Sie sind auf Seite 1von 10

ΥΠΟΥΡΓΕΙΟ ΠΑΙΔΕΙΑΣ ΚΑΙ ΘΡΗΣΚΕΥΜΑΤΩΝ,

ΠΟΛΙΤΙΣΜΟΥ ΚΑΙ ΑΘΛΗΤΙΣΜΟΥ


ΚΡΑΤΙΚΟ ΠΙΣΤΟΠΟΙΗΤΙΚΟ ΓΛΩΣΣΟΜΑΘΕΙΑΣ

Griechisches Ministerium für Bildung und


Religionsangelegenheiten, Kultur und Sport
Griechisches Staatszertifikat - Deutsch

Niveau A1 & A2 Entspricht dem Gemeinsamen Europäischen Referenzrahmen

PHASE 1 LESEVERSTEHEN

Mai 2013

ACHTUNG
 Öffne das Prüfungsheft nicht vor Prüfungsbeginn.
 Bearbeite alle Aufgaben.
 Übertrage anschließend deine Antworten auf den Antwortbogen.
Dauer dieser Prüfungsphase: 65 Minuten
 Mην ανοίξεις το τετράδιο πριν από την έναρξη της εξέτασης.
 Προσπάθησε να λύσεις όλες τις ασκήσεις.
 Να μεταφέρεις στο τέλος τις απαντήσεις σου στο απαντητικό φυλλάδιο.
Διάρκεια αυτής της ενότητας: 65 λεπτά
ΚΠγ / Griechisches Staatszertifikat – Deutsch Mai 2013

AUFGABE 1

Lies die folgenden Sätze 1-5 und die Wörter A-F. Welches Wort passt zu welchem Bild? Ein
Wort bleibt übrig.
Διάβασε τις ακόλουθες προτάσεις 1-5 και λέξεις Α-F. Ποια λέξη ταιριάζει σε κάθε εικόνα; Μία λέξη
περισσεύει.

Beispiel: Karotten 1. Meine Schwester mag 2. Morgens trinke ich


schmecken mir sehr gut. Brot mit Butter und immer ein Glas
__________________. ___________________.

3. Meine Mutter kauft oft 4. Im Sommer trinke ich 5. Mein Vater isst sehr
__________________. am liebsten gern
_______________. __________________.

A. Orangensaft B. Reis C. Fisch

D. Milch E. Wurst F. Marmelade

1. A Β C D E F
2. A Β C D E F
3. A Β C D E F
4. A Β C D E F
5. A Β C D E F

Niveau A1 & A2 / Prüfungsphase 1 Seite 2


ΚΠγ / Griechisches Staatszertifikat – Deutsch Mai 2013

AUFGABE 2

Finde für jeden griechischen Ausdruck (6-10) den passenden deutschen Ausdruck (A-E).
Βρες για κάθε ελληνική έκφραση (6-10) την αντίστοιχη γερμανική (Α-Ε).

Beispiel: Tolle Idee!

A. Schade!

B. Viele Grüße!

C. Das stimmt!

D. Bis morgen!

E. Bis später!

Καταπληκτική ιδέα! Beispiel

6. Σωστά! A Β C D E
7. Θα τα πούμε αύριο! A Β C D E
8. Κρίμα! A Β C D E
9. Θα τα πούμε αργότερα! A Β C D E

10. Πολλά χαιρετίσματα! A Β C D E

Niveau A1 & A2 / Prüfungsphase 1 Seite 3


ΚΠγ / Griechisches Staatszertifikat – Deutsch Mai 2013

AUFGABE 3

Lies den folgenden Text und kreuze für die Sätze 11-15 an: Α: richtig oder B: falsch.
Διάβασε το παρακάτω κείμενο και βρες αν οι προτάσεις 11-15 είναι A: σωστές ή B: λάθος.

Ich heiße Jessica. Im Juli habe ich Geburtstag und


ich werde 13. Ich habe einen kleinen Bruder. Mir
gefallen Tiere und die Natur. Ich reise und tanze
sehr gern. Samstags treffe ich meine Freundinnen,
und wir gehen ins Kino. Das gefällt mir sehr.

nach: www.geo.de/GEOlino

11. Jessica hat im Winter Geburtstag A  richtig B  falsch

12. Jessica hat keine Geschwister. A  richtig B  falsch

13. Jessica mag die Natur. A  richtig B  falsch

14. Reisen und Tanzen sind Jessicas Hobbys. A  richtig B  falsch

15. Jessica geht gern mit ihren Freundinnen ins Kino. A  richtig B  falsch

Niveau A1 & A2 / Prüfungsphase 1 Seite 4


ΚΠγ / Griechisches Staatszertifikat – Deutsch Mai 2013

AUFGABE 4

Lies den folgenden Text und finde für jede Lücke (16-20) das richtige Wort (A-F). Ein Wort bleibt
übrig.
Διάβασε το παρακάτω κείμενο και βρες για κάθε κενό (16-20) τη σωστή λέξη (Α-F). Μία λέξη
περισσεύει.

