Sie sind auf Seite 1von 51

LESEN & SPIELEN

IMPRESSUM
Njoltis spricht: Reisen, Rentner, Verbrecherische Hexen ................ 4 KONTAKT:
Fantasy Spiel Fest 2001 (Bericht) .................................................. 5 Tommy Heinig, Stuckstr. 6
Murmeleien (Abenteuer) ............................................................. 8 82319 Starnberg, tommy@anduin.de
Belagerungsmaschinen (Spielhilfe) ...............................................14
Der Bund der Drachenritter (Bericht) .......................................... 17 MITMACHEN:
Nichtspielercharaktere (Spielhilfe) .............................................. 22 Wenn Du Dich an diesem eZine beteili-
10 Anzeichen eines PowerGamers .............................................. 24 gen möchtest, dann schicke uns Deine
Die Schlucht von Shovinwail (Abenteuer) ...................................31 Artikel oder Zeichnungen einfach zu
oder melde Dich per eMail, wenn Du
Techno Gebrabble...................................................................... 35
Fragen hast. Auf unserer Homepage
Die Sirius Kolumne .................................................................... 37
findest Du weitere Infos!
Hakim‘s Kochecke ..................................................................... 39
Platte(n) Kritik............................................................................41 DANK AN:
Der Midgard-SüdCon 2001 ........................................................ 42 ...den Fagamo e.V. für die Artikel und
Bruno der Bandit....................................................................... 48 das nette Forum ...die Pet für viel
mehr als nur die Artikel ...die Dani
und den Maxx für kurzfristige Meister-
leistungen ...die Sylvia für das Titel-

KURZGESCHICHTEN bild und die Murmeleien

ZEICHNUNGEN:
Sylvia (Titelbild, Zierbalken, Murme-
Alte Bekannte, neue Feinde........................................................ 25 leien, Drachenritter), Dani Kufner
(Schlucht, Zierbalken), Yoshi (Kurzge-
schichte), Maxx Krieger (Belagerung),
Tommy Heinig (Schlucht, FSF), u.a.

REZENSIONEN DAS KLEINGEDRUCKTE:


Die Artikel in dieser Ausgabe stellen
die Meinung der einzelnen Autoren
Twilight Imperium: Armada ....................................................... 43 dar und müssen nicht mit der Mei-
DausendDodeDrolle #14............................................................ 43 nung der Redaktion übereinstimmen.
History of the World ................................................................. 44 Adressen von Internetseiten werden
Phantastik Kalender 2001 .......................................................... 44 guten Gewissens weitergegeben. Die
Master‘s Survival Pack II ............................................................ 45 Redaktion distanziert sich von Interne-
tseiten mit verfassungswidrigen, radi-
Bücherecke ................................................................................ 46
kalen oder pornographischen Inhalten.
Die Verwendung von geschützten
Warenzeichen stellt keine Copyright-
verletzung seitens der Redaktion dar.

SONSTIGES Rule the Armada! Nachdruck - auch


auszugsweise - nur mit schriftlicher
Genehmigung der Redaktion. Die
Redaktion behält sich das Recht vor,
Inhalt, Impressum ........................................................................ 2 eingesandte Artikel zu kürzen oder
Vorwort ...................................................................................... 3 zu ändern. Für unaufgefordert ein-
Stilblüten ........................................................................ 16, 24, 41 gesandte Artikel kann keine Haftung
Leserbriefe................................................................................. 50 übernommen werden.

2
-- Vorwort --
SEID GEGRÜßT, werden, wenn man sie nicht sofort findet. ert haben und überlassen Euch die Suche -
zunächst eine schlechte Nachricht: die Den Brei gießt man dann in sein Layout und nach den Produkten, die Euch auch wirklich
News sind weg. Ja, richtig, viele hatten sie stutzt das Ganze wenn nötig an den Ecken interessieren.
gefordert als wir noch das X-Zine Anduin zurecht, damit es einen guten Gesamtein- In dieser Ausgabe finden sich erstaunlich
machten, manche beschimpften uns gar, druck macht. Insgesamt keine Stunde Arbeit wenig Rezensionen und auch die Arti-
aber wir haben sie für zwei Ausgaben auf- für drei Seiten fertigen Artikel. Aber eigent- keldichte hier in der Redaktion ist nicht
genommen. Warum sie jetzt schon wieder lich ohne große Aussage, denn rezensieren überwältigend. Das liegt aber höchst wahr-
rausgeflogen sind? Nun ja, wieviel bringen kann man in einem Satz sehr schlecht. scheinlich nur an den schönen Sommertagen
sie denn? Drei Seiten Mini-Produktwerbun- Und ohne Kontrolle, denn meistens werden und den überall ausgebrochenen Sommer-
gen. Ohne echten Informationsgehalt, leicht Texte vom Hersteller des Produkts verwen- ferien. Im nächsten Monat hoffen wir, Euch
zu erstellen und in einigen Magazinen even- det - die einen Teufel tun werden und mit Endland, Maddrax und einigen ande-
tuell deshalb so vehement verteidigt? Es schlechte Worte über ihre Neuerscheinun- ren interessanten Produkten wieder reich-
braucht keine halbe Stunde um bei den gen berichten. Und ohne Gewähr, denn die lich Rezensionen und Kaufhilfen bieten zu
wichtigsten Seiten für Rollenspielnews [1] Erscheinungsdaten sind weniger vorherseh- können.
vorbei zu schauen und dort die Nachrichten bar als das Wetter. Das letzte Wochenende war mit unserem
per Copy & Paste zu „entwenden“. Dann Dazu haben sich bei unserer Umfrage auf Besuch beim FSF recht anstrengend, aber
noch schnell auf die Seiten einiger bekannter der Homepage nur 3% für die News ausge- auch sehr schön. Einen ausführlichen Bericht
Hersteller und Verlage [2] gesurft und auch sprochen - entschieden zu wenig. Also raus von dem Spiele Fest findet Ihr weiter hinten
dort mitgenommen, was es so an Neuigkei- mit dem Mist. Weiter unten geben wir Euch in dieser Ausgabe. Im Internet haben wir
ten zu berichten gibt. Einzig die Produktco- einige der wichtigsten Adressen, die wir für Euch unter www.anduin.de weitere
vers können manchmal etwas müshselig immer für die Suche nach News angesteu- Fotos und Meinungen anderer Besucher.
Mal sehen, ob der Erfolg groß genug war,
dass wir nächstes Jahr erneut unter der
Fahne von Amigo (oder diesmal sogar der
RPGA?) eine Convention mit tollem Rah-
menprogramm bekommen.
Momentan ist bei uns das TI:Armada-
Fieber ausgebrochen. Es handelt sich dabei
um ein Diskgame in der Tradition von Dis-
kwars, nur mit Raumschiffen, Torpedos und
schnellen Jägern. Während bei uns zumin-
dest Diskwars oft in ein ordentliches Chaos
übereinanderliegender Scheiben ausartete,
spielt sich Armada sehr viel taktischer und
eine Spur interessanter als sein Fantasy-
Bruder. Eine Rezension findet Ihr ebenfalls
weiter hinten.
Ich fahre jetzt an den See und lasse es
mir gut gehen. Euch eine schöne Urlaubs-
zeit und bis zur nächsten Ausgabe,
Euer Tommy.
[1] Newsseiten:
http://www.rollenspiel-news.de
http://drosi.tuts.nu/archont/trommel.htm
http://www.gfrev.de/gfr/cons.html
http://www.rpg-news.net
[2] Verlage:
http://www.fantasyflightgames.com
http://www.amigo-spiele.de
http://www.fanpro.com
http://www.feder-und-schwert.com
http://games-in-vlg.de
http://www.truant.com
http://www.pegasus.de
[tommy heinig]

3
Njoltis spricht...

REISEN, RENTNER UND


VERBRECHERISCHE HEXEN
Erneut nun ist ein Monat vergangen und spiel, wenn am Acker neben dem Weg ein eben mit meiner zweitmächtigsten Waffe
erneut darf ich euch mit meinen geistigen Bauer sein Feld bestellt und gerne mal eine schlagen. Meine Magie. Per „Großer Gier“
Ergüssen quälen. Nachdem ich das letzte kurze Pause einlegt, nur um den Abenteu- wollte ich ihn also dazu bewegen seinen
Mal ja ein Thema hatte, das wohl alle ange- ern der Gefährten zu lauschen. Das steigert kleinen Bruder zu vernaschen. Was passierte
sprochen hatte (Jaja... Das sagt man nur nicht nur die Abwechslung, sondern auch also? Meine Probe war ein voller Erfolg,
einmal Sex und schon sitzen alle hechelnd die Spieler fühlen sich als etwas Besonderes was dem Meister natürlich nicht ins Kon-
am Bildschirm... Das haben wir ja gerne...), und vor allem eins mit der Spielwelt. Ein zept passte. Also sagte er kurzerhand: „Er
komme ich nun vielleicht mal wieder etwas Ziel, das es anzustreben gilt. ist zu blöd dazu, dass er auf den Zauber
braver herüber. Aber nicht nur bei den Fantasy Spielern reagiert. Aber nun nimmt er dich unter den
Kennt ihr folgende Szene? Eine Helden- passiert zu wenig, nein auch die Cyber- Arm und schreitet die Treppe hinauf um
gruppe wappnet sich noch in der Stadt für punkler sind hier noch etwas, wie soll ich dich zu vernaschen.“ Super... Ist natürlich
die folgenden Wochen, in denen sie von A sagen, befangener. Wo bleibt denn zum auch die beste Ausrede des Jahrhunderts...
nach B reisen werden. Sie fangen an sich Beispiel der nette kleine U-Bahn-Raub? Was Aber es soll noch weiter gehen. Per „Harm-
mit Nahrung, Decken, Pferden, etc. zu ver- ist denn mit einer kleinen Polizeikontrolle? lose Gestalt“ habe ich mich dann in
sorgen. Alles natürlich ganz ausgeklügelt... Oder warum gibt es denn nicht mal so eine ein 10-jähriges Mädchen verwandelt, das
Also machen sie sich mit ihrem Marschge- gesittete Zoll-Eintreibung durch Ganger? dann logischerweise auch sofort von dem
päck auf, um eben jene Strecke zu bewäl- And last, but not least die allzeit beliebte „dummen Typen“ geschlagen wurde. Das
tigen. Alle sind schon ganz gespannt, was „Rushhour“. Nur mal so als Anregung, mache ich auch immer als erstes... Naja, um
sie vor den Toren der Stadt denn erwarten damit es nicht immer heißen muss: „Also für es kurz zu machen. Nach einigem Hin und
wird und dann kommt jener, unheilvolle die Strecke benötigst du ca. 2 Stunden“. Her und einer typischen Schlägerei saßen
Satz: „Nach zwei Wochen kommt ihr an. Na, schon gelangweilt? Ich weiß, was der Zwerg, der Skalde und ich im Knast. Die
Streicht euch doch bitte alle 14 Nahrungs- ihr benötigt, um wieder richtig mitzulesen. Elfe des Meisters wurde natürlich verschont
einheiten ab.“ SEX! So, jetzt seid ihr vielleicht im wahrsten - aber wer hätte schon anderes erwartet?
Ja wie denn das? Ich begebe mich hinaus Sinne des Wortes wieder bei der Stange... Gut, nun folgte ein Verhör und eine
in die Ferne um Gefahren zu meistern und Da ich noch Platz habe, möchte ich euch Gerichtsverhandlung. Da meine Hexe das
dann kommt nur dieser eine Satz? Ach ja, noch beweisen, dass diese Punktehascher noch nie erlebt hatte, hat sie sich da natür-
Reisen im Rollenspiel ist ja auch nicht so beim Rollenspiel noch nicht ausgestorben lich auch etwas dumm angestellt. Als Strafe
gefährlich, wie im urbanen, realen Leben. sind. Erst kürzlich habe ich erneut einen wurde ihr Besen mit einem Praios-Symbol
Der Kampf um den letzten Sitzplatz im dieser Sorte getroffen. Wir wollten uns so „entweiht“ und war nun nicht mehr zu
Bus. Oder der Versuch die Verspätung der einen richtig schönen DSA-Abend machen, nutzen. Ausserdem gab es noch Demütigun-
Deutschen Bahn durch einen kleinen Kurz- aber es sollte alles anders kommen als gen, Geld- und Ausrüstungsstrafen.
streckenlauf auszugleichen. Oder der liebe erwartet. Ich hatte mich endlich dazu über- Danach machte sich meine Hexe natür-
brave Rentner im Zug neben einem, der reden lassen wieder mit einem Meister zu lich auf, um sich ihren Besen wieder zu
sich über die Asozialität aller anderen aus- spielen, den ich bezüglich ein paar Diffe- holen und um die kleine Rache vorzube-
gelassen hat, aber dann ein halbverfaultes renzen in letzter Zeit recht gemieden hatte. reiten. Sie war ja auch schließlich an nichts
Ei auspackt und dieses trotz Gestank genüs- Zusammen mit meiner Hexe wollten sich gebunden, was sie davon abgehalten hätte.
lich verzehrt... Alles Begebenheiten, wie noch ein Zwerg, eine Elfe (vom Meister Dem Zwerg hatte der Meister auch noch
sie heute jeder kennt. Also, wieso passiert gesteuert) und ein Skalde in ein Abenteuer etwas weggenommen, weswegen dieser
einem dann im Rollenspiel nichts? werfen. Aber zuerst sollten wir uns mal tref- in die andere Richtung loszog, um sich
Es muss ja jetzt nicht so sein, dass der fen. Da meine Hexe den Zwerg kennt war dieses wieder zu beschaffen... So hat sich
Spielleiter nun anfängt: „Ihr reitet nun schon das auch nicht weiter schwer (natürlich sind unsere „Gruppe“ nun vollkommen zersplit-
eine Stunde. Es ist nichts passiert. Ihr reitet wir uns rein zufällig am Arsch der Welt in tert. Alles eigentlich ganz normal. Aber
nun schon zwei Stunden. Es ist nichts pas- einer Kneipe begegnet... Was denn sonst?). was sagt dann jener schicksalsbehaftete
siert... Ihr schlagt nun euer Nachtlager auf.“ So haben wir uns also in ein Gespräch ver- Skalde? „Super... Wenn wir so weiterma-
Da pennt doch die halbe Spielgruppe ein. wickelt, als dann auch die obligatorischen chen, dann kommen wir heute gar nicht
Nein, man sollte sich vielleicht vielmehr bösen Stänker des Dorfes reinkamen und mehr zum Spielen... Und ich brauche doch
mal vorab ein paar Begegnungen überle- uns von unseren Plätzen vertreiben wollten. vor dem RatCon noch soundsoviel Erfah-
gen. Es muss ja nicht immer im Kampf Da gutes Zureden nicht mehr half (meine rungspunkte...“
enden oder spielrelevante Themen aufge- Hexe hat den Stuhl dem Buben überlassen [Beschwerden an: Njoltis@FaGaMo.de]
griffen werden. Wie wäre es denn zum Bei- und sich einen neuen geholt), wollte ich ihn [christian dodel]

4
FSF 2001

DAS FANTASY SPIELE FEST 2001


- EIN BERICHT VOM FANTASY-EVENT AUF DER BURG BRAUNFELS -
Zum nunmehr zweiten Mal hat Amigo lenspiel, Sammelkartenspiele, Brettspiele, schlendern, dem Ritterturnier beizuwohnen
zum Fantasy Spiel Fest eingeladen, diesmal Tabletops und noch vieles mehr. Stars wie und dem Konzert von Poeta Magica zu
in der malerischen Kleinstadt Braunfels. Aron Eisenberg aus Star Trek, die Romanau- lauschen war auch der Spielerpass nötig
Amigo hatte sich zwei Jahre Zeit genom- torin Elain Cunningham und viele andere oder man zahlte separat den Eintritt für
men um einen neuen Veranstaltungsort zu stehen für Autogramme sowie Frage- und jedes Event extra. Zusätzlich bot der Spie-
finden, umfangreiche Vorbereitungen zu Antwort-Stunden zur Verfügung“. Wollen lerpass bei vielen Sehenswürdigkeiten der
treffen und aus den Fehlern des letzten Fests wir mal sehen, ob das Fest dieses doch sehr Umgebung (unter anderem dem Braunfelser
zu lernen. Wie schon im Jahre 1999 in reichhaltige Versprechen einhalten konnte. Schloss) einen Preisnachlass. Das Preissy-
Rothenburg ob der Tauber waren wir auch Zunächst einmal ein paar Worte zur Preis- stem wirkte zwar etwas verwirrend, war
dieses Mal mit von der Partie. politik, die man am besten als fair aber aber für alle Rollenspieler mit Wochen-
Braunfels ist ein kleiner Ort im Hessi- konfus beschreibt. Viele Veranstaltungen des endpass sehr angenehm, da wirklich fast
schen. Zwar nicht allzu weit von Frankfurt FSF (wie die Teilname an Demorunden der alles inklusive war. Allen anderen halfen die
entfernt, aber leider ohne eigenen Bahn- verschiedenen Aussteller, der Besuch der recht netten und größtenteils gut informier-
hof. Daher hat wohl für viele FSF Besucher Ausstellerhalle oder die Autogrammstun- ten Menschen an der Information bei Pro-
das Fest mit einem längeren Fußmarsch nach den) waren kostenlos. Für die Teilname blemen gerne weiter.
einer meist ebenfalls längeren Bahnfahrt an den reichlich angebotenen Spielrunden Das Mittelalterspektakel wurde nicht von
begonnen. Doch ein wahrer Rollenspieler benötigte man einen Wochenend-Spielpass, Amigo organisiert, sondern findet seit
lässt sich von solchen Widrigkeiten die der an der Information vor der Aussteller- langem einmal jährlich in Braunfels statt.
Laune nicht verderben. Glücklich in Braun- halle für 40,- DM feilgeboten wurde. Er Dennoch ein Lob an die Organisation, die es
fels angekommen bietet sich eine malerische, berechtigte zudem zur Teilnahme an den geschafft hat, so gut mit der Stadt zusammen
aber auch reichlich verschlafene Kulisse, die Workshops (Figuren bemalen oder DSA4 zu arbeiten. Wenn man an den Organisati-
erst mit dem Beginn des mittelalterlichen Charaktererschaffung um nur zwei Bei- onspatzer vom letzten Mal in Rothenburg
Marktes am Samstag lebendig wurde. Hoch spiele zu nennen) und der VIP-Party und denkt, als das Altenheimfest gleichzeitig
über den Fachwerkhäusern thront das stolze brachte eine Baumwolltragetasche mit FSF- auf derselben Wiese stattfand wie verschie-
Schloss Braunfels vor einem klaren blauen Logo, gefüllt mit dem Programmheft, einem dene FSF-Aktivitäten, ist das wirklich eine
Himmel, bunte Banner hängen aus den Fen- Poster, Bleistift und Block sowie verschiede- sehr positive Weiterentwicklung. Aus unse-
stern und gut erkennbare Hinweisschilder nem Infomaterial (also Werbung), mit sich. rer Sicht klappte (fast) alles reibungslos.
führen zu den FSF-Locations. Wer sich am Magic-Turnier beteiligen wollte, Neben dem Ritterturnier und dem Konzert
Laut Programmheft bietet das FSF „alles musste zusätzlich ein Startgeld berappen. gab es auf dem Markt viele andere unter-
aus den Bereichen Rollenspiel, Live-Rol- Um über den mittelalterlichen Markt zu haltsame kleinere und größere Attraktio-
nen. Da waren zum Beispiel wagemutige
Feuerspucker, faszinierende Jongleure, laute
Musikanten und ungelenke Seiltänzerinnen.
Zu moderaten Preisen konnte man selbst
tätig werden und sein Talent im Bogenschie-
ßen oder dem Axtwerfen unter Beweis
stellen. Wem der Sinn nach einer Erfrischung
stand (was wohl bei fast allen der Fall
war - immerhin hatte es über 30° in
Braunfels) hatte die Wahl zwischen einem
kühlen, unprofessionell gezapftem Getränk
(die arme Hose...) oder einem Bad im
großen Zuber (natürlich musste dabei nie-
mand alleine bleiben). Die erst vor kurzem
vorgenommene Absetzung des Rabattgeset-
zes war den Händlern leider reichlich egal
und an den Preisen war daher nichts mehr
zu rütteln. Wobei man sagen muss, dass
die Waren an den zahlreichen bunten
Marktständen ohnehin zu günstigen Prei-

5
FSF 2001
sen angeboten wurden. Obwohl die Aus-
wahl wirklich groß war, haben wir dennoch
zum Beispiel Polsterwaffen, die für Live-
Rollenspieler irgendwie doch sehr wichtig
sind, schmerzlich vermisst. Wobei neben
den Vampire-Live-Spielern sowieso keine
(aktiven) Liverollenspieler unterwegs auf
den Straßen waren. Die haben sich anschei-
nend alle zu einem gigantischen Live, mit
angeblich mehreren tausend Spielern, am
Nürburgring begeben. Schade, dass hier
die Organisatoren des FSF nicht eine Mög-
lichkeit gefunden haben, diese Termin-
überschneidung zu verhindern. So wäre
die erwartete Besucherzahl vielleicht auch
erreicht worden und außerdem erhöhen
Liverollenspieler einfach die Stimmung.
Das Rittertunier fand zweimal täglich
statt und war streckenweise sehr nett, in
manchen Momenten aber eher unfreiwillig
komisch. Die Artistengruppe verstand ihr ten Locations gewesen. Dieses Mal muss gen an der Kasse oder der Information gese-
Handwerk zwar, spielte aber dennoch mit keiner mehr als fünf Minuten laufen um von hen hatte, wirkte es dieses Mal gespenstisch
einer wenig mitreissenden Routine. Es war einem FSF-Ort zum nächsten zu kommen. ruhig. Das lag aber nicht an mangelndem
eben eher eine Familienveranstaltung, die Egal ob die gute Organisation dafür verant- Interesse und Besucherzahlen, sondern an
mehr zum kurzweilig unterhalten werden wortlich ist oder die Tatsache, dass Braun- der vergrößerten Crew und der Möglich-
und Schweinehaxn essen eingeladen hat, als fels wirklich klein ist, es ist jedenfalls sehr keit, sich schon im Vorfeld über die ver-
zum spannenden mitfiebern. Das Konzert angenehm bei 30° im Schatten nicht weit schiedenen Veranstaltungen zu informieren.
der Mittelaltergruppe Poeta Magica dage- hin und her laufen zu müssen. Der Lage- Immerhin wurden ca. 800 Wochenendtik-
gen war nach einem flauen Start dann doch plan hat zwar auch dieses Jahr einen klei- kets verkauft (Info eines Amigo-Helfers am
noch eine große Bereicherung, denn die nen Fehler, aber er ist so oft angeschlagen, Sonntag Nachmittag), hinzu kamen noch
Rhythmen zogen das Publikum schnell in das ein Verlaufen fast unmöglich ist. Einzig einige Ein-Tages-Besucher und neugierige
den Bann und die eingestreuten Showeinla- der Ort der VIP-Party war sehr versteckt Braunfelser. Im Gegensatz zu den spießigen
gen waren äußerst sehenswert. am äußersten Ortsende und des Nachts nur Rothenburgern, die in Rollenspielern nur
Ein großer Kritikpunkt am letzten FSF umständlich zu Fuß zu erreichen. ausgeflippte Jugendliche (und eine Bedro-
waren die relativ weit voneinander entfern- Wo man beim letzten Mal lange Schlan- hung für den Tourismus) sehen wollten, gab
es diesmal viele Leute aus Braunfels, die
neugierig die Ausstellerhalle besuchten oder
sich in die Grundzüge von Magic einweihen
liessen. Die Stimmung in der ganzen Stadt
war angenehm entspannt und nur durch die
Hitze etwas gedämpft. Es ist einfach nicht
jedermanns Sache in oft leider recht stik-
kigen und überhitzten Räumen mehrere
Stunden auszuharren. Andererseits: für ein
gutes Abenteuer, sei es am Rollenspieltisch
oder bei den angebotenen Netzwerkses-
sions, nimmt man ja so einiges in Kauf.
Natürlich gibt es auch einige Leute, die von
der Hitze geradezu begeistert sind. Neben
den Eisverkäufern sind da z.B. die beiden
10jährigen, die ein erstaunliches Durchhal-
tevermögen vor der PS2 bei dem Demo
von Baldur‘s Gate Dark Alliance im völlig
überhitzten Dachstuhl der Ausstellerhalle
an den Tag legten. Freundlich räumten sie
den Platz, wenn die älteren Semester auch

6
FSF 2001
einmal an die Controller wollten, standen von der Stadtmitte
mit Rat und Tat zur Seite und schnappten und dem Mittel-
sich den Platz sofort wieder, wenn die Hitze altermarkt entfernt
die älteren Testspieler vertrieben hatte. lag. Obwohl Braun-
Ein Kritikpunkt, den verschiedene Rollen- fels nicht sehr viele
spieler immer wieder nannten, ist die Grund- Übernachtungsbet-
schule als Ort für ihre Spielrunden. Prinzipiell ten hat, gelang es
haben sie an einer Schule als Spielort nichts doch, alle Besucher
auszusetzen. Doch eine Grundschule ist nun gut unterzubringen,
mal für recht kleine Menschen eingerichtet was eine gute Lei-
- für Erwachsene sind die niedrigen Stühle stung seitens Amigo
und Bänke aber auf die Dauer eine echte und des Tourismus-
Qual. Hätte die Organisation etwas mehr verbandes darstellt.
Flexibilität an den Tag gelegt, hätte sie Das eigentliche FSF
einige Runden am Sonntag auch in den (also die Spielrun-
Räumen der Gemeindeverwaltung unter- den) können wir
bringen können. Tags zuvor waren dort nicht beurteilen, da
noch Horden von Magicspielern eifrigst wir an keiner teil-
zugange, doch am Sonntag traf man dort genommen haben.
neben der leicht gereizten Amigo Crew Die meisten Spieler
fast niemanden mehr. Die Sporthalle ist schienen aber sehr
hingegen die ganze Zeit über gut besucht angetan gewesen zu
gewesen. Dort stellte der Games Workshop sein. Während die
seine Produkte vor, doch auch Amigo und Stadt Braunfels
FanPro waren vertreten. Natürlich konnte schnell erkundet ist
man dort nicht nur die Figuren bewundern und nicht wirklich
und sich zeigen lassen, wie man die kleinen den Reiz eines
Wunderwerke am effektvollsten bemalt, Rothenburg besitzt,
sondern sich auch in das Kampfgetümmel hat uns der Mittel-
stürzen. Egal, ob man Warhammer, Dis- altermarkt sehr gut
kwars oder Mage Knight ausprobieren gefallen. Insgesamt
wollte, für jedes Spielsystem fanden sich hat Amigo wirklich
aufgebaute Szenarien und freundliche Men- viele Fehler aus dem
schen, die die Regeln erklären oder sich ersten Versuch besei-
an einer Runde beteiligen. Besonders beein- tigt und im zweiten Anlauf ein gut organi- finden gewesen, obwohl das doch gerade
druckend war das riesige Gelände für die siertes Fantasy Fest auf die Beine gestellt. Es der Verlag mit dem als Einsteigersystem
Heavy Gear Runde und natürlich die neuen gibt aber noch genügend Raum für weitere bekannten DSA ist. Aber wer setzt sich schon
Figuren zum Herr der Ringe Tabletop. Verbesserungen. mit seinem größten Konkurrenten in eine
Ob die Ehrengäste wirklich nötig gewe- Mit der Ausrichtung des FSF hat sich Halle? Den wirklichen Hintergrund kennen
sen wären (zumeist Schauspieler aus Star Amigo ein gutes Stück Arbeit aufgehalst. wir natürlich nicht, aber man hörte an den
Trek oder Star Wars (allerdings eher die Neben purer Menschenfreundlichkeit und Ständen einiges Gemunkel. Eine unabhän-
Nebenrollen)) sei mal dahingestellt. Wirkli- Spaß an der Sache steckt dahinter natürlich gigere Organisatorengruppe (zum Beispiel
cher Andrang herrschte jedenfalls nicht bei noch der kommerzielle Hintergrund. Das die RPGA), wie sie für den GenCon in den
den Autogrammstunden. Auch war die Aus- FSF ist eine sehr große und für Rollenspieler USA existiert, würde hier wahrscheinlich für
wahl in Rothenburg dank Garry Gygax und sehr angenehme Werbekampagne. Amigo größere Ausgeglichenheit sorgen. Doch das
John de Lancie besser getroffen. Uns fehlten macht damit natürlich Werbung für sich ist weit in die Zukunft gedacht, unwahr-
einfach ein paar Größen der Rollenspiels- selbst und das Rollenspiel im Allgemeinen. scheinlich und gleicht einem Griff nach dem
zene (weitere Künstler oder Autoren). Auch Doch auch jeder andere Verlag, der auf Sternen. Vielleicht zeigt auch die weitere
hätte man sich die Aufführung von zum dem FSF mit einem Stand vertreten ist, wird Entwicklung, dass so eine Umstellung gar
Thema passenden Filmen (wie in Rothen- seine Ausgaben unter der Spalte „Werbungs- nicht nötig ist. Egal was die Zukunft neben
burg im Kino) vorstellen können. Die Dar- kosten“ verbuchen. Ein Spieleverlag steckt hoffentlich vielen weitern FSFs bringt, wün-
steller des D&D Filmes wären dann auch also enorme Ressourcen in ein Projekt und schen wir dem ganzen Amigo-Team weiter-
passende Gäste gewesen. lädt dann die Konkurrenz ein um sich auch hin viel Erfolg mit dieser in Deutschland
Der Ausflug nach Braunfels war für zu präsentieren. Ein interessanter Ansatz, einmaligen Veranstaltung!
uns eine Art Kurzurlaub. Wir hatten ein der aber immer Probleme mit sich bringen
Ferienhaus gemietet, das fünf Minuten wird. So ist z.B. Fanpro nicht wirklich zu [peti heinig]

7
MURMELEIEN
- EIN DSA-MÄRCHEN FÜR 5 SPIELER -
„Murmeleien“ ist das etwas andere DSA- damit die Kinder ihrem neuen Freund zur sen und wirkt deswegen manchmal etwas
Abenteuer. Es dient nicht der Sammlung Flucht verhelfen können... Doch was dann „hochnäsig“. Die Tatsache, dass sie ein Ein-
von Geld, Erfahrung oder sonst etwas, geschieht ist eine andere Geschichte... zelkind ist, verbessert die lage nicht unbe-
nein es ist viel mehr als eine schöne dingt. Nicht einmal, dass sie etwas in den
Geschichte ausgelegt, die man mit den Spie-
lern erlebt. Dieses Experiment sollte man
D C IE HARAKTERE : Jägerssohn verknallt ist hilft da. Spricht man
sie jedoch auf das verknallt sein an, so strei-
jedoch wirklich nicht wagen, wenn man Bevor wir mit dem Märchen loslegen tet sie das vehement ab („Jungs sind doch
eine Gruppe von PowerGamern leitet. Denn können, gehen wir etwas näher auf die Cha- blöde!“) Jedoch würde sie ihrem Schwarm
seid gewarnt, ihr werdet nur ein befriedi- raktere ein. Da die Spieler diese vorgefertigt überall hin folgen...
gendes Spiel haben, wenn sich alle Spieler ausgehändigt bekommen müssen, gebe ich
so richtig in ihre Charaktere hineinversetzen hier alle nötigen Informationen mit, um die DER FISCHERSSOHN
können... Und das soll ja nicht immer der Rollen richtig ausspielen zu können. (10 Jahre, Beorn Alvarik)
Fall sein... Er soll irgendwann einmal Fischer werden.
Die ausgefüllten Charakterblätter für DIE BAUERSTOCHTER Das weiß er und so versucht er sein Mög-
dieses Abenteuer findet Ihr ebenso wie (10 Jahre, Gerdi Elberon) lichstes um seinen Vater bei dieser Aufgabe
die Karten auf der Anduin-Homepage zum Die 10-jährige ist für ihr Alter doch schon zu unterstützen. Ansonsten setzt es eben
Download. recht kräftig. Die Kraft wird jedoch noch mal wieder eine Ohrfeige...
durch ihr großes Mundwerk überboten. Mit im Haus leben sein Großvater, der

UM WAS GEHT ES ÜBERHAUPT? Besonders den Krämerssohn mit seinem keine Gelegenheit auslässt dem Kleinen zu
sprichwörtlichen Pech hat sie auf ihrem sagen, wo es im Leben lang geht („Als ich
In einem abgelegenen, ländlichen Dorf Kicker. Doch damit überdeckt sie nur, dass in deinem Alter war...“), seine Mutter, eine
namens Wasserau wachsen die Charaktere sie von ihrem Vater relativ oft geschlagen zugereiste Gauklerin und natürlich seine
zusammen auf. Die liebste Beschäftigung wird... Schließlich geht die Hofarbeit ja auch kleine 6-jährige Schwester, die gerne mal
von ihnen liegt natürlich im Spielen mitein- vor. an ihm „dranhängt“ („Beorn... wo bissu?
ander. Als der Sohn des Krämers dann Glas- Mama hat gessagt ich darf mitspielen!“)
murmeln aus Gareth geschenkt bekommt DER JÄGERSSOHN
ist natürlich die Freude groß und schnell ist (12 Jahre, Ardor Rodiak) DER KRÄMERSSOHN
alles andere Spielzeug vergessen. Stunden- Nicht nur Gutmütigkeit und ein hübscher (11 Jahre, Elgor Arres)
lang spielen die Kinder mit diesen Murmeln, Körperbau zieren ihn, nein, auch die Tatsa-
Dafür, dass er etwas tolpatschig ist, kann
bis diese eines Tages abhanden kommen. che, dass er im Grunde genommen keinem er eigentlich gar nichts. Es ist einfach manch-
Natürlich denken die Erwachsenen, dass die Lebewesen etwas zu Leide tun kann dient mal nur etwas nervend, wenn man immer
Kinder sie verloren hätten, aber die Klei- seinem Ansehen. Nur wenn er oder einer wieder über die eigenen Beine stolpert.
nen wissen es besser... Der schwarze Mann, seiner Freunde in größter Gefahr schweben
Vielleicht liegt es daran, dass in ihm ein
der in den Ruinen im Wald haust, muss sie würden, springt er über seinen eigenen kleines, magisches Talent schlummert, das
gestohlen haben. Deswegen machen sie Schatten hinweg und attackiert. Jedoch ist
befreit werden will. Seine Eltern jedoch ver-
sich auf die Suche und nach einigen Stra- er auch intelligent genug zu erkennen, wann
suchen alles Menschenmögliche, um dieses
pazen treffen sie auf ein ausgesetztes Ork- ein Kampf aussichtslos ist. zu unterdrücken. So kann man bei den Zau-
kind, das Praios sei dank, die Murmeln hat. Obwohl er weiß, dass es „unnormal“ ist,
berversuchen des Kleinen auch nur von
Freundschaft wird (trotz einiger Verständi- so fühlt er sich doch etwas mehr zu Jungs
„heftigem Wünschen“ ausgehen... (Regel:
gungsschwierigkeiten) geschlossen und das hingezogen, als zu den Mädels. BesondersWenn der Spieler zaubern will, so soll er
Orkkind ins Dorf mitgenommen. dir einfach sagen, was er bewirken will und
der Krämerssohn... Aber wenn das nur her-
Die „dummen“ Erwachsenen erkennen auskommen würde... Naja, aber es wird wie er sich darauf vorbereitet. Wenn es gut
eine Gefahr und schließen das Orkkind schon niemand erfahren... in die Geschichte passen sollte, so unter-
ein, um ihre Kinder vor dem schlechten male die Szenerie noch mit etwas Effekten
Einfluß zu bewahren. Es wird sogar von DIE BÜRGERMEISTERTOCHTER (Funken, Rauchwolken, etc. deinen Special
Mord gesprochen. In einer Nacht und Nebel (12 Jahre, Rhenaya Zhandor) Effects sind nur durch deine Fantasie Gren-
Aktion soll nun die Befreiung gelingen, Sie ist am wohlbehütetsten aufgewach- zen gesetzt) und lasse es geschehen.)

