Sie sind auf Seite 1von 1

Mathe Klasse 9

Die Satzgruppe des Pythagoras

Vorwort: Alle Sätze (Formeln) die jetzt kommen, funktionieren nur in Dreiecken, die einen rechten Winkel haben! Das ist die Bedingung, damit richtige Ergebnisse raus kommen.

Die Seiten im Dreieck haben alle bestimmte Namen: Die Seite gegenüber des rechten Winkel heißt Hypotenuse. Die Hypotenuse ist die längste Seite im Dreieck. Die anderen beiden Seiten heißen Katheten. Dann gibt es ja noch die Höhe, die auch in normalen Dreiecken vorkommt. Die Höhe steht senkrecht auf der Hypotenuse. Die Höhe unterteilt die Hypotenuse in zwei Hypotenusenabschnitte.

1. Der Kathetensatz a²=pc und b²=qc

Hypotenusenabschnitte. 1. Der Kathetensatz a²=pc und b²=qc Das Rechteck aus einem Hypotenusenabschnitt und der

Das Rechteck aus einem Hypotenusenabschnitt und der Hypotenuse ist flächengleich mit dem Quadrat über der Kathete auf dieser Seite. Diese Rechtecke sind hier nicht eingezeichnet. Man braucht sie nur, wenn man den Kathetensatz graphisch verdeutlichen will. Den Kathetensatz braucht man um den bekanntesten der Sätze herzuleiten, den:

2. Satz des Pythagoras a²+b²=c²

In Schülersprache: Kurze Seite zum Quadrat + andere kurze Seite zum Quadrat = lange Seite zum Quadrat. (Kathete² + Kathete² = Hypotenuse²). a und b sind die Katheten und c die Hypotenuse. Also a²+b²=c². Aber nicht nur das! Es gibt noch andere rechtwinklige Dreiecke wenn man genau hinguckt. Die Höhe liegt rechtwinklig auf der Hypotenuse! Dadurch wird das Hauptdreieck in zwei kleine rechtwinklige Dreiecke unterteilt: höhe²+Abschnitt²=Kathete². Diese drei Seiten bilden ja jeweils ein rechtwinkliges Dreieck. Mit Buchstaben: h²+q²=b² und h²+p²=a²

3. Der Höhensatz h²=pq

Hierzu braucht man nur die Hypotenusenabschnitte und die Höhe. Abschnitt mal Abschnitt gleich Quadrat der Höhe.

= pc b² = qc c² = b² a² = p² b² = q² h² = pq c = p q

Rechnen mit der Satzgruppe

Ein rechtwinkliges Dreieck hat den Hypotenusenabschnitt p=3,2 und eine Kathete a=4. Bestimme die restlichen Größen. Wie gehe ich vor?

Bei solchen Aufgaben, muss man immer eine Formel suchen in der beide gegebenen Seiten (hier a und p) vorkommen. Hier sind das die Seiten p und a. Da nehmen wir uns die Formel a²=pc. Bevor wir aber einsetzen, empfiehlt es sich, die Formel erst umzustellen, nach der Seite die man bestimmen

will.

Dann hat man das umgestellt und erhält c=4²/3,2 = 5. Jetzt haben wir

also schon die Längen von drei Seiten. Ab jetzt gibt es immer mehrere Wege zu rechnen. Wichtig ist, dass man

immer eine Formel findet, in der zwei der bekannten Seiten vorkommen. Ich nähme als nächstes c=p+q.

Folgendermaßen: = pc c = a²

p

Stellen wir um nach q=c-p also q=5-3,2 also q=1,8. Dann brauchen wir noch die Höhe. h² = pq also h = pq . h

ist die Wurzel aus 5,76 das ist dann h=2,4. jetzt fehlt nur noch b. Da bietet sich b²=h²+q² an b = h² q² . Da setzt man ein und erhält für b = 3.

Nach diesem Schema sollte man immer vorgehen.

Till Hardenbicker