Sie sind auf Seite 1von 84

H.W.

Mommers: Sex, Love, Cyberspace --- EVE Online --- Viron von Udo Ahrens --- Matrix XP
--- Schatten in der Matrix von Jörg Nemitz --- Tad Williams: Otherland --- Portale im Internet:
Helden.de --- XP von Anna Rinn-Shad --- Virtuelle Serien --- The Creek: Interview mit Nadia
Volkrodt --- Karibische Nächte von Markus K. Korb --- Fantasy-Art: Interview mit Ric Sattler
Impressum EDITORIAL
Redaktion:
Chris Weidler
Herzlich Willkommen zu der
Matthias Deigner aktuellen Ausgabe unseres Crossover-
Magazins "SONO".
Cover:
Inhalt
Nach unserer Erstausgabe wurden wir teil-
Steffi Raatz weise gefragt, „Warum legt ihr euch nicht
auf ein Genre fest?“ Die Antwort hierzu ist Essay: Vision und Rückzug
recht einfach, „SONO“ versteht sich als . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .3
Layout:
Crossover-Magazin, welches in sich die ver-
Matthias Deigner schiedenen Genre Fantasy, ScienceFiction H.W.Mommers - Sex, Love,
und Horror vereint und wir damit einen Cyberspace . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .4
kleinen Einblick in die unterschiedlichen
Textbeiträge: Bereiche Literatur, Rollenspiel, Games und
Ulrike Jonack Medien bieten möchten. So geben wir mit EVE Online
Steffi Raatz „SONO“ die Möglichkeit neben den für . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .19
einen persönlich interessanten Themen
Michael Schmidt einen kleinen Blick über den Tellerrand in
Story: Viron von Udo Ahrens
Roland Heddergott die unterschiedlichen Bereiche zu wagen
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .25
und für sich persönlich eventuell auch neue
Christoph Fischer
interessante Themen zu entdecken. Unser
Michael Knörzer „roter Faden“ hierbei ist das Grundthema, Fanweb: Matrix XP
Marcel Dykiert welches jede Ausgabe hat. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .33
Elvir Dolic Und somit wären wir bei unserer aktuellen
Markus K. Korb Ausgabe mit dem Thema „Virtuelle Story: Schatten in der Matrix von
Welten“. Jörg Nemitz
Anna Rinn-Schad . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .35
Udo Ahrens Ein kleiner Ausschnitt zu „Virtuell“ aus dem
Brockhaus: Virtuelle Realität/Cyberspace -
Jörg Nemitz Spezial: Tad Williams - Otherland
englisch virtual reality, Abkürzung VR,
mittels Computer erzeugte, dreidimensio-
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .41
Grafiken : nale künstliche Welt, in der einer mit ent-
sprechenden Geräten ausgestatteten Person Portale im Internet: Helden.de
Steffi Raatz (Cybernaut) das Gefühl vermittelt wird, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .48
Chris Schlicht selbst Teil der vom Rechner simulierten
Marlies Krummen Welt zu sein und darin agieren zu können....
.... Kritische Stimmen weisen auf die Gefahr Mammuts Kolumne
hin, dass mit zunehmender Perfektionier- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .53
ung des Cyberspace Menschen zur Flucht
Kontakte: aus der Realität verführt werden könnten. Story: XP von Anna Rinn-Shad
Chris Weidler . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .54
Besteht diese Gefahr nicht schon jetzt? Was
wanderer@fantasyguide.de ist Realität, was ist Virtuell? Ist unsere
Jens Peter Kleinau Realität eventuell nur eine virtuelle Welt Virtuelle Serien
redaktion@x-zine.de und wir alle sind Teile in einem virtuellen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .61
Spiel?

Fragen, welche wir hier sicherlich nicht The Creek: Interview mit Nadia
beantworten können, aber wir möchten Volkrodt
Ihnen einige Anstöße und Beispiele zeigen, . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .65
was eventuell möglich sein könnte.
Begleiten Sie uns daher einmal auf eine klei- Rollenspiel: Einmal quer durch
ne Reise quer durch die virtuellen Welten den Cyberpunk
und lassen sich zeigen, was anhand gedank- . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .69
licher Spielereien der Autoren möglich sein
könnte. Begeben Sie sich mit uns kurz in
den Cyberpunk, seien Sie einmal ein Story: Karibische Nächte von
Runner und verbinden Sie sich emotional Markus K. Korb
mit Ihrem Computer, um sich von ihm und . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .74
der Hilfe von H.W. Mommers oder Tad
Williams zeigen zu lassen...was wäre wenn. Fantasy-Art: Interview mit Ric
Sattler
Ihr . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .79
Chris Weidler
Inhaltsangabe Produkte
. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .84
Als Science Fiction Leser habe ich
manchmal das Gefühl, die Realität
hinke der Wirklichkeit hinterher.
Meiner Wirklichkeit zumindest. In der
Science Fiction ist zum Beispiel die
Erforschung des Mars ein uralter Hut.
Essay: Vision und Rückzug
re virtuelle Welt. In der Realität würde
solches an unzähligen echten oder ein-
gebildeten Hürden scheitern.

Und noch einen Vorteil haben diese vir-


tuellen Welten – egal, ob gedruckt,
3
Computeranimationen von gespielt oder gefilmt: Sie sind festge-
Marsrovern, die wie beräderte Spinnen legt. Mag sein, dass der Autor im drit-
ten Teil seiner Dekalogie einen neuen Ulrike Jonack, Jahrgang
über roten steindurchsetzten Sand krie-
Raketenantrieb einführt, aber dadurch 1966, ist von Beruf
chen, lösen bei mir noch vor dem Ah!
erklärt er nur, warum jetzt plötzlich Redakteur. Ihre Haupt-
einen Dejavu-Effekt aus. Und die noch
vorher unerreichbar ferne Planeten interessen gelten der
gar nicht so alte Meldung, man habe
erkundet werden können. Sonst ändert Science Fiction Literatur.
zum ersten Mal einen Planeten außer-
sich gar nichts: die selben Helden, die Neben diversen Veröffent-
halb des Sonnensystems entdeckt, ließ
gleichen Feinde, zum zigtsen Mal das lichungen in Solar X , dem
mich statt staunen erleichtert aufseuf-
übliche Problem, hundertfach bewährte Fanzine des Halleschen SF-
zen: Na endlich!
Lösungswege. Was aber passiert, wenn Clubs, erschien ihre
Was hat das mit dem Thema dieses in der Realität ein neuer Raketenantrieb Geschichte ”Das Ende der
Heftes zu tun? Nun: Der Duden über- entwickelt wird? Plötzlich steht der Unschuld” im Rahmen der
setzt das aus dem Französischen kom- erste Mensch auf dem Mars, die Leselupeanthologie 2002 :
mende Wort mit „der Kraft oder der Kommunikationstechnik passt sich an ”Wie jetzt?”. Auf
Möglichkeit nach vorhanden“. In den die neuen Entfernungen an und www.leselupe.de ist Ulrike
Köpfen von Science Fiction Autoren Hyperfunk ist der letzte Schrei. Mutter Jonack auch als Moderator
und Lesern fanden – Kraft ihrer kann ihr altes Telefon nun entgültig des SF-Forums aktiv.
Gedanken – virtuelle Marslandungen wegwerfen und ihre Tochter – eben erst
Ihr erster Roman ”Warén”
statt, lange bevor Nasa & Co. dafür mit dem Studium der UMTS-Technik
erschien im Jahre 2002 im
Computer einsetzten. Der Zweck dieser fertig – muss sich vom ABC-Schützen
Web-Site-Verlag und ge-
beiden auf so verschiedene Weise des Nachbarn erklären lassen, wie man
wann den Alien-Contact
kreierten virtuellen Ereignisse ist aller- die neuen Kommstationen program-
Award der Ausgabe 51
dings recht verschieden: Während die miert, damit man nicht zufällig einen
(2003) :
Autoren zeigen wollen, dass es möglich Luxuskreuzer ersteigert, obwohl man
sein wird, fragen sich die doch nur Tante Erna anrufen wollte. Weitere Romane aus dem
Raumfahrtprofis, ob es möglich sein Universum von ”Warén”
wird. Die Autoren überlegen sich, was Sowas passiert im Buch nicht. Da „kön-
sind in Vorbereitung.
sie erreichen wollen, und setzen die nen die das“ einfach. Und der Leser
Voraussetzungen als gegeben voraus, kann es auch. Nicht wie in der Realität,
die Ingenieure gehen von den wo er sich fragt, was zum Teufel dieses
Voraussetzungen aus und schauen, was Acemannan ist, das er unbedingt mit
sie damit erreichen. der Nahrung aufnehmen muss, wenn
er nicht vorzeitig sterben will. Hoch
Machen Autoren aber nicht eigentlich lebe die Astronautennahrung, da ist
dasselbe? Gehen sie nicht auch von alles drin, was man braucht – auch
einer wenn auch virtuellen Vorausset- wenn man nicht weiß, was das ist. Im
zung aus – die Marslandung glückt – Buch essen die Leute einfach, wir müs-
und schauen dann, was ihre Helden sen uns ernähren. Im Buch ist der
erreichen? Nicht ganz. Es gibt einen Alltag leichter, wir schlagen uns alle
winzigen Unterschied, einen ganz ent- paar Monate mit neuen „Erfindungen
scheidenden Unterschied. Autoren zur Erleichterung des Alltags“ herum.
können ihre virtuelle Wirklichkeit so Gut, wenn man sich dann in seine über-
lenken, dass geschieht, was geschehen schaubare virtuelle Welt mit wohldo-
soll. Sie können es auf den Punkt brin- sierten Überraschungen und den aufs
gen. Und zwar auf genau den, der Wesentliche beschränkten Geschehnis-
ihnen vorschwebt. Sie sind die Götter sen zurückziehen kann. Da hat man
ihrer Welten. Und ihre Leser sind die dann endlich mal nicht mehr das
Gläubigen. Die fahren durchaus gut Gefühl, der Realität hoffnungslos
damit. Vor allem, weil sie sich die Welt hinterherzuhinken. Wie angenehm.
aussuchen können, in die sie eintau-
chen wollen. Wenn ihnen eine dieser
Welten nicht mehr zusagt, verlassen sie Ulrike Jonack
sie und suchen sich eine andere, besse-
4
H.W.MOMMERS Autorenspezial: H.W. Mommers und Sex,
Love, Cyberspace

HELMUTH W. MOMMERS wurde Jener 20jährige HWM war ein


1943 in Wien geboren und war als Gipfelstürmer: er wollte hoch hinaus,
Autor, Zeichner, Übersetzer, Literatur- und das sehr schnell, und ohne
agent und Herausgeber von Sauerstoffmaske. Er hatte grosse Ideen:
Anthologien einer der ersten ein SF-Magazin bei Moewig, eine
Allrounder der SF-Szene. Mit seiner Fantasy-Reihe, das Lektorat über sämt-
Beteiligung an NOVA und seinem liche Kurzgeschichten bei
Erzählband Sex, Love, Cyberspace, der Moewig/Heyne – Projekte abgelehnt,
vor Kurzem im Blitz-Verlag erschien, der Zeit voraus. Der Ausbau der
feiert er sein Comeback in der Science Agentur zur bedeutendsten auf dem
Fiction-Szene. Markt (durch Kooperation mit einer
anderen) – wohlweislich vom
Verlagschef verhindert; HWM wäre
Geboren 1943 in Wien, war ihm zu marktbeherrschend geworden.
SONO: Hallo Herr Mommers, 36 Jahre
Helmuth W. Mommers
Pause, dann die Rückkehr. Stellen Sie Jener HWM – und darin unterscheidet
(Link: www.helmuthmom-
sich doch den Lesern von SONO kurz er sich nicht vom heutigen – hatte keine
mers.de) als Autor,
vor. Wer ist H.W.Mommers? Wie kam Geduld. Dafür Träume. Und Ehrgeiz.
Illustrator, Übersetzer,
es zum späten Comeback? War bereit, sein Können und seinen
Literaturagent, Redakteur
von "Pioneer" und H.W.Mommers: Jener HWM, ein 14- Fleiss in die Waagschale zu werfen, um
Herausgeber von Antho- jähriger Jüngling, war zwar kein SF-Fan voranzukommen. Als er 23jährig reali-
logien einer der ersten der allerersten Stunde, aber beinahe. sierte, dass das so einfach und so
Allrounder der deutschen Gemeinsam mit meinem Schulfreund schnell nicht ging, warf er das
SF&F-Szene und gilt als und späteren Co-Editor der berühmten Handtuch und machte in der Schweiz
einer ihrer Pioniere. 1966 Heyne-Anthologien Arnulf Dieter Karriere.
siedelte er in die Schweiz Krausz trat ich 1960/61 in den österr. Mein Comeback? – Ich wurde, spät
über und ergriff einen kauf- SF-Club ein, lernte dort u.a. Ernst aber doch, stolzer Besitzer eines PC,
männischen Beruf; nach Vlcek, Kurt Luif (Neal Davenport), und erfuhr im Internet, dass unser
einer Karriere als EDV- Hubert Strassl (Hugh Walker) und Axel Romanerstling soeben nachgedruckt
Fachmann eröffnete er 1977 Melhardt kennen; mit vereinten worden sei. Und wenig später, dass
ein Juweliergeschäft und Kräften gaben wir das damals massge- Ernst Vlcek seinen 60. Geburtstag feier-
1984 ein zweites, das er bis bende Fan-Magazin “Pioneer” heraus, te. Also meldete ich mich von den
1999 betrieb. Seitdem lebt mit Schwerpunkt in- und ausländische Scheintoten zurück und besuchte
er auf Mallorca und frönt Kurzgeschichten, das einen bescheide- meine alten SF-Freunde in Wien. – Und
nach einer Pause von 36 nen, aber wichtigen Ersatz für die plötzlich packte mich die Schreibwut.
Jahren wieder aktiv seinem ersten beiden eingegangenen Reihen Meine alte Liebe, die Science Fiction,
Hobby "Science Fiction" als “Utopia-Magazin” und “Galaxis” dar- hatte ich zwar sträflich vernachlässigt,
Autor und Mitherausgeber stellte. Rasch machte ich mir als Autor mich aber nie von ihr scheiden lassen.
von "Nova". und Illustrator einen Namen, wurde Wir waren nur “getrennt von Tisch und
zum besten Fan-Autor und Fan- Bett”, trafen uns aber gelegentlich im
Zeichner 1961 gekürt. Walter Ernsting Urlaub beim Lesen. So war ich beein-
(Clark Darlton) verschaffte mir den druckt von Gibsons NEUROMANCER
ersten Übersetzerauftrag; was lag und Bovas DEATH DREAM. Und vom
näher, als den Sprung ins Profilager zu Internet, das ich eben erst kennenge-
wagen. Ein erster Storyband, gemein- lernt hatte. Schon sah ich tausend
sam mit Ernst Vlcek verfasst, erschien Möglichkeiten, schlugen meine
1964 in der TERRA-Reihe, gleich darauf Gedanken Purzelbäume ...
ein zweiter, dann 1965 der
Romanzyklus DAS GALAKTIKUM. Es Im Winter pflege ich zwei Monate in
folgten 6 SF- und 3 Horror-Paperback- den Schweizer Bergen zu verbringen,
Anthologien bei Heyne. da kann man nicht schwimmen, nicht
golfen. Nur wandern (ich fahre nicht
mehr Schi), und ins Fitness-Studio.
Also kaufte ich mir einen Labtop und
sagte mir “mal sehen, ob du’s noch
H.W.MOMMERS

Was das Internet geschafft hat,


schafft der Cyberspace zur Potenz.
Für uns Hedonisten und Angehörige
5
kannst” – und legte los. Das war der Spassgesellschaft – die wir nun
Weihnachten 2001. Vier Monate spä- einmal sind – ist das Thema viel zu
ter war mein erster Erzählband fertig. wichtig, um es aussen vor zu lassen.
Gott-o-Gott, hatte ich Bammel bei Als ich 2002 meine erste Geschichte
den ersten Seiten! SCHLARAFFENLAND (es sollte eine
Story werden, wurde aber ein
Kurzroman) geschrieben hatte, fand
SONO: Ihr Storyband “Sex, Love, ich, das beleuchte nur den Bruchteil
Cyberspace“ handelt überwiegend der Möglichkeiten. Tausend Ideen Das Problem Epsilon & andere
von „normalen“ Menschen und den kamen mir, sie sprudelten förmlich Stories
Einfluss der neuen Medien. Eher eine hervor. Es drängte mich, wenigsten 5 Science Fiction Erzählungen
Seltenheit in der SF-Literatur. Ist noch ein, zwei, drei weitere (mit Ernst Vlcek)
diese realitätsnahe SF eine Gesichtspunkte zu beleuchten. Dort
1964, Moewig-Verlag, Terra
Marktlücke? angelangt, fragte ich mich, warum Sonderband 81
nicht gleich einen Erzählband füllen?
Heftausgabe
H.W.Mommers: Wenn man von Also entwarf ich insgesamt 10
Michael Crichtons (und Andreas Geschichten, die die Entwicklung,
Eschbachs und Ben Bovas) verteilt über 200 Jahre, in verschie-
Erfolgrezept ausgeht, müsste das densten Aspekten aufzeigten – noch
eine Marktlücke sein. Aber darum längst nicht alle, das Thema gibt viel
gings mir gar nicht. mehr her.

Und was “normale” Menschen Warum man sowenig Sex und Erotik
betrifft: Ja, davon ausgehend, dass sie in der SF findet? – Wie ich heute, da
immer noch Gefühle haben, ich “studienhalber” durch das
Sehnsüchte und Begierden, Hass und Schaffen deutscher SF-Kurz-
Liebe, und vor allem getrieben vom geschichten-Autoren von 1966-1989
Sex sind wie wir alle seit ewigen ackere, weiss, gab es in den 70ern
Zeiten, dann sind meine Figuren mehrere Anthologien über dieses
ganz normale Leute wie Du und ich. Thema, als habe man Nachholbedarf
– Sonst aber haben sie sich im Verlauf gehabt. Es kommt mir vor, als habe
der nächsten 2 Jahrhunderte durch- man damals die Befreiung von eini-
aus weiterentwickelt – die moderne gen Tabus gefeiert, und durchaus
Medizin machts möglich: Sie sind nicht zimperlich. Es ist ein Thema,
grösser, gesünder, leben länger, sind das eher das “breitere Publikum”
Sturm über Eden 13
gendesigned, im weiteren Verlauf anspricht, weniger den Hard-SF-
Anhänger. Der erwartet Handfeste- 1. Band Romanzyklus "Das
sogar geklont oder elektronisch nach
Galaktikum"
dem Tode weiterlebend. res... Oder mehr Action – siehe
MATRIX, das zumindest im 2. Teil zu (mit Ernst Vlcek)
einer reinen Gewaltorgie ausgeartet 1965, Moewig-Verlag, Terra Kleinband
ist. Bei mir wird wenigstens nicht auf 415
SONO: Science Fiction und Sex Heftausgabe
Teufel-komm-raus gebumst; in Tat
erscheinen selten in einer Geschichte.
und Wahrheit weniger als im
Was bewog Sie, erotische SF-
Fernsehen, wo einem spätestens nach
Geschichten zu schreiben? Und
5 Minuten ein für die Handlung völ-
warum findet man in der SF-
lig irrelevanter Austausch von
Literatur sowenig Sex und Erotik?
Körperflüssigkeiten vorgesetzt wird
H.W.Mommers: Betrachtet man den (wohl als Appetithäppchen gedacht).
Cyberspace als neues Medium, und
ich gehe fest davon aus, dass wir ihn
perfektionieren werden, eröffnet er SONO: “Sex, Love, Cyberspace“
ungeahnte Möglichkeiten, uns vom erzählt von den Auswirkungen der
“Joch des Fleisches” zu befreien. Das Neuen Medien. Mit Jahrgang 43 sind
revolutioniert vorallem auch den Sex. sie ja nicht der Jüngste. Wie sehen sie
H.W.MOMMERS

6 die Auswirkungen der ständigen


Weiterentwicklung der Gesellschaft
auf die ältere Generation? Wie halten
Ausserirdische (Mommers/Vlcek:
DER TRAUMPALAST, aus TRAUM-
WELTEN, Blitz), in den 70ern
sie sich fit für diesen Änderungspro- Sensikino (Ziegler: DIE SENSITIVEN
zess? Und welchen Vorteil haben sie JAHRE), in den 80ern Cyperpunk
als SF-Autor gegenüber ihren „nor- (Gibson), in den 90ern Cyberspace
malen“ Altersgenossen? (Bova). Zu Beginn der 10er-Jahre des
neuen Jahrtausend steht mein
H.W.Mommers: Nun, ich werde im Erzählband.
November 60, und nicht zu Unrecht
werden Männer meines Alters, die Seit den 60ern hat eine kontinuierli-
NOVA 1 sich am Anblick jugendlicher weib- che Sex-Revolution in unserer “zivili-
(hrsg. mit Ronald M.Hahn und licher Reize erfreuen, “geile alte sierten” Gesellschaft stattgefunden.
Michael K. Iwoleit) Böcke” genannt. Nur dass es meist Wer’s nicht miterlebt hat, frage seine
Mit Stories von Behrend, Eckhardt, beim Gucken bleibt, es sei denn, Eltern. Ich höre ihn “tsk, tsk” sagen
Egan, Fittje, Gebelein, Marzin, Viagra springt hilfreich ein. Und das und sehe ihn den Kopf schütteln. So
Mommers, Pukallus und Schubert ist erst der erste Schritt; die Medizin wie die Teenies in der Eingangs-
2002, Verlag Nummer Eins, NOVA 1 wird uns “Alten” vermehrt einen geschichte SAFER SEX. – Die
Paperback, ISBN 3-8311-4084-7 Jungbrunnen schenken. Also werden Revolution wird explosionsartig vor-
wir länger vital und aktiv bleiben – anschreiten, gesetzt den Fall, der
und unseren Spass haben wollen! Cyberspace kommt. Da sollten wir
uns schon mal Gedanken machen ...
Ich persönlich halte mich fit seit so wie ich.
zwanzig Jahren durch Krafttraining,
neuerdings durch meinen Wieder- Die Gesellschaft hat sich weit mehr
einstieg in die Welt der Computer, gewandelt als die SF. Immer mehr
durch das Internet (oh, welch lautet das Motto: schneller, höher,
Wohltat, das es emails gibt; was täte weiter, freier, intensiver – ein immer
ich sonst von Mallorca aus mit mei- stärkerer Kick muss her! So wie
nen literarischen Ergüssen!), durchs Bauklötze und das erste Fahrrad
Das Galaktikum Schreiben (die grauen Zellen werden meine Kindheit begleiteten, sind es
trainiert) und durch meine heute Gameboy und Töff. Was für
(Science Fiction Romanzyklus mit
Ernst Vlcek 1965 verfasst) Aktivitäten in der SF-Szene. uns ein Ausflug ins Grüne war, muss
heute die Karibik sein. Wenn wir
1999, Blitz-Verlag, SF Classic 1508 Leider gehöre ich zur Generation der Brillantine ins Haar schmierten und
Paperback, ISBN 3-932171-28-4 zu früh Geborenen, um mehr als eine einen Rock-and-Roll auflegten, war
Marslandung – oder auch nur den das unerhört; heute piercen und tato-
Cyberspace – zu erleben. Mein oen sich die Jugendlichen an den
“Vorteil” als SFler gegenüber den unmöglichsten Stellen, färben sich
“Normalos” ist eigentlich der die Haare grün und lila, oder rasieren
Nachteil, dass ich im Wissen um all sich gleich den Schädel, laufen nabel-
die verpassten Möglichkeiten es frei und gehen zum
beklagen muss. Schönheitschirurgen, und sagen den
Alten, was für Ärsche sie sind, wenn
die mal wagen, zu protestieren.
SONO: Den Cyberpunk gab es in Schluckten wir mal (eine echte
dieser Form in den Sechzigern Jahren Ausnahme) ein Aufputschmittel vor
nicht. Worin würden sie die der Prüfung, kifft und kokst sich die
Traumwelten heutige Jugend – dumm und däm-
Unterschiede von damals und heute
18 Science Fiction & Fantasy Stories sehen? Sowohl in der SF als auch in lich. Wer glaubt, wir seien am Ende
(alle mit Ernst Vlcek 1962-1965 ver- der Gesellschaft? der Fahnenstange angelangt, ist naiv.
fassten Erzählungen)
2002, Blitz-Verlag, SF Classic 10 H.W.Mommers: Gibson mag Punk
Paperback, ISBN 3-89840-502-8 sein, meine Stories sind es nicht. In
den 50ern waren es Hologramme SONO: Sie sind Mitherausgeber von
oder Androiden (Silverberg: DIE NOVA. Erzählen Sie uns von diesem
FRAU MEINER TRÄUME), in den Projekt! Welche Ziele haben Sie und
60ern Halluzinogene oder ihre Mitherausgeber?
H.W.Mommers: Wir alte Hasen –
Ronald M. Hahn, Michael K. Iwoleit
und ich – wollten einfach die Misere
H.W.MOMMERS

sen sich zwar auch einige mit den


Auswüchsen des Cyberspace (der
“neuen Medien”), aber auch mit
Leseprobe aus
CYBERSPACE:
7 SEX,