8
DIE VERWANDTEN: abgeschieden wohnen kann. Er lebt hier
Natürlich gibt es außer den Kindern noch mit seinem Sohn allein. Seine Frau starb,
andere Bewohner im Dorf. Hier ein kleiner als sie ihm eine Tochter gebar, welche die
Auszug aus dem Verwandtenwesen der Geburt in den Tagen des Namenlosen
Kinder: auch nicht überlebte. Diese Tage fordern
nun einmal ihre Opfer. Da Ardor das
GERDI ELBERON: Einzige ist, was ihm von seiner Frau übrig
ELTERN: geblieben ist, besitzt der Junge mehr Frei-
• Arek Elberon: Ein sehr strenger und vor heiten als die anderen Kinder.
allem arbeitsamer Mensch. Leider ist er
mit Bestrafungen genau so schnell wie SONSTIGE VERWANDTE:
mit seiner Arbeit. Sollte etwas nicht so keine
laufen, wie er will, so wird er in bester
Manier eines Cholerikers herumbrüllen, GESCHWISTER:
bis er seinen Willen hat. keine
• Omalia Elberon: Obwohl ihr Mann
derart hitzköpfig ist, kann sie nicht ELGOR ARRES:
anders, als ihn zu lieben. Natürlich liebt ELTERN:
sie ihre Kinder auch (was zumeist dazu • Orlan Arres: Auch wenn der Krämer
führt, dass sie sich eher erweichen lässt, nicht unbedingt als Reich gilt, so hat er
wenn es um das Thema „Spielen statt dennoch bezüglich Geld die wenigsten
Arbeiten“ geht), aber sie würde niemals Sorgen. Dieses verdient er weniger mit
beide Lieben auf eine Wagschaale stel- den Ansässigen, als mehr mit fahrenden
len. Vielmehr versucht sie zwischen den Händlern. Ab und an zieht es ihn jedoch
Fronten zu vermitteln auch nach Gareth. Natürlich um neue
Waren zu besorgen, die er den Dorfbe-
GESCHWISTER: wohnern zumeist etwas überteuert ver-
• Oran Elberon (22) kauft. Er wünscht sich nichts sehnlicher,
• Askar Elberon (20) als dass Elgor irgendwann in seine Fuß-
• Imora Elberon (19) stapfen tritt. Ein Problem gibt es hier
• Ara Elberon (17) jedoch noch. Die schlafende magische
• Pentor Elberon (15) Begabung seines Sohnes. Sollte sie einmal
• Alek Elberon (13) ganz ans Tageslicht treten, so fürchtet er,
• Urim Elberon (8) dass Elgor lieber an irgendeiner Magier-
• Cora Elberon (6) akademie studieren will, als den Laden
• Celest Elberon (5) zu übernehmen. Dies gilt es natürlich zu
Hier verzichte ich auf eine nähere verhindern.
Umschreibung der einzelnen Geschwister, • Dahna Arres: Die Mutter ist teilweise
da das den kompletten Rahmen sprengen im Laden und ansonsten im Haushalt
würde. Es sei nur eines gesagt. Umso älter beschäftigt. Sie unterstützt ihren Mann,
sie sind, desto mehr gehen sie dem Vater wo sie nur kann. Doch es gibt auch
zur Hand und Unterstützen ihn auch in ab und an Differenzen, die sich jedoch
seiner Meinung. zumeist schnell wieder legen. Eine vor-
bildliche Familie eben... Doch auch sie ist
SONSTIGE VERWANDTE: wegen den magischen Fähigkeiten von
keine Elgor irritiert. Aber mit viel Liebe und
Suppe legt sich das vielleicht wieder. Das
ARDOR RODIAK: ist doch bei allen Krankheiten so...
ELTERN:
• Darian Rodiak: Der Jäger hatte sich in GESCHWISTER:
der Nähe des Dorfes seßhaft gemacht, da • Darla Arres (7): Die kleine Schwester ist
er hier zum einen seinem Beruf nachge- eine reine Stubenhockerin. Anstatt nach
hen und zum anderen immer noch recht draußen zu gehen, spielt sie lieber „Gar-

9
ether Kaisergala“ mit den Puppen, die volk in Wasserau gastierte verlor Tronde
DAS DORF
ihr Vater ihr aus Gareth mitgebracht hat. sein Herz an die wunderhübsche Tänze- Hier nun eine kleine Legende zu der
• Dorian Arres (5): Wenn er seine Schwe- rin Gala. Er versuchte alles, um auch ihr Karte des Dorfes. Sollten die Spieler mehr
ster ärgern kann, so ist er glücklich. Am Herz zu entflammen. Zuerst fiel ihr die häuslicher sein, so finden sich auf der
liebsten platzt er mit seinem gefährlichen Entscheidung schwer seßhaft zu werden, Anduin-Homepage auch Skizzen der ein-
schwarzen Ritter in eine Kaisergala und doch nun hat sie sich langsam daran zelnen Häuser zum Download. Man sollte
zerstört sie. gewöhnt. Aber ihr Herz fliegt dennoch aber versuchen, die Spieler möglichst draus-
ab und an in die Ferne und eine Sehn- sen zu behalten. (Übrigens, wie es für Mär-
SONSTIGE VERWANDTE: sucht regt sich in ihr. Die restlichen Dorf- chen so üblich ist, muss nicht unbedingt
keine bewohner meiden sie, wenn möglich, alles perfekt aufeinander abgestimmt sein.
denn sie ist ja nur eine Zigeunerin und Also wenn euch in einem Haus ein Raum
RHENAYA ZANDOR: hat den armen Tronde mit einem Zauber fehlt, der unbedingt vorhanden sein muss,
ELTERN: eingesponnen. Eines Tages wird sie wohl so ändert das einfach. Aber bitte noch vor
• Morvert Zandor: Der Bürgermeister des ihre Teufelsbrut einpacken und wieder dem Spiel...).
Dorfes hat im Grunde genommen wenig fortziehen...
zu tun. Das Dorf regiert sich eben fast 0) HOFSHELFER:
von selbst. So ist neben seiner Leiden- GESCHWISTER: Diese Häuser werden für das Spiel eigent-
schaft der Holzschnitzerei das Verhät- • Lindara Alvarik (6): Die kleine, nervige lich nicht benötigt. Hier wohnen Leute
scheln seiner kleinen Tochter die andere Schwester ist zumeist dort anzufinden, (zum Teil Söhne der Bauern), die einfach bei
Tätigkeit. Sie ist eben die Einzige... wo sie Beorn nicht haben will, nämlich der Hofsarbeit zur Hand gehen. Sie haben
• Yassia Zandor: Die Frau des Bürgermei- hinter ihrem Bruder hertapsend. Da lässt nichts mit den Kindern zu tun
sters ist eigentlich eher ein Aushänge- sich die Kleine selten abwimmeln.
schild als eine Frau. Es trägt eben zum 1) ELBERONS HOF:
Ansehen bei verheiratet zu sein. Das weiß SONSTIGE VERWANDTE: Hier wohnt und arbeitet Gerdi.
sie auch. Dies und die Tatsache, dass • Turge Alvarik: Der Großvater Beorns lässt
ihr Bediensteter die ganze Arbeit, die auch keine Möglichkeit aus, den armen 2) ALVARIKS FISCHERHÜTTE:
im Haus anfällt, erledigt, tragen dazu Jungen klug anzusprechen. Wie verzo- Hier wohnt und arbeitet Beorn
bei, dass auch sie fast den lieben langen gen doch die Jugend von heute ist. Aber
Tag ihre Tochter verhätschelt. Manchmal das macht er sowieso mit jedem. 3) LAGERHAUS:
versucht sie auch dagegen einzulenken, Hier lagern die wenigen gemeinsamen
doch diesen Kampf hat sie schon längst
verloren.

GESCHWISTER:
keine

SONSTIGE VERWANDTE:
keine

BEORN ALVARIK:
ELTERN:
• Trone Alvarik: Der Fischer lebt nun schon
seit vielen Generationen in diesem Ort.
Sein Ur-Ur-Ur-Großvater war einer der
Mitbegründer dieses Ortes. Sein Herz ist
sehr heimatverbunden. Daher nimmt er
seine Arbeit auch derart ernst. Manch-
mal vielleicht viel zu ernst. Im Grunde
genommen wünscht er sich aber, dass
sein Sohn genauso denkt, wie auch er.
Sobald Tronde nicht mehr kann, soll
Beorn das Fischen übernehmen.
• Gala Alvarik: Als einmal das Gaukler-

10
Dinge im Dorf, die so gut wie jedem zugäng- durchführen. Selbst nach dem Frühstück um
lich sind. Dazu zählt vor allem Werkzeug. 07:00 Uhr muss sie weiterarbeiten. Aber
Hier wird auch Urbag später eingesperrt. vielleicht kann sie sich ja später davonsteh-
len, um zum spielen zu kommen...
4) DAS ZANDOR ANWESEN: Beorn und Ardor bekommen derweil ihre
Hier residiert die kleine Rhenaya nächste Lektion in Sachen Fischen oder
Jagen.
5) DER KRÄMERLADEN: Damit die Lektionen auch richtig reinge-
Hier wohnt nicht nur Elgor, nein auch ein hen bekommt Beorn auch mal eine hinter
kleiner Laden ist darin untergebracht die Löffel... Am besten spielt man ein
Gespräch zwischen Vater und Sohn durch,
6) TRAVIA-TEMPEL: in dem folgende Fragen so nach und nach
Klein aber fein, so etwas darf auf dem abgefragt werden:
Land einfach nicht fehlen... • Warum fischen wir am Morgen?
• Was kann man hier fangen?
7) BAUERNHOF: • Mit welchem Köder fischen wir am
Einfach ein weiterer Bauernhof, der nicht besten?
weiter ins Spiel einbezogen wird • etc.
Hierbei muss man nun nicht beachten,
8) STEINKREIS: dass der Spieler eigentlich nichts weiß. Der
Hier ist von den Erwachsenen eine Fläche Spielleiter sollte entscheiden, ob er eine
zum Spielen für die Kinder geschaffen Antwort als richtig oder falsch (Ohrfeige)
worden. wertet...
Danach so etwa gegen 08:00 Uhr geht es
9) DAS HAUS DES JÄGERS zum Frühstück. Kurze Zeit nach dem Essen
Hier wohnt Ardor. wacht auch schon pünktlich der kleine Wir-
belwind Lindara auf. Nun kann man Beorn
10) RUINEN: nur noch viel Glück wünschen, damit er
Was die Kinder dort erwartet wird später entkommt...
beschrieben. Aber eine Warnung vorweg. Der Jägerssohn bekommt heute seine Lek-
Dort haust der „Schwarze Mann“ mit seinen tion in Orientierung im Wald. Woher er
Geisterhorden! (Mit dieser Geschichte ver- weiß in welche Himmelsrichtung er läuft,
suchen die Eltern die Kinder davon abzu- Jagdfallen finden und leeren, etc. Nach
bringen zu den Ruinen zu gehen.) dem Frühstück um etwa 09:00 Uhr hat der
Junge erst einmal freie Zeit.

D M AS ÄRCHEN
Elgor hat Glück, sein Vater befindet sich
immer noch auf seiner Reise nach Gareth.
Die Geschichte an sich besteht aus einem Somit kann er auch noch einigermaßen aus-
ungewöhnlichen Tag im Leben der Kinder. schlafen (um 08:00 Uhr wird er von seiner
Natürlich darf man das Ganze auch in die Mutter geweckt) und hat auch noch den
Länge ziehen. Das Probespiel jedoch hat Tag frei.
ergeben, dass ein Tag so ziemlich genau das Rhenaya wacht sanft behütet so gegen
Richtige war. Aber wie gesagt, entscheidet 09:00 Uhr auf. Ihr Schlaf wird natürlich
einfach nach eurem Geschmack: nicht gestört. Zum Frühstück bekommt sie
auch nur das, was sie will... Und der Tag
DER MORGEN: gehört sowieso ihr.
Früher oder später an diesem Morgen
müssen die Spieler ihren Tätigkeiten nach- DER VORMITTAG:
gehen. So werden Gerdi, Beorn und Ardor Bis etwa 10:30 Uhr sollen die Kinder sich
noch vor Sonnenaufgang geweckt. Gerdi soweit austoben, wie sie Lust und Laune
muss natürlich die üblichen Hoftätigkeiten verspüren. Hier ist gutes Rollenspiel von
wie Kühe melken, Eier von den Hühnern den Mitspielern gefragt. Wenn ihnen par-
holen, Frühstück zubereiten, Putzen, etc. tout nichts einfallen will, dann gib ihnen

11
einfach mal einen Stupser. Falls dann noch nicht mit ihm aufnehmen... hängt nun so am Baum. Mal sehen, wie
nichts läuft, dann brich die Spielrunde lieber Aber vielleicht mit seinen Freunden? die ihn wieder runterbekommen
ab, denn dann wird das Ganze nicht funk- • Ein weiteres Geräusch aus dem Gebüsch
tionieren... Aber soweit wird es wohl kaum DER NACHMITTAG: schreckt die Kinder auf. Diesmal ist es
kommen... Einen Hinweis hier an der Stelle Der Plan ist gefasst und so wird nach dem jedoch eine rasende Wildsau. Wer in der
noch. Achte auch darauf, dass sich die Spie- Mittagessen eine Rettungsmannschaft für Nähe ist und nicht schnell genug aus-
ler nicht zu kindisch benehmen (also nicht die Murmeln zusammengestellt. Das einzige weicht, der wird nicht nur umgeworfen,
so wie 3-jährige lallen oder meinen, nur Kind, das sich hier wieder einfallen lassen sondern er bekommt dann auch noch
weil sie jung sind, sind sie auch automatisch muss, wie es von der Arbeit loskommt, ist 1W6 Trefferpunkte mit. Hier kann man
dumm). Hier zu gegebener Zeit ein kleiner Gerdi... Aber mit etwas gutem Willen der sich natürlich auch schnell sehr schmutzig
Hinweis durch den Spielleiter hat schon oft Mutter gelingt dies dann doch. machen... Was da die Eltern wohl dazu
geholfen. Mehr oder weniger gut ausgerüstet sagen?
Kurz nach halb elf trifft ein voll beladener machen sich die Kinder nun auf in den Wie gesagt, das hier sind nur ein paar der
Eselskarren ein. Auf dem Anhänger sind alle Wald um die Ruinen zu suchen. Natürlich Vorschläge, was denn so passieren kann.
möglichen Dinge. Von Stühlen über Decken klemmt sich Lindara wieder an die Fersen Früher oder später treffen die Kinder dann
bis hin zu Schmucksachen ist alles verfügbar. von Beorn. Wie er sie von dieser gefährli- auf die gesuchte Lichtung.
Ja, es ist Orlan Arres, der frisch aus Gareth chen Mission abbringt ist hier jedoch ganz
zurückkommt. Natürlich wird er zuerst nach sein Problem. DIE RUINEN:
seiner Familie Ausschau halten. Sobald ihm Während die Kinder durch den Wald Das verfallene Mauerwerk ist an seinen
sein Sohn über den Weg läuft wird er ihm laufen passiert natürlich einiges. Hier ein niedrigsten Stellen etwa 1,50m hoch. Die
nach einem kurzen Gespräch („Wie geht es paar Auszüge, wobei man auch immer Steine sind schwarz gefärbt und moosbe-
dir?“, „Hast du gut auf den Laden aufge- wieder weiter ausschmücken kann: hangen. Der Untergrund besteht aus lok-
passt?“, „Wie lief das Geschäft?“, „Warst du • Ein Geräusch im Gebüsch lässt die Kinder kerer Erde. Tierspuren führen direkt durch
brav“, etc.) ein kleines Säckchen voller schö- aufschrecken. Nach näherer Untersu- die ehemalige Türe in die Ruinen hinein. Im
ner Glasmurmeln überreichen. Diese hat chung springt ein Hase heraus und Übrigen beginnen nun Regenwolken aufzu-
Orlan seinem Elgor mitgebracht. Es sind ins- erschreckt die Kleinen ziehen und der Wind, der leicht durch die
gesamt 25 Murmeln in den Farben gelb, • Der tolpatschige Elgor läuft schnurstracks Ruinen pfeift lässt die Kinder nicht unbe-
grün, blau, orange, weiß und schwarz. Der in eine Schlingseilfalle des Jägers und dingt vollen Mutes voranschreiten.
Vater schickt seinen Sohn dann lachend zu
dessen Freunden, damit er sein Geschenk
„präsentieren“ darf.
Im Steinkreis werden die neuen Mur-
meln natürlich sofort ausprobiert und so
wird bis ca. 12:00 Uhr gespielt und gelacht,
bis alle Kinder zum Essen gerufen werden
(wo Gerdi ihre Prügel abholt, da sie die
Arbeit einfach vernachlässigt hat). Natür-
lich machen sich alle auf den weg, bis
auf Elgor, dessen Schnürsenkel aufgegangen
sind. So stellt er das Säckchen mit Murmeln
neben sich und als er sich gerade bückt
um seine Schuhe zu richten, greift eine
schwarz behaarte Hand aus dem Unterholz
des Waldes, schnappt sich die Murmeln und
verschwindet wieder. Eine Verfolgungsjagd
durch den Wald ist für den Jungen sinnlos,
so dass sich bei eventueller Durchführung
recht rasch die Spuren verwischen.
Was passiert ist, ist eindeutig klar. Der
schwarze Mann, der in den Ruinen im Wald
wohnt und dort über seine Gespensterhor-
den befehligt, muss sich die Murmeln geholt
haben... Allein kann es der Junge nur leider

12
Wenn sich ein Spieler weigern sollte würden ausreichen, um einem Kind einfach
weiterzugehen, so kann man unheimliche so den Kopf von den Schultern zu beißen.
Geräusche aus dem Wald einbauen. Das hat Außerdem sind sie brutal und hassen Men-
noch jedes Kind überzeugt... schen. Also kann das kein Ork sein. (Manche
Die Spuren führen in einen kleinen Raum, Versionen sprechen auch davon, dass Orks
(A) der wie eine Sackgasse nur den Ausgang Feuer speien können, was bisher natürlich
hat, durch den die Kinder hereingekommen noch nie bewiesen werden konnte)
sind. Der Boden in der Ecke ist voll mit Da es hier wirklich zugig ist und es nun
Gras, Moos und Haaren belegt. Hier wurde auch zu tröpfeln beginnt, dürfte es ein
wohl ein Lager errichtet. Wessen Lager das Leichtes sein, dass die Spieler auf die Idee
ist, wird unseren Kindern auch recht schnell kommen, Urbag mit ins Dorf zu nehmen.
klar, als sie das Knurren hinter sich verneh-
men. Die zwei Wölfe haben sie in der Falle. DIE RÜCKKEHR:
Ein guter kleiner Snack. Es hat, als die Kinder das Dorf erreicht
haben, nun begonnen in Strömen zu gießen.
WÖLFE: Die Gruppe ist natürlich klatschnaß und
MU: 9 AT: 7 PA: 4 weiß garantiert immer noch nicht, wohin
LE: 13 RS: 1 RP: 1W-1 MR : -2 mit Urbag. Damit das sie auffallen kann z. B.
die kleine Lindara dienen, die ihren Bruder
Der Kampf geht ein Weilchen, so dass das natürlich sehnsüchtig erwartet („Mama,
Improvisationstalent der Spieler gefragt ist. Papa... Beorn hat ein Tier mitgebracht.“).
Wenn du denkst, dass sie nun genug haben, Aber ansonsten fällt einem doch bestimmt
laß folgende Szene einläuten. Perfekt wäre etwas ein, damit die Kinder Aufsehen erre-
es, wenn der erste Wolf schon erlegt wäre gen.
und der zweite nun bedrohlich auf die Klei- Die Erwachsenen verstehen hier natür-
nen zukommt. lich keinen Spaß, packen die Kinder in ihre
Gerade als es zu spät zu sein scheint Zimmer, Urbag in das Lager, eine Wache
stürzt sich ein kleines, schwarzes Fellbündel davor (Oran Elberon, der älteste Bruder
von einer der Mauern auf den Wolf hinab von Gerdi) und berufen eine Konferenz im
und beißt ihm die Kehle durch. Nachdem Hause des Bürgermeisters ein, was nun mit
dies geschehen ist, flüchtet der „schwarze dem Ork zu geschehen hat.
Mann“ in den kleinen für ihn eingerichteten
Raum, setzt sich auf den Boden und beginnt DIE RETTUNGSAKTION:
die Murmeln nach Farbe zu sortieren. Jeder Sollte den Kindern etwas an Urbag liegen,
Versuch ihm die Murmeln wegzunehmen so kann nun die Rettungsaktion starten.
schlägt fehl. Genauso ist die Kommunika- Hier ist wieder Improvisation und Geschick
tion nicht gerade gesegnet, da die Kinder der Spieler gefragt. Wenn Urbag jedoch
eben kein Orkisch können. Das Einzige, am Waldrand ist, sieht er sich noch einmal
was ihnen auffällt ist die Tatsache, dass der sehnsüchtig um und verschwindet dann.
„schwarze Mann“ sehr ausgehungert wirkt.
So kann man ihn mit etwas Essen doch voll- DER AUSKLANG:
kommen für sich gewinnen... Liebe geht Nachdem der Ork nun verschwunden
eben durch den Magen (Urbags Raum (B)). war haben die Kinder mehr oder weniger
Nach einiger Zeit können die Spieler viel- harte Strafen erhalten (Prügel, Hausarrest,
leicht sogar erfahren, dass der kleine Urbag etc.). Nach ein paar schönen Tagen jedoch
heißt. (Einfach immer wieder die Geste mit können die Kinder in der Früh einen Gegen-
„Faust auf die Brust schlagen“ durchführen stand auf ihren Fenstersimsen finden, der sie
und Urbag grunzen) an Urbag erinnern soll. Dabei kann es sich
Hinweis: Die Kinder wissen nicht, dass sie nun um Murmeln oder sonst irgendetwas
einen Ork vor sich haben. Orks sind nach handeln, was ihre „Abenteuer“ an dem ver-
den Erzählungen von Erwachsenen minde- hängnisvollem Tag beweist...
stens drei Meter groß und ihre muskulösen
Schultern zwei Meter Breit. Ihre Reißzähne [christian dodel]

13
BELAGERUNGSMASCHINEN
- KRIEGSGERÄTE IM ROLLENSPIEL -
1. TEIL Der griechisch-römische Gastraphetes war leichtem Winkel schleudern. Die Schleuder-
ein sogenannten Bauchspanner. Um die kraft wurde durch einen mit Sehnen oder

EINLEITUNG Waffe zu spannen, schob man den Bauch in


das halbmondförmige Endstück der Waffe
Haar verwundenen Holzarm erzeugt. Frau-
enhaar erwies sich dafür übrigens als geeig-
Terres und Tarah kamen gerade im fal- und drückte mit aller Kraft nach unten. netsten, da es besonders lang und reißfest
schen Augeblick in die Stadt. Gestern waren Dieser Gastraphetes gilt als eines der ist. Leider lässt die Spannkraft der Haare bei
sie angekommen und hatten sich auf dem ersten Katapulte und wurde 400 v. Chr. in Regen nach und wurde deswegen mit der
Marktplatz erfreut. Heute früh aber sah der mächtigen griechischen Stadt Syracus auf Zeit durch andere Materialien ersetzt.
man nichts mehr von einer fröhlichen Stadt. Sizilien unter der Herrschaft von Dionysios Der Scorpio wurde ebenfalls in Byzanz als
Alle Stadttore waren verriegelt und irgend I. (ca. 430-367 v.Chr.) erfunden. Zunächst Katapult benutzt. Hier bezog die Waffe ihre
jemand redete von einer feindlichen Armee. konstruierten die griechischen Techniker eine Schussenergie aber schon aus zwei Torsions-
Nun ja, nachdem sich die erste Aufregung verhältnismäßig kleine mechanische Waffe. federn. Sie bestanden aus je einem Bündel
gelegt hatte gingen sie wieder in ein Wirts- Der Gastraphetes bezog seine Kraft aus von Seilen. An jedem Ende einer Torsi-
haus. Betrübt über ihren zwangsweise ver- einem starken Kompositbogen. Die mili- onsfeder befand sich eine bronzene Spann-
längerten Aufenthalt liefen so einige Liter tärische Wirkung der neuen Waffe wäh- buchse. Diese hielt quer über ihrer Öffnung
Wein ihre Kehlen hinab. Am späten Nach- rend der Belagerung von Motya (Sizilien) einen eisernen Bolzen („Spannbolzen“), um
mittag konnte der Wirt sie dann mit einem 397 v. Chr. ermutigte die Techniker, die den die elastischen Seile der Torsionsfeder
freundlichen Tritt in den Hintern überre- Waffe zu vergrößern. Sie bauten einen stär- gewickelt wurden. Eine solche Torsionsfeder
den, dass sie jetzt doch genug getrunken keren Gastraphetes, den nun kein einzel- konnte beliebig vergrößert werden. Man
hätten. Als sie gerade, sich gegenseitig ner Mensch mehr spannen konnte. Daher konnte nun sehr große Katapulte bauen.
stützend, durch die nächste Gasse liefen montierten sie ihn auf eine Lafette und Die zweiarmigen Torsionskatapulte ver-
hörten sie Warn-schreie von den Mauern. fügten zum Spannen der schweren Waffe drängten bald die alten Waffen der Gastra-
Diese wurden von einem ohrenbetäuben- eine Winde hinzu. phetes-Bauart. Alexander der Große setzte
den Lärm abgelöst. Rätselsuchend umher- Die Weiterentwicklung wurde im römi- die neuen Waffen bereits in seinen Feld-
schauend wurden sie dem riesigen Stein, der schen Reich Scorpiones genannt. Diese zügen ein. In der folgenden hellenistischen
auf sie zufiel, im letzten Moment gewahr. großen Armbrüste konnten bis zu 3,5 kg Epoche besaßen bald sämtliche Heere der
Mit einem beherzten Sprung konnten sie schwere Metallbolzen horizontal oder in Königreiche und alle mächtigen griechischen
sich gerade noch in Deckung bringen. Ver-
einzelte Steinsplitter erwischten sie zwar
noch, aber keine der Wunden war lebensbe-
drohlich. „Und du hast noch Späße über die
Armee gemacht!“ stupste Tarah Terres an.
„Schau dir diese Scheiße an!“ und sie deutete
auf den Steinbrocken der dem Wirtshaus
ein Oberlicht verpasst hatte. Etwas verwirrt
schaute der Wirt seinen neuen „Gast“ an.
Terres stotterte eine Erwiderung: „Wer kann
auch riechen dass die hier mit Belagerungs-
maschinen auftauchen.“

GESCHICHTE DER MASCHINEN


Die ersten Kriegsgeräte waren die Arm-
brüste. Noch nicht dafür gedacht Burgmau-
ern, ob aus Holz oder Stein, zu zerstören,
aber die erste mechanische Unterstützun-
gen für die Krieger. Durch die Armbrust
konnte wesentlich mehr Energie aufgebracht
werden als durch den Arm eines Bogen-
schützens.

