Sie sind auf Seite 1von 1

Händewaschen

Definition:
- Ein kräftiges kurzes Reiben aller Oberflächen von seifengeschäumten Händen, gefolgt von Spülen unter
fließendem Wasser.
- Wird als wichtigste und grundlegendste vorbeugende Technik zur Unterbrechung eines möglichen
Infektionsprozesses angesehen

Zweck:
- um eine mögliche Übertragung von Mikroorganismen zu verhindern
-Um das Risiko einer Kreuzkontamination bei Patienten zu verringern.

Ausrüstungen:
-Seife
-handtuch oder Seidenpapier

Verfahren:
1. Untersuchen Sie die Hände, achten Sie auf sichtbare Verschmutzungen, Brüche oder Schnitte in Haut
und Nagelhaut.
2. Entfernen Sie den Schmuck und die Uhr. Lassen Sie nicht zu, dass die Ärmel das Waschbecken
berühren.
3. Stellen Sie das Wasser auf die richtige Temperatur und den richtigen Durchfluss ein
4. Nasse Hände unter fließendem Wasser
5. Hände mit Seife einschäumen
6. Waschen Sie die Hand gründlich mit fester Kreisbewegung und Reibung auf Handrücken, Handflächen
und Handgelenk.
7. Schalten Sie den Wasserhahn aus.
8. Trocknen Sie Ihre Hände gründlich mit einem Handtuch oder Seidenpapier.

Canonce,Pearl Myka