"Ersterscheinung April/2003 in c´t


LOVE,

auf dem deutschen SF-Markt, vor Zeitreise, Androiden, Künstlicher


allem auf dem Sektor der Intelligenz, Fremden Welten, Magazin für Computertechnik, No.
Kurzgeschichte, nicht länger taten- Erstkontakt, ja sogar mit dem Papst. 9"
los mitansehen. Also taten wir was. "aus Erzählband SEX, LOVE,
Und mit überraschendem Erfolg. Ausserdem arbeite ich an einem
Roman, der zum einen auf der rea- CYBERSPACE Magic Collection
Wenn die Auflage gross genug 2124, Blitz 2003"
geworden ist, könnten wir es kom- len Welt der “toten (weil vergäng-
merziell angehen und Honorare lichen) Lebenden”, zum anderen Copyright 2003 by Helmuth W.
ausrichten. Wäre das nicht toll?! – der virtuellen der “lebenden Toten” Mommers.
Wieder ein SF-Kurzgeschichten- handelt. Der Konflikt zwischen bei-
Magazin, als Forum für deutsche den Welten ist vorprogrammiert. Für René Descartes könnte alles
Autoren, von talentiert bis promi- nur eine Täuschung sein. Nur
Demnächst erscheint in NOVA 3 die eines nicht: das eigene Denken
nent. Die Nummer 3 erscheint im Story “Geschenk von den Sternen” –
November, Näheres unter und Zweifeln. »Ich denke, also bin
Ronald fand sie “pfundig”. Und ich« – damit ist für ihn die eigene
www.nova-sf.de. Und keine Sorge: mehrere Geschichten sind bei c’t
es ist absolut professionell gemacht, Existenz bewiesen. Wie schon für
Magazin für Computertechnik in Parmenides (540-480 v.Chr.) –
hat schon den 1. und 2. Platz beim Planung.
Deutschen Science Fiction Preis »Dasselbe aber ist Denken und
2003 errungen und zwei Stories Sein.« In Zukunft wird dieser
wurden auch für den Kurt Lasswitz Lehrsatz schicksalhafte Bedeutung
Preis nominiert. SONO: Bei Blitz erschien der Band gewinnen ...
“Traumwelten” in Zusammenarbeit
mit Ernst Vlcek. Wird es eine Cogito ergo sum
Neuauflage der Zusammenarbeit Hier bin ich und warte auf meinen
SONO: Werden Sie in Zukunft ver- geben? Oder eine Zusammenarbeit
mehrt als Herausgeber in Liebhaber. Ich sitze auf einem Bett, in
mit einem anderen Autorenkolle- einem blauen Kleid, schulterfrei, mit
Erscheinung treten? Oder bleibt gen?
NOVA die Ausnahme? kurzem Rock, die Knie sind aneinander
H.W.Mommers: Nein, Ernst ist zu gepresst, meine Hände liegen in mei-
H.W.Mommers: Wenn sich mir sehr ins Perriversum abgetaucht. nem Schoß. Ich blicke zur Tür, durch die
Gelegenheit bietet, bleibt es nicht Aber eine lustige Geschichte haben er hereinkommen wird. Ich heiße Nora,
bei NOVA. Ich bin noch voller wir doch gemeinsam verfasst, das er heißt Ben.
Tatendrang. Ich habe einige Verlage heisst “als flotten Dreier” mit Uschi
angehauen, vielleicht klappt ja was. Da ist er auch schon. Groß, schlank,
Zietsch. Nein, nein – kein Sex! Aber brünett, heller Teint – jung: einundvier-
Und liebendgerne würde ich eine neue Medien.
jährliche Anthologie herausgeben. zig. Er lächelt, als er mich sieht. Ich
Die finanziellen Mittel dazu habe lächle auch und erhebe mich.
ich, die Erfahrung auch, aber eigens Unwillkürlich fahren meine Hände die
einen Verlag gründen mag ich nicht. SONO: Die letzte Frage. Was wün- Seiten entlang, um den Stoff zu glätten.
schen Sie sich als Mensch und Autor Ich will schön für ihn sein. Ich liebe ihn.
für die Zukunft?
Sie war heute wieder besonders
SONO: Wie sieht es mit dem H.W.Mommers: Dass ich noch min- reizvoll. Ein Traum von einer Frau.
Schreiben aus? Was wird demnächst destens 10 Jahre bei guter geistiger »Hallo, Nora«, sagte Ben. Wie er
von H.W.Mommers veröffentlicht? und körperlicher Gesundheit bleibe, dieses Rendezvous herbeigesehnt
um meinen bescheidenen Beitrag hatte!
H.W.Mommers: Ah, ich liebe diese zur geliebten SF zu leisten. Sie hat
Frage! Da kann ich meine Leser end- mir viel geschenkt, ich möchte ihr »Hallo, Ben.« Endlich, denke ich.
lich beruhigen und sagen, nein, was zurückgeben.
keine Bange, zehn Geschichten über Ben trat auf sie zu und fasste sie an
Cybersex reichen, vielleicht aus- Das Gespräch führte Michael Schmidt den Oberarmen. »Wie schön du
nahmsweise mal eine noch reinges- wieder bist!« Er küsste sie zärtlich
treut, aber da sind noch viele Pfeile auf die Wange. Sah ihr in die dun-
in meinem Köcher. Seit meinem klen, samtmatten Augen. Seine
Wiedereinstieg habe ich 25 Stories
verfasst, von den 15 anderen befas-
8
H.W.MOMMERS

Hände glitten an ihrem Körper


hinab, an Busen, Taille, Hüften. Was
für eine Traumfigur!
Hier sitze ich wieder und warte auf Ben.
Es ist derselbe Raum, dasselbe Bett, nur
das Kleid ist diesmal rot. Ich weiß,
Sie machte ihn total verrückt! Ben
wurde regelrecht süchtig nach ihr.
Mann, beherrsch’ dich, ermahnte er
gleich wird er kommen. sich, deine Phantasie läuft mit dir
Ich schiebe die Brust raus, ziehe den davon!
Bauch ein. Er starrt in mein Dekolleté. Warum sitze ich eigentlich? Ich stehe
Ich gefalle ihm. Er gefällt mir auch. auf, streiche das Kleid glatt. Das Feuer scheint auch mich gepackt zu
haben. Ich kann mich nicht erinnern,
Sanft drückte er sie nach hinten, ließ Und warum sollte er gleich kommen? jemals ... Es ist, als sitze ein Dämon in
ihren Körper aufs Bett gleiten. Der Er war doch gerade da ... mir und stachle mich dazu an. Also
Rock rutschte hoch, die Brüste wog- übernehme ich die Initiative. Runter
ten zum Hals, das Haar breitete sich Merkwürdig.
mit der Hose. Aaah, ist das geil!
fächerförmig rund um ihren Kopf. Es ist nicht das erste Mal, dass wir uns
Er fasste mit beiden Händen in die hier treffen. Ich erinnere mich an die »Ben«, sage ich, »los, Ben, mach’s
schwarze, seidige Fülle und sog den letzten beiden Male, unter gleichen mir!« Ich schlinge meine Arme um sei-
Duft ein. Dann rieb er seine Nase an Umständen, mit demselben Ablauf. nen Hals und springe an ihm hoch,
ihrer Nase, seine Lippen suchten Davor – davor kannten wir uns auch klammere mich mit den Beinen hinter
ihre Lippen. schon. Da war er aber jünger gewesen. seinem Rücken fest. Was ist nur los mit
Indes – ich erinnere mich nicht an mir? So kenne ich mich gar nicht ...
Ich erwidere seinen Kuss. »Ach, Ben!«,
stöhne ich, als ich seine Hand unter Intimitäten. Nur an Freundschaft. Ben blieb fast der Atem weg. Dann
meinem Rock spüre. »Ja ... ja, Ben ...« »Hallo, Ben«, begrüße ich ihn, als er packte er ihr Gesäß und gab sein
Er ist so zärtlich. eintritt. Sein Anblick erfüllt mich mit Bestes – nein, mehr als das, eine
Freude. Ich mag ihn wirklich. Ich glau- traumhafte Vorstellung.
Sie war wie Wachs in seinen
Händen. So willig! Und so wunder- be, ich liebe ihn. Was jetzt?, frage ich mich danach. Der
schön! Seine Libido überwältigte »Nora, mein Schatz«, sagte Ben. Toll obligate Abschied? Kuss, Liebesschwur
ihn. »Nora, meine Nora …!« Mit zit- sah sie wieder aus in diesem roten – und aus, und wieder von vorne? Ist
ternden Händen entkleidete er sie. Kleid, seidig und eng anliegend wie das alles im Leben? Bin ich nur Nora,
eine zweite Haut. Er drückte ihr sein Spielzeug? Oder – oder ist Ben
Ich kann es kaum erwarten. Ich helfe etwa mein Spielzeug?
ihm, das Hemd abzustreifen, öffne sei- einen Kuss auf die Wange.
nen Hosenbund. Als er in mich ein- Ich räkele meinen Körper, Brust raus, Ich muss es wissen.
dringt, fasse ich wie selbstverständlich Bauch rein, schwinge die Hüften. Ich
an seine Popacken und unterstütze ihn »Ciao«, sagte Ben. Er gab ihr einen
weiß, das wirkt ungemein erotisch. Kuss auf den Mund. »Ich liebe dich.
mit jedem Ruck. Wenn ich dann noch den Mund halb Du bist wundervoll.«
Sie bewegte sich in perfekter öffne und ihn schmachtend anblicke –
Synchronisation zu ihm. dann kriegt er weiche Knie. Ich mach’s; »Ciao!« Ich sehe ihn nachdenklich an.
ich liebe es, die Männer zu verführen. »Ben?«
Ich fühle mich, als seien wir eins. Wieso die Männer?
»Ja?« Ben blickte überrascht.
Es war der Himmel auf Erden, und Diesmal kam Ben gleich zur Sache.
schließlich das Paradies. Er konnte es gar nicht erwarten, das »Liebst du mich wirklich?«
rote Kleid war für ihn wie das rote Ben lachte. »Natürlich, mein Schatz!
Gott, wie bin ich glücklich! Tuch für den Stier. Er hakte seine Was für ein Gedanke.«
Ben sank ermattet in ihre Arme. Finger in den trägerlosen Rand und
zog ihr das Kleid ruckartig herab; »Ich liebe dich auch.« Und ich meine es.
Ich halte ihn umschlungen, streichle ihre Brüste sprangen ihm entgegen,
seinen Kopf. Er ist mein großes Baby. mit zitternd erigierten Brustwarzen,
darunter der flache Bauch und ein
Ben verabschiedete sich mit einem Kaum ist er gegangen, warte ich schon
Venushügel voller Versprechungen.
Kuss auf die Wange. »Ich liebe dich. wieder auf ihn. Was soll das Spiel?
Bis bald.« Es bereitet mir Vergnügen zu sehen, wie Ungeduldig stehe ich auf, streiche das
er in Leidenschaft entbrannt ist. Ich Kleid glatt. Es ist gar kein Kleid, es ist
Ich dich auch, denke ich noch. schüre das Feuer, indem ich mit dem ein Negligé. Ich blicke an mir herab,
Oberkörper wackle. Jetzt noch das sehe meinen Körper durch das hauch-
Becken kreisen lassen – gleich explodiert zarte Gewebe schimmern. Meine Brüste
er! waren immer schon stramm nach vorne
gerichtet, aber ich glaube, sie sind etwas
gewachsen. Habe ich zugenommen? Ich
befühle meine Hüften. Nein, eher etwas
abgenommen. Meine Erinnerung ist
H.W.MOMMERS

Ich sehe seinen gierigen Blick, und wie


sein Fleisch die Herrschaft über ihn
gewinnt. Heute ist mir gar nicht nach
9
Jetzt kommt Ben. Auch er ist schwarz
gekleidet, um den Hals ein rotes
Seidentuch, im Knopfloch eine rote
nicht so klar; nicht, was meinen nak- Verführung zumute. Wozu dann das Nelke. Brillantine im Haar. Ein verwe-
kten Körper betrifft. Habe ich mich nie Negligé? War das meine Idee? Seine? genes Lächeln im Gesicht.
so im Spiegel betrachtet? Immer nur in
Kleidern? »Komm«, sagte Ben; er öffnete sei- »Hallo, Nora. Mi cariño.
nen Hosenschlitz. »Ich halte es nicht Guapissima!« Ben nahm ihre Hand,
Überhaupt, wie komme ich hierher? Da mehr aus!« küsste sie.
ist eine Erinnerungslücke. Immer merk-
würdiger das. Verliere ich den Automatisch gehe ich auf die Knie, »Hallo, Ben.« Ich sonne mich in seiner
Verstand? komme mir vor wie eine Marionette, Bewunderung.
von unsichtbaren Fäden gezogen. Nicht
Wer bin ich? – Nora, ich bin Dr. Nora aus eigenem Antrieb, sondern von Ben reichte ihr den Arm. »Auf geh-
Wendland. Sechsundzwanzig. außen gesteuert, erfülle ich ihm seinen t’s«, verkündete er.
Abgeschlossenes Studium an der Wunsch. Ich liebe ihn. Ich möchte, dass Ich hänge mich bei ihm ein, sehe ihn fra-
Medizinischen Hochschule, er glücklich ist. Möchte von ihm gend an.
Assistenzärztin, nicht verheiratet, keine wiedergeliebt werden.
Kinder – noch keine. Dafür »In den Tanzpalast. Tango tanzen.«
Männerbekanntschaften, nicht zu Ben streichelte ihr Haar. Nahm Ben schloss für einen Moment die
wenige. Die Männer sind mir immer ihren Kopf in beide Hände. Er bük- Augen, visualisierte sein Ziel,
schon nachgelaufen. Besonders Ben, ein kte sich und küsste ihre Stirn. »Du sprang auf die anvisierten
ganz Hartnäckiger. Kannte ihn von der bist so gut zu mir. Ich liebe dich!« Koordinaten.
Uni her ... Aber irgendwie – ja, was Tatsächlich liebte er sie von ganzem
eigentlich? Hatte ihn doch aus den Herzen. Plötzlich stehe ich in EMI, an Bens
Augen verloren, oder er mich. Weiß Seite, mitten unter Hunderten Leuten.
Ich höre seine Worte und blicke zu ihm Ich erkenne den Ort wieder. Wir sind
nicht mehr so recht ... Bis neulich, bis ... auf. Ich sehe seine Augen; sie sprechen hier im Cyberspace. Wahrscheinlich
»Hallo, Nora, mein Schatz!« Er ver- die Wahrheit. Ben liebt Nora. Nora liebt war ich öfters hier, kann mich aber an
suchte, sie nicht direkt anzusehen. Ben. kein bestimmtes Mal erinnern.
Ben steht in der Tür. »Hallo, Ben«, sage Eigentlich hatte er sich zurückhalten Ben buchte und sprang mit ihr in
ich automatisch. »Ich habe schon auf wollen; aber dann war seine die südamerikanische Abteilung.
dich gewartet.« Es stimmt zwar, aber Begierde mit ihm durchgebrannt. Hier tobten heiße Rhythmen. Er
warum sage ich so etwas? Eigentlich Warum auch ein Negligé? Wie geleitete Nora in den Sala
wollte ich fragen: »Sag, was hast du töricht! Nächstes Mal ... Argentina, dort an einen Tisch,
gemacht? Du warst doch eben weg.« »Ben«, sage ich, »geh nicht fort. Lass rückte den Stuhl für sie zurecht,
mich nicht allein.« bestellte Drinks. Minutenlang
»Da bin ich also wieder«, sagte Ben. schwieg er, versunken in die
Klang irgendwie idiotisch, aber »Ich komm ja gleich wieder.« Und schwermütige Melodie von La
diesmal würde er die Sache ruhiger weg ist er. Cumparsita. »Wollen wir?«, fragte er
angehen; etwas mehr mit einem Blick auf die Tanzfläche.
Zurückhaltung war angebracht, wo Nur ich bleibe da – allein für ein paar
sollte das alles sonst enden? – Liebst Augenblicke – zwischen einem Akt und Das Lied erzählt von tragischer Liebe,
du mich wirklich?, hatte sie gefragt. dem nächsten, und weiß nicht, was in Leid, Sehnsucht, unerfüllter Hoffnung
Als nächstes käme: Willst du mich der Pause passiert ist. Und schon gar in einem. Es ist wie ein trauriger
heiraten? War die Welt verrückt nicht, worum es in diesem Stück geht. Gedanke, den man tanzen kann. Er
geworden? beschreibt mich. Ich sage: »Ich kann kei-
nen Tango tanzen.« Hab’s noch nie
Ben konnte die Augen nicht länger gemacht.
von ihrem Körper abwenden. Zu Kaum geblinzelt, schon stehe ich wieder
verführerisch sah sie aus. Vielleicht da in Warteposition. Ich trage ein »Klar kannst du. Hier kannst du
wenn er nur mal schnell – und nach- schwarzes Abendkleid, an beiden alles.« Ben stand auf, reichte ihr die
her ...? Schenkeln geschlitzt, mit dünnen Hand.
Trägern, darunter rote Spitzenwäsche.
Ich habe keine Erinnerung daran, mich Natürlich. Download genügt. Im näch-
umgezogen zu haben. sten Moment eile ich auf meinen hohen
Absätzen aufs Parkett und schwinge
das Tanzbein. Ich gehe auf in der
10
H.W.MOMMERS

Melodie, synchron mit meinem


Liebhaber. Tango – mortale! Es ist, als
habe ich’s schon immer im Blut gehabt.
»Was dann?« Ich will es wissen – ich
muss es wissen! Jetzt quält es mich erst
recht.
»Und die andere Nora, die richtige?
Wie ist sie? Liebst du sie?« Der
Gedanke quält mich. Frage ich aus
Eifersucht? – Die Melodie des Tangos
»Du tanzt göttlich«, schnaufte Ben »Du bist meine Vorstellung von gibt mir die Antwort. Sie spricht mir
nach einer heißen Runde. Nora. Von einem wunderhübschen aus der Seele.
Mädchen, in das ich verliebt war.«
Nicht minder gut tanzt er. Übung oder Verdammt, jetzt war es draußen! »Nein, nicht mehr«, sagte Ben nach-
Download? »Ben«, sage ich, als wir Ben spürte die Röte in seinem denklich. Und dann: »Sie ist jetzt
wieder am Tisch sitzen, »Ich muss mit Gesicht; es war ihm heiß geworden. einundvierzig, hat ein Kind. Ich
dir sprechen ...« Was stellte sie auch für Fragen? War habe nie eine Chance bei ihr
Ben war verwundert, sagte aber das normal? gehabt.« Er erinnerte sich zurück an
nichts. Was sollte sie schon mit ihm die Jugend, als er unglücklich in sie
Ich zittere innerlich. Ich nur eine verliebt gewesen war. Nora, sein
besprechen wollen? Vorstellung? Ein Phantom? – Traum – hier saß sie vor ihm, so wie
Ich überlege. Was will ich eigentlich Fantasiegebilde? »Nicht wirklich?«, damals, aber jetzt wahr geworden:
besprechen? Die Fragen, die sich mir frage ich mit stockender Stimme. »Bin – seine neue Wirklichkeit.
stellen ... Nach dem Warum, dem Wie ich – nicht – wirklich?«
und Was? Aber ich frage etwas ganz Ich denke – also bin ich. Wenn ich eine
Ben drückte fest ihre Hände. »Nora, Simulation bin, was ist dann Ben hier
anderes: »Wer bin ich?« du bist für mich so wirklich wie – im Cyberspace, wenn nicht auch eine
Nach einer Pause die Antwort: »Du wie – mein Leben.« Er spürte Tränen Simulation? Ich habe einen freien
bist Nora, meine Freundin. Reicht in den Augen; um nichts in der Welt Willen. Habe ich das? Ich entziehe Ben
das?« würde er sie verlieren wollen. »Ich meine Hände, stehe auf. Siehst du, ich
liebe dich – so wie du bist!« mache, was ich will ... »Ben«, sage ich,
Ich schüttele den Kopf. »ich gehe jetzt weg, einfach weg. Ich
»Und wie bin ich?«
muss allein sein. Muss nachdenken ...«
»Dr. Nora Wendland.«
»Wunderbar – einfach preciosa!«
Ben war sprachlos, saß wie erstarrt.
»Das weiß ich. Aber wer bin ich wirk-
lich?« Das ist nur ein Teil von mir. Ich »Ich meine, wenn ich nicht aus Fleisch
und Blut bin – bin ich dann deine Im nächsten Moment befinde ich mich
bin mehr als Dr. Nora Wendland – oder woanders. Ich kenne diesen Ort – auch
auch weniger ... Vielleicht sollte ich Gedankenprojektion oder eine
Simulation oder nur ein elektronisches hier muss ich schon einmal gewesen
anders fragen. sein. Das ist das EroSpace. Was mache
Programm?«
ich ausgerechnet hier? Was macht Ben
»Meine allerliebste Nora.« Ben
»Du bist die Simulation der Nora hier? Ben nimmt mich an der Hand und
umschloss ihre schmalen Finger mit
aus meiner Erinnerung.« Dieses –
seiner kräftigen Hand. »Mein Auge
und mein Herz. Das bist du. Ja, Gespräch ging in eine völlig falsche
Richtung! Ben würde sofort den – und wir sind zurück im Zimmer.
wirklich!« Unserem Zimmer. Dort, wo ich immer
Kundendienst kontaktieren müssen
... auf ihn warte.
»Also gut«, sage ich. »Dann anders
gefragt: Was bin ich?« Ich sehe, wie Ben Ben nahm sie in die Arme, streichel-
nach Worten ringt. Weiß er es auch te ihr Haar. Dann küsste er sie auf
nicht? Fragt er sich dasselbe? Ich sehe »Nicht wirklich?« Ich kann es kaum die Stirn. »Mein armer Engel«, trö-
ihn an und weiß, das ist Ben, mein fassen. Alles, was in mir vorgeht, soll stete er sie, »was machst du dir sol-
Jugendfreund aus der Schulzeit, plötz- nur meine Einbildung sein, oder viel- che Gedanken? Vergiss sie. Ich liebe
lich mein Geliebter und jetzt ... mehr die Einbildung anderer? Alles, dich und du liebst mich – was wol-
was ich fühle, soll nicht echt sein? len wir mehr?«
»Du bist Noras Verkörperung im
Netz.« Meine Liebe nicht, meine Sorge nicht?
Auch nicht die Angst, die ich plötzlich Ich will meinen freien Willen. Will mein
verspüre? – um mein Leben ... Denke eigenes Ich sein, nicht ein geborgtes. Ich
»Ein Avatar? Nicht wirklich sie?« Das
ich oder denke ich nicht? löse mich aus seiner Umarmung, als ich
wäre eine Erklärung.
spüre, wie er begehrlich wird.»Ben,
»Kein Avatar.« Ben zögerte, es ihr zu »Sie sagen, du seist so gut wie echt. nicht jetzt«, sage ich. »Lass mich ein
sagen. Irgendwie schämte er sich. Wie ein Mensch. Wie ich oder jeder bisschen nachdenken. Allein. Aber –
andere.« aber nicht gleich – ausschalten, bitte!«
War ausschalten das Wort? Klick und
aus?!
Ben fühlte sich durch ihre Abwehr
angestachelt. Er wollte sie besitzen,
jetzt! Sogleich! Er sah, sie atmete
Rezension zu
Cyberspace”

Vorwort zu "Sex,
H.W.MOMMERS

“Sex, Love,

Love,
11
Was beim Sex überdauert, ist der
Lustgewinn.

