Sie sind auf Seite 1von 20

Inhalt

Technische Unterstützung

Einführung
Produktmerkmale
Systemanforderungen

Installation

Erste Schritte

Pull-Down-Menüs

Download vom Instrument

Upload zum Instrument

Spur überprüfen
Technische Unterstützung

Technische Unterstützung für AVO TraceMaster kann wie folgt erhalten werden:

Fax +44 (01638) 515060

E-Mail support@avotech.com

Internet http://www.avotech.com

Post AVO Technical Services


4 King Street
Mildenhall
Suffolk
England
IP28 7ES
Einführung
Der AVO TraceMaster ist eine 32bit Microsoft Windows Anwendung die mit der
Instrumentenreihe AVO TDR und CFL angewandt wird. Sie wird für die
Speicherung und den Abruf von Kabelverfolgungen verwendet. Eine
Anmerkungsdatei kann eingefügt werden, was die Identifikation der Verfolgung
erleichtert. Diese Anmerkungsdatei enthält eine Kabelbezeichnung, ein
Datumsfeld und ein Bemerkungsfeld und ist mit der gespeicherten Spur
verbunden, auch wenn eine Übertragung zum Instrument stattfindet.
TraceMaster kann, anhand der erweiterten Grafikeinrichtungen, auch zur
detaillierten Analyse gespeicherter Schwingungsverläufe auf dem PC verwendet
werden und erlaubt einen einfachen, gleichzeitigen Vergleich von jeglichen zwei
Spuren. Die Testinstrumententreiber werden während der Installation von der CD
automatisch installiert. Sobald zusätzliche Treiber erhältlich werden, können
diese von der Website http://www.avotech.com heruntergeladen werden.

TraceMaster erhält (lädt herunter) Daten von einem Instrument und schickt
(überträgt) Daten an ein Instrument. Diese Daten werden in durch Kommata
getrenntem Dateiformat gespeichert. Obwohl Daten normalerweise in Spuren
gespeichert sind, kann TraceMaster auch verwendet werden, um
Fremdsprachen an das Instrument zu übertragen. Anmerkung: Es sind immer
zwei Sprachen im Instrument erhältlich: Englisch und eine zweite Sprache.

Produktmerkmale
Herunterladen von 1 bis 15 gespeicherten Spuren vom Instrument in nur einem
Schritt.

Dateien und Ordner können durch die Verwendung der Standard Windows™
Benutzeroberfläche einfach verwaltet werden.

Detaillierte Analyse gespeicherter Schwingungsverläufe mit erweiterter


Grafikeinrichtung erhältlich.

Gleichzeitiger Vergleich und Kontrastierung von zwei Schwingungsverläufen


möglich.

Anmerkungen können an Schwingungsverläufe angebracht werden. Diese


Anmerkungsdatei wird auch bei der Übertragung der Spur an ein Instrument
beibehalten.

Übertragung einer zweiten Sprache für alle Menüs und Hilfebildschirme an das
Instrument möglich. Einige der erhältlichen Sprachen: Dänisch, Niederländisch,
Finnisch, Französisch, Deutsch, Italienisch, Norwegisch, Portugiesisch, Spanisch
und Schwedisch.
Systemanforderungen
PC mit Pentium (oder ähnlichem) Prozessor (Pentium 133MHz minimum,
Pentium 233MHz empfohlen).

Microsoft Windows™ 95 (minimum) Betriebssystem oder Microsoft Windows™


NT Betriebssystem Version 4.0 mit Service Pack 3 (minimum).

32MB RAM für Windows™ 95 (64MB empfohlen); 32MB für Windows™ NT 4.0
(64MB empfohlen)

100MB freier Speicherplatz für typische Installation empfohlen.

CD-ROM Laufwerk

VGA Monitor minimum; Super VGA empfohlen.

Microsoft Maus oder kompatibles Zeigegerät.

Eine freie RS232 serielle Schnittstelle.


Installation
CD Installation

Wenn die CD nicht automatisch startet, müssen Sie auf das Windows™ CD-
ROM Laufwerk klicken und das Programm Setup.exe ausführen. Sie können die
Installationssprache wählen, indem Sie diese aus der Drop-Down-Liste wählen.

Die folgende Willkommensmeldung wird angezeigt und wenn Sie alle


Informationen gelesen haben, klicken Sie auf die Schaltfläche Weiter um
fortzufahren.
Ein Bildschirm mit der Software-Lizenzvereinbarung wird angezeigt. Es ist
wichtig, dass Sie alle Informationen, die auf diesem und den folgenden
Bildschirmen aufscheinen lesen und verstehen. Sie gelangen zum nächsten
Bildschirm indem Sie die Taste Bild_ drücken.
Klicken Sie auf die Schaltfläche „JA“, wenn Sie die Lizenzvereinbarung
akzeptieren und fahren Sie mit der Installation fort.

