Sie sind auf Seite 1von 1

4 Hauptkurs

LEKTION 4 – Sprechen

Den Gürtel enger schnallen

Wenn die wirtschaftliche Lage schlecht ist, muss man sparen.

1 Bilden Sie Expertengruppen, die Familien raten sollen, wo und wie sie sparen können, um ihre
Haushaltskasse zu entlasten.

2 Jede Gruppe wählt aus den folgende Bereichen einen aus, für den sie Sparvorschläge entwickeln soll:
 Miete, Wasser, Strom, Heizen  Bekleidung, Schuhe
 Nahrungsmittel, Getränke, Tabak  Hotel, Restaurants
 Verkehr  Gesundheit
 Freizeit, Unterhaltung, Kultur  Telefon, Post
 Möbel, Haushaltsgegenstände  Bildung

3 Überlegen Sie für Ihren Bereich, welche Kosten auftreten und welche sich reduzieren lassen? Wodurch?
Machen Sie Sparvorschläge und schreiben Sie jeden getrennt auf ein Papier.
Zum Beispiel:
Bereich: Verkehr/Auto
Kosten: Tanken, Steuer, Versicherung, Parken, Reparatur ...
Einsparmöglichkeiten: Tanken, Parken, ...
Sparvorschläge: nur bei „billigen“ Tankstellen tanken, weniger Auto fahren, ...

4 Stellen Sie Ihre Vorschläge dem Plenum vor.

5 Welche Vorschläge könnten die Kursteilnehmer/-innen* am ehesten akzeptieren?


Was würden Ihre TN tun, um zu sparen, was nicht? Machen Sie eine Rangliste.

6 Vergleichen Sie Ihr Ergebnis mit einer Umfrage in Deutschland.

Das tun die Bundesbürger (ab 16 Jahren), um wegen der schlechten wirtschaftlichen Lage Geld einzusparen:
häufiger bei Discountern einkaufen 81
Preise stärker vergleichen 72
seltener essen gehen 60
weniger Geld für Kleidung ausgeben 59
größere Anschaffungen verschieben 50
05.1696 ©2005 Max Hueber Verlag, Autorin: Wiebke Heuer

billige Telefonanbieter wählen 47


preiswerter Urlaub machen 45
seltener abends ausgehen 43
Heizkosten sparen 38
Sparangebote bei Bahn, Flugzeug usw. 37
weniger Auto fahren 32
weniger oder billigere Versicherungen 30
weniger Zeitungen und Zeitschriften 29
Zeitungs-, Zeitschriften-Abos kündigen 17
auf kleineres Auto umsteigen 15
Bankverbindung wechseln 8 Angaben in %

*Kursteilnehmer/-innen: TN