Sie sind auf Seite 1von 22

Original BMW Zubehör.

Einbauanleitung.
Nachrüstung Anhängerkupplung elektrisch schwenkbar.
BMW 3er Limousine (F30)
BMW 3er Touring (F31)
BMW 3er Gran Turismo (F34)
BMW 4er Coupé (F32)
BMW 4er Gran Coupé (F36)

Einbauanleitung nur gültig für Fahrzeuge ab 03/2014.


Nachrüstung Anhängerkupplung ist nicht möglich bei F31 Fahrzeugen mit 20" SZ-Rädern
(Sonderzubehör).

Nachrüstsatz-Nummer
71 60 2 289 549 Nachrüstsatz elektrische Anbauteile
71 60 6 870 640 Anhängerkupplung elektrisch schwenkbar (für Fahrzeuge F30/F31/F32/F36)
71 60 6 875 701 Anhängerkupplung elektrisch schwenkbar (für Fahrzeuge F30/F31/F32/F36)
71 60 6 870 641 Anhängerkupplung elektrisch schwenkbar (für Fahrzeuge F34)

Einbauzeit
Die Einbauzeit beträgt ca. 2,5 Stunden. Bei Fahrzeugen ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High erhöht
sich die Einbauzeit um ca. 1,0 Stunden. Diese kann je nach Zustand und Ausstattung des Fahrzeugs abwei-
chen.
Bei Fahrzeugen mit N55-Motor ohne xDrive ist ein Tausch des rechten Motor-Gummilagers notwendig, hierbei
erhöht sich die Einbauzeit um ca. 1,25 Stunden.
Bei diversen Fahrzeugen ist ein Tausch der Lüfterzarge mit Lüfter notwendig, hierbei erhöht sich die Einbauzeit
um ca. 0,25 Stunden.
In der angegebenen Einbauzeit ist der Zeitaufwand für Programmieren/Kodieren nicht berücksichtigt.
Die Verrechnung der gesamten Kosten für die Programmierzeit ist bei der Kalkulation der Nachrüstkosten zu be-
rücksichtigen (eine Verrechnung über Gewährleistung darf nicht erfolgen).

Wichtige Hinweise
Diese Einbauanleitung ist in erster Linie zum Gebrauch in der BMW Handelsorganisation sowie durch autorisierte
BMW Service Betriebe bestimmt.
Zielgruppe dieser Einbauanleitung ist in jedem Falle an BMW Fahrzeugen ausgebildetes Fachpersonal mit ent-
sprechenden Fachkenntnissen.
Alle Arbeiten sind mit Hilfe von aktuellen BMW Reparaturanleitungen, Stromlaufplänen, Wartungshandbüchern
und Arbeitsanleitungen in rationeller Reihenfolge mit den vorgeschriebenen Werkzeugen (Sonderwerkzeugen)
und unter Berücksichtigung der geltenden Sicherheitsvorschriften durchzuführen.

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 1/22


Beschränken Sie bei Montage- oder Funktionsproblemen die Fehlersuche auf ca. 0,5 Stunden für
mechanische bzw. 1,0 Stunden für elektrische Arbeiten.
Um unnötigen Mehraufwand zu vermeiden und Kosten zu sparen, senden Sie unverzüglich über das Aftersales
Assistance Portal (ASAP) eine Anfrage an den teiletechnischen Support.
Geben Sie dabei Folgendes an:
– Fahrgestellnummer,
– Teilenummer des Nachrüstsatzes,
– genaue Problembeschreibung,
– bereits durchgeführte Arbeitsschritte.
Den Ausdruck dieser Einbauanleitung nicht archivieren, da über ASAP tägliches Update!

Piktogramme
! Kennzeichnet Hinweise, die Sie auf Gefahren aufmerksam machen.
Kennzeichnet Hinweise, die Sie auf Besonderheiten aufmerksam machen.

Kennzeichnet das Ende des Achtung- oder Hinweis-Textes.

