Sie sind auf Seite 1von 1

Technik

WA F F E N
gespielt: „Es sind keine Gestaltungs- lichst vermieden werden kann“, dämpfen
elemente eingebaut worden, die eine diese Sorge kaum.

Eskalation auf abschreckende Wirkung erzielen sollen“,


wiegelt ein Sprecher des Bundesinnen-
ministeriums ab.
Welchen Schaden die fahrenden Was-
serkanonen an Leib und Leben anrichten
können, darüber sind wissenschaftlich

der Straße Etliche Kritiker argwöhnen indes, der


einschüchternde „WaWe 10 000“ werde
für eine neue Eskalationsstufe auf der
Straße sorgen – massenhaft Knochenbrü-
fundierte Aussagen rar. Ein Gutachten
des inzwischen verstorbenen Bonner Bal-
listikexperten und Rechtsmediziners Karl
Sellier „über die biomechanische Wir-
Mit dem neuen Wasserwerfer
che und Gehirnerschütterungen einge- kung von Wasserstrahlen aus Wasserwer-
„WaWe 10 000“ hat die Poli- schlossen. Bereits für ein früheres Modell fern“ aus dem Jahr 1987 ist vom Polizei-
zei erneut aufgerüstet. Demon- errechneten Strömungsmechaniker, dass technischen Institut in Münster bis heute
stranten müssen mit der Wasserstrahl aus drei Meter Entfer- mit einem Sperrvermerk belegt.
schweren Verletzungen rechnen. nung mit einer Wucht von 25 Kilogramm Der Stuttgarter Professor für Augen-
auf eine Fläche von zehn Zentimeter heilkunde, Egon Georg Weidle, will aus-

S
chon ihr erster Einsatz trug der rol- Durchmesser prallt. gehend vom Schicksal seines Patienten
lenden Trutzburg herzlichen Zu- Berüchtigt sind denn auch jene mit Wagner einen Aufsatz über die Gefähr-
spruch ein. Als Touristen aus dem Hochdruck abgeschossenen Wassersal- dungen durch Wasserwerfer publizieren.
Schwabenland am Rande einer Anti-Neo- ven, die eine Straße leerfegen können, Der Hamburger Landesvorsitzende der
nazi-Demo den neuen Wasserwerfer der aber nicht mehr zwischen Passanten und Polizeigewerkschaft GdP, Uwe Koßel,
Hamburger Bereitschaftspolizei erblick- Steinewerfern unterscheiden. hält den sehbehinderten Stuttgart-21-Pro-
ten, gerieten sie ins Schwärmen:„Hei, der Ein Geburtsfehler aller Wasserwerfer, testler allerdings für einen „Einzelfall“.
sieht fei subbr aus, den hätte mer in Stutt- der auch beim neuen Kampfmobil der Doch diese Position ist kaum zu halten.
gart brauchd.“ Polizei nicht beseitigt wurde. Beteuerun- Allein im Stuttgarter Katharinenhospital
Doch zunächst steht der „WaWe 10 000“ gen des Bundesinnenministeriums, dass wurden nach der umstrittenen Wasser-
der Polizei in Hamburg und Sachsen zur „auf eine präzise Strahlführungsmöglich- werfer-Offensive drei Patienten mit
Verfügung. Gebaut wurde er von der keit Wert gelegt wurde, damit die Beein- schweren Augenverletzungen stationär
österreichischen Firma Rosenbauer, die trächtigung unbeteiligter Dritter mög- behandelt. Ein weiterer Betroffener muss-
ansonsten schweres Gerät für te wegen gravierender Verlet-
die Feuerwehr liefert. Der zungen am Auge über Tage in
Stückpreis beläuft sich auf rund der Stuttgarter Charlottenklinik
eine Million Euro. versorgt werden.
Schon das Vorgängermodell Der Potsdamer Rettungssani-
„WaWe 9000“ erhielt in Polizei- täter Steffen Berger ist auf dem
kreisen ehrfürchtige Kosena- linken Auge fast blind und des-
men wie „Mammut“ und „Go- halb arbeitsunfähig, seit er
liath“, setzte in über 25 Dienst- während der Proteste gegen
jahren jedoch auch reichlich den G-8-Gipfel in Heiligen-
Rost an. Sein blau-grauer Nach- damm 2007 von einem Wasser-
folger wirkt nun, als wäre im werfer verletzt wurde. Im ver-
Labor ein Panzer mit einem Ro- gangenen Dezember verwehrte
boter aus dem Spielfilm „Trans- ihm das Landgericht Rostock
formers“ gekreuzt worden. die Zahlung eines Schmerzens-
Bei der Polizei war die Eu- geldes. Begründung: Das Land
phorie über den Kraftprotz zu- Mecklenburg-Vorpommern kön-
nächst groß. „Sein futuristisches ne nicht in Haftung genommen
BEN BEHNKE

Design verleiht dem Einsatzmit- werden, weil ein Polizeibeamter


tel ein starkes Auftreten – ggf. aus Nordrhein-Westfalen das
durchaus mit dem Ergebnis, Wasserwerfer „WaWe 10 000“*: „Starkes Auftreten“ Fahrzeug gesteuert habe.
dass Gewalttätige bereits beim Polizeifunktionär Koßel sieht
Auffahren der Werfer von ih- für Demo-Besucher indes bes-
rem Handeln Abstand neh- sere Zeiten heraufziehen: „Mit
men“, vermeldete das Fachblatt dem neuen Gerät lassen sich
„Polizei Verkehr + Technik“. die Einsätze viel besser doku-
Doch dann kamen die Protes- mentieren – auch zur Rechts-
te der Stuttgart-21-Gegner und sicherheit der Demonstranten.“
jener verheerende Einsatz eines So besitze der „WaWe 10 000“
Wasserwerfers, bei dem der insgesamt drei Videokameras,
Rentner Dietrich Wagner sein um das Geschehen bei Aus-
Augenlicht einbüßte. Die Bilder schreitungen aufzuzeichnen –
von blutigen Augäpfeln haben zwei in der Front und eine im
den Behörden offenbar den Heck.
Spaß an ihrer Neuschöpfung Fraglich ist jedoch, ob die
verdorben. Polizei im Zweifel belastendes
UWE ANSPACH / DPA

Inzwischen wird die Wirkung Material überhaupt herausge-


des potenten Gefährts herunter- ben würde. Im Fall Berger un-
terließen es die Beamten, Vi-
* Bei seinem ersten Einsatz in Hamburg deobänder für den Prozess frei-
am 12. Februar. Stuttgart-21-Gegner: Wassersalven mit Hochdruck zugeben. F���� T�������

140 � � � � � � � � � � 8 / 2 0 1 1