Sie sind auf Seite 1von 1

Erstellen von Fades • Sie können den Fade-Bereich jederzeit verlängern bzw.

verkürzen, indem Sie an den Fade-Griffen ziehen.


In Cubase gibt es zwei Möglichkeiten, Fade-Ins und Fade- Sie können diesen Vorgang auch durchführen, ohne das Event auszuwäh-
Outs in Audio-Events zu erstellen (d.h. Audiomaterial ein- len, d.h. ohne dass die Fade-Griffe im Event angezeigt werden. Bewegen
bzw. auszublenden): mit den Fade-Griffen (siehe unten) Sie den Mauszeiger über die Fade-Kurve, bis er zu einem Doppelpfeil wird,
und über das Effekte-Untermenü (siehe »Erstellen von Fa- klicken Sie und ziehen Sie die Maus an die gewünschte Position.
des über das Effekte-Untermenü« auf Seite 100). • Wenn im Programmeinstellungen-Dialog unter »Event-
Darstellung–Audio« die Option »Fade-Griffe oben im Event
Erstellen von Fades mit den Fade-Griffen anzeigen« eingeschaltet ist, bleiben die Fade-Griffe oben
Wenn Sie ein Audio-Event auswählen, werden in der obe- im Event eingeblendet und die genauen Start- und Endpo-
ren linken und rechten Ecke Fade-Griffe angezeigt. Sie sitionen der Fades werden durch vertikale Hilfslinien ange-
können Audiomaterial ein- bzw. ausblenden, indem Sie zeigt.
Diese Einstellung ist nützlich, wenn Sie für das Event eine geringe Laut-
diese Fade-Griffe verschieben.
stärke einstellen möchten, da die Fade-Griffe in diesem Fall weiterhin
sichtbar sind.
• Wenn im Programmeinstellungen-Dialog unter »Event-
Darstellung–Audio« die Option »Lautstärkekurven im Event
immer anzeigen« eingeschaltet ist, werden die Fade-Kurven
in allen Events angezeigt, unabhängig davon, ob die Events
ausgewählt sind oder nicht.
Wenn diese Option ausgeschaltet ist, werden die Fade-Kurven nur in
Erzeugen eines Fade-Ins. Das Fade-In wird automatisch in der Wellen-
formdarstellung des Events angezeigt, so dass Sie die Änderungen se- den ausgewählten Events angezeigt.
hen können.
• Wenn im Programmeinstellungen-Dialog unter »Event-
Diese Fades werden nicht direkt auf den Audio-Clip ange- Darstellung–Audio« die Option »Fade-Linien verstärken«
wendet, sondern in Echtzeit während der Wiedergabe be- eingeschaltet ist, werden stärkere Fade-Linien und Laut-
rechnet, d.h. verschiedene Events, die auf denselben stärkekurven angezeigt, die besser erkennbar sind.
Audio-Clip verweisen, können über unterschiedliche Fade-
Kurven verfügen. Wenn Sie viele Fades auf diese Weise
erstellen, kann sehr viel Rechenleistung benötigt werden.
• Wenn Sie mehrere Events auswählen und an den Fade-
Griffen eines Events ziehen, wird dieses Fade auf alle aus-
Mit Hilfe der Optionen »Fade-Griffe oben im Event anzeigen« und
gewählten Events angewendet. »Fade-Linien verstärken« können Sie Fades auch dann bearbeiten,
wenn die Lautstärke auf einen sehr niedrigen Wert gesetzt ist.
• Sie können das Fade-In bzw. Fade-Out in den Fade-
Editoren bearbeiten, wie auf den folgenden Seiten be- • Wenn im Programmeinstellungen-Dialog unter »Bearbei-
schrieben. tungsoptionen–Audio« die Option »Event-Lautstärke und
Doppelklicken Sie auf den Bereich oberhalb der Fade-Kurve, um den Fades mit dem Mausrad einstellen« eingeschaltet ist, kön-
entsprechenden Fade-Editor zu öffnen. Sie können auch ein Event aus- nen Sie die Lautstärke mit dem Mausrad einstellen. Wenn
wählen und im Audio-Menü den Befehl »Fade-Editoren öffnen« wählen. Sie dabei die [Umschalttaste] gedrückt halten, passen Sie
(Wenn das ausgewählte Event sowohl über eine Fade-In- als auch eine stattdessen die Fade-Kurve an. Diese Vorgehensweise
Fade-Out-Kurve verfügt, werden zwei Dialoge geöffnet.) empfiehlt sich, wenn die Fade-Griffe nicht sichtbar sind
Wenn Sie die Wellenformdarstellung im Fade-Editor anpassen, wird (z.B. bei starker Vergrößerung).
diese Einstellung auch dann beibehalten, wenn Sie die Fade-Länge
Wenn Sie sich der Mauszeiger auf der linken Hälfte des Events befindet,
nachträglich ändern.
wird der Fade-In-Punkt verschoben, und auf der rechten Seite der Fade-
Out-Punkt.

99
Fades, Crossfades und Hüllkurven