Künstlich induziert würden wir ihn


schwer, ihr Busen hob und senkte
sich verführerisch. Sollte er sie aus- Cyberspace" ohne Ende haben wollen. Das
ziehen oder ihre Kleider gleich ver- berühmte Experiment, bereits vor
© 2003 Blitz-Verlag Jahrzehnten durchgeführt, vom
schwinden lassen? Zuerst das
Abendkleid, weg war’s! Jetzt stand Sex ist seit Menschengedenken die Affen, der mittels eingepflanzter
sie in der roten Unterwäsche da. Rot stärkste Triebfeder für unser Elektrode das Lustzentrum im
war seine Farbe – rot wie Blut und Handeln. Zumal verbunden mit Gehirn stimuliert, ohne jedes
Liebe! Lustgewinn, dient Sex nicht einfach Interesse an Essen, Trinken und
nur der Fortpflanzung. Diese kann, Schlafen, bis zum bitteren Ende,
Er hat mich ausgezogen ... Was macht und wird möglicherweise in baldi- wenn man ihn nur ließe, ist uns
er mit mir? allen noch in aufrüttelnder
ger Zukunft, bequemeren - und
sichereren Methoden weichen. In Erinnerung.
»Ben, bitte – nicht!« Meine Augen fle-
hen ihn an. Er zögert. Dann – vitro-Fertilisation, Pränatal- Heute stößt der Geschlechtsakt
Diagnostik, Genmanipulation, noch auf seine natürlichen Grenzen
Ben klinkte sich aus. künstliche Gebärmutter bis schließ- - auf physische wie psychische. Wer
lich hin zum Klonen sind die wollte diese Grenzen nicht überwin-
Ich weiß nicht, wie lange ich schon auf Werkzeuge.
dem Bett sitze, seit er verschwunden ist, den? Zeige mir die Frau, die sich
aber ich habe Zeit gehabt, nachzuden- Bereits jetzt gebiert jede dritte Frau nicht nach dem wahren Orgasmus
ken. Bin mir über einiges klar gewor- in den Vereinigten Staaten per sehnt, nenne mir den Mann, der sich
den. Auch darüber, dass ich Ben liebe. Kaiserschnitt. Sind erst die techni- nicht unbegrenzte Kraft seiner
Aufrichtig. Simulation hin oder her. schen Möglichkeiten gegeben - und Lenden wünscht ...
der ethische Aufschrei verklungen - Tabus, echte und eingebildete,
Wenn ich ihn das nächste Mal wieder wird die Frau auf die Mühsal des
sehe, zeige ich ihm, wie sehr ich ihn errichten Mauern zwischen den
Austragens verzichten wollen. Und Geschlechtern, daran wird sich auch
liebe. Dann rede ich mit ihm. Über alles. wird sie vor die Frage gestellt, ob sie in Zukunft nichts ändern. Aber ein
Auch darüber, wie es mit uns weiterge- durch Gentechnik ein gesundes, ein Stück weit werden wir sie einreißen,
hen soll ... kluges, ein schönes Kind haben wenn uns erst die fast grenzenlose
möchte, eines mit hervorragenden Freiheit winkt: Diese heißt
Er wird doch kommen, oder? Eigenschaften, wer würde es ihr Cyberspace.
verargen, wenn sie nur das Beste für
ihre Nachkommenschaft wünschte? Wir sind drauf und dran, ihn zu
errichten. Eine simulierte, elektro-
Bibliografie H.W:Mommers: LORIS WUNDERLAND, Story in nisch gesteuerte künstliche Welt, die
Nagula-Anthologie, Knaur-Verlag sogenannte virtuelle Welt, die uns
Bisherige Veröffentlichungen seit einlädt, in ihr zu leben. Mit der
2000: SPECK FÜR DIE MAUS, Story in unwiderstehlichen Verlockung, alle
c’t 7/2003 unsere Fantasien Wirklichkeit wer-
DAS GALAKTIKUM (mit Ernst den zu lassen.
Vlcek) Roman-Nachdruck, Blitz- OFFLINE, Story in phantastisch
Verlag 11/2003, Havemann-Verlag Für nicht eingeweihte Leser, mit der
Materie der Science Fiction nicht
TRAUMWELTEN (mit Ernst IMMER WIEDER SONNTAG, vertraut, habe ich ein kleines
Vlcek), Erzählungen, Blitz-Verlag Story in NOVA 2/2003 Glossar am Ende des Buches ange-
(alle 64-66 veröffentlichten Stories, fügt. Es erläutert, was unter fremd-
einschl. 3 aus Pioneer und SOL GESCHENK VON DEN STER-
artigen Begriffen aus dem
und 1 unveröffentlicht gebliebene) NEN, Story in NOVA 3/3003
Cyberspace zu verstehen ist.
SEX, LOVE, CYBERSPACE, Und was hat das Buch jetzt mit
Erzählungen, Blitz-Verlag (3 Liebe zu tun?
Stories vorabgedruckt in NOVA
1/2002, phantastisch 8/2002, c’t Alles in dieser Welt hat mit Liebe zu
9/2003 tun, was immer wir damit meinen.
Mit Liebe füreinander oder für sich
selbst. Ob echte, aufrichtige, einge-
12
Rezension: Sex, Love, Cyberspace

bildete, enttäuschte, aufopfernde, zer- Fazit : Eine naheliegende Alternative zu


störerische - kein Adjektiv, das nicht der heutigen Zeit. Und eine erleichtern-
davor gesetzt werden könnte. de Alternative für Eltern

Liebe sollte die wahre Triebfeder unse-


res Handelns sein.
2042 - Szenen einer Ehe
Noch ein Tipp: Dies ist, wenn auch
chronologisch angeordnet, kein Auch 2042 gibt es Streit in den ehe-
Roman, den man in einem Stück lesen lichen Schlafzimmern. Doch sind die
kann. Was schon bei einer Inhalte des Streites 2042 ganz andere...
Kurzgeschichtensammlung gilt, dass Fazit : Man sieht, die Zeiten ändern
man, wenn man gerade erst aus einer
sich, doch generell bleiben die
fremdartigen Welt aufgetaucht ist, Probleme die Gleichen.
nicht gleich in die nächste völlig andere
eintauchen kann, gilt hier doppelt.
Lesen Sie eine Geschichte, lassen Sie
Sex, Love, Cyberspace diese ein bisschen auf sich einwirken, 2053 - Bermuda-Dreieck:
10 erotische Erzählungen gewinnen Sie Abstand, bevor Sie die
Kennen Sie den Mystery-Park von
nächste lesen. So erfahren Sie immer
aus der Welt von Morgen Erich von Däniken? Stellen sie sich vor,
wieder neue Aspekte des gleichen
ihn nicht nur real, sondern auch virtuell
2003, Blitz-Verlag, Magic Themenkreises. Genuss statt Übersätti-
zu besuchen. Doch geben Sie acht, sie
Collection 2124 gung!
könnten auf Gefahren treffen. Gefahren
Paperback Helmuth W. Mommers im virtuellen Raum, die aber ganz reale
Auswirkungen haben können. Wo ist
ISBN 3-89840-854-X der Unterschied zwischen einem
Avatar und einem realen Mensch? Und
Rezension: ist ein virtueller sexueller Übergriff mit
Im vorliegenden Paperback sind 10 einer physischen Vergewaltigung
Geschichten vereinigt, die sich mit den gleichzusetzen?
Möglichkeiten des virtuellen Raumes Fazit : Eine bedenkliche Zukunfts-
auseinandersetzen. Dabei dreht sich vision, sehr spannend und lebendig
wie im wirklichen Leben alles mehr geschrieben. Leider ist dieser
oder minder um das Eine. Egal ob das Zukunftskrimi ein wenig voraussehbar.
Thema ein Vergnügungspark, ein Mord Trotzdem sehr lesenswert.
oder die Nachbarschaft ist. Eigentlich
geht es immer um Sex. Eine Stärke und
gleichzeitig eine Schwäche des Buches.
2060- Romanze in e-moll:
Inhalt:
Richard und Jasmin sind Nachbarn.
Doch 2060 sind Nachbarn so weit ent-
fernt wie Menschen auf der anderen
2030 - Safer Sex: Seite des Globus. Letztere sind wieder
Zwei junge Menschen, gerade dem nah, wenn man sich im Cyberspace
Kindheitsalter entwachsen. Lori feiert trifft. Jasmin ist auf der Suche nach
ihren 14. Geburtstag. Und ihren einem Partner. Ihr gefällt Richard und
Abschied von der Unschuld. Wie wer- so macht sie sich an ihn heran. Virtuell.
den sie und Michael ihr erstes Mal Wird er es merken?
begehen? Fazit: Die Geschichte ist abwechselnd
aus Richards und Jasmins Perspektive
geschrieben. Und auf sehr interessante
Rezension: Sex, Love, Cyberspace

Art und Weise haben beide die glei-


chen Ängste,
Hoffnungen.
die gleichen
seine eigene Ellie, eine eEllie. Und
die Unterschiede verwischen. Ist
Ellie gleich eEllie?
13
Fazit: Die Geschichte wurde eben-
falls vorab in phantastisch 8/2002
abgedruckt. Eine sehr spannende
Zukunftsvision, die zeigt, wie
Fazit: Echt erschreckend der erschreckend unwirklich die
Gedanke, man ist nur ein Rückkehr aus dem virtuellen Raum
2070- Schlaraffenland: Speicherplatz, die Seele als sein kann. Die Geschichte wurde für
Robert ist ein besonderes Kind. Bei Anhäufung von Bits und Bytes, die den DSFP nominiert und hat
der Geburt schon 7260 Gramm jederzeit erneuert wird. Nur die immerhin den 7. Platz von 9
schwer, wird er zu einem wahren Erfahrungen seit dem letzten Brain- geschafft
Koloss. Doch dann bricht er zusam- Scan fehlen. Körperlich sorgt das
men, fast vierhundert Kilo schwer. Klonen für mögliche Erneuerung. Zehn Geschichten über eine mögli-
Doch eine Gruppe von Ärzten küm- Das Ende der Geschichte fand ich che Zukunft, zehn unterschiedliche
unverständlich, doch die Idee, die Perspektiven. Das Spielen mit den
mert sich um ihn. Er wird geheilt,
ein neues Verfahren macht ihn zu dahinter steckt, wäre einem ganzen Erwartungen über das World Wide
einem gutgebauten, jungen Mann, Roman angemessen. Web, über die Gentechnik und das
der Essen kann, ohne zuzunehmen. Klonen. Der Band fängt ein wenig
Doch irgendetwas stimmt nicht. In schwach an, doch steigert er sich mit
seinen Träumen erscheint eine Frau, 2160- Cogito ergo sum: jeder Geschichte. Gerade in seiner
die reinste Göttin. Doch im realen Gesamtheit bietet er ein recht
Leben kennt sie ihn nicht. Was ist Ben und Nora treffen sich zum umfangreiches Bild einer
mit ihm los? Liebesspiel. Wie in einer Zukunftsvision, die uns einerseits
Endlosschleife gefangen, fehlt Nora Hoffnung macht, andererseits mit
Fazit: Schlaraffenland war der die Zeit zwischen den Liebesakten. Schrecken erfüllt.
Ausgangspunkt der Anthologie. Was ist mir ihr los? Wer ist sie in
Geplant war eine Kurzgeschichte, es Wirklichkeit? Die Stärken des Buches liegen ein-
wurde ein kurzer Roman daraus. deutig in der Realitätsnähe. Das
Eine sehr gelungene Story, die den Fazit: Die Geschichte wurde völlig Buch dreht sich um eine mögliche,
Leser mitfiebern lässt. Einzig das zu Recht in c´t 7/2003 abgedruckt. allerdings sehr wahrscheinliche
Ende ist ein wenig unbefriedigend, Geschickt spielt der Autor mit den Zukunft, aus einer nah an der
wie das reale Leben halt. Erwartungen der Leser. Klasse! Gegenwart angelehnte Perspektive.
Und setzt voraus, dass sich zukünf-
tig alles noch intensiver um den Sex
dreht, als es jetzt schon tut.
2100 - Spinne im Netz: 2187- Für immer und e-wig:
Für Freunde erotischer Geschichten
Kennen Sie Serienmörder? 2187 gibt es kaum noch den Tod.
ein Vorteil, doch meiner Meinung
Sexualstraftäter? Im virtuellen Man klont sich und wird wieder
nach orientiert sich das Buch zu sehr
Raum? Und was passiert, wenn die jünger. Doch gibt es immer noch
an diesem Mittelpunkt.
Bedrohung sich auf die reale Welt Fälle von unheilbaren Krankheiten.
ausweitet? Wer ist die Schwarze Und wenn jemand stirbt, wie sieht Und für alle Technokraten, die von
Witwe in Wirklichkeit? dann das Jenseits aus? der SF-Literatur mehr erwarten als
das Naheliegende, die werden vom
Fazit: Ein bedrohliches Szenario. Fazit: Nette Idee, wobei sich mir der
vorliegenden Band enttäuscht sein.
Dabei könnte man meinen, die Grund für ein Afterlife nicht
Realität sei schlimm genug. erschließt. Das Buch bietet eine sehr wahr-
scheinliche Zukunftsvision, doch
2200- Wir sind doch keine Wilden:
auch eine sehr konventionelle.
2156- Rache ist süß: Die virtuelle Welt dominiert. Alles
Doch der mitreißende, fast char-
wird dort erlebt und erfahren.
mant zu nennende Schreibstil des
Titus ist ein betrogener Ehemann. Wirklichkeit ist die Ausnahme,
Autors machen das Buch auf jeden
Sein bester Freund hat ihm Hörner eigentlich ist die Virtualität die
Fall lesenswert. Man sollte nur mit
aufgesetzt. Ellie ist samt Kinder zu Realität. Stellen Sie sich vor, sie ken-
den entsprechenden Erwartungen
ihm gegangen, seitdem hat Titus nen nichts anderes als die virtuelle
an die Lektüre herangehen.
Albträume. Doch da gibt es Welt. Welchen Reiz wird die Realität
ErosSpace. Ein Brainscan, nicht auf Sie ausüben? Diese geheimnis-
ganz legal, und Titus erschafft sich volle Welt mit schwitzenden, sich
liebenden Leibern.. Rezension von Michael Schmidt
14
Ghost in the Shell In naher Zukunft greifen Hacker - halb Mensch, halb Maschine -
Medienkonzerne nach den Sternen, verschaffen sich illegal Zugang zu
Genre: Animated Thriller Elektronen und Lichtströmen im streng geheimen Informat-ionen und
FSK: (in Deutschland) Universum. schrecken selbst vor einer Verletzung
Freigegeben ab 16 Jahren der cybergenischen Ethik nicht zurück.
Doch hat fortgeschrittene Computer- So auch der Hacker mit dem
Regie: Mamoru Oshii isierung Nationen und ethnische Pseudonym „Puppet Master“
Gruppen noch nicht ausgelöscht. (Puppenspieler). Er hackt sich über das
Drehbuch: Kazunori Itô Netz in die computergestützten
(basierend auf den gleich- Im Jahr 2029 hat die digitale
Informationsflut alle Bereiche der Gehirne anderer, um sie seinem Willen
namigen Mangas von zu unterwerfen. Danach begehen diese,
Masamune Shirow) Gesellschaft überschwemmt. Die Welt
ist durch das digitale Netz enger nur noch in einer Welt gefälschter
zusammengerückt. Zwar bestehen Sinneseindrücke und Erinnerungen
Soundtrack: Kenji Kawai
noch Nationalstaaten und ethnische lebenden Geschöpfe, die Verbrechen
Gruppen, doch der Unterschied zwi- des Puppet Master, während jener
schen Macht und Machtlosigkeit wird unentdeckt im Hintergrund bleibt.
durch den Zugang zu Informationen Zusammen mit ihren Partnern Bateau,
bestimmt. In diesem Zeitalter ist künst- ebenfalls ein Cyborg, und Togusa, noch
liche Intelligenz kein Wunschtraum weitgehend menschlich, wird Motoko
mehr, sondern alltägliche Realität. auf den Fall angesetzt, um diesen kör-
Auch vor dem menschlichen Körper perlosen Dämon aufzuspüren und
hat die technische Evolution nicht halt umgehend auszuschalten …
gemacht: Zahlreiche Körperverbes-
serungen, angefangen bei künstlichen Der 1995 weltweit gleichzeitig angelau-
Gliedmassen bis hin zu Gehirnkapa- fene Kinofilm „Ghost in the Shell“
zitätserweiterungen, stehen den (GITS) zählt mittlerweile zu den
Menschen mit entsprechenden Klassikern japanischer Filmkunst.
Verdingungen zur Verfügung. Dadurch „Ghost in the Shell“ ist wahrscheinlich
ist es mittlerweile nahezu unmöglich, neben „Akira“ eines der bekanntesten
auf den ersten Blick zu erkennen, ob Animes hierzulande und gilt als die bis
eine menschlich aussehende Person auf dahin wohl gelungenste Adaption typi-
natürliche Art und Weise geboren scher Manga-Elemente für die großen
wurde (Mensch), nachträglich modifi- Leinwände der westlichen Welt. Das
ziert wurde (Cyborg) oder ob es sich Wort „Anime“ leitet sich vom engli-
um eine alleinige Kreation des Netzes schen Begriff „Animation“ ab und
handelt (Android). Die Cyborgs haben, bedeutet wortwörtlich „bewegte
neben mehr oder weniger vielen Bilder“, also soviel wie Zeichentrick. In
menschlichen Organen, nur noch eines unserem Sprachgebrauch ist dieses
mit dem „echten“ Menschen gemein: Wort für japanische Zeichentrickserien
Ihren „Ghost“ (Geist), das Bewusstsein, oder –filme reserviert, obwohl die
die Seele. Dieser „Ghost“ ist in der Japaner diesen Begriff auch für
„Shell“ (Hülle) letztendlich gefangen, Zeichentrickfilme/ -serien von Walt
sei es der künstliche Körper des Disney und Marvel Universum ver-
Cyborgs oder die gewohnte menschli- wenden.
che Hülle. Major Motoko Kusanagi ist
eine solch künstlich verbesserte Person. „Ghost in the Shell“ ist aber kein
Sie gehört dem Top-Geheimdienst Kinderfilm. Schon in den ersten fünf
„Sektion 9“ an. Minuten wird klar, dass GITS ein
Zeichentrickfilm für Erwachsene ist.
Diese fortgeschrittene Computerisie- Als Vorlage für das Anime diente die
rung hat aber auch ihre Schattenseiten. zehnbändige, gleichnamige Manga-
Skrupellose, mysteriöse Computer- Serie von Masamune Shirow (in
GHOST IN THE SHELL
Winner 1997 World Animation Celebration Awards