A. Haus B. fahren C. Ferien

D. Berge E. schwimmen F. haben

Ein interessantes Buch für Kinder ab 6 Jahren


Millie auf Mallorca

Millie, ihre Eltern und ihre Oma (16) __________


mit dem Auto nach Barcelona. Dann nehmen sie
von Barcelona das Schiff nach Mallorca.
Auf Mallorca haben sie ein (17) __________ mit
einem großen Balkon. Da sitzt die Oma gern und
sieht das Meer, den Strand, die (18) __________
und das Schwimmbad. Im Schwimmbad lernt
Millie (19) __________. Sie findet ihre (20)
__________ auf Mallorca fantastisch!

nach:www.hanisauland.de

16. 17. 18. 19. 20.

Niveau A1 & A2 / Prüfungsphase 1 Seite 5


ΚΠγ / Griechisches Staatszertifikat – Deutsch Mai 2013

AUFGABE 5

Lies die folgenden Sätze (21-25) und ergänze die fehlenden Buchstaben unten. Schreibe in
jedes Kästchen nur einen Buchstaben.
Διάβασε τις ακόλουθες προτάσεις (21-25) και συμπλήρωσε τα γράμματα που λείπουν παρακάτω.
Γράψε σε κάθε κουτάκι ένα μόνο γράμμα.

Beispiel: 0. Mein Cousin 21. Meine Freundin 22. Meine Tante _______
malt gern. _______ gern mit dem gern Bücher.
Hund spazieren.

23. Mein Freund _______ 24. Mein Bruder _______ 25. Meine Cousine
gern Ski. gern Musik. _______ gern mit
ihrem Bruder Tennis.

0. m a l t

21. g

22. l

23. f

24. h

25. s

Niveau A1 & A2 / Prüfungsphase 1 Seite 6


ΚΠγ / Griechisches Staatszertifikat – Deutsch Mai 2013

AUFGABE 6

Lies den folgenden Text und kreuze für die Sätze 26-32 an: Α: richtig oder B: falsch.
Διάβασε το παρακάτω κείμενο και βρες αν οι προτάσεις (26-32) είναι A: σωστές ή B: λάθος.

Reisetipps für Schulklassen

Eine tolle Idee: Fahrt an den Bodensee

Die Meersburg am Bodensee ist eine Attraktion für


Jung und Alt. Auf dieser Burg lebt heute noch eine
Familie. Ein Teil der Burg ist Museum – man kann
über 35 Räume und Zimmer mit Original-Möbeln
besichtigen.
Die bekannte Tänzerin Mary Wigman hat hier mehrere
Jahre gelebt.

Die Burg ist im Sommer von 9.00 - 18.30 Uhr und im


Winter von 10.00 - 17.30 Uhr geöffnet.
Nach einem Besuch auf der Burg könnt ihr viele Orte
am Bodensee besuchen. Da kann man überall
Fahrräder mieten und schöne Ausflüge am Bodensee
machen.

nach: www.kindernetz .de

Eine Reise auf die Meersburg ist auch für Jugendliche


26. A  richtig B  falsch
interessant.

27. Die Meersburg liegt in der Mitte von einem See. A  richtig B  falsch

28. Auf der Meersburg wohnen keine Leute mehr. A  richtig B  falsch

29. Die Besucher können die Burgzimmer nicht anschauen. A  richtig B  falsch

30. Auf der Meersburg hat auch eine bekannte Tänzerin gewohnt. A  richtig B  falsch

31. Im Winter schließt das Museum früher als im Sommer. A  richtig B  falsch

32. Am Bodensee kann man Fahrräder mieten. A  richtig B  falsch

Niveau A1 & A2 / Prüfungsphase 1 Seite 7


ΚΠγ / Griechisches Staatszertifikat – Deutsch Mai 2013

AUFGABE 7

Lies den folgenden Text und kreuze für jeden Satz (33-38) Α, B oder C an.
Διάβασε το παρακάτω κείμενο και σημείωσε A, B ή C για τα ερωτήματα 33-38.

