kreisab- mehreren, bezüglich der Mitte des Querschnitts der
schnitt zusammenwirken kann, sollte eine durch die Sieböffnung konvex gekrümmten und nur einem kon-
beiden Enden des konkav gekrümmten Kreisab- kav gekrümmten Kreisabschnitt begrenzt wird.
schnitts verlaufende Gerade mit der in Rotationsrich-
tung weisenden Vorderseite des Rotors jeweils einen [0032] Falls der Querschnitt der Sieböffnungen von
Winkel zwischen 0° und ± 20° bilden. nur 4 Kreisabschnitten begrenzt wird, so erlaubt dies
eine besonders starke Ausprägung ihrer Krümmung
[0023] Zwecks Realisierung einer möglichst großen und damit auch ihrer Wirkung.
offenen Siebfläche kann es von Vorteil sein, wenn
der Querschnitt der Sieböffnungen auf der entgegen [0033] Zur Ausbildung eines besonders wirksamen,
der Rotationsrichtung des Rotors liegenden Seite der konkav gekrümmten Kreisabschnittes sollte dabei
Sieböffnungen eine oder mehrere Ecken hat. der Radius des vorzugsweise einzigen, konkav ge-
krümmten Kreisabschnitts der Sieböffnungen kleiner
[0024] Allerdings ist es alternativ meist vorteilhaft, als der Radius des jeweils gegenüberliegenden kon-
wenn der Querschnitt der Sieböffnungen ausschließ- vex gekrümmten Kreisabschnitts sein.
lich von Kreisabschnitten begrenzt wird, wobei die
Radien einen tangentialen Übergang aufweisen soll- [0034] Eine andere vorteilhafte Form ergibt sich,
ten und sich hinsichtlich Krümmungsradius und/oder wenn der Querschnitt der Sieböffnungen zumindest
Krümmungsrichtung unterscheiden. von 8 Kreisabschnitten begrenzt wird, von denen
wenigstens zwei gegenüberliegende Kreisabschnitte
[0025] Die runde Ausführung der Sieböffnungen bezüglich der Mitte des Querschnitts der Sieböffnung
wirkt sich positiv auf eine Herstellung mittels Wasser- konkav gekrümmt sind.
strahl- oder Laserschneiden aus, da keine Geschwin-
digkeitsänderung wie ansonsten beim Schneiden von [0035] Bei entsprechend symmetrischer Gestaltung
Ecken erforderlich ist. des Rotors erlaubt diese Querschnittsform der Sieb-
öffnungen beide Rotationsrichtungen, wobei die je-
[0026] Außerdem verbessert sich durch die aus- weils in Rotationsrichtung weisende Vorderseite des
schließlich runden Kanten der Sieböffnungen die Wir- Rotors mit dem, auf der in Rotationsrichtung des Ro-
kung des Rotors beim Überstreichen derselben er- tors liegenden Seite der Sieböffnungen vorhande-
heblich. nen, konkaven Kreisabschnitt zusammenwirkt.

[0027] Hinzu kommt neben einer verminderten Ver- [0036] Entsprechend den Anforderungen an den
stopfungsgefahr auch die Möglichkeit einer Optimie- Stofflöser bzw. dessen Konstruktion sowie der Qua-
lität und Zusammensetzung der Faserstoffsuspensi-

3/9
DE 20 2016 008 505 U1    2018.04.19
on kann es von Vorteil sein, wenn alle Sieböffnungen [0045] Die Siebsegmente können an einem darunter
der Siebfläche gleich ausgebildet sind. liegenden Traggestell 11 befestigt werden.