14
Stadtstaaten große Arsenale von Torsions- brennbare Mischung soll sich mitunter selbst Rampe aus Erdaufschüttungen und Gerü-
katapulten. Inschriften von der Chalkothek entzündet haben und konnte mit Wasser sten, verstärkt mit Baumstämmen und Stein-
auf der Akropolis von Athen erwähnen nicht gelöscht werden. Die Formel für das abdeckungen, gebaut werden. Ihr Zweck
um 330 v. Chr. die ersten dieser Katapulte Feuer wurde jahrhundertlang als Staatsge- war, darauf die feindlichen Befestigungen
unter den dort aufbewahrten Waffen. Im heimnis gehütet. und Mauern zu erreichen. Ein Belagerungs-
3. Jahrhundert v. Chr. wurden die beiden turm konnte bis zu zehn Stockwerke hoch
Haupttypen der zweiarmigen Katapulte
standardisiert: einerseits das leichte Pfeilka-
WEITERE sein. Unten in ihm befand sich der „Widder“-
Rammbock, von dem es zwei Arten gab:
tapult, andererseits der schwere Steinwer- BELAGERUNGSGERÄTE den Stoßhammer gegen Hindernisse und die
fer. Hier ein einarmiger Onager („wilder Natürlich gibt es auch noch einfach kon- überdimensionale Brechstange. Die Stock-
Esel“). struierte Belagerungsmaschinen um Burgen werkplattformen darüber waren mit Haken
Diese Waffen konnten nun nach den und Wehranlagen zu knacken. und eisenspitzenbesetzten Stoßbalken zum
Standard-Formeln und Baubeschreibungen Eine der beliebtesten, weil sehr einfach zu Ab- und Aufreißen von Mauerwerk und
gebaut werden, die in den damals entstan- bauen, ist der Sturmbock („Belagerungswid- Palisaden versehen.
denen technischen Schriften niedergelegt der“). Dieses Kriegsgerät war vom Altertum Zusätzlich zu den Sturmleitern konnten
waren. Schwere Waffen dieses Standards bis zum Aufkommen der Kanonen im Ein- auch Klauen und Enterhaken zum Schleu-
wurden bald auch von den neuen Mächten satz. Ursprünglich waren Rammböcke Holz- dern und Einhängen von Sturmseilen benutzt
Karthago und Rom übernommen. balken, die an einem Ende einen Metallkopf werden. Die größten Belagerungstürme
Katapulte dieser Art hielten sich sehr hatten. Sie wurden auf den Schultern von hatten auch Zugbrücken, die auf feindliche
lange. Im 11. Jahrhundert benutzte das Kriegern getragen. Später wurden die Sturm- Mauern herabgelassen wurden, sobald sie
normannische Volk Steinkatapulte, die mit böcke auf Rahmen oder auf Rollen montiert. erreicht waren. Zusätzlich konnten noch auf
Gegengewichten beschleunigt wurden. Sie dienten dazu, Festungen aufzubrechen. der obersten Plattform Katapulte verschie-
Diese hatten den Vorteil, dass sie bei Sehr große Rammböcke verfügten über ein denster Art aufgestellt werden.
jedem Wetter die gleiche Wurfkraft zeigten Schutzdach für die Soldaten und Räder für Da die Konstruktion des Turms und der
und somit zielgenauer waren. Aus diesem den besseren Transport. Rampe sehr zeitaufwendig war konnten
Katapult heraus wurde der Tribok weiter Belagerungsrammen konnten nur dann die Belagerten als Gegenmaßnahme einen
entwickelt. Der Tribok wurde wegen seiner eingesetzt werden wenn kein Burggraben Tunnel darunter graben. Wenn sie das Bal-
Größe meistens stationär aufgebaut. Seine vorhanden war, oder dieser zugeschüttet kenwerk, das ihren Tunnel stützte, in Brand
Reichweite übertraf die jedes anderen Kata- wurde. setzten, brach dieser ein und die ganze Bela-
pults. Als Kriegsgerät gegen Burgen ist noch gerungskonstruktion mit ihm. Ein schlauer
Als Munition wurden Speere, Wurfspieße, der Belagerungsturm zu nennen, meist auf- Befehlshaber wird also zu seinem Turm
brennendes Holz und Steine benutzt. Die wendig im Bau und enorm schwer. Dieser gleich einen „Gegen“-Tunnel bauen lassen.
Griechen setzten im 7. Jahrhundert als Wurf- wurde wegen seinem Gewicht auch nicht mit

ZWEITER TEIL
geschoss eine besondere Geheimwaffe ein: Rädern ausgestattet, sondern durch Baum-
das griechische Feuer. Diese gallertartige, stämme fortbewegt. Oft musste dafür eine

DIE MASCHINEN IM
ROLLENSPIEL
Wenig später konnten Terres und Tarah die
Belagerungsmaschinen genauer in Augen-
schein nehmen. Denn als sie gerade zu ihrem
Schlafplatz wollten wurden sie von den
Stadtsoldaten zwangsvereidigt. Mit einem
Stoßspeer in der Hand standen sie jetzt auf
der Stadtmauer und wünschten sich ihren
Rausch zurück. Denn der war so schnell ver-
flogen, wie der Stein vorher vom Himmel
fiel.
Da standen sie nun und schauten auf
das „gegnerische“ Heer. Einen der riesigen
Dreibeiner hatten sie schon aufgebaut. Von
diesem wr auch vorher das Geschoss gekom-
men. Zwei weitere Plattformen für diese
Ungetüme wurden gerade fertiggestellt.
Spätestens in drei Tagen würden Sie mit

15
dem Dauerbeschuss dieser drei Triboks rech- Zielbereich müssen einen Prüfwurf (PW): Geschrei stürzten sie sich auf die Fahrer
nen müssen. Reaktionswert mit WM + 20 machen. und die paar Soldaten die dabei waren.
Der Schaden variiert zwischen 3W6 und Nach kurzem Kampf konnten sie die Wagen

TIPPS FÜR SPIELLEITER 10W6, der Zielbereich zwischen 1 und


4 Quadratmetern. Wegen der Zielunge-
erbeuten und fuhren damit weit weg von
der Stadt und der gegnerischen Armee. Hier
Bei großen Belagerungskriegen waren nauigkeit dieser Maschinen wird das Ziel wollten sie die Wagen zerstören, damit sie
diese Maschinen früher der Ausschlag für nur getroffen, wenn dem Schützen ein keinesfalls wieder verwendet werden konn-
Sieg oder Niederlage. Deshalb sollte jeder Angriff mit einem improvisierten Wurfge- ten. Als die anderen abstiegen gaben Terres
Spielleiter sich Gedanken darüber machen schoß gelingt (Erfolgswert +4). Bei einem und Tarah ihren Zugpferden die Peitsche.
wie er diese auch in seine Kampagnen ein- Fehlwurf wird das getroffene Feld ausge- Mit großem Getöse kutschierten sie um die
bauen kann. Solche Kriegsmaschinen können würfelt. Ein Abenteurer, der ein Katapult anderen Wagen herum. Bis die anderen
auch gleich eine Abenteueridee ergeben. bedienen kann, kann mit Unterstützung bemerkten was los war, waren Terres und
So könnten die Abenteurer von den Stadt- von 2 bis 20 Hilfskräften ein solches Tarah schon über den nächsten Hügel und
bewohnern angeheuert werden, um die Geschütz laden und ausrichten. hatten wieder ihre Freiheit.
Belagerungsmaschinen zu sabotieren. Dabei Lernkosten: 100 Fähigkeitspunkte (FP)
könnten die Spieler leicht auf die Idee Grundfähigkeit für Krieger, Seefahrer und [stefan brutscher]
kommen, diese Maschinen selbst zu benut- Söldner; Ausnahmefähigkeit für alle Zau- [midgard-site@gmx.de]
zen. Aber so einfach wie es aussieht ist es kei- berer.
neswegs. Um einen Treffer zu landen musste

DRITTER TEIL
der Schützenmeister sehr gute mathemati-
sche und praktische Kenntnisse der jeweili-
gen Belagerungsmaschine haben. Bei falscher
Bedienung und Einstellung der Waffe kann
einiges passieren. Ein verfehlter Schuss ist
ABENTEUERVORSCHLAG
hier das geringste Übel. Bei zu starker Bean-
spruchung können die Träger und Seile
Und als hätten die zwei das Pech an ihren
Füßen kleben wurden sie auch noch zu
STILBLÜTEN
reißen. Bei der Größe und Spannkraft dieser einer Spezialmission auserwählt. Nachdem
Maschinen bedingt das sofort den Tod des die Obersten der Stadt einen Tag lang bera- Spielleiter: „Stürzt du nicht
Bedienungspersonals bzw. aller umstehen- ten hatten wurde entschieden einen Vor- endlich mal ab?“
den Personen. Möglicherweise verursacht stoß zu wagen. Die Analyse hatte ergeben, Spieler: „Nein, meine Flugma-
das aufgelegte Geschoß zusätzlichen Scha- dass die Plattformen der Triboks zu stark gie hält mehrere Stunden.“
den im eigenen Lager. Dies eben nur als Bei- bewacht wurden um dort einen Angriff zu Spielleiter: „Nun gut, es ist
spiel. Aus diesem Grund gibt es z.B. beim wagen. Aber die Wagen, die die Steine vom Stunden später...“
Spielesystem Midgard verschiedene Fähig- Steinbruch zum Lager transportierten waren
keiten die ein Charakter lernen muss bevor
er überhaupt sich an derartige Maschinen
ein gutes Ziel. Denn in der näheren Umge-
bung der Stadt gab es nicht genug große fF
wagen kann. Hier ein Beispiel, exemplarisch Brocken. Für einen Trupp aus 20 Leuten
für andere Fantasy Systeme verwendbar: dürfte es kein Problem sein die Wagen zu Spielleiter: „Mach mal den
zerstören. Und wie es Terres und Tarah Tisch frei!“
KATAPULT BEDIENEN schon seit ihrer Ankunft ging standen sie im Spieler A: „Ach ne, jetzt
Mindestwert für Geschicklichkeit: 31 falschen Moment am richtigen Platz. Denn werde ich mit meinem Zeug
(max. 100) als die 20 Krieger ausgewählt wurden liefen schon wieder verjagt.“
Mindestwert für Intelligenz: 31 sie gerade an dem Kommandanten vorbei. Spieler B: „Wir spielen ja nicht
(max. 100) Und der hatte in diesem Moment erst 18 umsonst YARG...“
Personen zusammen. So krochen sie gerade
Unter dem Begriff Katapult werden noch durch den Fluchttunnel um unbeob-
alle Belagerungsmaschinen zusammenge- achtet aus der Stadt zu kommen. Terres und fF
fasst, die Geschosse in einer ballistischen Tarah wollten nur hier weg. Aber der Trupp-
Kurve schleudern. Die Reichweite dieser führer hatte die Leute ständig im Auge. Spieler: „Ich schlage mit dem
Geschütze ist je nach Bauart 300m bis Kaum dass sie sich mal zwei Meter entfern- Hammer auf die Tür.“
400m. Das Laden und Spannen nimmt ten rief er sie zurück wie jeden anderen Spielleiter: „Der Hammer
bei kleineren Katapulten 5 min. bei grö- auch. Im Morgengrauen sahen sie die drei bricht... *ganz lange Pause*
ßeren die zwei- bis dreifache Zeit in Wagen aus dem Lager kommen. Ein kleiner ...durch die Tür!“
Anspruch. Beim Abschießen eines Kata- Wald gab ihnen die notwendige Deckung.
pultes wird kein Erfolgswurf(EW):Angriff Als die Wagen außer Sichtweite der Armee
durchgeführt, sondern Spielfiguren im waren schlugen sie sofort zu. Mit großem

16
DER BUND DER DRACHENRITTER
- VON EINEM LEGENDÄREN WEBRING... -
WIE ERSCHAFFE ICH keting für den Ring zu vereinfachen, aber
EINEN WEBRING? zu diesem Thema später.
Mit Name und Technik ist der erste Schritt
Im Internet gibt es viele Seiten mit fast noch nicht abgeschlossen. Was noch fehlt,
noch mehr Themen und um die zu finden, ist eine Webring-Homepage und eine Sat-
welche man sucht, kann man eine Such- zung. Niemals sollte man die eigene Home-
maschine, einen Webkatalog oder in extre- page als Ringhomepage verwenden, wo ein
men Fällen auch eine Wahrsagerin befragen. verschämter Link auf den Webring verweist,
Die erste Methode ist hilfreich, wenn man oder die Eingabe als kryptische Url oder als
nach einem bestimmten Begriff, Schlagwort, Popup-Shorty notwendig ist. Wenn es nicht
sucht; die zweite wenn man ein Themenge- eine eigene Domäne sein kann (was ja auch
biet hat, das sehr eingeschränkt ist; und die nicht mehr die Welt kostet), dann wenig-
dritte hilft nur, wenn man wirklich daran stens das Unterverzeichnis einer Domäne.
glaubt. Die Homepage muss sauber programmiert
Aber keine dieser Methoden schützt einen sein und übersichtlich gestaltet. Benötigt
unvorsichtigen Surfer vor der Unmenge wird ein knackiges Logo, ein Forum, eine
an Müll und Baustellen, verschwundenen Mitgliederliste, eine Warteliste, ein Anmel-
Seiten oder leeren Versprechungen. Was eine bestimme Richtung zu einem weiteren deformular, eine Seite mit einer Selbstdar-
tun, wenn nach dem endlosen Laden eines Mitglied, Datensatz, navigiert werden soll stellung (wieso, weshalb, warum) und nicht
kiloschweren Anfangsbildes oder nervigen oder zur Homepage des Webrings. zuletzt die Satzung.
Flash-Intros dann doch ein animiertes Bau- Des weiteren braucht es noch eine Soft- Die Satzung bestimmt, wer Mitglied
stellenschild freundlich darauf hinweist, dass ware zur Verwaltung der Datenbank. Damit werden darf und wer nicht. Sie ist fast
die Homepage noch nicht fertig ist und laut sollen Mitglieder sich mit ihren Webseiten so kompliziert und einfach wie eine Ver-
letztem Update (vor mehr als einem Jahr anmelden und später ihre Einträge ver- einssatzung. Sie beschreibt den Zweck des
geschehen) auch nicht mehr damit zu rech- ändern können. Eine Oberfläche für den Webrings und wer eintreten darf, und die
nen ist? Administrator wird noch benötigt, um den Aufgaben der Mitglieder und Administra-
Wäre es nicht herrlich, wenn es eine Orga- Ring verwalten zu können. Damit ist im toren. Mit eine sauberen Satzung gibt es
nisation gäbe, die zum Ziel hat, themen- Grunde der Webring technisch geschaffen. viel weniger Ärger, als ohne und vor allem,
und sprachgebunden, die besten Seiten des Doch nicht jeder kann solche Software viel weniger Diskussionen. Das Lesen der
Internets zu vereinen, so dass man in aller schreiben und auch nicht jeder verfügt über Satzung sollte Teil des Aufnahmeverfahrens
Ruhe surfen und sich der Inhalte erfreuen einen Provider, der es erlaubt, solche Skripts sein, wie eine Lizenzvereinbarung bei der
kann? laufen zu lassen. Aber es gibt im Internet Installation von Software: „Wer denKnopf
Genau das dachten sich die Gründer des eine Reihe von kostenlosen Webringhosts, drückt, erklärt sich damit einverstanden.“
Webrings „DER BUND DER DRACHENRIT- die dies für den Ringadministrator erledi- Wer all dies fertig hat und glaubt, nun
TER“ auch. Sie beschlossen in ihren Webring gen. Nun braucht es noch ein Themen- hat er alles geschafft, dem lächle ich freund-
nur Seiten aufzunehmen, die einem gewis- gebiet und einen klingenden Namen und lich zu, denn die Arbeit hat jetzt erst richtig
sen Standard entsprechen. Zwar haben sich fertig ist der Webring. begonnen. Es müssen Mitglieder her. Viele
die Ansprüche seit 1997 geändert und sind Der Name muss das Themengebiet, min- Webringe dümpeln vor sich hin mit nicht
gestiegen, der grundlegende Wunsch nach destens aber Genre, wiederspiegeln. Einfach mehr als zehn Mitgliedern (dann hätte man
Qualität ist aber geblieben. nur „Fantasy-Webring“ ist zwar ausreichend, es ja auch gleich bleiben lassen können).
Aber vielleicht sollte ich erst einmal erklä- aber so ewas gibt es schon wie Sand Diesen Webringen fehlt es vor allen an
ren, was ein Webring ist. Dies ist erst einmal am Meer. Außerdem soll ein Name einen engagierten Ringmastern, die das Marketing
ein Stück Software, das es erlaubt durch eine Eindruck vermitteln und beim Lesen eine nicht dem Zufall überlassen. Dabei ist es
Datenbank mit Hompageadressen zu navi- Vorstellung von etwas Besonderem hervor- so einfach. Bei jedem Besuch einer vermut-
gieren. Jedes Mitglied in einem Webring rufen: „Träger des Rings“ (für Tolkien-Fan- lich passenden Homepage schreibt der flei-
wird durch einen solchen Datensatz reprä- sites), „Kinder der Legende“ (für mystische ßige Ringadministrator eine Einladung per
sentiert und erhält eine eindeutige Ken- Fantasy), „Bund der Lanze“ (für Fans der Mail oder noch viel besser in das Gäste-
nung (ID), damit der entsprechende Eintrag Drachenlanzen-Serie), „Helden des Schwar- buch. Allein durch diese simple Maßnahme
angesteuert werden kann. Die Software zen Auges“ (für das gleichnamige Rollen- füllt sich nach und nach der Ring und dann
erhält beim Aufruf eine ID und ein Kom- spiel). Der Name ist zwar nicht wesentlich, kann man noch in Newsgroups und Foren
mando. Dieses Kommando steuert, ob in trägt aber ein gutes Stück dazu bei, das Mar- für die eigene Sache werben.

17
Wenn man als fleißiger Ringmaster nun Ich hoffe nun den geneigten Lesern näher es noch keine Burg, sondern ein kleines
die ersten Mitglieder hat und der Ring gebracht zu haben, was ein Webring ist und Haus, wo sich Gleichgesinnte und Gleichbe-
langsam Gestalt annimmt, gilt es etwas zu auch wie die Drachenritter sich als Webring rechtigte trafen und vom Gastgeber „Lord
schaffen, was ich den „Geist des Webrings“ sehen. Die Frage, was diesen Webring so Soth“ empfangen wurden.
nennen möchte. Dieser Geist ist ein Phäno- berühmt gemacht hat, bleibt jedoch offen Aus einem Impuls heraus hob ich den
men, das im Internet Community genannt und ich kann sie selbst nur teilweise beant- Mantel hoch und schob ihn einen Stuhl
wird. Es ist die Gemeinschaft von Men- worten. Eventuell ist es unsere harte Kritik weiter, auf den fast genauso schmucklosen
schen unterschiedlichster Altersgruppen mit verbunden mit der Hilfsbereitschaft, dort zu Stuhl auf dem ich Platz zu nehmen pflege,
teilweise überschneidenen Interessen. Sie helfen, wo wir können. Vielleicht ist es auch wenn ich hier herunter komme.
ist unbedingt ein soziales Gebilde, das nur die Verrücktheit und der Humor der einzel- Ich schaute mir den Stuhl des ersten Dra-
funktionieren kann, wenn es gut erkenn- nen Mitglieder, die gleichzeitig mit großer chenmeisters genauer an. Er unterschied sich
bare Regeln der Fairness gibt und vor allen Ernsthaftigkeit die Sache des Ringes voran in nicht von den anderen Stühlen um den
wenn die Mitglieder willig sind sich daran treiben. Tisch, den ich vor Jahren hier herunter
zu halten. Um diesen Geist ins Leben zu schaffen ließ und der von einem Berg aus
rufen, ist es mindestens notwendig, alle Pergament und Leder bedeckt war. ich weiß
wesentlichen Entscheidungen in die Hände nicht was mich dazu trieb an jenem Abend,
der Mitglieder der Gemeinschaft zu legen. aber mit einem Schwung nahm ich das Dra-
Wenn eine Möglichkeit besteht, eine Ent- chenschwert vom Rücken und verwendete
scheidung in einem demokratischen Prozess das edelste Stück Metall wie eine Schaufel,
zu beeinflussen, wird diese in den meisten bis der Tisch vollkommen frei von jeder
Fällen wahrgenommen. Die aus dem Ent- Last war. Dann zog ich mein Hemd aus und
scheidungsprozeß resultierenden Diskussio- polierte mit dem feinen Zwirn die dunkle
nen lassen Lebendigkeit entstehen, ohne die Oberfläche bis der Lichtschein der Lampen
jedes Gebilde unweigerlich zu Grunde geht. sich einen glatten Weg über die Fläche
Wer einmal eine wesentliche Entscheidung bahnte, wie der Mond, wenn er über nacht-
mit getroffen hat, verbindet in den meisten schwarzes Wasser seine Kreise zieht.
Fällen auch eine Verantwortung mit dem Viel war nicht mehr zu tun. ich rückte die
Resultat. Dadurch entsteht eine Bindung, Stühle zurecht, breitete den Mantel der Ver-
ohne dass Nachteile für das Mitglied daraus antwortung als Tischdecke aus und setzte
resultieren. mich in mitten auf den Tisch und wartete.
Ob dies alles künstlich geschaffen werden Ich weiß nicht mehr genau, worauf ich
kann, weiß ich nicht. Bei Touristikveran- eigentlich wartete. Ich blickte von Stuhl zu
staltungen, Seminaren oder Workshops ist
dies möglich. Bei den Drachenrittern war
DIE GESCHICHTE DES BUNDES Stuhl. Jeder Stuhl einstmals von einer Lady
oder einem Ritter als Sitz im Rat der Grün-
dies von Anfang eher eine Frage des Selbst- VORWORT dungsmitglieder benutzt. Wie war es ihnen
verständnisses. Es fing damit an, dass das Es war vor langer, langer Zeit. Dicker blei- ergangen, fragte ich mich. Was haben sie
Logo von den Mitgliedern gewählt werden cher Staub hatte sich inzwischen auf die gedacht, als ich den Ring übergeben bekam?
konnte und steigerte sich, als die Mitglieder alten Pergamente gelegt und der Gang ins Wie reagierten sie, als sie feststellen mus-
des Rings über die Neuaufnahmen bestim- Archiv, war der Weg in eine Vergangenheit, sten, dass nicht jeder Ritter, der seine Burg
men konnten. Heute wird jede Entschei- unsicherer und noch unbekannter als die zur Schau stellte, würdig war im Bunde auf-
dung im Forum besprochen und von den Zukunft. genommen zu werden? Wie fühlten sie sich
aktiven Mitgliedern des Rings bestimmt. Ich legte meinen Mantel der Verantwor- bei der Gründung?
Und noch ein weiterer Punkt macht den tung über die Lehne des ersten Throns Meine Gedanken wanderten immer tiefer
Geist eines Webrings aus. Die Rollen sind des allerersten der Drachenmeister. Jener in die Vergangenheit und ich rief mit
entsprechend des Motivs besetzt und es Mantel, der so oft man ihn auch teilt, immer meinem Grübeln und Denken die alten Gei-
wird trotz des organisatorisch Notwendigen wieder vollständig erscheint und mit seiner ster des Rings hervor. Und schließlich waren
viel wert auf die phantastische Stimmung Schwere den Träger zu erdrücken droht. sie bei mir und ich konnte die Anwesenheit
gelegt. So wird die Homepage zur Drachen- Und doch ist er das feinste aller Gewänder, der alten Ringgeister spüren und sie beant-
burg, die Mitglieder sind die Drachenritter, edel im Stoff, fein im Gewebe und mit Zier worteten meine Fragen, erst zögerlich und
Bewerber werden Knappen genannt, der und Ruhm geschmückt, wie kein anderes. dann immer bestimmter mit jedem Wort.
Ringadministrator wird als Drachenmeister Oft hatte ich ihn achtlos über diesen Stuhl Wie lange ich dort verbracht habe, kann
bezeichnet, der Henker lehnt die übelsten geworfen, wenn ich das Dunkel in der Tiefe ich nicht sagen. Der Mond stand schon hoch
Bewerber im Schnellgericht ab, der Hof- der Archive suchte, um Ruhe zu finden und über dem Wald vor der Burg, als ich aus
barde verliest den Newsletter und die ersten meine Gedanken mit den Geistern der Ver- den Archiven nach oben ging. Im Turm des
Magier, Ritter und Ladies helfen, wo sie nur gangenheit zu teilen. Es war ein einfacher Barden brannte noch Licht und ich hörte
können. Die Drachenritter sind ein Fantasy- Stuhl, kein Vergleich mit meinem Thron das Gelächter von San und Rouvasch und
Webring, durch und durch. oben in der Drachenburg. Aber damals gab auch das Glucksen von Takina, die gemein-

18
sam neue Lieder und Spottgedichte unter auch um die Homepage des Webrings küm- alte Webring mit über Hundert Mitgliedern
viel Wein und anderen „geistigen Geträn- mern (07.1998). annulliert und ganz von vorne begonnen.
ken“ ersannen. Gerne hätte ich mich betei- Kurzerhand erstellte Christian eine neue Die Satzung wurde verfeinert und dann
ligt. Doch mein Kopf schwirrte von den Webseite, die aber nicht lang online war... begannen die Drachenritter mit genau zwei
Gedanken der Geister, die ich niederschrei- ca. Mitte bis Herbst 98 wurde die neue Mitgliedern erneut.
ben wollte bevor ich sie vergessen könnte: Webseite eingeführt. Manche werden sich Bis Februar 2001 dauerte der Umbau
an die alte Seite erinnern, die mit ihrem der Webringfunktionalität und dann wurde
DIE GESCHICHTE DES BUNDES Holzlook bis Ende 2000 in überarbeiteter nach und nach auch die Homepage erneu-
DER DRACHENRITTER Form noch online war. ert, die dann im April 2001 in ihrem vollem
Begonnen hat die Geschichte des Bundes Leider musste Christian feststellen, dass neuen Glanz erstrahlte. Viele Funktionalitä-
recht mystisch im Herbst 1997 (was ihn zu sein Studium etwas litt und suchte dar- ten sind dazu gekommen und immer mehr
einem der ältesten seiner Art macht). Der entspricht auch die Homepage dem Credo
erste der Drachenritter, „Sir John“ Christian der Drachenritter, nämlich die Qualität der
Werner (http://www.drachenlanze.de) hat Webseiten zu verbessern und den Homepa-
eine Anfrage von einer ihm unbekannten gebesitzern zu helfen.
Person bekommen, die ihm den Vorschlag Im Juli 2001 hatten sich inzwischen über
unterbreitet, einen Fantasy-Webring zu grün- 300 Bewerber eingefunden und die Dra-
den (leider hat er nie wieder was von dem- chenritter sind wieder Hundert an der Zahl.
jenigen gehört). Die Homepage gehört zu den Top10 der
Kurz darauf hat er Kontakt mit Mmchen Fantasy-Homepages und wird pro Tag von
(http://www.mmchen.de) und Lord Soth über 300 verschiedenen Surfern besucht.
aufgenommen um diese Angelegenheit zu
besprechen. Die Beiden waren begeistert
und haben gemeinsam die ersten Pläne
WARUM SOLLTE ICH EIN
geschmiedet. DRACHENRITTER WERDEN?
Da Christian selber im Dragonlance- Es geschah im Jahre des Herrn 2000,
Webring (www.dragonlance.com) war, als in einem wohlbesuchten Großen Fan-
kannte er den Service von Webring.org tasy Forum (www.grofafo.de) des weltweit
und hatte dann im Oktober 97 den ersten aufhin jemanden, der ihn entweder unter- umspannenden Netzes eine Gestalt in jäm-
Webring mit dem Namen „Die Drachenrit- stützt oder den Ring komplett übernimmt. merlichen Zustand erschien. Seine glänzende
ter“ eingerichtet. Nach Anfragen an einige spezielle Leute, Rüstung war voller Schmutz und Unrat und
Lord Soth hat daraufhin eine Webseite die seiner Meinung nach gut für diese Auf- er machte einen durch und durch gehetzten
erstellt, auf der die ersten Prinzipien nieder- gabe geeignet wären, bekam er tatsächlich Eindruck. Er öffnete seinen Mund und rief
geschrieben wurden und über Angelegen- drei Angebote. Ein Angebot stammte von heraus: „Die Drachenritter haben mir das
heiten wie das Ringlogo u.ä. abgestimmt Jens Peter Kleinau (http://www.yarpg.de) angetan. Ich kam mit meiner wohlgestalte-
wurde. Diese Website existiert noch unter und da Christian seine Webseite überzeugt ten Burg und dieses arrogante Pack, lachte
http://ourworld.compuserve.com/home- hatte, hat er ihm den Ring übertragen. über mein Gebäude und bewarf mich mit
pages/soth/webr.htm Seit dem 29.11.1999 führt Jens Peter den Dreck.“ Die Zuhörerschaft lauschte erstaunt,
Kurz nach dem Start der Homepage haben Ring und hat einige Neuerungen eingeführt. warf einen Blick auf die Gestalt und die
vier oder fünf Ringmitglieder eigene Logo- So fand er das Aufnahmeverfahren nicht Burg, und dann wandte sie sich leise
vorschläge gebastelt, die auf der Homepage praktikabel und führte ein neues Verfahren lächelnd wieder den wichtigen Dingen des
vorgestellt wurden. Nach zwei Wochen ein (das inzwischen viel kopiert wurde). Die Alltags der Rollenspieler zu.
hatten zehn bis zwölf Leute ihre Stimmen Bewerber werden in einem Forum (Warte- Bei dem armen Kerl handelte es sich um
abgegeben, welches Logo sie für die Dra- liste genannt) vorgestellt und werden dort einen Bewerber auf den Posten eines Dra-
chenritter nehmen. Sie haben sich für Chri- von den aktiven Mitgliedern des Rings, aber chenritters in dem gleichnamigen Fantasy
stians Vorschlag entschieden. auch von Gästen diskutiert. Webring. Er wurde wie etwa zwei Drittel
Fortan hieß der Webring also „Der Bund Zum Beispiel musste ein neues Logo her. aller Bewerbungen gewogen und für zu
der Drachenritter“ und wuchs und gedieh Das ursprüngliche Bild stammte von Jeff leicht befunden, um in diesen exklusiven
auf 35 Mitglieder innerhalb eines halben Easley und ist per Copyright geschützt. Bund aufgenommen zu werden. Zum Glück
Jahres. Aber bereits damals sollte nicht jede Im Januar 2001 kam dann die Kata- für diesen Webring reagieren jedoch nur
Website aufgenommen werden. MMchen, strophe für den Webring, wie für viele wenige Ausnahmen in dieser expressiven
Soth, Pippin und Christian bildeten eine andere auch. Der kostenlose Service von Form. Die meisten Bewerber sind froh
Jurie und bewerteten einzelne Seiten, die Webring.org wurde von dem Giganten über die ihnen entgegen gebrachte Auf-
bei Mehrheit aufgenommen wurden. Yahoo geschluckt. Das bedeutete Nachteile merksamkeit und die ehrliche, konstruktive
Nach dem halben Jahr zog sich Lord Soth für alle Teilnehmer. So musste jedes Ring- und manchmal auch harte Kritik, die ihrer
wegen beruflichen Gründen aus dem Rin- mitglied auch Mitglied bei Yahoo werden. Homepage zu Teil wird. Nicht wenige packt
galltag zurück und Christian musste sich Das war nicht tragbar. Und somit wurde der der Ehrgeiz und dann basteln sie an ihrer

19
Homepage, fragen erneut bei den Rittern lernen kann - nein: der bunt zusammen- spärlichen Wissen ab und an hilfreich sein.
nach und wenn sie es geschafft haben, gewürfelte Haufen, der sich auch nicht zu Und es bleibt nicht nur dabei. Die Seite
bewerben sie sich erneut. Diese Ritter tragen schade ist bis an die Grenze der Selbstzerflei- ist während meiner Mitgliedszeit erstaun-
ihr Wappen mit besonderen Stolz und dies schung kontrovers zu diskutieren, hat unter lich gewachsen, hat sich herausgeputzt und
zu Recht, denn sie haben nicht nur bewie- der oft als hart bezeichneten Schale einen bietet viel mehr als den reinen Ring. Wer
sen, dass sie eine gute Homepage bauen liebenswerten Kern. Ich habe Freunde hier hier Mitglied wird kann auch Teil einer
können, sondern auch Kritik annehmen und gefunden.... Gemeinschaft werden und Freundschaften
bereit sind, Arbeit in Qualität umzusetzen binden und pflegen. Das macht den Ring
und so den Besuchern ihrer Homepage TAKINA DER GOBBO aus. Die Bindung der Mitglieder unterein-
etwas zu bieten. Bei der Bewerbung habe ich hier erstmals ander und auch die kleinen Streitereien, die
Wir haben einfach mal die Ritter in ihrem ernsthafte Kritik zu hören bekommen und zu solchen Bindungen nun mal gehören.
Forum gefragt, welches ihre Beweggründe auch Ratschläge und Hilfen, um die kriti- Wäre der Webring von heute auf morgen
waren und sind, bei diesem Webring zu sierten Punkte in den Griff zu bekommen. verschwunden würde ich das ganz schön
sein. Folgende Meldungen haben wir erhal- Außerndem liebe ich die Diskussionen im vermissen.
ten: Forum. Außerdem lernt man hier so viele
nette Leute kennen und hat zufällig noch SYLVIA
TAULIN VON TAR ANT mehr Traffic auf der eigenen Homepage. Die Hihi, im Webring bin ich nur, weil es
Drachenritter - ja warum bin ich eigent- Drachenritter sind nicht nur ein Webring, meinen Drachen allein in der Galerie hier
lich Drachenritter? Zuerst war es eine Her- sondern ein eigenes Hobby für sich. nicht gefallen hat und sie wohl etwas zu
ausforderung. Ich hielt meine Seite ja für gut randalieren anfingen, so dass der Drachen-
- aber was sagen andere dazu? Andere, von DELIAH meister sich genötigt sah, auch die Verant-
denen ich wusste, dass sie nicht eben zim- Warum bin ich hier? Ja, da eilte der Ruf wortliche für diesen lärmenden Haufen in
perlich, aber doch immer fair mit Bewer- der Drachenritter voraus bis hin zu einem die Burg zu holen... Für mich heißt das Zau-
bern umgehen. Tja - und dann habe ich anderen Ring, bei dem ich mich Mitglied berwort Community. Eine Menge gleich-
mir irgendwann mal einen Ruck gegeben: nennen durfte. Und da dort von den hohen gesinnter, interessanter Leute mit ebenso
Und nun bin ich hier. Mehr - oder auch Ansprüchen erzählt wurde, die die Drachen- interessanten Websiten... aktiv mitwirken
minder - aktiv, aber immer mit Spass an der ritter an ihre Mitgliedsseiten setzen dachte und gestalten... Austausch, Hilfsbereitschaft,
Sache. Ich finde hier eine Gemeinschaft von ich bei mir: Toll, da bekommst du bestimmt Freundschaft, Gemeinschaft, Hilfe, auch
Leuten, die gleichgesinnt sind, ohne gleich auch konstruktive Kritik, was an deiner Seite Ehre irgendwie. Ist halt doch unser aller
mit dem fanatischen Glitzern in den Augen noch zu verbessern ist. Bei der Bewerbung zweites Zuhause :-)
aufzutreten. Von Blödeleien auf hohen kam dann die Überraschung. Alle Mitglieder
Niveau bis hin zur fundierten (und funk- durften mitstimmen und das fand ich klasse. JENNA
tionierenden!) Hilfestellung gibts alles hier. Endlich mal ein Ring bei dem man aktiv teil- Also, ich muß gestehen, dass ich erst seit
Geben und nehmen - das ist eines der unge- nehmen kann, wenn man den Drang dazu 2 1/2 Jahren Internetanschluß habe. Meine
schriebenen Gesetze am Hof der Drachen- verspürt. Und so lernte ich eine Gemein- Welt Amberlonia feierte vor kurzem einjäh-
ritter. Ich nehme Hilfe gerne an und ich schaft kennen, die ich so zuvor noch nicht riges Bestehen und hat bisher viele, viele
gebe auch mein bescheidenes Wissen weiter. in der Form eines Webrings erblickt habe. interessante Gäste gehabt. Das kommt in
Hier dabei zu sein bedeutet für mich viel. Hier ist man gerne bereit Hilfestellungen zu erster Linie durch die Drachenritter, die wie
Nicht nur, weil ich immer noch viel hier geben und auch ich selbst kann mit meinem eine kleine Familie zusammenhält und, ganz
wichtig, aus Gleichgesinnten besteht. Vor
Jahren hab ich alle meine Ideen heimlich in
meinem Kämmerchen zu Papier gebracht.
Nie hab ich selbstverfaßte Stücke veröffent-
licht. War halt der Einzige, der sich für Fan-
tasy interessierte. Als ich dann gewagt habe,
erst durch Gut zu Reden eines Freundes,
meine Ideen im Netz zu veröffentlichen,
waren die Drachenritter meine erste Anlauf-
stelle. Eigentlich per Zufall gefunden habe
ich dann die ersten spams *schäm* ver-
schickt und bekam daraufhin Besuch von
unserem Drachenmeister. In einem der
ersten GB Einträge Amberlonias schlug mich
Jens Peter zur Aufnahme vor, was ich mir
natürlich nicht entgehen ließ. Jetzt bin ich
wahrlich stolz Mitglied zu sein. Das liegt
erstens an den vielen ehrlichen Kritiken und

