Sie sind auf Seite 1von 4

159520

Wirtschaftsdaten kompakt: Mexiko


Stand: November 2010

Basisdaten
Fläche 1,97 Mio. qkm
Einwohner 107,5 Mio. (2009; Schätzung)
Bevölkerungsdichte 54,6 Einw./qkm
Bevölkerungswachstum 0,8% (2009; Schätzung)
Geschäftssprache Spanisch

Telefonanschlüsse 180 (je 1.000 Einwohner; 2009)


Mobilfunkanschlüsse 774 (je 1.000 Einwohner; 2009)
Internetnutzer 267 (je 1.000 Einwohner; 2009)

Mitgliedschaft in regionalen Sela, Aladi, Nafta


Wirtschaftszusammenschlüssen

Währung Bezeichnung Peso (mex$)


Wechselkurs Oktober 2010: 1 US$ = 12,447 mex$; 1 Euro = 17,297 mex$
Jahresdurchschnitt 2009: 1 US$ = 13,158 mex$; 1 Euro = 18,820 mex$
2008: 1 US$ = 11,165 mex$; 1 Euro = 16,322 mex$
2007: 1 US$ = 10,937 mex$; 1 Euro = 14,989 mex$

Wirtschaftslage
Bruttoinlandsprodukt (BIP, nom.) *) Prognose
Mrd. mex$ 2007: 11.208; 2008: 12.130; 2009: 11.822; 2010*: 12.870
Mrd. US$ 2007: 1.026; 2008: 1.090; 2009: 875; 2010*: 1.004
BIP je Einwohner (mex$) 2007: 105.942; 2008: 113.701; 2009: 109.917;
2010*: 118.481
BIP je Einwohner (US$) 2007: 9.694; 2008: 10.216; 2009: 8.134; 2010*: 9.243

BIP-Entstehung (%) 2009: Landwirtschaft 4,1; Bergbau 8,6; verarbeitende


Industrie 16,5; Bau 6,7; Handel 14,2; Transport, Post und
Lagerung 6,5; Finanz- und Versicherungsdienstleistungen
3,6; profess., wissenschaftl. und techn. Dienstleistungen 3,2;
sonstige Dienstleistungen 24,6
BIP-Verwendung (%) 2009: Privater Verbrauch 67,4; Öffentlicher Verbrauch 11,6;
Bruttoanlageinvestitionen 22,4; Außenbeitrag -1,4

Wirtschaftswachstum
* Prognose Bruttoinlandsprodukt
(Veränderung in %, real)

6,0 4,9 5,0


4,0 3,9
4,0 3,2 3,3
1,7 1,5
2,0 0,8
0,0
-2,0
-4,0
-6,0
gtai-Grafik

-8,0 -6,5
2002 2003 2004 2005 2006 2007 2008 2009 2010* 2011*
Germany Trade & Invest Wirtschaftsdaten kompakt: Mexiko

Wirtschaftswachstum 2009: Landwirtschaft u. Fischerei +11,7; Bergbau -15,3;


nach Sektoren (%, real) verarbeitende Industrie -5,7; Bau -6,0; Handel -9,9; Finanz-
u. Versicherungsdienstl. +0,7; Transport, Post u. Lagerung
-1,9; profess., wissenschaftl. u. techn. Dienstleistungen -1,7

Wachstum der Industrieproduktion 2. Quartal 2010: Nahrungsmittelindustrie 2,4; Textilien


(%; 2. Quartal 2010 gegenüber 10,3; Holzverarbeitung 12,7; Papier 7,2; chemische Industrie
2. Quartal 2009; real) 1,2; Kunststoff/Kautschuk 13,8; nichtmetall. Mineralien 1,4;
Metallverarbeitung 9,1; Maschinen und Ausrüstung 36,1

Inflationsrate (%) 2007: 4,0; 2008: 5,1; 2009: 5,3


Prognose 2010: 4,2; 2011: 3,2

Arbeitslosigkeit (%) 2007: 3,7; 2008: 4,0; 2009: 5,5; August 2010: 5,4

Durchschnittslohn (US$/Stunde; 2007: 6,0; 2008: 6,1; 2009: 5,3; Juli 2010: 5,7
nom.)