Gesetzliche Bestimmungen
Für die Anhängevorrichtung besteht für Fahrzeuge F30/F31/F32/F36 eine Typgenehmigung nach 94/20/EG
beziehungsweise ECE-R55 mit dem Genehmigungszeichen E13*94/20*3412*00 beziehungsweise
E13*55R-01 3895.
Für Fahrzeuge F34 besteht eine Typgenehmigung nach ECE-R55 mit dem Genehmigungszeichen
E13*55R-01 3549.
Diese Einbauanleitung dient als Anbaubestätigung, sie ist auszudrucken und den Fahrzeugpapieren beizulegen
und bis zur Eintragung der Anhängerkupplung in die Fahrzeugpapiere stets im Fahrzeug mitzuführen.

Montagehinweise

! Bei diversen Fahrzeugen ist ein Tausch der Lüfterzarge mit Lüfter notwendig. 

! Bei Fahrzeugen mit N55-Motor ohne xDrive ist ein Tausch des rechten Motor-Gummilagers notwendig. 

Bei der Verlegung von Kabeln und/oder Leitungen ist darauf zu achten, dass diese nicht geknickt oder beschä-
digt werden. Dadurch entstehende Kosten werden von der BMW AG nicht vergütet.
Zusätzlich verlegte Kabel und/oder Leitungen müssen mit Kabelbindern befestigt werden.
Falls angegebene PIN-Kammern belegt sind, müssen Brücken, Doppelvercrimpungen oder Parallelanschläge
durchgeführt werden.
Alle Abbildungen zeigen LHD-Fahrzeuge; bei RHD-Fahrzeugen ist sinngemäß entsprechend vorzugehen.
Nach dem Einbau muss die Nachrüstung über den Pfad – Umrüstungen – programmiert/kodiert werden.

Tausch des Sicherungskastens


Sollten am werkseitig verbauten Sicherungskasten hinten Z2 am Stecker Z2*8B PIN 1 und PIN 3 nicht belegt
sein, so ist der Sicherungskasten-High X zu verbauen.

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 2/22


Bestellhinweise
Das Wärmeschutzblech J, Blechmuttern I und Schrauben L sind nicht im Nachrüstsatz enthalten und müssen
für Fahrzeuge ohne N47-Motor separat bestellt werden (Teilenummer und Ausweisung siehe ETK).
Der Modulhalter V und das Steuergerät C sind nicht Bestandteil des Nachrüstsatzes und müssen separat be-
stellt werden (Teilenummer und Ausweisung siehe ETK).
Bei diversen Fahrzeugen ist ein Tausch der Lüfterzarge mit Lüfter notwendig. Diese ist nicht Bestandteil des
Nachrüstsatzes und muss separat bestellt werden (Teilenummer und Ausweisung siehe ETK-HG 17).
Bei Fahrzeugen mit N55-Motor ohne xDrive ist ein Tausch des rechten Motor-Gummilagers notwendig. Das
rechte Motor-Gummilager ist nicht Bestandteil des Nachrüstsatzes und muss separat bestellt werden (Teilenum-
mer und Ausweisung siehe ETK-HG 22).

Sonderausstattungsverzeichnis
Folgende Sonderausstattungen sind beim Einbau des Nachrüstsatzes zu berücksichtigen.
SA 465 Durchladesystem

Erforderliches Sonder- und Spezialwerkzeug


Angaben über das benötigte Spezialwerkzeug der jeweiligen ISTA-Reparaturanleitung entnehmen.

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 3/22


 

Kapitel Seite
1. Teileübersicht . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 5

2. Vorarbeiten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 6

3. Anschlussübersicht Nachrüstkabelsatz . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7

4. Anschlussübersicht Zusatzkabel
(nur Fahrzeuge ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 8

5. Anschlussübersicht Nachrüstkabelsatz Taster (nur für Fahrzeuge F31/F34/F36) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 9

6. Einbau- und Verlegeschema für Fahrzeuge F30/F32 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10

7. Einbau- und Verlegeschema für Fahrzeuge F31/F34/F36 . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 11

8. Anhängerkupplung einbauen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 12

9. Nachrüstkabelsatz verlegen und anschließen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14

10. Abschließende Arbeiten und Kodierung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18

11. Stromlaufplan . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 19

12. Freiraum der Kupplungskugel und Anbauhöhe der Zugkugelkupplung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 22