Der Delphin und das Mädchen

Tanja Meier liebt Delphine sehr. Sie arbeitet vielen Informationen über die Station und das
seit elf Monaten auf der „Delphin-Station Leben der Delphine. Manchmal schwimmt
Marne“. Zusammen mit zwei Tierärzten hilft Tanja auch im Pool mit den Delphinen, am
sie kranken und verletzten Delphinen. liebsten mit Laura.
Um 5.30 Uhr beginnt Tanjas Tag mit dem Laura ist 1 Jahr alt. Sie ist als Delphinbaby in
„Frühstück“ der Tiere: frische Fische aus der die Station gekommen, denn sie war krank
Nordsee. Um 9 Uhr kommen die ersten und hatte keine Mutter mehr. Nur Tiere, die
Besucher, jetzt im Sommer besonders viele: wirklich Hilfe brauchen, kommen in die
Kindergartengruppen, Schulklassen und Station. Wenn die Delphine gesund sind,
Touristen. Sie wollen die Delphine sehen und bringt Tanja sie zurück ins Meer.
die Arbeit auf der Station kennenlernen. In ein bis zwei Monaten ist Laura endlich
Tanja zeigt ihnen die Pools mit den wieder fit und gesund und darf wieder ins
Delphinen. Es gibt auch eine Ausstellung mit Meer zurückschwimmen. Im Meer gibt es
aber auch viele Gefahren für Delphine und
andere Tiere, zum Beispiel große Schiffe.
Aber wir hoffen das Beste für Laura!

nach: www.marne-nordsee.de

„Delphin-Station Marne“

33. Tanja Meier …


A  arbeitet seit elf Monaten als Tierärztin.
B  arbeitet seit fast einem Jahr auf der Delphin-Station.
C  hilft kranken Delphinen ganz allein.
34. Die Delphine …
A  essen am frühen Morgen Fische.
B  bekommen um neun Uhr Frühstück.
C  finden ihr Frühstück selbst.
35. Die Besucher können …
A  auf der „Delphin-Station Marne“ mitarbeiten.
B  sich die Tiere und die Ausstellung anschauen.
C  mit den Delphinen zusammen schwimmen.
36. Laura …
A  lebt im Meer.
B  hat ein Delphinbaby.
C  ist ein junger Delphin.
37. Laura kommt wieder ins Meer, wenn sie …
A  alt genug ist.
B  zwei Monate alt ist.
C  wieder gesund ist.
38. In ein bis zwei Monaten …
A  kann Laura wieder im Meer leben.
B  ist Laura immer noch krank.
C  kommt Laura auf ein großes Schiff.

Niveau A1 & A2 / Prüfungsphase 1 Seite 8


ΚΠγ / Griechisches Staatszertifikat – Deutsch Mai 2013

AUFGABE 8

Hier kannst du etwas über das Hotel von Pippi Langstrumpf erfahren. Aber die Reihenfolge
der Sätze ist falsch. Bringe die Sätze (A-G) in die richtige Reihenfolge (39-45). Der Text
beginnt mit dem Satz X und endet mit dem Satz Y.
Παρακάτω θα διαβάσεις για το ξενοδοχείο της Πίπης Φακιδομύτη. Όμως πρόσεξε! Η σειρά των
φράσεων είναι λάθος. Βάλε τις φράσεις (A-G) στη σωστή σειρά (39-45). Το κείμενο αρχίζει με τη
φράση X και τελειώνει με τη φράση Y.

X. Bist du ein Pippi Langstrumpf Fan? Dann musst …

A. große Zimmer und liegt in

B. von Pippi finden. Informationen gibt

C. du in Pippis Hotel wohnen. Das Hotel

D. es auf der Internetseite

E. ist sehr alt. Es hat viele

F. kannst du Fotos und Lieder

G. Schweden. Im Hotel

Y. www.pippilangstrumpf.de. Viel Spaß!

0. 39. 40. 41. 42. 43. 44. 45. 0.

Χ Υ

Niveau A1 & A2 / Prüfungsphase 1 Seite 9


ΚΠγ / Griechisches Staatszertifikat – Deutsch Mai 2013

AUFGABE 9

Lies den folgenden Text und ergänze die Lücken (46-50). Schreibe in jede Lücke nur ein
Wort.
Διάβασε το παρακάτω κείμενο και συμπλήρωσε τα κενά (46-50). Γράψε σε κάθε κενό μία μόνο
λέξη.

Hallo!
Wenn (46) _______ Brieffreunde suchst, bist du auf dieser Webseite
genau richtig! Du kannst auf Mails antworten oder selbst etwas über
dich schreiben: (47) __________ machst du gern? Was für Musik
hörst du (48) ____________ liebsten? Hast du ein Haustier?
Wir stellen deine Anzeige in das „Forum Brieffreunde“, und Kinder auf
der ganzen Welt können sie lesen und dir schreiben!
Gib uns auch (49) ________ richtige Postadresse. Dann bekommst du
auch Briefe (50) _________ vielen Kindern aus der ganzen Welt.

nach: www.hoppsala.de

Vergiss nicht, alle Antworten auf den Antwortbogen zu übertragen.


Μην ξεχάσεις ότι πρέπει να μεταφέρεις όλες τις απαντήσεις σου
στο απαντητικό έντυπο.

ΤΕΛΟΣ ΜΗΝΥΜΑΤΟΣ

Niveau A1 & A2 / Prüfungsphase 1 Seite 10