Sie sind auf Seite 1von 12

Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl.

5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 1

Von Leipziger Allerlei und schwäbischen Spätzle


Groß- und Kleinschreibung bei geografischen Bezeichnungen IV
Annet Kowoll, Ulmen

M1
Aus aller Welt

i ka is
A fr Itali Par
en

Aufgabe 1:
Welcher geografischer Name passt zu welchem Bild? Begründe deine Zuordnung. Verbin-
de Begriffe und Bilder mit Pfeilen.

Aufgabe 2:
a) Ordne die drei Wörter richtig in die unten stehende Tabelle ein.
b) Ergänze die Tabelle mit den folgenden Begriffen. Ordne die Wörter alphabetisch
geordnet richtig ein!
Nordamerika – München – Spanien – Dresden – China – Australien – Österreich –
Moskau – Berlin – Antarktis – Südamerika – London – Europa – Polen – Schweiz

Kontinent Land Stadt

Merke: Namen von Kontinenten und Ländern werden meist ohne Artikel gebraucht:
Anna fliegt für vier Wochen nach Südamerika. Ron war letztes Jahr in China.
Es gibt aber Ausnahmen, zum Beispiel: Wir besuchen die Schweiz und die Türkei.

RAAbits Deutsch/Sprache
Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl. 5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 2

Aufgabe 3:
a) In afrikanischen Nationalparks gibt es noch frei lebende
IV Zebras.
b)Der Pariser Eiffelturm ist das Wahrzeichen der französischen
Hauptstadt.
c) Aus dem Urlaub haben wir original italienische Nudeln mit-
gebracht.

a) Untersuche die Schreibweise der geografischen Begriffe in den Beispielsätzen.


Was fällt dir auf?
b) Vervollständige die Merksätze:

Geografische Bezeichnungen, die auf -er enden,

Geografische Bezeichnungen, die auf -isch enden oder davon abgeleitet sind,

Aufgabe 4:
Bilde 10 Sätze. Wähle dabei Begriffe aus der Tabelle. Verwende mindestens vier Städte-
namen!
Beispiel:
Das Wappentier Berlins ist der Bär.

RAAbits Deutsch/Sprache
Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl. 5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 3

M2
Von der Ewigen Stadt zum Heiligen Land IV

Ich würde gern mal in


die Ewige Stadt reisen!

Sag doch gleich, du


willst nach Rom!

Aufgabe 1:
Es gibt Bezeichnungen, die nicht im Atlas stehen! Weißt du, welche Länder oder Städte
hier gemeint sind? Schreibe ihre Namen auf! Der Wortspeicher hilft dir.

a) die Ewige Stadt = Rom e) das Morgenland =

b) das Heilige Land = f) die Alpenrepublik =

c) die Goldene Stadt = g) das Reich der Mitte =

d) die Grüne Insel = h) das Venedig des Nordens =

Stockholm – Israel – Schweiz – China – Orient – Irland – Prag

Aufgabe 2:
Untersuche die Adjektive in den geografischen Namen. Was fällt dir auf? Ergänze die
folgende Regel:

Achtung!
Es gibt Adjektive, die als Teil von Eigennamen gelten.

Sie werden _____________________________________________

_______________________________________________________ .

Beispiele:
Das Kap der Guten Hoffnung (Südspitze Afrikas), die Ewige Stadt (Rom), das Rote Meer,
der Stille Ozean, der Schiefe Turm (in Pisa)

RAAbits Deutsch/Sprache
Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl. 5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 4

Aufgabe 3:
a) Vergleiche die folgenden geografischen Bezeichnungen und erkläre die Unterschiede:
IV
der Indische Ozean aber die indische Stadt Kalkutta

der Afrikanische Elefant aber der afrikanische Urwald

die Sächsische Schweiz aber der sächsische Dialekt

b) Ordne die Ableitungen auf -isch aus dem Wortspeicher unten in die folgende Übersicht ein
und ergänze die Überschriften.

Geografische Bezeichnung mit der Endung -isch

Bestandteil eines ___________________ Gattungsbezeichnung

Großschreibung ___________________________________

_________________________________ ___________________________________

_________________________________ ___________________________________

_________________________________ ___________________________________

_________________________________ ___________________________________

_________________________________ ___________________________________

_________________________________ ___________________________________

_________________________________ ___________________________________

das Römische Reich – die Mecklenburgische Seenplatte – der rheinische Dialekt –


die Französische Revolution – der fränkische Wein – der Atlantische Ozean – die
belgischen Pralinen – die englische Sprache

Zusatzaufgabe:
Schreibe eine kurze Geschichte, in der du möglichst viele
geografische Bezeichnungen aus den Beispielen auf dieser
Seite verwendest.

