Sie sind auf Seite 1von 33

Deutsch als Zweitsprache

Spielerisch
Deutsch lernen
Wortschatz und Grammatik
Inhalt
2 Im Kaufhaus Akkusativ: einen/keinen
4 Koffer packen Akkusativ: den
6 Die Reise Uhrzeit /Wochentage
8 Auf dem Bahnhof Adjektivendungen
10 Tätigkeiten Unregelmäßige Verben
12 Im Badezimmer Reflexive Verben
14 Der Ausflug Trennbare Verben
16 Geburtstagsfeier Personalpronomen (Akkusativ)
18 Im Schwimmbad Possessivartikel (Akkusativ)
20 In der Küche Personalpronomen (Dativ)
So kannst du auch sagen:
22 Erlebnisse Perfekt (Einführung)
Nomen - Substantiv,
24 Am Abend Perfekt
Hauptwort,
26 Schulanfang wollen, müssen, dürfen Namenwort
28 Wiederholung Verb - Zeitwort,
29 Lösungen Tunwort,
Tuwort,
31 Spielmaterial zum Ausschneiden: Tätigkeitswort
Satzbaumaschine Adjektiv - Eigenschaftswort,
Wiewort
Artikel - Begleiter
► Achte im Heft auf diese Zeichen:

Hörübung Schreibübung

Sprechübung/ mufgabe
A
/ß g l Rote Aufgaben sind
Leseübung zum Malen etwas schwieriger.
r .... ..............."N
Begriffserklärungen
Nominativ: Nach diesem Satzteil fragst du mit Wer oder Was?
Beispiel: Ich backe einen Kuchen.
Akkusativ: Nach diesem Satzteil fragst du mit Wen oder Was?
Beispiel: Ich backe einen Kuchen.
Dativ: Nach diesem Satzteil fragst du mit Wem oder Was?
Beispiel: Ich helfe dir.
v J
Im Kaufhaus
Akkusativ: einen/keinen

Elena, Kai und Leonie sind im Kaufhaus


und kaufen für den Urlaub ein.

Trage die fehlenden Wörter ein. Schau dir die


Artikel an. Was fällt dir bei dem „der-Wort“ auf?
das Handtuch
Elena hat keinen
Sie braucht einen
der Regenschirm
Kai hat keine
Er braucht eine
die Sonnenbrille
Leonie hat kein
Sie braucht ein
der Gummistiefel
die Gummistiefel Leonie hat keine
Sie braucht

Regel:
Nach vielen Verben, z. B. brauchen, muss ein Satzteil im
Akkusativ (—►Seite 1) stehen. Bei der-Wörtern sagst du
dann einen oder keinen.
Sie hat keinen Regenschirm. Sie braucht einen Regen­
schirm.

2
Die Kinder schauen sich im Kaufhaus um.
Wer möchte was? Fahre die Linien nach und trage
die richtigen Wörter ein. Vergiss den Artikel nicht. der Drachen

die Schaufel -— •*>»^

\ der Eimer |

Kai möchte einen und


Elena möchte _ und
Leonie möchte und

J Was haben sie schon alles? Welche Dinge das Auto


möchte Leonie noch? Trage die richtigen Artikel ein.

Sie haben schon eine Sonnenbrille,


der Badeanzug
Regenschirm, _ Handtuch und
Gummistiefel. Leonie möchte noch Auto, die Taschenlampe

B adeanzug, __ Taschenlampe
und Buch.

Male ein Bild von deinen Sachen. Erzähle, was


auf dem Bild ist. Was möchtest du außerdem gern
haben? Bilde Sätze wie in den Sprechblasen.

\f Ich möchte gern


Ich habe einen B a ll...
ein Fahrrad ...
Koffer packen
Akkusativ: den

Kai und Elena packen die Koffer. Sie fahren zu Kais


Oma auf den Bauernhof. Leonie kommt auch mit.

Was packt Kai ein? Trage die Wörter richtig ein.

der die das

Was sagt Kais Mutter? Umkreise die Artikel.


Welcher Artikel hat sich verändert?

Den Ball, das Auto und


die Gitarre brauchst du nicht.

Regel:
Beim Akkusativ wird der bestimmte Artikel zu den:
Du brauchst den Ball nicht.
Die anderen Artikel verändern sich nicht.

4
J n Kais Mutter packt den Koffer neu.
Schreibe die Wörter auf. Denke an den Akkusativ!

Sie packt die Hose,

in den Koffer.

