Sie sind auf Seite 1von 5

16.

FESTE UND BRÄUCHE IN DEUTSCHLAND


Aufgabe 1. Wie heißen diese Feste? Ordnen Sie die Namen den Bildern zu.

A B C

D E

Oktoberfest Nikolaus Karneval Ostern Weihnachten

Aufgabe 2. Ordnen Sie die Symbole/Begriffe den Festen zu.

6. Dezember Bierzelt Bischof Kostüm Eier Februar Frühling


Geschenke Hase Herbst Lederhose Lieder Masken Schuhe Tannenbaum

Karneval:

Nikolaus:

Oktoberfest:

Ostern:

Weihnachten:
Aufgabe 3. Lösen Sie die Aufgaben.

(A) Was passt?


1. Nikolaus ist…
A. ein Fest für Kinder.
B. ein Fest für Verheiratete.
C. ein Fest für Mädchen.

2. Nikolaus war…
A. ein Bettler.
B. ein König.
C. ein Heiliger.

3. Der Nikolaus kommt…


A. im Juli.
B. kurz vor Ostern.
C. am 5./ 6.Dezember abends.

4. Der Nikolaus füllt die Schuhe der Kinder...


A. mit Stroh.
B. mit Süßigkeiten.
C. mit Blättern.

5. Der Nikolaus fragt, ...


A. ob die Kinder brav waren.
B. wieviel die Eltern verdienen.
C. wo der Bahnhof ist.

6. Der Nikolaus ist gekleidet…


A. wie ein Popstar .
B. wie ein Bischof.
C. wie eine Frau.
(B) Ergänzen Sie folgende Wörter.
Bier Bierzelten Brathähnchen Festplatz Karussells
Lederhosen Millionen tanzen Volksfest Welt
Das Münchner Oktoberfest ist das größte (1)__________ in Deutschland. Traditionell macht der
Bürgermeister das erste Fass Bier auf und eröffnet damit das Fest. In dem bunten Umzug durch
die Stadt kann man viele Männer mit den typischen (2)__________ bewundern. Die Zuschauer
und Besucher kommen nicht nur aus Deutschland, sondern aus der ganzen (3)__________ .
Insgesamt sind es jedes Jahr etwa sieben (4)__________ . Auf der „Wies’n” - wie der (5)
__________ genannt wird - warten Lebkuchenherzen und (6)__________ auf die Besucher.
Aber am lustigsten ist es in den riesigen (7)__________ . Hier wird viel (8)__________ getrunken
und (9)__________ gegessen. Wer Lust hat, kann auch (10)__________ .
(C) Was passt?
1. Advent ist…
A. vor Weihnachten.
B. nach Weihnachten.
C. am 25. und 26. Dezember.

2. An Weihnachten schmückt man...


A. eine Palme.
B. eine Tanne.
C. die Kirche.

3. In der Adventzeit haben die Kinder…


A. viele Süßigkeiten.
B. viele Geschenke.
C. einen Adventkalender.

4. Am 24. Dezember gehen viele in die Kirche, und ...


A. man macht Geschenke.
B. man hört Weihnachtslieder.
C. man schmückt den Tannenbaum.

5. In dieser Zeit sagt man....


A. Alles Gute.
B. Herzlichen Glückswunsch.
C. Frohe Weihnachten.
Die Weihnachtszeit beginnt vier Sonntage vor dem 25. Dezember mit dem 1. Advent. Auf den
Plätzen und in den Geschäften stehen Weihnachtsbäume, und überall hört man Weihnachtlieder.
Kleine und große Städte in Deutschland haben Weihnachtsmärkte. Hier kann man viele
weihnachtliche Spezialitäten kaufen, zum Beispiel Glühwein, Lebkuchen und andere Süßigkeiten.
Die Kinder haben einen besonderen Kalender mit 24 Fenstern, den Adventskalender. Vom 1. bis
24. Dezember öffnen die Kinder jeden Tag ein neues Fenster und finden dahinter ein kleines Stück
Schokolade. Am 24. Dezember feiert man Weihnachten. Der Tannenbaum ist mit Kugeln und
Lichtern geschmückt. Unter dem Baum liegen Geschenke. In vielen Familien geht man in die Kirche.
Dort singt man Weihnachtslieder und hört die Weihnachtsgeschichte aus der Bibel. Überall
wünscht man sich: „Frohe Weihnachten“. Am Abend gibt es dann endlich die Geschenke, die der
Weihnachtsmann bringt. Weihnachten ist das wichtigste Familienfest in Deutschland.