Es gibt übrigens auch den Indischen Elefanten! Er hat kleinere


Ohren und ist insgesamt kleiner als der Afrikanische Elefant.

RAAbits Deutsch/Sprache
Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl. 5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 5

M3
Einmal durch Deutschland – kreuz und quer IV

Aha, wenn an erdkundliche Begriffe (z.B.


Schweiz, Berlin, Kiel) die Endung -er ange-
hängt wird, wird immer großgeschrieben.

Hambu
rg m München
Ul
Dr
t esd
t t gar en
St u
ig
Leipz
Kö u rg
ln
n d enb
Bra

Aufgabe 1:
Welche Sehenswürdigkeiten kann man in Deutschland besuchen? Ergänze die fehlenden
geografischen Bezeichnungen, sodass sich die Namen lohnender Reiseziele ergeben.
Verwende die richtigen Artikel (Begleiter)!

a) _____________________ Hafen e) ________________________ Tor

b) _____________________ Zwinger f) _________________ Hofbräuhaus

c) _______________________ Dom g) _____________________ Messe

d) _______________________ Münster h) _________________ Fernsehturm

Aufgabe 2:
a) Bilde mit den Sehenswürdigkeiten lustige Sätze.
b) Diktiere diese Sätze deiner Lernpartnerin oder deinem
Lernpartner.

RAAbits Deutsch/Sprache
Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl. 5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 6

M4
IV Leckeres aus der deutschen Küche

Das Restaurant „Deutsches Haus“ will in wenigen Tagen neu eröffnen. Der Wirt überlegt
noch, welche Gerichte er auf die Speisekarte setzen soll. Vor allem bei der Rechtschrei-
bung ist er sich unsicher. Kannst du ihm helfen?

1. P / pfälzer Saumagen
2. S / schwarzwälder Schinken
3. H / harzer Roller
4. W / westfälischer Schinken
5. F / frankfurter Rippchen
6. N / nürnberger Rostbratwürste
7. K / kieler Sprotten
8. D / düsseldorfer Senf
9. S / schwäbische Maultaschen
10. B / bayerisches Kraut
11. L / leipziger Allerlei
12. D /deutscher Spargel
13. D / dresdner Stollen
14. N / nürnberger Lebkuchen
15. B / berliner Pfannkuchen
16. L / lübecker Marzipan
17. F/ fränkisches Bier
18. B / berliner Weiße
19. H / hessischer Apfelwein
20. S / saarländische Weine

Aufgaben
1. Groß- oder Kleinschreibung? Unterstreiche den richtigen Buchstaben.
2. Welche Gerichte würdest du dem Wirt vom „Deutschen Haus“ vorschlagen? Schreibe
eine kleine Speisekarte mit etwa zehn Gerichten. Unterscheide nach Speisen und
Getränken.
Beispiel: Zum Nachtisch empfehlen wir Schwarzwälder Kirschtorte!

RAAbits Deutsch/Sprache
Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl. 5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 7

M5
Alle Regeln auf einen Blick IV
Regel 1: Geografische Bezeichnungen, die als Eigennamen gel-
ten, schreibt man groß. Ebenso die Adjektive, die zum Namen
von Straßen, Plätzen und Sehenswürdigkeiten gehören.
Beispiele: der Schiefe Turm (in Pisa)
der Atlantische Ozean
die Große Mauer ( in China)
In der Mittleren Bäckergasse
Am Neuen Markt

Regel 2: Geografische Bezeichnungen mit der Endung -er


schreibt man groß.
Beispiele: der Berliner Bär
der Schweizer Käse
das Frankfurter Würstchen

Regel 3: Geografische Bezeichnungen, die auf -isch


enden, werden klein geschrieben.
Beispiele: indischer Tee
englisches Bier
französisches Parfüm
Achtung: Ausnahmen gibt es bei Eigennamen! Beispiel: der Indische Ozean