J Wer macht was? Schreibe fünf Sätze auf. Nimm


für jeden Satz drei Puzzleteile. Lies die Sätze laut.

die Taschenlampe

J
den Koffer

Leonie isst das Handtuch

Oma braucht den Pullover

Mama packt den Apfel

Kennst du das Spiel „Kofferpacken“ ?


Jeder Spieler packt eine Sache in den Koffer. Vorher
muss er wiederholen, was schon im Koffer liegt.

Ich packe in meinen Koffer: Ich packe in meinen Koffer:


den Ball. den Ball und die Hose.
Die Reise
Uhrzeit / Wochentage

Endlich geht es los! Die Kinder sind auf dem


Bahnhof und warten auf den Zug.

Der Zug hat Verspätung. Kai und Elena schauen


auf die Uhr. Lies die Zeitangaben. Wie spät ist es?
1 = eins
2 = zwei
Es ist acht Uhr.
3 = drei
4 = vier Es ist Viertel nach acht.
5 = fünf
Es ist halb neun.
6 = sechs
7 = sieben Es ist Viertel vor neun.
8 = acht Es ist zehn vor neun.
9 = neun
10 = zehn Es ist fünf nach neun.

Tipp:
Die Uhr zeigt dir, wann
man in den Sätzen oben
vor oder nach sagt. vor nach
J ~Z
MH Wie spät ist es? Schreibe zu jeder Uhr einen Satz.

a)
b)
c)
d)

Was macht Kais Oma? Lies die Sätze laut. Male 11 = elf
f bei jeder Uhr die fehlenden Zeiger dazu. 12 = zwölf
13 = dreizehn
Um halb sechs melkt Oma die Kühe. 14 = vierzehn
15 = fünfzehn
Um Viertel nach neun füttert sie die Schweine. 16 = sechzehn
17 = siebzehn
Um zwanzig vor elf sammelt sie die Eier ein. 18 = achtzehn
19 = neunzehn
Um zehn vor zwölf gießt sie die Blumen. 20 = zwanzig

Oma schreibt auf, wie viele Eier die Hühner


legen. Ergänze die richtigen Wochentage.

Mo Di Mi Do Fr Sa So
14 17 12 16 13 18 19

A m Dienstag legen die Hühner siebzehn Eier.


Die Wochentage:
legen die Hühner dreizehn Eier, Montag
legen die Hühner zwölf Eier, Dienstag
Mittwoch
legen die Hühner neunzehn Eier,
Donnerstag
legen die Hühner sechzehn Eier, Freitag
legen die Hühner vierzehn Eier, Samstag
Sonntag
legen die Hühner achtzehn Eier.
Auf dem Bauernhof
Adjektivendungen

Trage die Adjektive mit der richtigen Endung ein.


Die Regel hilft dir.

Die (schwarz) schwarze Katze heißt

Der (groß) Hund heißt Bello.

Das (schnell) Pferd heißt Lilli.

Der (klein) Hund heißt Hasso.

Die (weiß) Katze heißt Mieze.


das Huhn/die Hühner
Das (dick) Pferd heißt Liesel.
Die (braun) Hühner heißen Mia und Lea.

Achte bei den bestimmten Artikeln (der, die, das)


auf die Adjektiv-Endungen im Nominativ (—►Seite 1):
der bunte Hahn
die schwarze Katze
das dicke Schwein
die braunen Hühner

8
J Ordne die Buchstaben und schreibe die Wörter
richtig auf. Was fällt dir bei den Adjektiven auf?

Ein bunter oHnh steht auf der Wiese,


Eine kleine ntEe schwimmt auf dem Teich,
Ein dickes wniehSc schläft im Hof.
Ein brauner esHo ist neben dem Baum.
die Kuh/die Kühe
Braune ü__
h
K sind im Stall. ~3X

Tipp:
Achte bei den unbestimmten Artikeln (ein, eine) auf die
Adjektiv-Endungen im Nominativ:
Das ist ein bunter Hahn.
... eine schwarze Katze.
... ein dickes Schwein.
Das sind braune Hühner.

J Leonie träumt von einem verrückten Bauernhof.


Trage die Endungen ein. Der Tipp oben hilft dir.

Ein schwarz er Hund tanzt auf dem Tisch.


Eine klein- Katze pfeift ein Lied.
Unter dem Tisch sitzen zwei blau Elefanten.
Ein a lt — Pferd fährt Fahrrad.
Ein dünn Schwein wäscht sich die Füße.