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 4/22


1. Teileübersicht

A Nachrüstkabelsatz
B Anhängerkupplung
C Steuergerät (nicht Bestandteil des Nachrüstsatzes)
D Zusatzkabel (nur für Fahrzeuge ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High hinten)
E Kabelbinder (10 Stück)
F Sechskantmutter M12 (4 Stück)
G Bügel (nur für Fahrzeuge ohne N47-Motor)
H Sechskantschraube (4 Stück, nur für Fahrzeuge ohne N47-Motor)
I Blechmutter (3 Stück, nur für Fahrzeuge ohne N47-Motor, nicht Bestandteil des Nachrüstsatzes)
J Wärmeschutzblech (nur für Fahrzeuge ohne N47-Motor, nicht Bestandteil des Nachrüstsatzes)
K Mutter (2 Stück, nur für Fahrzeuge ohne N47-Motor)
L Schraube (3 Stück, nur für Fahrzeuge ohne N47-Motor, nicht Bestandteil des Nachrüstsatzes)
M Miniverbinder (4 Stück)
N Schmelzeinsatz 20 A (4 Stück)
O Buchsengehäuse 7-pol. SW
P Buchsengehäuse 7-pol. VI
Q Halter (nur für Fahrzeuge F30/F32)
R Blechmutter (nur für Fahrzeuge F30/F32)
S Schraube (nur für Fahrzeuge F30/F32)
T Taster
U Blende (nur für Fahrzeuge F30/F32)
V Modulträger (nicht Bestandteil des Nachrüstsatzes)
W Kunststoffmutter (nicht Bestandteil des Nachrüstsatzes)
X Sicherungskasten-High (nur für Fahrzeuge ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High hinten)
Y Buchsengehäuse 6+6-pol. GR (nur für Fahrzeuge ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High hinten)
Z Nachrüstkabelsatz Taster (nur für Fahrzeuge F31/F34/F36)
AA Buchsengehäuse 7-pol. GN (2 Stück, werden nicht benötigt)
AB Schaumstoffdichtung (2 Stück)
AC Metallscheibe (2 Stück)

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 5/22


2. Vorarbeiten

ISTA-Nr.

Minuspol der Batterie abklemmen 61 20 900

Folgende Komponenten sind vorab zu demontieren


Stoßstangenverkleidung hinten 51 12 156
Träger für Stoßstangenverkleidung hinten (wird nicht mehr benötigt) 51 12 050
Führung für Stoßstangenverkleidung hinten rechts 51 12 828
Gepäckraum-Bodenverkleidung 51 47 101
Gepäckraum-Radhausverkleidung rechts 51 47 161
Sicherungskasten hinten (nur lösen) 61 14 010

Nur Fahrzeuge ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High hinten


Rücksitzbank 52 26 005
Einstiegabdeckleiste hinten (innen) rechts 51 47 030
B-Säulenverkleidung unten rechts 51 43 150
Einstiegabdeckleiste vorn (innen) rechts 51 47 000
A-Säulenverkleidung unten rechts 51 43 075
Sicherungskasten hinten tauschen 61 14 010