20
Hilfen, wie auch den netten Kontakt zu YERHO auch fast täglich blasser geworden, wenn
anderen Webmastern, die hierdurch ent- Nun, ich war schon früher Mitglied bei Reigam Bewerber durch die Mangel gedreht
standen sind. Ich hoffe, dass dieser Ring den Drachenrittern und muß gestehen, daß hat oder der Henker und sein Schnellgericht
noch lange, lange existiert. Denn der Bund es mir damals doch um den Traffic für meine auftauchten. „Das schaffts du nie!“ geisterte
der Drachenritter ist nach vie vor die beste recht junge Seite ging. Nun, dann war der ständig durch meinen Kopf - und die hier
Anlaufadresse für deutschsprachige Fantasy Webring eine Weile inaktiv, aber eines schö- von allen zitierte und herbei gesehnte Kritik
im Netz. nen Tages erhielt ich einen interessanten wollte ich mir zu dem Zeitpunkt auch lieber
Brief... So so, die Drachenritter sind wieder garnicht antun. Wahrscheinlich hat der Ring
KEYKEEPER da? Ein wenig hatte ich ja davon schon mit- an meinem Umbauwahn schuld - ewig wollt
Meine Gründe? Kritik! Und zwar harte bekommen, aber nun wollte ich mir die ich was verbessern, um den hohen Ansprü-
und konstruktive. Die wollte ich haben. Sache ansehen und stellte fest, dass sich der chen zu genügen und als ich meine Seite
Verbesserungsvorschläge und auch Tipps, vormalige einfache Webring zu einer richti- dann endlich vorgestellt hatte traute ich
wie man diese umsetzen kann. Qualität! gen Community gemausert hatte. Aus der mich schon fast gar nicht mehr ins Forum zu
Ein Ring, in dem wirklich gute Seiten Neugier wurde dann der Wunsch, dabei gucken - dabei ist gar nichts passiert *heul*
zusammengeschlossen sind, in dem bei der sein zu dürfen und von dort bis zur Bewer- (Insgeheim freute ich mich irgendwo auf
Aufnahme auch nach Qualität der Seite bung war es nur ein kleiner Schritt. Jetzt, so ein rasantes Wortmatch mit dem bösen
ausgewählt wird und bei dem man stolz wo ich es geschafft habe, freue ich mich, Magier *g*). Heute müsste man mich wahr-
sein kann, dabei zu sein. Ich bin nur in mit so vielen Gleichgesinnten über spezi- scheinlich mit Bannsprüchen belegen und in
zwei Webringen, weil ich meine Linkseite elle Themen, aber auch Gott und die Welt der Wüste aussetzen, damit ich diesem Ring
nicht mit Ringbannern zupflastern möchte, reden zu können und Mitglied eines ange- fernbleibe - und das obwohl ihr alle nur
um Traffic zu bekommen, sondern weil ich sehenen Rings zu sein, aus dem man für sich Buchstaben auf meinem Monitor seid. Ich
einen Bezug zu den Ringen haben will, in genau soviel herausholen kann, wie man kann mich allen anderen nur anschließen -
denen ich Mitglied bin. und den hab ich selbst beizutragen gewillt ist. Und mal im es ist einfach guuuuuut hier zu sein, weil es
hier. Und was mir positiv aufgefallen ist, Ernst... Die bloße Vernetzung der Seiten ist hier geben und nehmen noch zu gleichen
seit ich hier bin: Das Forum. Hilfe aus allen doch bei der guten Stimmung hier schon Teilen gibt und man sich als Teil von etwas
Ecken, Diskussionen, Blödelein, Spass. Die längst in den Hintergrund gerückt, oder? besonderem sieht - und ich hoffe es bleibt
Seite, schön gestaltet und informativ mit noch ein Weilchen so.
Hilfen und Tools, etc.
TOMMY
THOMAS Ich war früher bereits Mitglied bei den
Ich bin durch Zufall hier. Früher einmal Drachenrittern (hauptsächlich, weil mir das
hat jemand einen Ork-Webring gegründet Logo damals sehr gut gefallen hat). Doch
(es gibt außer meiner, der „offiziellen“, Ork- um ehrlich zu sein kümmerte mich der Ring
Web-Site noch einige Fanseiten im Netz), recht wenig und ich bekam nicht einmal
der aber einschlief, weil insbesondere ich die großen Höhen und Tiefen mit, die sich
damals noch keine Lust hatte, mich daran zu im Laufe der Geschichte so ergaben. Erst
beteiligen. Inzwischen dachte ich mir, ach, kürzlich wurde ich dann wieder auf den
ich könnte ja mal einen eigenen Webring Ring aufmerksam und entdeckte, dass er
gründen. Aber als guter Verwaltungsbeam- eine Community aus vielen netten (nun ja,
ter wollte ich mir natürlich vorher anguk- zumindest untereinander ist dies mehr als
ken, was andere vor mir da schon gemacht zutreffend, aber ‚Neulinge‘ bekommen teil-
haben. So kam ich auf den Drachenrit- weise auch einen sehr rüden Ton zu hören)
ter-Webring. Meine Seite wurde auch pro- Leuten, die allesamt überdurchschnittlich
blemlos aufgenommen. Erst als sie bei gute Fantasyseiten im Netz haben, gewor-
einer Rundreise wegen des mageren Layouts den ist. Ich bin jetzt aus zwei Gründen Mit-
(zutreffenderweise) und mangelnder Aktua- glied bei den Drachenrittern: 1) weil es ein
lität (unzutreffenderweise) auf den Prüf- CANCELOT Gütezeichen für die eigene Homepage ist,
stand gestellt wurde, habe ich mich ernsthaft Meine Seiten gibt es jetzt etwas länger von den Rittern nicht gleich wieder verjagt
um den Drachenritterwebring gekümmert. als ein Jahr und ganz am Anfang stiess zu werden und 2) weil man hier fach-
Und siehe! Unter dem völlig unauffälligen ich beim begutachten anderer Fantasysei- kundige Hilfe beim Bau und Verbessern
Link „Warteliste“ verbarg sich Spaß, Span- ten (was haben die, wie präsentieren sie seiner Homepage erhält. Ich kann jedem,
nung und Abenteuer! es) ziemlich oft auf das Drachenritterlogo der selbst eine Fantasyseite betreibt und
Tja, und nun bin ich hier. Obwohl Dra- - ganz am Anfang kam mir das absolut diese für gelungen hält, nur raten, sich bei
chen ja nicht die besten Freunde der Orks imposant und irgendwie ganz wichtig vor. den Drachenrittern zu bewerben.
sind. Neugierig auf das, was sich dahinter wohl
verbirgt bin ich dann auf das Forum gestos- [jens peter kleinau]
sen und hab fast täglich mitgelesen.Ich bin [www.drachenritter.de]

21
NPC-ECKE

NICHTSPIELERCHARAKTERE
- FREUNDE, FEINDE, BEGEGNUNGEN -
Sie sind das Salz in der Suppe, der Zucker Alter: Anfang 20 MOTIVATION:
in der Limonade und der Schaum auf der Größe: 1,65 cm Mit 18 Jahren ist Andor von „Zuhause“
Adria: Die NSCs, zu Deutsch: Nicht-Spie- Gewicht: 60 kg losgezogen um das sagenumwobene Land
ler-Charaktere, also Meisterpersonen. Wir Statur: schlank und wendig Asgaloth zu finden. Sein Großvater hat ihm
wollen euch in jeder Ausgabe zwei dieser Haarfarbe: blondbraun abends am Lagerfeuer immer davon berich-
NSCs in Grundzügen als Ideenkonzept vor- Augenfarbe: rehbraun tet. In der Mitte Asgaloths soll das Grab des
stellen. Die NPCs sind keinesfalls komplett großen Königs Iowen liegen. Dieses reich
ausgearbeitet, sondern sollen euch nur uni- BESCHREIBUNG: geschmückte Grab soll auch heute noch eine
verselle Anregungen für eure Spielrunden Wenn man Andor das erste Mal bege- lohnende Beute darstellen, da das König-
geben. gnet, so könnte man der Meinung sein, reich seit Jahrhunderten verschollen ist.
einem kleinen Tolpatsch über den Weg zu Sein Großvater selbst war einmal dort,

ANDOR
laufen. Doch in den auf ersten Blick tapsigen konnte sich jedoch nur eine silberne, mit
Bewegungen, des zumeist braungebrann- einem Drachen verzierte Gürtelschnalle
ten jungen Mannes, liegt mehr Eleganz als sichern. Aber er hat sich auf Leinen eine
erwartet. Karte angefertigt, damit er (oder einer
Die hagere Gestalt ist gehüllt in ein nor- seiner Ahnen) erneut in das gelobte Land
males Wollhemd und eine Wollhose. Das reisen kann, um dort großen Reichtum zu
Hemd hat eine weißgraue und die Hose erlangen.
eher eine bräunliche Färbung. Beides ist Das Wissen, dass es kein Asgaloth gibt
jedoch häufig verdreckt, so dass man von und dass er Gürtelschnalle und Karte im
der ursprünglichen Farbe nur noch wenig Suff erhalten hat, hat der Großvater mit
sieht. Auch sonst hat es Andor nicht unbe- ins Grab genommen. Doch Andor ist über-
dingt mit der Reinheit zu tun. Die ledernen zeugt, dass alles wahr ist. Somit ist er auf
Stiefel sind ausgetreten und mehr vom der ständigen, erfolglosen Suche nach Asga-
getrockneten Dreck braun als von sonst loth.
etwas. Das Haar, das im übrigen wirr zu
allen Seiten nach oben steht, wird von VERHALTEN:
einem abgewetzten, bläulichen Stirnband in Andor ist eigentlich ein lieber Kerl. Etwas
Zaum gehalten und die paar freien Körper- komisch, aber lieb. Sein Hauptmotiv ist,
stellen, die nicht gewaschen gehören, kann wie oben bereits erwähnt, das Finden des
man an einer Hand abzählen. Grabes des großen Königs Iowen. Dass das
Die einzigen zwei Dinge, die in Ehren nicht unbedingt eine lukrative Arbeit ist,
KURZINFOS: sauber gehalten werden sind eine silberne lässt sich hier ja überhaupt nicht abstreiten.
Name: Andor - Seinen Nachnamen hat er Gürtelschnalle, auf der ein Drachen abgebil- Somit muss Andor eben schauen, wie er
wohl nie erfahren. Jedenfalls lässt er, wenn det ist, und ein Leinentuch, das er in einer sich durch „Gaukeleien“ durch das Leben
er nach diesem gefragt wird, seiner Fantasie ruhigen Minute ständig grübelnd betrach- schlägt. Sollten seine akrobatischen Kunst-
immer freien Lauf. So kann es schon einmal tet. In seinem Gürtel stecken zwei Wurf- stücke mal nicht ausreichen, um sich ein
sein, dass er sich einem Gruppenmitglied als dolche und auf dem Rücken trägt er einen Abendessen zu verdienen, so leiht er sich
Herr Endorias und beim anderen als Herr nicht unbedingt gutaussehenden Rucksack, auch gerne mal ein paar Goldstücke von
Gutmann vorstellt. in dem er alles Mögliche transportiert. einem seiner reichen „Freunde“. Gut, in
Genre: Fantasy Wirklichkeit kennt er keinen der Menschen,
Titel: Zumeist wird er von anderen ein BEKANNTHEITSGRAD: denen er das Geld abknöpft, aber dafür
mickriger Dieb genannt. Da er es, wie seine Eltern, nie lange an wissen sie zumeist auch nicht, dass er ihnen
Abstammung: Wenn er das nur selber einem Ort aushält ist sein Bekanntheitsgrad Geld schuldet. Gleicht sich doch irgendwie
wüsste. Es ist ja nicht so, dass es einfach auch nicht unbedingt das Gelbe vom Ei. Er aus, oder?
<schwups> gemacht hat und er war da, ist eher ein kleiner Fisch, der mit dem Strom Im Grunde genommen ist Andor jedem
aber seine Eltern gehörten dem fahrenden schwimmt. Wenn er Mal gegen das Gesetz gegenüber freundlich gesonnen. Sollte man
Volke (manch böser Mund würde Zigeuner verstößt, dann zumeist wegen Lappalien, jedoch Anstalten hegen ihm seine Karte
sagen) an. Da diese ja nicht unbedingt für die keiner Erwähnung wert sind. wegzunehmen oder man behauptet, dass
ihre Seßhaftigkeit bekannt sind, weiß leider die Gürtelschnalle nur eine billige Fälschung
auch Andor nicht, wo er nun herkommt. sei, dann kann er wirklich fuchsteufelswild

22
NPC-ECKE

werden. Dabei geht er weniger mit brachi- NJOLTIS


aler Gewalt, als vielmehr mit der Spitzbü- KURZINFOS:
STILBLÜTEN bigkeit eines Kobolds vor. Genre: Cyberpunk
Titel: Keiner
MAGIE: Abstammung: Das würde er niemandem
Spieler A: „Ich rufe dem Troll Mit Magie hat unser Freund wenig zu auf die Nase binden
zu: <Halt ihn auf!>“ tun. Gut, er weiß zwar, welches Pülverchen Alter: Ende 20
Spieler B (Troll): „Ich fühle bei Verbrennung so richtig raucht (was man Größe: 1,83 cm
mich nicht angesprochen...“ bei den Zigeunern nicht alles lernt), aber Gewicht: 80 kg
ansonsten hat er eher die romantische Vor- Statur: normal

fF stellung von Zauberern. Schließlich haben


seine Verwandten sehr oft Theaterstücke
Haarfarbe: blond, von silbernen Strähn-
chen durchzogen
aufgeführt, in denen ein böser Zauberer Augenfarbe: grün
Die Gruppe flieht vor einem eine hübsche Jungfrau gefangen hielt. Der
Dämon und will durch einen Magier hat dann auch mit viel Schall und BESCHREIBUNG:
Raum rennen, in denen einige Rauch versucht den guten Ritter abzuhal- Auf den ersten Blick wird man denken,
Berufsspieler gerade am Zocken ten, aber das gelang ihm nie. dass Njoltis wohl der typische Decker ist.
sind. Es gibt nur diese Tür. Es So in etwa ist auch die Vorstellung von Ist auch kein Wunder, denn die Chip-Buchse
kommt zum Kampf. Der Spieler Andor von Magiern. Sie leben zurückgezo- an seinem Schädel liegt offen, so dass sie
hat einen kritischen Erfolg. gen in ihren Türmen und sammeln Jung- jeder sehen kann. Das kurzgeschnittene,
Spielleiter: „Du triffst so gut, frauen. Was sie im Endeffekt mit ihrer Beute nach oben abstehende Haar ist blond und
du kannst dir das Kampfergebnis anstellen wollen weiß er zwar nicht, aber von ein paar silbernen Strähnen durchzo-
praktisch aussuchen.“ sie sammeln sie eben. gen. Die bleiche Haut bildet einen vollen
Spieler: „Mein Gegner bricht Eine magische Sondierung von Andor Kontrast zu seiner schwarzen, eng anliegen-
durch eine plötzlich erschei- bringt nur das zu Tage, was er tatsächlich ist. den Lederkleidung. Natürlich darf der lange
nende Geheimtür?“ Ein stinknormaler Mensch ohne irgendwel- schwarze Mantel und die Sonnenbrille nicht
Spielleiter: „Sie haben die chen magischen Dingen. fehlen. Alles in allem eben der typische
Geheimtür gefunden! Tötet sie Decker.
alle...“ GERÜCHTE:
Da ihn im Grunde genommen niemand

fF kennt, ist hier auch nichts einzuholen.


Vereinzelten, genauen Beobachtern kann
jedoch folgendes aufgefallen sein:
Spieler A: „Schüchtere die • Er hat immer einen alten Stoffetzen bei
Gefangenen ein - du kannst das sich. Ich denke er kuschelt sich sogar im
doch so gut.“ Bett an ihn.
Spieler B (vom Insektenvolk • Armer Junge. Kann sich nicht einmal
der Horrihim) verschränkt seine eine richtige Gürtelschnalle leisten. Muss
Arme und schaut die Gefange- leider das Blechteil von irgendeinem
nen böse an. Jahrmarkt benutzen.
Spielleiter: „Es bilden sich • Seine Kunststücke sind sehenswert. Hätte
kleine gelbe Pfützen...“ man ihm bei seiner Art gar nicht zuge-
traut

fF ZITATE:
• „Also mein Großvater pflegte immer zu
Spielleiter: „Ein Tentakel sagen...“ BEKANNTHEITSGRAD:
schnellt aus dem Wasser, greift • „Was, der Stofffetzen? Nichts, nur eine In gewissen Kreisen hat er einen guten
sich einen Gefangenen und ver- Erinnerung.“ Ruf zu verteidigen. Das ist auch nötig, da
schwindet in der stinkenden • „Wohl wahr, eine schöne Gürtelschnalle, er sich aus dem Deckergeschäft zurückgezo-
Brühe...“ findet ihr nicht auch?“ gen hat. Aber dennoch war er gut in seiner
Spieler: „Hey, der Kerl ist • „Seid ihr auf der Suche nach etwas?“ Arbeit.
geflohen!“ (natürlich will Andor hiermit herausfin- In anderen Kreisen jedoch wird er ein-
den, ob er allein nach König Iowen fach nur der Verrückte genannt. Das liegt
sucht) vielleicht an der Tatsache, dass er manchmal

23
NPC-ECKE
mitten in der Öffentlichkeit anfängt Selbst- er bedingungslos loyal. Fremde jedoch lässt
gespräche mit sich zu führen. Da macht er er kaum an sich ran. Er muss dazu schon
nicht mal vor wirklich lauten und vor allem einen sehr guten Grund haben.
wüsten Beschimpfungen, die den härtesten
10 Merkmale, die dich
Ganger nach Hause zu seiner Mami rennen MAGIE: zu einem
lassen, halt. Ein sonderbarer Kerl eben. Tja, auch mit Magie hatte er schon ver-
sucht Schizo loszubekommen. Das hatte
PowerGamer machen:
MOTIVATION: dieser ihm damals so übel genommen, dass 1.
Vor gut zwei Jahren hat Njoltis einen Run er Tag und Nacht nur noch dumme Pop-Lie- Arsen ist eines deiner
durchgeführt. Es sollte jedenfalls ein ganz der geträllert hat. Wer schon mal ein übel Lieblingsgewürze.
einfacher Einsatz werden. Doch haben ihn singendes Hirngespinst hatte, der weiß, wie
seine Auftraggeber vollkommen auf‘s Kreuz lange eine Nacht dann doch sein kann... 2.
gelegt. Sie haben ihn, aus bis heute uner- Ansonsten lässt sich nur sagen, dass bei Wenn du eine neue Rüstung
klärlichen Gründen, verraten. Das hatte zur einer magischen Sondierung des Deckers brauchst legst du dich kurz
Folge, dass Njoltis dann im internen Fir- eben die Chipbuchse und ein paar wenige in Lava ein und lässt
mennetz in eine Falle gelockt wurde. andere Verbesserungen (Talentleitungen und diese auskühlen.
Obwohl er sich mit allen möglichen Mit- Reflexverstärker) auffallen.
teln gewehrt und sich fast noch rechtzeitig 3.
ausgestöpselt hatte, hat sein Gehirn doch GERÜCHTE: Du schenkst deinem ersten
einen leichten Schaden erhalten. Denn seit Um solch eine kuriose Gestalt rankt Kind einen Drachen als Haustier.
dieser Zeit hat er einen ständigen Begleiter sich natürlich auch das ein oder andere
im Kopf sitzen. Er hat sich ihm als „Schizo“ Gerücht: 4.
vorgestellt und quasselt immer in den unpas- • Er war eigentlich schon tot, aber eine Während einer tiefgehenden
sendsten Augeblicken drauflos. So kommt große Macht hat ihn aus dem Jenseits psychologischen Diskussion rotzt
es auch häufig zu Streitereien zwischen den zurückgeschickt, um sich an seinen Mör- du fünf Feuerbälle auf 80 Orks.
beiden. dern zu rächen. (Naja, wer weiß?)
Seit dieser Zeit versucht Njoltis nun Schizo • Renraku hat ihn den Verstand gekostet. 5.
loszubekommen. Gut, er weiß, dass wenn (Richtig) Sobald dein Charakter stirbt
er sich den Schädel wegpustet auch Schizo • Früher, in seinen guten Tagen, da haben benutzt er eines
aufhört zu reden, aber das kann nicht die die Konzerne vor ihm gezittert. (Teil- seiner Continues.
endgültige Lösung sein... Somit ist er auf weise richtig. Er war mal gut, aber nicht
der Suche nach einem Gegenmittel, um gut genug, um die Großen tatsächlich zu 6.
diese Feedbackschleife wieder aus seinem interessieren.) Du besitzt mehr Gold als alle
Hirn zu entfernen. Gleichzeitig versucht er • Ein verdammter Irrer. (Richtig) Königreiche deines Kontinents.
natürlich die Hintermänner ins Fadenkreuz
zu bekommen, damit er endlich mit ihnen ZITATE: 7.
abrechnen kann. • (zu sich selbst:) „Du verdammte <zen- Du würfelst länger als zwei
siert> Drecksau, ich puste dir gleich das Stunden bei der
VERHALTEN: letzte Leben raus!“ Charaktererschaffung.
Es ist schon etwas komisch mit anzuse- • (zu sich selbst:) „Halt die Klappe!“
hen, wenn Njoltis mitten in der Mono- • (während er seinen Kopf im Stakkato auf 8.
railbahn sitzt und anfängt einen Schizo zu eine Tischplatte hämmert:) „Warum nur? Du bist gewöhnt direkt mit
beschimpfen. Da kann es dann eben schon Warum immer nur ich?“ dem Kopf durch die Wand zu
einmal dazu kommen, dass ein Fahrgast mit • „Nein, ich bin schon lange nicht mehr im gehen - anstatt die Türe zu
wenig Humor versucht ihm eine auf‘s Maul Geschäft. Aber danke für das Angebot!“ benutzen.
zu hauen...
Njoltis bekommt diesen Schlag auch mei- [christian dodel] 9.
stens ab, doch bleibt er dann auch nicht Du schreibst Abenteuer
friedlich. Im Gegenteil. Sollte er sich ange- für Fanpro
griffen fühlen, so zückt er immer gleich
seine schwere Pistole. Es wäre ja nun nicht 10.
so, dass der Decker dadurch ein selbstmör- Deine Initialen sind SK.
derisches Verhalten an den Tag legt, aber
eine gewisse, unterbewusste Todessehnsucht [christian dodel]
ist schon vorhanden.
Seinen wenigen Freunden gegenüber ist

24
ALTE BEKANNTE, NEUE FEINDE
- EINE ASTRA 19 KURZGESCHICHTE -
13.September 2696 Crain direkt ums Herz. Er konnte diese Frau hatte. Und Katha hatte er jetzt betrogen.
„Gibt es auch einen Mr. Gonzales?“ Crain nicht leiden sehen. Zumindest kam ihm das immer so vor.
schwitzte. Diese Frau machte ihn wahnsin- „Aber, Mrs. Gonzales, er ist jetzt ein Neben sich sah er, wie die dunkle Schön-
nig, wie sie in ihrem Sessel saß und ihn Engel!“ Dies war der Trost, den er ihr geben heit mit dem Namen Gonzales dabei war,
über den Rand ihres flachen Cocktailglases konnte. ihr Kleid wieder anzuziehen. Sie rauchte mit
anschaute. Ihr weiser, breitkrempiger Hut Sie nippte an ihrem Glas und spielte Zigarettenhalter und spitzen Fingern. Und
verwehrte dem Kerzenlicht den Zugang zu gedankenverloren mit ihrer Zunge an der Crain hatte wieder zugenommen. Minde-
ihrem Gesicht, so dass ihre Augen wie zwei Olive herum, die in ihrem Coctail schwamm. stens ein Kilo, wie er mittendrin festgestellt
kleine wasserblaue Scheinwerfer aus dem Wäre Crain kein Profi gewesen, hätte er hatte. Da war es dann vorbeigewesen mit
Schatten blickten. jetzt angefangen zu sabbern. So begann er dem Spaß...
„Nein“, antwortete sie und ihre Stimme nur, zu schwitzen. „So, Mr. Crain!“ Ihre Stimme klang kalt.
klang wie geschmolzenes Gold, das über „Ich gehe davon aus, mein lieber Havok. „Nachdem wir das hinter uns gebracht
Crains Verstand lief und ihn zu ersticken Ich gehe davon aus. Schließlich mache ich hätten, kommen wir zum Geschäftlichen!“
drohte. „Es gab ihn.“ nur Engel. Allerdings ist er ein Engel mit Ein- Sie hatte auf der Fensterbank Platz genom-
Sie nahm einen tiefen Zug von ihrer schussloch zwischen den Augen. Aber das men und verwehrte Crain den Blick auf
süßlich riechenden Zigarette und blies den werden sie da oben schon irgendwie chir- die Skyline. Der Blick lohnte sich trotzdem.
Rauch sanft durch ihre gespitzten Lippen urgisch gelöst haben!“ Schweigen, während Man war nicht oft im 356. Stock in Down-
zur Decke. „Er ist jetzt ein Engel!“ sie die Olive verspeiste. Dann, ganz neben- town. Und der verwehrende Ausblick war
Der Zigarettenrauch hing über ihr, und bei: „So, mein Lieber, ich werde ihnen nun auch ganz nett. Und irgendwie hatte sie es
Crain konnte den Heiligenschein sehen, das Haus zeigen, dann das Schlafzimmer geschafft, einen neuen Drink in der Hand
den die Qualmwolke um ihren Kopf gelegt und dann kommen wir irgendwann zum zu halten. Crain legte die Zeitung weg und
hatte. Diese Frau verwirrte ihn total. Er Geschäftlichen.“ drehte sich zu ihr hin. Das Bett war zu
brachte in ihrer Gegenwart fast keinen Das Schweigen, das nun auf ihre Worte weich!
zusammenhängenden Satz heraus und es folgte, drückte Crain an einer unangeneh- „Also Mr. Crain, ich habe sie kommen
hätte ihn nicht gewundert, wenn er in den men Stelle. Der Kopfgeldjäger ließ sein lassen...“ O ja, das hatte sie! Aber der Spaß
nächsten Minuten zu einem sabbernden Idi- Whiskeyglas langsam sinken. Die dunkelhäu- an diesem besonderen Kommen war spä-
oten geworden wäre. Diese Frau war eine tige Menschin hatte sich inzwischen erho- testens weg gewesen, als er seinen neu
Aphrodite, eine Göttin der Schönheit, ein ben. Crain konnte durch den Schlitz in entstehenden Rettungsring bemerkt hatte.
Kind, aus dem Schaum der Meeres geboren. ihrem Kleid ihre langen Beine sehen. Verdammt noch mal auch! Der Elf mochte
Sie war Nektar für seine Seele und Ambro- „Ach ja, und Crain! Ich liege oben! Und es nicht, wenn er Fett ansetzte. Das konnte
sius für sein Herz, sie war... wenn sie nicht alles falsch machen, werden er sich nicht leisten. Er war doch kein Ork.
Crain ertappte sich beim Abschweifen. sie meinen verstorbenen Mann auch so Und wie war er eigentlich hierher gekom-
Das konnte ungesund werden, denn wer schnell nicht kennen lernen!“ men. Ach ja! Sein Informant und Freund
sich zu tief fallen ließ, konnte dabei leicht Immer nachdem Crain Sex gehabt hatte, Papa Jo hatte ihn angesprochen, dass eine
zerschellen. Woran auch immer! Der Elf las er sich die neuen Deathball-Liga-Daten Lady ihn sehen wolle. Diese Lady hatte
räusperte sich und seine Stimme klang wie durch. Es hatte Zeiten gegeben, in denen sich dann als schwarze Limousine entpuppt,
die eines kleinen Jungen, der bei etwas er die Tabellen auswendig gekonnt hatte. die auf ihn wartete, um ihn zu eben
Peinlichem ertappt worden war: „Natür- Aber das war auch schon fast zwei Jahre jenem Appartement in Downtown, dem
lich. Bestimmt ist er das. Ein Engel.“ her. Katha war seitdem tot und Crain hatte Luxusviertel der Makropole zu bringen.
Dann schwieg er. Der Kopfgeldjäger die Lust an der Lust verloren. Nun lag er auf Warum fuhren eigentlich alle mächtigen
konnte den Anflug eines Lächelns sehen, dem Rücken und stellte entsetzt fest, dass Leute schwarze Limousinen? War irgend-
das ihn aus dem Schatten ihres schokola- seine Lieblingsmannschaft abgestiegen war. wie auffällig, so unauffällig zu sein. Egal,
denbraunen Gesichtes zuwinkte. „Sicher!“ Das machte ihm Sorgen. diese Limousinen waren verdammt beschis-
Ihre Stimme klang so sanft, und trotzdem Deathball war ein Unterhaltungspiel, in sen crass. Crain war einiges gewöhnt. Mini-
hallte sie wie Glockenschläge millionenfach dem je nach Spielverlauf, Gegner und Spiels- bar und so war ja Standard in jeder besseren
im Kopf des Elfen nach. Crain nickte wieder. zenario eine Mannschaft versuchen musste, ‚Auftraggeberlimousine‘. Leider war in regel-
Mehr gab es nicht zu tun für ihn. Sie einen oder mehrere Bälle in eines der Tore mäßigen Abständen der Whiskey oder so
lächelte, und ein Hauch von Spott lag um einer gegnerischen Mannschaft zu bekom- vergiftet, aber das hinderte den Elfen nie,
ihre Züge. men. Soweit die Regeln, alles andere war sich zu bedienen. Und in dieser Limousine
„Er starb so früh. Welche eine Tragödie!“ eine Mischung aus Spaß, Geschrei und hatte es Luftmassagedüsen gegeben. Die
Ein leichter Seufzer drang über ihre wunder- Blut. Crain hatte Deathball einmal wirklich Wahnsinnsspielzeuge, wie der Kopfgeldjä-
voll geschwungenen Lippen und legte sich gemocht, aber nur, weil Katha es gemocht ger herausgefunden hatte. Blockierte man