Beschreibe mit deinen Freunden die Tiere


auf einem Bauernhof. Jeder Spieler wiederholt
die bereits genannten Tiere und sagt ein weiteres.
Achte auf die Adjektive!

y
( Auf dem Bauernhof ist eine
Auf dem Bauernhof sind eine
alte Kuh und ein schnelles Pferd
Tätigkeiten
Unregelmäßige Verben

Elena, Kai und Leonie dürfen heute auf dem


Heuboden übernachten.

Lies das Gespräch laut. Unterstreiche die Formen


des Verbs schlafen. Was verändert sich? Trage die
fehlenden Wörter in die Tabelle ein.

Elena: Kai, schläfst du schon?


Kai: Nein. Schläft Leonie schon?
Elena: Ja, sie schläft schon.
Leonie: Nein, ich schlafe noch nicht!

ich wir schlafen

du ihr schlaft

er/sie/es sie schlafen

Regel:
Bei vielen Verben ändert sich der Vokal (Selbstlaut)
in der du- und in der er/sie/es-Form.
Merke dir die Formen!
ich schlafe - du schläfst - er/sie/es schläft.

10
Welches Verb passt zu welchem Bild? Verbinde!

laufen

essen

schlafen

fahren

sehen

Welches Muster hat Kais Kopfkissen?


Male die Felder mit den angegebenen Farben aus,
dann siehst du es. Merke dir die Formen gut.

du fährst ihr lauft sie sieht ich esse f lesen = *


ich lese du isst du läufst er liest \ sehen = *
ich laufe ihr fahrt ihr esst ich fahre fahren = *
1 sie isst er läuft ihr lest du siehst essen = *
) ich sehe ^ er fährt ihr seht du liest / laufen = *
7 0 Was macht Kai heute? Trage die Verben aus
laufen
dem gelben Kasten ein. Achte auf die richtige Form!
essen
Heute . Kai mit dem Fahrrad ins Dorf und
fahren
geht ins Kino. Dort er ein Eis. Plötzlich
sehen
er Elena. Sie gerade nach
lesen
Hause. Abends Kai ein spannendes
schlafen
Buch und bis zum nächsten Morgen.
Im Badezimmer
Reflexive Verben

Heute haben Elena und Kai im Stall geholfen


Jetzt waschen sie sich im Badezimmer.

Kai steht vor dem Spiegel. Kannst du jeweils das


richtige Wort eintragen?

( f^ )
der Kopf
der Hals

& — der Arm


das Bein

l l J A die Hand
der Finger

der Fuß
'" E f -
das Auge
W sJ.
U ■
f;
die Nase
der Mund

das Ohr
m
■ die Haare
I H i

12
Suche in den Bildern die Wörter aus dem Kasten mich dich sich
und unterstreiche sie. Der Tipp hilft dir. uns euch sich

f Ja, ich
( wasche mich

/ Was machen V Sie waschen \ / Wascht ihr \ / Ja, wir \


l Elena und K ai?/\ sich. J V euch? J V waschen uns. )

Tipp:
wmm
Manche Verben sind reflexiv, das heißt danach muss
noch ein Wort stehen: mich, dich, sich, uns, euch oder
sich. Dieses Wort hängt von der Person ab, über die
man spricht.

J' Ergänze die Tabelle. Aufgabe 2 hilft dir dabei.

ich wasche m ich wir waschen


du wäscht ihr wascht.............
er/sie/es wäscht sie waschen

Kannst du die fehlenden Wörter ergänzen?

Ich langweile - Elena und Kai freuen

Wir beeilen ___ Ärgerstd u .....„ .... ?


~Y
Der Ausflug
Trennbare Verben

Elena und Kai fahren mit dem Bus in die Stadt.


Der Bus fährt gleich los.

& 0 Lies die Sätze und unterstreiche die Verben.


Das Verb in jedem Satz besteht aus zwei Teilen.
Die Regel hilft dir.

Elena und Kai steigen in den Bus ein.

Sie setzen sich hin.

Dann fährt der Bus los.

Am Rathaus hälLder Bus an.

Elena und Kai steigen dort aus.

Regel:
Manche Verben sind trennbar: Du musst die Vorsilbe
abtrennen und ans Ende des Satzes stellen.
(^einjsteigen)

Elena und Kai steigen^) in den Bus (^eirT

14
% / Wo kannst du diese Verben trennen?
Zeichne jeweils einen Strich ein. Aufgabe 1 hilft dir.

einsteigen hinsetzen losfahren

anhalten aussteigen

In der Stadt gibt es viel zu tun.