Nur bei notwendigem Tausch der Lüfterzarge mit Lüfter


Lüfterzarge mit Lüfter tauschen 17 11 035

Nur bei Fahrzeugen mit N55-Motor ohne xDrive


Motor-Gummilager rechts tauschen 22 11 001

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 6/22


3. Anschlussübersicht Nachrüstkabelsatz

A11
A9 A10
A7 A8
A12

A
A13
A14
A1
A15
A6
A16
A2
A5

A3 A4 F31 0062 Z

Position Bezeichnung Signal Kabelfarbe/ Anschlussort im Fahrzeug Kurzbez./


Querschnitt Steckplatz
A Nachrüstkabelsatz --- --- --- ---
A1 Buchsengehäuse 12-pol. SW --- --- An Anhängerkupplung B ---
A2 Buchsengehäuse 6-pol. SW --- --- An Anhängerkupplung B ---
A3 Leitung offen Kl. 54M SW/GE Mit Miniverbinder O am Verbinder X86*1V am A174*12B
0,75 mm² Stecker REM A174 PIN 18
A4 Leitung offen Kl. 49R SW/GR Mit Miniverbinder O am Verbinder X300*1V A174*14B
0,75 mm² am Stecker REM A174 PIN 12
A5 Buchsenkontakt B-CAN_H GE/RT In Stecker vom REM A174 einpinnen A174*14B
0,35 mm² PIN 31
A6 Buchsenkontakt B-CAN_L GE/BR In Stecker vom REM A174 einpinnen A174*14B
0,35 mm² PIN 46
A7 Ringöse M6 Kl. 31 BR Am Massestützpunkt Radhaus hinten rechts Z10*9B
A8 Buchsengehäuse 6-pol. NT Nur Fahrzeuge F30/F32
Am Taster T
--- --- ---
Nur Fahrzeuge F31/F34/F36
An Abzweig Z1
A9 Buchsengehäuse 24-pol. SW --- --- Am Steuergerät C A255*1B
A10 Buchsengehäuse 6-pol. SW --- --- Am Steuergerät C A255*2B
A11 Buchsengehäuse 10-pol. SW --- --- Am Steuergerät C A255*3B
A12 Buchsengehäuse 10-pol. GR --- --- Am Steuergerät C A255*4B
A13 Buchsenkontakt Kl. RT/SW Am Sicherungskasten hinten Z2 Z2*9B
30B_F139 2,50 mm² PIN 4
A14 Buchsenkontakt Kl. RT/VI Am Sicherungskasten hinten Z2 Z2*9B
30B_F140 2,50 mm² PIN 5
A15 Buchsenkontakt Kl. RT/BL Am Sicherungskasten hinten Z2 Z2*13B
30F_F113 2,50 mm² PIN 5
A16 Buchsenkontakt Kl. RT/GE Am Sicherungskasten hinten Z2 Z2*13B
30F_F114 2,50 mm² PIN 4

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 7/22


4. Anschlussübersicht Zusatzkabel
(nur Fahrzeuge ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High)

D1 D3
D2 D4

F31 0060 Z

D Zusatzkabel --- --- --- ---


D1 Buchsenkontakt Kl. 30F AUS BL/GE Am FEM A173 A173*3B
0,35 mm² PIN 5
D2 Buchsenkontakt Kl. 30F EIN RT/GE Am FEM A173 A173*3B
0,35 mm² PIN 4
D3 Buchsenkontakt Kl. 30F AUS BL/GE Am Sicherungskasten hinten Z2 Z2*8B
0,35 mm² PIN 1
D4 Buchsenkontakt Kl. 30F EIN RT/GE Am Sicherungskasten hinten Z2 Z2*8B
0,35 mm² PIN 3

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 8/22


5. Anschlussübersicht Nachrüstkabelsatz Taster (nur für Fahrzeuge F31/F34/F36)

Z1 Z2

Position Bezeichnung Signal Kabelfarbe/ Anschlussort im Fahrzeug Kurzbez./


Querschnitt Steckplatz
Z Nachrüstkabelsatz Taster --- --- --- ---
Z1 Stiftgehäuse 6-pol. SW --- --- Am Abzweig A5 ---
Z2 Buchsengehäuse 6-pol. SW --- --- Am Taster T ---

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 9/22


6. Einbau- und Verlegeschema für Fahrzeuge F30/F32

1 D 3 C 5 2 T A

4/X
B

1*
D*

F31 0064 Z

A Nachrüstkabelsatz
B Anhängerkupplung
C Steuergerät
D Zusatzkabel (nur bei LHD-Fahrzeugen ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High)
D* Zusatzkabel (nur bei RHD-Fahrzeugen ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High)

1 FEM A173, Stecker A173*3B


(nur bei LHD-Fahrzeugen ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High)
1* FEM A173, Stecker A173*3B
(nur bei RHD-Fahrzeugen ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High)
2 REM A174, Stecker A174*12B und A174*14B
3 Massestützpunkt Z10*9B
4/X Sicherungskasten, Stecker Z2*8B, Z2*9B und Z2*13B
5 Gummitülle

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 10/22


7. Einbau- und Verlegeschema für Fahrzeuge F31/F34/F36

1 D 3 C 5 2 A

4/X
B
Z

1*
T
D*

F31 0065 Z

A Nachrüstkabelsatz
B Anhängerkupplung
C Steuergerät
D Zusatzkabel (nur bei LHD-Fahrzeugen ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High)
D* Zusatzkabel (nur bei RHD-Fahrzeugen ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High)
Z Nachrüstkabelsatz Taster