25
nämlich die Ansaugedüsen im Inneren, so Ihre Antwort kam prompt: „Er heißt Und Micèl Sterin, den obengenannte sen-
starb der Motor ab. Baufehler, aber enorm Walter Manning!“ timentale Memmen als Crains besten Freund
unterhaltsam. Zum Glück hatte der orkische Crain fiel zum Glück weich aufs Bett. bezeichnet hätten, war an einer Blutvergif-
Fahrer nicht mitbekommen, warum sein Crain wurde andauernd verarscht. Nicht tung gestorben, die er sich beim Werfen
teurer Wagen alle hundert Meter den von irgendeinem lebendigen Wesen. Nein! einer Handgranate zugezogen hatte. Nein,
Geist aufgab. Aber nach drei Kilometern war Das Problem hätte er auf ziemlich unsen- eigentlich war er nicht direkt an dieser Blut-
Crain der Spaß sowieso langweilig gewor- sible, aber effektive Art und Weise aus der vergiftung gestorben. Er wurde gerade im
den. Das integrierte Holovisionsgerät hatte Welt geschoss... geschafft. Nebezimmer behandelt, als urplötzlich das
auch nichts gebracht und all die anderen Nein, es war das Schicksal, dass beschlos- Notstromagregat der Klinik in die Luft flog.
lustigen Kleinigkeiten waren deaktiviert sen hatte, sich ein Hobby namens Havok Große Explosion, aber zum Glück gab es
gewesen. Also hatte Crain die Minibar aus- Crain zuzulegen. Und irgendwie gefiel dem nur einen Toten und zwei Leichtverletzte.
giebig inspiziert. Er lebte noch, also war Schicksal ihr Hobby. Es bedachte den Elfen Aber diese Todesfälle waren nur ein klei-
nichts vergiftet gewesen. Aber er war etwas mit immer neuen Überraschungen. Er hatte ner Teil des großen Schicksalplans. Auch so
enttäuscht gewesen. Nur das alltägliche Pech? Ganz im Gegenteil. Seine Schnürsen- im Leben wurde er ausreichend verarscht.
Zeug in der Bar. Gin, Whiskey, Korn, Rum... kel gingen sogar statistisch gesehen seltener Man sah es in den kleinen Dingen im Leben.
Alles sehr teuer, aber leider ebenso lang- auf, als die anderer Leute. Seine Waffen Crain hatte Pech mit seinen Mitarbeitern. Er
weilig. Er hatte noch nie in einem Auto hatten überdurchschnittlich selten Ladehem- hatte Pech mit seinen Kunden! Er hatte Pech
mitfahren dürfen, in dem ihm etwas Ein- mungen und auch sonst ging es Crain ganz mit seinen Opfern...
fallsreicheres angeboten wurde, wie zum gut. Pech war einfach das falsche Wort. Ach ja, genau da war das Thema auch
Beispiel... Apfelkuchen mit Zimtsahne. Crain Weltenhumor traf es am besten. Allerdings schon wieder! Sein Opfer: Herbert Man-
liebte Apfelkuchen mit Zimtsahne. Er... die Form von Humor, die nur ein Univer- ning!
„Haben sie alles mitbekommen, Mr. sum lustig finden kann - oder natürlich ein Crain saß wieder auf der Rückbank der
Crain?“ Ihre Stimme schnitt durch seine völlig Unbeteiligter. Limousine mit dem Luftmassagestrahl. Das
Gedanken. „Äh...!“, war das einzig Sinn- Das Schicksal verarschte Crain stückchen- Dachfenster hatte er geöffnet und blies den
volle, das er erwidern konnte. weise. Es zeigte sich in vielen Facetten. Rauch seiner Zigarette in den stahlschwar-
„Sagen sie mal, woran denken sie eigent- Zum Beispiel das Phänomen, das der Elf zen Nachthimmel. Herbert Manning! Crain
lich gerade?“ Ihr Stimme schnitt ein bißchen selber ‚Sympathiesuizied‘ nannte. Klang gut, dachte an den Namen mit dem selben
schärfer. war es aber nicht, zumindest nur für völlig Gefühl, wie eine Pestbeule an hartnäckige
„Apfelkuchen mit Zimtsahne!“, kam seine Unbeteiligte. Jeder, aber wirklich jeder, Seife denkt. Wobei der Vergleich hinkte.
prompte und ehrliche Antwort. Sie den er zu lieben gelernt hatte, starb über Manning gegenüber war der Elf nur Sei-
seufzte. kurz oder lang unnatürlich. Damit waren fenschaum. Sie hatten sich schon kennen
„Crain, sie lassen sich zu leicht ablenken! nicht solche natürlichen Todesursachen wie gelernt. Oh verdammt beschissener Tag!
Ich dachte, sie sind ein Profi?“ Ihre Stimme ‚Erschießen‘ oder so gemeint. Gut, zugege- Herbert Manning! Crain dachte wohl eher
hatte den leicht spöttischen, zornigen Unter- ben, Crain hatte sein Herz bisher nur drei- an diesen Namen, wie eine Pestbeule an ein
ton von vorher, der Crain verriet, dass er mal vergeben, aber es kam häufig vor, dass Sandstrahlgebläse...
auf dem besten Wege war, ihren Exmann er eine Person ganz gut ausstehen konnte. Ja, das passte! Verdammt beschissener
kennen zulernen. Wahrscheinlich auch mit Manche sentimentale Memmem würden es Umstand!
mittelschweren bis gravierenden chirurgi- vielleicht Freundschaft nennen, was Crain Crain begann, die Minibar nochmals zu
schen Problemen in Jenseits. Der Elf richtete empfand. Crain war keine Memme, also inspizieren. Man hatte sie nach seiner letz-
sich im Bett halb auf. hatte er auch keine Freunde. ten intensiven Inspektion wieder aufgefüllt.
„Ich bin hungrig, Lady! Das ist alles.“ Es waren immer groteske Tode. Crains Wenigstens etwas.
Crain schob die Bettdecke beiseite. Mutter war zum Beispiel gestorben, als sie Er hatte ein paar Anrufe getätigt und war
„Also, wie heißt der Mann, den sie sich eine Kanne heißen Tee über das Key- jetzt schlauer. Seine Füße hatte er auf den
suchen?“ Er klang beiläufig. Und sie war board ihres Computers goss. Kurzschluss anderen Stuhl gelegt. Sein Handy lag erwar-
überrascht. Ein Punkt für den Kopfgeldjä- mit anschließender Stromübertragung auf tungsvoll vor ihm auf dem Tisch, neben der
ger, der bereits aufgestanden war, und sich Körper, der zum Tode führte, so stand es Flasche Whiskey, dem halbvollen Glas und
anzog. im Polizeibericht. Die Versicherung hatte seinen Waffen, die er gerade mal wieder
„Welcher Mann?“ Überraschung hatte nicht mal gezahlt, da eine solche Todes- geputzt hatte. Crain rauchte. Crain trank.
ihren spöttisch, zornigen Unterton abge- ursache bei dem heutigen Isolierungsstand Und Crain dachte nach. Seine Informanten
löst. einer Standarttastatur gar nicht möglich sei. hatten ihm einiges mitgeteilt. Er wusste jetzt,
Crain hupfte auf und ab, während er Dumm! Dumm! wo, wann und wie er Herbert Manning
seine Hose anzog. Schlechte Angewohnheit, Cains große Liebe Katha war vor zwei finden konnte. Es war nicht leicht gewe-
aber nicht so schlecht, als dass man sie sich Jahren offiziell mit mehreren Messerstichen sen, aber er hatte die Adresse eines Büro-
hätte abgewöhnen müssen. im Brustbereich aus dem Fenster gefallen, baus herausgefunden, in dem an diesem
„Hören sie, Lady. Sie haben mir gerade aber eben nur offiziell. Crain wusste bis Abend eine Konzernparty stattfinden sollte.
erzählt, ich soll ihnen einen Menschen im heute nicht, was vorgefallen war. Tot war Ein Konzern gab für seine niederen Mitar-
Westend suchen. Wie heißt dieser Mann?“ sie auf jeden Fall... beiter, die in einem B2 Viertel arbeiteten,

26
eine kleine Party mit etwas zu trinken, weg ignoriert und die nächsten zwei Dro- „Danke! Schönen Abend noch!“, und stand
einem Buffet und einer Tanzkapelle. Und hungen ebenfalls. Nachdem Crain den Elfen mitten in der Party.
Herbert Manning war auch da. Sein Name überzeugt hatte, dass sein Name wenigstens Es war ein großer Saal, vielleicht 100 auf
war auf der Gästelisten zu finden gewesen. auf der Gästeliste stand bzw. eine Person 100 Meter im Quadrat und etwa 5 Meter
Das herauszufinden, hatte Crain einiges an mit dem Namen Ronald Schmitt, dessen hoch. Ein paar Stützsäulen aus Beton stan-
Geld gekostet. Seinen eigenen Namen dann ID Crain zufällig besaß, war der Türste- den scheinbar wahllos herum. Der Boden
auch noch auf dieser Liste stehen zu sehen, herelf schon kompromissbereiter gewesen. war mit rotem Teppich ausgelegt, die Decke
war ebenfalls nicht billig gewesen. Aber Und der Troll hatte Nase gebohrt. Das war mit Plastikparkett geschmückt, aus dem
seine Hackerin kannte er schon ziemlich konnten alle Trolle recht gut, wie Crain Sprinklerköpfe ragten. Zwei Seiten des Saales
lange, so dass er einen Sonderpreis bekom- wusste. Nachdem Crain dann seine „Hören bestanden aus einer Glasfront, die den Blick
men hatte. Naja, ging alles auf Gonzales sie, guter Mann, da drinnen ist eine Frau, auf das nächtliche Westend freigaben. In der
Spesenrechnung. die ich sehr schätze, die ich heute Abend Nacht war dieses Viertel auf eine besondere,
Was Crain beschäftige, war der Umstand, küssen möchte, dann mit ihr viele kleine aber seltsame Art und Weise schön, fand
dass Herbert Manning seinen Namen nicht Elfenkinder machen, um vielleicht den Rest Crain. Aber das hatte nichts zu bedeuten.
gewechselt hatte. Seit ihrem letzten Treffen, meines Lebens mit ihr zu verbringen. Also Crains Geschmack war stellenweise etwas
bei dem Crain sehr unglücklich weggekom- seinen sie kein herzloser Humanoid und eigentümlich.
men war, waren inzwischen vier Monate lassen sie mich in dieses verdammt beschis- Im Saal befanden sich etwa 200 Perso-
vergangen, aber der Kopfgeldjäger erin- sene Gebäude“-Nummer abgezogen und nen, hauptsächlich Menschen, aber auch
nerte sich noch ziemlich genau an jede Klei- dabei mit einem Geldschein beträchtlicher ein paar Angehörige der neuen Rassen. Auf
nigkeit. Wertung gewedelt hatte, fand er sich end- einer Bühne spielte ein kleines Orchester
Aber er wollte sich nicht daran erinnern. lich in einem Aufzug nach oben wieder. bekannte Stücke aus dem New Jazz Bereich,
Die Party sollte um acht Uhr beginnen, Aber zuvor mußte er diese „Verzeihung Sir, eine sehr attraktive Elfin sang. Wäre Crain
aber Crain hielt es nicht für ratsam, vor haben sie Waffen bei sich“-Geschichte über nicht dienstlich hier gewesen, und hätte eine
zehn Uhr dort aufzutauchen. Gute Parties sich ergehen zu lassen. Crain hatte, wie Person mit dem Namen Katha niemals exi-
fingen immer erst zwei Stunden später an. immer in so einer Situation, sein strahlen- stiert, so hätte er die Sängerin näher unter
Also rauchte er noch eine, und dachte des Lächeln aufblitzen lassen und sich bereit die Lupe genommen.
nach, wie er den Job am cleversten durch- zu machen für den Satz, den er in diesem So suchten seine Augen jemand anders.
ziehen konnte. Zusammenhang immer anbrachte, als ihm Ein Hilfskellner mit einem Tablett irgend-
Vor der Tür des Bürogebäudes standen dieser blöde Elf in besonders gekonnt humo- was kam an Crain vorbei, der die Hand aus-
zwei Türstehen. Eine Packung Muskeln in ristischer Weise mit genau eben dem Spruch streckte und sich ein Glas angelte. Hm. Sekt
Form eines Trolls und eine Packung Gehirn zurückkam, den eigentlich Crain anbringen Royal! Ganz trinkbar! Crain bewegte sich
in Gestalt eines Elfen. Beide auf ihre Art wollte, und den Kopfgeldjäger dabei zuvor- durch die Menge der tanzenden Paare ohne
bewaffnet. Crain hatte sich geduscht, rasiert, kommend lächelnd durch dieTüre winkte: jemanden anzustoßen.
soweit das bei einem Elfen nötig war und „Ha! Ha! Es wäre sowieso egal ob sie Er wich aus ohne dabei beschäftigt aus-
saubere Unterwäsche angezogen. Er trug welche hätten. Denn Waffen bringen nie- zusehen. Dann stand er an der Glasfront.
seine Ausgehuniform: Stiefel, Armeehose, manden um, aber sie vielleicht! Ha!Ha!“ Apropos Glas. Seines war leer, aber der
Hemd, Hut und einen sauberen, da gerade Ja, das könnte passieren! Crain hatte gelä- nächste Kellner war schon in seine Reich-
erst gewaschenen Trenchcoat. Es war der chelt, und für den Fall, dass er sich unter weite geraten.
beige. Der schwarze, sein Lieblingstrench- Umständen doch noch den Weg aus dem Da stand er. Ein paar Schritte von Crain
coat, war beim Waschen eingegangen. Gebäude mit seinen beiden im Gürtel stek- entfernt, der Mann, der sich dem Elfen
Kunstbaumwolle in der 60-Grad Heißluft- kenden Magnums freischießen mußte, hatte unter dem Namen Herbert Manning ins
wäsche konnte eigentlich nicht eingehen, er sich das Gesicht des Elfen gemerkt. Rein Gehirn eingebrannt hatte. Nicht zu groß,
aber das Universum hatte es lustig gefun- aus niederen Gefühlen heraus! nicht zu dick, nicht zu auffällig, nicht zu
den. Ha! Ha! Die Aufzugtüren schlossen sich und außer normal, nicht zu ungefährlich! Er unterhielt
Crain nicht! Crain fand an diesem Abend einem Menschen Mitte Zwanzig war er sich mit einer überschminkten Endvierzige-
nicht viel lustig. Schon gar nicht, dass ihn allein im Aufzug. Der Mensch war Program- rin, die gackernd lachte. Dann sah er Crain.
der Türsteherelf nicht ohne weiteres reinlas- mierer, wie ein kleines Namensschild auf Crain sah ihn. Und schon zum zweiten Mal
sen wollte. seiner Brust verriet. Crain trug kein Namens- an diesem Tag begann er zu schwitzen.
„Sir, Verzeihung, könnte ich ihre persön- schild! Das machte ihn in den Augen des Crain nickte Manning zu, Manning lächelte
liche Einladung sehen?“ So hatte das Pro- Menschen zu einem anredewürdigen Indi- zurück. Die beiden hatten sich fixiert und
blem angefangen. Crain hatte das Bedürfnis viduum. Der Mann spukte beim Reden und starrten sich an. Natürlich verlor Crain. Er
unterdrückt, dem Türsteherelf in seine zuvor Crains Fluchtweg war durch die Aufzugska- blinzelte ziemlich früh.
kommnede Visage zu schießen und war bine beschränkt. Der Mann spukte immer Die Endvierzigerin verließ Manning, um
ganz peinlich berührt gewesen, diese Einla- weit. Und Crain nickte wieder. Der Mann woanders gackernd zu lachen. Manning lud
dung vergessen zu haben. Was dann folgte, sprach und spuckte. Und Crain nickte sto- Crain mit einer weit ausholenden Handbe-
war schon fast entwürdigend. Der Türsteher isch. Und dann öffneten sich die Aufzugs- wegung zu sich ein. Und Crain kam dieser
hatte den ersten Bestechungsversuch glatt- kabinen. Crain nickte noch Mal, sagte: Einladung nach. Dann stand er vor Man-

27
ning. Manning nicht. Und war auch nicht sehr „Hören sie, Manning! Ich bin nicht beson-
Er sah gut aus. Nicht so schwach und erpicht darauf. ders scharf darauf, hier zu sein, aber ich soll
kränklich wie vor vier Monaten, als er „Hören sie, Manning“, Crains Stimme ihnen das hier geben!“ Mit diesen Worten
aus dem Fenster gefallen war. Crain sah klang rauh, aber nicht vom Alkohol, „Ich überreichte der Kopfgeldjäger Manning den
schwach und krank aus. Er wartete, dass bin mal ausnahmsweise nicht da, um sie zu Briefumschlag, den ihm Gonzales mitgege-
sein Gegenüber das Gespräch eröffnete. Der töten!“ ben hatte.
hob erwartungsvoll die Augenbraue: „Mr. „Stimmt!“, stellte Manning fest. Crain Manning zog ihn sich kurz unter der Nase
Crain! Was für eine Überraschung!“ hätte ihn auch gar nicht wirklich umbringen hindurch, schnupperte ein wenig und legte
Die Stimme Mannings klang so, als ob können. Warum genau, wusste der Elf nicht. dann den Kopf schief: „Hm... Maria!“
er einen alten Bekannten begrüßte. Das Er hatte es zwar noch nicht so richtig ver- Dann öffnete er den Brief, nahm ein Blatt
stimmte ja auch fast irgendwie. Derjenige, sucht, aber bei ihrem letzten Treffen hatte Papier heraus. Während er die Nachricht
der den Namen Manning trug, kannte Crain Manning erstaunliche Fähigkeiten gezeigt. darauf las, rieb er sich mit Daumen und Zei-
in der Tat überraschend, nein, beängstigend Wobei erstaunlich nicht genau das treffende gefinger das Kinn. Dann ließ er das Blatt
gut, wie der Elf fand. Er hingegen kannte Wort war. sinken und seufzte: „Maria...!“
In seiner rechten Hand hielt er auf einmal
eine Waffe. Und Crains Haut bitzelte. Sämt-
liche Haarwurzeln schienen zu springen. Er
zuckte zusammen, dann war wieder alles
wie zuvor.
„Sie haben mich verfehlt!“ stellte Crain
fest.
Manning schüttelte mit dem Kopf. „Falsch,
mein Lieber. Ich habe ganz genau das getrof-
fen, was ich wollte!“ In seiner Hand hielt
er die Waffe nun so, dass Crain sie sehen
konnte und nicht bedroht wurde. Der Kopf-
geldjäger erkannte in der Waffe einen EMP-
Schocker, ein Gerät, das Impulse aussendete,
die alle elektrischen Geräte lahm legte.
„Damit, mein lieber Crain, habe ich den
Peilsender lahmgelegt, der unter ihrer Haut
am Nacken steckt. Scheint ihnen jemand
implantiert zu haben. Ich hoffe, sie sind
noch original und haben nicht allzu viel
Bionik in sich. Das täte mir ungeheuer leid.
Übrigens...“ Manning schaute auf seine Uhr:
„Wenn sie sich beeilen, schaffen sie es noch,
in Deckung zu kommen, bevor die Rakete
einschlägt!“
Er zeigte mit seinem Daumen in Richtung
Fensterfront, während in seinem Gesicht
ein liebenswürdiges Lächeln entstand, dass
ungefähr dem eines Panzerfahrers entsprach,
der an den bevorstehenden Zusammenprall
mit einem Fahrradfahrer dachte.
Crain war in dieser Metapher eine Fliege,
die zwischen Fahrrad und Panzer geriet. Er
starrte eine Sekunde verblüfft, dann regi-
strierte sein Verstand das Wort Rakete und
der Elf sprang.
Keinen Moment zu früh.
In Zeitlupe durchbrach ein langer, schma-
ler Gegenstand die Fensterfront und sandte
einen Hagel aus Glassplitter aus. Dann
schwebte er für den Bruchteil eine Sekunde
im Raum, bevor er detonierte. Crain lag

28
hinter dem Buffet, aber die Hitze der Explo- Dutzend von Gonzales Leuten stand neben erfüllte ihn mit einem Hauch perverser
sion erwischte ihn trotzdem. Seine Schilde ihm. Crain hätte so gerne eine geraucht, Befriedigung. Die beiden Türsteher lebten
und der schwere Metalltisch des Buffets aber es regnete immer noch. Gonzales sah nicht mehr. Der Troll war an einer Über-
bewahrten ihn vor größerem Schaden. sich suchend um. Dann wandte sie sich dosis Beschuss gestorben, aber den Türste-
Weniger Glück hatten die anderen Besu- einem etwa zwei Meter großen Menschen herelf hatte ein armlanger Glassplitter, der
cher. Aber die meisten hatten nicht einmal zu, der so etwas wie der Anführer ihre bei der Explosion der Plasmarakete aus dem
Zeit zu schreien, bevor der Plasmanebel sie Leute zu sein schien: Fenster des Festsaales gebrochen war, ein
oder wichtige Teile von ihnen verdampfte. „Hardy, hast du irgendwelche Reste von großes Loch in den Schädel genagelt. Groß
Es klang wie ein großartiges Schmatzen. ihm entdeckt?“ Hardy schüttelte den Kopf genug für jede Seele, die einen Fluchtweg
Dann war erst mal eine Sekunde Stille, und zuckte mit den Achseln: „Irgendwie suchte.
bevor die Überlebenden das Schreien der entkommen...!“ Crain war nass und blutig. Die Sitze der
Verstorbenen nachholten. Crain hielt seinen Diese Worte schwebten einige Sekunden Limousine waren es jetzt auch. Und er
Kopf unten. Er hörte Schüsse vom Aufzug im Raum und Crain ließ sie sich auf der stank. Das merkte er an dem pikierten
her. Das Schreien verstärkte sich. Ein halber Zunge zergehen. Diese Worte schienen auf Gesicht Jimmys.
Körper fiel neben dem Kopfgeldjäger über Gonzales Lippen bitter zu schmecken und „Du stinkst, Crain!“ Der Kopfgeldjäger
den Buffettisch, die andere Hälfte spritze das mochte der Elf. nickte.
hinterher. Alles auf Crains frischgereinigten „Ungünstig“, war der einzige Kommen- „Du stinks wie eine Ratte, Crain!“ Jimmy
Mantel. Und dann war wieder mal Stille. tar, der ihre Lippen verließ. Sie sah einfach schien etwas gegen Crain zu haben, auf
Crain hob den Kopf. Eineinhalb Augen starr- hinreißend aus. einer persönlichen Ebene. Aber Crain nickte
ten ihn an. Die Augen gehörten zu einem „So, mein lieber Crain! Sie werden nun wieder nur. das hatte er vorhin im Aufzug
Kopf, der an dem halben Körper von vorhin meinen Exmann kennen lernen müssen. zur genüge geübt.
hing. Der Unterleib fehlte bzw. hatte sich Krotzo und Jimmy werden sie jetzt ins Auto „Crain, du stinkst wie eine erbärmliche
über Crains Mantel verteilt. nehmen und sie irgendwo... entsorgen. Hm, Ratte, die gleich sterben wird. Und bevor
Crain fand das unappetitlich und irgend- schade eigentlich, obwohl sie im Bett nicht du sterben wirst, werde ich dir noch erzäh-
wie unangenehm. Aber im Vergleich zu so der Bringer waren. Aber dieser kurze Akt len, was ich mit dem Schwein mache, das
dem kalten Lauf der Schrotflinte, die er im reichte aus, um ihnen meinen kleinen Chip meinen Bruder abgeknallt hat!“ Jimmys
Nacken spürte, war das alles um ihn herum zu implantieren. Eigentlich doch ein nett Hand schnellte nach vorne und versetzte
und auf ihm drauf eine Lappalie. durchdachter Mord, oder? Nur leider ging Crain einen heftigen Schlag ins Gesicht.
„Steh auf!“ knurrte die zu der Schrot- er schief. War aber nicht ihre Schuld! Leben Seine Lippe platzte auf.
flinte gehörende Stimme. Crain gehorchte sie wohl, Mr Crain!“ „Erinnerst du dich an meinen kleinen
der Stimme. Die Sprinkleranlage gehorchte Sie wandte sich zur Tür. Ihre Leibwächter Bruder, du stinkende Ratte?“
ihren elektronischen Instinkten. Es begann reihten sich hinter ihr ein. Kurz vor der Auf- „Darf ich eine rauchen?“, fragte Crain,
von oben nass zu werden. zugstüre wandte sie sich nochmals um: „Ach, während er sich die schmerzende Lippe
„Tja, Crain! Das hätte anders laufen Mr. Crain, eine Frage noch, bitte. Woran hielt. Jimmy nickte. Er ließ die Scheibe, die
sollen. Hätte Manning nicht den Raketen- haben sie bei unserem kleinen Amüsement Fahrer und Passagier trennte, hochfahren.
leitchip in ihrem Hals entdeckt, wäre er gedacht? Meine früheren Liebhaber berich- Sie war verspiegelt, so dass Crain zwar den
jetzt tot und sie müssten auch nicht mehr teten mir, sie hätten Visionen gehabt!“ Ork, aber nicht umgekehrt sehen konnte.
leiden!“ Ihre Stimme klang immer noch wie Crain hob den Kopf und begegnete dem Jimmy lächelte grimmig, und begann Crain
geschmolzenes Gold und Crain empfand sie kalten Blick der Frau: „Gedacht? An Fett.“ zu beschimpfen. Zwischendurch erfuhr der
auch so: verdammt heiß und somit schmerz- Dann kündigte sich der Aufzug mit einem Kopfgeldjäger noch etwas über Jimmys klei-
haft. Mrs. Gonzales stand vor ihm in den leisen Klingeln an, die Türen öffneten sich nen Bruder, den er angeblich auf dem
total zerstörten Saal. Die Plasmarakete hatte und Gonzales verschwand aus Crain Blick. Gewissen haben sollte. Möglich war‘s. Crain
ganze Arbeit geleistet. Da, wo vor weinigen Blieben nur noch die beiden Schläger, die erinnerte sich nicht mehr so genau an jeden
Minuten noch gefeiert worden war, ritt nun Crain zwischen sich nahmen und ihn zur seiner Kunden. Aber er genoss jeden Zug
der Tod und sammelte die unsterblichen Feuertreppe drängten. seiner Zigarette.
Reste derjenigen ein, die ihr Spiel gegen Es war die bereits vertraute Limousine, „... bist du ein erbärmliches, stinkendes
ihn verloren hatten. Es waren mehrere Dut- in der er nun saß. Krotzko war der Ork. Schwein, Crain!“ Jimmy hatte sich in Rage
zend Personen gewesen, die der Rakete und Er fuhr. Jimmy saß mit gezogener Laserpi- geredet. Er schrie, brüllte, tobte. Der Ork
dem anschließenden Killerkommando nicht stole, Modell Necron, auf dem Sitz neben am Steuer merkte nichts davon. „Schalli-
mehr rechtzeitig entgangen waren. Zumin- dem Kopfgeldjäger und hatte ihn schwei- soliert“, dachte der Kopfgeldjäger. Dann
dest ließen all die Körperteile, das Blut und gend fixiert. Jimmy war ein blöder Elf, wie wandte er sich um. „ Ja, du hast recht,
der Geruch darauf schließen. Und was Crain Crain fand. Von der Feuertreppe hatten Jimmy!“ Cains Stimme klang recht traurig!
noch ekliger fand, abgesehen von Gonzales sie ihn durch eine Seitengasse direkt zum „Ich sterbe in ein paar Minuten und ich
selbst, war seine Lage. Haupteingang gebracht, vor dem die unauf- werde stinken wie ein Schwein. Und viel-
Er war irgendwie in der Falle, irgend- fällig auffällige Limousine auf sie wartete. leicht habe ich deinen Bruder erschossen,
wie... Crain hatte nur Zeit gehabt, eine kurzen aber ich hätte ihm noch einen letzten Willen
Er war zwar unverletzt, aber ein knappes Blick um sich zu werfen. Und was er sah, erfüllt. Und du, du bist auch kein solches

29
Schwein wie ich und wirst mir doch sicher In der Passagierkabine roch es nach ver- ein Schwert durch fauligen Weichkäse und
auch einen letzten Willen erfüllen?“ Crain branntem Schnitzel... traf den Auspuff. Eine kleinere Explosion
sah den anderen Elfen mit Hundeblick an. Crain schluckte, dann steckte er seinen erschütterte da Heck des Wagens. Dann
Es schien zu wirken. Finger in die Luftstrahlmassageansauge- kündeten mehrere kleine Detonationen im
„Was willst du, Ratte?“ düse. Inneren des Wages davon, dass der Impuls
„Duft des Lebens! Er steckt in meiner Der Motor starb erwartungsgemäß ab. der Zerstörung zur Front des Wagens wan-
Brusttasche. Ein Parfüm, wenn du es genau Mehrere erfolglose Neustartversuche später derte.
wissen willst. Man kann es aber auch trin- kam sie auf dem Seitenstreifen zum Stehen. Einen Atemzug später explodierte der
ken, wenn man es gut genug verdünnt. Der Ork stieg aus, ging um den Wagen Motor. Die schwere Motorhaube wurde in
Schmeckt am besten mit Whiskey!“ herum und öffnete die Motorhaube. Crain die Luft geschleudert und der Wagen hin
Jimmy verstand den Wink. Er hob die wartete eine Sekunde. Dann öffnete er und hergerissen, als der Brennstab explo-
Necron und sah zu, wie Crain die Minibar ebenfalls die Tür und verließ den Wagen. dierte. Was mit Krotzko geschah, konnte
öffnete. Apfelkuchen mit Zimtsahne... Eine leichte Rauchfahne folgte ihm aus der Crain nicht ausmachen. Es flogen zu viele
Whiskey. Crain nahm die Flasche heraus Kabine. Sie waren irgendwo in einem zerfal- Teile herum.
und öffnete sie. Dann klemmte er sich die lenen und weitgehend unbewohnten Vier- Dann holte er aus, warf die Necron in
Zigarette zwischen die Lippen und nahm tel zum Stehen gekommen. Crain sah sich die Flammen und lief los. Er hatte sein
einen Flachmann aus seiner Jackentasche. um. Außer kaputten Häusern sah er nichts Handy in der Kneipe gelassen, ebenso seine
Alles so langsam, dass Jimmy sich nicht von Interesse. Der Ork stand, tief über den gesamte Ausrüstung und seine Kreditkarten.
bedroht fühlte. Die Whiskeyflasche zwi- Motor gebeugt, als ob er seine Nase förm- Es würde schwer werden, in diese Gegend
schen den Beinen entnahm er der Minibar lich in den Motor drückte. Das brachte überhaupt eine funktionierende Telephon-
ein Bierglas, in das er den Flachmann ent- Crain auf eine kleinere Idee. Er ging zum zelle zu finden. Aber eine zu finden, die
leerte und kräftig mit Whiskey aufgoss. Kofferraum. Irgendwo röhrte der Highway noch mit Münzen funktionierte, war eine
Sofort roch es intensiv nach Alkohol. Crain und machte genug Lärm, dass Crain unbe- echte Herausforderung.
hob das Glas gegen das Licht und betrach- merkt auf das Dach der Limousine klettern Crain lief los.
tete die Farbe. Whiskeygolden! Er nahm konnte. Da stand er nun auf der Fahrer- Irgendwo in der Makropole hielt eine
einen Zug von seiner Zigarette, so dass diese kabine, vor sich die hochgeklappte und sehr gut aussehende Frau ein Handy an die
hell aufglühte. Jimmy wirkte unruhig. von einer Hydraulikfeder gehaltene Motor- Ohren:
„Du bist eine Alkoholikerratte, Crain!“ haube aus gepanzertem Stahl, unter der „Walter?“ Ihre Stimme hallte für einen
Der Kopfgeldjäger nickte. Dann ließ er der Ork den Grund für ihr Stehenbleiben Augenblick in der Leitung. Die Stimme eines
den leeren Flachmann fallen. Jimmy ließ suchte. etwa fünfzigjährigen Menschen antwortete:
sich ablenken. Nur eine Sekunde, aber das Der Elf sprang. Er hatte sich nicht „Ja, Maria!“
genügte Crain. Mit einem kräftigen Schwung getäuscht. Die Hydraulikfeder gab unter der „Nein!“ Das war alles und Walter ver-
entleerte der Kopfgeldjäger sein Glaß über Wucht seines Aufpralls nach und klappte stand.
seinen Bewacher. Dann ließ er die Ziga- nach unten. Mehrere Kilo Stahl nagelten „Warum dieses Mal?“ Walter klang nicht
rettenkippe folgen. Und es funktionierte. den Ork auf den Motorblock. verärgert, nur belustigt
Jimmy stand sofort im Flammen. Er benö- Für eine Sekunde stand Crain bewegungs- „Er hat den Köder nicht geschluckt!“ Sie
tigte eine halbe Sekunde, um festzustellen, los auf der Motorhaube. Der Ork zuckte. hob ihr Cocktailglas an den Mund und
was seine Augenbrauen verbrannt hatte. Der Motor war sehr heiß. Dann sprang der trank einen Schluck.
Dann erreichten die Flammen seine Augen. Elf herunter, ging zur Fahrertüre und öff- „Und der Köder?“
Er schrie. Der Ork am Steuer reagierte nete sie. Ein kurzer Blick verreit ihm, dass „Weiß nicht! Hab‘ befohlen, ihn zu töten,
nicht. es dort nichts Interessantes zu holen gäbe. aber es wird ihm schon irgendwie gelun-
Wahrhaft schallisoliert, stellte Crain fest, Außerdem verriet ihm sein Instinkt, dass er gen sein, zu entkommen!“ Sie stellte das
während er sich unter seinem feuchten Gonzales auch so irgendwann mal wieder Glas weg und nahm die Olive zwischen ihre
Mantel vor den Flammen schütze. treffen würde. Aber zuerst müsste er Man- Lippen.
Jimmy schrie fast eine halbe Minute, aber ning suchen. „Gut“, sage Walter. „Noch wird er uns
nichts geschah. Crain stellte seine Sinne auf Krotzko begann zu fluchen und zu nicht gefährlich. Aber Manning muss weg!“
Durchzug und nahm einen tiefen Zug aus schreien. Aber Crain lief los. Nach knapp drei „Ich weiß, mein Lieber!“ Sie schluckte die
der Whiskeyflasche. Dutzend Meter blieb er stehen und lauschte Olive. „Ich weiß auch schon wie! Crain wird
Als es wieder ruhig geworden war, zog der Beschimpfungskanonade des Orks. Ein uns dabei helfen!“
sich der Elf den Mantel aus und warf ihn seltsam verträumtes Lächeln begann die „Ich freue mich!“ Walter legte auf.
über den Haufen zuckender Kohle auf dem Mundwinkel des Elfens zu umspielen. Er „Ich auch!“ Gonzales Stimme klang so
Nebensitz. Dann hob er die Necron auf. stellte seine Necron auf ‚Konzentrierten leise, dass nur sie es hören konnte.
Ihm schauderte. Der Griff der Waffe war Schuss‘ ein und zielte auf den Auspuff des „Auf bald, Mister Crain!“
wärmer, als dass es durch Körperwärme Wagens. Crain kannte diese Limousinen Dann leerte sie ihr Glas.
hervorgerufen hätte sein könne. Die Laser- nicht nur von innen. Sie hatten alle ihre
pistole hatte im Feuer gelegen. Das hätte Schwachstellen. [christoph maser]
dumm ausgehen können. Der Laserimpuls schnitt durch die Luft wie

30
ABENTEUER

DIE SCHLUCHT VON SHOVINWAIL


- EIN SZENARIO FÜR FANTASY-SYSTEME -
Das folgende englische Abenteuer wurde men und innerhalb einiger weniger Monate vinwail gebracht, um dort gefoltert und
ursprünglich für AD&D geschrieben und enstanden sieben Zellen, eine Folterkam- früher oder später getötet zu werden. Das
wurde dann an die d20-Regeln angepasst. mer, ein Waffenraum und Quartiere für die eigentliche Ziel Stahlzopfs war es natürlich,
Wir haben bei der Übersetzung ins Deut- Bewohner der Schlucht. den einen Gnom zu finden, dem er den
sche aber eine etwas freiere Form gewählt, Nach der Fertigstellung des Verlieses Verlust seines Armes zu verdanken hatte.
damit das Abenteuer als Szenario für nahezu schickte Stahlzopf seine Männer immer Und dieses Ziel sollte eines Tages erreicht
jede beliebige Fantasy-Kampagne verwen- wieder auf „die Jagd“. Die Zwerge durch- werden.
det werden kann. Im Abenteuer werden streiften dabei in Gruppen von 25 bis 30 Als die Jagdgruppe in der Schlucht ankam,
dennoch immer wieder Orte aus den Ver- Leuten die Tiefen auf der Suche nach Dun- wurde Stahlzopf von seinem Hauptmann
gessenen Reichen erwähnt, die der jeweilige kelgnomen. Sobald einer gefangen werden Barbaik informiert. Sofort stürmte er los
Spielleiter entsprechend an seine Bedürf- konnte wurde er zur Schlucht von Sho- und erschlug den Gnom auf brutalste Art
nisse anpassen muss.