Setze die Verben richtig ein.

ein!kaufen^) Kai und Elena ._____ auf dem Markt


CgnjsehenP> Sie die Schaufenster
Cmit!bringen ^ Sie Leonie einen Lutscher

<yorbei!laufenT>
_______
Elena am Kino
Cgn|fangen?> Die Vorstellung gleich

Zu vielen Verben passen mehrere Vorsilben.


Wie viele Vorsilben fallen dir zum Verb gehen ein?
Schreibe sie auf.

gphpn

EUBilde Sätze mit den Verben aus Aufgabe 4.


Morgens geht die Sonne auf.

15
Geburtstagsfeier
Personalpronomen (Akkusativ)

Kai hat heute Geburtstag und alle bereiten die


Geburtstagsfeier vor.

.X ^ 77 j

..\
Su
Wer holt was? Trage die Wörter mit Artikel ein.
Tipp: Die Wörter stehen im Akkusativ.
Was passiert mit den Wörtern im zweiten Satz?

Oma holt
Leonie stellt sie in die Vase
Kai bläst ___ —__- auf.
Oma hängt ihn an die Wand.
Oma holt zehn to s
Elena steckt sie auf den Geburtstagskuchen
Oma holt S _______________
Kai legt es auf den Tisch.

Regel:
Eine Person oder eine Sache kann man durch ein
Personalpronomen ersetzen. Im Akkusativ benutzt
man dann folgende Personalpronomen:
den/einen Knochen —►ihn
die/eine Blume —►sie
das/ein Messer —►es
die Kerzen/ - Kerzen*-** sie

16
ai bekommt viele Geschenke. Lies die Sätze
Jlaut und trage dann die fehlenden Personalpronomen
im Akkusativ ein.

Die Kinder bringen Geschenke. Kai packt aus.


Elena schenkt Kai einen Drachen. Kai findet ___ schön.
Leonie schenkt Kai eine Murmel. Kai legt auf den Tisch.
Ali schenkt Kai ein kleines Auto. Kai s te llt. auf den Boden.
Oma schenkt Kai einen Schal. Kai le g t_______ um den Hals.

Im Akkusativ verändern sich die Wörter ich,


Jdu, wir und ihr. Wie heißen sie? Suche sie in den
Sprechblasen und unterstreiche sie.

Die Kinder bekommen von Oma kleine


Geschenke. Was sagt Oma? Ergänze die richtigen
Personalpronomen. Der gelbe Kasten hilft dir.

Das Auto ist für ihn (er).


ich - mich
Die Bonbons sind fü r_______ (Kai und Elena). du - dich
Der Bleistift ist fü r — — (du). er - ihn
Der Malblock ist für (wir). sie - sie (Singular)
Der Teddybär ist für (Leonie). wir - uns
ihr - euch
Der Ball ist fü r____ (ihr).
sie - sie (Plural)
Das Stück Kuchen ist für (ich).
Im Schwimmbad
Possessivartikel (Akkusativ)

Die Kinder sind den ganzen Tag im Freibad.


Da ist ganz schön was los!

i Was haben die Kinder dabei? Unterstreiche die


Possessivartikel. Trage die Nomen in die Tabelle ein.

Kai hat seinen Ball, seine kurze Hose und sein


Handtuch dabei. Elena hat ihren Badeanzug und
ihr Buch dabei. Leonie hat ihre Sonnenbrille dabei.

seinen/ihren seine/ihre sein/ihr

Ball
m

Tipp:
Der Possessivartikel sagt dir, wem etwas gehört.
Achte im Akkusativ auf die richtigen Endungen der
Possessivartikel:
Er packt seinen Schwimmring ein.
Sie packt ihren Schwimmring ein.
Die Endung ist wie beim unbestimmten Artikel
(—►Seite 2).


1/ Welche Wörter gehören zusammen?
Umkreise sie in den Farben der Startblöcke.

seinen mein
meinen ihr

ihren ihre
deinen sejne

meine
sein deine

® Was machen die Kinder im Schwimmbad?


Lies den Text laut. Trage dann die Wörter aus dem
Kasten richtig ein.

Elena zieht T-Shirt und Schuhe


seine ihr
aus. Dann zieht sie Badeanzug an und
setzt Sonnenbrille auf. Kai zieht ihre seinen

Hose und Pullover aus. Danach holt er seinen ihren

Ball und Handtuch aus der sein ihre

Tasche.

Du willst ins Schwimmbad gehen, was nimmst


du mit? Erzähle!

Ich nehme meine Schwimmbrille mit


und meinen ...
00 In der Küche
Personalpronomen (Dativ)

Heute ist Sonntag und Oma backt einen Kuchen.


Die Kinder helfen ihr dabei.