(D) Finden Sie die richtige Antwort.


1. Was feiern die Christen an Ostern? a. Sie bedeuten Fruchtbarkeit und neues Leben.

2. Warum schenkt man Eier? b. 40 Tage, von Aschermittwoch bis Karsamstag.

3. Warum bringt der Osterhase die Eier? c. Jesus ist von den Toten auferstanden.

4. Wie lange dauert die Fastenzeit? d. Der Hase symbolisiert Fruchtbarkeit.


(E) Was passiert in der Karnevalswoche? Die Karnevalswoche ist der Höhepunkt. Wer an diesen
Tagen arbeitet, ist selbst schuld: In den Firmen wird meist nur gefeiert und getrunken, Schulen
schließen. Wann passiert das?
Am Mittwoch (.......)
Am Montag (.......)
Am Donnerstag (.......)
(a) Weiberfastnacht. Die Frauen führen das Regiment. Auch in den Büros. Da haben die Männer
an diesem Tag keine Macht. Männer, die sich mit Krawatte auf das Fest wagen, leben
gefährlich: ihnen wird mit einer Schere einfach dieses Kleidungsstück abgeschnitten.
(b) Rosenmontagsumzug. Die Festwagen, mit großem Zeitaufwand vorbereitet von den
Karnevalsvereinen, ziehen durch die Straßen. Die Bewohner der Stadt kostümieren sich und
nehmen als Zuschauer an dem großen Ereignis teil. Jeder Wagen hat ein Thema.
(c) Das Fischessen. Der Karneval ist nun vorbei, und die Mitglieder der Karnevalsvereine treffen
sich zum Ausklang nochmals an diesem Aschermittwoch.

Aufgbe 4 . Was passt nicht?

A An Ostern feiert man ....


(1) die Auferstehung von Jesus.
(2) das neue Leben/ den Frühling.
(3) die Geburt von Jesus.

B Der Nikolaus bringt normalerweise ...


(1) einen Tannenbaum.
(2) Süßigkeiten.
(3) Schokolade.

C Am Karneval wollen viele Leute sich ...


(1) kostümieren.
(2) amüsieren.
(3) erholen.

D Oktoberfest ist ein Fest...


(1) des Bieres.
(2) verschiedener Kulturen.
(3) des deutschen Volkes.

E An Weihnachten organisiert man ...


(1) ein schönes Familienfest.
(2) einen Weihnachtsmarkt.
(3) ein Liederfest.
LÖSUNGEN

16. FESTE UND BRÄUCHE IN DEUTSCHLAND


Aufgabe 1
A. Ostern
B. Karneval
C. Weihnachten
D. Nikolaus
E. Oktoberfest
Aufgabe 2
Karneval: Kostüm Februar Masken
Nikolaus: 6. Dezember Bischof Schuhe
Oktoberfest: Bierzelt Herbst Lederhose
Ostern: Eier Frühling Hase
Weihnachten: Geschenke Tannenbaum Lieder

Aufgabe 3

(A) Nikolaus (B) Oktoberfest (C) Weihnachten (D) Ostern (E) Karneval
1. A 1. Volksfest 1. A 1. C am Mittwoch (c)
2. C 2. Lederhosen 2. A am Montag (b)
3. C 3. Welt 2. B 3. D am Donnerstag (a)
4. B 4. Millionen 4. B
5. A 5. Festplatz 3. C
6. B 6. Karussells
4. B
7. Bierzelten
8. Bier 5. C
9. Brathähnchen
10. Tanzen

Aufgabe 4
A ..3
B....1
C....3
D... 2
E....3