Sie sind auf Seite 1von 2

1.

FAMILIE

Die Familie ist eine wichtige Sache in unserem Leben. Ohne sie ist man leer. Unter dem Wort „Familie“
verstehen wir die Leute, deren uns lieben und helfen.

A. der Lebenslauf

- Wie heißt du? Wo wohnst du? Wann bist du geboren? Wie alt bist du?

- Welche Schule besuchst du? Welche Klasse besuchst du? Was wirst du am Ende des Schuljahres machen?
Was möchtest du werden/ wo möchtest du weiterstudieren?

- Was ist dein Familienstand? Was machst du gern in deiner Freizeit?

- Was war ein sehr bedeutender Moment/ bedeutende Momente in deinem Leben?

B. DIE FAMILIENMITGLIEDER, DIE ENGEN VERWANDTEN

- Wie viel köpfig ist deine Familie? Wer gehört dazu? – Stell bitte deine Familienmitglieder vor: Name,
Alter, Beruf, Aussehen, innere Eigenschaften

- Wer gehört noch zu deiner Verwandtschaft?

 z.B. Zu meiner Verwandtschaft gehören auch Brüder meines Vaters, sie heißen … Ich habe drei Tanten,
sie sind Schwester meiner Mutter. Ich habe 4 Cousins und 4 Cousinen. Meine Pateneltern leben in …

- Stell bitte jemanden von deinen Großeltern vor: Name, Alter, Wohnungsort, Beruf, Aussehen, innere
Eigenschaften, Hobbys

C. DIE FAMILIENBEZIEHUNGEN

In jeder Familie sind manchmal Probleme. Oft gibt es ein Konflikt zwischen den Eltern und Kindern – die
Eltern wollen immer, dass ihre Kinder die besten und klügsten sind. Deshalb sind sie mit ihren Kindern
nicht zufrieden. Es geht oft um die Frisur, die Kleidung, Hobbys, Freunde. Nach ihrer Meinung helfen sie
wenig zu Hause, sie lesen wenig, sie hören schreckliche Musik, oder sie kommen zu spät aus einer Party
nach Hause.

BEI UNS: Ich habe mit meinen Eltern viele/nur wenige Probleme / wir streiten oft/selten. Ich glaube, dass
mit den Problemen die Toleranz zusammenhängt – die Kinder müssen ihre Eltern ehren, sie müssen die
Probleme zusammen besprechen und ein Kompromiss finden.

Das Streiten unter den Geschwistern ist auch häufig.

- Hast du Geschwister? Wie ist die Beziehung zwischen euch?

ZB. Ich komme mit ihm gut aus, aber manchmal macht er mich nervös, weil er … ist. / Wir streiten wir uns
oft. Er ist sehr …

In einer Familie muss eine gegenseitige Hilfe herrschen – Meine Eltern teilen die Hausarbeit zwischen den
Familienmitgliedern aus – bei uns muss jeder etwas machen. Ich mache….

Alltag bei uns: Meine Eltern arbeiten von Montag bis Freitag. Ich besuche das KZG, mein Bruder/meine
Schwester… Unsere Alltage sind gewöhnlich gemütlich: Wenn wir nach Hause kommen, will jeder von uns
seine Ruhe haben. Meine Mutter …, mein Vater … und ich …
D. FESTE UND FEIERTAGE IN DER FAMILIE

Persönliche Daten, wie Geburtstagen oder Namenstagen bringen uns die große Feier. Wenn wir etwas
feiern, trifft man miteinander die ganze Familie. Der Gefeierte bekommt immer ein großes Geschenk und
Herzenswünschen.

Die Feste und Feiertage, wie die Weinachten, Silvester, Osten feiern wir immer zusammen.

Weihnachten feiern wir zu Hause. Am 24. Dezember ist der Heilige Abend und wir machen ein festliches
Abendessen. Nach dem Abendessen öffnen wir die Geschenke, welche unter dem Weihnachtsbaum liegen.

Am Silvester feiern wir die Ende des Jahres und auch die Anfang des neuen Jahres.

Am Ostern feiern wir die Auferstehung des Jesus Christi. Wir besuchen die Messen in der Kirche oder
bemalen wir Ostereier.

Weitere:

Hochzeitstag – die Eltern feiern diesen Tag jedes Jahr. Sie geben für einander ein kleines Geschenk, oder
machen eine festliche Abendessen.

Taufe – nach der Geburt eines Babys muss man eine Taufe erledigen. Die Pateneltern und die Eltern gehen
in die Kirche und der Pfarrer tauft das Baby.

Trauung – ist eine Entscheidung des verliebten Paars. Die Frau und der Mann wollen zusammenleben und
deshalb machen sie eine Hochzeit.

D. DIE FAMILIE HEUTE UND FRÜHER

Wenn man mehrere Generationen unter einem Dach leben – kann man über die Generationsprobleme
sprechen. Die Eltern und Großeltern haben sehr unterschiedliche Meinungen über die Kindererziehung - was
bewirkt viele Konflikte.

Auch die Gesellschaft ändert sich sehr schnell – Arbeitslosigkeit, Scheidungen, ein neuer Partner, Alkohol
und Gewalt ergibt viele psychologische Probleme bei den Kindern.

Unsere Familie formt auch unsere Zukunft – hat eine große Einfluss auf die Wahl unseres Partners, auf die
Wahl unserer Ausbildung und unseres Berufs. Eine gute Erziehung ist besonders wichtig: die Eltern müssen
wir uns auf die Treue, Toleranz und Verantwortung lernen.