Aufgabe: Überprüfe dein Wissen! Setze die Buchstaben richtig ein und notiere die Ziffer
der Regel.
Beispiel: Ich esse gern (F) rankfurter Würstchen. (Regel 2)
1. Kati liebt ( ) ranzösisches Parfüm. (Regel )
2. Im ( ) ostocker Hafen liegen große Schiffe vor Anker. (Regel )
3. Unsere Nachbarn kochen oft ( ) ndische Gerichte. (Regel )
4. Die ( ) ächsische Schweiz ist ein Paradies für Kletterer. (Regel )
5. Heute empfehlen wir Sauerbraten mit ( ) hüringer Klößen. (Regel )
6. Die „( ) erliner Zeitung“ berichtet heute über die Bundestagswahl. (Regel )

RAAbits Deutsch/Sprache
Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl. 5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 8

M6
Übungsdiktate für Könner
IV

Diktat 1:
Im Roten Meer kann man wunderbar tauchen.
Auf den Schweriner Seen kann man mit dem Dampfer fahren.
Die Straße „Unter den Linden“ führt direkt zum Brandenburger Tor.
Wir fahren oft zum Skilaufen in die Hohe Tatra.
Im Schwarzen Meer kann man vor der türkischen Küste viele Muscheln
finden.
Im Alten Rathaus von Leipzig gibt es Kunstwerke sächsischer Maler zu
bewundern.

Diktat 2:
Im Weinberg „Schwarze Katz“ wachsen viele Weinreben.
Der Schiefe Turm steht in der italienischen Stadt Pisa.
Im Roten Rathaus von Berlin sitzt der Berliner Ober-
bürgermeister.
Beim Bäcker gibt es heute im Angebot Frankfurter
Kranz und Linzer Torte.
Zum Rostbraten gibt es schwäbische Spätzle und
einen Stuttgarter Wein.
„Die Bremer Stadtmusikanten“ zählt zu den bekann-
testen deutschen Märchen.

Aufgaben

1. Diktiert euch die Sätze gegenseitig und überprüft anschließend die


Schreibung.
2. Entwerft eigene Sätze mithilfe der Rechtschreibregeln auf dem Blatt
„Alle Regeln auf einen Blick“.

RAAbits Deutsch/Sprache
Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl. 5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 9

M7
Kontrolliere dich selbst – der Lösungsbogen IV
1. Aus aller Welt – Lösungen
Zu den Aufgaben 1 und 2:

Kontinent Land Stadt


Afrika Italien Paris
Antarktis China Berlin
Australien Österreich Dresden
Europa Polen London
Nordamerika Schweiz Moskau
Südamerika Spanien München

Zu Aufgabe 3:
a) Es fällt auf, dass die geografische Bezeichnung (das Attribut) einmal großgeschrieben
wird (Pariser Eiffelturm), in den anderen Fällen aber klein.
b) Die Merksätze lauten:

Geografische Bezeichnungen, die auf -er enden werden großgeschrieben.


Geografische Bezeichnungen, die auf -isch enden oder davon abgeleitet sind,
werden kleingeschrieben.

2. Von der Ewigen Stadt zum Heiligen Land – Lösungen


Zu Aufgabe 1:
a) die Ewige Stadt = Rom
b) das Heilige Land = Israel
c) die Goldene Stadt = Prag
d) die Grüne Insel = Irland
e) das Morgenland = Orient
f) die Alpenrepublik = Schweiz
g) das Reich der Mitte = China
h) Venedig des Nordens = Stockholm

Zu Aufgabe 2:
Achtung!
Es gibt Adjektive, die als Teil von Eigennamen gelten.
Sie werden großgeschrieben.

RAAbits Deutsch/Sprache
Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl. 5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 10

Zu Aufgabe 3:
Geografische Bezeichnung mit der Endung -isch
IV Bestandteil eines Eigennamens: Gattungsbezeichnung
Großschreibung Kleinschreibung

das Römische Reich der rheinische Dialekt


die Mecklenburgische Seenplatte der fränkische Wein
die Französische Revolution die belgischen Pralinen
der Atlantische Ozean die englische Sprache

3. Einmal durch Deutschland – kreuz und quer – Lösungen


Zu Aufgabe 1:
a) der Hamburger Hafen
b) der Dresdener (oder Dresdner) Zwinger
c) der Kölner Dom
d) das Ulmer Münster
e) das Brandenburger Tor
f) das Münchener (oder Münchner) Hofbräuhaus
g) die Leipziger Messe
h) der Stuttgarter Fernsehturm