Suche in den Sprechblasen die Wörter aus dem


Kasten. Umkreise sie.

dir / Ich backe \ . / V


/ einen Kuchen. )[ Ja, ich \ / Hilfst du \ / Ja, ich \
mir helfe dir. J l Oma? 1l helfe ihr. 1
\Hilfst du mir? A
ihm
ihr
ihnen

Ja, ich
helfe ihnen.

20
L£j Welche Wörter gehören zusammen?
Verbinde sie miteinander.

Regel:
Nach manchen Verben muss ein Satzteil im Dativ
(—►Seite 1) stehen.
Beispiel: Ich helfe dir. Das gefällt mir. Das gehört mir.
Die Personalpronomen im Dativ heißen:
mir - dir - ihm - ihr - uns - euch - ihnen.

Trage die fehlenden Pronomen im Dativ ein.

Der Kuchen schmeckt Oma. Er schmeckt


Der Kuchen schmeckt Kai. Er schmeckt
Der Kuchen schmeckt Elena. Er schmeckt
Der Kuchen schmeckt Leonie und Kai. Er schmeckt

Ja, der Kuchen


schmeckt

£J Ergänze die richtigen Personalpronomen im Dativ.

fragen und antworten


Du fragst mich. Ich antworte d ir
Er fragt mich. Ich antworte
Sie fragt mich. Ich antworte
Sie fragen mich. Ich antworte nicht.
Erlebnisse
Perfekt (Einführung)

Die Kinder sind wieder zu Hause.


Beim Abendessen erzählen sie von ihren Ferien.

Die Kinder erzählen von ihren Erlebnissen.


^ Lies den Text. Unterstreiche die Verben, die mit
ge- anfangen.

Auf dem Bauernhof haben wir viel gemacht. Jeden

Tag haben wir die Tiere gefüttert. Einmal sind wir in

die Stadt gefahren. Auf dem Markt hat Oma viele

Sachen gekauft. Im Kino habe ich einen spannenden

Film gesehen. Und an meinem Geburtstag haben wir

lange gefeiert und erst ganz spät geschlafen.

Regel:
Wenn du von etwas erzählen willst, was schon passiert
ist, benutzt du das Perfekt (Vergangenheitsform).
So wird das Perfekt meistens gebildet:
haben + Partizip (meistens Verbform mit ge-).
Ich habe die Tiere gefüttert.
die unterstrichenen Wörter aus Aufgabe 1 ein.

machen feiern schlafen kaufen sehen füttern fahren

y Jetzt reden alle Kinder durcheinander. Ergänze


haben
die richtige Form von haben. Der gelbe Kasten hilft dir.
ich habe
Ihr den Schweinestall sauber gemacht, du hast
Ich die Kühe gefüttert. er/sie/es hat
Leonie die Katzen gestreichelt.
wir haben
Kai und Elena einen Kuchen gebacken.
ihr habt
Du jeden Tag ein Buch gelesen.
sie haben
Wir viel gelacht.

Tipp:
Ein Partizip hat meistens ein -f am Ende. Manche haben
aber die Endung -en, wie z. B. die unregelmäßigen
Verben auf S. 10/11. Merke dir die Partizip-Formen gut.

y Schreibe die richtige Grundform auf die Linien.


t/ Male die Schilder richtig aus: Wörter mit -t am Ende
-►gelb, Wörter mit -en am Ende —►orange.

gelesen gelaufen

gespielt gekauft

gewaschen gefahren

gemalt gesehen
Ich habe heute Am Abend
drei Kugeln Eis Perfekt
gegessen.
Abends sind die Kinder in Kais Zimmer und
erzählen von ihren Erlebnissen.

Ich habe heute


auf der Straße
einen süßen'
Hund gesehen.

Lies den Text in den Sprechblasen laut.


& Umkreise jeweils die Form von haben und das
Partizip. Wo steht hoben, wo steht das Partizip?

Welche Satzteile passen zusammen?


Bilde so viele Sätze wie möglich.

ein Bild gemalt


Elena
viel gegessen
Kai hat
heute gelacht
Leonie
einen Apfel geweint.

Regel:
Achte auf die Wortstellung in den Sätzen oben:
haben steht an zweiter Stelle, das Partizip steht ganz
am Ende.
Ich habe heute auf der Straße einen süßen Hund
gesehen.

24
Was hat Elena heute gemacht? Lies die
V Sätze laut. Unterstreiche alle Verben. Was fällt
dir bei der Bildung des Perfekts auf?

Ich habe lange gefrühstückt.


