Sie sind auf Seite 1von 2

l;

l-: - l'ei Probleme der deiktischen lnterpretation 15

- ; :ram, daß die deiktische Referenz von der Position von Sprecher und Hörer ab-
- = 1:1.
: :lre Zweckmäßigkeit dieser Unterscheidung sprechen die Verhältnisse bei der Re-
'"..dergabe. Vorausgesetzt, daß sich zitierte Sprecherin und zitierender Sprecher
E-
L-- - :m gleichen Ort befinden, dann kann die positionaldeiktische Außerung (4a) nur
ie ::. :: r rviedergegeben werden; eine entsprechende Übersetzung ist bei der dimen-
I lli- - . je rktischen Außerung (4c) unangebracht, vgl. (4d):

!i1;_ -1) a. Hier ist es kalt.


b. Sie sagte, es sei da (dort /*hier) kalt.
E-
L-- c. Der Stuhl steht rechts.
aier d. Sie sagte, der Stuhl stehe rechts (*links).
ü3a
'.:en den besprochenen Typen der Personaldeixis, Temporaldeixis und Lokaldeixis
-: :ei Levinson (1983/90: Kap. 2.2.4) noch die Text- bzw. Diskursdeixis genannt:
.L
l.,lLrl
i5) a. Tack, tack, tack: so ging es die ganze Nacht.
.-. +i]
Lr1l1: b. Dos war die blödeste Story, die mir jemals zu Ohren gekommen ist.
aus c. ... We dem auch sei, da können wir nichts machen.

- : kursivierten Elemente kann man insofern als textdeiktisch betrachten, als sie sich
-:iIe des vorangehenden Textes beziehen.

i und
:2 Drei Probleme der deiktischen lnterpretation
dem
NSzu
, . Mißverständnisse entstehen in der Kommunikation dadurch, daß die Interpretati-
iurch
::rktischer Ausdrticke unklar ist oder bei Hörer und Sprecher voneinander abwei-
\,- rer
: :e Interpretationen vorgenommen werden. Um dies zu verhindern, arbeiten die Ge-
-- -steilnehmer zusarnmen" Sie zapfen ihr Hintergrundwissen an, da, wo es nötig ist,
-
s-Be-
" - ..alten das im Gespräch erworbene
tJg- Wissen auf dem neuesten Stand. Unter anderem
' ',., ie Klein (1978) am Beispiel hier gezeigt hat, dabei folgende probleme
- zu lösen
okal-
: auch Ehrich 1992b zu jetzt):
r. den . Problem der origo-Festlegung: was als origo zu gelten hat, ist nicht von vom-
; die- :-:.: klar; die origo muß daher durch die Beteiligten festgelegt werden. Dies veran-
rkfurt -.
-iichen die Beispiele unter (6):
tnerin
t6') a. Hier möchte ich aber nicht leben!
- nter- (das Flugzeug befindet sich im Sinkflug über Stuugart)
imen- b. A: Du mlßtjetzt drückenl
?nilm- B: Ietzt?
e Ori- A: Ia jetztl Nun drück doch endlich!
n aber c. Vor demAuto ist ein Hund.
16 2. Deixis und Referenz - I le k:rka z,i, s:-3-
Hier bezieht sich normalerweise auf die Umgebung des jeweiligen Außerungsortes.
Da sich der Standort des Sprechers in (6a) aber mit großer Geschwindigkeit be,Jegt, ist
nicht klar, welche Region gemeint ist; es könnte sich z.B. um Esslingen, Unte.ttirkheim,
Cannstatt handeln. Genauso stellt sich das Problem ,wannjetzt ist;jetztbezerchnet
sicher
die umgebung des Sprechzeitpunkts, aber die zeitkarn,davonlaufen,., wie
sieht.
man in (5b)
: 3 Deiktika zwisc
Wir haben in der Einleitung zu diesem Kapitel schon ein Problem der Origo-Festle-
gung anhand der Außerung ,,Rechts von Anton sitzt Berta" kennengelernt. Dieses pro- - -:ta: rlShel ::::. ,:
blem taucht auch häufig bei lokalen Präpositionen auf. Zum Beispiel kann sich bei ' -" '-;ilrIl J3"r---.;:
der
Außerung (6c) der Hund zwischen dem Betrachter und dem Auto befinden (2. B. an - -. ..:_,::ertabhil,l_:-.. ,
der
Seite des Autos), oder vor dem Kühler des Autos. Im letztgenannten Fall redet - I -r:--r
. --l-t!.jLt.j rj.
man von -..:. :
einer intrinsischen Interpretation (sozusagen aus der Perspektive des Autos),
die zuerst _ ...
\--- -
|. !!. ,
.