Haushaltssaldo (% des BIP) 2007: -2,0; 2008: -1,6; 2009: -2,2


Prognose 2010: -2,9; 2011: -2,4

Staatsverschuldung (% des BIP) 2007: 21,1; 2008: 29,9; 2009: 32,0


Prognose 2010: 33,0 ; 2011: 32,8

Schuldendienstquote (% der 2007: 13,0; 2008: 13,7; 2009: 16,9


Exporte) Prognose 2010: 15,7; 2011: 13,4

Einfuhrdeckung (in Monaten; jew. 2007: 3,9; 2008: 3,3; 2009: 4,7
Periodenende) Prognose 2010: 4,6; 2011: 4,7

Außenhandel (Mrd. US$) 2007 % 2008 % 2009 %


Einfuhr 281,9 +10,1 308,6 +9,5 234,4 -24,0
Ausfuhr 271,9 +8,8 291,3 +7,1 229,7 -21,1
Saldo -10,0 -17,3 -4,7
1. Halbjahr 2010 (1. Hj. 2009): Einfuhr 140,9 (+33,6%); Ausfuhr
141,3 (+36,3%)

Einfuhrgüter 2009: Elektrische Maschinen u. Material 23,6; mechanische


(% der Gesamteinfuhr) Apparate u. Teile 15,6; Zugmaschinen u. Fahrzeuge 7,9;
mineralische Brennstoffe 6,7; Kunststoffe u. -erzeugnisse 5,4;
optische u. medizinische Instrumente 3,6
Ausfuhrgüter
(% der Gesamtausfuhr) 2009: Elektrische Maschinen u. Material 26,5; Zugmaschinen
u. Fahrzeuge 14,7; mineralische Brennstoffe 13,3;
mechanische Apparate u. Teile 12,7; optische u. medizinische
Instrumente 3,7; Kunststoffe u. -erzeugnisse 2,0

Wichtige Handelspartner
Hauptlieferländer
(2009; Anteil in %)

Korea (Rep.) Deutschland


4,7 4,1
Japan 4,9 Kanada 3,1

China (VR)
13,9
Sonstige
21,3
gtai-Grafik

USA 48,0

www.gtai.de 2|4
Germany Trade & Invest Wirtschaftsdaten kompakt: Mexiko

Hauptabnehmerländer
(2009; Anteil in %)

Deutschland
Kanada 3,6 1,4

USA 80,5 Spanien 1,1

Brasilien 1,1

Kolumbien
1,1

Sonstige 11,2

gtai-Grafik
Leistungsbilanzsaldo (% des BIP) 2007: -2,0; 2008: -1,6; 2009: -2,2
Prognose 2010: -2,9; 2011: -2,4
Ausländische Direktinvestitionen
Bestand (Mrd. US$) 2007: 265,7; 2008: 294,7; 2009: 307,1
Zufluss (Mrd. US$) 2007: 27,3; 2008: 23,2; 2009: 11,4
Hauptländer (Anteil in %) 2009: USA 50,9; Niederlande 12,8; Kanada 9,1; Spanien 5,5;
Großbritannien 3,8; Japan 1,6; Frankreich 1,4
Hauptbranchen (Anteil in %) 2009: verarbeitendes Gewerbe 42,3; Finanzdienstleistungen
22,6; Handel 11,4; Bergbau 4,0; Bau 4,0

Länderbonität September 2010: Rang 42; Bonitätsindex 67,6; 1-Jahr-


(gemäß Institutional Investor) Veränderung +1,6

Brutto-Außenverschuldung 2007: 193,1; 2008: 210,0; 2009: 230,0


(Mrd. US$; jew. Periodenende) Prognose 2010: 245,0; 2011: 258,0

Devisenreserven 2007: 90,7; 2008: 85,3; 2009: 90,8


(Mrd. US$; jew. Periodenende) Prognose 2010: 108,0; 2011: 125,0

Beziehungen der EU* zu Mexiko


Außenhandel (Mio. Euro) 2007 % 2008 % 2009 %
*) EU-27 Einfuhr der EU 12.113 +14,7 13.722 +13,3 9.876 -28,0
Ausfuhr der EU 20.970 +9,6 21.934 +4,6 15.862 -27,7
Saldo 8.857 8.212 5.986
1. Halbjahr 2010 (1. Hj. 2009): Einfuhr 6.119 (+30,7%); Ausfuhr
10.091 (+34,3%)