“Best Theatrical Feature Film” & “Best Director of a


Theatrical Feature Film”
15
Deutschland bei Feest Comics erschie- Wasser- und Verschwimmeffekte,
nen), die sich inhaltlich mit der Frage sowie das Verbinden von
beschäftigt, wo die Maschine aufhört Computergrafik und Handanimation
und das Leben beginnt. Der Film haben damals neue Maßstäbe gesetzt,
weicht allerdings in einigen Punkten ohne dass der Einsatz von Computern
von der Comic-Vorlage ab. Masamune in den Vordergrund tritt oder zum
Shirows Manga ist hauptsächlich eine Selbstzweck wird. Auch heute zählt
gelungene Mixtur aus schneller und GITS noch zu den aufwendigsten
gewalttätiger Action, einem Haufen Zeichentrickfilmen, die je produziert
wissenschaftlicher Details, einem extra- wurden – und das sieht man ihm trotz
vaganten Sinn für Humor und natür- seines Alters an. Der Film zaubert in
lich einem nicht zu übersehenden eindrucksvollen Bildern ein realisti-
Hauch von Erotik. Die Filmadaption sches Panoptikum der Welt des Jahres
von Mamoru Oshii, welcher auch bei 2029 auf die Leinwand. Auf den ersten
den beiden „Patlabor“-Kinofilmen und Blick könnte in diesem Zusammenhang
dem Realfilm „Avalon“ Regie geführt das steif wirkende Charakterdesign
Sprachen / Tonformat:
hat, sowie als Storyschreiber und verstörend wirken. Mit diesem anschei-
Englisch (Dolby Digital
Produzent des Anime „Jin Roh“ tätig nend gewollten Stilmittel rückt
5.1), Japanisch (Dolby
war, ist dagegen ernster und tiefgründi- Mamoru Oshii die künstliche Art der
Digital 2.0 Surround)
ger. Auch das Wesen der Hauptfigur Cyborgs gekonnt ins Bild. Auch könn-
Motoko hat sich im Vergleich zum ten die längeren, ruhigeren Szenen, in Untertitel: Englisch
Original verändert. Aus der ausdruk- denen man die Vorbereitung einer weit-
kstarken und mit erotischen Reizen räumigen Straßensperrung verfolgen Bildformat: 1.85:1
nicht geizenden Frau im Cyborg- kann oder die Fahrt auf einem Boot
Körper wird eine nachdenkliche und durch die Innenstadt, actiongewohnte Laufzeit: 115 Minuten
monoton redende Person, die ihren Zuschauer langweilen. Doch gerade Länder-Code: 1 (USA)
Körper stets in den Dienst ihrer jeweili- hier erhält der Zuschauer die
gen Absicht stellt. Während Shirow im Möglichkeit, das bisher Gezeigte zu Disc-Type: DVD 5
Manga seine Technikbegeisterung aus- reflektieren und die wunderschönen
lebt, verfolgt das Anime in erster Linie Bilder auf sich wirken zu lassen. Screen-Menüs: Englisch
philosophische Aspekte. Dies führt zu
Die Begleitmusik zu „Ghost in the Special Features: Englischer
längeren, ruhigen Szenen, in welchen
Shell“ stammt von Kenji Kawai, wel- Trailer und Making-Of
sich der Film mit ethischen und philo-
sophischen Fragen auseinandersetzt cher u.a auch die Soundtracks zu
DVD Erscheinungstermin:
oder dem Betrachter Zeit lässt, über das „Patlabor“ I und II, „Devilman“ und
März 1998
bisher Gesehene nachzudenken. „Vampire Princess Miyu“ komponiert
hat. In der Musik überwiegen streng
Den Film als reine Comic-Verfilmung rhythmische und melancholisch-düster
zu betrachten wäre deshalb nicht ange- anmutende Elemente von zuweilen
bracht. Seine Stärken liegen auch ganz provozierender Gemächlichkeit und
woanders: Der zentrale Kern von Eintönigkeit. Diese werden immer wie-
„Ghost in the Shell“ ist die Psyche der der vom hellen Gesang Sakeo Higachis
Cyborgs. Die wiederholte Betrachtung unterbrochen und kontrapunktiert.
des Themas geben dem Film einen tie- Wichtigste Instrumentarien sind der
feren Sinn und einen Leitfaden, der aus Synthesizer und hypnotische Pauken-
GITS weit mehr macht als ein in bril- rhythmen, wobei die getragene Musik
lanten Farben erstrahlendes Anime – die meist Zeit mit der Stille und sphäri-
„Ghost in the Shell“ ist state-of-the-art schen Halleffekten im virtuellen
Science-Fiction. Klangraum spielt. Dies verleiht ihr
manchmal den Charakter von
Das Design und die Animationen von Meditationsmusik. Ein außergewöhn-
„Ghost in the Shell“ sind von höchster licher Film eben, mit einer außerge-
Qualität. Die Special-Effects wie Zoom, wöhnlichen Musik!
16
GHOST IN THE SHELL

Die Soundeffekte in GITS sind erstklas- bieten, und aufgrund veralteter


sig: Sei es nur das Getrippel von Technik relativ uninteressant sind. Die
Schritten oder die Rotorengeräusche deutsche VHS-Version ist allerdings
von Hubschraubern. Ob man mit dem zurzeit die einzige Möglichkeit, den
Gesang in japanischer Sprache etwas Film in deutscher Synchronfassung zu
anfangen kann oder nicht, muß jeder sehen.
selbst für sich herausfinden – er passt Richtigstellung
jedoch hervorragend zu den gezeigten
Fehler in der ersten Augabe
Bildern und trägt wesentlich zum Fazit: von Sono:
Gesamteindruck bei.
„Ghost in the Shell“ ist eines der besten Bei den ersten Downloads
Um mögliche Verwirrungen bei einem Animes, die ich kenne. Es ist optisch unserer ersten Ausgabe
etwaigen Kauf vorweg zu nehmen: Es hervorragend in Szene gesetzt und bie- sind von uns fälschlicher-
gibt von „Ghost in the Shell“ mehrere tet eine interessante und bis zum Ende weise in dem Artikel über
Versionen, die ich hier kurz vergleichen spannende Handlung. Der Soundtrack das Magiesammelkarten-
möchte. Zum einen ist die Code 1 ist zwar eigenwillig, aber von gehobe- spiel "TRIVOCUM" von
(USA) DVD Fassung erhältlich. Sie ent- ner Qualität und untermalt die Szenen Harald Evers die Karten
hält sowohl die englische (Dolby sehr gut. Der Film ist nicht nur für aus der Protophase abgebil-
Digital 5.1) als auch die japanische Anhänger des Science-Fiction oder det worden.
(Dolby Digital 2.0 Surround) Anime-Fans, sondern auch für den
Synchronfassung, sowie zuschaltbare Mainstream geeignet. Hierbei darf man Das Kartendesign hat sich
englische Untertitel. Neben dem anam- aber nicht den Fehler machen, „Ghost im Laufe der Entwicklung
orph aufgezeichneten Hauptfilm sind in the Shell“ als reine Manga- natürlich äußerst verbessert
noch einige Trailer, sowie das ausführ- Verfilmung zu sehen. Die Grundidee und ist mit den ersten
liche Making-Of auf der DVD enthal- und die Handlung sind zwar dem Prototypen, welche wir
ten. Obwohl über 2 Stunden Manga entnommen, doch der Film ist fälschlicherweise abgebil-
Filmmaterial auf eine DVD-5 (eine 1 deutlich ernster und konzentriert sich det hatten, nicht mehr ver-
Seite / 1 Schicht) gebunden wurden, ist mehr auf philosophische Aspekte. Dass gleichbar.
die Bildqualität sehr gut. „Ghost in the Shell“ nie zum
Die korrekten Karten sind
Einen großen Bogen sollte man aller- Kassenschlager wurde, dürfte wohl in
auf der Homepage von
dings um die Code 2 (UK) DVD Version erster Linie daran liegen, dass der Film
"TRIVOCUM" abgebildet:
machen, da sie einen schweren anspruchsvoll ist. Eigentlich schade,
www.trivocum.de
Mastering-Fehler aufweist: Sowohl bei denn sehenswert ist er auf jeden Fall.
der englischen als auch bei der japani- Wir möchten uns für diesen
schen Audiospur läuft der Ton nicht Fehler entschuldigen und
synchron zum Bild. der Artikel "TRIVOCUM"
wurde in der Erstausgabe
Desweiteren gibt es eine Codefree Christoph Fischer schnellst möglich entspre-
Fassung aus Australien, welche die chend abgeändert und aus-
wohl beste Bildqualität bietet (anamor- getauscht.
phe Neuabtastung der Filmrolle mit
erhöhter PAL-Auflösung). Allerdings Vielen Dank für Ihr
liegt beim englischen Ton nur Dolby Verständnis!
Digital 5.0 (kein Extra Subwoofer
Kanal) vor. Der japanische Ton (DD
2.0), sowie der englische Untertitel und
das Making-Of, sind ebenfalls enthal-
ten.

Darüber hinaus gibt es noch diverse


VHS-Versionen, die jedoch keine Extras
wie z.B. das ausführliche Making-Of
Hinreißend schöne Fantasy-Oper von 'Ghost in the
Shell'-Macher Mamoru Oshii.

In einer Zukunft, die einmal verhei-


ßungsvoll erschien...

Um eine innere Leere zu füllen, widmet


17 AVALON

wurde. Doch auf eine Ebene drang Ash


bislang noch nie vor: Der "Special Class
A Level" von Avalon steht nur einer
kleinen, elitären Gruppe von Spielern
sich die Jugend einem illegalen virtuel- offen. So wie ihrem Freund Murphy,
len Kriegsspiel. Der simulierte Tod, den der seit kurzem jedoch völlig apathisch
man dort sterben kann, ist eine große in einer Art Wachkoma dahinvegetiert.
Verlockung und Herausforderung für Als Ash nun die unglaubliche Chance
zahllose Game-Freaks wie auch für erhält, selbst in Level A aufzusteigen,
Spielergemeinschaften, die man zögert sie keine Sekunde. Doch Ash hat
"Teams" nennt. keine Ahnung, dass sie damit das
Es ist ein gefährliches Spiel, das die riskanteste Spiel ihres Lebens spielen
Gehirne der Verlierer zerstört und sie in wird. Von Level A kehrte bislang nie-
lebendige Leichname verwandelt, die mand wieder zurück...
dann als "Verschollene" dahinvegetie- „Avalon – Spiel um Dein Leben“
Avalon – Spiel um Dein ren müssen. Das Spiel wurde nach erzählt in ruhigen, stilisierten, aber
Leben einer mythischen Insel benannt, auf der immer beeindruckenden und fast schon
die Seelen der gefallenen Helden ihre verstörenden Bildern eine Geschichte
Genre: Cyberthriller letzte Ruhe finden: Avalon irgendwo zwischen eXistenZ, Dark
FSK: Freigegeben ab 12 „Avalon – Spiel um Dein Leben“ ist der City und Matrix. Mamoru Oshii arbei-
Jahren tet mit den bereits aus seinen Animes
erste Realfilm von Mamoru Oshii, wel-
cher hierzulande vor allem durch den bekannten Stilelementen: angefangen
Darsteller: Malgorzata beim stark an „Ghost in the Shell“
Foremniak, Jerzy Gudejko, Kinofilm „Ghost in the Shell“ und die
beiden „Patlabor“-Animes Bekanntheit erinnernden Aufbau der Welt von
Darius Biskupski, Bartek Avalon über die minutenlangen, ruhi-
Swiderski, Wladyslaw errungen hat. Doch der Sprung von der
gezeichneten Realität zur gefilmten gen Szenen in der Stadt bis hin zu den
Kowalski Charakternahaufnahmen.
Irrealität ist ihm ausgesprochen gut
Regie: Mamoru Oshii gelungen. Ein Großteil dieses Werkes wurde
Drehbuch: Kazunori Itô Gedreht wurde der Film komplett in nachträglich am Computer bearbeitet
Polen mit polnischen Schauspielern und verfremdet, was sich hauptsächlich
Soundtrack: Kenji Kawai und der Unterstützung der polnischen in der Farbgestaltung bemerkbar
Armee. Die Darsteller dürften aber dem macht. Die Welt von Ash außerhalb
Sprachen / Tonformat: und im Spiel erstrahlt in tristen Braun-
Deutsch, Polnisch / 5.1 durchschnittlichen deutschen
Publikum unbekannt sein. Grautönen. Dies gibt sicher insbeson-
(Dolby Digital) dere beim Wechsel in die „Class Real“-
„Avalon – Spiel um Dein Leben“ ist Ebene Anlass zur Diskussion.
Untertitel: Deutsch
nach fast 2 Jahren Produktionszeit 2001
erschienen und hatte bei den 54. An den recht dezent eingesetzten
Bildformat: 1:1,85 (16:9
Internationalen Filmfestspielen in Spezialeffekten ist nur wenig auszuset-
anamorph)
Cannes seine Weltpremiere. Im zen. Gerade der Levelaufbau, einige
Laufzeit: 102 Minuten November 2002 erschienen bei Explosionen und das Zersplittern
"Kinowelt Home Entertainment" das besiegter Gegner sind von hohem tech-
Länder-Code: 2 / PAL nischem Niveau. Daneben gibt es sehr
deutsche Kaufvideo und die DVD.
künstlich wirkende Elemente – z.B. die
Disc-Type: DVD 9
Auch wenn die Handlung entfernt an Hubschrauber – SFX, doch dies ist ganz
Screen-Menüs: Deutsch "Matrix" erinnert, ist sie doch ungleich deutlich auch so beabsichtigt. So hinter-
komplexer und weniger actionlastig: lässt der Film, mit eigenem Stil und
Special Features: deutscher Ash (Malgorzata Foremniak) ist süchtig technisch hervorragend in Szene
und polnischer Trailer nach Avalon. Wie viele andere taucht gesetzt, einen bleibenden Eindruck.
sie jeden Tag aufs Neue in die virtuelle
DVD Erscheinungstermin: Der Ton in Deutsch und Polnisch liegt
Welt des berüchtigten, aber illegalen
November 2002 in 5.1 (Dolby Digital) vor. Auf Wunsch
Computer-Spiel ein. Ash ist eine der
härtesten Profi-Spieler, denn sie gibt gibt es zuschaltbare Untertitel. Die
niemals auf, ehe nicht auch der letzte deutsche Synchronisation ist von recht
Gegner auf den simulierten ordentlicher Qualität. Die
Kriegsschauplätzen ausgeschaltet Möglichkeiten von 5.1 werden aber
18
AVALON

nicht voll ausgereizt. Die meiste Zeit


dominiert die Hintergrundmusik
auf den Surroundkanälen, die wirk-
Es gibt zwei Versionen der DVD:
mit FSK 12 oder FSK 18. Letzterer
liegt ein einfaches DVD-Spiel bei,
Munition in den Himmel und futu-
ristisch wirkende,
Kampfhubschrauber verwandeln
schwere

lich passend zu den Szenen ausge- bei dem man durch Druck auf die die Erde unter sich in eine
wählt wurde und die Stimmung Pfeiltasten der Fernbedienung auf Kraterlandschaft. Das Ganze
sehr gut untermalt, oder sie werden ankommende Gegner schießen erstrahlt in den schönsten Farben
für kaum hörbare Effekte wie z.B. kann, was für die hohe und glänzt mit bombastischen
das Hallen von Schritten benutzt. Altersfreigabe verantwortlich ist. Soundeffekten. Ob nun eine solch
Der Soundtrack für Avalon wurde Der Film selber ist in beiden verherrlichende Darstellung von
von Kenji Kawai komponiert, wel- Fassungen unzensiert und ab 12 Kampfszenen in Zeiten der massiv
cher schon für die Musik von Jahren freigegeben. in Kritik geratenen Ego-Shootern
„Ghost in the Shell“ oder „Vampire nun gut oder schlecht ist, sei mal
Princess Miyu“ verantwortlich war. Fazit: dahingestellt, doch steckt vielleicht
Eingespielt hat ihn das Warsaw „Avalon – Spiel um Dein Leben“ ist gerade darin eine nachdenklich
Philharmonic Orchestra, mit dem ein Film, an dem sich die Gemüter stimmende Botschaft.
auch schon die Soundtracks von scheiden werden. Einerseits malt er
den Animes „Escaflowne“ und Der einzig wirklich schwere
die Zukunft gekonnt in düsteren Kritikpunkt liegt bei der DVD
„Giant Robo“ aufgenommen wur- und tristen Farben, perfekt unter-
den. Das Thema der Musik wechselt „Avalon – Spiel um Dein Leben“
malt von einem klasse Soundtrack, darin, dass Kinowelt Home
zwischen ruhigen, unterschwelligen und die „Spielgrafik“ von Avalon
und sphärischen Klängen, für die Entertainment nur den Original-
beeindruckt gerade durch die Trailer in polnischer und in deut-
Kenji Kawai so bekannt ist, und Tatsache, dass sie nicht perfekt ist.
monumentalen Orchesterstücken scher Sprache als Extra beigelegt
In Zeiten der hauptsächlich auf hat. Dadurch werden die Vorzüge
mit Sopransängerin und großem Special-Effects setzenden Film-
Chor. der DVD gegenüber der Videokas-
industrie ist es mehr als erfreulich, sette, die neben der besseren
Wenn man die DVD aufmacht, fällt dass es noch Filme gibt, die eine Bildqualität darin bestehen, dass
einem ein beidseitig bedrucktes interessante und spannende Zusatzmaterial mitgeliefert wird,
Inlay in die Hand. Auf der Handlung besitzen, die mehr macht, einfach dem Rotstift geopfert. Dabei
Vorderseite zeigt es bereits das vom als bis zur nächsten Action-Szene stimmt der relativ niedrige
Cover der DVD-Hülle bekannte überzuleiten – Avalon hält für den Kaufpreis von ca. 18 ø für eine
Kinoplakat. Auf der Rückseite ist aufmerksamen Beobachter eine aktuelle DVD nur ansatzweise ver-
die Kapitelstruktur aufgelistet. Das gesellschaftskritische Botschaft söhnlich.
Screen-Menü ist sehr schön bereit und lässt den Zuschauer,
gemacht. Es zeigt im Stil des Films gerade durch einen letzten Satz So bleibt nur noch eins zu sagen:
gehaltene Computerdisplays, Spiel- kurz vor dem Abspann, nachdenk- Läßt man sich auf den Film und
szenen oder Örtlichkeiten in einer lich in seinem Fernsehsessel zurück. seine Art, in symbolträchtiger Bild-
Endlosschleife. Die Übergänge und und Farbsprache die Geschichte zu
Auf der anderen Seite wird gerade erzählen ein, dann ist „Avalon –
der Bildaufbau sind teilweise die sich wiederholende Darstellung
animiert und mit Musik unterlegt. Spiel um Dein Leben“ wirklich ein
der verkommenen Zukunft mit Geheimtipp, der weit mehr bietet
Die jeweiligen Auswahlmöglich- ihren verfallenen Wohnblöcken und
keiten sind gut erkennbar in den als brillante Bilder und einen klasse
leeren Straßenbahnen für viele Soundtrack. Besonders Fans der
Hintergrund auf Wänden und schlichtweg langweilig sein, obwohl
Gegenstände eingebunden. Materie und aufgeschlossene
man aber gerade in diesen Szenen Menschen, die sich nicht von einer
An Extras bietet die DVD nur den Zeit hat, über das bisher Gesehene komplexen und teilweise verwirren-
Original-Trailer in polnischer und nachzudenken und wieder zu Atem den Geschichte abschrecken lassen,
deutscher Sprache mit einer zu kommen. Typisch für Filme sollten unbedingt einen Blick riskie-
Laufzeit von etwas mehr als 90 unter japanischer Regie ist sicher die ren.
Sekunden. Es ist extrem schade, fast schon glorifizierende
dass das ausführliche Making-Of „Vorführung“ von Waffensystemen
über Special-Effects, Geschichte, und ihrer Zerstörungsgewalt:
Locations, Storyboard usw. von ins- Panzer fahren mit Höchst-
gesamt ca. 150 Minuten, welches der geschwindigkeit über gemähte Christoph Fischer
japanischen Deluxe Version beilag, Kornfelder oder bahnen sich ihren
bei der deutschen Version komplett Weg durch in Aufruhr befindliche
weggelassen wurde. Straßenzüge, ein Flugabwehr-
Panzer speit seine totbringende
EVE online ein SF Weltraum Szenario mit
ungewöhnlichen Möglichkeiten
EVE ONLINE

19
verlieren, ein Modem gehört heute fast Offizielle Webseite zum
so selbstverständlich zur Grundaus- Spiel: http://www.eve-onli-
stattung eines Rechners, wie die Maus ne.com
oder Tastatur.
Offizielle deutsche Fan-
Wichtiger ist da schon der gewählte Webseite: http://www.eve-
Provider besser der angebotene Tarif, online.de
wer sich „ernsthaft“ mit dem Gedanken
beschäftigt ein Online Game zu spielen, Auszug offizielle FAQ.
Ein möglicher Weg in eine virtuelle kommt um eine Flatrate kaum herum.
Welt … eine Scheinwelt, Traumwelt 1.1 Was für eine Sorte von
oder ein Parallel-Universum, sind Dazu ein kleines Rechenbeispiel: Spiel ist EVE?
Computer und ihre Software. Eve ist eine Mischung aus
Hat man einen Provider der pro Minute
Am Computer könnt Ihr alles sein, 1C berechnet, kostet 1h - 60 Cent, 10h - Rollen-/ und Strategiespiel.
Pilot, Rennfahrer, einsamer Held, strah- 600 Cent, 100h - 6000 Cent oder "mal Darüber hinaus ist es ein
lender General und finsterer Schurke, eben" 60 Euro! Multiplayer-Onlinespiel,
es gibt keine Grenzen mehr, außer viel- das auf einer persistenten
leicht die Hardwaregrenze und die 100 Stunden sind NICHT übertrieben, Welt basiert.
Gewissheit dass der eigene Rechner zu bei 30 Tagen im Monat und täglich nur
2,5 Stunden online, am Wochenende 1.6 Wann wurde das Spiel
langsam sein wird, für kommende noch veröffentlicht ?
realistischere Spiele. vielleicht etwas länger, sind 80-100 h
schnell verbraucht, dabei wart Ihr dann Das EVE-Universum
Ein Manko haben jedoch alle aber noch keine Minute im übrigen wurde am 06. Mai 2003 für
Computerspiele, die NPCs also die Internet. Spieler geöffnet.
Figuren welche der Rechner steuert,
sind meistens stumm oder haben nur Selbst wenn Ihr nur die Hälfte der Zeit Kosten:
einen sehr begrenzten Wortschatz, rea- online seid, sagen wir einfach mal jeden
gieren nach bestimmten Verhaltens- Tag 1 Stunde, was für ein "sinnvolles" Spiel inklusiv 30 Tage frei
mustern und sind so gar nicht gefühls- Spiel viel zu wenig ist, seit Ihr mit 30h 39,99 (Sinclair Software)
echt. dabei oder anderes gesprochen mit 18
Euro pro Monat. Dabei sind eigentlich 1 Monat 12,95 $
Wäre es nicht toll mit seinen Freunden 2 Stunden jeden Tag das Minimum
3 Monate 11,95 $ / Monat
gemeinsam die Computerwelt zu berei- wenn man halbwegs dem
sen, oder noch genialer mit tausenden 6 Monate 10,95 $ / Monat
fremden Leuten diese Abenteuer zu
erleben?

Klar Ihr werdet es längst erkannt


haben, in diesem Artikel geht es um
Online-Spiele, das sind Spiele die zwar
auf dem eigenen Rechner laufen, über
das Internet und Spiel-Server jedoch
mit vielen Tausend anderen
Computern verbunden sind.

Die nötige Technik ist heutzutage kaum


noch ein Problem, gebraucht wird
zunächst einmal ein PC oder neuer-
dings als Alternative eine Spielkonsole
z.B. eine PlayStation2.

