Sie sind auf Seite 1von 2

Sport in der Freizeit genießen

Zwei Drittel der Deutschen behaupten in einer Umfrage, regelmäßig Sport zu treiben. Warum sollen
sie überhaupt einem Verein beitreten , wenn sie in der Regel einfach ihren Spaß haben oder sich fit
halten wollen? Da gehen er oder sie in ein Fitnessstudio mit Teppichboden, Cafeteria und Sauna,
lesen „Fit for Fun" und sind zufrieden. Die „Kameradschaft" im Verein, die Alten so schätzten,
fehlt ihnen nicht – oder sie genießen sie nur nach Bedarf. Der Kassierer des Handballvereins bezahlt
auch seinen Beitrag im kommerziellen Fitnessclub und radelt jeden Samstagmorgen mit dem
Mountainbike einsam durch die Berge. Er pendelt, wie viele andere, von der Rolle des
Vereinsmitglieds in die Rolle des Erlebnissportlers; er zappt durch seine Freizeit wie durch die
Fernsehprogramme und bleibt dort hängen, wo er am meisten Spaß und Befriedigung findet.
Davon träumen die meisten Vereine, besonders im Osten von Deutschland, wo die Freizeitsport
überhaupt nicht in Schwung kommt. Nur jeder zehnte ist Mitglied in einem Verein (im Westen ist
es fast jeder Dritte), die wenigen Sportplätze und Hallen sind in einem miserablen Zustand, die
Kapazitäten reichen nicht aus.
PZ, Juni 1998

1. Zwei Drittel geteilt durch zwei


ist ....................................................................... .
2. Bergsteiger üben sich oft an einer ................................................... ,
besonders wenn sie nicht ins Gebirge / Gelände fahren können.
3. Unser Klub hat mehrere ................................................................... .
4. Mein wichtigster Beruf ist Trainer. ......................................... bin ich also
Trainer.
5. In der Nacht träumte ich ............................ Rosi. In diesem Traum hatte
sie nichts an und wir konnten uns prima fortpflanzen.
6. Der Zug ....................................... zwischen Eisenach und Jena, d. h. er
fährt zuerst aus Eisenach nach Jena und kehrt dann wieder
nach Eisenach zurück..
7. Ich habe ein Auto zu verkaufen. Es ist in einem
guten ............................................ .
8. Er fährt oft Rad - er ............................................ also gern.
9. Der Aufenthalt in London war ein großes ...........................................
für mich.
10.Ich bin Frau und habe meine eigenen ........................................... .
Du, mein lieber Harald, hast sie zu erfüllen.
11.Ein ......................................... ist vorwiegend billiger als ein Teppich.
12.Die Soldaten haben wenig Kontakt zu Frauen und müssen sich oft
selbst ............................................................... .
13.Der Freizeitsport in der ehemaligen DDR war nicht so gut entwickelt.
Er kommt dort also nicht besonders in ................................................ .
14.Ich lebe sehr hektisch und ...................................... durch meine Freizeit.
15.Die ............................................... dieser Diskette ist zu klein für deine
Datei.
16.Meine Ex ist einfach meine ..................................... Frau.
17.Der Vorsitzende des Internationalen Olympischen
Komitees ................................. gestern die Olympia in Sydney.
18. .................................. habe ich mich überhaupt nicht eingestellt.
19.Ich ............................................... , dieses Haus hat über 20 Stockwerke,
d. h. nach meiner Schätzung ist es 20 Stockwerke hoch.
20.Ich konnte im Urlaub die frische Bergluft ........................................ .
Lösung

1. ein Drittel
2. Kletterwand
3. Mitglieder
4. Von Beruf / Beruflich
5. von
6. verkehrt / pendelt
7. Zustand
8. radelt
9. Erlebnis
10.Bedürfnisse
11.Teppichboden
12.befriedigen
13.Schwung
14.zappe
15.Kapazität
16.ehemalige
17.eröffnete
18.D(a)rauf
19.schätze
20.genießen

Test i klucz: Marcin Perliński

Test może być dowolnie kopiowany i rozpowszechniany, choć podanie informacji o autorze byłoby
ludzką przyzwoitością. Precz z kapitalistycznym zeszmaceniem!