4. Leckeres aus der deutschen Küche – Lösungen


Zu Aufgabe 1:
1. Pfälzer Saumagen 11. Leipziger Allerlei
2. Schwarzwälder Schinken 12. deutscher Spargel !
3. Harzer Roller 13. Dresdner Stollen
4. westfälischer Schinken 14. Nürnberger Lebkuchen
5. Frankfurter Rippchen 15. Berliner Pfannkuchen
6. Nürnberger Rostbratwürste 16. Lübecker Marzipan
7. Kieler Sprotten 17. fränkisches Bier
8. Düsseldorfer Senf 18. Berliner Weiße
9. schwäbische Maultaschen 19. hessischer Apfelwein
10. bayerisches Kraut 20. saarländische Weine

RAAbits Deutsch/Sprache
Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl. 5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 11

Erläuterungen
IV
Klassenstufe: 5/6

Stundenzahl: 3–4

Lernziele:
Die Schülerinnen und Schüler
– kennen die Regeln zur Groß- und Kleinschreibung geografischer Namen und Her-
kunftsbezeichnungen;
– wenden die Regeln sicher an;
– können den Begriff Eigennamen definieren.

Didaktisch-methodische Überlegungen
Dieser Beitrag zur Schreibung geografischer Angaben ist nach dem Bausteinprinzip konzi-
piert. Das bedeutet, dass die Arbeitsblätter nach eigenem Ermessen der Lehrkraft auch in
anderer Reihenfolge eingesetzt werden können. Ebenso können die Übungsblätter M 3 bis
M 6 unabhängig von den einführenden Übungen in M 1 und M 2 in anderen Zusammen-
hängen verwendet werden. Es ist auch denkbar, zuerst die Regeln (M 5) einzuführen und
darauf aufbauend Übungen zur Vertiefung einzusetzen.
Die Übungsreihe zur Schreibung geografischer Angaben könnte auch als fächerübergrei-
fender Unterricht zum Fach Erdkunde stattfinden.
Grundlage der Rechtschreibübungen sind die DUDEN-Regeln K 87 bis K 90 und K 140 bis
K 142.

Erläuterung (M 1 bis M 4)

Bei diesen Übungen können die Schülerinnen und Schüler in Zweifelsfällen ein Wörter-
buch benutzen oder in einem Lexikon nachschlagen, wenn ihnen bestimmte Begriffe unklar
sind.
Zu den erwarteten Ergebnissen vergleiche die Lösungen auf dem Lösungsbogen M 7.
Die Verwendung der vorgegebenen geografischen Bezeichnungen in eigenen Sätzen
dient zur Übung der Schreibung.
Zu M 1: Als Einstiegsimpuls kann die Abbildung in M 1 vergrößert auf Folie kopiert und
mit dem Tageslichtprojektor präsentiert werden.
Zu M 2, Aufgabe 3: Im Falle der Großschreibung der geografischen Herkunftsbezeich-
nung handelt es sich um Bestandteile von Eigennamen. In den anderen Fällen (der Klein-
schreibung) handelt es sich um einfache Adjektivattribute, die als eine Art „Gattungsbe-
zeichnung“ das Nomen näher bestimmen.

RAAbits Deutsch/Sprache
Groß- und Kleinschreibung – geografische Bezeichnungen Rechtschreibung (Kl. 5/6)

Unterrichtsmagazin 110 Seite 12

Erläuterung (M 5)

IV Die Regeln 1 bis 3 wurden speziell für die Schreibung geografischer Angaben schülernah
erstellt und beanspruchen keineswegs die Vollständigkeit von Regeln zur Groß- und Klein-
schreibung.
Lösung:
1. Kati liebt französisches Parfüm. (Regel 3)
2. Im Rostocker Hafen liegen große Schiffe vor Anker. (Regel 2)
3. Unsere Nachbarn kochen oft indische Gerichte. (Regel 3)
4. Die Sächsische Schweiz ist ein Paradies für Kletterer. (Regel 1; Ausnahme von Regel 3!)
5. Heute empfehlen wir Sauerbraten mit Thüringer Klößen. (Regel 2)
6. Die „Berliner Zeitung“ berichtet heute über die Bundestagswahl. (Regel 2 – auch Regel
1, da der Zeitungsname als Eigenname gewertet werden kann.)

Erläuterung (M 6)

Die Diktate werden als Partnerdiktate in Zweierteams geübt. Es wird nach dem ersten Dik-
tattext gewechselt.

RAAbits Deutsch/Sprache