Wenn Sie keinen guten Grund dafür haben, ändern Sie den vorgeschlagenen
Installationsordner bitte nicht.
Wenn Sie den Zielordner bei der Installation der Software geändert haben oder
wenn Sie reinstallieren oder eine neuere Version laden, müssen Sie den
Zielordner korrekt festlegen, um sicherzustellen, dass alle Programme und
Dateien aktualisiert werden. Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“, wenn Sie
den erforderlichen Ordner gewählt haben.

Wenn Sie keinen guten Grund dafür haben, schlagen wir vor, dass Sie den
vorgeschlagenen Programmsymbolordner nicht ändern. Dieser Ordner scheint
als Untermenü des Ordners Programme im Windows Startmenü auf.
Klicken Sie auf die Schaltfläche „Weiter“, um die AVO TraceMaster Software zu
installieren.

Wenn die Installation beendet ist, müssen Sie den Computer neu starten.
N.B. Es ist sehr wichtig, dass Ihr Computer jetzt neu gestartet wird, da das
Setup-Programm einige Ihrer Systemdateien, die während der Installation
verwendet wurden aktualisieren muss.
Erste Schritte
AVO TraceMaster Starten
Starten von AVO TraceMaster:

1. Wählen Sie aus dem Windows Startmenü Programme | AVO


TraceMaster | AVO TraceMaster.

Wenn sie den TraceMaster starten, sehen Sie folgenden Bildschirm:


Wie Sie in den Textkörpern im oben gezeigten Bildschirm sehen, ist der
Bildschirm in vier Hauptbereiche unterteilt:

Die Menüleiste
Das Übersichtsfenster
Das Hauptprotokollfenster
Das Protokollinformationsfenster

Die Menüleiste

Anhand dieser Reihe von Symbolen kann durch einfachen Mausklick auf die
meisten Funktion von TraceMaster zugegriffen werden. Jede Schaltfläche ist mit
einem „Symboltipp“ assoziiert. Wenn Sie den Cursor über einer Schaltfläche
platzieren und einige Sekunden warten, scheint ein Pop-Up-Fenster mit einer
Beschreibung der Funktion der Schaltfläche auf.Folgende Funktionen sind
erhältlich:

Löschen | Öffnen | Speichern | Download | Upload | Zoom | Spur 1 & Spur 2


| Spur 1 – Spur 2

Alle TraceMaster Funktionen können auch aus den Pull-Down-Menüs über der
Menüleiste gewählt werden
Pull-Down-Menüs

Das Übersichtsfenster

Dieses Graphikfenster zeigt immer die ganze Spur aller gewählter Spuren.Wenn
das Hauptprotokollfenster einen bestimmten Teil der Spur vergrößert hat,
scheinen im Übersichtsfenster zwei Linien auf die anzeigen, wo und in welcher
Proportion die Ansicht der Spur ist.

Das Hauptprotokollfenster

Dieses Hauptgraphikfenster zeigt die gewählten Spuren im Detail. Durch


Verwendung des Zooms (siehe Menüleiste oben und im Abschnitt Pull-Down-
Menüs) kann ein Teil einer Gesamtspur genauer überprüft werden). Die
Schaltflächen die sich direkt unter diesem Fenster befinden sind für die
Bearbeitung des Schwingungsverlaufes, was einen Vergleich erleichtert. Ansicht
der Spur

Das Spureninformationsfenster

Dieser Bereich zeigt die nicht-graphischen Informationen die in einer Spur


innerhalb einer csv Datei gespeichert sind. Folgende Informationen stehen zur
Verfügung:
Speicherbereich
Welle Typ 1
Welle Typ 2
Maßeinheitenbereich
Impulsbreite
Gewinn
Geschwindigkeitsfaktor
Kabelbezeichnung*
Datum* *Dies sind die Anmerkungsfelder
Bemerkungen*
Geschwindigkeitsfaktoren-Modus
Entfernungseinheiten
Anzeigemodus
Nullpunkt (ns)

Die meisten dieser Informationen werden bei der Speicherung der Spur vom
Instrument zur Verfügung gestellt. Wenn jedoch csv Dateien angehängt werden
muss der Speicherbereich bearbeitet werden. Die Bemerkungsfelder können nur
innerhalb des TraceMaster festgelegt werden. Wenn Sie ein Bemerkungsfeld
festlegen möchten, klicken Sie einfach in das Feld und geben Sie die
erforderlichen Informationen ein. Wenn Sie den Speicherbereich ändern wollen,
klicken Sie einfach darauf und bearbeiten Sie die Nummer. Wenn die Spur das
nächste Mal an ein Instrument übertragen wird, wird der neue Standort
verwendet.

