Sie sind auf Seite 1von 2

Bahrain bekundet seinen Beistand zugunsten Marokko bei der Verfechtung

seiner Souveränität und seiner territorialen Integrität (Ministerium für


Auswärtiges)

Rabat-Der bahrainische Außenminister Abdullatif bin Rashid Al-Zayani


bekundete am Freitag den Beistand seines Landes zugunsten der Position des
Königreichs Marokko bei der Verfechtung seiner Souveränität und seiner
territorialen Integrität.

"Das Königreich Bahrain hat immer seine Solidarität dem Königreich Marokko
gegenüber zur Sprache gebracht und seine Position bei der Verfechtung seiner
Souveränität, seiner Ansprüche, seiner territorialen Integrität, der Sicherheit
seiner Bürger sowie seiner vitalen Interessen bekundet", stellte Herr Al-Zayani
MAP gegenüber am Rande seiner Beteiligung an der „Ministerkonferenz zur
Unterstützung der Autonomieinitiative unter der Souveränität Marokkos“ die
Erklärung auf, die auf Betreiben des Königreichs Marokko und der Vereinigten
Staaten von Amerika per Videokonferenz veranstaltet wurde.

Die Einweihung eines bahrainischen Konsulats in Laâyoune per Entscheid von


seiner Majestät dem König Hamad Ben Issa Al Khalifa "stellt ein konkretes
Beispiel für die bahrainische Position dar, die dem Königreich Marokko
gegenüber Beistand leistet", behauptete er, nachschiebend, dass dies "ein
historischer Schritt sei, der die Unterstützung Bahrains und dessen Solidarität
dem brüderlichen Königreich Marokko gegenüber bestätigt".

Er pries darüber hinaus die Initiative des Ministers für auswärtige


Angelegenheiten, für afrikanische Zusammenarbeit und für die im Ausland
ansässigen Marokkaner sowie des US-Außenministeriums diese virtuelle
Ministerkonferenz zur Unterstützung der Autonomie-Initiative unter der
Souveränität Marokkos zu veranstalten, seine Anerkennung für "die aktiven
diplomatischen Anstrengungen" Marokkos zur Verstärkung der Freundschafts-
und-Kooperationsbeziehungen mit den verschiedenen Staaten der Welt zum
Ausdruck bringend.

Die Veranstaltung dieser „wichtigen“ Konferenz ist eine „weise Initiative“


Marokkos zur Unterstützung der Autonomieinitiative, „die eine neue Chance für
eine dauerhafte Lösung der Frage der marokkanischen Sahara darstelle“, hob er
hervor, die arabische, regionale und internationale Unterstützung zugunsten der
marokkanischen Initiative bei derselben Gelegenheit begrüßend.
In diesem Zusammenhang hegte Herr Al-Zayani die Hoffnung des Königreichs
Bahrain, dass die anderen Parteien zu dieser Dynamik zugunsten der
Entwicklung, des Friedens und des Wohlstands in der marokkanischen Sahara
und davon ausgehend zugunsten einer dauerhaften Lösung dieses Konflikts und
der Öffnung eines neuen Kapitels des Friedens und der Stabilität in der
gesamten Region beisteuern.

Der bahrainische Minister pries überdies die engen brüderlichen Beziehungen


zwischen seinem Land und Marokko unter der Führung der beiden Souveräne
und ihre gemeinsame Entschlossenheit dazu, diese Kooperationsbeziehungen in
verschiedenen Bereichen fördern zu wollen.

Und diesbezüglich zu bekräftigen, dass „das Königreich Bahrain dem


Königreich Marokko und dem lieben marokkanischen Volk die Wertschätzung
entgegenbringt, welche von der Tiefe der historischen brüderlichen Beziehungen
zwischen den beiden brüderlichen Staaten sowie von der Entwicklung bilateraler
Zusammenarbeit zugunsten der gemeinsamen Interessen der beiden Staaten und
der beiden brüderlichen Völker bezeugt“.

Er sei felsenfest überzeugt, dass die beiden Bruderstaaten „den gleichen Weg
einschlagen werden, um ihre enge Zusammenarbeit unter der Führung seiner
Majestät des Königs Hamad Ben Issa Al-Khalifa und seines Bruders seiner
Majestät des Königs Mohammed VI. sowie dank der Anstrengungen der
Regierungen der beiden Staaten im Interesse der beiden brüderlichen Völker
weiterhin fortzusetzen.

Quellen:

http://www.corcas.com

http://www.sahara-online.net

http://www.sahara-culture.com

http://www.sahara-villes.com

http://www.sahara-developpement.com

http://www.sahara-social.com