Dann brn ich zum Park gelaufen.
Da bin ich auf einen Baum geklettert.
Nachmittags bin ich Fahrrad gefahren.
Danach habe ich ein Buch gelesen.
Ich bin spät ins Bett gegangen.

Regel:
Bei Verben der Bewegung benutzt man in der Regel im
Perfekt nicht haben + Partizip, sondern sein + Partizip:
Ich habe geschlafen. Aber: Ich gefahren.

Trage die richtigen Formen von sein ein.


Der gelbe Kasten hilft dir.

Ich bin heute zur Schute gelaufen.


piff bist
Kai mit dem Bus gefahren.
Wir im Park spazieren gegangen. ist
s'nd sind
Du heute zu spät gekommen.
seid
Kai und Elena auf einen hohen
Baum geklettert.
Ihr mit dem Auto gefahren.

Was hast du heute gemacht? Erzähle!

/ Ich habe heute gefrühstückt und bin zur


l Schule gegangen. Dann ...

OE
Schulanfang
wollen, müssen, dürfen

Die Schule hat wieder angefangen und

Was will Elena machen, was muss sie machen?


Trage die richtigen Wörter ein.

Elena will noch schla-fen , aber sie muss


au-fstehen . (aufstohon / schlafen)
Elena will ,aber sie muss ___
. (spielen/zur Schule gehen)
In der Schule will sie , aber sie
muss . (rechnen / malen)
Nachmittags will sie
aber sie muss
(Hausaufgaben machen/schwimmen gehen.)
Abends will sie , aber sie muss
. (lesen / beim Abwasch helfen)

Tipp:
wollen, dürfen und müssen brauchen noch ein zweites
Verb. Dieses steht immer in der Grundform und am Ende
des Satzes.
Elena will heute lange schlafen.

26
«ß Findest du die sechs Formen von ? wollen
Trage sie in die Tabelle rechts ein. ich will
d u ______
er/sie/es
w ir _____
ih r______
sie ____
¥ Was muss man in der Schule tun, was darf man
nicht tun? Verbinde die Schilder mit den passenden
Sätzen. Unterstreiche jeweils muss und darf.

dürfen
ich darf
du darfst
er/sie/es darf
wir dürfen
a) Hier darf man nicht laut sein.
b) Hier darf man nicht telefonieren. ihr dürft

c) Hier muss man Sportschuhe anziehen. sie dürfen

d) Hier darf man kein Eis essen.


e) Hier darf man nicht Fahrrad fahren.

Q Müssen, dürfen oder wollen? Lies die Sätze


müssen
laut. Setze das passende Verb ein und achte auf
ich muss
die richtige Endung.
du musst
Im Unterricht s.
&
u
„m Elena aufpassen.er/sie/es muss
Sie nicht laut sein. In der Pause wir müssen

die Kinder auf dem Schulhof ihr müsst

spielen. Aber sie nicht auf die sie müssen

Bäume klettern. Nach der Schule


Elena Hausaufgaben machen, aber sie
lieber draußen spielen.
Wiederholung
Die Kinder fahren heute zu Oma. Was packen sie
in ihren Koffer? Trage die Possessivartikel ein.

Kai packt seinen Pullover,


Handtuch und Hose ein. Elena packt
Badeanzug u n d ............. Ball
ein. Leonie packt Drachen und
____________ Buch ein.

cmkommer! Die Reise geht los. Trage die richtigen Wörter ein.

abholen Um neun Uhr kom m t der Zug - __


einsteigen Kai und Elena in den Zug

abfahren Der Zug gleich

anhalten Nach einer Stunde der Zug


Oma die Kinder vom Bahnhof

Was haben die Kinder auf dem Bauernhof


gemacht? Trage das Perfekt richtig ein.

Kai die Kühe füttern


Leonie die Katzen streicheln
Die Kinder viel lachen
K ai jeden Tag ein Buch . lesen

Schneide die Satzbaumaschine und die Schei­


ben auf S. 31 aus. Schneide auch die Fenster aus.
Stecke Musterklammern durch die markierten
Musterklammer
Löcher und befestige damit die Scheiben hinter der
Maschine. Bilde unterschiedliche Sätze und lies sie.