Bemerkung zum Upload: Alle gespeicherten Spuren im Instrument die den


selben Standort wie die übertragene csv Datei haben, werden mit der neuen
Datei überschrieben; ein Maximum von 15 Spuren können an ein Instrument
übertragen werden und jede Spur muss einen einzigartigen Standortverweis
haben.
Pull-Down-Menüs
Die Pull-Down-Menüs sind:

Datei

Öffnen Dies öffnet eine gespeicherte csv


Schwingungsverlaufsdatei und ersetzt jegliche Datei die momentan geladen ist.

Öffnen Anhängen Dies öffnet eine gespeicherte csv


Schwingungsverlaufdatei und hängt diese an das Ende der csv Datei die
momentan geladen ist an, sodaß beide csv Dateien gleichzeitig überprüft werden
können.

Speichern Dies speichert die aktuelle csv Datei. Wenn der Datei
schon ein Dateiname zugeordnet ist wird die aktuelle Datei sofort gespeichert.
Wenn der Datei aber noch kein Dateiname zugeordnet ist, wird der Anwender
aufgefordert den Standard-Dateinamen anzunehmen oder die Datei selbst zu
benennen.

Speichern Unter Wie Speichern, der Anwender wird jedoch immer


aufgefordert, den Dateinamen zu bestätigen oder die Datei umzubenennen.
Auswahl Speichern Wenn einige Spuren innerhalb der aktuellen csv
markiert wurden, speichert diese Funktion diese Auswahl in einer neuen csv
Datei, die der Anwender benennen muss.

Download Dies lädt Spuren vom Instrument in den PC-Speicher


herunter. Die Details der Spuren die in die neue csv Datei heruntergeladen
wurden werden im Spureninformationsfenster angezeigt.

Upload Dies überträgt die csv Datei, die im


Spureninformationsfenster angezeigt ist zum Instrument.
Anmerkung: Jegliche, im Instrument gespeicherten
Spuren die den selben Standort wie die übertragene csv Datei haben werden mit
dieser neuen Datei überschrieben;
ein Maximum von 15 Spuren können an ein
Instrument übertragen werden und jede Spur muss einen einzigartigen
Standortverweis haben.
Drucken Diese Funktion druckt den momentan angezeigten
Spuren-Schwingungsverlauf, einen Überblick der Spur, die Einstellungen für
Bereich und Cursor und Spuren-Anmerkungsfelder.

Drucker Setup Diese Funktion erlaubt dem Anwender, die


Eigenschaften für den gewünschten Drucker auszuwählen und einzustellen.

[Verlauf] Dieser Teil des Pull-Down-Menüs Datei zeigt die letzten fünf
csv Dateien, die mit TraceMaster verwendet wurden, an.
Wenn Sie auf eine dieser Dateien klicken, geht
TraceMaster automatisch zum betreffenden Verzeichnis und öffnet die gewählte
Datei.

Beenden Diese Funktion beendet den TraceMaster. Sie werden


aufgefordert, jegliche ungespeicherte, geladenen csv Dateien zu speichern.

Bearbeiten

Löschen Diese Funktion löscht die Spur(en) die momentan im


Spureninformationsfenster markiert ist (sind).

Optionen

Aktualisieren Diese Funktion aktualisiert die Ansicht wie die


Standard Windows™ Funktion.

[Instrumente] Während der Installation sucht das Installationsprogramm


automatisch nach vorhandenen Treibern die sich auf AVO TDR oder CFL
Anzeiger mit Download/Upload Funktionen beziehen. Klicken Sie auf einen der
vorhandenen Treiber, um das betreffende Instrument zu wählen.

Sprachdatei Hochladen TraceMaster kann eine zweite Sprachdatei in das


Instrument laden.
Je nach Instrument werden die vorhandenen zweiten
Sprachen für dieses Instrument angezeigt.
Wenn Sie eine Datei wählen, wird diese in das Instrument hochgeladen.

Entfernungseinheit Diese Funktion erlaubt dem Anwender zu wählen, ob


die Cursor-Maßeinheiten in m oder ft sind.
Spur 1 & Spur 2 Wenn zwei Spuren gleichzeitig gewählt werden, legt diese
Funktion fest, dass beide Spuren gleichzeitig angezeigt werden.

Spur 1 - Spur 2 Wenn zwei Spuren gleichzeitig gewählt werden, legt diese
Funktion fest, dass der Unterschied zwischen beiden Spuren angezeigt wird.

