Sie sind auf Seite 1von 1

Aufnehmen verschiedener MIDI-Befehle Programmwechselbefehle

Wenn Sie Ihr Keyboard (oder eine andere Aufnahmequelle)


! Sie können mit Hilfe der MIDI-Filter genau festlegen,
von einem Programm auf ein anderes umschalten, wird nor-
welche Event-Arten aufgenommen werden (siehe
malerweise über MIDI mit dem Programm eine bestimmte
»MIDI-Filter« auf Seite 94).
Zahl als Programmwechselbefehl gesendet. Dieser Pro-
Noten grammwechselbefehl kann zusammen mit der Musik oder
später auf einer anderen Spur aufgenommen bzw. manuell
Wenn Sie beim Arbeiten mit MIDI-Material eine Taste auf
im Key- oder Listen-Editor eingegeben werden.
einem Synthesizer oder MIDI-Keyboard anschlagen und
wieder loslassen, werden ein Note-On-Befehl (Taste ange- Systemexklusive Befehle
schlagen) und ein Note-Off-Befehl (Taste losgelassen) ge-
sendet. Der MIDI-Noten-Befehl enthält außerdem Informati- Systemexklusive Befehle (SysEx) sind spezielle MIDI-Be-
onen über den verwendeten MIDI-Kanal. Normalerweise fehle zur Übermittlung gerätespezifischer Daten. Mit SysEx-
wird diese Information durch die MIDI-Kanaleinstellung der Daten kann eine Liste von Zahlen, die zur Einstellung eines
Spur überschrieben. Wenn Sie jedoch für die Spur die oder mehrerer Sounds in einem Synthesizer benötigt wer-
MIDI-Kanaleinstellung »Alle« wählen, wird der ursprüngliche den, übermittelt werden. Weitere Informationen zur Darstel-
Kanal für die Wiedergabe der Noten verwendet. lung und Bearbeitung von SysEx-Daten finden Sie im
Kapitel »Arbeiten mit SysEx-Befehlen« auf Seite 413.
Kontinuierliche Daten
Pitchbend, Aftertouch und Controller-Daten (z.B. Modulati- Der Zurücksetzen-Befehl
onsrad, Haltepedal oder Lautstärke) werden im MIDI-Stan- Der Zurücksetzen-Befehl im MIDI-Menü sendet Note-Off-
dard als kontinuierliche Events bezeichnet (im Gegensatz Befehle und setzt Controller-Daten auf allen MIDI-Kanälen
zu Events wie »Note On« oder »Note Off«). Wenn Sie bei zurück. Dies ist erforderlich, wenn unerwünschte Effekte
der Aufnahme am Tonhöhenrad (Pitchbend) Ihres Synthesi- (z.B. Notenhänger oder anhaltendes Vibrato) auftreten.
zers drehen, wird diese Veränderung zusammen mit dem
Es gibt zwei weitere Möglichkeiten, MIDI zurückzusetzen:
Tastenanschlag (»Note On« und »Note Off«) aufgezeichnet,
genauso wie Sie es erwarten. Die kontinuierlichen Daten • Cubase kann MIDI-Daten auch automatisch zurückset-
können allerdings auch in einem separaten Arbeitsgang zen, wenn die Wiedergabe gestoppt wird.
aufgenommen werden, nachdem die Noten aufgezeichnet Sie können diese Option im Programmeinstellungen-Dialog auf der
wurden (oder sogar vorher). Sie können sie auch unabhän- MIDI-Seite ein- bzw. ausschalten.
gig von den Noten, auf die sie sich beziehen, auf eigene • Cubase kann automatisch ein Zurücksetzen-Event am
Spuren aufnehmen. Ende eines aufgenommenen Parts einfügen.
Angenommen Sie nehmen einen oder mehrere Bass-Parts Öffnen Sie den Programmeinstellungen-Dialog (MIDI-Seite) und schal-
ten Sie die Option »Am Ende der Aufnahme Reset-Event einfügen« ein.
auf Spur 2 auf. Wenn Sie jetzt eine andere Spur, z.B. Spur
Das eingefügte Zurücksetzen-Event setzt Controller-Daten wie Sustain,
55, auf denselben Ausgang und MIDI-Kanal wie Spur 2 Aftertouch, Pitchbend, Modulation, Breath Control usw. zurück. Dies ist
einstellen, können Sie auf dieser Spur die Tonhöhenrad- sinnvoll für Aufnahmen von MIDI-Parts, bei denen nach Beenden der
Einstellungen (Pitchbend) für die Bass-Parts aufnehmen. Aufnahme das Sustain-Pedal noch gehalten wurde. Normalerweise wür-
Schalten Sie dazu einfach die Aufnahme ein und bewegen den in diesem Fall alle darauf folgenden Parts mit Sustain gespielt, da
Sie nur das Tonhöhenrad während der Aufnahme. Wenn der Befehl »Pedal loslassen« nicht aufgenommen wurde. Dies kann ver-
bei beiden Spuren die Einstellungen für Ausgang und MIDI- hindert werden, indem Sie die Option »Am Ende der Aufnahme Reset-
Kanal gleich sind, klingt das Ergebnis so, als ob die beiden Event einfügen« einschalten.
Aufnahmen gleichzeitig erzeugt wurden.

92
Aufnehmen