[0037] Zur Steigerung des Durchsatzes bei weitest- [0046] Wie in Fig. 7 dargestellt, sollte sich der Quer-
gehend gleicher Siebfeinheit sollten die Sieböffnun- schnitt der Sieböffnung 6 in Durchströmrichtung 5
gen einen länglichen Querschnitt aufweisen. kontinuierlich vergrößern, was einem Verstopfen der
Sieböffnungen 6 entgegenwirkt.
[0038] Außerdem kann einer Verstopfung entgegen-
gewirkt werden, wenn sich der Querschnitt einer [0047] Dabei bereitet die Herstellung der Sieböff-
Sieböffnung in Durchströmungsrichtung der Faser- nungen 6 mit der erfinderischen Querschnittsform
stoffsuspension vorzugsweise stetig vergrößert. wie auch eine Querschnittsveränderung beim Laser-
schneiden keinerlei Probleme. Im Gegenteil so kann
[0039] Als Stofflöser werden hier auch Nachauflöse- das Schneidgerät bei fehlenden Ecken gleichmäßi-
Maschinen, beispielsweise Fiberizer verstanden. ger entlang der zu schneidenden Kontur bewegt wer-
den.
[0040] Nachfolgend soll die Erfindung an mehreren
Ausführungsbeispielen näher erläutert werden. In der [0048] Erfindungsgemäß besitzt der Querschnitt der
beigefügten Zeichnung zeigt: Sieböffnungen 6 auf der in Rotationsrichtung 10 des
Rotors 4 liegenden Seite der Sieböffnungen 6 einen
Fig. 1: einen Querschnitt durch einen stehenden
Kreisabschnitt 9, der bezogen auf die Mitte des Quer-
Stofflöser;
schnitts der Sieböffnung 6 konkav gekrümmt verläuft.
Fig. 2-Fig. 5: verschiedene Querschnitte von
Sieböffnungen 6; [0049] Dieser entgegen der Rotationsrichtung 10
des Rotors 4 in die Sieböffnung 6 hineinragende, be-
Fig. 6: eine Draufsicht auf ein Sieb 3 mit Rotor
zogen auf die Mitte konkave Kreisabschnitt 9 führt
4 und
im Zusammenwirken mit der, in Rotationsrichtung 10
Fig. 7: einen Teilquerschnitt durch ein Sieb 3. weisenden Vorderseite des Rotors 4 zu einer intensi-
ven Entstippung des Papierstoffs F und somit zu ei-
[0041] Die häufigste Form eines Stofflösers, bei dem ner effizienten Auflösung.
die Erfindung angewendet werden kann, ist der ste-
hende, zylindrische und oben offene Stofflöser ge- [0050] Unter Berücksichtigung der dabei üblichen
mäß Fig. 1, bei dem sich Sieb 3 und Rotor 4 im Bo- Dimensionen für die Sieböffnung 6 liegt der Radi-
denbereich befinden. Beim Betrieb werden Papier- us des konkav gekrümmten Kreisabschnitts 9 im In-
stoff F und Wasser W in den Behälter 2 eingetragen. teresse einer möglichst umfassenden Wirkung zwi-
Die fertige pumpfähige Faserstoffsuspension 1 wird schen 6 und 20 mm.
durch die Sieböffnungen 6 des Siebes 3 hindurch als
Gutstoff A abgezogen. Solche Stofflöser sind seit lan- [0051] Damit die Vorderseite 12 des Rotors 4 fron-
gem bekannt. tal auf den konkav gekrümmten Kreisabschnitt 9 trifft,
bildet eine durch die beiden Enden des konkav ge-
[0042] Dabei wird die Siebfläche des starren und krümmten Kreisabschnitts 9 verlaufende Gerade 14
kreisrunden Siebes 3 größtenteils vom Rotor 4 bzw. mit der in Rotationsrichtung 10 weisenden Vorder-
dessen Rotorflügeln überstrichen, wobei der Rotor seite 12 des Rotors 4 im Bereich der betreffenden
4 in Durchströmrichtung der Faserstoffsuspension 1 Sieböffnung 6 einen Winkel zwischen 0 und ± 20°.
vor dem Sieb 3 rotiert. Dies führt auch dazu, dass sich die Faserstoffströ-
mung beim Auftreffen des Rotors 4 zu den beiden En-
[0043] Hierzu zeigt Fig. 6 einen Rotor 4, der konzen- den des konkav gekrümmten Kreisabschnitts 9 auf-
trisch mit einem ringförmigen ebenen Sieb 3 im an- teilt, was die Entstippung unterstützt.
sonsten nicht dargestellten Stofflöser angeordnet ist.
Der Rotor 4 ist mit Flügeln versehen und so dimen- [0052] Falls, wie bei Fig. 6 zu sehen, die in Rotati-
sioniert, dass er bei Rotation die Siebfläche des Sie- onsrichtung 10 weisende Vorderseite 12 des Rotors
bes 3 vollständig oder zumindest größtenteils über- 4 nicht durchgehend gerade verläuft, so müssen die
streicht. Sieböffnungen 6 entsprechend ausgerichtet werden,
damit die konkav gekrümmten Kreisabschnitte 9 ihre
[0044] Bei größeren Sieben 3 ist es üblich, diese zu- Wirkung entfalten können.
nächst als Ringsegmente herzustellen, die dann im
Stofflöser zu einem gesamten Sieb 3 zusammenge- [0053] Die Fig. 2 bis Fig. 5 zeigen hierzu beispielhaft
setzt werden. Bei dem hier gezeigten Beispiel besteht verschiedene Querschnittsformen der Sieböffnungen
das ganze Sieb 3 aus insgesamt acht Segmenten, 6.
von denen vier gezeichnet sind.