Dann noch ein Anschluss ans weltweite


Datennetz, sprich Internet, auch darü-
ber lohnt es sich kaum noch Worte zu
20
EVE ONLINE

Spielgeschehen folgen möchte, gera-


de am Wochenende werden es
schnell mal 6 - 8 Stunden pro Tag.
ein „besseres“ Spiel, gerade bei
Shootern eine lebenswichtige Sache
… im wahrsten Sinne.
Ganze Horden von Rollenspielern
gehen gemeinsam auf Monsterjagd,
das Gute tritt gegen das Böse an,
hunderte von Spielern treffen auf-
Bei intensiven Spiel werden so Aus diesem Grund ist DSL nicht einander, es kann gezaubert wer-
schnell jeden Monat Kosten in Höhe unbedingt die erste Wahl, es sei den, Schwerter prallen gegen stäh-
von 40 - 60 Euro fällig, darum VOR denn man bucht eine „Fastpath“ lerne Rüstungen, Drachen fliegen
einem Online - Rollenspiel seinen Anbindung, diese Option bieten alle hoch oben in der Luft. Ja so ein
Providervertrag checken und evtl. großen Provider für 99 Cent im Online-Rollenspiel ist eine unglaub-
auf eine Flatrate wechseln. Monat plus 24,99 ø einmaliger lich begeisternde Geschichte, des-
Einrichtungsgebühr. halb verwundert es auch nicht dass
Wo wir gerade beim Thema Geld
sind, Online Spiele kosten sogar Und zu guter Letzt, denkt daran die ersten, wirklich erfolgreichen
noch mehr, die Bereitstellung und wenn Ihr stundenlang die einzige Online Games, Rollenspiele waren.
Pflege der Server und Telefonleitung im Haus blockiert, Immer noch ist das Genre der
Datenbestände, die Personalkosten, gibt es mit Sicherheit Stress mit der Rollenspiele besonders zahlreich
Energiekosten und nicht zuletzt die besseren Hälfte. vertreten und immer noch sind
Gewinne der Betreiber schlagen sich diese Spiele auch kommerziell gese-
in monatlichen Spielgebühren nie- Nach all den technischen Dingen
kommen wir endlich zum eigent- hen am erfolgreichsten.
der. Wer ein „echtes“ Online Spiel
zocken möchte, sollte deshalb auch lichen Reiz eines Online Spiels. Zum Beispiel „Ultima online“ das
sehr genau die laufenden Kosten im Trifft man in dieser virtuellen Spiel gibt es seit Mitte 1997, in schö-
Auge behalten, in der Regel werden Spielwelt einen anderen Charakter, ner Regelmäßigkeit kommen
10 – 15$ verlangt, erschwerend dann hat man keinen tumben Updates auf den Markt, nach über 6
kommt hinzu dass auf amerikani- Computer Kollegen vor sich, son- Jahren macht dieses Spiel immer
schen Servern ohne Plastikgeld dern einen Menschen der irgendwo noch Spaß, im Computer Zeitalter
(Kreditkarte) praktisch nichts geht. auf dieser Welt, genau in diesem eine beinahe unglaubliche
Moment das gleiche Spiel zockt und Zeitspanne.
Grundsätzlich sind Spiele zu emp-
fehlen die (auch) Server in Europa, diesen Teil der virtuellen Welt Oder EverQuest Start März 1999
besser noch Deutschland haben, besucht. immer noch online, fest geplant für
nicht nur wegen der Bezahlung, viel Da sich in der Regel Menschen mit das nächste Jahr eine komplett neue
wichtiger bei Online Games sind die ähnlichen Vorlieben treffen werden, Version, Dark Age of Camelot noch
Reaktionszeiten, schnelle direkte sind die Möglichkeiten die sich dar- recht frisch in dieser Riege, doch
Anbindungen ermöglichen einfach aus ergeben können geradezu fanta- auch schon ein Garant für satte
stisch. Gewinne beim Betreiber.

Bei diesen Erfolgsstorys verwundert


es kaum dass sich auch die „ande-
ren“ Spielgenres nach einer
Möglichkeit umsehen, Ihr Spiel als
Online Game anzubieten. Einen die-
ser neuen Kandidaten wollen wir
uns einmal näher ansehen, „EVE
online“ ein SF Weltraum Szenario
mit ungewöhnlichen Möglichkeiten,
aber auch einigen Schwächen.

Die folgende Rezension beschreibt


die ersten Schritte und Eindrücke,
dieser neuen und selbst für Online
Veteranen relativ unverbrauchten
Spielidee.

Roland Heddergott
REZENSION

21
Mö glichkeiten
versetzt „EVE
online – The
Second Genesis”
den Spieler und
lässt ihm dabei
Seit den seligen Tagen von Ultima
vollkommen freie Wahl, wie er sein
Online sind viele Jahre ins Land
Leben darin bestreitet.
gegangen und ein Spielgenre, das
anfangs belächelt worden war, ist zu
einer ernstzunehmenden Sparte der
Unterhaltungsindustrie geworden: Der erste Spielmonat ist frei, danach
Massiv Multiplayer Online Games wird eine Gebühr fällig, die per
(kurz: MMOG). Kreditkarte abgebucht wird, wer keine
Karte hat kann auch andere EVE online – The Second
Mit “EVE online – The Second Genesis” Zahlungsmöglichkeiten nutzen. Hat Genesis
liefert die Softwareschmiede Crucial man sich durch die etwas umständliche
Entertainement ein Werk ab, das sich Online-Anmeldung gekämpft, sieht USK-Einstufung: ab 12
nicht hinter anderen Vertretern der man sich dem Charaktergenerierungs- Jahre
Zunft zu verstecken braucht. menü gegenüber, das einem die
Auswahl zwischen fünf verschiedenen Infos:
Spielten vorhergehende Games in
Rassen lässt, welche entweder tenden- Hersteller/Programmierer:
Fantasywelten (so wie „Ultima Online“
ziell Händler, Militär, Wissenschaftler Crucial Entertainment
oder „Everquest“), verlegt „EVE online
oder stark von religiösen Gefühlen
– The Second Genesis” das Geschehen
geleitete Gesellschaften sind. Damit Web: http://www.ccpga-
in eine weit entfernte Zukunft. Die
nicht genug. Es lässt sich eine mes.com/
Menschheit hat das All kolonisiert und
„Blutlinie“ wählen, welche weitere
ist dabei durch ein Wurmloch in Anbieter/Publisher: THQ
Charaktereigenschaften und
Regionen jenseits der bekannten
Möglichkeiten zur Steigerung mit sich
Raumquadranten vorzudringen, die Web: http://www.thq.de
bringt und eine „Ahnenreihe“, was
mittels „normalem“ Raketenantriebs
wiederum zu neuen Möglichkeiten Technische
niemals zu erreichen wären. Den
führt. Damit sollte ein Grundstock Voraussetzungen
Wissenschaftlern zum Trotz, welche
gelegt sein, in dem sich jeder Spieler (Mindestanforderungen):
warnten, dass sich das Wurmloch mög-
einen Charakter zusammenbasteln
licherweise wieder schließen könnte, Betriebsystem: Windows
kann, der seinen Ansprüchen und
wurden Siedler in diesen entlegenen 98,ME,2000 oder XP
Wertevorstellungen genügt. Sollte man
Teil des Alls geschickt. Jahrelang ver-
später feststellen, dass man sich hier
läuft alles nach Plan, doch dann Prozessor: Pentium III
„verwählt“ hat, besteht jederzeit die
geschieht die unvermeidliche (oder besser) mit 450Mhz
Chance, die Attribute des
Katastrophe: das Wurmloch verschwin- (oder mehr)
Spielcharakters mittels gekaufter „Skill-
det und die Kolonisten sind vom
Trainig-Kits“ zu verbessern. Dieser RAM-Speicher 128MB (bei
Rückweg abgeschnitten. Mehr schlecht
Variantenreichtum ist in einem MMOG XP/2000 : 256MB)
als recht richten sie sich auf die
bis dato unerreicht. Im über 60 Seiten
Situation ein, bilden im Laufe der
dicken Handbuch wird alles bis ins Soundkarte: Direct Sound-
Jahrhunderte aber neue Gesellschaften
Detail erklärt, so dass man schnell kompatible Soundkarte
aus, die miteinander Handel treiben,
einen ersten Überblick über das Spiel
sich aber mancherorts spinnefeind Grafikkarte: Geforce 2, ATI
bekommt.
sind. Hinzu kommt, dass Radeon (oder besser)
Kopfgeldjäger, Piraten und anderes Man beginnt das Spiel relativ schwach
„Gesindel“ die Raumfahrtrouten unsi- ausgerüstet mit dem Standardraum- Internetverbindung: 56k-
cher machen und eine ständige Gefahr schiff, einem Minenlaser und einem Modem (oder schneller)
für die Handelsreisenden darstellen. In Verteidigungslaser. Für den Fall, dass Microsoft Direct X9.0 (oder
diese riesige Welt der unbegrenzten das Schiff in einer der Raumschlachten höher)
22
EVE ONLINE

zerstört wird, befindet sich eine


Rettungskapsel an Bord, welche den
Spieler zur nächsten Raumstation
Schiffes, und so weiter. Auch der
Handel zwischen den Planeten-
systemen ist lukrativ, doch sollte
vergehen, in denen man nichts wei-
ter zu tun hat, als dem fliegenden
Raumschiff zuzusehen, wie es seine
bringt, von wo er sich erneut in ein man sich erst auf die Fahrt begeben, grafisch ansprechende Bahn durch
Raumschiff setzen darf. wenn man sich der Gefahr durch das All zieht. Jedoch kann dies
herumstreifende Piraten gewappnet durch ein Fakt aufgewogen werden,
Nach einem ersten Trainingspar- fühlt, indem man bessere Waffen welches sich Spielern ergibt, die
cour, bei dem man die grundlegen- auf dem Schiff installiert hat. bereit sind, sich längere Zeit mit
de Steuerung des Raumers beige- „EVE online – The Second Genesis”
bracht bekommt, ist man völlig frei Die Kämpfe laufen in Echtzeit ab, zu beschäftigen. Diese Spieler treten
und kann ca. 5000 Sternensysteme wobei der Spieler aber nur indirek- nämlich Handels-Gesellschaften bei
erforschen, was eine Spielzeit von ten Einfluss auf das Geschehen neh- und sind dann meist zu zweit unter-
mehreren Jahren (!) beanspruchen
kann.

Gesteuert wird das eigene


Raumschiff mittels der Maus, wel-
che man frei über den Schirm
bewegt und bestimmte Punkte im
All anklickt, zu denen man fliegen
möchte. Dabei blickt man standard-
mäßig von außen auf sein Schiff, das
in hochauflösenden Texturen darge-
stellt wird. Die Grafik von „EVE
online – The Second Genesis” ist
eine wahre Augenweide: Das All ist
nicht als schwarzes Nichts darge-
stellt – da schweben Asteroiden-
gürtel, farbig leuchtende Nebel
durchziehen den Raum und Sonnen
blenden den Spieler mit ihrem
Licht. Die Raumkreuzer werfen aus men kann. Die Auswahl der einge-
ihren Antrieben leuchtende wegs (mit realen Spielern auf einem
setzten Waffensysteme entscheidet Server), wobei der eine dem ande-
Kondensstreifen aus, so dass man zusammen mit der Panzerung und ren Geleitschutz gibt. Die Fahrten
ihre Flugbahn ein wenig im All nach anderen Faktoren über Sieg oder
verfolgen kann. Das wäre für zum Zielpunkt werden sodann
Niederlage. Ein Anvisieren der durch das spielinterne Chatsystem
Kämpfe interessant, wird aber hier- Gegner ist dabei nicht nötig. Hier
bei gar nicht benötigt. Gleich dazu überbrückt. Und genau das macht
verschenkt „EVE online – The den Hauptanreiz für „EVE online –
mehr. Second Genesis” ein wenig The Second Genesis” aus: der
Ein Interface lässt dem Spieler die Potential. So ärgerlich eine langsa- Kontakt zu menschlichen Spielern.
Wahl, was er tun möchte. Dabei ist me Internetverbindung samt Dieses Erlebnis bekommt man in
es zunächst vorteilhaft, sich mittels Bildaussetzern auch wäre – das keinem Solospiel. Schnell bilden
kleinerer Aufträge ein wenig Geld Gefühl mittendrin zu sein, fällt bei sich Gemeinschaften, werden
zu verdienen, was man später in den Kämpfen weg, zugunsten einer Freundschaften geschlossen und
bessere Ausrüstung des Schiffes eher strategiespielartigen Art des gemeinsame Gegner bekämpft,
investieren kann, NPCs (Non- Kampfes. Vielen kommt diese Art wobei der Aspekt des Spielerischen
Player-Charaktere, d.h. vom PC der Schlacht jedoch gelegen, das ist immer im Vordergrund steht.
gesteuerte Figuren) erteilen einem sicher eine Geschmacksfrage.
auf Raumstationen diese Missionen. Hat man genügend Geld zusam-
Ein kleiner Wermutstropfen ist die men, kann man sich weitere
Das kann das Auskundschaften benötigte Zeit, um zu einem anvi-
eines Asteroidenfelds zur Raumschiffe kaufen. Ungefähr 80
sierten Zielpunkt zu kommen. So Typen stehen zur Wahl. Die Sparte
Gewinnung von Erzen sein, oder können durchaus mal zehn Minuten
die Zerstörung eines bestimmten reicht vom wendigen
Kampfraumer, über das geräumige
Handelsschiff, bis zum riesigen
Titanenkreuzer, der sogar größer als
Wir waren neugierig und stellten
Crucial Entertainment (C.E.) zu
EVE Online ein paar Fragen:
EVE ONLINE

23
C.E.: Wir wollten ein hochpoliti-
sches Strategiespiel großen Stils
schaffen, in dem die Wirtschaft sich
eine Raumstation ist. Die Modelle dynamisch weiterentwickelt und
sind allesamt hochgradig detailliert SONO: Erst einmal ganz allgemein von den Spielern kontrolliert wird,
und erfreuen das verwöhnte zu Online-Spielen. und das auf den düsteren
Spielerauge. Sollte einem vom MMORPGs sind im Augenblick Zukunftsvisionen von Filmen wie
Herumfliegen langweilig geworden unglaublich beliebt, die Anzahl Blade Runner oder Alien basiert.
sein, kann man sich sogar eine eige- der Spiele steigt rasend schnell, dem Und das Weltall ist nun einmal das
ne Raumstation bauen lassen und gegenüber bleibt die Zahl der am besten geeignete Setting für ein
ihre Geschicke übernehmen. Als Spieler relativ konstant. solches Spiel.
Verwalter ergeben sich dabei völlig
neuartige Spielerlebnisse. Wie sehen Sie die weitere SONO: Haben Sie ungefähre
Zahlen wie groß die Anzahl der
Entwicklung für dieses Genre, gibt
FAZIT: es in den nächsten Jahren ein „Eve Online“ Spieler insgesamt ist
“Massensterben” der Herstellerfir- und wie viele dieser Spieler aus
Zusammenfassend lässt sich sagen, Europa bzw. Deutschland kommen?
dass „EVE online – The Second men oder werden die Spielerzahlen
Genesis” ein durchaus würdiger entsprechend der Spiele zunehmen? C.E.: Zurzeit umfasst unsere
Vertreter der Spieleklasse MMOG C.E.: Ich persönlich glaube, dass die Datenbank ungefähr 32.000
ist. Wer bereit ist, viel Zeit in der Spielergemeinde von MMORPGs Abonnenten. Davon kommen 2.000
Spielewelt zu verbringen, damit die sich weiter ausdehnen wird. Das aus Deutschland, also 6,25%. Aber
Stärken des Games zum Zuge kom- Gefühl der Befriedigung, das aus EVE wurde in Deutschland erst
men können, dem sei dieser Titel der sozialen Interaktion innerhalb Ende Juni eingeführt, und seither ist
ans Herz gelegt. Alle anderen soll- der Online-Gemeinschaft kommt, die Zahl der Spieler aus
ten austesten, ob ihnen ein derarti- ist wesentlich größer als bei jeder Deutschland schon stark gestiegen.
ges Spiel prinzipiell zusagt, bevor anderen Art von (Computer-) Spiel,
sie sich für den Kauf des und es ist sehr schwer, wieder auf
Programms entscheiden. Wie reine Singleplayer oder SONO: Sind für die Zukunft loka-
gesagt, muss man einiges an Zeit Multiplayer-Spiele umzusteigen, lisierte Versionen geplant, ganz spe-
investieren, aber dann zieht einen wenn man den einmal MMORPG- ziell eine deutsche Ausgabe und
das Spiel durch seine Komplexität Virus intus hat. Ich selbst spiele europäische Server?
im Verbund mit der nahezu völligen MMORPGs, seit Ultima Online 1996
Handlungsfreiheit schnell in seinen zum Betatest freigegeben wurde. C.E.: Zu Anfang wollen wir den
Bann. Dabei habe ich immer wieder Client vor allem für die deutschen
Online-Spiele gespielt, die mir und französischen Spieler etwas
Rezension von Markus K. Korb stärker lokalisieren. Das Tutorial ist
eigentlich gar nicht gefallen haben,
aber irgendetwas hat mich doch bereits übersetzt, und wir wollen in
immer wieder zu Zukunft auch alle im Spiel verfüg-
ihnen zurückgezogen. baren Informationen auf dem Client
lokalisieren. Aber das ist ein sehr
SONO: Die meisten großes Unterfangen, und momen-
MMORPGs spielen in tan ist das einfach zu kompliziert,
einer Fantasy Welt, einmal wegen der reinen Größe des
mit Elfen, Drachen, Spiels und dann, weil sich die
Schwertern und Spielinformationen in den letzten
Magie, wie sind Sie Monaten sehr stark verändert
auf die Idee gekom- haben. Es wird aber im Tutorial bald
men, die Spielwelt in eine Option geben, mit der Spieler,
die Zukunft und ins die Deutsch, Französisch, Spanisch
All zu verlegen? oder Italienisch sprechen, ihren
Ausgangspunkt im Spiel wählen
können. Damit werden sie dann
24
EVE ONLINE

automatisch einem lokalisierten


Chatkanal zugeteilt, es ist also kein
Problem mehr, wenn ein Spieler bei-
online.com/background).
momentan laufende Storyline bei
Die

EVE ist bereits angelaufen, und die


SONO: Planen Sie weitere Projekte
in Online Segment, jenseits von
„EVE online“?
spielsweise in einem deutschspra- Spieler können den roten Faden auf
chigen Gebiet beginnen möchte. der Spieler-Website nachlesen. C.E.: Zurzeit konzentrieren wir uns
Aber EVE ist natürlich auch eine Außerdem sehen die Spieler, welche ganz auf EVE und prüfen, wie wir
ausgezeichnete Methode für diese Auswirkungen die Geschichte auf die Möglichkeiten, die dieses Spiel
Spieler, um ihr Englisch zu verbes- das EVE-Universum hat, und sie bietet, noch weiter ausloten können.
sern. gestalten das Schicksal des
Universums ja auch aktiv mit.
Unser derzeitiger Server steht in Deutschen Spielern möchte ich die SONO: Zum Schluss vielleicht noch
London, und unser Wunschtraum 4players-Website ans Herz legen einige „Insider Tipps“ direkt aus
ist es, nur einen einzigen Server zu (http://eve.4players.de). Dort finden 1.Hand … was würden Sie
haben, auf den sowohl die amerika- sich im Prinzip alle notwendigen Neulingen empfehlen um sich in
nischen als auch die europäischen Infos über EVE auf Deutsch. der Welt von „EVE online“ zurecht
Spieler zugreifen. Auf diesem zu finden?
Server sind ständig 4.000 bis 7.000 Das System für Agentenmissionen
Spieler unterwegs, und schon jetzt haben wir gerade überarbeitet. Hier C.E.: Wenn ich neu mit EVE anfan-
könnten wir eine wesentlich größere gibt es für Spieler jetzt wesentlich gen würde, würde ich mir als alle-
Userzahl verkraften - wobei wir die mehr Möglichkeiten als vorher. rerstes einen netten Konzern
Serverkapazität auch ständig erwei- Zum Beispiel können Spieler am suchen, für den ich arbeiten und
tern -, aber unser Ziel ist es, dass Schwarzmarkt operieren oder für von dem ich lernen kann. EVE ist
mehr als 15.000 Spieler gleichzeitig Agenten einzigartige Missionen ein ganz eigenes Spiel, und es dau-
auf den Server zugreifen. Die mei- übernehmen und besondere ert eine Weile, bis ein neuer Spieler
sten anderen Online-Rollenspiele Gegenstände erhalten, z.B. sich an diese neue Art der
haben mehrere kleinere Server, auf Implantate. Dieser Teil des Spiels Spielerfahrung gewöhnt hat. Bei
denen dann auch weniger Spieler entwickelt sich ständig weiter. EVE bekommen die Spieler nicht
zugange sind, was die Kontakte sofort ein großes Ziel vorgesetzt.
zwischen den einzelnen Spielern Wir arbeiten auch an Add-Ons für Das ist etwas, das sich für sie mit
und Charakteren natürlich ein- das Spiel, z.B. Planetenkern- der Zeit langsam entwickeln muss.
schränkt. Bergbau; außerdem gibt es neue Das Universum von EVE bietet dem
Technologien mit komplexeren Spieler unendlich viele Möglichkei-
Herstellungsprozessen, neue ten, Spaß zu haben, aber erst einmal
Spezialschiffe sowie für die muss man das Spiel kennen lernen
SONO: Wie sieht die Zukunft des Konzerne spielereigene Basen und
„EVE – Universums“ aus? und die Grundlagen verstehen. Und
territoriale Kontrolle über ganze das wird viel leichter, wenn man
Einige Spieler bemängeln eine feh- Sonnensysteme. Sobald die Spieler sich mit einigen erfahreneren
lende Hintergrundstory, fehlende selbst einen Teil des Universums Spielern anfreundet.
Aufgaben, sowie einen gewissen kontrollieren, gibt es automatisch
„Leerlauf“ im Spiel. wesentlich mehr Konflikte zwischen SONO: Vielen Dank für Ihre Zeit
den einzelnen Konzernen, und die und Ihre Antworten.
Sind Spiel-Erweiterungen geplant Spieler bemühen sich ungleich stär-
und wenn ja zu welchem ker darum, das "bekannte"
Zeitpunkt? Universum - oder zumindest einen
Das Gespräch führte Roland
Teil davon - zu übernehmen. Diese
C.E.: Eine Hintergrundstory fehlt Heddergott
Add-Ons kommen über Patches ins
bei EVE ganz sicher nicht. Auf unse- Spiel. Wir denken zwar zurzeit auch
rer Website (www.eve-online.com) darüber nach, vielleicht ein
finden sich Hintergrundinformt- Expansionspack herauszubringen,
ionen zu allen Rassen aber dazu kann ich momentan lei-
(http://www.eve-online.com/races) der noch nichts sagen.
und auch andere nützliche
Informationen, wie Kurzgeschich-
ten, der "Peek of the Week" und
Artikel (http://www.eve-
25
Name: Udo Ahrens ...willkommen an Bord, Capt’n! Leute halten mich für hysterisch. Sie
Beruf: Kraftfahrer alle waren ja auch nicht dabei, als ich
Leonard Nemoy begrüßt heute morgen mein Portal öffnete und
Geburtsjahr: 1961
William Shatner an Bord die übliche Seite mit den News
bisherige Veröffentlichungen: ansprang. Alles geriet bestens, keine
Horror und Satire in der Enterprise. Störungen, bis plötzlich ein erster lan-
Literaturseiten wie die ger Reißzahn auftauchte.
Leselupe, SchreibBar,
Kurzgeschichten.de unter Mann, das war ein Hammer. Plötzlich
dem Pseudonym bluesnote. „Can not found error“, Viron, der alte erschien ein ganzes Gesicht, spitz
Ich könnte mir vorstellen, Datenvampir schlug wieder zu, zog zulaufend, widerlich! Mit großen,
auch für den FantasyGuide zu sich Dateien in Massen rein, verjüngte kugelrunden und weit geöffneten
schreiben, dessen sein Aussehen mit jedem Update, das Augen beobachtete ich weiter, wie die-
Veröffentlichungen von SF- er fand. ser Golem zusammengesetzt aus dem
Storys mir immer wieder Datenmüll dieser Welt seine lange
Anregungen liefert. Das wirklich bösartige daran war, die-
Zunge herausstreckte; langsam fuhr sie
ses Mal wollte er mich. Er suchte einen
Ich möchte mit meinen hoch über sein Gesicht zu meiner
Weg zu mir, schlüpfte durch jedes
Geschichten dem Leser span- Symbolleiste hinauf. Lüstern umspielte
Kabel, floss über jede Datenautobahn,
nende Kurzweil bieten. die Zungenspitze dieses Instrument
versuchte, alle Modem zu erreichen.
voller Links und Adressen, drückte auf-
Persönliches Ziel ist ein Buch Jeden Drucker, sämtliche Ausgabe-
reizend langsam den Knopf, welche die
meiner gesammelten geräte sah er als Möglichkeit, endlich in
Kurzgeschichten. Schublade „Favoriten“ öffnete. Der
die reale Welt zu schlüpfen, um mich
Schalk saß in seinen Augen, er blitzte
zu kriegen.
Projekte zur Zeit: Lowburn mich an –oh nein, er weiß alles über
(SF), Der Ungestaltete Um Himmels Willen, was sollte ich tun, mich-, zielstrebig tippte die geile Spitze
(Horror-Thriller), Abenteuer seiner Zunge auf die Adresse „Sex der
ein seit Ewigkeiten süchtiger Netizen,
am Tac Lahoe (Abenteuer).
den jetzt nicht nur Gefahr im Präriehunde“. Genüsslich balancierte
Allesamt Geschichten über
Cyberspace drohte, der ab heute auch er seinen Diebstahl quer über den
der Grössenordnung klassi-
sche Kurzgeschichte hinaus. vor der realen Welt Angst haben mus- Bildschirm, um sie dann endgültig in
ste. Hatte ich alle Cookies gelöscht, seinem Maul verschwinden zu lassen.
Autoren, die ich gerne lese: mich wirklich überall ausgeloggt? Ich Er unterließ es dabei nicht, mir zu
Alex Kava, Dean Koontz, besuchte bereits Millionen elektroni- zuzwinkern, dann verschwand er. Da,
Peter Straub und David wo vorher sein Maul, entstand jetzt ein
scher Seiten, viele davon begrüßten
Ambrose.
mich inzwischen mit meinem Namen. Schriftzug: „Get you“ stand dort zu
Sie und viele unbekannte lesen. Ich verstand.
Autoren, die in Foren wie der Wie soll ich da vor ihm sicher sein,
FantasyGuide, Leselupe und plötzlich springt der Drucker an – oh Ausgerechnet meine Lieblingsadresse
SchreibBar ihre Texte einstel- Gott, nein! Das reine Weiß der PC- (von der Linda niemals etwas erfahren
len, sind meine Lehrer. Peripherie stößt mich ab, was mag aus durfte), hatte dieser Lump gefressen.
dem dunklen Schacht heraus kommen?
Das waren die Fakten. Ich saß mit
– Ach nein, ich bin ein Dummkopf-,
einem Glas warmer Milch in der Küche
Linda, meine heimliche Göttin sendet
und dachte über Viron nach. Diesmal
eine Nachricht, wir sind vernetzt. Die
wollte er es also nicht bei einem Flame
virtuelle Welt ist verdammt löchrig,
War belassen. Er wollte den offenen
was ist, wenn er von Linda und mir
Krieg in der Meat Space. Ich kam dar-
weiß? Wenn er einen günstigen
auf, weil so direkt hatte er sich mir nie
Moment abwartet, mitten hinein zu
gezeigt. In vorigen Treffen äußerte er
schlüpfen in den Datentransfer zwi-
seine Nähe darin, das er mal hier in
schen uns beiden.
einem Programm ein paar Daten fraß,
Ich bin ein Guru auf dem Gebiet der mal dort im Betriebssystem bastelte
Datenvampirerei, diese Monster tau- und es zu seinem Willen umfunktio-
chen im Net immer häufiger auf, viele nierte. Kleinigkeiten, über die jeder
26
VIRON