LAGE:
Die Schlucht von Shovinwail liegt zwi-
schen dem kleinen Dorf Soubar und der
Stadt Baldurs Tor in den Vergessenen Rei-
chen. Die Schlucht liegt etwa eine Meile
tief unter der Oberfläche. Der schnellste
Weg dorthin dürfte über Ch‘Chitl (siehe
„Das Unterreich - Ein Handbuch von Drizzt
Do‘Urden“) führen, aber es ist immerhin
noch fast 250 Meilen entfernt. Einige der
Illithiden in Ch‘Chitl haben die Fähigkeit,
sich zu der Schlucht von Shovinwail zu
teleportieren, werden dies aber selten tun.
Immerhin gilt die Schlucht als verfluchter
Ort. Und er birgt auf den ersten Blick nichts
für die Illithiden Wertvolles.

GESCHICHTE:
Die Schlucht von Shovinwail hat Ihren
Ursprung als Minenbasis einer kleinen
Gruppe von Duergar Zwergen. Nach ein
paar Jahrzehnten gab die Gegend keine wei-
teren Schätze mehr frei, doch die Zwerge
formten die Spalte weiter nach ihren Vor-
stellungen. Als die Arbeiten nahezu beendet
waren, traf eine Gruppe von Dunkelgnomen
auf die Duergar. Da sie den Zwergen hoff-
nungslos in der Anzahl unterlegen waren,
konnten nur zwei der Gnome dem auf das
Zusammentreffen folgenden Kampf entflie-
hen. Während des kurzen Kampfes jedoch
verlor einer der Zwerge, ein gewisser chao-
tisch böser Ghorn Stahlzopf, seinen linken
Arm durch einen der fliehenden Gnome. In
seinem Zorn befahl er den anderen Zwer-
gen, aus der Schlucht ein Verlies zu schaffen.
Die Arbeiten wurden schnell aufgenom-

31
ABENTEUER
und Weise. Doch der Tod kam zu schnell DIE CHARAKTERE: Hohlraum unter dem Erdboden hat nach-
und befriedigte den Zwerg nicht. Also wies Wie kommen die Charaktere jetzt in die gegeben und die Charaktere verschluckt. Ihr
er seine Priester an, den Gnom wiederzube- Schlucht? Am wahrscheinlichsten ist dies einziger Ausweg führt durch einen Gang,
leben, nur um ihn erneut zu töten. Dieses natürlich per Zufall bei einer Reise durch die der sie zur Schlucht führt.
grausame Spiel wiederholte sich ein ums Unterirdischen Reiche. Die Helden könnten Möglich ist auch, dass ein Priester eines
andere Mal, doch die Dauer der Folter bis aber auch am Tageslicht unterwegs zu einer guten Ordens die dunklen Energien in der
der erlösende Tod eintraf wurde immer neuen Wirkungsstätte sein, als sich plötz- Schlucht spürt und die Charaktere an diesen
länger. Eines Tages jedoch war der Körper lich der Boden unter ihnen bewegt, nach- Ort schickt, damit sie ihn durch heiliges
des Gnoms verschwunden und niemand gibt und sie alle in die Tiefe reisst. Ein Wasser bereinigen. Ihre Aufgabe wäre dann,
konnte sich dies erklären. In seiner Wut
erschlug Stahlzopf drei seiner Männer bevor
er ruhiggestellt werden konnte.
Drei Tage nach diesem Vorfall wurde
Stahlzopf tot in seiner Schlafkammer aufge-
funden. Die Haut des Zwergenführers war
schwarz verfärbt und verfault, seine inne-
ren Organe waren zerstört und seine Augen
fehlten. Beim Anblick ihres Führers brachen
die Zwerge in Panik aus und verliesen die
Schlucht.
Niemand außer den drei höchsten Duer-
gar Priestern war damals klar, dass sich der
Gnom wohl in einen Diinfirel (Din-fer-el),
eine besondere Art von Untoten, verwan-
delt haben musste. Vor jenem Tag hörte
der Gnom auf den Namen Shovin, doch
danach hörte er auf niemanden mehr.

STATUS QUO:
Über 130 Jahre sind seit dem ins Land
gegangen und der untote Körper Shovins
irrt noch immer auf der Suche nach fri-
schem Fleisch durch die Schlucht von Sho-
vinwail. Kürzlich kam eine Gruppe von
Tiefenzwergen an diesen verfluchten Ort
und entdeckte den Diinfirel. Zwar war die
Flucht nicht einfach, aber sie konnten in
ihre Heimat zurückkehren und ihren Priester
über die Sache informieren. Dieser denkt,
den Untoten durch ein magisches Ritual
wieder zum Leben erwecken zu können.
Zur gleichen Zeit plant in Ch‘Chitl der
Illithide Ilserv (siehe „Das Unterreich - Ein
Handbuch von Drizzt Do‘Urden“) eben-
falls, der Schlucht einen Besuch abzustat-
ten. Während seiner Zeit an der Oberfläche
kam er einst durch die Schlucht hindurch.
Und später las er so manchen Geist eines
Wanderers in der Dunkelheit, der ebenfalls
durch die Schlucht gereist war. So erfuhr
er von Shovin. Er informierte Aulagol,
den Soothoon von dem Diinfirel. Da auch
Aulagol untot ist, denkt er, Shovin für
seine eigenen düsteren Pläne verwenden zu
können.

32
ABENTEUER
den Diinfirel zu vernichten, was den Plänen wäre sie eben erst poliert worden. In der ten nächtigten. Bei ihrem Aufbruch haben
der Tiefengnome und des Soothoons im Wand führt ein Loch von etwa 50 mal 60 sie nahezu alle Wertgegenstände mit sich
Wege stehen könnte. Zentimeter aus dem Raum hinaus. Über den genommen und die wenigen verbleibenden
Helden klebt an der Decke eine Schleim- Schätze wurden vor langer Zeit entwendet.

D K IE ARTEN : bestie, die wohl für die tote Kreatur ver-


antwortlich ist. Der Diinfirel weiß um die
Der südliche Ausgang wird durch ein her-
abgelassenes Fallgitter versperrt. Der Schlüs-
1. In diesem Gebiet befinden sich drei Schleimbestie und vermeidet es diese Zelle sel zum Öffnungsmechanismus kann in den
Zellen im westlichen Teil, die alle ungefähr zu betreten, da seine Spezialfertigkeiten ihr privaten Räumen von Stahlzopf gefunden
die gleiche Größ0e haben. Verrostete Ketten nichts anhaben können. werden. Anderenfalls ist ein sehr anstren-
hängen von den Wänden und ein paar Ske- 5. Ein paar verstreute Pergamentstücke gender Kraftakt fällig.
lette von kleinen Humanoiden (Tiefengno- liegen zusammen mit den Überresten seit 6. Eine lange Brücke überquert hier die
men) liegen herum. Auf dem Boden der langem toter Nagetiere auf einigen einfa- gesamte Breite der Schlucht. Sie ist etwa
Zelle C liegt der verrottende Körper eines chen Pritschen. Dies war die Unterkunft 15 Meter lang und 2 Meter an den Enden
Ogers, dessen Fleisch größtenteils bereits der Duergar, in der sie auf ihren Stohmat- breit, aber in der Mitte ist sie einen knappen
verwest ist. In dieser Zelle wurde einst Meter schmal. Zum Bau wurden die Kappen
Shovin wieder und wieder getötet. Der von Riesenpilzen verwendet, die mit ein-
untote Tiefengnom kehrt sehr häufig in fachen Hanfseilen verbunden wurden. Dies
diese Zelle zurück. Ein Tisch aus Stein und mag früher eine sehr stabile Sache gewesen
fünf verwitterte Holzstühle stehen an der sein, doch die vielen Jahre haben der Brücke
Ostwand. Zudem befindet sich in dieser nicht gerade gut getan. Sie hängt leicht schief
Wand noch eine Geheimtür, die in die Fol- und kann höchstens mit einem Gewicht
terkammer führt. von 100 Kilogramm belastet werden. Für
2. Dies ist die Folterkammer, doch nur jedes weitere Kilo besteht eine kummula-
noch wenige Gegenstände sind hier intakt. tive Chance von 5% dass die Brücke in zwei
Shovin hat in all den Jahren schlimm gewü- Teile zerrissen wird. Zudem sind die Pilz-
tet und weder die Streckbank noch die Fuß- köpfe sehr schwammig und rutschig, so dass
und Daumenschrauben noch das Kohlen- eine Geschicklichkeitsprobe für jeden fällig
becken hat seinen Zorn heil überstanden. ist, der sie überqueren möchte.
Im Schutt des Kohlenbeckens kann man 7. Alte und rostige Waffen sind in diesem
einen seltsam gekrümmten Dolche finden, Raum an Haken in der Wand oder in Waf-
dessen Griff wie ein geflochtener Zopf aus- fenständern zu finden. Unter den wertlosen,
sieht. Dies ist der Dolch von Stahlzopf. Eine da nahezu unbrauchbaren, Waffen befin-
Treppe führt von hier tiefer hinab. den sich Dolche, Kampfäxte, Handarmbrü-
3. Eine natürliche Steinbrücke verbindet ste und Speere. Eine kleine Handaxt sticht
die eine Seite der Schlucht mit der anderen. aber aus dem Haufen heraus, denn sie ist
Auf der Oberseite wurde sie durch Werk- nicht verrostet und von sehr feiner Ferti-
zeuge und ständige Benutzung glatt geschlif- gung. Der Griff der Waffe ist mit Amethyst-
fen. Unter der Brücke reicht die Schlucht und Saphirsplittern verziert, die Klinge
noch über 100 Meter hinab, bis sie sich so mit einem kleinen schwarzen Onyx verse-
stark verjüngt hat, dass nur noch Platz für hen. Die Waffe ist magisch geschützt und
einen klaren und kalten Flusslauf bleibt. Die kann nur von dem Haken an der Wand
Brücke kann ohne Probleme überwunden genommen werden, wenn man selbst einen
werden. Etwa 30 Meter über ihr befindet schwarzen Onyx am Körper (sei es als Amu-
sich die mit Stalagtiten überzogene Decke. lett oder als Ring) trägt. Ansonsten entfah-
4. Hier finden sich weitere vier Zellen, ren grelle Blitze aus den Edelsteinsplittern
die jenen aus Gebiet 1) stark ähnlich sehen. und verursachen mittleren Schaden. Die
In Zelle c könnte ein Skelett die Aufmerk- Waffe ist zudem magisch und erhöht die
samkeit der Spieler erregen: Es hat ungefähr Geschicklichkeit seines Trägers (nach Wahl
die Größe eines kleinen Hundes, sieht aber des Spielleiters).
nicht wie ein solcher aus. Vier Beine sind Eine Treppe führt hoch in die privaten
an jeder Seite des Brustkorbs zu erkennen. Räume von Stahlzopf. In der südwestlichen
Etwas abseits des Skeletts ist ein größerer Ecke des Raumes führt eine Geheimtür in
Totenschädel eines Tieres mit sehr scharfen einen schmalen Kamin, der von den Zwer-
Zähnen zu entdecken. Dazwischen finden gen als Fluchtunnel verwendet wurde. Er
sich mehrere kleinere Gegenstände wie ist so eng, dass ein Mensch kaum hindurch-
Haarspangen, Kupfermünzen oder eine passt (evtl. Geschicklichkeitsprobe). An den
kleine Waschschüssel, die hell glänzt, als Innenwänden befinden sich Steigeisen, die

33
ABENTEUER
das Hinabklettern erleichtern sollen. Der sichtlich vergessen hätte. Auch diese Tür unfähig oder sie tot sind. Diese Sucht nach
Kamin führt in Raum 9 der Schlucht. führt in einen leeren Raum. In der süd- Rache ist die größte Schwäche von Stahl-
westlichen Ecke des Raumes gelangt man zopf.
schließlich durch eine Geheimtür in einen
langen und schmalen Gang, der direkt hin-
unter zum Boden der Schlucht führt. Hier
DIINFIREL
kann der Spielleiter nach Belieben Gefah- Untoter, immun gegen Beeinflussung,
ren, weitere Gänge oder Schätze derer, die Gifte, Schlaf, Paralyse und Krankheiten. Ist
von der Brücke gefallen sind, plazieren. Der von kritischen Treffern und Energieentzug-
Schalter, um die Tür zu öffnen ist sehr gut in nicht betroffen.
die Wand eingearbeitet und nur schwer zu
entdecken. Der Gang ist so schmal, dass grö- ERSCHEINUNG:
ßere Wesen als Menschen nicht hindurch- Das Aussehen eines Diinfirel ist oftmals
passen würden. sehr blutig und abstoßend - die Haut ist
dunkelblau bis schwarz und hängt in Fetzen

G S
HORN TAHLZOPF
vom Körper, die Eingeweide und Knochen
sind durch unzählige eiternde Wunden sicht-
8. Dies ist das private Schlafgemach Männlicher Duergar, Krieger bar. Die Fingernägel und Zähne der Diin-
von Stahlzopf. Ein kaum mehr als solches Stärke (sehr hoch), Geschicklichkeit firel sind unnatürlich lang und scharf. Diese
erkennbares Bett steht an der südlichen (hoch), Konstitution (sehr hoch), Intelligenz Zombies entstehen durch das wiederholte
Wand, während vor der östlichen Wand (durchschnittlich), Weisheit (durchschnitt- Töten und Wiederbeleben einer Kreatur.
ein Schreibtisch aus Stein steht. Neben den lich), Charisma (durchschnittlich) Diinfirel können nur kaum verständliche
Bett liegt Stahlzopfs magische zwergische Laute von sich geben.
Streitaxt ‚Gnomenklinge‘. Auf dem Schreib- AUSRÜSTUNG:
tisch ist eine komplette Karte der Schlucht 2 magische Dolche, magische zwergische KAMPF:
mit allen Geheimtüren zu finden. In dem Kriegsaxt ‚Gnomenklinge‘, Schriftrolle mit Diinfirel greifen bevorzugt aus dem Hin-
Bett aber liegt das Skelett des Zwergen- Karte der Schlucht, Kletterausrüstung, Wetz- terhalt an. Sollte dies nicht möglich sein,
anführers. Kommt jemand näher als einen stein, Werkzeug zum Waffenschmieden, so versuchen sie in einem Sturmangriff den
Meter an das Skelett heran, so beginnt es Werkzeug zum Rüstungsschmieden, Werk- Hals ihres Opfers mit ihren langen Finger-
für etwa 30 Sekunden grell und laut zu zeug zum Schleifen von Edelsteinen, Magi- nägeln zu zerreißen.
schreien und zerfällt dann zu Staub. Es sche Brustplattenrüstung
ist nicht Untot, sondern wurde als Alarm- BERÜHRUNG DER VERWE-
anlage von Aulagol dem Soothoon miss- AUSSEHEN: SUNG:
braucht. Er wird das Geräusch selbst im Stahlzopf ist ein mächtiger Zwerg mit Jene, die von einem Diinfirel getroffen
entferntesten Winkel des Unterreichs ver- langen stahlfarbenen Haaren und einem werden, fangen sich unter Umstände die
nehmen und sich möglichst rasch in die grauen Bart. Letzteren trägt er in einem Dunkle Verwesung ein, eine sehr anstek-
Kammer teleportieren. Er hat das Skelett einzigen langen und dicken Zopf, der ihm kende Krankheit. Ein Rettungswurf gegen
mit diesem Zauber belegt, weil er der Hoff- hinab bis zum Bauchnabel reicht. Sein Kopf Zähigkeit (oder ein entsprechender Wurf)
nung war, dass der Diinfirel zu diesem Raum ist kahlgeschoren, bis auf zwei weitere dickeist fällig, um der Ansteckung zu entgehen.
zurückkehrt. In den letzten Monaten aber Zöpfe, die ihm über die Schultern herunter- Anderenfalls verwandelt sich die Haut des
war alles still. Um so mehr freut sich der hängen. Jeder der drei Zöpfe wird am unte- Infizierten innerhalb von 5 Minuten in eine
Soothoon darauf, nun den Zombie gefan- ren Ende durch eine Stahlspange mit dem violette Kraterlandschaft (pro Minute ein
gennehmen zu können. Innerhalb von zwei Abbild eines Totenkopfes zusammengehal- leichter Schadenswurf). Nach 10 Minuten
Minuten wird er in der Kammer bei den ten. beginnt sich das Fleisch von den Knochen zu
Charakteren auftauchen. lösen (pro Minute ein schwerer Schadens-
9. Dieser Raum ist komplett leer, aber ANMERKUNGEN: wurf). Die Krankheit kann durch Heilmagie
es führen zwei Türen durch die westliche Stahlzopf ist ein rauher und grausamer geheilt werden, dennoch bleiben Narben
Wand aus ihm hinaus. Die nördliche Tür ist Zwerg. Er kümmert sich um nichts als sich zurück und der Charakter verliert perma-
durch kleine vergiftete Nadel gesichert. Der selbst und würde seine Männer in den nent einen Punkt Konstitution.
Charakter muss eine Probe gegen Zähigkeit Tod schicken, ohne auch nur eine Sekunde
ablegen, wenn er die Tür öffnen möchte. zu zögern. Im Kampf ist Stahlzopf ein VORKOMMEN:
Das Gift wirkt wie Arsen (Werte im Spiel- gefährlicher Gegner. Nachdem er seinen Diinfirel verweilen oft in der Nähe des
leiterhandbuch). Die Tür führt in einen Arm verloren hatte, trainierte er mit seiner Ortes, an dem sie den Tod fanden. Dort
weiteren leeren Raum. Die südliche Türe Kampfaxt, um diese auch einhändig benut- suchen sie nach ihrem Mörder, um sich end-
ist verschlossen, aber nicht durch eine Falle zen zu können. Alle Gnome, auf die er lich rächen zu können.
gesichert. Der Schlüssel steckt allerdings trifft, wird er ohne zu zögern angreifen und [morgan grover]
noch im Schloss, so als ob ihn jemand unab- so lange bearbeiten, bis entweder er kampf- [übersetzung tommy heinig]

34
TECHNO GEBRABBLE
- EIN SATZBAUGENERATOR FÜR SCI-FI KAMPAGNEN -
EINLEITUNG sant, 4-Extraordinär, 5-Phantastisch, 6-Ener-
STANDARDSATZ 5:
Jeder Spielleiter, der schon mal eine Kam- vierend Wie nicht anders zu erwarten, kommt
pagne in den unendlichen Weiten des Welt- B: 1-biologisches, 2-physikalisches, 3-che- bald der Funkspruch: „Mayday. (-A-), wir
raums gespielt hat kennt dieses Problem: misches, 4-geologisches, 5-astronomisches, werden von aggressiven (-B-) (-C-)! (-D-)“
Es fallen eine absolut keine genretypischen 6-gastronomisches A: 1-Enterprise, 2-Voyager. 3-Orion, 4-Galac-
Dialoge, die so typisch für Serien wie C: 1-Phänomen, 2-Problem, 3-System, tica, 5-Millenium Falcon, 6-Mami
Star Trek sind. ein. Dabei braucht man 4-Objekt, 5-Artefakt, 6-Menü B: 1-Aliens, 2-Viren. 3-Gasen. 4-Bestien,
nur diesen Artikel und einen sechsseitigen D: 1-Spezies, 2-Natur; 3-Art, 4-Technologie,5-Strahlungawolken. 6-Dackeln
Würfel, um die passende Worte für die 5-Herkunft. 6-Gescbmacksrichtung C: 1-attackiert, 2-dezimiert, 3-umzingelt,
markierten Lücken auszuwählen. Heraus 4-befallen, 5-bombardiert, 6-angebettelt
kommen wahre Meisterwerke - universell
in jedem sci-fi Spiel zu verwenden!
S TANDARDSATZ 3: D: 1-Hilfe!, 2-holt uns raus!, 3-beamt uns
rauf, 4-Schickt Verstärkung!, 5-Zu spät!,
Er kommt zu dem Schluß: „Nach (-A-) 6-Meine schöne Hose!

STANDARDSATZ 1: meine ich, dass es sich um eine (-B-) (-C-)

Die Raumüberwachung ortet etwas: „Sir,


handelt!“
A: 1-eingehender Untersuchung, 2-gründli-
S
TANDARDSATZ 6:
ich habe einen (-A-) (-B-) auf dem (-C -)!“ cher Überlegung, 3-logischer Schlußfolge- Leider kann das Mutterschiff nichts
A: 1-energetischen, 2-paranormalen, rung, 4-nüchterner Betrachtung, 5-längerer machen, denn es gibt Probleme mit der
3-hochfrequenten, 4-hyperphysikalischen, Recherche, 6-ausgiebigem Kaffeetrinken Technik: „Wir können nicht (-A-), denn der
5-tachyonischen, 6-aromatischen (-B-) (-C-) ist (-D-).“
B: 1-Impuls, 2-Gasnebel, 3-Reflex, 4-Blip, B: 1-neuartige, 2-bösartige, 3-abartige, A: 1-beamen, 2-transitieren, 3-transmit-
5-Ausbruch, 6-Gorgonzola 4-andersartige, 5-fremdartige, 6-gummiar- tieren. 4-transportieren, 5-teteportieren,
C: 1-Monitor, 2-Scanner, 3-Radar, 4-Teles- tige 6-transpirieren
skop, 5-Langstreckensensor, 6-Baguette C: 1-Lebensform, 2-Entität, 3-Erscheinung, B: 1-nukleare, 2-energetische, 3-quantenme-
4-Zivilisation, 5-Aggregatio, 6-Currywurst chanische, 4-astrale, 5-positronische, 6-alko-
holisierte
C: 1-Feldleiter, 2-Emitter, 3-Induktor, 4-Kon-
verter 5-Computer; 6-Kontrolleur
D: 1-defekt, 2-blockiert, 3-offline, 4-gestört,
5-ausgefallen, 6-im Arsch

STANDARDSATZ 7:
Der Situationsretter vom Dienst (SRvD,
gehört auf den normalen Dienstplan jedes
vernünftigen Raumschiffs) schlägt vor. „Cap-
tain, wir müssen doch nur den (-A-) (-B-) an
Anwendungsbeispiel: Wenn man zuerst die (-C-) (-D-)-maschine (-E-)!“
eine 5, dann eine 1 und dann eine 2 wür- S TANDARDSATZ 4: A: 1-Astrogations-. 2-Warp-, 3-Heisenberg-,
felt, lautet der fertige Satz: ,Sir, ich habe 4-Flux-, 5-Schwarzschilt-, 6-Stupititäts-
einen tachyonischen Impuls auf dem Scan- Der Captain entscheidet: „Also gut, gehen B: 1-computer, 2-reaktor, 3-kompensator,
ner!“ Authentischer Jargon, nicht war? Was wir (-A-) und schicken (-B-) (-C-) runter!“. 4-komparator, 5-generator. 6-akzellerator
das eigentlich bedeuten soll? Ist doch so A: 1-in den Orbit, 2-näher ran, 3-in Beob- C: 1-vertikale, 2-horizontale, 3-diagonale,
was von egal! achtungsposition, 4-auf Positivspur, 5-auf 4-finale, 5-modulare, 6-anale
Kurs, 6-essen D: l-Antriebs, 2-Reserve, 3-Fusions, 4-Sub-

S TANDARDSATZ 2: B: 1-bewaffnete, 2-unbewaffnete, 3-wissen-


schafltiche, 4-geeignete, 5-diplomatische,
licht, 5-Parallel, 6-Wasch
E: 1-anpassen, 2-anschließen, 3-ankoppeln,
Der Wissenschaftsoffzier nimmt die Sache 6-hungrige 4-anbinden, 5-anschweißen, 6-annähen
unter die Lupe: „(-A-), es ist ein (-B-) (-C-) C: 1-Landemannschaften, 2-Shuttles,
einer uns völlig unbekannten (-D-)!“ 3-Außenteams, 4-Scouts, 5-Sicherheitsleute,
A: 1-Faszinierend, 2-Frappierend, 3-interes- 6-Idioten

35
STANDARDSATZ 8: B: 1-Fraktur, 2-Fissur, 3-Infektion, 4-Irrita- I: 1-wo, 2-wo, 3-wo, 4-wo, 5-wo, 6-braver
Der Captain ist natürlich begeistert und tion, 5-Disfunktion, 6-Koalition Hund
befielt: „Hervorragend, (-A-) - (-B-) (-C-) auf C: 1-proximalen, 2-ventralen, 3-distalen, J: 1-kein, 2-jeder, 3-kaum ein, 4-ein, 5-solch
die (-D-)(-E-)!“ 4-rektalen, 5-neuralen, 6-banalen ein, 6-mein
A: 1-Spock, 2-Wessley, 3-Data, 4-McGyver, D: 1-Abdomen, 2-Appendix, 3-Sternum, K: 1-Mensch, 2-Tier, 3-Mann, 4-Kind, 5-Ter-
5-Dr. Zarkov, 6-Lassie 4-Thorax, 5-Cerebrum, 6-Akkusativ raner, 6-Idiot
B: 1-maximale, 2-volle, 3-zusätzliche, 4-alle, L: 1-zuvor, 2-hinterher, 3-vorher, 4-dane-
ben, 5-darunter, 6-darauf
M: 1-gewesen ist, 2-hinwollte, 3-einschlief,
4-abgehauen ist, 5-sich langweilte, 6-rülp-
ste

Na, war doch ganz einfach! Wer nicht


glaubt, daß es auch Profis so machen, sollte
an Formulierungen folgender Art denken:
„Ab Position 3 schlafende Energie plus
Monitor“, „Objekt zeichnet auf Positiv-
spur“, „Die Tachyonen-Muster befinden sich
unbeschadet im Muster-Puffer“ oder „Vor-
dere Unterbrecherphalanx Feuer!“
Wie sonst, wenn nicht durch diese geniale
Methode, sollten derartige sprachliche Mei-
5-optimale, 6-schlafende stenwerke wohl zustande gekommen sein?
C: 1-Energie, 2-Leistung, 3-Schubkraft, S
TANDARDSATZ 11: Und das Schönste an dieser Methode ist,
4-Spannung, 5-Reserven, 6-Mannschaften Leider kommt jede Hilfe zu spät: „Er ist dass man sie beliebig weiter ausbauen kann.
D: 1-Frontal-, 2-Bug-, 3-Heck-, 4-Seiten-, (-A-) (-B-)!“ Ein gut vorbereiteter Spielleiter muss also
5-Hilfs-. 6-Kantinen- A: 1-tot, 2-verloren, 3-verschieden, 4-kaputt, nun nie wieder Angst vor peinlichen Situa-
E: 1-Deflektoren, 2-Disruptoren, 3-Moto- 5-abgenibbelt, 6-blau tionen haben, in denen er nicht deas richti-
ren, 4-Projektoren, 5-Rotoren, 6-Kipploren B: 1-Jim, 2-Jean-Luc, 3-Ben, 4-Kathy, 5-Perry, gen Techno Gebrabbel herausbringt.
6-Cheetah

STANDARDSATZ 9: [sven malasch]

Nach dem anschließenden Systemcheck


STANDARDSATZ 12:
meldet der Ingenieur „Roger, alle (-A-) (-B-) Aber das Leben geht weiter. Der Captain
(-C-) sind (-D-) (-E-).“ meint abschließend: „(-A-) (-B-) (-C-) (-D-)
A: 1-elektronischen, 2-mechanischen, (-E-) (-F-) (-G-) (-H-) (-I-) (-J-) (-K-) (-L-)
3-kybernetischen, 4-hydraulischen, 5-opti- (-M-)!“
schen, 6-attraktiven A: 1-Unsere, 2-Meine, 3-Eure, 4-Deine,
B: 1-Sub-, 2-Redundanz-, 3-Hyper-, 4-Para-, 5-Ihre, 6-Niemandes
5-Inter-, 6-Exclusiv- B: 1-laufende, 2-wichtige, 3-wissenschaft-
C: 1-System, 2-Komponenten, 3-Aggregate, liche, 4-schwere, 5-undankbare, 6-beschis-
4-Pozessoren, 5-Installationen, 6-Modera- sene
toren C: 1-Mission, 2-Aufgabe, 3-Anstrengung,
D: 1-definitiv, 2-momentan, 3-positiv, 4-pre- 4-Unternehmung, 5-Reise, 6-Misere
ventiv, 5-permanent, 6-penetrant D: 1-ist es, 2-wird sein, 3-kann sein, 4-sollte
E: 1-online, 2-aktiviert, 3-nominell, sein, 5-muß es sein, 6-darf nicht sein
4-stand-by, 5-operationell, 6-arrogant E: 1-weiterhin, 2-immer, 3-andauerend,
4-ununterbrochen, 5-unermüdlich, 6-halt-

STANDARDSATZ 10: los


F: 1-kühn, 2-mutig, 3-trotzig, 4-unerschrok-
Die Krise ist gemeistert, aber einen der ken, 5-kernig, 6-besoffen
Leute hat es erwischt. Der Doc meint: G: 1-dorthin, 2-dorthinaus, 3-dorthinauf,
„Ich diagnostiziere eine (-A-) (-B-) im (-C-) 4-dorthinüber, 5-dorthinab, 6-dortmundig
(-D-).“ H: 1-vorzudringen, 2-aufzustreben, 3-hin-
A: 1-neuronale, 2-maligne, 3-arterielle, zugehen, 4-fortzufahren, 5-herzukriechen,
4-toxische, 5-anämische, 6-pasteurisierte 6-abzukotzen

36
DIE SIRIUS KOLUMNE
- ÜBER DIE SYSTEME ASTRA UND QUEST -
Ja! Ja! Letztes Mal war die Kolumne sehr Glück und sein Überleben in den Sternen zu
schlecht! Tonnenweise Asche auf‘s Haupt, suchen.
solange es nicht meines ist! Wird, hoffent-
lich, nicht wieder vorkommen!
Er suchte und fandden Mars, den Plane-
ten, den wir nun als Heimat betrachten.
DIE GESCHICHTE
Wie letztes Mal (und vorletztes Mal auch Dank der Stabilisierung der kalten Fusion Hier sind einige Fakten und Anhalts-
schon) angekündigt, möchte ich dieses Mal und der damit verbundenen Revolution punkte, die aus den historischen Labo-
auf die alten Hintergründe von ASTRA der Technik lag der rote Planet, der dem ren ausgeliehen wurden. Eine solch
19 eingehen. Aber verlangt keine großen Paradies Erde gar nicht so unähnlich war, detaillierte Auflistung geschichtlicher
Erkenntnisse, denn die Geschichte der alten in greifbarer Nähe. Aber das lernt ihr in Daten ist viel-leicht 100 Personen auf
Tage sind reine Spekulationen. Und diese der Techniklektion. Wenden wir uns wieder dem ganzen Mars bekannt. Es handelt
Spekulationen möchte ich heute ein kleines unserer Vergangenheit zu. sich also nur zum besseren Verständ-
bisschen unters Volk bringen. Aber genug Raumschiffe wurden ausgesandt, die eine nis um Spielerwissen, niemals jedoch
des Proöms und direkt in das Thema: ganze Armee aus Technikern, Wissenschaft- um Charakterwissen.
Es ist lange her, meine Kinder! Länger als lern, Ärzten und Arbeitern auf die kalte
wir Menschen überhaupt denken können Oberfläche des Marses brachten. Und sie 1. DIE JAHRE EDENS
und länger als die Computer aufgezeichnet bauten auf dem Mars die erste Stadt und Unter diesem Begriff bezeichnet
haben, da lebte der Mensch auf einem Pla- nannten sie ASTRA 1, erster Stern des neuen man die Jahre, in denen die Men-
neten mit Namen Erde. Es war eine schöne Zeital-ters. Das erste Kapitel unserer neuen schen noch nicht auf dem Mars lebten.
Existenz. Glückliche Menschenkinder lebten Geschichte war aufgeschlagen und verlangte Etwa im Jahre 2100 nC gelang es Carl
unter einer natürlichen Atmosphäre, unter geschrieben zu werden. Newmann die kalte Fusion zu fixieren,
der es noch Sauerstoff und natürliche Ver- Und es gab viel zu schreiben. Die Ent- dank der es gelang, zu den Sternen
schmutzung gab und nicht all den Dreck, deckung des Astraniums, dieses energiehalti- zu fliegen, um den Problemen auf der
den man heutzutage atmen muss. Dieser ver- gen Metalls, brachte der jungen Zivilisation Erde zu entkommen. Auf dem Mars
heißungsvolle Planet namens Erde gehörte die nötige Energiepotenz, um all das zu angekommen, baute man sogenannte
dem Menschen ganz allein, der Krönung erschaffen, was ihr nun, Jahrtausende später, Marskolonien, die man Astras taufte.
der Schöpfung eines Gottes, der uns inzwi- genießen dürft! Diese Zeit nennt man
schen verlassen hat. Ich wünschte, ich wäre Gründerzeit, aber das wisst ihr sicherlich, 2. GRÜNDERJAHRE.
dabei gewesen. wenn ihr eure Sozialisations-Bildungs-Arbeit In diesen Gründerjahren boomte
Die Menschheit vermehrte sich und daheim erledigt habt. die Wissenschaft, die Atmosphäre des
machte sich die Schöpfung Untertan. Alle Alas, was sind die großen Errungenschaf- Mars wurde atembar, der Boden
lachten den ganzen Tag, ein Liter Trink- ten der Gründerväter? fruchtbar und der Planet erwärmte
wasser kostete noch fast nichts und es Richtig! Die Atmosphäre, der fruchtbare sich auf konstante 15°C. Wissenschaft
war erlaubt, das Licht brennen zu lassen, Boden, die Technikrevolution und der und Technik entwickelten sich rasant
ohne den zweifelsohne berechtigten Ärger Beweis, dass der Mensch die unbezwing- und noch war der Mensch der einzige
mit dem Energieministerium zu bekommen. bare Rasse des Universums ist! Gut gemacht, Humanoid auf dem Mars (Die neuen
Also Kinder, spart immer Energie, damit Junge! Aus dir wird noch einmal ein guter Rassen ‚entstanden‘ erst später!). Als
auch eure Kinder noch etwas zum Sehen Soldat werden! Insgesammt 26 ASTRAs dann nach mehreren Jahrhunderten
haben! wurden gebaut, unzählige Siedlungen und (!) der mehr oder weniger friedlichen
Aber ich schweife ab - Höret also weiter Agrarstationen entstanden, die Planeteno- Koexistenz der Makropolen die Pro-
und lauschet meinen Worten, die euch die berfläche wurde von einer Wüste in einen bleme und Differenzen zu groß
Wahrheit über das Vergangene bringen. Es blühenden Garten gewandelt! Für solch wurden, um weiter unter Kontrolle
war einfach ein Paradies. Und so nennt man etwas benötigt man keinen Gott. Der gehalten zu werden, beschoss Astra 1
diese glücklichen Jahrhunderte der Mensch- Mensch kann es auch alleine! Es war auf grob 2700 nC andere Astras und meh-
heit auch die „Jahre Edens“ jeden Fall wunderbar! Frieden, Wohlstand rere zentrale Siedlungen und strategi-
Doch ein rächender Engel schickte Plagen und Luxus für jederman. Und dann? Lana, sche Orte mit Atomraketen und löste
auf das Paradies in Form von Überbevölke- was kam nach der Gründerzeit? somit eine Kette von unzähligen Krie-
rung, Klimakatastrophen, Hungersnot und Falsch! Lern das! gen und Konflikten aus.
sozialem Elend. All dies und hundert andere Havok?
Gründe zwangen den Menschen irgend- Havok?
wann, das Paradies zu verlassen und sein Wo ist der eigentlich schon wieder?

