Sie sind auf Seite 1von 1

Events verfolgen Ö Die Event-Arten, die hier eingeschaltet sind, werden

verfolgt.
Die Funktion »Events verfolgen« stellt sicher, dass Ihre
MIDI-Instrumente richtig klingen, wenn Sie den Positions- • Im diesem Bereich im Programmeinstellungen-Dialog
zeiger an eine neue Position bewegen und die Wieder- finden Sie auch die Option Ȇber Part-Grenzen hinweg
gabe starten. Dazu sendet das Programm eine Reihe von verfolgen«.
MIDI-Befehlen an Ihre Instrumente, wodurch bei allen Wenn Sie diese Option einschalten, werden MIDI-Controller über die
MIDI-Geräten die richtigen Einstellungen für Programm- Part-Grenzen hinweg verfolgt, d.h. sowohl im unter dem Positionszeiger
wechsel, Controller-Befehle (wie MIDI-Lautstärke) usw. liegenden als auch in allen folgenden Parts. Beachten Sie, dass diese
vorgenommen werden. Option für sehr umfangreiche Projekte ausgeschaltet werden sollte, da
sie z.B. das Positionieren und das Anwenden der Solo-Funktion erheb-
Dies soll anhand eines Beispiels erläutert werden: Ange- lich verlangsamt. Wenn Sie diese Option ausschalten, werden die MIDI-
nommen Sie haben eine MIDI-Spur mit einem Programm- Controller nur innerhalb der Parts verfolgt, die sich gerade unter dem Po-
wechselbefehl am Anfang. Durch diesen Befehl schaltet sitionszeiger befinden.
ein Synthesizer auf einen Klavier-Sound um.
Am Anfang des ersten Refrains gibt es einen weiteren Das virtuelle Keyboard
Programmwechselbefehl, der den gleichen Synthesizer
auf einen Streicher-Sound umschaltet. Das virtuelle Keyboard kann im Transportfeld angezeigt
werden. Es erlaubt Ihnen, mit Hilfe der Computertastatur
Starten Sie jetzt die Wiedergabe. Sie beginnt mit dem Kla- oder mit der Maus MIDI-Noten zu spielen und aufzuneh-
vier-Sound und schaltet dann auf den Streicher-Sound um. men. Dies ist sehr nützlich, wenn Sie kein externes MIDI-
In der Mitte des Refrains halten Sie die Wiedergabe an und Instrument haben und die Noten nicht mit dem Stift-Werk-
gehen an eine Stelle zwischen dem Anfang und dem zwei- zeug einzeichnen möchten. Mit dem virtuellen Keyboard
ten Programmwechsel zurück. Vom Synthesizer wird immer können Sie alle Funktionen ausführen, die über externe
noch der Streicher-Sound gespielt, obwohl hier ein Klavier- Keyboards gesteuert werden können, z.B. die Wieder-
Sound wiedergegeben werden soll! gabe und Aufnahme von MIDI-Noten.
Mit der Funktion »Events verfolgen« wird dieses Problem ! Wenn das virtuelle Keyboard angezeigt wird, sind die
behoben. Wenn diese Option beim Zurückspulen einge-
regulären Tastaturbefehle geblockt, da sie für das
schaltet ist, verfolgt Cubase die Musik bis zum Anfang zu-
Keyboard reserviert sind. Die einzigen Ausnahmen
rück und findet den ersten Programmwechsel. Dann
sind folgende Tastaturbefehle: [Strg]-Taste/[Befehls-
sendet es diesen Programmwechselbefehl, so dass der
taste]-[S] (Speichern), Num [*] (Aufnahme starten/
Synthesizer auf das richtige Programm eingestellt wird.
stoppen), [Leertaste] (Wiedergabe starten/stoppen),
Dasselbe Verfahren kann auch auf andere Event-Arten an- Num [1] (Zum linken Locator positionieren), [Entf]-
gewendet werden. Im Programmeinstellungen-Dialog auf Taste oder [Rücktaste] (Löschen), Num [/] (Cycle ein/
der MIDI-Seite im Bereich »Events verfolgen« legen Sie aus), [F2] (Transportfeld ein-/ausblenden) und [Alt]-
fest, welche Event-Arten verfolgt werden, wenn Sie zu ei- Taste/[Wahltaste]-[K] (Virtuelles Keyboard ein-/aus-
ner neuen Position springen und die Wiedergabe starten. blenden).

71
Wiedergabe und das Transportfeld