Sie sind auf Seite 1von 5

Medizinisches

1. Um dem Patienten eine Injektion 8. Der Diabetes hängt mit der


zu verabreichen, benötigt man ... falschen Funktion der ... zusammen.
a) Spritze und Nadel a) Speicheldrüse
b) Spritzen und Nägel b) Bauchspeicheldrüse
c) Spritze und Nagel c) Speicherkarte
d) Spreize und Narbe d) Thymusdrüse

2. Am Bett des Patienten hängt eine 9. Welches der unten genannten


Flasche, von der das flüssige Medikament Substantive ist kein Desinfektionsmittel?
tropft. Dies nennt sich eine ... . a) Spiritus
a) Infusion b) Jodtinktur
b) Insuffizienz c) Perhydrollösung
c) Insulin d) Permafrost
d) Injektion
10. Welches Adjektiv hat nichts mit der
3. Tiefe ... müssen genäht werden. Medizin zu tun?
a) Wände a) medisch
b) Wunden b) medizinisch
c) Windeln c) rektal
d) Kratzern d) intravenös

4. Manchmal gibt es Medikamente in der 11. Aus infizierten Wunden kann manchmal
Form von Zäpfchen. Sie werden einfach in der ... austreten.
den ... gesteckt. a) Eiter
a) Achsel b) Euter
b) After c) Eimer
c) Ärmel d) Eichel
d) Amsel
12. Welches der unten genannten Organe
5. Die Warzen an den Fingern werden hat nichts mit dem Verdauungstrakt zu tun?
gewöhnlich ... . a) Magen
a) gefroren b) Dickdarm
b) vereist c) Dünndarm
c) verdaut d) Eierstock
d) zerrieben
13. Wenn zu viele weiße Blutkörperchen
6. Das Antonym zu Durchfall heißt ... . produziert werden, haben wir mit einer ...
a) Verstopfung zu tun.
b) Vergiftung a) Leiche
c) Blähung b) Leukämie
d) Dünnschiss c) Litfaßsäule
d) Leberentzündung
7. Das Gewebe besteht aus ... .
a) Zellen 14. Unser Bewegungsapparat wird von ...
b) Zähnen in Gang gesetzt.
c) Zahlen a) Muskeln
d) Zangen b) Muscheln
c) Mythose
d) Knochen

powered by Marcin Perliński


15. Der dickste Finger an der Hand heißt ... . 23. Vor der Geburt eines Kindes
a) Daumen platzt der Mutter die ... .
b) Daunen a) Fruchtblase
c) Dorn b) Wasserblase
d) Zeigefinger c) Seifenblase
d) Harnblase
16. Aus den Wirbeln besteht die ... .
a) Wirbelsturm 24. Bei jeder Transplantation muss man mit
b) Wirbelstrudel dem Risiko einer ... rechnen.
c) Wirbelsäule a) Abstoßung
d) Wirbelbasis b) Abneigung
c) Abtrennung
17. Im Volksmund wird die Hepatitis d) Ablüftung
einfach ... genannt.
a) Eigelb 25. Irreparabel kranke Zähne werden ... .
b) Gelbsucht a) gezogen
c) Goldfinger b) gewogen
d) Suchtrupp c) gerissen
d) gelogen
18. Ungeborene Babys werden meistens mit
dem ... untersucht. 26. Im ... laufen sämtliche Nervernbahnen
a) Ultraschock zusammen.
b) Ultrastrom a) Gehirn
c) Ultrastrahl b) Gebein
d) Ultraschall c) Gestrüpp
d) Geheiß
19. Gebrochene Knochen werden ... .
a) gestanden 27. Wenn es zu einem Herzstillstand kommt,
b) gestellt kann ein ... eingesetzt werden.
c) bestellt a) Defibrillator
d) gebellt b) Deflorator
c) Dekompressor
20. Wenn sich Verdauungsgase "im Bauch" d) Dämpfungsmotor
ansammeln, haben wir mit einer ... zu tun.
a) Blase 28. Bei Operationen am offenen Herzen wird
b) Blähung der Patient mit einer ... am Leben erhalten.
c) Bohrung a) Herz-Lungen-Maschine
d) Vergasung b) Lungen-Herz-Maschine
c) Respirator
21. Bei gebrochenen Knochen wird ein ... d) Blutpumpe
angelegt.
a) Gipsverband 29. Ein deutsches Synonym
b) Gipspulver für Reanimation heißt ... .
c) Gipstresor a) Wiedervereinigung
d) Gipsputz b) Wiederbelebung
c) Wiederbefruchtung
22. Neben der Vollnarkose gibt es d) Wiederkehr
auch die ... Betäubung.
a) ordentliche
b) örtliche
c) orale
d) orthopädische