37
Unentschuldigtes Fernbleiben von den Lek- sowieso nur sehr langsam und oberflächlich
tionseinheiten kann ich nicht dulden! Das voran, aber ihr habt ja alle eure Begleitsoft-
wird Konsequenzen haben! Typisch für eine ware daheim, wo ihr euer Wissen vertiefen
Metarasse! Aber das soll euch nicht beunru- könnt! 3.EPOCHE DER REZESSION
higen! Und denkt immer daran, was Carl New- Diese knapp 300 Jahre anhalten-
Also, nach der Gründerzeit kam die mann, der Vater der kalten Fusion sagte: den Kriege zerstörten große Teile des
Epoche der Rezession. Keiner weiß, warum, „Geschichte ist, was ihr daraus macht.“ fruchtbaren Landes, legten Städte und
aber es brach ein Krieg aus, nachdem die ... weitere Astras in Schutt und Asche,
Menschheit über ein Jahrhundert friedlich verstrahlten Gebiete und trugen dazu
zusammen gelebt hatte. Es gibt viele Pro- Dies war ein kleiner Ausschnitt aus einer bei, dass das heutige Outland so groß-
pagandastimmen, die euch Unsinn erzählen Geschichtsstunde. Und sie war genauso artig werden konnte, wie es jetzt und
werden und wollen, die eure jungen Köpfe informativ, wie jede dieser Stunden, egal heute ist. Aber dazu später mehr.
mit falschen Informationen verwirren und ob eine historische Holovisionsshow oder Die Epoche der Rezession war natür-
eure Herzen von der Treue zu ASTRA 19 eine Vorlesung an der Universität. Denn viel lich kein durchgehender Krieg! Es
abbringen wollen! Aber bleibt standhaft, ist wirklich nicht bekannt über die ältere gab immer wieder Jahre und sogar
meine Kinder, und lasst euch nichts einre- Geschichte des Marses. Die „Jahre Edens“, Jahrzehnte in denen die ausgeblute-
den! Niemand weiß, warum dieser erste der wie man die Zeit der Menschheit auf der ten Parteien ihre Wunden lecken mus-
vielen Kriege ausbrach, die den Mars für Erde nennt, sind ins Mytische verklärt wor- sten und somit zu Waffenstillständen
Jahrhunderte in ihre Klauen nahmen. den, ebenso wie die Gründerjahre. gezwungen waren.
Es regnete Feuer, hagelte Tod und Atom- Nach der Epoche der Rezession wurde Beendet wurde diese Epoche etwa
raketen zogen Bahnen über den neuen Aufbruch proklamiert, den man euphemi- um den Jahrtausendwechsel des 3.
Himmel! stisch „Zweites Eden“ nannte. Die Kriege Jahrtausends, als es einer Spezialein-
Milliarden Menschen holte sich der Schnit- hatten nur 9 der 26 Astras überlebt, die heit von Astra 19 gelang, in Astra
ter, unzähligen anderen brachte er Schlim- nun in kleine Allianzen und Gegenallianzen 1 einzudringen und die Luftabwehr
meres. Die neue Schöpfung des Menschen zerfielen. In diesem Zeitalter des „Zweiten komplett lahm zu legen. In dieser
verbrannte zu Staub und dieser Staub wurde Eden“ kristallisierten sich die neuen Ord- Nacht bombardierte Astra19 seinen
mehrere Jahrhunderte von immer neuen nungen heraus, die auch bis heute noch zu größten Feind Astra 1 mit allem, was
Kriegen weiter zermahlen und zerkaut. Ein spüren sind. Die „Alten Tage“ gingen nach noch in den Arsenalen verfügbar war
Krieg fraß den nächsten und dieser wie- dieser Epoche der Rezession zu Ende. und löschte es im wahrsten Sinne des
derum wurde von einem weiteren ver- Es folgten die „Jüngeren Tage“, auf die ich Wortes aus.
schlungen. Niemand weiß den Auslöser unter anderem beim nächsten Mal näher Dann war erst einmal Ruhe auf
dieser Kriege, niemand weiß, wie und eingehen will. Und zum Glück existieren dem Mars. Eine neue Zeit des Friedens
warum sie aufhörten, aber ihr könnt sicher aus diesen Tagen noch viele fundierte Auf- wurde eingeleitet, die man hoffnungs-
sein, liebe Kinder, dass ASTRA 19 an nichts zeichnungen, so dass ich euch in einem voll das zweite Eden nannte.
Schuld war! Wir würden doch so etwas Monat mehr Fakten und weniger schwam-
Böses nie machen. Lang lebe die Regie- mige Thesen und Zitate liefern kann. 4. ZWEITES EDEN
rung, Kinder, die euch Wohlstand, Glück Wir sind überein gekommen, QUEST in Doch die Hoffnung auf ein immer
und Zufriedenheit zusichert! Aber das lernt der nächsten Zeit mehr Aufmerksamkeit währendes Ende der Kriege und
ihr in der Verfassungslektion! zukommen zu lassen! Aber lasst euch über- ein neues Paradies waren hoffnungs-
Wo war ich doch noch gleich stehenge- raschen! Außerdem wird die Siriuskolumne, los. Die jüngeren Tage der Geschichte
blieben? so wie sie zur Zeit ist, nicht mehr weiter waren keinesfalls erfreulicher, hoff-
Ja genau! Danke Alas! Du bist wirklich ein existieren, da wir uns über ihre Wirksam- nungsvoller oder bunter. Nur sind
guter Junge! Ich werde dich vor der Schul- keit nicht ganz im Klaren sind. Erwartet mehr Fakten erhalten, so dass diese
behörde lobend erwähnen! Hat eigentlich sie also nicht mehr fest in jeder Ausgabe. knappen 500 Jahre relativ genau
schon jeder einen Platz für den freiwilligen Wir werden Euch einfach dann informie- rekonstruiert werden konnten, auch
militärischen Monat in den großen Ferien? ren, wenn wir wieder genügend Informatio- wenn die Zensur von Astra 19 immer
Dann ist ja gut! Lernt etwas! Nur so könnt nen zusammengetragen haben, um Euch zu und überall hart zugeschlagen hat!
ihr euch und eure Familien gegen die Feinde unterhalten und Euer Wissen zu mehren... Bleibt also immer die bohrende Frage,
unserer Makropole verteidigen! So long! Und behandelt eure Computer wieviel stimmt und wieviel Lüge der
Makros, nenne vier Feinde unseres mit Liebe, sonst hassen sie euch so, wie Machthaber ist!
Systems? - meiner mich! Aber das weiß nur die Geschichte
Ja gut! Das waren drei! Du hast die sub- selber!
versiven Elemente in unseren Straßen ver- [christoph maser]
gessen! Unser Havok Crain könnte zu solch [astra19@fagamo.de]
einem subversiven Element werden!-
Da gibt es nichts zu kichern!
Aber weiter! Wir kommen mit dem Stoff

38
Auch heute heiße ich euch auf das herz- TIPP: Die Crème fraîche auf die Fladen strei-
lichste ‚Willkommen‘ in meinem Kaffeehaus. Statt der Wahlnüsse kann man auch chen, dabei je einen 2 cm breiten Rand
Lasst euch heute verwöhnen mit delikaten Pekannüsse oder Rosinen und Mini-Mar- ringsum frei lassen. Die Aprikosen mit der
Leckereien. Egal ob ihr sie mit Kaffee, shmallows verwenden. Wenn man sich für Schnittfläche nach oben auf die Fladen ver-
Tee oder anderen von euch bevorzugten Rosinen und/oder Marshmallows entschei- teilen. Den Zimt mit dem Zucker mischen,
Getränken genießt, ihr werdet die einfach det sollte man aber nur 350g Zucker ver- die Fladen damit bestreuen, anschließend
zuzubereitenden Gebäckstücke aufs Beste wenden. im Ofen (unten) in 20-25 Minuten gold-
schätzen lernen. Egal ob für Gäste zube- braun backen.

APRIKOSEN-
reitet oder ob der Meister selbst genießen
möchte, die süßen und auch deftigeren Ver- TIPP:
führungen lohnen sich zu probieren.
FLADEN Festen oder auskristallisierten Honig
bekommt man wieder flüssig, wenn man

BROWNIES
Ergibt: 10 Stück ihn erwärmt. Wenn die Aprikosenfladen
Zubereitungszeit: 35 Minuten nicht süß genug sind kann man die Apriko-
Ergibt: 24 Stück + Ruhezeit: 30 Minuten senhälften mit erhitzter Aprikosenmarme-
Zubereitungszeit: 35 Minuten Backzeit: 20 Minuten lade bestreichen.
Backzeit: 40 Minuten
ZUTATEN:
ZUTATEN: 1⁄4 l lauwarme Milch KARTOFFEL-
120g Edelbitterschokolade,
gerieben oder fein gehackt
1 Würfel Hefe
1 El flüssiger Honig KUCHEN
200g Palmin 125g Magerquark Zubereitungszeit: 30 Minuten
500g Zucker 400g Mehl oder Weizenvollkornmehl Backzeit: 1 Stunde
5 Tropfen Vanillearoma 1 Priese Salz
3 Eier 100g weiche Butter ZUTATEN:
125g Mehl 1 1⁄2 kg Aprikosen 300g Pellkartoffeln
125g Walnüsse, fein gehackt 140g Crème fraiche 200g Mehl
1⁄2 Tl Zimt 1 Päckchen Backpulver
ZUBEREITUNG: 50g Zucker 40g weiche Butter
Den Backofen auf 180°C vorheizen, den 2 Eier
Backrost auf der mittleren Stufe einschieben. ZUBEREITUNG: 130g Zucker
Eine quadratische, feuerfeste Form (23cm x Die Hefe zerbröckeln und mit der Milch 1⁄2 Tl Salz
23 cm) leicht mit Palmin einfetten. und dem Honig verrühren. Den Quark 1⁄2 Tl Zimt
Die Schokolade und das Palmin im Was- und etwa 2 El von dem Mehl unterrühren 1⁄2 Tl abgeriebene Schale einer Zitrone
serbad schmelzen und glatt rühren. Beim und diesen Vorteig zugedeckt ca. 15 Minu- 40g Rosinen
Schmelzen der Schokolade darf kein Wasser ten gehen lassen. In der Zwischenzeit zwei Zum Bestreichen: 50g Butter, 2 El Zucker
zu der Schokolade geraten, da sie sonst Backbleche fetten.
klumpt. Zucker und Vanillearoma unterrüh- Den Vorteig mit dem restlichen Mehl, ZUBEREITUNG:
ren. Am besten nimmt man dazu ein elek- dem Salz und der Butter zu einem glatten, Die Kartoffeln pellen und auf einer Reibe
trisches Rührgerät, damit sich der Zucker elastischen Teig verarbeiten. Diesen mit fein reiben. Das Mehl und das Backpulver
auch wirklich gut verteilt und auflöst. Die einem Tuch abgedeckt ca. 15 Minuten gehen dazusieben. Die Butter, die Eier, den Zucker,
Eier hinzugeben und wieder glatt rühren. lassen, bis sich das Volumen mindestens um das Salz, den Zimt, die Zitronenschale hin-
Nach und nach das Mehl untermischen. Die ein Drittel vergrößert hat. Den Backofen zufügen und zu einem geschmeidigen Teig
Wahlnüsse unterheben. Den Teig in die vor- auf 190° vorheizen. In der Zwischenzeit verarbeiten. Die Rosinen unterheben. Den
bereitete Form geben und glatt streichen. die Aprikosen waschen, halbieren und ent- Backofen auf 180° vorheizen.
35-40 Minuten backen. Die Brownies sind steinen. Danach den Teig nochmals gründ- Eine Springform mit 26 cm Durchmesser
dann fertig, wenn an einem in die Mitte lich durchkneten und in 10 gleich große fetten und den Kartoffelteig hinein geben.
gesteckten Holzstäbchen beim wieder her- Stücke Teilen. Jedes Stück auf einer bemehl- Im Ofen (Mitte, Umluft 160°) etwa eine
ausziehen kein Teig mehr kleben bleibt. In ten Arbeitsfläche zu einem Kreis von etwa Stunde goldbraun backen. Den Kuchen kurz
der Form abkühlen lassen, dann in 24 recht- 15 cm Durchmesser ausrollen. Die Teigfla- in der Form abkühlen lassen und anschlie-
eckige Stücke schneiden. den auf den zwei Blechen verteilen. ßend auf ein Kuchengitter stürzen.

39
Die Butter in einem kleinen Topf zer- gen. Zitronenschale, Bittermandelöl, Man- Griffen zusammendrücken. Jede Waffel ca.
lassen und mit einem Backpinsel auf den deln und nach und nach das Mehl und 3 Minuten goldbraun backen, herausneh-
noch warmen Kuchen streichen. Anschlie- die Speisestärke unterrühren und zu einem men und auf einem Kuchengitter abkühlen
ßend den Kartoffelkuchen sofort mit dem glatten Teig verarbeiten. Die Mandelplätz- lassen. Sofort servieren.
Zucker bestreuen. chen zerbröseln und mit den Rosinen unter
den Teig heben. Das Kürbispüree löffelweise TIPP:
TIPP: unterrühren. Den Backofen auf 180° vorhei- Eine beliebte Kombination zu den Waf-
Wenn man die Pellkartoffeln am Vortag zen. feln sind frische Beeren, dazu eine Kugel
kocht sind sie bis man sie braucht nicht nur Die Eiweiße mit dem restlichen Zucker Vanilleeis, oder frische Schlagsahne.
abgekühlt, sondern haben auch eine Kon- steif schlagen. Eischnee unter den Teig

FRUCHTIGE
sistenz die man wirklich reiben, und nicht heben und das ganze in die vorbereitete
nur zermatschen kann. Der Kartoffelkuchen Form füllen. Die Pinienkerne und die Pista-
schmeckt sehr gut mit Schlagsahne serviert.
Mit unbehandelter, abgeriebener Zitronen-
zien darüber streuen. Im Ofen (unten,
Umluft 160°) in 40-45 Minuten goldbraun ERDNUSSKUGELN
oder Orangenschale kann Schlagsahne sehr Backe. Kurz abkühlen lassen, dann aus der Ergibt: 12 Stück
leicht aromatisiert werden. Form lösen.
ZUTATEN:

KÜRBISKUCHEN VOLLKORN-
200g gemischte Trockenfrüchte
1 El kernige Haferflocken
Zubereitungszeit: 1 Stunde
Backzeit: 45 Minuten WAFFELN 1⁄2 Tl Zimt
1 El Cornflakes
Ergibt: 10 Stück 50g Erdnüsse in der Schale
ZUTATEN: Zubereitungszeit: 45 Minuten abgeriebene Schale von 1⁄2 Zitrone
1kg Kürbis (ungeputzt gewogen)
1⁄2 l Milch ZUTATEN: ZUBEREITUNG:
1⁄2 Tl Salz 200g weiche Butter Etwa 50g Trockenobst sehr fein hacken.
5 Eier 50g brauner Zucker Anschließend mit den Haferflocken und
150g Zucker 200g Vollkornweizenmehl dem Zimt mischen. Auf einem angefeuch-
1 Päckchen Vanillezucker 1 Tl Backpulver teten Brett eine kleine Walze formen. Das
abgeriebene Schale von 1 1⁄2 Zitronen 2 Tl Vanillezucker restliche Obst fein hacken und mit 2 El
3 Tropfen Bittermandelöl 100g gemahlene Mandeln Wasser mischen. Die Cornflakes zerdrük-
200g gemahlene Mandeln 4 Eier ken. Die Erdnüsse schälen, enthäuten und
50g Mehl 3 El Ahornsirup oder Amaretto grob hacken. Die Cornflakes, die Erdnüsse
50g Speisestärke Fett für das Waffeleisen und die abgeriebene Zitronenschale mit der
100g Mandelplätzchen (Amaretti) Trockenobstmischung vermengen und eine
100g Rosinen ZUBEREITUNG: zweite kleine Walze formen.
50g Pinienkerne Die Butter mit dem Zucker sehr schaumig Beide Walzen in 12 Stücke teilen und zu
25g gehackte Pistazien rühren. Das Mehl mit dem Backpulver, dem Kugeln formen. In die Frucht-Nuß-Kugeln
Vanillezucker und den Mandeln mischen. mit dem Daumen eine Mulde drücken
ZUBEREITUNG: Die Mehlmischung nach und nach abwech- und die kleineren Trockenobstkugeln hin-
Kürbis schälen, entkernen und das Fleisch selnd mit den Eiern unter die schaumige eingeben. Durch drehen die Erdnusskugeln
grob würfeln. Milch mit Salz aufkochen Butter rühren. Den Ahornsirup oder den wieder verschließen.
lassen, das Kürbisfleisch hineingeben um 20 Amaretto untermischen. Den Teig cremig
Minuten weich kochen. In der Zwischen- rühren. TIPP:
zeit den Boden einer Springform mit 26 cm Das Waffeleisen anheizen und fetten. Statt der Erdnüsse kann man auch die glei-
Durchmesser mit Backpapier belegen. Die Jeweils soviel Teig einfüllen, das dieser sich che Menge an frischen Wahlnüssen verwen-
Kürbisstücke in ein Sieb abgießen und gut mit einem Tortenheber aus Metall schnell den. Damit der Trockenobstteig beim Kneten
abtropfen lassen. Mit einem Pürierstab sehr bis an den Rand der Waffelform streichen und Formen nicht an den Händen klebt,
fein pürieren. lässt. sollten diese leicht angefeuchtet werden.
Die Eier trennen, die Eigelbe mit 100g Das Waffeleisen schließen und das Ober-
Zucker und Vanillezucker schaumig schla- und Unterteil einige Sekunden lang an den [peti heinig]

40
PLATTE(N) KRITIK

PLATTE(N) KRITIK
- MUSIK FÜR ODER GEGEN EUREN ROLLENSPIELABEND -
MORTAL KOMBAT Aber nicht nur schnelle, heftige oder

SOUNDTRACK einfach nur laute Musik findet sich auf


dem Soundtrack, nein auch ruhigere Stücke
STILBLÜTEN
finden auf der Scheibe ihren Platz.
KURZINFO: Aber eine Warnung noch: die meisten
Erscheinungsjahr: 1995 - 1997 Lieder sind mit Gesang. Sollte euch das bei Die Gruppe hat eine Sänfte
Preis: je ca. 30,- DM Hintergrundmusik stören, so lasst lieber die gestoppt.
Label: TVT Records Finger davon... Spieler zu den Trägern: „So,
Format: je eine CD ihr rennt jetzt sofort los... halt,
NUTZEN FÜR ROLLENSPIELER: nehmt mich doch vorher mit...
Jeder, der die richtige Endzeitstimmung wartet... heh... na ja, dann
rüberbringen will, ist hier sehr gut beraten. gehen wir halt...“
Für alle möglichen (und manchmal auch
unmöglichen) Situationen ist hier das pas-
sende Lied zu finden. Ob es nun für Sha- fF
dowrun, Cyberpunk, Astra 19, Endland oder
ein anderes System in dieser Richtung her- Spieler A darf einen Wunsch
genommen wird ist nahezu egal. So kann äußern.
man mit den härteren Liedern auch mal die Spieler A: „Ich möchte Tor-
Stimmung rüberbringen, wie sich Runner in quin (Name von Spieler B)
einer Bar fühlen müssen, in der gerade eine sein... äh... ich will bei Torquin
Troll-Death-Metal-Band auftritt... sein“ (Tja, zu spät)
Aber auch sonst könnt ihr die Lieder

KRITIK:
wunderbar benutzen. Ob zur Untermalung
von Kämpfen, in denen euren Spielern fF
Einst war es eins der umstrittensten in den Arsch getreten wird, von Verfol-
Computerspiele aller Zeiten. Kein Wunder, gungsjagden, bei denen der Adrenalinspie- Die Helden werden von Räu-
wenn in der Welt der Prügelspiele nun gel in ungeahnte Höhen schnellt oder um bern überfallen.
literweise Blut spritzt... Aber dennoch - das Überleben der Charaktere musikalisch Räuberhauptmann: „Halt!
oder gerade deswegen - wurde der Erfolgs- zu untermalen - hier werdet ihr fündig. Her mit Eurer Kohle!“
zug von Mortal Kombat nicht aufgehalten. Spieler (ein Gelehrter) reicht
Was folgte waren Spielfilme und eine Serie ROLLENSPIELGENRE: ihm daraufhin brav seine Koh-
(wobei nur der erste Film erwähnenswert Wie bereits erwähnt sollte man hier wirk- lestifte: „Mehr habe ich leider
ist). Dennoch bringen solche Produktionen lich in die Zukunft gehen. Jedoch nicht die nicht!“
auch noch etwas anderes, manchmal sogar saubere Star Trek sci-fi Zukunft, sondern
nützliches, mit sich: die Filmmusik.
Auf den CDs werden neben der „nor-
mehr die schmutzige, hoffnungslose Sparte.
Wenn ihr etwas für Fantasy-, Horror- oder fF
malen“ Filmuntermalung (reine Instru- sonstige Rollenspiele sucht, dann seid ihr
mentalstücke, die perfekt auf den Film hier leider am falschen Fleck gelandet. Die Redaktion sitzt zur Ent-
zugeschnitten sind) auch noch andere Stücke spannung und spielt GT3 (Auto-
bereitgestellt. Hier ist fast alles vorhanden, FAZIT: rennen). Das einzige Mädchen
was das Herz begehrt. Es wird eine bunte Was soll ich denn hier noch groß Worte hat einen schlechten Tag und
Mischung aus Metal, Techno, Pop, etc. verlieren? Hört euch die CDs lieber selber fährt nicht so gut.
geboten. Wer mir nun nicht glaubt, dass hier mal an, um euch einen Eindruck zu verschaf- Chefredakteur: „Ach geh doch
eine seltsame Mischung auf die CD gepresst fen. Ich jedenfalls möchte sie auf meinen und mach etwas Weibliches!“
wurde, dem verrate ich mal ein paar Shadowrun-Ausflügen kaum mehr missen. Anmerkung: Vorher hatte sie
„bekanntere“ Titel. So ist z. B. „Engel“ von ihn bei DOA2 (Prügelspiel) hoff-
Rammstein genauso vertreten wie „Fire“ [christian dodel] nungslos fertig gemacht... ;-)
von Scooter oder „Spaceman“ von Babylon
Zoo (wer erinnert sich eigentlich noch an
die damalige Jeanswerbung?).

41
DER MIDGARD SÜDCON 2001

Ich war dieses Jahr auf dem MIDGARD- Turnier, ein Wettschießen, ein Magieduell Bahnhof liegt in Beuron im Donautal, ein
Con bei Bacherach. Das war zwar am 11. bis und sogar eine Magieshow. Während beim Bustransfer dorthin wird organisiert.
13. Mai und ist daher schon ein Weilchen Wettschießen der Umgang mit Schuss- und Nun noch ein bisschen etwas über die
her, aber aus dem Anlass, dass dieses Jahr Wurfwaffen gefragt war, ging es beim Burg Wildenstein, wobei ich mich allerdings
endlich ein MIDGARD-Con im Süden statt- Mann gegen Mann Duell darum, seinen auf die Beschreibung Stefan Peschl (Organi-
findet, will ich euch dennoch etwas dar- Gegenüber kampfunfähig zu machen. Beim sator des Cons) berufen muss, da ich selbst
über erzählen. Auf diesen Cons wird nur Magieduell bekämpften sich Magier bzw. die Burg noch nicht gesehen hab. Es ist eine
MIDGARD gespielt, das klassisches Fantasy- Magiebegabte mit ihren Zaubern. Absichtli- richtige Burg, mit dicken Mauern, vielen
Rollenspiel, dessen Spielwelt irdische Vor- ches Töten des Gegenübers war bei sämtli- Treppen, Gängen usw. Selbst die mittelal-
bilder aus der Geschichte zugrunde liegen. chen Turnieren allerdings ein Verstoß gegen terlichen Wandbemalungen sind teilweise
Die Regeln sind sehr übersichtlich und ein- die Regeln und Etikette. Die Magieshow noch erhalten. Platz zum spielen ist auch
fach nachzuvollziehen. dagegen war einfach ein Wettbewerb, bei wirklich genügend vorhanden! Der Komfort
Zurück zu dem Con in Bacherach. Das dem es darum ging seine Zaubern mög- ist nicht ganz so riesig wie Burg Stahleck,
erste und auffälligste Merkmal war der Ort lichst effektvoll einzusetzen und die Wir- dafür ist der Flair entschieden authentischer.
an dem gespielt wurde: Burg Stahleck. Diese kung besonders gut zu beschreiben. Neben Es sind halt immer die typischen JuHe-Zim-
Burg mit wunderschöner Lage über dem diesen Einzeldisziplinen gibt es noch ein Tur- mer mit Stockbetten, die Duschen/WCs sind
Rhein war zu einer Jugendherberge umge- nierabenteuer von Dr. Rainer Nagel. Dieses in der Regel auf den Gängen, aber soweit in
baut und für das komplette Wochenende Abenteuer wurde von gut zehn Gruppen Ordnung. Fast alle Räume sind beheizbar.
von MIDGARD-Fans ausgebucht worden. zur selben Zeit gespielt. Die Handlung und Des weiteren sind genügend Tagesräume,
Gespielt wurde natürlich rund um die Uhr, die zur Verfügung stehende Realzeit war usw. vorhanden, um Spielen zu können.
abgesehen von den Essenspausen. Das Essen für alle Gruppen gleich und die Spielfiguren Zusätzlich gibt es noch einen großen Mehr-
war schlicht und einfach lecker. Ich kenn waren ebenfalls vorgegeben, um die Chan- zweckraum mit schönem Dachgebälk und
mich mit Jugendherbergsessen zwar nicht cengleichheit zu gewährleisten. Nach dem sogar eine Burgschänke, die Platz für ca. 7
so gut aus, aber ich glaube, dass gefüllter Abenteuer wurden dann die beste Gruppe, Spielgruppen bietet und nebenbei noch den
Braten doch ziemlich selten ist. Vor allem der beste Meister und der beste Spieler all- Ausschank von Getränke und den Verkauf
gleich für über 100 Leute! Diese haben sich gemein und der beste Spieler der unter- von Knabberzeug rund um die Uhr sichert.
dann in der ganzen Burg verteilt und dort schiedlichen Abenteurertypen gewählt. Schließlich wird ja auch rund um die Uhr
Spielrunden eröffnet. Ich habe am Freitag Ein Grund, warum ich euch das Ganze gespielt. Ach ja, und dann gibt es noch die
erst im Speisesaal gespielt, wobei dieser hier erzähle ist, dass die Süddeutschen nette, kleine Kapelle in einer Außenwand,
nicht ganz so stilvoll war. Aber am Samstag bisher bei den MIDGARD-Cons benachtei- in die eine Exklusiv-Runde reinkann. Einzi-
und Sonntag haben wir uns im Turm der ligt waren. Denn der Großteil der Cons ger Nachteil ist, dass dies eine nicht allzu
Burg eingenistet. Und dann kam so richtig fand im Norden, oder der Mitte Deutsch- niedrig gelegene Burg ist, die auch mit den
Stimmung auf. Man befindet sich auf einer lands statt, aber nicht im Süden. Und nun Fußbodenheizungen und den Heizkörpern
Burg, im Turm, in einem runden Raum aber gibt es endlich einen MIDGARD-Con im Winter etwas kühler ist. Daher sollte
mit ungefähr 7m Durchmesser. Die Wände im Süden! Und zwar den ersten MIDGARD- man entsprechende Kleidung mitbringen.
sind aus Naturstein die Beleuchtung zwar SüdCon vom 30.11. bis 2.12.2001 auf der So, also ich hab jetzt schon so richtig
elektrisch, aber gedämpft und dann durch- Burg Wildenstein in 88637 Leibertingen Bock auf den Con und kann‘s kaum noch
lebt man mit seinem Helden ein Abenteuer. nahe Sigmaringen im Donautal. Die Kosten erwarten, bis ich auf Burg Wildenstein bin.
Besonders in einem Dungeon oder einer liegen bei nur DM 120,- pro Person inklu- Details könnt ihr unter www.rosendorns-
Burg wird‘s so richtig stimmungsvoll. Eine sive Verpflegung Im Preis sind Unterkunft helden.de, der eigentlichen MIDGARD-Süd-
weitere Besonderheit dieses Cons waren und Vollverpflegung, sowie Kaffee und Tee Con-Seite finden.
die Turniere. Es gab ein Mann gegen Mann rund um die Uhr enthalten. Der nächste [florian werunsky]

42
Unter der Lupe...
legt, mit denen das Raumschiff ausgestattet verschiedene Mannschafts- und Technolo-
wurde. Jedes Raumschiff, jede Technologie giescheiben, Bomber, Torpedos, Befehlsmar-
Twilight Imperium: und jede Mannschaftsscheibe kostet einen ker und weiteres Kleinzeug befindet, kostet