Wirehead eine Freude verspürte;


hatte er doch wieder einen Grund
an seiner Kiste herum zu basteln.
ihnen zu sein, und alles über
Datenvampire zu wissen. Ich saß
vor dem Monitor und fühlte mich
Sicherheit wiegen. Ich wollte Linda
informieren, dann einen Guru auf-
suchen, von dem ich meinte, das er
Ärgerlich für andere; ja, aber etwas, auf der sicheren Seite. mir weiterhelfen könnte.
womit jeder PC-Eigner auf dieser
Welt leben musste. Trügerisch? Den Finger auf den Klingelknopf,
wenn es jemanden gab, dem ich
Man kann wohl sagen: es lag eine Das leere Glas stellte ich auf die gerne leibhaftig gegenüberstand,
Naivität des Seins darin, als ich das Spüle, wollte Linda besuchen, die dann war es Linda. Mir war klar,
erste Mal ein Portal zur Startseite ich länger nicht gesehen, da setzte das ich mich zwischen einer hefti-
machte, ein Sprungbrett schuf ins ich mich zurück auf meinem Platz. gen Umarmung und einer deftigen
World Wide Web. Ich klinkte hier Wie glühender Stahl, der in meinen Ohrfeige bewegte, sofern sie bereits
einen Link an, sprang dort zu einer Nacken dringt, kam mir der furcht- von meiner Vorliebe für das
Adresse, sah mir alles an. Ich lernte, Liebesleben der Präriehunde wus-
bare Gedanke, was würde sie davon
den Haien aus dem Weg zu gehen, halten, wenn er mein Geheimnis zu ste. Barfüssiges Getrippel auf
handelte an Börsen zum besten ihr trägt, und weiter; was würde Holzdielen, die Tür flog auf, Linda
Preis, hielt große Reden in allen dann geschehen? Könnte er ihr dar- sprang mir lachend in die Arme.
Chats. Ich holte mir Infektionen und über hinaus etwas antun? Es wurde
Viren, kurierte mein System und Wir taten, was wir taten, schlossen
Zeit, das ich zu ihr kam; diskret alle Türen. Der Besuch war
schuf mir einen Schutzwall. Doch Erklärungen waren fällig, so oder
eines Tages zog ich aus, das kurz, bei einer letzten Zigarette ver-
so. suchte ich ihr klar zu machen, das
Fürchten zu lernen, fragte irgendei-
nen Crawler - wohnt auch das Böse Draußen ging es zugig zu. sie in nächster Zeit ihre Flatline
in dir? Diese Welt erschien mir seltsam, die nicht all zu sehr beanspruchen soll-
Menschen, die sich tatsächlich an te. Sie antwortete mir, das ihre
Als Antwort schlugen mir mich erinnerten, mich begrüßten, Zugangssoftware gerade neu instal-
Suchmaschinen die Spiele vor. Ich um ein paar Worte zu wechseln, liert sei, und daher so was für einen
ließ mich als Gladiator eintragen. konnte ich nicht wie gewohnt per Net-Junkie unmöglich ist. >Viron
Siegreich schlug mein karikiertes Knopfdruck ausschalten. Die wird mich schon nicht ins Internet
Ich so manche Schlacht und steckte Dreidimensionalität, die hier vor- versklaven <, antwortete sie.
Niederlagen ein. Zuletzt trat ich aus herrschte, überforderte mich, in
der Riege der Kämpfer und legte Ich war um sie besorgt, mit schwa-
rascher Abfolge veränderten die chen Knien schloss ich die Haustür.
mich als ehrloser Camper auf die Körper ihre Entfernungen und
Lauer, schoß auf alle, die ich vorher Um den Eckpfosten des
brachten meine Augen zum tränen. Treppengeländers sah ich etwas
kennen und schätzen lernte. Hier gab es natürlich auch Farben, kleines, weißes aus meinem
Sie fragen, warum ich das tat? Nun, aber nicht in 256 Bit-Auflösung und Blickfeld wuseln. Es zog so was wie
ich werde ihnen sagen, warum! Weil höher, das gewohnte grelle und eine dünne Schnur hinter sich her.
es so einfach ist. Darum! schreiende Farbenbild fehlte hier; Eine gemeine Vermutung überkam
ich fühlte mich nicht heimisch. Ich mich. Ich raste den Treppenflur hin-
Doch mit meinem Verhalten erregte dachte einen Augenblick daran, was unter, dem kleinen flinken Ding
ich jemandes Aufmerksamkeit. das Internet für Viron darstellte: hinterher. Mit Wucht warf ich mei-
Viron nahm sich meiner an. Er lehr- seine Heimat! Und so verschlungen nen Körper gegen die schwere
te mich, zu hacken, zu cracken, eine wie die Datenleitungen eines jeden Außentür, trat nach draußen und
Menge böser Späße zu machen mit Netzwerkes auch sein mochten. schaute hektisch nach links und
den Bewohnern des Internets. Elektronen finden ihren Weg. Meine rechts. Sie legte mich rein, zu lang-
Allein, er lehrte mich zuviel, eines Vermutung ging dahin, er habe sam schloss ich die Tür; Zeit genug
Tages lockte ich ihn in die Zone heimlich eine versteckte Leitung in für meine verräterische Maus ins
eines Anti-Viren Programms, er meiner DFÜ – Datei installiert, wäh- Freie zu fliehen. Ich schrie: > Bleib,
wurde in Stücke zerrissen und von rend ich verzweifelt versuchte, POP du Luder!< Ich rannte wie besessen
dort ins Aus verfrachtet. Ich rief ihm – UP Fenster zu schließen. hinter ihr her, Viron hatte sie
nach – du hast in mir deinen eige- Wahrscheinlich ein getarnter geschickt, mich auszuspionieren.
nen Wizard geschaffen -, er schrie Schalter, den ich dabei anklickte. Dieses verräterische Aas eilte mit
zurück – das habe ich so gewollt. Er Natürlich würde ich weiter suchen; ihrem Scrollrad und halsbrecheri-
hatte mich über seines gleichen auf- ich war nicht ganz so dumm, wie er scher Geschwindigkeit auf ein
geklärt, ich wähnte mich einer von dachte, vorerst würde ich ihn in Kaufhaus zu. Was sie dort wollte,
konnte ich mir gut vorstellen – eine
Verbindung herstellen mit einem
der Vorführrechner. Schon erreichte
Er war unser Mann, wenn es Ärger
mit Internetphänomenen gab;
Diggit war sein geheimer Spitzname
27 VIRON

er allerdings zu rasen. Statt das


Papier weiter aus seinem Schacht zu
schieben, fraß er es auf, hangelte
sie die Eingangspforte, eine für gute Bekannte und stammte von sich blitzschnell heran an meine
Drehtür. digital ab. Er bearbeitete Tastaturen Hand. Noch bevor ich reagieren
in einem abgedunkelten Raum, eine konnte, erfassten seine Walzen
Sie drehte, ich drehte, ich ein halbes Wand beanspruchten Monitore meine Finger, bogen sie ganz entge-
Mal hinein, sie ein ganzes Mal wie- gestapelt bis hoch zur Decke. > Was gen ihrer Natur. Ich schrie und war
der hinaus. Ich wollte ihr nach – also gibt’s? < Sein Blick wanderte nicht im gleichen Augenblick froh, das
hinaus, sie flitzte abermals in ein fort von den Bildschirmen. > Viron die Ära der Nadeldrucker
Viertel der Tür hinein ins Kaufhaus, ist wieder aufgetaucht, du musst Vergangenheit war. Mit der freien
ich stand wieder draußen. Ich mir helfen! Ein Mensch aus Fleisch Hand stemmte ich mich gegen das
schlug gegen das Glas, als sie zwi- und Blut, mit der Hilfe eines Gehäuse, bemüht, ein wichtiges
schen den Füssen der Kunden ver- Rechners ins Internet geladen. Geht Körperteil seinem gierigen Schlund
schwand folgte ich ihr wütend ins das? < zu entziehen, doch er hatte Helfer.
Innere; zwei stabilen Herren in die Plötzlich umschlang das Kabel der
Arme. Ich stand wieder draußen, sie >Woher weißt du, was ich vorha- Tastatur meinen Hals, zog sich
hatte gewonnen. Das Miststück soll- be?< zusammen und nahm mir den
te mir unter die Augen kommen. Atem. – Das Keyboard also auch,
> Es ist mein Ziel, Viron zu besiegen.
Vorerst gab ich mich geschlagen, Wie ein Golem erschaffen aus nun musste meine stemmende
doch das nagte im Moment wenig Schlamm und Wasser, so ist er gebo- Hand herhalten, um die Schlinge zu
an mir. Und es war mir jetzt nicht so ren aus sämtlich abgelegten Dateien lösen, das gab den Drucker
wichtig. der modernen Menschheit! < Im Gelegenheit, meine Finger weiter zu
Grunde konnte ich mich nicht traktieren. Ich schaffte es, das Kabel
Ich hätte einen anderen Weg ins beklagen, das war doch die Action, zu lockern, ein Geruch von ver-
Kaufhaus suchen können, wollte die ich immer wollte. Den Kampf schmortem Plastik stieg in meine
aber nicht für noch mehr Aufsehen der gezeichneten Gladiatoren. Nase; Qualm stieg zwischen den
sorgen. Außerdem ging ich davon Tasten des Boards auf. Die Tastatur
aus, das meine PC-Maus bereits Ich ging wieder hinaus in die reale erhob sich mit der Kraft von
Aufklärung über mein Tun in der Welt. Sie kam mir roh und kalt vor, Myriaden von Elektronen und
Meat-Space gegeben hatte. Eine an keinem der Menschen kam ich schlug mir auf den Kopf. In meiner
Niederlage konnte ich hinnehmen, heran, die um mich herum ihren Verzweiflung ließ ich ab und ergriff
Linda wollte ich schützen; wenn ihr Zielen nachliefen; als würde mich die neu installierte Maus, in der
was passierte, würde ich mir das ein durchsichtiger Wall umgeben. Systemsteuerung klickte ich auf
nicht verzeihen. Ich war in einer Parallelwelt gefan- „Drucker anhalten“. Hatte im
gen. Ganz anders die Welt der Moment noch der verfluchte
Wieder drückte mein Finger einen Elektronen, dort kam ich aus mir Drucker meine Finger in der Mangel
Klingelknopf, ein Objektiv visierte heraus, zwiespältig der Gedanke; wie ein altgedienter Catcher einen
mich an, durch das Gitter einer aber ich hatte einen hervorragenden freiwilligen Narr im Ring, während
Sprechanlage knurrte eine Stimme: Lehrer und Mentor: Viron! die qualmende Tastatur auf meinen
> Jetzt nicht! < Schädel einschlug, so war in der
Zurück in meiner Wohnung, Linda nächsten Sekunde Ruhe. Als letzten
Hartmut Hogward hockte mit sollte wie versprochen eine gemeinen Gruß bekam ich einen
Sicherheit vor seinen Monitoren Nachricht erhalten, das ich sicher Schwall Druckerschwärze ins
und war nicht dazu aufgelegt, heimgekommen war. Ich klappte Gesicht gespritzt. Bevor Viron wei-
Besuch zu empfangen. > Diggit, es den Kühlschrank auf, nahm mir tere Maßnahmen ergreifen konnte,
ist wichtig.< Der Türöffner schnarr- eine Dose Roaring Dollar heraus, zog ich den Hauptstecker, dann
te, ich trat ein. In seiner verkabelten trank einen Schluck, als mein befreite ich mich von allen Geräten.
Wohnung konnte nicht ein Bild an Drucker im Wohnzimmer zu rattern
der Wand Platz finden, Kabelkanäle begann. Ich schob die schmerzenden Finger
schlängelten am Rauhputz entlang. in den Mund, nach dieser letzten
Man brauchte den Kabeln nur zu Das Gerät tat diesmal seinen Dienst Eskapade zog ich Bilanz, ich konnte
folgen, an deren Ende fand man ihn. ungewohnt langsam, ungeduldig nicht viel auf meiner Haben Seite
fasste ich das Blatt an seinem Rand, verbuchen. Eigentlich sollte es mir
als wolle ich es ihm mit Macht ent- doch leichter fallen, etwas gegen
reißen; in diesem Moment begann diesen Unhold zu unternehmen.
28
VIRON

Einen kurzen Blick schenkte ich


noch der Bescherung, dann mar-
schierte ich ins Bad; Wasser rausch-
etwas geraucht. > Du hast also eine
Möglichkeit gefunden? < Hatte er;
doch bevor wir dazu kamen, seine
Ich hätte es besser wissen müssen,
Viron hatte schon längs reagiert,
nach dem Bericht meiner über
te, ich hielt die Finger unter den gelaufenen Maus
Hahn. Ich verdiente etwas Geld führte er seinen
mit Check Out’s von PC-Spielen, gemeinen Plan
„Taste the Devil“ pflegte ich zu aus.
sagen, wenn es darum ging, neue
Software durch zu spielen und Das Bild erstrek-
deren verschiedene Teufel zu kte sich über die
besiegen. g e s a m t e
Monitorwand, er
Meine verwundete Hand hielt hatte Linda gefan-
zaghaft eine Scheibe Morning gen genommen
Dew mit Marmelade, auf dem und ich schätzte,
Küchentisch stand ein ordent- er würde es über-
licher Pott Kaffee vor mir. heblich verraten,
wie er das voll-
Das Telefon klingelte. Ein Blick bracht hatte. Er
auf das Display – Diggits saß auf einem
Nummer, ahh – er wählte den hölzernen Thron,
klassischen Weg. > Hallo die Arme ausge-
Randolf, wieso ist dein Computer breitet auf ausla-
„Out of Space“ ? < denden Lehnen,
> Hmm, Dateivampire am Werk, dessen geschwun-
hast du was neues? < genen Ausläufer
in Pferdeköpfe
> Komm her und sieh es dir an! < e n d e t e n .
Schleimende
Himmel, was für eine andere Würmer krochen
Welt in Diggits Keller. überall um ihn
herum: auf dem
Ein spinnenbeiniger Megacraw-
Boden, an den
ler, ganz in Aluminium ausge-
Wänden, hingen
kleidet trug auf seinen ausgefah-
über ihm an der
renen Kiefern ein Tablett mit
Decke. Mein
diversen Getränken hinter uns
Mädchen stand
her, derer wir schon einigerma-
sichtlich erschöpft
ßen zugesprochen hatten, wäh-
links neben ihm,
rend wir durch die Flure seiner
gefesselt an einem
heiligen Hallen schritten. In kur-
Winsocket.
zen Sätzen hatte ich ihm bereits
mein letztes Missgeschick > Sieh meine
beschrieben. Er trank einen Schluck neueste Errungenschaft zu bestau- Rache! <
Dozzy Melly’s, nahm dann die nen, heulten Sirenen auf.
Limonenscheibe vom Glasrand und Viron setzte sich in Pose, dieser ver-
Grelle Leuchtpfeile wiesen uns den knitterte, faltige Bitsauger und
warf sie geschickt dem Crawler zwi-
Pfad zum Mittelpunkt des Dokumentenhecht hatte sicherlich
schen die Kiefer direkt ins Maul.
Auslösers allen Übels, ich wusste, wieder eine Menge Mist abzulassen.
Das Ungetüm kaute mit kurzen
wer es nur sein konnte. Und er spannte uns nicht lange auf
Schmatzern, dann schob es das
Tablett mit den geleerten Gläsern Licht kann vieles verzerren, mal die Folter. > Ich werde deine
darauf kurzerhand mit den kräfti- grell, mal düster. Und Dunkelheit? Freundin zu meinem Vergnügen
gen Kiefern hinterher. > Willst du Dunkelheit kann manchmal auch opfern, oh ja, Dirty Randolf; und ich
Doktor Rob mitnehmen, er könnte Geborgenheit bieten, und ich habe nichts dagegen einzuwenden,
dir bei deiner Sache behilflich sein. < wünschte, die Monitore mit der wenn du deinen Freund dazu ein-
Mit stieren Augen sah er auf seine miesen Szene, die sich uns bot, lädst. < Er stieg hinab von seinem
Kreatur – ganz klar, er hatte da wären dunkel geblieben. Thron, glättete seine Falten. Sein
Outfit bestand jetzt aus einem
schwarzen Smoking, einen hohen
Zylinder trug er auf dem Kopf. Mit
Bewegung, vom Aussehen her wie
in Stahl und Chrom nachgebildete
Tiere mit einem Objektiv auf der
29 VIRON