28
Lösungen
Seiten 2/3 Seiten 12/13
Am Freitag legen die Hühner
□ dreizehn Eier.
CD
Sie braucht einen Regenschirm. Kästchen links: Hand, Nase;
Am Mittwoch legen die Hühner
Er braucht eine Sonnenbrille. Kästchen rechts: Haare, Kopf, Auge, Ohr,
zwölf Eier.
Sie braucht ein Handtuch. Mund, Hals, Arm, Finger, Bein, Fuß.
Am Sonntag legen die Hühner
Sie braucht Gummistiefel. neunzehn Eier.
Bei der-Wörtern wird ein zu einen. Am Donnerstag legen die Hühner

Kai möchte einen Eimer und
sechzehn Eier.
Am Montag legen die Hühner
vierzehn Eier.
Sie wäscht sich. Wäscht du dich?
Ja, ich wasche mich. Sie waschen sich.
Wascht ihr euch? Ja, wir waschen uns.
eine Schaufel. Am Samstag legen die Hühner
Elena möchte einen Ball und achtzehn Eier.
einen Drachen. ich wasche mich wir waschen uns
Leonie möchte eine Gitarre und
einen Teddybären. Seiten 8/9 du wäscht dich ihr wascht euch
er/sie/es wäscht sich sie waschen sich

Sie haben schon eine Sonnenbrille,


einen Regenschirm, ein Handtuch und
Gummistiefel.
Der große Hund heißt Bello.
Das schnelle Pferd heißt Lilli.
Der kleine Hund heißt Hasso.

Ich langweile mich.
Leonie möchte noch ein Auto, Die weiße Katze heißt Mieze. Wir beeilen uns.
einen Badeanzug, eine Taschenlampe Das dicke Pferd heißt Liesel. Elena und Kai freuen sich.
und ein Buch. Die braunen Hühner heißen Mia Ärgerst du dich?
und Lea.

Seiten 4/5 0 Seiten 14/15


Von oben nach unten:
□ Hahn, Ente, Schwein, Hase, Kühe.
der die das Die Adjektive haben unterschiedliche Elena und Kai steigen in den Bus ein.
Endungen. Sie setzen sich hin.
Ball Gitarre Buch Dann fährt der Bus los.
Teddybär Taschenlampe Auto Am Rathaus hält der Bus an-
ein schwarzer Hund, eine kleine Katze, Elena und Kai steigen dort aus.
blaue Elefanten, ein altes Pferd,
ein dünnes Schwein CU
ein/steigen
(das) Auto hin/setzen
Seiten 10/11
los/fahren
((die) Gitarre an/halten
Der Artikel der hat sich verändert. aus/steigen
schläfst, schläft, schläft, schlafe
ich schlafe
du schläfst
GD
Sie packt die Hose, den Pullover, die Elena und Kai kaufen auf dem Markt ein.
Schuhe und das T-Shirt in den Koffer. er/sie/es schläft Sie sehen die Schaufenster an.
Das a wird zu ä. Sie bringen Leonie einen Lutscher mit.
Elena läuft am Kino vorbei.
Lösungsmöglichkeit: Die Vorstellung fängt gleich an.
Elena packt den Koffer. Bett - schlafen
Kai kauft die Taschenlampe. Fahrrad - fahren ES
Leonie isst den Apfel. Apfel - essen Beispiele:
Oma braucht das Handtuch. Brille - sehen mitgehen, Weggehen, zugehen,
Mama holt den Pullover. Schuhe - laufen Vorbeigehen, losgehen, hinuntergehen,
vorgehen, hineingehen, hinausgehen,
hinaufgehen, aufgehen ...
Seiten 6/7 Rot: ich lese, du liest, er liest, ihr lest;
Grün: ich sehe, du siehst, sie sieht,
ihr seht;
U
Beispiele:
a) Es ist Viertel nach elf. Blau: du fährst, er fährt, ihr fahrt, Gehst du mit? Wir gehen jetzt weg.
b) Es ist Viertel vor drei. ich fahre; Der Koffer geht nicht zu.
c) Es ist fünf vor sieben. Gelb: ich esse, du isst, sie isst, ihr esst; Wir gehen am Kino vorbei.
d) Es ist fünf nach zehn. Orange: ich laufe, du läufst, er läuft, Gleich geht es los.
ihr lauft. Ich gehe die Treppe hinunter.
Die Uhr geht vor. Wir gehen hinein.
Ich gehe hinaus. Wir gehen den Berg
fährt, isst, sieht, läuft, liest, schläft hinauf. Die Tür geht auf.
Seiten 16/17 Seiten 22/23 In der Schule will sie malen, aber sie
muss rechnen.
□ □ Nachmittags will sie schwimmen gehen,
Oma holt eine Blume. gemacht, gefüttert, gefahren, gekauft, aber sie muss Hausaufgaben machen.
Kai bläst einen Luftballon auf. gesehen, gefeiert, geschlafen Abends will sie lesen, aber sie muss beim
Oma holt zehn Kerzen. Abwasch helfen.
Oma holt ein Messer.
Die Wörter im zweiten Satz machen - gemacht
werden durch ein anderes Wort feiern - gefeiert ich will
(Personalpronomen) ersetzt. schlafen - geschlafen du willst
kaufen - gekauft er/sie/es will
sehen - gesehen wir wollen
Kai findet ihn schön. füttern - gefüttert ihr wollt
Kai legt sie auf den Tisch. fahren - gefahren sie wollen
Kai stellt es auf den Boden.
Kai legt ihn um den Hals. m m
■ '
ich - mich, du - dich, wir - uns, ihr - euch
Ihr habt den Schweinestall sauber
gemacht.
Ich habe die Kühe gefüttert.
Von links nach rechts: d), a), c), b), e)

