Sie sind auf Seite 1von 1

Rückwirkende Aufnahme MIDI-Programmeinstellungen

Mit dieser Funktion können Sie MIDI-Noten, die Sie im Auch die folgenden Optionen und Einstellungen im Pro-
Stop-Modus oder während der Wiedergabe spielen, wie- grammeinstellungen-Dialog wirken sich auf die Aufnahme
derherstellen und nachträglich (»rückwirkend«) in einem und Wiedergabe von MIDI-Material aus:
MIDI-Part speichern. Dies ist möglich, da Cubase einge-
hende MIDI-Daten puffern kann, auch wenn die Aufnahme MIDI-Seite
nicht gestartet wurde. • Längenanpassung
Gehen Sie folgendermaßen vor: Mit dieser Funktion wird die Länge der Noten angepasst, so dass immer
ein kleiner Abstand zwischen dem Ende einer Note und dem Beginn der
1. Schalten Sie im Programmeinstellungen-Dialog unter darauf folgenden Note (derselben Tonhöhe auf demselben MIDI-Kanal)
»Aufnahme–MIDI« die Option »Rückwirkende Aufnahme« besteht. Der Wert der Längenanpassung wird in Ticks eingestellt. Dabei
ein. entspricht eine Sechzehntelnote standardmäßig 120 Ticks. Sie können
Auf diese Weise wird die Puffer-Funktion für die MIDI-Eingangsdaten diese Standardeinstellung jedoch mit dem Parameter »MIDI-Darstel-
eingeschaltet und so die rückwirkende Aufnahme ermöglicht. lungsauflösung« auf derselben Seite anpassen.

2. Stellen Sie sicher, dass die Aufnahme für die MIDI- Seite »Aufnahme–MIDI«
Spur aktiviert ist.
• MIDI-Parts auf Taktgrenzen vergrößern
3. Wenn Sie MIDI-Material gespielt haben und wieder- Wenn diese Option eingeschaltet ist, werden aufgenommene MIDI-Parts
herstellen möchten (im Stop-Modus oder während der automatisch so vergrößert, dass ihr Anfang und Ende immer mit Takt-
Wiedergabe), wählen Sie im Transport-Menü den Befehl grenzen zusammenfallen. Wenn Sie mit dem Zeitformat »Takte+Zählzei-
»Rückwirkende Aufnahme« (oder verwenden Sie einen ten« arbeiten, wird auf diese Weise die Bearbeitung (Verschieben,
Tastaturbefehl, standardmäßig [Umschalttaste]-Num [*]). Kopieren, Wiederholen usw.) einfacher gestaltet.

Der Inhalt des MIDI-Puffers (d.h. das, was Sie gerade ge- • Aufnahme in MIDI-Editoren auf Solo schalten
Wenn diese Option eingeschaltet ist und Sie einen Part zum Bearbeiten
spielt haben) wird in einem MIDI-Part auf der Spur gespei-
in einem MIDI-Editor öffnen, wird der Schalter »Aufnahme aktiveren« für
chert, für die die Aufnahme aktiviert war. Der Part wird an diese Spur automatisch eingeschaltet. Solange dieser MIDI-Editor geöff-
der Position eingefügt, an der sich der Positionszeiger be- net ist, ist der Schalter »Aufnahme aktivieren« für alle anderen MIDI-Spu-
fand, als Sie mit dem Spielen begonnen haben. Wenn Sie ren ausgeschaltet.
also die Wiedergabe »begleitet« haben, werden die er- Dadurch wird es einfacher, MIDI-Daten in einem bestimmten Part aufzu-
zeugten Noten genau dort platziert, wo Sie sie im Projekt nehmen, da die Aufnahme nicht auf einer anderen Spur erfolgen kann.
gespielt haben.
• MIDI-Aufnahmebereich in ms
• Mit dem Parameter »Puffergröße für rückwirkende Auf- Wenn Sie mit einer Aufnahme am linken Locator beginnen, können Sie
nahme« im Programmeinstellungen-Dialog (unter »Auf- mit dieser Option sicherstellen, dass die Aufnahme wirklich alle gespiel-
nahme–MIDI«) legen Sie die Datenmenge fest, die auf ten Noten enthält. Immer wieder passiert es, dass in einer ansonsten per-
diese Weise wiederhergestellt werden kann. fekten MIDI-Aufnahme die erste Note fehlt, weil Sie etwas zu früh mit dem
Spielen eingesetzt haben! Wenn Sie den Aufnahmebereich vergrößern,
nimmt Cubase auch die Events unmittelbar vor dem linken Locator auf, so
dass der Anfang nicht abgeschnitten wird.
Die anderen Optionen werden in der Dialog-Hilfe beschrie-
ben. Klicken Sie im Voreinstellungen-Dialog auf den Hilfe-
Schalter, um sie zu öffnen.

93
Aufnehmen