dem Bildschirm. Mir war, als hörte


ich einen dünnen Schrei im Nichts,
so als würde jemand in die unend-
einer theatralischen Handbewe- Stirn. Während einer dieser stähler- lichen Weiten des Universums fal-
gung wies er auf Linda, Würmer nen Aufpasser um unsere Beine len.
traten vermehrt aus Augen und wieselte, betrachteten wir einen
Nüstern der Pferdeköpfe. > Meine Raum, der hauptsächlich aus Licht „Patsch“, ich rieb meine schmerzen-
Dame, meine Herren < , er nickte verschiedener Farben bestand; der de Wange. > Hast du mir nicht
uns beiden innerhalb des Monitors Rest war eine einzige Apparatur. etwas zu sagen! <
zu, > es ist mir eine Freude, eine Wir bewegten uns in die Mitte, > Ähh, nö! < „Patsch“, die andere
Vorstellung der ganz besonderen Diggit startete einen Rechner, lauter Wange schmerzte mir. > Reiche ich
Art zu bieten. Fräulein Linda, die werdendes Summen begleitete eine dir nicht. Musst du mit deinen
zweite Muse meines ehemaligen elektrische Aufladung. sexuellen Phantasien auch noch die
Zöglings wird sich heute meinen Präriehunde belästigen? < Ich
gehorsamen Würmern zum Fraß > Ich sende Viron jetzt eine Adresse,
eine URL wird erstellt und eine IP schaute sie an, so war halt meine
vorwerfen! < Linda.
vergeben, somit hat er den Code für
> Wir machen dir ein Angebot! < das erste Rendezvous außerhalb sei- > Ich bin einfach nur froh, das ich
Diggit sprach den Satz. Ich selbst nes Planeten. < Ich nickte beschei- dich wieder habe. In Fleisch und
war nicht fähig, zu verhandeln. den und sagte, > denk dran, er soll Blut. <
Kalter Schweiß lag auf meiner Haut, erst Linda freigeben! <
meine Lippen begannen zu zittern. > Das ist alles, was du dazu zu sagen
Das Summen schwoll an zu einem hast? <
> Was hast du zu bieten? < stetigen Heulen, Laserkanonen
schossen Lichtblitze aufeinander ab. > Das ist alles! <
> Ich habe nicht umsonst die Es wurde verdammt heiß in den
Schriften von Lovespace und Poeke Raum, zwischen den Kanonen ent- > Und das reicht dir? <
studiert, damit ich heute das kann, stand ein nebliges Rechteck, mit
was ich kann! Wenn du sie nur frei- > Das reicht. Das reicht voll und
Blicken nicht zu durchdringen. >
gibst, hol ich dich in die reale Welt.< ganz! <
Die künstlich erzeugte Urmaterie
Viron zeigte auf Linda, > sie kam wird Fleisch um die austretenden
ihrem Bildschirm zu nah, mit mei- Pixel bilden. < Wieder nickte ich.
ner Macht über alle Elektronen und .
Magnetfelder zog ich sie in meine > Wagt es nicht, mich zu täuschen! < Westen, im Juli 2002
Welt. Meinst du nicht auch, das ich Viron war begierig darauf, endlich
umgekehrt hinaus treten könnte. < den ersten Schritt in unsere Welt zu
tun. Linda erschien als erste aus
> Nicht in Fleisch und Blut. In dei- Autor: Udo Ahrens
dem Nebel, sobald sie den zweiten
ner Form hast du hier draußen Fuß auf festen Boden setzte, schrie
keine Chance! < sie etwas mir unverständliches, aber
Wir ließen einen staunenden Diggit verstand.
Datenvampir zurück und drangen Hastig wendete er sich zum PC, öff-
diesmal noch tiefer ein in diesen nete im dargestellten Browser die
seltsamen Keller. Die langen Flure Option „Verlauf leeren“ und betätig-
besaßen runde Deckengewölbe, te den Button. Im Augenwinkel sah
Stränge an Kabeln, dicht an dicht, ich Virons Arm mit der Klaue, die
von verschiedener Farbe und Linda hielt, wieder im Nebel ver-
Umfang. Man konnte meinen, schwinden; sie hatte den richtigen
aneinander gelegt, umspannten sie Tip gegeben. Diggit schaute mich
leicht die Erde. Die Wände zierten an: >Du wolltest doch deine
Bilder mit den schrillsten Farben Freundin retten und Viron besiegen!
von Website-Hintergründen. Also, deine Show, Cowboy! <
Räume gingen links und rechts ab,
in den aufgestellten Regalen lagerte Ich öffnete mit einem Mausklick
Computerschrott, Diggits Ersatz- den Papierkorb und bestätigte den
teillager. Hier und da setzten sich richtigen Befehl: „Datei unwieder-
kleine mechanische Wächter in bringlich gelöscht“ erschien auf
30
Wo Mensch und Maschine ver- Willkommen in den Schatten führt den
schmelzen Leser in das Rollenspiel Shadowrun
und die dahinter liegende Welt ein.
Diese Einführung wird durch die
Wir schreiben das Jahr 2060. Magie ist so Geschichte „Seht nur, wie sie laufen“
fortgesetzt. Jeder der Shadowrun
real wie die finsteren Straßen der
Megaprawls. Konzerne halten die wahre bereits kennt kann diese Kapitel locker
Macht in den Händen und haben den überspringen, doch auch wenn man es
Begriff neu definiert: Sie versuchen, sich kennt macht das Lesen einfach Spaß
gegenseitig mit verdeckten Operationen an und gibt ein entsprechendes Flair. Die
die Gurgel zu gehen. Fleisch und Maschine Geschichte wie diese Welt entstand
sind verschmolzen und haben den neuen wird erzählt von Captain Chaos. Zwar
Menschen hervorgebracht: Den Straßen- ist dieser geschichtliche Abriss sehr
samurai mit übermenschlichen Reflexen, lang, aber in jedem Fall für jeden
Shadowrun Version 3.01D Spielleiter Pflicht. Dann folgt das
sein Gehirn mit der Waffe verbunden; den
Verlag: FanPro Decker, der seinen Geist direkt in das welt- Kapitel Spielkonzepte in dem erläutert
weite Computernetz einstöpselt oder den wird wie man Shadowrun spielt. Dabei
Preis: ø 35.00 Rigger, dessen Bewusstsein sich mit werden die Spielkonzepte im kurzen
Fahrzeugen verbindet und eine aufgegriffen und erklärt. Im Anschluss
ISBN 3-89064-740-5 kann man sich dann der
Haarnadelkurve mit Höchstgeschwindig-
keit nimmt. Und sie sind Teil dieser ver- Charaktererschaffung widmen. Dabei
Hardcover - 340 Seiten
drahteten Gesellschaft, in der die wird systematisch vorgegangen so dass
Konzept: Wolkenkratzer der Konzerne auf die man am Ende einen kompletten
Schatten herabstarren, die sie werfen. Sie Shadowrunner hat. Den Neueinstei-
Jordan Weisman, Bob gern in Shadowrun empfehle ich auch
leben in diesen Schatten, sie sind ein
Charrette, Paul Hume, Tom sich vorher die Beispielcharaktere
Shadowrunner.
Dowd, L. Ross Babcock III, anzuschauen, man bekommt einen
Sam Lewis, Dave Wylie ersten Überblick und kann sich die
Charaktere etwas besser vorstellen. Die
Entwicklung und Design Dieser einleitende Text soll Lust Seiten mit den Beispielcharakteren sind
SR 3: machen auf das 340 Seiten starke auch farbig und auf Hochglanzpapier,
Regelbuch von Shadowrun, das in tolle Charakterbilder vervollkommnen
Michael Mulvihill und Rob
Version 3.01 vorliegt. Das Hardcover ist diese Seiten! Nach dem Ansehen
Boyle
sehr stabil und hat ein grandioses bekommt man richtig Lust auf die
Entwicklung und Design Titelbild von Paul Bonner. Mit diesem Erstellung eines Charakters und auf
SR 2: Buch werden die Vorgängerversionen das Spielen danach!
von Shadowrun überholt. Eine nicht
Tom Dowd einfach Sache, bedenkt man wie erfolg-
reich Shadowrun ist und wie viele
Zusatzbücher es zu der Version 2 gibt. Im Kapitel Fertigkeiten werden dann
Um so interessanter das Statement die Fertigkeiten erläutert und vor allem
gleich zu Beginn des Buches, das aus- deren Einsatz. Auch hier fällt mir die
drücklich darauf hinweist, dass diese Genauigkeit der Erklärungen auf,
Bücher nicht an Gültigkeit verlieren nichts bleibt offen, alles wird mit
und auch weiterhin benutzt werden System und ordentlich erklärt. Dann
können. Im Gegenteil einige der geht es langsam aber sicher ans
Zusatzregelbände wurde in dieses Eingemachte, das Kapitel Kampf berei-
Regelbuch mit aufgenommen, ein löbli- tet den Spielleiter und die Spieler auf
ches Produkt. Doch wollen wir erst ein- etwas vor, das bei keinem Rollenspiel
mal beginnen zu lesen, wer weiß ob und auch nicht bei Shadowrun ver-
sich das alles bewahrheitet. nachlässigt werden kann. Durch die
vielen Besonderheiten die im Kampf
bei Shadowrun zu Bedenken sind ist
dieses Kapitel auch ausführlich. Die
Beispiele bringen dann auch die
nötige Praxis näher, trotzdem wer-
bringt uns das Buch dann einige
Gegner die der Spielleiter mit
SHADOWRUN

erfahren! Mit Geister und Drachen


31
Flynns Weg

Flynns Weg ist der zweite Roman in


der Shadowrun-Serie von Lara
den die ersten Kämpfe sicherlich Bedacht einbauen sollte. Natürlich
etwas länger dauern, wenn man die ist das Kapitel Ausrüstung entspre- Möller. Der erste Roman heißt
Regeln noch nicht kennt. Doch nach chend dick, da es einfach sehr viel „ASH“ ( Phönix 10574).
einigen Kämpfen hat sich das dann gibt. Es gilt hier zu Bedenken, dass
sicherlich gegeben und ein Kampf viele Dinge nur sehr teuer, wenn
kann mit der nötigen Geschwindig- überhaupt, zu bekommen sind. Flynn, ein Runner aus Seattle, ist
keit durchgeführt werden. Den Haltet die Spieler knapp, dann habt nach Hamburg gekommen, um
Spielleitern empfehle ich dieses ihr mehr Spaß! Das Kapitel Seattle unterzutauchen. Vorsorglich hält er
Kapitel aufmerksam zu lesen und und der Moderne Nordwesten ist sich zurück und nimmt keinen
eventuell mit den Spielern vor einer dann eine Einführung in eine Stadt neuen Job an.
richtigen Kampagne einmal einige in der man beginnen sollte. Das
Probekämpfe durchzuführen um Kapitel ist leider etwas knapp gera- Doch das Leben spielt anders. Bei
dann beim Spiel darauf nicht mehr ten, gibt aber einen ersten Über- einer Kneipenschlägerei sorgt sein
unnötig viel Zeit zu verschwenden! blick. Und dann kommen die Temperament dafür, dass er sich
Da Fahrzeuge ein wichtiges Thema Quellenbuch Updates, wie weiter einmischt. Er hilft Wildcard, einer
bei Shadowrun sind, nehmen sie oben erklärt sollte man ja schließlich im Gesicht tätowierten Runnerin.
auch ein eigenes Kapitel in alle Bücher weiter verwenden kön- Doch danach trennen sich ihre Wege
Anspruch. Hier können sich die nen, doch an mancher Stelle musste wieder.
Rigger austoben! Auch die Magie dann doch ein kleines Update
Auf dem Nachhauseweg findet
spielt eine Rolle bei Shadowrun und geschehen und diese findet man
Flynn einen toten Mann. Er riecht
das bekommen wir im nächsten hier! Das ist eine sehr vorbildliche
den Ärger förmlich und sieht zu,
Kapitel dann auch nähergebracht. Idee und verdient eine besondere
dass er sich davon macht. Sein
Auch dieses Kapitel ist ausführlich Anerkennung! Ein weiteres Lob
zwischenzeitlich abgestellter Jeep
und gut sortiert, es steckt System in sollte der sehr ausführliche Index
findet er beschädigt wieder. Die
den Erklärungen und man kann es und auch das Inhaltsverzeichnis
Reparaturwerkstatt, die er aufsucht,
am Stück lesen und hat es danach erhalten, aufgrund von 340 Seiten
wird zufällig auch von Wildcard
auch verstanden. Hier rate ich dem kann man schon mal ins suchen
aufgesucht, die schon Jahre dorthin
Spielleiter auch die Spieler die sol- kommen, aber mit diesen beiden
geht.
che Charaktere spielen entspre- Hilfen findet man sicherlich was
chend vorzubereiten. Im Kapitel man benötigt! Flynn gibt den Wagen zur
Magie finden sich dann weitere Reparatur. Kaum befindet er sich
wundervolle farbige Shadowrun Mit einem Fazit tue ich mir hier
auf dem Nachhauseweg, wird er
Bilder die Lust auf mehr machen. leicht, diese neue Version merzt
von drei ihm unbekannten Runnern
Und dann wollen wir auch endlich einige kleinere Unstimmigkeiten
angegriffen. Wiederum zufällig
in die Matrix. Das Folgekapitel aus und bringt zudem die
sieht Wildcard dies und kommt ihm
bringt uns da hin, das Kapitel liest Möglichkeit ältere Quellenbücher
zur Hilfe. Sie schlagen die feind-
sich gut und macht Spaß darauf, einfach weiter zu verwenden. Das
lichen Runner in die Flucht.
warum wohl sind hier meine ist eine ganz Besondere Erwähnung
Wildcard bringt ihre neue
Lieblingscharaktere zuhause..... wert. Weiterhin sind natürlich der
Bekanntschaft zu einem Straßendoc.
Index und das wirklich gute
Flynn muss die Nacht in ärztlicher
Inhaltsverzeichnis zu nennen mit
Behandlung verbringen.
denen man mit Sicherheit jedes
Mit Hinter den Kulissen kommen Thema findet das man sucht. Mit Am nächsten Tag brechen beide zu
dann nur noch die Spielleiter auf diesem haltbaren Hardcover ist ein Flynns Behausung auf und werden
ihre Kosten, ab hier sollte ein Spieler wundervolles Regelbuch gelungen, dort wiederum von den gleichen,
spätestens aufhören zu lesen! Und von denen es mit Sicherheit nicht schießwütigen Runnern in Empfang
dieses Kapitel bringt auch einige allzu viele auf dem Markt geben genommen. Mit knapper Not ent-
wichtige gute Tipps für den dürfte. Somit kann ich nur sagen: kommen die Beiden und beschlie-
Spielleiter mit. Die Connections Willkommen in den Schatten, ßen, erst mal unterzutauchen.
sind es die der Gruppe mit Chummer!
Sicherheit helfen können, in den
Schatten sind sie überlebensnot- Rezension Matthias Deigner
wendig. Wie sie eingebaut werden
können kann der Spielleiter hier
32
REZENSION: FLYNNS WEG

Doch Aspen, der Mechaniker und Die Handlung ist vordergründig ein-
Besitzer der Reparaturwerkstatt fach und vorhersehend, wie man es oft
bekommt Besuch von den gegnerischen bei den Shadowrun-Büchern gewohnt
Runnern und wird gezwungen, ist. Doch auf dem zweiten Blick faszi-
Wildcards Namen zu verraten. niert die „Gewöhnlichkeit“ unserer
Helden und ihrer Gegenspieler. Statt
Er warnt die Beiden und fortan sitzen hochausgerüsteter „Technikfreaks“ und
alle drei in einem Boot. Im wahrsten Aufträgen, welche die Welt retten oder
Sinne des Wortes, wird doch Aspens an den Abgrund bringen, finden sich
Hausboot, auf dem die drei über die alltägliche Schwierigkeiten und
feindlichen Runnern rätseln, im wahr- Runner, die alles andere als professio-
sten Sinne des Wortes versenkt. nell sind. Und auch die gesamte
Alle drei kommen ungeschoren davon Planung wird eher vom Zufall als von
und finden eine hinterlassene einem ordnenden Geist bestimmt. Und
Titel: Flynns Weg das Ende kommt dann doch überra-
Nachricht. Flynn wird vorgeworfen,
Autor: Lara Möller einen Ohring gestohlen zu haben, des- schend, gar traurig.
sen Auslieferung von den gegnerischen
Verlag: Phönix / FanPro Runnern gefordert wird.
Fazit: Gelungene Unterhaltung mit
Genre: ScienceFiction – Doch dabei gibt es ein kleines Problem.
Shadowrun sozialkritischen Untertönen, einzig der
Flynn weiß nichts von einem Ohring. gewöhnungsbedürftige Anfang stört
Doch wie soll er es der feindlichen Seite ein wenig. Für Leser spannender
ISBN: 3-89064-585-2
klar machen? Geschichten auf jeden Fall empfehlens-
Taschenbuch; 368 Seiten. wert.

Der Roman ist in einem visuellen


Flynn, der Straßensamurai Schreibstil verfasst. Wie im Fernsehen Rezensent: Michael Schmidt
aus Seattle, ist nach wechseln abrupt Szenen und
Hamburg gekommen, um Perspektiven. Die Personen werden
unterzutauchen, eine ruhi- ausführlich beschrieben, ohne dass sie
ge Kugel zu schieben und an Tiefe gewinnen, es liest sich sehr ste-
sich von Ärger fern zu hal- ril. So stellt sich zumindest der Anfang
ten. Jetzt ist er auf der des Romans dar, der sich ein wenig zäh
Flucht vor zwei unbekann- und langweilig liest. Auch die aufkei-
ten Runnern. Die etwas von mende Beziehung zwischen Wildcard
ihm fordern, das er nicht und Flynn sowie ihre Probleme mitein-
hat. Von dem er nicht ein- ander wirken unlebendig.
mal weiß, was es ist. Er ist
zur falschen Zeit am fal- Das legt sich im Laufe des Romans. Die
schen Ort gewesen, hat drei Helden und auch ihre
unwissentlich etwas Gegenspieler gewinnen mit zunehmen-
Falsches gesehen oder der Dauer an Tiefe und Lebendigkeit.
getan. In einer fremden Flynn, Wildcard und Aspen werden
Stadt, ohne Verbindungen einem immer sympathischer und wach-
zu den Schatten, stehen sen einem ans Herz.
seine Chancen, den Hals Und mit zunehmender Dauer wird der
aus der Schlinge zu ziehen, Roman immer spannender, bis es kaum
denkbar schlecht. möglich ist, das Buch aus der Hand zu
legen.
33
Kassenschlager lustig macht. An
Spezialeffekten fehlt es dem Film nicht,
so muss z.B. Neo gegen einen Roboter
kämpfen und Trinity sich in akrobati-
schen Manövern gegen Agenten durch-
lagen. Wenn man sich den Film ansieht,
würde man nicht denken, dass es sich
hier lediglich um ein Spaß-Projekt han-
delt, weil der Film einfach zu gut
gemacht wurde. Die Zahlen sprechen
auch dafür. Über neun Millionen Mal
wurde der Film geladen und ein Ende
ist nicht in Sicht. Sogar Leute aus
Teheran haben Interesse am Film
gezeigt und man sagt, dass sich die
Matrix-XP „echten“ Matrix Macher, den Film ange-
In dieser Ausgabe von Fanweb, wid- sehen hätten, aber eine Reaktion gibt es
A Ricke Bros. Film men wir uns der Seite nicht. Nur dank lokaler Sponsoren lässt
http://www.matrix-xp.de. sich der Non-Profit-Film finanzieren,
denn der Film allein kostete 2000 Euro
Ricke Bros. presents a und die Providerkosten steigen auch
MARC MEESTER Wahrscheinlich werdet ihr denken, dass stetig.
Production es hier bloß um eine ganz normale
Matrix Seite geht – nein das tut es nicht.
"MATRIX XP" Regie und Die Seite handelt von einer Wer denkt, das sei der einzige Film der
Buch DIE RICKE BROS. Filmproduktion der Ricke Brüder, die RickeBros Production, der hat sich
Kamera AXEL RICKE, eigentlich als Studenten mehr oder getäuscht. Auf ihrer Website
HENNING RICKE, STE- weniger ihr Geld verdienen. Die Idee http://www.rickebros.de findet man
FAN WESKI zum 4 Minuten Film entstand nach noch einige andere Filme über die sich
einem Kinobesuch des großen die Brüder lustig machen. Es wurde
Sound und Musik Marc Vorbildes, allerdings geht es in ihrem nicht nur in Deutschland gedreht, son-
Meester 3D Animation Film nicht so ernsthaft zu, es ist eher ein dern auch in den USA. Am besten
Henning Ricke großer Gag, der sich über den schaut ihr euch selber da mal um.

Actors: Trinity Mareike


Götzinger Morpheus
David Jürgensen

Neo Henning Ricke Die


Agenten Christian Heuser

Directed by Ricke Bros.


2002
34
FANWEB: MATRIX-XP

Auf der Seite (www.matrix-xp.de) fin- In einer Welt, in der Du der


det man sehr viele Infos über die Auserwählte bist, in der
Darsteller, den Film und ein Interview sich Raum und Zeit deinem
mit den Brüdern. Natürlich gibt es auch Willen beugen, ist das
eine Galerie mit Photos aus dem Film Leben...langweilig! Du
und von den Aufnahmen am Set. Zum brauchst neue
Design braucht man nicht wirklich viel Herausforderungen! Du
sagen, es ist einzigartig gut und passt brauchst Matrix XP!
sehr gut zum Thema. Durch das Menu
lässt es sich leicht navigieren und die
Webmaster stehen einem für
Matrix-XP: www.matrix-
Antworten immer bereit, was ich selbst
xp.de
schon festgestellt habe. Für Grüße, Lob
oder Kritik steht das Gästebuch im Ricke Brothers Seite:
Matrix Style offen, aber der wichtigste www.rickebros.de
Link wird wohl die Download Sektion
sein, in der man sich den Film in ver- Grafiken in diesem Artikel:
schienen Qualitäten runterladen kann, © 2002 Ricke Bros.
je nach dem, welchen Internet Zugang Duesseldorf, Germany
man hat. Zum Runterladen gibt es nicht
nur die Filme, sondern auch Outtakes,
die ziemlich amüsant sind, weiteres
gibt es Trailer und einen wunderbaren
Soundtrack. Wer Informationen zu den
Kino Filmen auf der Seite sucht, der
wird hier nicht fündig, die Seite handelt
nur auf der Basis des Matrix-XP Filmes.