1 FEM A173, Stecker A173*3B


(nur bei LHD-Fahrzeugen ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High)
1* FEM A173, Stecker A173*3B
(nur bei RHD-Fahrzeugen ohne bereits verbauten Sicherungskasten-High)
2 REM A174, Stecker A174*12B und A174*14B
3 Massestützpunkt Z10*9B
4/X Sicherungskasten, Stecker Z2*8B, Z2*9B und Z2*13B
5 Gummitülle

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 11/22


8. Anhängerkupplung einbauen

Beim Bohren darauf achten, dass dahinterlie-


gende Kabel nicht beschädigt werden. 
Bohrpunkt (1) am Heckseitenblech (2) anzeichnen
und ankörnen.
Heckseitenblech (2) am Bohrpunkt (1) durchbohren
und mit Stufenbohrer auf Ø 40 mm aufbohren.
Bohrung entgraten und konservieren.

Schaumstoffdichtungen AB an Gewindebolzen (1)


einsetzen.
Metallscheiben AC an Gewindebolzen (1) einsetzen.

Anziehdrehmoment beachten: 108 Nm. 

Anhängerkupplung B mit Sechskantmuttern F an-


schrauben.

Abzweige A1-A2 durch die Bohrung in den Innen-


raum verlegen und Tülle (1) in Bohrung wasserdicht
einsetzen.
Nachrüstkabelsatz A mit Kabelband E am fahrzeug-
seitigen Kabelbaum (2) befestigen.

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 12/22


8. Anhängerkupplung einbauen

Nachrüstkabelsatz A entlang der Führung (1) verle-


gen.
Abzweige A1-A2 an Anhängerkupplung B anste-
cken.
Nur Fahrzeuge F34
Kunststoffmuttern (2) aus Träger Stoßstangenver-
kleidung hinten umbauen.

Nur Fahrzeuge ohne N47-Motor


Bügel G mit Sechskantschrauben H an Anhänger-
kupplung B anschrauben.
H B G H Blechmuttern I an Bügel G einsetzen.

H H
I

Wärmeschutzblech J mit Muttern K und Schrauben


L anschrauben.

Alle Fahrzeuge
Versteifung (1) auf Anhängerkupplung B anbringen.

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 13/22


9. Nachrüstkabelsatz verlegen und anschließen

Abzweige A3-A4 wie folgt mit Miniverbinder M am


A174*14B A174*12B fahrzeugseitigen Kabelbaum (1) des REM A174 an-
schließen:
– Abzweig A3, Kabelfarbe SW/GE, farbgleich mit
Miniverbinder M am Stecker A174*12B PIN 18
M A3-A4 anschließen
– Abzweig A4, Kabelfarbe SW/GR, farbgleich mit
A174 Miniverbinder M am Stecker A174*14B PIN 12
anschließen

A5-A6 Abzweige A4-A5 wie folgt in Stecker A174*14B


des REM A174 einpinnen:
F31 0052 Z
– Abzweig A5, Kabelfarbe GE/RT, in PIN 31 des
Steckers A174*14B, Buchsengehäuse 54 pol.
SW, einpinnen
– Abzweig A6, Kabelfarbe GE/BR, in PIN 46 des
Steckers A174*14B, Buchsengehäuse 54 pol.
SW, einpinnen
Sollte der Steuergeräteträger V bereits verbaut
V sein, wird dieser nicht benötigt. 
Steuergeräteträger V mit Kunststoffmuttern W an-
schrauben.

Steuergerät C in Steuergeräteträger V einstecken.


V

F31 0055 Z

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 14/22


9. Nachrüstkabelsatz verlegen und anschließen

Nachrüstkabelsatz A wie folgt anschließen:


A7
– Abzweig A8 zum Einbauort Taster verlegen
Z10*9B
– Abzweige A9-A12 am Steuergerät C anstecken
– Abzweig A7 am Massestützpunkt Z10*9B an-
schrauben

A9-A12 – Abzweige A13-A16 zum Sicherungskasten Z2


A A8 verlegen
– Nachrüstkabelsatz A mit Kabelbinder am fahr-
zeugseitigem Kabelbaum befestigen
Z2 A13-A16
F31 0056 Z

Nur Fahrzeuge ohne bereits verbauten Siche-


rungskasten-High hinten
D Y Sollten am werkseitig verbauten Sicherungs-
kasten hinten am Stecker Z2*8B PIN 1 und
PIN 3 nicht belegt sein, so ist der Sicherungs-
X kasten-High X zu verbauen. Sollte der Stecker
Z2*8B nicht vorhanden sein, Buchsengehäuse
Y verwenden. 
Z2*8B Abzweige D3 und D4 des Zusatzkabels D wie folgt
in Stecker Z2*8B einpinnen:

D3-D4 – Abzweig D3, Kabelfarbe BL/GE, in PIN 1 des Ste-


F31 0054 Z ckers Z2*8B, Buchsengehäuse 6+6-pol. GR
– Abzweig D4, Kabelfarbe RT/GE, in PIN 3 des Ste-
ckers Z2*8B, Buchsengehäuse 6+6-pol. GR

Abzweige D1-D2 des Zusatzkabels D zum FEM


A173 A173 verlegen und wie folgt in Stecker A173*3B
einpinnen:
– Abzweig D1, Kabelfarbe BL/GE, in PIN 5 des Ste-
ckers A173*3B, Buchsengehäuse 54-pol. SW

A173*3B – Abzweig D2, Kabelfarbe RT/GE, in PIN 4 des Ste-


ckers A173*3B, Buchsengehäuse 54-pol. SW

D1-D2

D F31 0053 Z

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 15/22


9. Nachrüstkabelsatz verlegen und anschließen

Alle Fahrzeuge
A13–A16 Z2*9B
Beim Anstecken des Steckers am Sicherungs-
kasten (1) können Schmelzeinsätze herausfal-
len. Darauf achten, dass alle Schmelzeinsätze
wieder in die richtige Position eingesetzt wer-
1 den. Sollten die Stecker Z2*9B und Z2*13B
O
nicht vorhanden sein, Buchsengehäuse O und
P verwenden. 
Z2*13B Abzweige A13-A15 wie folgt einpinnen:
– Abzweig A13, Kabelfarbe RT/SW, in PIN 4 des
P Steckers Z2*9B, Buchsengehäuse 7-pol. SW
F31 0057 Z
– Abzweig A14, Kabelfarbe RT/VI, in PIN 5 des Ste-
ckers Z2*9B, Buchsengehäuse 7-pol. SW
– Abzweig A15, Kabelfarbe RT/BL, in PIN 5 des
Steckers Z2*13B, Buchsengehäuse 7-pol. VI
– Abzweig A16, Kabelfarbe RT/GE, in PIN 4 des
Steckers Z2*13B, Buchsengehäuse 7-pol. VI

Schmelzeinsätze N in Steckplätze F113, F114,


F139 und F140 des Sicherungskastens hinten (1)
einsetzen.
F113 F114

1
F140
N
F139

Nur Fahrzeuge F30/F32


Halter Q mit Blechmutter R und Schraube S an-
schrauben.

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 16/22


9. Nachrüstkabelsatz verlegen und anschließen

Abzweig A8 durch Halter Q führen und in Taster T


anstecken.
Taster T in Halter Q schieben.

Gepäckraumverkleidung (1) im Bereich des Halters


Q kreisförmig ausschneiden und Blende U aufste-
cken.

Nur Fahrzeuge F31/F34/F36


Abzweig Z1 des Nachrüstkabelsatzes Taster Z in
Abzweig A8 des Nachrüstkabelsatzes A stecken.
Abzweig Z2 zur linken Fahrzeugseite verlegen.
A8 Z1

Z Z2
F31 0059 Z

Abzweig Z2 des Nachrüstkabelsatzes Taster Z


durch Öffnung (1) hinter der linken Abdeckung verle-
1 gen und an Taster T anstecken.
Taster T in Öffnung (1) einclipsen.

T Z2

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 17/22


10. Abschließende Arbeiten und Kodierung

Das Nachrüstsystem ist programmier-/kodierrelevant.