powered by Marcin Perliński


30. Penizillin gehört zu den ... . 37. Neue Krankenhauspatienten werden in
a) Antibiotika der ... empfangen und eingeschrieben.
b) Antibiotiken a) Notaufnahme
c) Antibiotikas b) Intensivstation
d) Antibiotiks c) OP-Trakt
d) REHA-Abteilung
31. Wenn ein Patient nicht imstande ist, das
Bett zu verlassen, dann ist er ... . 38. Der Urin der Patienten, die einen
a) bettig Dauerkatheter haben, läuft über ein
b) bettlägerig Schläuchchen und sammelt sich
c) bettliegend in einem ... .
d) bettlegend a) Sack
b) Säckchen
32. Neben der klassischen c) Beutel
Ultraschallsonographie und der d) Täschchen
Computertomographie (CT) gibt es auch
hochmoderne Verfahren der ... . 39. Bei einer Verstopfung wird oft ein ...
a) MRT und PET verschrieben.
b) MG und PVC a) Abfuhrmittel
c) BMW und EEW b) Abführmittel
d) LKW und PKW c) Reinigungsmittel
d) Rohrreiniger
33. Viele Patienten bekommen einen ... , der
in der Vene steckt und tägliches "Stechen" 40. Kommt es zu einem Unfall, wird
erspart. Durch dieses Ding werden zum gewöhnlich der ... angerufen.
Beispiel Injektionen verabreicht. a) Notarzt
a) Katheter b) Polizeichef
b) Katalysator c) Klinikgeschäftsführer
c) Röhrchen d) Medicopter
d) Kater
41. Die Begriffe "systolisch" und "diasolisch"
34. Was man umgangssprachlich "Scheiße" sind mit dem ... verbunden.
nennt, heißt in der Sprache der Ärzte ... . a) Blutdruck
a) Stuhl b) Blutspiegel
b) Stuhlgang c) Bludbad
c) Stolz d) Blutlabor
d) Stab
42. Jeden Tag besuchen der Chefarzt und
35. Mit dem Stethoskop wird der Patient ... . die anderen Ärzte ihre Patienten im
a) abgehört Krankenhaus. Dies führt den Namen ... .
b) abgehorcht a) Visitation
c) abhört b) Visite
d) abhorcht c) Besuch
d) Rundgang
36. Der Puls kann unter anderem an der ...
geprüft werden. 43. Im OP-Trakt werden die ... durchgeführt.
a) Hauptschlagader a) Operationen
b) Hauptvene b) Oberpeilungen
c) Hauptader c) Ochsenpinsel
d) Vene d) ordentlichen Pflichten

powered by Marcin Perliński


44. Stirbt jemand einen unerwarteten oder 47. Die meisten Intensivstation-Patienten
unaufgeklärten Tod, wird gewöhnlich eine ... werden künstlich ... .
durchgeführt. a) beatmet
a) Sektion b) ernähren
b) Vivisektion c) gewickelt
c) Obduktion d) eingeschläfert
d) Operation
48. Gebrochene Gliedmaßen werden
45. Die ... können mehrere zuerst ... .
Menschenleben retten. a) geröntgt
a) Blutspender b) geröntgent
b) Blutgeber c) durchleuchten
c) Blutempfänger d) durchscannt
d) Blutschenker
49. Er ist allergisch ... Staub.
46. Im Falle einer Appendizitis wird der ... a) auf
operativ entfernt. b) gegen
a) Blinddarm c) mit
b) Dickdarm d) an
c) Dünndarm
d) Arschdarm 50. Hat der Patient Probleme beim Atmen,
kann er ... werden.
a) intubiert
b) extubiert
c) immatrikuliert
d) stranguliert

Test i klucz: Marcin Perliński


Test może być dowolnie kopiowany i rozpowszechniany, choć podanie informacji o autorze byłoby ludzką przyzwoitością.
Precz z kapitalistycznym zeszmaceniem!

powered by Marcin Perliński


Lösung

1. (a) 11. (a) 21. (a) 31. (b) 41. (a)


2. (a) 12. (d) 22. (b) 32. (a) 42. (b)
3. (b) 13. (b) 23. (a) 33. (a) 43. (a)
4. (b) 14. (a) 24. (a) 34. (b) 44. (c)
5. (b) 15. (a) 25. (a) 35. (b) 45. (a)
6. (a) 16. (c) 26. (a) 36. (a) 46. (a)
7. (a) 17. (b) 27. (a) 37. (a) 47. (a)
8. (b) 18. (d) 28. (a) 38. (c) 48. (a)
9. (d) 19. (b) 29. (b) 39. (b) 49. (b)
10. (a) 20. (b) 30. (a) 40. (a) 50. (a)

powered by Marcin Perliński