4/9
DE 20 2016 008 505 U1    2018.04.19
[0054] Gemeinsam ist den Sieböffnungen 6 gemäß [0064] Zu diesen Ecken 13 führen jeweils beidseitig
den Fig. 2 bis Fig. 4, dass deren Querschnitt aus- gerade Abschnitte 15,16, von denen einer 16 die bei-
schließlich von Kreisabschnitten 7,8,9 begrenzt wird. den Ecken 13 verbindet und die anderen beiden 15
jeweils über einen kurzen, konvexen Kreisabschnitt 7
[0055] Dabei variieren Länge und Radien der Kreis- mit dem langen, konkav gekrümmten Kreisabschnitt
abschnitte 7,8,9 derart, dass sich lange Kreisab- 9 in Verbindung stehen.
schnitte 8,9 mit großem Radius und kurze Kreisab-
schnitte 7 mit kleinem Radius abwechseln, wobei der [0065] Damit lassen sich unter Ausnutzung der vor-
konkav gekrümmte Kreisabschnitt 9 immer auch lang teilhaften Wirkung des konkav gekrümmten Kreisab-
ausgeführt ist. schnittes 9 große Sieböffnungen 6 realisieren.

[0056] Das Verhältnis zwischen dem größten 8,9


und dem kleinsten 7 Radius der Kreisabschnitte liegt
hier im Bereich von 3 bis 4.

[0057] Bei den in Fig. 2 und Fig. 3 dargestellten


Sieböffnungen 6 wird der Querschnitt der Sieböffnun-
gen 6 jeweils von mehreren, bezüglich der Mitte des
Querschnitts der Sieböffnung 6 konvex 7,8 gekrümm-
ten und nur einem konkav 9 gekrümmten Kreisab-
schnitt begrenzt.

[0058] Der Querschnitt der Sieböffnungen 6 entspre-


chend den Fig. 2 und angedeutet auch Fig. 6 wird
nur von vier Kreisabschnitten 7,8,9 begrenzt.

[0059] Dabei ist der Radius des konkav gekrümmten


Kreisabschnitts 9 der Sieböffnungen 6 kleiner als der
Radius des gegenüberliegenden, konvex gekrümm-
ten Kreisabschnitts 8, was sich positiv auf die Wir-
kung des konkav gekrümmten Kreisabschnitts 9 aus-
wirkt.

[0060] Im Unterschied hierzu setzt sich bei Fig. 3 der


Querschnitt der Sieböffnung 6 aus drei kurzen, kon-
vex gekrümmten 7, zwei langen konvex gekrümmten
8 und dem konkav gekrümmten 9 Kreisabschnitt zu-
sammen. Dies kann zur Änderung der Klassierung
vorteilhaft sein.

[0061] Die Ausführung gemäß Fig. 4 zeigt einen


Querschnitt einer Sieböffnungen 6, der von acht
Kreisabschnitten 7,8,9 begrenzt wird. Dabei ist ein
auf der in sowie ein auf der entgegen der Rotations-
richtung 10 liegenden Seite der Sieböffnung 6 ange-
ordneter, langer Kreisabschnitt 9 bezüglich der Mit-
te des Querschnitts der Sieböffnung 6 konkav ge-
krümmt. Die drei jeweils zwischen diesen konkaven
Kreisabschnitten 9 vorhandenen Kreisabschnitte 7,8
sind bezüglich der Mitte des Querschnitts konvex ge-
krümmt.

[0062] Auf diese Weise ist das Sieb 3 für beide Dreh-
richtungen des Rotors 4 geeignet.

[0063] Abweichend von den bisher beschriebenen


Ausführungen besitzt der Querschnitt der Sieböff-
nung 6 in Fig. 5 auf der entgegen der Rotationsrich-
tung 10 des Rotors 4 liegenden Seite der Sieböffnun-
gen 6 zwei Ecken 13.

5/9
DE 20 2016 008 505 U1    2018.04.19
ZITATE ENTHALTEN IN DER BESCHREIBUNG

Diese Liste der vom Anmelder aufgeführten Dokumente wurde automatisiert erzeugt und ist ausschließlich
zur besseren Information des Lesers aufgenommen. Die Liste ist nicht Bestandteil der deutschen Patent- bzw.
Gebrauchsmusteranmeldung. Das DPMA übernimmt keinerlei Haftung für etwaige Fehler oder Auslassungen.

Zitierte Patentliteratur

- DE 10116367 [0008]
- WO 03/033152 A1 [0009]
- EP 1679403 [0010]
- DE 19547585 [0013]