– Fahrzeugbatterie anklemmen
– Batterieladegerät an das Fahrzeug anschließen
– Fahrzeug mit dem ISTA-Werkstattsystem verbinden
– Fahrzeugprogrammierung ISTA/P aufrufen
– Für die Arbeiten mit ISTA/P bitte die Hinweise in der ISTA/P Anwendungsdokumentation beachten
– Nachrüstung „Anhängerkupplung elektrisch schwenkbar“ über den Pfad – Umrüstungen – auswählen und
erstellten Maßnahmenplan abarbeiten
– Falls notwendig Fahrzeugtest mittels System ISTA durchführen und auf eingetragene Fehlerspeicher achten,
ggf. abarbeiten
– Funktionstest durchführen
– Fahrzeug sinngemäß zusammenbauen
– Das Kapitel „Gesetzliche Vorschriften nach EG-Richtlinie 94/20/EG“ am Ende dieser Einbauanleitung ausdru-
cken und dem Kunden aushändigen

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 18/22


11. Stromlaufplan

X86*1V X300*1V

Z2 A3* A4*
A174 S492/T*
F139

F140

F113

F114
F20

F20

F20

F20
M* M*
31 46 1 5 3 4
4 5 5 4 A174*14B A174*14B S71*1B

FRA_H_R

TASTER-
B-CAN_H

B-CAN_L

TASTERSIG
BL_M

LED_GN
LED_RT
Z2*9B Z2*9B Z2*13B Z2*13B A5* A6* A8*
30B_F139_HR

30F_F113_HR

30F_F114_HR
30B_F140_HR

A13* A14* A15* A16*

2,5 2,5 2,5 2,5


RTSW RTVI RTBL RTGE

0,35 0,35 0,35 0,35


BLWS BLRT BLGN BLSW
0,75 0,75
SWGE SWGR
30F_F113_HR

30F_F114_HR
30B_F140_HR

A255*2B A255*3B A255*4B

TASTERSIG
TASTER-

LED_GN
LED_RT
1 3 4
A10* A11* 3 1 3 4
A12*

C*
A255*1B A255*2B
A9* A10*

A173
5 4
A174*3B A174*3B

30F_AUS

30F_EIN
D1* D2*

D*
X268*1B X269*1B
A2* A1*
B* B* 0,35
RTGE
0,35
BLGE

Z10*9B Z2*8B Z2*8B


A7* D3* D4*

30F_AUS

30F_EIN
1 3

Z2

F31 0063 Z

Legende
A1* Buchsengehäuse 12-pol. SW, an Anhängerkupplung A* anstecken
A2* Buchsengehäuse 6-pol. SW, an Anhängerkupplung A* anstecken
A3* Leitung offen, Kabelfarbe SW/GE, mit Miniverbinder M* am REM A174
A4* Leitung offen, Kabelfarbe SW/GR, mit Miniverbinder M* am REM A174
A5* Buchsenkontakt, Kabelfarbe GE/RT, in PIN 31 des Steckers A174*14B einpinnen
A6* Buchsenkontakt, Kabelfarbe GE/BR, in PIN 46 des Steckers A174*14B einpinnen
A7* Ringöse M6, Kabelfarbe BR, am Massestützpunkt Z10*9B anschrauben
A8* Buchsengehäuse 6-pol. NT, am Taster T* anstecken
A9* Buchsengehäuse 24-pol. SW, am Steuergerät C* anstecken
A10* Buchsengehäuse 6-pol. SW, am Steuergerät C* anstecken
A11* Buchsengehäuse 10-pol. SW, am Steuergerät C* anstecken
A12* Buchsengehäuse 10-pol. GR, am Steuergerät C* anstecken
A13* Buchsenkontakt, Kabelfarbe RT/SW, in PIN 4 des Steckers Z2*9B einpinnen
A14* Buchsenkontakt, Kabelfarbe RT/VI, in PIN 5 des Steckers Z2*9B einpinnen
A15* Buchsenkontakt, Kabelfarbe RT/BL, in PIN 5 des Steckers Z2*13B einpinnen
A16* Buchsenkontakt, Kabelfarbe RT/GE, in PIN 4 des Steckers Z2*13B einpinnen