Abkommen Abk. über wirtschaftl. Partnerschaft, polit. Koordinierung u


Zusammenarbeit v. 8.12.97 (Globales Abkommen);
Abkommen über handgefertigte Erzeugn.; Freihandelsabk. v.
18.1.2000; Ausweitung per 1.3.01 auf Dienstl., Investitionen,
Schutz geistigen Eigentums u. öffentl. Beschaffungswesen

Beziehung Deutschlands zu Mexiko


Außenhandel (Mio. Euro) 2007 % 2008 % 2009 %
Deutsche Einfuhr 3.724 +23,6 4.262 +14,5 3.206 -24,8
Deutsche Ausfuhr 6.578 +2,6 6.856 +4,2 4.982 -27,3
Saldo 2.854 2.594 1.776
1. Halbjahr 2010 *) (1. Hj. 2009): Einfuhr 1.784 (+9.6%); Ausfuhr
3.384 (+50,0%); *) vorläufig

www.gtai.de 3|4
Germany Trade & Invest Wirtschaftsdaten kompakt: Mexiko

Deutsche Einfuhrgüter 2009: Kfz u. -Teile 45,4; Elektronik 16,0; Mess- u. Regeltechnik
(% der Gesamteinfuhr) 6,7; Elektrotechnik 5,5; chemische Erzeugnisse 5,4; Eisen u.
(SITC) Stahl 4,1; Maschinen 4,0; Nahrungsmittel 2,6

Deutsche Ausfuhrgüter 2009


(SITC; % der Gesamtausfuhr)

Metallwaren Eisen u. Sonstige


3,6 Stahl 3,4 16,3

Mess- u.
Regeltechnik
4,6 Maschinen
29,1
Elektro-
technik 8,8

gtai-Grafik
chemische
Kfz u. -Teile Erzeugnisse
16,8 17,4

Rangstelle 2009 (2008) 33 (32) bei deutscher Einfuhr, 32 (30) bei deutscher
Ausfuhr

Deutsche Direktinvestitionen Bestand 31.12.08: 4.909 (unmittelbar)


in Mexiko (Mio. Euro) Nettotransfer 2007: -275; 2008: -191; 2009: +255
(Zunahme / Kapitalausfuhr: -)

Investitionsschutzabkommen in Kraft seit 23.2.01


Doppelbesteuerungsabkommen vom 23.2.93, in Kraft seit 29.12.93

Bil. öffentl. Entwicklungszu- Technische Zusammenarbeit: 2007: 7,2; 2008: 7,3;


sammenarbeit (Mio. Euro) 2009: 6,8

Auslandshandelskammer Cámara Mexicano-Alemana de Comercio e Industria


(Camexa)
Apartado Postal 10-1192 / 11002 México, D.F. / México
Tel.: 005255/15 00 59 00, Fax: -10
Internet: www.camexa.com.mx

Germany Trade & Invest ist die Gesellschaft zur Außenwirtschafts-


Ihr Ansprechpartner bei förderung der Bundesrepublik Deutschland. Die Gesellschaft berät
Germany Trade & Invest ausländische Unternehmen, die ihre Geschäftstätigkeit auf den
deutschen Markt ausdehnen wollen. Sie unterstützt deutsche
Unternehmen, die ausländische Märkte erschließen wollen, mit
Christian Janetzke Außenwirtschaftsinformationen.
T. +49 (0) 228 24993-255
Germany Trade & Invest
F. +49 (0) 228 24993-212 Gesellschaft für Außenwirtschaft und
christian.janetzke@gtai.de Standortmarketing mbH

Villemombler Straße 76 T. +49 (0) 228 24993-0


53123 Bonn F. +49 (0) 228 24993-212
Deutschland info@gtai.de
www.gtai.de

© Germany Trade & Invest 2010