6/9
DE 20 2016 008 505 U1    2018.04.19
Schutzansprüche 10.  Stofflöser nach Anspruch 9, dadurch gekenn-
zeichnet, dass sich große (8, 9) und kleine (7) Radi-
1.    Stofflöser zur Zerkleinerung und Suspendie- en abwechseln.
rung von Faserstoff (F) bestehend aus einem Behäl-
ter (2) und mindestens einem im Behälter (2) ange- 11.  Stofflöser nach Anspruch 9 oder 10, dadurch
ordneten Rotor (4) zum Umwälzen einer im Behälter gekennzeichnet, dass lange Kreisabschnitte große
(2) befindlichen Faserstoffsuspension (1) sowie min- Radien (8, 9) und kurze Kreisabschnitte kleine Radi-
destens einem starren Sieb (3), dessen mit Sieböff- en (7) haben.
nungen (6) versehene Siebfläche vom Rotor (4) zu-
mindest größtenteils überstrichen wird, dadurch ge- 12.  Stofflöser nach einem der Anspürche 9 bis 11,
kennzeichnet, dass der Querschnitt der Sieböffnun- dadurch gekennzeichnet, dass das Verhältnis zwi-
gen (6) auf der in Rotationsrichtung (10) des Rotors schen dem größten (8,9) und dem kleinsten (7) Radi-
(4) liegenden Seite der Sieböffnungen (6) wenigstens us der Kreisabschnitte zwischen 2 und 5 liegt.
einen Kreisabschnitt (9) aufweist, der bezogen auf
die Mitte des Querschnitts der Sieböffnung (6) kon- 13.  Stofflöser nach einem der Ansprüche 6 bis 12,
kav gekrümmt verläuft. dadurch gekennzeichnet, dass der Querschnitt der
Sieböffnungen (6) jeweils von mehreren, bezüglich
2.  Stofflöser nach Anspruch 1, dadurch gekenn- der Mitte des Querschnitts der Sieböffnung (6) kon-
zeichnet, dass die Sieböffnungen (6) auf der in Ro- vex (7,8) gekrümmten und nur einem konkav (9) ge-
tationsrichtung (5) des Rotors (4) liegenden Seite nur krümmten Kreisabschnitt begrenzt wird.
jeweils einen konkav gekrümmten Kreisabschnitt (9)
besitzen. 14.  Stofflöser nach einem der Ansprüche 6 bis 13,
dadurch gekennzeichnet, dass der Querschnitt der
3.    Stofflöser nach Anspruch 1 oder 2, dadurch Sieböffnungen (6) von 4 Kreisabschnitten (7,8,9) be-
gekennzeichnet, dass eine durch die beiden Enden grenzt wird.
des konkav gekrümmten Kreisabschnitts (9) verlau-
fende Gerade (14) mit der in Rotationsrichtung (10) 15.    Stofflöser nach Anspruch 14, dadurch ge-
weisenden Vorderseite (12) des Rotors (4) im Bereich kennzeichnet, dass der Radius des konkav ge-
der betreffenden Sieböffnung (6) einen Winkel zwi- krümmten Kreisabschnitts (9) der Sieböffnungen (6)
schen 0° und ± 20° bildet. kleiner als der Radius des gegenüberliegenden kon-
vex gekrümmten Kreisabschnitts (8) ist.
4.  Stofflöser nach einem der vorhergehenden An-
sprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Radi- 16.  Stofflöser nach einem der Ansprüche 6 bis 13,
us des konkav gekrümmten Kreisabschnitts (9) zwi- dadurch gekennzeichnet, dass der Querschnitt der
schen 6 und 20 mm liegt. Sieböffnungen (6) zumindest von 8 Kreisabschnitten
(7,8,9) begrenzt wird, von denen wenigstens zwei
5.  Stofflöser nach einem der vorhergehenden An- gegenüberliegende Kreisabschnitte (9) bezüglich der
sprüche, dadurch gekennzeichnet, dass der Quer- Mitte des Querschnitts der Sieböffnung (6) konkav
schnitt der Sieböffnungen (6) auf der entgegen der gekrümmt sind.
Rotationsrichtung (10) des Rotors (4) liegenden Seite
der Sieböffnungen (6) eine oder mehrere Ecken (13) Es folgen 2 Seiten Zeichnungen
hat.

6.    Stofflöser nach einem der Ansprüche 1 bis 4,


dadurch gekennzeichnet, dass der Querschnitt der
Sieböffnungen (6) ausschließlich von Kreisabschnit-
ten (7,8,9) begrenzt wird.

7.  Stofflöser nach Anspruch 6, dadurch gekenn-


zeichnet, dass die Kreisabschnitte (7,8,9) unter-
schiedlich lang sind.

8.  Stofflöser nach Anspruch 7, dadurch gekenn-


zeichnet, dass sich kurze (7) und lange (8,9) Kreis-
abschnitte abwechseln und vorzugsweise ein langer
Kreisabschnitt (9) konkav gekrümmt ist.

9.    Stofflöser nach einem der Ansprüche 6 bis 8,


dadurch gekennzeichnet, dass die Kreisabschnitte
(7,8,9) unterschiedliche Radien haben.

7/9
DE 20 2016 008 505 U1    2018.04.19
Anhängende Zeichnungen

8/9
DE 20 2016 008 505 U1    2018.04.19

9/9