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 19/22


11. Stromlaufplan

X86*1V X300*1V

Z2 A3* A4*
A174 S492/T*
F139

F140

F113

F114
F20

F20

F20

F20
M* M*
31 46 1 5 3 4
4 5 5 4 A174*14B A174*14B S71*1B

FRA_H_R

TASTER-
B-CAN_H

B-CAN_L

TASTERSIG
BL_M

LED_GN
LED_RT
Z2*9B Z2*9B Z2*13B Z2*13B A5* A6* A8*
30B_F139_HR

30F_F113_HR

30F_F114_HR
30B_F140_HR

A13* A14* A15* A16*

2,5 2,5 2,5 2,5


RTSW RTVI RTBL RTGE

0,35 0,35 0,35 0,35


BLWS BLRT BLGN BLSW
0,75 0,75
SWGE SWGR
30F_F113_HR

30F_F114_HR
30B_F140_HR

A255*2B A255*3B A255*4B

TASTERSIG
TASTER-

LED_GN
LED_RT
1 3 4
A10* A11* 3 1 3 4
A12*

C*
A255*1B A255*2B
A9* A10*

A173
5 4
A174*3B A174*3B

30F_AUS

30F_EIN
D1* D2*

D*
X268*1B X269*1B
A2* A1*
B* B* 0,35
RTGE
0,35
BLGE

Z10*9B Z2*8B Z2*8B


A7* D3* D4*

30F_AUS

30F_EIN
1 3

Z2

F31 0063 Z

Legende
D1* Buchsenkontakt, Kabelfarbe RT/GE, in PIN 5 des Steckers A173*3B einpinnen
D2* Buchsenkontakt, Kabelfarbe BL/GE, in PIN 4 des Steckers A173*3B einpinnen
D3* Buchsenkontakt, Kabelfarbe RT/GE, in PIN 1 des Steckers Z2*8B einpinnen
D4* Buchsenkontakt, Kabelfarbe BL/GE, in PIN 3 des Steckers Z2*8B einpinnen

B* Anhängerkupplung
C* Steuergerät
D* Zusatzkabel
M* Miniverbinder
T* Taster

A173 FEM
A174 REM
Z2 Sicherungskasten hinten

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 20/22


11. Stromlaufplan

X86*1V X300*1V

Z2 A3* A4*
A174 S492/T*
F139

F140

F113

F114
F20

F20

F20

F20
M* M*
31 46 1 5 3 4
4 5 5 4 A174*14B A174*14B S71*1B

FRA_H_R

TASTER-
B-CAN_H

B-CAN_L

TASTERSIG
BL_M

LED_GN
LED_RT
Z2*9B Z2*9B Z2*13B Z2*13B A5* A6* A8*
30B_F139_HR

30F_F113_HR

30F_F114_HR
30B_F140_HR

A13* A14* A15* A16*

2,5 2,5 2,5 2,5


RTSW RTVI RTBL RTGE

0,35 0,35 0,35 0,35


BLWS BLRT BLGN BLSW
0,75 0,75
SWGE SWGR
30F_F113_HR

30F_F114_HR
30B_F140_HR

A255*2B A255*3B A255*4B

TASTERSIG
TASTER-

LED_GN
LED_RT
1 3 4
A10* A11* 3 1 3 4
A12*

C*
A255*1B A255*2B
A9* A10*

A173
5 4
A174*3B A174*3B

30F_AUS

30F_EIN
D1* D2*

D*
X268*1B X269*1B
A2* A1*
B* B* 0,35
RTGE
0,35
BLGE

Z10*9B Z2*8B Z2*8B


A7* D3* D4*

30F_AUS

30F_EIN
1 3

Z2

F31 0063 Z

Legende
A173*3B Buchsengehäuse 54-pol. SW am FEM A173
A174*14B Buchsengehäuse 54-pol. SW am REM A174
A255*1B Buchsengehäuse 24-pol. SW A7*
A255*2B Buchsengehäuse 6-pol. SW A8*
A255*3B Buchsengehäuse 10-pol. SW A9*
Z2*8B Buchsengehäuse 6+6-pol. GR
Z2*9B Buchsengehäuse 7-pol. SW
Z2*13B Buchsengehäuse 7-pol. VI

Alle mit * gekennzeichneten Bezeichnungen gelten nur für diese Einbauanleitung bzw. diesen Stromlaufplan.

Kabelfarben
BL Blau GR Grau RT Rot
BO Bordeaux L-GN Hellgrün SW Schwarz
BR Braun NT Natur TR Transparent
GE Gelb OR Orange VI Violett
GN Grün RO Rosa WS Weiß

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 21/22


12. Freiraum der Kupplungskugel und Anbauhöhe der Zugkugelkupplung

Freiraum für Kupplungskugel, Seitenansicht.

Freiraum für Kupplungskugel, Draufsicht.

Anbauhöhe der Zugkugelkupplung.

© BMW AG, München 01 29 2 358 044 02/2017 (T/Z) 3.10 22/22