Armada aufgedruckten Punktewert. Zu Beginn des


Spiels wird ein zu spielendes Szenario aus-
ca. 30,- DM. Für zwei Spieler zahlt man
also mindestens 60,- DM, denn natürlich
Art: Diskgame gewählt. Dann stellt sich jeder Spieler eine bietet Fantasy Flight Games auch noch Boo-
Verlag: Fantasy Flight Games Flotte aus seinem Scheibenpool zusammen, ster an. Ein Booster kostet ca. 15,- DM in
Spieleranzahl: ab 2 Spieler die einen festgelegten Punktewert nicht dem sich vier Flats mit weiteren Spielschei-
Spieldauer: 30 bis 240 Minuten überschreiten darf. ben befinden. Der eindeutige Nachteil an
Preis: Starter: ca. 30,- DM Nachdem der Spieler festgestellt wurde, diesen Boostern besteht darin, dass sie nicht
Booster: ca. 15,- DM der zuerst ziehen darf, werden die näch- rassenspezifisch sind. Hier wird also eindeu-
sten drei Aktionen für jedes Schiff festgelegt. tig ein Sammelkartenspielprinzip umgesetzt.
Preis/Leistung: ŒŽ„… Zur Auswahl stehen: Geschwindigkeit ver- Die Aufmachung der Spielscheiben ist gut
Aufmachung: ŒŽ… ändern, Schildstärke verändern, Kurs ver- gelungen und entspricht der von Twilight
Spielspaß: ŒŽ ändern, angreifen und Mannschaftsbefehl Imperium (2. Auflage).
ausführen. Die Befehle werden verdeckt an
Gesamt: die Kommandozentrale angelegt. Da man FAZIT:


nicht immer genau vorher sehen kann, was Da man immer nur einige wenige Spiel-
die anderen Spieler vor haben kann es scheiben bewegen muss und nicht wie bei
durchaus sein, dass ein Befehl relativ sinn- Diskwars ganze Armeen zu verwalten hat,
los wird. Doch einen einmal gegebenen ist Armada ein recht schnelles Spiel, das
Befehl kann man nicht mehr verändern, er auch beim zwischendurch mal spielen Spaß
ist sozusagen fest einprogrammiert. Durch macht. Egal ob für Taktikfans oder strategi-
einen Mannschaftsbefehl setzt eine Mann- sche Draufgänger dieses Spiel ist einfach ein
schaftsscheibe an Bord des eigenen Schiffes Muss - trotz des relativ hohen Preises!
ihre Befehle in die Tat um und benutzt
ihre besonderen Fähigkeiten. Der erste Spie- [peti heinig]
ler führt nun seinen ersten Befehl aus und
bewegt anschließend sein Schiff vorwärts.
Die Weite der Bewegung wird festgestellt
indem die Raumschiffscheibe so oft um
ihre Längsachse umgeklappt wird wie der DDD #14
Willkommen bei Twilight Imperium: Geschwindigkeitsanzeiger an der Komman-
Armada, dem schnellen und wandlungs- dozentrale vorgibt. Man kann dabei pro- Art: Fanzine
reichen Spiel taktischer Raumkämpfe. Wir blemlos über andere Schiffe hinwegfliegen. Herausgeber: Carsten Grebe
befinden uns im Universum von Twilight Endet die Bewegung aber auf einem ande- Preis: 6,80 DM
Imperium und sehen uns an die Spitze einer ren Raumschiff kommt es zum Zusammen- Kontakt: DDD Verlag GmbH
ganzen Flotte gestellt. Egal ob der jeweilige stoß. Reihum führen nun die anderen Spieler c/o Wolf
Spieler für die Föderation von Sol, die Baro- ihren ersten Befehl aus und bewegen ihre Schillerstraße 15
nate von Letnev, die Sadakk N‘orr oder die Schiffe. Dann ist wieder der erste Spieler mit 97072 Würzburg
Emirate von Hacan das Kommando über- seinem zweiten Befehl und seiner zweiten ddd-redaktion@gmx.de
nimmt, er sieht sich vor eine fordernde Auf- Bewegung an der Reihe. So geht es bis der
gabe gestellt. letzte Spieler seine dritte Bewegung voll-
Jeder der Spieler übernimmt also das endet hat. Zuletzt werden gegebenenfalls Schlägt man das Heft auf fällt einem
Kommando über ein oder mehrere Raum- Mann-zu-Mann Kämpfe an Bord von Schif- zunächst eine Seite grellbunte Werbung
schiffe. Die Schiffe werden durch runde fen ausgefochten. Dann wird wieder neu und dann ein umfassendes Vorwort ins
Pappscheiben (wie z.B. bei Diskwars) sym- programmiert. Auge. Zusätzlich findet man noch neben
bolisiert. Je nach Schiffsklasse können sie mit Das Ende des Raumkampfes, der am dem etwas zu groß geratenen Impressum
Torpedos, Bombern, Besatzung und Tech- besten auf einer großen ebenen Unterlage das etwas zu klein geratene Inhaltsverzeich-
nologien ausgestattet werden. Zu jedem ausgekämpft wird, wird durch das jewei- nis. Gegen Werbung lässt sich kaum etwas
Raumschiff gehört eine Kommandozentrale lige Szenario bestimmt. Das kann z.B. die sagen. Sie ist einfach nötig um den Ver-
die vor dem Spieler liegt. Mit dieser Zen- Kaperung eines feindlichen Schiffes, die Ver- kaufspreis auf einem erträglichen Niveau
trale wird die Geschwindigkeit des Schiffs, nichtung der gegnerischen Flotte oder das zu halten und für ihre Gestaltung können
der Status seiner Schilde und seiner Hülle Erreichen der gegenüberliegenden Tischseite die Herausgeber ja auch nichts. Es ist den-
angezeigt. Neben der Kommandozentrale sein. noch angenehm für den Leser, dass sich
werden die verschiedenen Mannschafts- Ein Grundpaket, in dem sich eine in dem Heft nicht zuviel davon befindet.
scheiben und Technologiescheiben abge- Kommandozentrale, ein bis zwei Schiffe, Nach einer Reihe von Leserbriefen, folgt das

43
Unter der Lupe...
Abenteuer ‚Unter den Weißen Bergen‘. Es 50 Seiten wird dem Leser eine gute Aus- konnte den Kampf für sich entscheiden.
beschreibt die Suche nach einem seit langem wahl an Information und Unterhaltung zum Diverse Einflüsse wie Deckung und Aktions-
in Vergessenheit geratenen Zwergenschatz. Thema Rollenspiel geboten. Der Schreibstil karten können die Anzahl der geworfenen
Das Abenteuer spielt natürlich in der Welt ist bis auf das eigenwillige Vorwort von Würfel aber noch beeinflussen.
von Midgard und setzt einiges an Vorwis- gleichbleibend guter Qualität. Das Layout Da die Einheiten früherer Epochen im
sen voraus. Mit etwas lohnenswerter Arbeit wird konsequent durchgezogen und wirkt Spiel bleiben und weiterhin Punkte bringen,
beim Anpassen der Werte und Gegeben- nur an einigen wenigen Stellen etwas ist es geschickt, sich weit über die Welt aus-
heiten lässt es sich aber für alle anderen unübersichtlich. Durch Kartenmaterial, zubreiten und überall ein Volk zu gründen.
Fantasysysteme genauso verwenden. Beim Zeichnungen, und Abbildungen von Rezen- Um die verschiedenen Einheiten unterschei-
Schauplatz ‚Staudamm von Oberbarach‘ sionsmaterial wird der Text aufgelockert den zu können liegen dem Spiel etwa 300
werden neben den Werten für Mid- und ergänzt. Alles in allem ein Heft, das Plastikfiguren bei, die pro Spieler Einheiten
gard-1880 auch die Werte für Cthulhu ange- nicht nur für Midgardspieler, sondern auch aus jeder der sieben Epochen beinhalten.
geben. Beschrieben wird ein Staudamm für alle anderen Rollenspieler einiges zu Zusätzlich gibt es noch Hauptstädte,
und seine Entstehungsgeschichte, die durch bieten hat. Dörfer und Monumente, die erbaut werden
einige teilweise mysteriöse Todesfälle über- [peti heinig] können und die ebenfalls als Plastikfiguren
schattet wird. Neben einer Übersichtskarte beiliegen. Der Spielplan ist relativ groß,
und zwei Gebäudeplänen gibt es zusätzlich hätte aber noch größer ausfallen können,
noch einige Personenbeschreibungen von um immer übersichtlich zu bleiben, selbst
Leuten, die mit dem Staudammbau zu tun
hatten. Zu der eigentlichen Beschreibung
History wenn hunderte Figuren auf ihm stehen.

folgen dann noch einige vielversprechende of the World


Abenteuerideen. Art: Brettspiel
Wie in den meisten Fanzines gibt es Verlag: Avalon Hill
auch im DausendDodeDrolle eine Rubrik Spielerzahl: 2 - 6 Spieler
mit Rezensionen. In dieser Ausgabe werden Spieldauer: ca. 150 Minuten
einige aktuelle Brettspiele, Bücher und der Preis: ca. 130,- DM
D&D Film besprochen. Leider bekommt
man nur bei der Vorstellung des D&D Films Preis/Leistung: Œƒ„…
eine Wertung vermittelt. Es muss nicht in Aufmachung: ŒŽ…
einem Punkte- oder Prozentsystem auf einen Spielspaß: ŒŽ„… FAZIT:
Blick erkenntlich sein, ob ein Produkt sehr Wer strategische Spiele mag, der wird an
gut oder absolut schlecht ist, aber es wäre Gesamt: History of the World seine Freude haben -

Ž
schon schön wenn man aus dem Text eine gutes Sitzfleisch vorausgesetzt. Da die Spie-
Tendenz deutlich herauslesen könnte. Die ler immer eine komplette Runde spielen,
Beschreibung eines Spielablaufes ist sicher bevor der Nächste an der Reihe ist, kann
nötig, um sich ein Spiel vorstellen zu sich das Spiel nämlich ganz schön ziehen.
können. Da man das Spiel dann aber doch Uns hat es aber dennoch Spaß gemacht.
anhand der Spielanleitung und nicht einer Avalon Hill ist zur Zeit damit beschäftigt,
Rezension spielt, kann sich diese in Gren- alte Spieleklassiker wieder neu herauszu- [tommy heinig]
zen halten. Der so gewonnene Platz könnte bringen. Wie die bisherigen Versuche Diplo-
dann idealer Weise mit Infos über den Spiel- macy, Axis & Allies Europe und Aquire
spaß, kleine Macken des Spiels oder über zeigen gelingt dies auch mit gutem Erfolg.
die Benutzerfreundlichkeit des Spielmateri- Nun wurde das Spiel History of the Phantastik 2002
als angefüllt werden. World neu belebt und mit etwas schlanke-
In der Artefaktenschmiede findet man ren Regeln veröffentlicht. Es geht darum, Art: Taschenkalender
verschiedene magische Artefakte, die für über sieben Epochen der Menschheitsge- Verlag: Redaktion Phantastik
die Helden eine wahre Freude, manchmal schichte die meisten Punkte zu machen. Preis: 13,50 DM
aber auch eine Last darstellen können. Dazu wählt man in jeder Epoche eines Kontakt: www.redaktion-
Jedes Artefakt wird mit seinem Aussehen der zur Verfügung stehenden Völker aus, phantastik.de
und seiner Wirkung, meist auch mit seiner die alle unterschiedliche Vor- und Nachteile
Geschichte vorgestellt. haben. Dann wird eine Epoche Spieler für Schon zum vierten Mal erscheint der
Spieler durchgespielt und nach jedem Spie- Taschenkalender der beiden Herausgeberin-
FAZIT: ler gewertet. Das Kampfsystem basiert auf nen Ulrike Pelchen und Sylvia Schlüter. Er
Neben Abenteuer, Schauplatz, Rezensio- einem einfachen Würfelsystem. Der Angrei- bietet all das, was man sich von einem
nen und Artefakten bietet das Heft noch eine fer würfelt dazu mit zwei Würfeln und der Kalender für die Hosentasche erwartet, also
Hintergrundgeschichte, eine NSC-Beschrei- Verteidiger mit nur einem. Wer die höhere eine Monatsübersicht und Jahresübersichten,
bung, eine Geschichte und ein Szenario. Auf Augenzahl (nur ein Würfel zählt) wirft, gefolgt von einem Terminkalender, welcher

44
Unter der Lupe...
pro Doppelseite Anduin 6), kann ich mich für die zweite
einer Woche Platz
gewährt.
Ausgabe nicht so richtig erwärmen.
Diesmal wird das Thema „Dorf“ ange- VORSCHAU
Aufgelockert wird sprochen und durch die Grundrisse ver-
das Ganze durch schiedener Gebäude vertieft. Diese sind,
einige interessante wie bereits bei der ersten Ausgabe, sehr
Artikel wie etwa technisch geraten und lassen kaum Fan-
„Abenteuer Fan- tasyflair aufkommen. Das erleichert zwar
zine“ über die die Verwendung der Karten auch in anderen
Entstehung einer Genres wie etwa dem Cyberpunk oder dem
Rollenspielzeitung cthulhuiden Horror, macht die Karten aber
und vor allem durch viele Zeichnungen auch recht unan-
unterschiedlicher Künstler. Der abschlie- sehnlich. Während
ßende Raum für Adressen und Notizen ver- einige Karten wie
vollständigt den Kalender und trägt so zum die des Rathauses
positiven Gesamteindruck bei. oder der Mühle sehr
Was aber als besonderer Schatz auf den gut gelungen sind,
Käufer wartet ist eine Sammlung der wich- erscheinen mir die
tigsten Adressen der Rollenspielszene, ange- Pläne von einfachen
fangen von Verlagen und Vereinen bis hin Hütten (mit zwei
zu Fanzines und Internetprojekten. Diese Räumen) oder der
Liste ist zwar nicht gänzlich vollständig Marktplatz (auf
(immerhin sind Ulrike und Sylvia hier auf dem die Gebäude nur angeschnitten sind)
Euren Input angewiesen), bietet aber eine eher wie Lückenfüller.
gute Übersicht über die Szene. Zu einigen Gebäuden existiert eine Auf- • PLUG & PLAY:
sicht, die eine mögliche Ausprägung zeigt. Ein universelles Abenteuer für Alter-
FAZIT: Diese sind technisch gut gelungen, versuchen nity, BESM oder Shadowrun. In
Überlegt nicht lange, denn das Geld ist aber die Phantasie des Betrachters nicht zu einer von Robotern gestützten
gut angelegt - ein Essen bei McDonald‘s sehr zu bestimmen - was auf mich im Ender- Gesellschaft ist nicht jeder so glück-
kostet etwa genauso viel und hat nur einen gebnis etwas langweilig wirkt. Verschiedene lich wie die Regierung alle glauben
verschwindend geringen Bruchteil des Nut- Ansichten mit einfallsreichen Details hätte machen möchte...
zens des Phantastik Kalenders! ich interessanter gefunden.
[tommy heinig] Mit in dem Paket findet sich ein zehnseiti- • PLATTE(N) KRITIK:
ger Artikel über Dörfer und ihre Geschichte Wir stellen Euch Musik vor, die
und einige Karten verschiedener Dorffor- gut als Hintergrund für Eure Rollen-
men. Man kann das Master‘s Survival Pack spielabende geeignet ist - oder die
Master‘s entweder auf CD-Rom oder aber in einer man auch „pur“ genießen kann.
Survival Pack II Mappe ausgedruckt erhalten.
• KRANKHEITEN:
Art: Kartensammlung FAZIT: Klar, Monster gefährden die
Verlag: Redaktion Phantastik Obwohl stärker auf ein Genre zugeschnit- Gesundheit der Helden. Aber auch
Preis: ca. 15,- DM ten als die erste Ausgabe, hat sich die andere Dinge, wie schleichende
Kontakt: www.redaktion- Präsentation nicht geändert. In meiner Fan- Krankheiten können den Helden
phantastik.de tasykampagne möchte ich die nüchtern schaden oder einfach Stoff für neue
und technisch wirkenden Grundrisse nur Abenteuer sein.
Preis/Leistung: ŒŽ… ungern den Spielern vorsetzen. Dazu ent-
Aufmachung: ŒŽ„… geht mir der Sinn einiger Karten. Für 15,- • NPCS:
Nutzen: ŒŽ„… DM bekommt man dennoch eine ordentli- Die Reihe über Nichtspielercha-
che Kartensammlung mit einem informati- raktere wird fortgesetzt. Wieder
Gesamt: ven Text - leider aber nicht mehr. wollen wir Euch zwei verschiedene

Ž
Charaktere für Euer Spiel vorstel-
[tommy heinig] len.

u. v. m.
Während ich das erste Master‘s Survival
Pack mit Karten verschiedener Gebäude
sehr gut empfehlen konnte (siehe X-Zine

45
Die Bücherecke
von Mays kleiner Nichte sie über den Ver- von den Trollen gefressen zu werden. Daher

Die gebundenen lust hinweg trösten. Fortan sind die beiden


ein unzertrennliches Gespann, auch wenn
desertieren die Matrosen eines nachts und
lassen die Trolle allein an Bord zurück.
Füsse May feststellen muss, dass Alice mindestens Erwartungsgemäß erleiden die Trolle Schiff-
genauso eigensinnig ist wie sie selbst. bruch und fressen zur Nervenberuhigung
Art: Hardcover Kathryn Harrisons Roman über den erst mal einige gewalttätige Fischer.
Verlag: List, München Kampf zweier Frauen um Glück und Eigen- Nachdem sie in der Ebene der Gräser
Autor: Kathryn Harrison ständigkeit entführt den Leser vom Shanghai von zahlreichen seltsamen Tieren angegrif-
ISBN: 3-471-79432-8 des zu Ende gehenden 19. Jahrhunderts nach fen wurden, sorgt eine unerwartete Plane-
Seitenzahl: 384 Seiten London und an die Riviera der 1920er Jahre. tenkonstellation für weiteren Ärger...
Preis: 44,79 DM Überraschende Bilder, gewandte Sprache Der typisch trollische Humor, verbunden
und eine faszinierende Geschichte sorgen mit Kannibalismus, fantastisch widerlichen
Gesamt: von der ersten bis zur letzten Seite für pures Kreaturen und extremen Landschaften macht


Lesevergnügen. neben den hervorragenden Zeichnungen
den Reiz dieser Geschichte aus. Mehr
[peti heinig] davon!

Mays Sänfte steht [stefan ohlerich]


nun schon seit meh-
reren Stunden vor
den Toren des Anwe-
Flug der
sens ihres zukünf- Petauren
tigen Gemahls. Sie Das
kann nichts anderes
tun als warten, dass
Art:
Serie:
Comic
Troll von Troy
Generationenschiff
doch noch jemand Verlag: Carlsen Art: Taschenbuch
kommt und sie Autor: Arleston, Scotch Serie: Die Planetenpiraten
herein bittet. Als dies Preis: 14,90 DM Verlag: Heyne
endlich geschieht Autor: Anne McCaffrey
muss May nicht nur erkennen, dass es keine Gesamt: ISBN: 3453179528


Hochzeitsgäste und keine Hochzeitsfeier- Seitenzahl: 477 Seiten
lickeiten gibt, sondern dass ihr Mann bereits Preis: 17,50 DM
drei Frauen hat. Das Leben im Haus ihres
Gemahls ist die reinste Qual. Die drei ande- Gesamt:

Ž
ren Frauen schneiden sie und ihr Ehemann
lässt sie nur allzu deutlich spüren, dass er Der Troll Teträm
mit drei Frauen und unzähligen Dienstmäd- und seine mensch-
chen genug Frauen hat. Nicht einmal Mays liche Pflegetochter
im Lotusstil gebundene winzige Füße, die Waha reisen per
für einen chinesischen Mann die größte Lust Schiff zum Vulkan Der weibliche Flot-
versprechen, können etwas an dem uner- Salastron, um von tenkapitän Sassinak
träglichen Zustand ändern. Nachdem May dort das Urfeuer hat einen Schlag
zwei Selbstmordversuche überlebt hat und zu holen. Dieses gegen die Weltraum-
dafür hart bestraft wurde beschließt sie aus Urfeuer ist eine piraten geführt und
dem Haus zu fliehen. Sie besticht einen wichtige magische entdeckt, dass selbst
Gärtner mit teuren Geschmeiden sie auf Zutat, um die führende Mitglieder
seinem Rücken nach Shanghai zu tragen; magische Versklavung von mehreren Troll- der Föderationsflotte
mit ihren gebundenen Füßen kann sie nur stämmen aufzuheben. Diese Trolle müssen in die Piraterie ver-
kürzeste Strecken zurücklegen. In Shanghai für menschliche Magier einen riesigen Kanal wickelt sind. Leider
kundschaftet sie das teuerste und angese- bauen, und nur unsere Trollhelden können fehlen ihr die
henste Bordell aus um dort ihren Körper zu sie vor diesem Schicksal retten. Unterstützt Beweise, als man sie mitsamt ihrer Besat-
verkaufen. Als sich ein reicher, in Shanghai wird Teträm bei dieser Queste vom Halb- zung zu einer Gerichtsverhandlung ins Flot-
ansässiger Engländer in sie verliebt nimmt troll Pröfy, der mehr als nur ein Auge auf tenhauptquartier beordert. Daher entsendet
sie erneut das Wagnis der Heirat auf sich. die hübsche Waha geworfen hat. sie verschiedene Mitglieder ihrer Besatzung
Das Glück des ungleichen Paares scheint mit Die Reise würde schneller verlaufen, wenn als eine Art privater Geheimdienst zu nicht
der Geburt ihrer Tochter perfekt zu sein, die menschliche Besatzung des Schiffes nicht ganz legalen Spionagetätigkeiten. Ihr Offi-
doch als diese stirbt kann nur die Gegenwart eine ganz berechtigte Angst davor hätte, zier Ford stochert im Umfeld des reichen

46
Die Bücherecke
Jet-Sets herum, um an Informationen über genannt sein, mit dem man großes Unheil
die extrem reiche Paraden-Familie her-
anzukommen. Währendessen begibt sich
abwenden können soll. In den wenigen
Tagen die er es in seinem Besitz hatte, war
Die Gnome
Sassinaks Verwandte Lunzie auf den Plane- es ihm nicht möglich darin zu lesen. Er von Troy
ten Duplo, wo ein ehemaliger Freund Lun- musste es zu bald an einen einflussreichen
zies inzwischen der Geheimdienstchef der Käufer abgeben. Baldassare glaubt zwar Art: Comic
Schwerweltler ist. Und ein Krieg zwischen nicht an die Schauergeschichte die über das Verlag: Carlsen Comics
der Föderation und den Schwerweltlern bevorstehende Jahr 1666 erzählt werden, Autor: Arleston, Scotch
scheint bereits fast unausweichlich zu sein... aber er erliegt trotzdem der Faszination des Preis: je 14,90 DM
ominösen Buches, das das Unheil, so es doch
FAZIT: eintreten mag, abzuhalten vermag. Kur- Gesamt:


Die Triologie der Planetenpiraten geht zentschlossen und auf das Drängen seines
ihrem Ende entgegen, und man merkt leider Neffen hin reist er dem Buch hinterher. Auf
gegen Ende, dass die Autorin endlich fertig dieser Reise erlebt er so manches Aben-
werden wollte: zu abrupt werden alle offe- teuer. Er lernt die verschiedensten interes-
nen Enden abgeschlossen, die aufgebauten santen Menschen und Theorien bezüglich Einige von
Verwicklungen aufgelöst, und zu hilfreich des nahenden Jahr des Tieres kennen. Seine Euch kennen
kommt plötzlich die 7. Kavallerie über den Reise wird zu einem Weg der Selbstfindung vielleicht Lan-
Hügel, um die bösen Indianer zu stoppen auf dem er langsam aber sicher alles an feust von Troy.
(oder so was in der Art, halt nur mit Schif- Besitz und Bindung verliert nur um sich Wer schon
fen statt Pferden). Dieser übers Knie gebro- selbst neu zu definieren und die Welt mit immer wissen
chene Schluss ist fast schon ein Antiklimax offeneren Augen zu sehen. wollte, was
und etwas störend... Nicht ohne Grund wurde das Buch im dieser Welten-
Original im Jahr 2000 veröffentlicht. Bal- retter und Dra-
[stefan ohlerich] dassares Beobachtungen und Überlegungen chentöter in
richten sich auf das Jahr 1666, das für viele seiner Kindheit
Menschen im Vorfeld als das Jahr des Welt- so alles angestellt hat, dem sei der Band
untergangs, oder als Zeitenwende betrach- „Die Gnome von Troy“ ans Herz gelegt.
tet wurde. Dennoch drängt sich der Bezug Gekonnt führt Euch der Comic in die
Die Reisen des zu unserer Zeit, zwar unterschwellig, aber fantastische Welt der Gnome ein, in der

Herrn Baldassare dennoch vehement auf. Es hat zwar 1999


nicht bedeutend mehr Prediger und Schar-
jeder Erwachsene eine besondere Zauber-
kraft besitzt. Einige können Gegenstände
Art: Hardcover latane gegeben als in den anderen Jahren, gewichtlos machen, andere Quellen schaf-
Verlag: Insel Verlag die den Weltuntergang vorhersagten, aber fen und wieder andere aus den Ohren
Autor: Amin Maalouf dieser Jahreswechsel wurde doch mit mehr furzen. Tja, es geht nicht gerade zimperlich
Zeichner: 3-458-17076-6 erwartet als sonst üblich. Gut da war zu, denn die kleinen Gnome wollen die
Preis: 49,80 DM die Sache mit dem Jahr-2000-Bug der die Welt entdecken und dazu gehört es unter
moderne Welt mindestens genauso beschäf- anderem das Geheimnis der weiblichen
Gesamt: tigte wie die Gästeliste zur Sylvesterparty Anatomie zu lüften (im wahrsten Sinne des


oder die Wahl der Feuerwerkskörper. Aber Wortes), dem gehassten Frisör eins auszu-
dennoch haben die Menschen vermehrt wischen oder dem Weihnachtsmann die
über die Willkürlichkeit unseres Kalenders Geschenke zu rauben.
und die verschiedenen Kalender an sich dis- Insgesamt also lauter Lausbubengeschich-
kutiert, und am 1.1.2001 erleichtert festge- ten, die teilweise nur frech, manchmal aber
Der genuesische stellt, dass die Welt nur so grau aussieht auch sehr derb sind - aber immer noch
Kuriositäten- weil sich ihr Kater bemerkbar machte. die Kurve kriegen. Sowohl die Qualität der
händler Baldassare Texte als auch die der Zeichnungen sind nur
Embrico macht in FAZIT: als sehr gut gelungen zu bezeichnen.
Gibelet im Libanon Armin Maalouf hat einen mitreißenden
gute Geschäfte und Roman in Tagebuchform geschrieben, der FAZIT:
führt ein glückli- wunderschöne Bilder der Neuzeit im Mit- Wer schon immer wissen wollte, wie man
ches Leben bis ein telmeerraum vermittelt. Die Geschichte ist am besten einen Petaurus fängt und was
bestimmtes Buch als solche schon spannend und unterhalt- Frauen unter ihren Röcken tragen, der sollte
seinen Weg kreuzt. sam, und macht durch ihren Gegenwartsbe- einen Blick in diesen Comic werfen - es
In diesem Buch soll zug das Buch zu einem Muss. lohnt sich...!
der hundertste
Name Gottes [peti heinig] [tommy heinig]

47
Die Abenteuer von
Bruno dem Banditen
Die Trillerpfeife der Zeit - Teil 3

Wir erinnern uns: Bruno gelang es - nach einigen Zwischenfällen - die Trillerpfeife
der Zeit zu stehlen. Mit dieser ist er in der Lage durch einen kräftigen Stoß in die
Pfeife die Zeit für einige Sekunden anzuhalten, sich selbst aber ungestört bewegen
zu können. Dieser Umstand ist natürlich glänzend für Brunos Raubzüge geeignet.
Mit seiner imposanten Beute, zu der unter anderem die Krone des Königs von
Rothland gehört, versucht er nun den Titel „König der Diebe“ zu erhalten...

48
Ian McDonald www.brunothebandit.com
Die Abenteuer von
Bruno dem Banditen
www.brunothebandit.com

Bruno der Bandit ist ein Onlinecomic von Ian McDonald. Ihr findet die
neuesten Abenteuer von Bruno und Fiona auch im Internet (auf englisch) unter
www.brunothebandit.com bzw. www.keenspot.com. Und wer den Comic gut
findet, kann auch eines der beiden erschienenen Comicbücher kaufen (z.B. bei
www.amazon.com).

49
Ian McDonald www.brunothebandit.com
Leserbriefe

Die Anregung mit dem fetten Text zur


Astra 19 ist crass... Njoltis‘ Geschlecht Hervorhebung werde ich versuchen künftig
umzusetzen.
von Danatow von Lars Das Problem beim Ausdrucken hat mit
per eMail per eMail Deinem Druckertreiber zu tun. Der kann
überlagerte Ebenen scheinbar nicht richtig
umsetzen. Wenn ich mehrere solcher Fehler
Seid mir gegrüßt, Chummer! Moin Nojtis, gemeldet bekomme, werde ich den farbigen
Ich bin vor ein paar Monaten in einem Wie gates? Ich wolt mal ein Feedback zu Rahmen um jede Seite weglassen. Dieser
Geschäft auf den Anduin gestoßen, und deinen Artikeln in der Anduin los werden. trägt aber am Bidschirm sehr zur Lockerung
dann dabei hängen geblieben! Mit Bedau- Aber zu erst hab ich mal ´ne Frage: Ist Njol- bei und es wäre schade, wenn wir ihn raus-
ern habe ich dann festgestellt, daß ihr bank- tis ein Mädchen oder Jungenname? werfen müssten.
rott gegangen seid, dabei wart ihr, wie ich Naja, zu Deinem Feedback: Ich weiß gar-
finde, besser als der Envoyer, den ich aber nicht was du für Beschwerden erhälst, du
auch immer noch lese. Ich finde die N° 61 hast doch immer recht. Besonders wenn
sehr gut, wobei ich mir eure Zählweise nicht du DSA niedermachts. Ich warte schon auf Lob
ganz erklären kann? Gibt es die Ausgaben deinen nächsten Artikel.
1-60 irgendwo und habt ihr bei eurer Fusion Tschüss, Lars von Nyarlathotep
mit X-Zine neu zu zählen begonnen? im Gästebuch
Aber zurück zu dieser Ausgabe! Ich find TOMMY ANTWORTET:
die echt gut! Ich bin überzeugter SR-Spieler. Der gute Njoltis ist ein männliches Wesen
Deswegen hat mir der Artikel über Laser - zumindest tut er immer so. Auf den Hallo Tommy!
ziemlich fiel gebracht! Gut, vieles davon Cons des Fagamo e.V. oder des Anduin e.V. Die Anduin-Seiten haben sich wirklich
werde ich nie benötigen, aber es war inter- kann man sich auch live ein Bild von ihm prächtig entwickelt und gehören meiner
essant zu lesen und gut recherchiert! Lob machen... :) Auffassung nach zu den wichtigsten Fan-
an den Autor! Was ich endscrass fand, war tasy- und Roleplaying-Links im deutschen
diese ASTRA-Kurzgeschichte! Ich kenn das Gewebe! Macht weiter so, ich jedenfalls
System zwar net, aber geht das da immer komme immer wieder sehr gerne hierher!
so ab? Wenn ja, muß ich da mal mitspielen Probleme beim Drucken Für die Zukunft wünsche ich Dir und
(Steht da irgendwas im Netz oder wird Deinem Team alles Gute und viel Erfolg mit
das mit dieser Kolumne, die direkt an der von Christian dieser Webseite!
Geschichte dranhing, weitergeführt?) per eMail Unaussprechliche Grüße!
Die anderen Artikel fand ich auch lesens- Nyarlathotep
wert. Njoltis spricht könnte stellenweise Ich glaub mir ist an der 62 noch ein Fehler
noch ein bißchen mehr Biss entwickeln, aber aufgefallen. Bei der Systemübersicht hast du
sonst sehr gut! Weiter so! aus dem Rollenspiel „Plüsch, Power + Plun-
Was ich aber noch schade finde ist, daß so der ein „Power, Plüsch + Plunder“ gemacht. Weltenschaffer
wenig Leute über die Ausgabe abgestimmt Ich bin mir jetzt hier jedoch nicht komplett
haben! Schade! sicher... ;-) von Nico Nolden
Bis bal, Chummer! Ich bleib euch treu! Ach noch zwei Dinge. Bei den News im Gästebuch
Danatow fand ich die Brettspielnews etwas unüber-
sichtlich. Kannst du vielleicht zumindest die Hallo,
TOMMY ANTWORTET: Namen der dort vorgestellten Spiele fett einige Freunde und ich verfügen über
Zur Zählweise: die Nr. 1 bis 29 waren machen? Würde mehr herausstechen... eine junge Internetseite für eine eigene,
Loseblattsammlungen und sind größtenteils Und ein Problem hatte ich noch. Wenn selbstentwickelte Fantasy-Welt, bei der auch
verschollen. Ab der Ausgabe 30 stehen alle ich mir aus der Anduin eine Seite ausdrucke, ein deutliches Augenmerk auf Screen-Design
Ausgaben schön brav bei mir zu Hause in so wird diese komplett mit dunklem Hin- gelegt wurde. Dabei handelt es sich um
einem Kartonschuber. Bis zur Ausgabe 55 tergrund gedruckt, wodurch die Schriftzei- die Seite www.annor.de, die kontinuierlich
existiert jeweils nur noch ein Exemplar. Die chen nur noch schlecht lesbar waren. Ist das weiterentwickelt wird. Da wir uns erst
Ausgaben der X-Zine Anduin sind aus der nur bei mir so oder hast du auch schon von seit einem Dreivierteljahr online befinden,
Zählweise ausgenommen und bilden sepe- anderen etwas darüber gehört? bemühen wir uns nicht nur auf Cons son-
rate sechs Ausgaben. dern auch auf diese Weise um eine Steige-
Momentan wird bei Astra 19 an einer TOMMY ANTWORTET: rung unseres Bekanntheitsgrades.
veröffentlichbaren Version gewerkelt. Mehr Stimmt, ich hätte von Haus aus nur Mit phantastischen Grüßen,
Infos bald unter www.astra19.de. „PP+P“ schreiben sollen... *grins* Nico Nolden

50
R . 6 4
A B E N
A U S G A M
E I N T 1
ERS C H 2 0 0
M B E R
E P T E
10. S

fF
N T E R
F O S U
IN IN . D E
AN D U
W .
WW