E3
Leonie hat die Katzen gestreichelt. Im Unterricht muss Elena aufpassen.
Kai und Elena haben einen Kuchen Sie darf nicht laut sein.
Die Bonbons sind für sie. gebacken. In der Pause dürfen die Kinder auf dem
Der Bleistift ist für dich. Du hast jeden Tag ein Buch gelesen. Schulhof spielen.
Der Malblock ist für uns. Wir haben viel gelacht. Aber sie dürfen nicht auf die Bäume
Der Teddybär ist für sie. klettern.
Der Ball ist für euch. S Nach der Schule muss Elena Haus­
Das Stück Kuchen ist für mich. Orange: aufgaben machen, aber sie will lieber
gelesen - lesen, gewaschen - waschen, draußen spielen.
gelaufen - laufen, gefahren - fahren,
Seiten 18/19 gesehen - sehen;
Gelb:
Seite 28
m gespielt - spielen, gemalt - malen,
seinen, seine, sein, ihren, ihr, ihre gekauft - kaufen.
E3
seinen Pullover
seinen/ihren: Ball, Badeanzug
sein Handtuch
seine/ihre: Hose, Sonnenbrille
sein/ihr: Handtuch, Buch
Seiten 24/25 seine Hose
ihren Badeanzug
ihren Ball
Die Form von haben steht an zweiter ihren Drachen
ich: meinen - meine - mein
Stelle, das Partizip steht am Ende. ihr Buch
du: deinen - deine - dein
er: seinen - seine - sein
sie: ihren - ihre - ihr
£3
Beispiele: Kai und Elena steigen in den Zug ein.
Elena hat ein Bild gemalt. Der Zug fährt gleich ab.
Leonie hat heute geweint. Nach einer Stunde hält der Zug an.
ihr T-Shirt, ihre Schuhe, ihren Badeanzug,
Elena hat einen Apfel gegessen. Oma holt die Kinder vom Bahnhof ab.
ihre Sonnenbrille, seine Hose, seinen
Kai hat viel gelacht.
Pullover, seinen Ball, sein Handtuch
Kai hat die Kühe gefüttert.
Seiten 20/21 Ich habe lange qefrühstückt. Leonie hat die Katzen gestreichelt.
Dann bin ich zum Park gelaufen. Die Kinder haben viel gelacht.
Da bin ich auf einen Baum geklettert. Kai hat jeden Tag ein Buch gelesen.
Hilfst du (m ir)? Ja, ich helfe (dir). Nachmittags bin ich Fahrrad gefahren.
Danach habe ich ein Buch gelesen.
Ja, ich helfe (ihr)- Ja, ich helfe (ihm).
Ich bjn spät ins Bett gegangen.
Ja, ich helfe (Ihnen).
ED
Ich bin heute zur Schule gelaufen.
du - dir er - ihm Kai ist mit dem Bus gefahren.
sie - ihr sie - ihnen Wir sind im Park spazieren gegangen.
Du bist heute zu spät gekommen.
£3 Kai und Elena sind auf einen hohen
Er schmeckt ihm. Er schmeckt ihr. Baum geklettert.
Er schmeckt ihnen. Ihr seid mit dem Auto gefahren.
Schmeckt dir der Kuchen?
Ja, der Kuchen schmeckt mir.
Seiten 26/27
El
Du fragst mich. Ich antworte dir.
Elena will noch schlafen, aber sie muss
Er fragt mich. Ich antworte ihm.
aufstehen.
Sie fragt mich. Ich antworte ihr.
Elena will spielen, aber sie muss zur
Sie fragen mich. Ich antworte ihnen nicht.
Schule gehen.

30
Spielmaterial zum Ausschneiden:

Satzbaumaschine
Die Bastelanleitung findest du
auf Seite 28.
32