Zoom

[100% bis 1000%] Dies legt den aktuellen Zoomwert innerhalb des
Hauptanzeigefensters fest. Der Bereich der gesamten Spur der momentan im
Hauptanzeigefenster angezeigt wird, wird im Fenster Spurenüberblick angezeigt.
Download vom Instrument
Für den Download vom Instrument, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche
DOWNLOAD oder wählen Sie Datei/Download aus dem Menü und der folgende
Bildschirm scheint auf:

Klicken Sie auf die Kontrollkästchen, um auszuwählen aus welchen


Speicherbereichen im Instrument Sie downloaden wollen.Wenn Sie auf Weiter
klicken, werden Sie aufgefordert den TDR in PC-Modus zu schalten (indem Sie
UMSCHALTTASTE + PC drücken) und das Herunterladen beginnt.
Upload zum Instrument
Für den Upload vom Instrument, klicken Sie einfach auf die Schaltfläche
UPLOAD oder wählen Sie Datei/Upload aus dem Menü und der folgende
Bildschirm scheint auf:

Wenn Sie zu diesem Zeitpunkt fortfahren, werden jegliche Speicherbereiche die


sich momentan im Instrument befinden mit Spuren in der momentan gewählten
csv Datei überschrieben. Wenn das Instrument momentan Spureninformationen
speichert die Sie nicht verlieren möchten, bearbeiten Sie einfach die
Speicherbereich-Informationen im Spureninformationsfenster, um ein
Überschreiben zu verhindern.

Wenn Sie auf OK klicken, werden Sie aufgefordert den TDR in PC-Modus zu
schalten (indem Sie UMSCHALTTASTE + PC drücken) und das Hochladen
beginnt.

Wenn Sie die Funktion Sprachdatei Hochladen aus dem Pull-Down-Menü


wählen, werden die vorhandenen Sprachdateien angezeigt und nach der
Auswahl der betreffenden Datei werden Sie aufgefordert den TDR in PC-Modus
zu schalten, und das Hochladen beginnt.
Spur überprüfen

Wenn eine csv Datei geöffnet wurde, klicken Sie mit der rechten Maustaste auf
eine der Spuren innerhalb des Spureninformationsfensters, um sie mit der Farbe
(rot) in der die Spur im Hauptansichtsfenster angezeigt wird zu markieren. Eine
zweite Spur kann zur Ansicht im Hauptansichtsfenster gewählt werden, diese hat
jedoch die Farbe und Markierung in grün, um die Identifikation zu erleichtern.

Die Funktion des Hauptfensters und des Anzeigeüberblickfensters wird im


Bereich Erste Schritte erklärt.

Es gibt zusätzliche Schaltflächen, unterhalb des Hauptansichtsfensters, zur


Bearbeitung der Anzeige. Dies erleichtert die Ansicht.

Die Schaltflächen innerhalb des Kästchens Spur 1 erlauben die Steigerung und
Senkung der angezeigten Amplitude von Spur 1. Die Schaltfläche Standard stellt
die Standardeinstellung von Spur 1 wieder her.

Die Schaltflächen innerhalb des Kästchens Spur 2 erlauben die Steigerung und
Senkung der angezeigten Amplitude von Spur 2. Zusätzlich dazu kann die Spur
horizontal (im Zeitbereich) verschoben werden. Damit können die Eigenschaften
von zwei Merkmalen in verschiedenen Entfernungen verglichen werden. Die
Schaltfläche Standard stellt die Standardeinstellung von Spur 2 wieder her.

Die Schaltflächen in der Mitte beziehen sich auf die vorhandenen Cursor für die
Fehlersuche. Wenn Sie mit der linken Maustaste in das Hauptansichtsfenster
klicken, wird Cursor 1 platziert. Wenn Sie mit der rechten Maustaste in den
selben Bereich klicken, wird Cursor 2 platziert. (Anmerkung: Cursor 2 kann sich
nie weiter links als Cursor 1 befinden). Die Schaltflächen im mittleren Bereich
sind für die Feineinstellung der Cursorposition (bis zu 0.1m Auflösung) für die
genaue Fehlersuche. Die drei Ablesungen in diesem Bereich zeigen die
Entfernung vom Ursprung zum Cursor 1 oder vom Ursprung zum Cursor 2 (beide
berücksichtigen den Nullpunkt von Spur 1) und die Entfernung zwischen Cursors
an. Wenn eine Zahl direkt in einen dieser Ablesungsbereiche eingegeben wird,
wird der betreffende Cursor automatisch in dieser Entfernung platziert.

Anmerkung: Der Geschwindigkeitsfaktor und Nullpunkt für beide Spuren stammt


von der gewählten Spur 1.

Wenn Sie den Geschwindigkeitsfaktor ändern wollen, klicken Sie einfach auf
Pfeil _ / Pfeil _ im Kasten Geschwindigkeitsfaktor. Dies ändert die gemessenen
Maßentfernungen im Ablesungsbereich, wirkt sich aber nicht auf die tatsächliche
csv Datei aus.