genannte Interpretation (aus der Perspektive des Betrachters) nennt man


extrinsisch bzw. - :..it. als,... .,. - :
deiktisch. .. -.: Simanl:r ,.._:.
(b) Koordinationsproblem: Normalerweise unterstellt man in der -.
Konversation, daß ,.erl sic -...-
Sprecher und Hörer ein gemeinsames Zeigfeld haben. In vielen Fällen liegt aber
nur ein
"-: ,
- ,-...\UiJCrL.Ut.: I _
partielles Zeigfeld vor oder das Zeigfeld muß vom Hörer rekonstruiert werden.
Dies ist : nule l'nr,t.l-l:-
z.B. der Fall bei der Mitteilung,!-Iier regnet es den ganzenTag";je nachdern ob
es sich
um den'feil eines Zettels in einer Flaschenpost, eine e-mail-Nachricht, eine Ansichtskarte
-. :tasoderder 1- =._-
. a-tnn dann sa-=-
handelt, werden sich unterschiedliche Deutungen ergeben. Sprecher/Schreiber und
Hö-
rer,Leser sind nicht in der gleichen Außerungssituation, und der Hörer muß die
Umge- -' i .:z ..Hier regne: ;: :
bung des Sprecherorts rekonstruieren. - ,r Jem sich de: S:. -,
=:
Ahniich verhält es sich mit einem Aufkleber,,Ich komme gleiclt" auf der Tür eines - --.i rschen et\\ ar - - . -

Bürozimmers- (Wann um Himmels willen wurde er angeheftet? Wahrscheinlich schon - ._'i,: selbst her Z- - :
=

am Vorabend!) Die relevanten Zeiteinheiten sind dehnbar: So bezieht man sich mit - -.r dem Erer_qr.'. -:. .
der - .' :.cse Weise 1r..._-
Außerung,,Gleich kommt Ingo" auf das gegenwärtige Gespräch, sagt man jedoch,Jetzt
- _,.":acheuönli.' = -
rede ich, du bist gleich dran", bezieht man sich auf einen Redebeitrag als Teil eines
' .-cehen.
_
Ge-
sprächs. In all diesen Fallen stehen Sprecher und Hörer insofem vor einem Koordina- .- daß cn--'_
tionsproblem, als daß sie den relevanten Sprecherort oder die relevante Sprechzeit mit-
- rlendrro in-rrl:,- . .
einander abstimmen müssen. .- t:.:ti- und7ct--l ::. t. _-_-
:-..lcn im Vome:: -,.-
(c) Abgrenzungsproblem: Der Raum, auf den sich hier beziehen kann, kann unter- ' - -.red zrvischen de i
= -.
schiediich groß ausfallen; die Zeitspanne, auf die sichjetzt beziehen kann, ebenfalls: - . Erfassuns de: i_ . __
(.i
: J:tg:situatiOi ^--. - ---
) a. Hier geht es uns gut. ' , -:::! beziehen. rs: C;..-,
b Früher war Verhütung ein problem;Tetzthatman die pille.

Bei (7a) kann man sich mit hie.r a:uf so unterschiedliche Räume wie Tübingen, Schwa-
ben, Deurschland, Europa, oder die Erde beziehen; in (7b) ist mitjetzt nicht die un- 2,4 Referenz
mittelbare Umgebung des Sprechzeitpunkts gemeint, sondern eine längere Zeitspanne
(ca' 30 Jahre). Die gemeinte räumliche und zeitliche Ausdehnung muß also abgegrenzt '.:;rt alleAusdru;i,:. :- .:
werden. Daß sie nicht beliebig ist, zeigt sich an konffastierenden Ausdrücken wie zum , -. :i Charakter. Il: 3=...:_*
Beispiel dort geger,über hierundfi)her gegeniberjetzt.DieseAusdrücke mit deiktischer r:nnamen und der definiren