Bleibt noch für die Zukunft zu hoffen,


dass die Jungs, noch weitere Filme die-
ser Art den Fans zugänglich machen,
weil sie es wirklich drauf haben und
wie unserer Beispiel zeigt, einen sehr
sehr guten Kurzfilm gedreht haben.
Solche Filme zeigen eigentlich, was
man mit wenig Geld, Kreativität und
guten 3D Kenntnissen (Programme) Filmtipps: - Avalon - Flucht ins 23.
alles anstellen kann und zwar werden - Abyss Jahrhundert
für fünf Minuten die Lachmuskeln - Aliens - Der Android - Max Headroom
beansprucht. Ich denke, dass jeder - Blade Runner - 1984 - Outland - Planet
Download vom Film, die Crew unter- der Verdammten
stützt und nach vorne bringt. In diesem - Cyborg - Radioactive
Dreams - Rollerball
Sinne … runterladen! - Liquid Sky
- Scanners - Ihre - Saturn-City
- Mad Max 1 bis 3
Gedanken können - Tron
- Robocop 1 u. 2
töten
Elvir Dolic - Terminator 1 bis 3
- Westworld
- Total Recall
- Futureworld
35
Jörg Nemitz „Wir sind in Position!“, rief Logan Bursts Frage. „Ich denke, Morpheus
vom Pilotensitz des U-Bootes. „Jäger?“, war einfach zu unvorsichtig.
Mein Name ist Jörg Nemitz fragte ich kurz. Logan drückte ein paar Verdammt, mit den Hochhäusern, die
und ich bin Jahrgang 1979. Knöpfe und drehte sich halb zu mir Trinity und dieser Neo in die Luft
Ich lese gerne, und daher um. „Nix auf den Scannern“, grinste er. gejagt haben, haben sie mehr
fallen mir immer wieder „Okay, dann gehen wir ´rein“, rief ich Aufmerksamkeit erregt als gut für uns
Geschichten ein, wobei es und ging zu den Sitzen. Frost, Burst alle ist“, grummelte er weiter. „Ach sei
mir egal ist, ob es sich in und Storm waren schon bereit, hatten ruhig“, fauchte ihn Frost an. Sie stieg
einem Rollenspiel oder ihre Köpfe auf den Gestellen niederge- auf der Fahrerseite einer schwarzen
einem anderen erdachten lassen, sich aber noch nicht in die Limousine ein. Ich stieg auf der ande-
Universum spielt. Meist fal- Matrix eingeloggt. „Operator bereit!“, ren Seite ein und verstaute die Tasche
len mir Ereignisse ein, die rief Mary von ihrer Station. „Aarrrgh, im Fußraum.
meine Charaktere erleben ich hasse es, der Dummy für and’re zu
sollen, und dann fülle ich sein“, beschwerte sich Burst ein weite- Ich stieg die schmale Treppe in dem
die Lücken mit Geschichte res mal. „Ja ja, wir wissen es. Tröste Treppenhaus hoch und klopfte an einer
wie es dazu kommen wird. dich, jetzt da es bestätigt zu sein Holztür, auf der der Lack langsam
Die meisten von mir ver- scheint, dass der Erleuchtete gefunden absplitterte. „Wer da?“, kam leise eine
öffentlichten Kurz- ist, wird unser Krieg nicht mehr lange Stimme durch das Holz. „Freedom
geschichten spielen in dem dauern“, beruhigte ich ihn. „Glaubst du Technologies“, antwortete ich. Die Tür
S c i - F i - Ta b l e t o p s p i e l die Gerüchte? Ich nicht, denn wie wurde geöffnet. Ich und Frost, die hin-
Warhammer 40K auf der erklärst du dir, dass Morpheus’ Crew ter mir gestanden hatte, traten ein.
Homepage eines guten fast vollständig ausgelöscht wurde?“, Zwei weitere Personen in schwarzem
Freundes, www.sphaeren- fragte er finster. „Viel Glück!“, rief Leder und dunklen Sonnenbrillen
tor.de. Als Fans versorgen Mary und schickte unsere erwarteten uns. „Was habt ihr für
wir andere Fans mit Bewusstseine in die Matrix, das uns?“, fragte ich. Der eine Mann griff in
Neuigkeiten, selbst erdach- unglaublich große und mächtige seine Innentasche und holte einen
ten Texten und Bildern und Gebilde, dass die Roboter aufgebaut zusammengerollten Plan hervor. Mit
bilden eine Basis für andere hatten, um die Menschheit zu verskla- einer Bewegung aus dem Handgelenk
Fans sich mitzuteilen in den ven. entrollte er den Plan auf dem Tisch.
Themen Warhammer 40K, „Die Roboter scheinen im Gefängnis
Herr der Ringe und Matrix. Ein altmodisches Telefon klingelte vor irgendetwas vorzuhaben. Wir haben in
sich hin. Der wacklige Tisch bewegte dem Bereich erhöhte Aktivitäten
sich unter den Bewegungen der gemessen“, erklärte er knapp. Frost
Disclaimer: Klingel. Ich griff danach und hob den verzog ungläubig das Gesicht. „Was
Hörer ab. „Operator?“, kam Marys sollten denn die Roboter im Gefängnis
"The Matrix", "Matrix Reloaded", Stimme durch die Muschel durch. „Wir für Interessen haben?“, fragte sie. „Ich
"Matrix Revolutions" und "Enter
the Matrix" sowie alle daraus
sind da“, sagte ich nur und legte auf. könnte mir da so einiges denken“,
resultierenden Charaktere oder Das Leder knisterte, als wir gemeinsam meinte ich. Bei allen hob sich eine
Orte, alle Franchiseprodukte auf den Ausgang des baufälligen Augenbraue und sie sahen mich fra-
sowie alle zukünftigen Produkte Hauses gingen. Ich hängte mir meine gend an. „Wir glauben zu wissen, dass
unterstehen den Rechten von
Warner Bros. Inc. - eine
Sporttasche über die Schulter des grau- die Maschinen sich nicht selbständig
Verwendung der Charaktere oder en, fast schwarzen Dusters und blickte weiter entwickeln können. Sie können
Verfremdung der Geschichte in mich um. Kein Penner in der bereits bestehende Komponenten neu
sogenannten Fanfictions ist rein Umgebung. Gut, denn so war die anordnen, aber keine eigenständige
privat und es ist kein kommerziel-
ler Nutzen angestrebt. Sono dis-
Gefahr von einem Agenten bemerkt zu technische Neuerungen entwickeln.
tanziert sich vom Inhalt und kei- werden geringer. Neue Technologie wurde vermutlich
nerlei Haftung wird übernommen. von den Menschen in der Matrix ent-
„Ich denke, das beweist doch nur, dass wickelt und von den Maschinen in der
Morpheus Erfolg hatte. Denkst du Realität umgesetzt. Aber das dauert.
wirklich, sie hätten eine volle Und die Matrix scheint besonders
Schwadron Jäger und gleich ein halbes aggressiv zu werden. Ich vermute es
Dutzend Agenten auf diesen Neuling hat mit dem Gerücht zu tun, dass der
Neo geschickt?“, beantwortete ich Auserwählte gefunden wurde. Die
36
FanFiction: Schatten in der Matrix

Matrix könnte zahlreiche GAU-


Protokolle für den Fall entwickelt
haben.“ Die beiden Männer sahen
sich an. „Du denkst, die Aktivitäten
in dem Gefängnis sind ein GAU-
ich ihr durch das Handy. Ein leiser
Donner ertönte. Mit beinahe
Schallgeschwindigkeit rasten
unendlich viele Reihen von schwar-
zen Gestellen an uns vorbei. Und
„Die Wrecking Crew ist bereit zum
Einsatz“, rief ich. „Yeah!“, rief Burst
zurück. Ich holte das Handy wieder
hervor. „Operator? Wir sind bereit.“
„Achtung, bereithalten“, antwortete
Protokoll der Maschinen?“ Ich nik- mit einem plötzlichen Ruck blieben Mary. Und wieder fühlte ich das
kte. „Wir dachten uns, dass die sie um unsere Gruppe stehen. „Was Gefühl des Fallens.
Matrix einige Menschen entspre- erwartet uns?“, fragte Storm. „Wir
chend konditioniert und auf uns brechen in ein Gefängnis ein. Also Der Wachmann kam mir aus seinem
Matrixrunner hetzt.“ „Dafür haben schon erst mal die üblichen Wachen Häuschen entgegen. Storm und
sie Agenten“, warf Frost ein. „Aber auf ihren Positionen. Wir müssen Burst gingen rechts und links neben
nicht in der realen Welt. Da haben schnell sein, bei so vielen Leuten mir. „Kann ich ihnen helfen?“, rief
sie nur die Jäger, und wir haben können die Agenten leider schnell der Polizist uns entgegen und stellte
gelernt ihnen aus dem Weg zu reagieren. Und wir müssen an den sich breitbeinig vor dem großen
gehen. Aber Menschen in Booten Rückweg denken. Burst, denk an Metalltor des Gefängnisses auf. Ich
wie unseren, würden wir als unge- eines deiner Spielzeuge. Ich habe lächelte, als ich mir vorstellte, wie
fährlich betrachten.“ „Wir würden eine gute Position an einer wir für den Mann erscheinen mus-
denken, dass sie eine neue Gruppe Außenwand gesehen, wo wir es sten. Drei Männer, alle in schwar-
wären. Sie könnten womöglich dann deponieren können.“ Burst zem Leder mit Metallbeschlägen,
sogar in den Sicherheitsbereich von nickte, nicht mehr großmäulig, son- mit schweren Taschen bepackt und
Zion vordringen“, sprach der erste dern hochprofessionell. „Deckt euch sehr dunklen Sonnenbrillen an die-
Mann weiter. Ich nickte wieder. mit genug AP-Granaten ein“, mein- sem stark bewölkten Tag. Ich weiß
„Das ist nur eine von vielen te ich noch und griff nach den nicht, ob die Matrix Ironie verstehen
Möglichkeiten, die die Robotter sich Maschinenpistolen und holsterte konnte, denn mich traf ein
ausgedacht haben könnten. Wir zwei unter den Achseln. Zwei lange Regentropfen in den Nacken.
gehen rein und sehen uns an, woran Wurfmesser verschwanden in den „Nein“, meinte ich und zuckte nicht
die Matrix arbeitet“, entschloss ich Ärmeln. Ich packte noch eine zusammen, als auf der Stirn des
mich. „Und wenn uns nicht gefällt, zusätzliche Pumpguns und ein Wachmannes ein roter Punkt
was wir finden?“, fragte der andere. Sturmgewehr in die Sporttasche erschien und der Mann nach hinten
und füllte den restlichen Freiraum fiel. Oben auf der Mauer gestikulier-
Ich zog blitzschnell meine Pistole mit genügend Munition aus. ten zwei weitere Wachmänner und
und lud durch. Das metallische deuteten auf ihren nun toten
Schnappen beeindruckte nieman- Hinter mir schlug Metall auf. Ich Kollegen. Zu mehr kamen sie nicht,
den im Raum, aber es unterstrich drehte mich um und sah Storm eine als Frost mit ihrem Scharfschütz-
meine Meinung. „Dann blasen wir Gatlinggun in einem Metallkoffer engewehr die beiden Wächter erle-
es zur Hölle!“ verstauen. Der Koffer war zum digte. Ungerührt nahm Storm dem
Glück tief genug, um noch Munition Wachmann vor uns die Torschlüssel
Wir trafen uns am Ausgangspunkt unter zu bringen. Bei der Kadenz vom Gürtel und schloss das Tor auf.
und warteten nur kurz. Dann klin- dieses Monsters war das nötig, aber Frost kam, so schnell ihre schnee-
gelte das Telefon. Ich nahm ab. Storm liebte das Teil. Frost schob weiße Ledermontur es erlaubte,
„Operator?“, kam es aus dem Hörer. gerade zwei Maschinengewehre angerannt und gesellte sich zu uns.
„Wir brauchen Waffen. Transferiere unter ihren Mantel. Neben ihr stand Ich stieg als erster durch den
uns direkt zur Waffenkammer“, der Koffer mit ihrem Scharfschüt- Durchgang, gefolgt von den ande-
sprach ich in die Muschel. zengewehr. Burst stand schon ren.
„Bestätigt.“ Plötzlich hatte ich das bereit, einen dicken Rucksack auf
Gefühl zu fallen und fand mich in dem Rücken. Er lud einen Niemand war zu sehen in dem klei-
einer unendlich weißen Welt wie- Granatwerfer mit einer Faustgroßen nen Innenhof. Ein alter Gefangenen-
der. Kurz nacheinander erschienen Granate durch, weitere Granaten transporter stand auf einer Seite,
noch die anderen. Aus der beulten die Tasche an seiner Seite einige Türen führten weiter hinein
Innentasche des Dusters zog ich ein aus. ins Gefängnis. Wir gingen auf eine
Handy und klappte es auf. „Mandy, Tür mit Verglasung zu. Ein langer
fang mit dem Kleinkram an“, befahl Gang dahinter endete zehn Schritte
FanFiction: Schatten in der Matrix

vor uns an einer Theke, an der drei


Wachmänner lehnten. Als sie uns
sahen, richteten sich die Männer
auf. Drei Kugeln flogen so dicht an
meinem Kopf vorbei, dass die
siebt. Storm brauchte nicht zielen,
bei der Geschwindigkeit, mit der die
Waffe Geschosse ausspie, konnte er
nicht verfehlen. Wie die Schreie
bewiesen.
37
das Bett an der gegenüberliegenden
Wand. Ich nickte und sah es mit an.
Ein unter der Matratze versteckter
Knopf ließ die Wand mit dem Bett in
die Wand einfahren und enthüllte
Mündungsfeuer aus dem Scharf- einen Durchgang. Schnell nahm ich
schützengewehr in meinem Rücken Ich fischte mit einer Hand das einen Draht und mehrere
meine Haare ansengten. Die Handy aus der Manteltasche und Handgranaten aus der Sporttasche
Männer an der Theke klappten rief an. „Operator?“ „Wo lang?“, und präparierte mit Storm die Zelle.
zusammen, jeder von einer einzel- fragte ich einfach. „Treppe hoch, Einen Agenten würde das vielleicht
nen Kugel nieder gestreckt. Wir gin- zweite Etage. Dann dritte Türe nicht stoppen, aber wenigstens die
gen weiter. links, Geheimgang“, antwortete anderen Idioten des Wachpersonals.
Mary, die den Grundriss auf ihrer
Plötzlich kam ein Mann um die Station vor sich hatte. „Die ande- Dann gingen wir weiter. Und
Ecke an der Theke und stürzte ren?“ „Sind unterwegs zum kamen in einem Labor an.
dahinter. Eine Alarmglocke schrill- Treffpunkt“, antwortete sie und ich Computer, chemische Mittel und
te, als der Wächter sich wieder auf- legte auf. Ein zu langer Anruf konn- die Ausrüstung sie zu verwenden,
richtete. Hinter der Theke in te die Jäger auf unser Boot aufmerk- standen an den Wänden und im
Deckung wollte er eine Pistole auf sam machen. Raum. Ein Labyrinth der Wissen-
uns richten, als auf einmal ein Loch schaft. Ich packte die Pumpgun
in der Theke erschien und der Mit großen Schritten liefen Storm zurück und holte dafür ein
Wachposten explodierte. Burst öff- und ich eine Treppe hoch in den Sturmgewehr heraus. Das Handy
nete den Verschluss des Granat- zweiten Stock. Wir traten so behut- läutete. „Ja?“, fragte ich. „Wir sind
werfers und ließ die leere Patrone sam auf den Laufsteg mit der bereit“, meinte Burst und legte auf.
rausfallen. Perforation in der Mitte wie wir Kaum hatte ich aufgelegt als plötz-
konnten. Weiter oben eröffnete ein lich ein Mann in weißem Laborkittel
An dem ehemaligen Wachpunkt Wächter das Feuer mit seiner hinter einigen Apparaten auftauch-
teilten wir uns auf. Burst und Frost Dienstwaffe auf uns. Mit einer te. Mit einer kleinkalibrigen Pistole
gingen nach rechts, während Storm Hand richtete ich die Pumpgun auf feuerte er blind in unsere Richtung.
und ich nach links weiter gingen. den Mann und drückte ab. Schrot Storm und ich zuckten nicht zusam-
Ich trat über die funkensprühenden hätte auf die Entfernung nicht viel men, die Schüsse waren viel zu
Enden der Stromversorgung der angerichtet, aber diese Pumpgun ungenau. Dafür war Storms
Überwachungsmonitore der zer- hatte Massivgeschosse geladen, die Antwort umso effektiver. Die
störten Theke und drückte eine wei- selbst eine Stahltür nicht aufhalten Gatlinggun spuckte wieder Blei und
tere Tür auf. Vor uns ertönte das konnte. Der Wächter fiel an uns vor- zerfetzte erst die Laboreinrichtung
Geräusch schwerer Stiefel im bei in das Erdgeschoss. Hinter mir zwischen uns und dem Mann.
Laufschritt. Ich hörte, wie Storm die hörte ich wie Storm in seinen Dann, als die Kugeln noch nicht
Verschlüsse des Metallkoffers öffne- Taschen kramte und eine andere genug gewütet hatten, trafen sie den
te und die Gatlinggun heraus hob. Pistole herausholte, zielte und ein Laboranten und warfen ihn zurück.
Ich selbst öffnete den Reißver- hakenbesetztes Geschoss in die Storm und ich liefen in die
schluss der Sporttasche und holte Außenwand jagte. Richtung, aus der der Mann aufge-
eine Pumpgun raus. taucht war durch eine weitere Tür.
Ich kümmerte nicht darum sondern
Wir traten durch eine weitere Tür in ging zur dritten Tür des Ich warf mich vorwärts und rollte
einen Zellenblock ein. Wir waren im Zellentraktes. Leider war diese Zelle mich ab. Über mich flogen weitere
Erdgeschoss. Rechts war eine aber belegt. „Mach die Tür auf!“, Kugeln. Rechts und links hatte wei-
Außenwand, kahl und grau mit knurrte ich den fetten Kerl in der tere Laborkittel ein Kreuzfeuer
einigen Schmierereien drauf. Links Zelle an. „Wieso glaub’ste, dass ich geplant, sich damit aber mehr selbst
von uns waren die Zellen, in denen det könnte?“, grinste der zurück. Ich als mich gefährdet. Aus der Rolle
die Gefangenen an den Gittern stan- war nicht in Stimmung für so was. heraus feuerte ich auf die Gruppe
den und irgend welches Zeug rie- Aus der Hüfte feuerte ich die rechts, während Storm als
fen. Die Stiefel, die ich schon vorhin Pumgun auf das Schloss ab. Dass Rechtshänder die linke Gruppe zer-
gehört hatte, ertönten auf den das Schloss die Kugel kaum ver- streute, wortwörtlich. Die Hoch-
Laufstegen direkt über uns. Storm langsamte war verständlich. Der geschwindigkeitsgeschosse meines
hob ungerührt die Gatlinggun senk- Kerl hinter dem Schloss merkte das Sturmgewehrs stanzten Löcher in
recht hoch und drückte ab. Ein auch schnell. Mit einer Hand zog ich die Tische, die die Männer als
Geräusch ertönte wie, wenn jemand die Zellentür zur Seite und stieg Deckung umgeworfen hatten, und
Endlospapier in der Mitte zerriss. über den ehemaligen Bewohner. in die Leute dahinter.
Der Laufsteg über uns wurde zer- Storm folgte mir und deutete auf
38
FanFiction: Schatten in der Matrix

Hinter mir piepste es, als Storm ein


weiteres Hakengeschoss in die
Wand schoss. „Ich hatte mich schon
gefragt, wann sie uns besuchen
sahen. Männer saßen auf den
Pritschen, wie wir sie zum Einstieg
in die Matrixrealität benutzten.
„Was machen sie da?“, fragte ich.
Plage. In der Matrix kann sie so viel
Schaden anrichten wie sie will, man
kann Reset drücken und alle sind
wieder glücklich. Man darf die
kommen“, plauderte eine Stimme „Wir konditionieren die Männer Menschen nur nicht wieder auf die
im Hintergrund des verwüsteten und schulen sie in verschiedene Erde loslassen“, sprach der
Labors. Blitzschnell richteten Storm Fertigkeiten. Dann kommen sie als Anzugmann.
und ich die Waffen auf den Mann, biologische Komponente in die
der da gesprochen hatte. Ein dun- Jäger“, erklärte er. „Sehr interessant. Ich habe andere
kelblonder Mann mit runder Brille Aufzeichnungen gesehen, wo die
und Geschäftsanzug trat vor, die Das Handy läutete wieder. „Ja?“ Maschinen den Krieg angefangen
Hände locker an den Seiten hän- „Wir habe einige Probleme. haben. Im Endeffekt ist es auch egal,
gend. „Wer sind sie?“, fragte ich den Agenten!“, rief Burst in das wer angefangen hat. So lange die
Mann scharf. „Nennen sie mich Mikrofon. „Zieht euch zurück. Maschinen die Menschheit ver-
Bridges. Bill Bridges. Ich bin Leiter Ausweichplan!“, befahl ich ihm und sklavt, werden die Menschen von
dieser Einrichtung“, stellte er sich legte auf. „Sie hätten sie ruhig zu Zion sie bekämpfen“, meinte ich
vor. Ich grinste. Selbst wenn das uns holen können“, tadelte der ruhig und stellte mich vor die
stark nach Falle roch, so konnte die- Anzugmann. „Ich höre mir lieber Glaswand. Schnell überprüfte ich
ser Mann uns einige Fragen beant- erst ihr Angebot an, bevor ich die die Umgebung. Kein Agent zu
worten. „Gut. Dann können sie uns anderen zusammenrufe“, sagte ich sehen. Ich griff so unauffällig wie
ja herumführen“, meinte ich. Der zu ihn und bedeutete Storm zu möglich in die Tasche und klebte
Mann zuckte mit den Schultern. schweigen. Der Mann lächelte und dann etwas auf die Scheibe vor mir.
„Meinetwegen. Ich hatte schließlich deutete auf ein altes Telefon mit Inzwischen hatte sich Mister
darauf gehofft, sie für unser Projekt Wählscheibe auf einem Tisch im Bridges von meiner Antwort erholt.
zu interessieren.“ Er drehte sich um Hintergrund des Raumes. „Sie kön- „Sie sagten die Menschen von Zion.
und öffnete eine Metalltür mit nen von diesem Ausgang zu ihrem Sie sind aber kein Mensch von Zion,
einem Zahlencode und Magnet- Boot zurück. Dort öffnen sie ihre bedeutet das, dass sie akzeptieren?“
karte. „Wie meinen sie das?“, fragte Computer für einen Download und Ich drehte mich wieder zu ihn
Storm lauernd. „Nun ja, wir warten warten auf die Jäger. Wir integrieren herum. „Ich merke doch, wie ver-
schon lange darauf, dass einige sie nach einigen Befragungen wie- zweifelt die Maschinen sind. Der
Leute von Zion zu uns kommen. der in die Matrix und alle sind Erleuchtete ist gefunden worden
Über ihre Rückkopplung zu ihren glücklich und zufrieden“, erklärte und nun suchen sie nach
Booten können wir diese Mister Bridges. „Warum sollten wir Möglichkeiten, das Unabwendbare
Verschwendung von Ressourcen das machen?“, fragte ich ihn. Er doch noch zu vermeiden. Ich lehne
beenden“, erklärte er. „Moment! Sie lächelte breiter. „Nun ja, wie gesagt, ihr Angebot ab. Ich will nicht
wissen über Zion bescheid?“, rief ich und meine Verbündeten hoffen zurück in die Matrix.“
Storm aus und richtete die Gatling durch die Analyse ihrer Ausrüstung
einige Abwehrmöglichkeiten ent- In meiner Manteltasche drückte ich
auf den Mann. „Sind sie ein Agent?“ auf einen Signalgeber und die kleine
Der Mann lachte. „Nein, aber die wickeln zu können.“ „Was haben
ihre Verbündeten ihnen erzählt?“, Sprengladung, die ich auf die
Matrix hat mich über die Lage auf- Scheibe geklebt hatte, sprengte ein
geklärt und mich um Hilfe gebeten. fragte ich ihn weiter. Sofort erlosch
das Lächeln. „Die Wahrheit. Die Loch in das Glas. Ich sprang hin-
Natürlich gegen einige Zusagen für durch, gefolgt von Storm. Auf der
meine Softwarefirma“, erklärte er Roboter haben mir die Oberfläche
gezeigt. Wie die Menschheit die anderen Seite zischten Kabel und
und übersah ostentativ die auf ihn einige der Männer auf den Pritschen
gerichtete Waffe. Oberfläche verwüstet hat und die
Maschinen die Matrix aufgebaut standen langsam auf. Ich griff unter
Wir traten in einen weiteren Raum haben, um unseren Planeten zu ret- den Duster und holte eine großkali-
ein. Schwach beleuchtet schaute ich ten. Ich konnte nicht fassen, was brige Pistole hervor. Ich richtete die
angestrengt umher, um zu sehen, ob unsere Vorfahren für Gräueltaten Pistole auf den nächsten Mann und
es eine Falle war. Der Mann deutete gemacht haben. Ich bin dankbar drückte mehrmals ab. Die Kugeln
auf eine Glaswand. Storm und ich dafür, dass ich den Maschinen hel- rissen Fleischfetzen aus der Gestalt,
konnten nicht glauben, was wir da fen kann. Die Menschheit ist eine doch der Mann kam unbeeindruckt
FanFiction: Schatten in der Matrix

weiter auf mich zu. Storm war


erfolgreicher mit seiner Gatlinggun,
doch auch seine Ziele schlurften
weiter selbst nach dem Verlust von
Beinen oder Armen. „Was sind das
mich um. Mister Bridges war uns
durch das Loch im Fenster gefolgt
und stand mit verschränkten Armen
da.
39
sondern auch die Sturmgewehre,
die zweite Pumpgun und die rest-
lichen Handgranaten. Der Agent, an
dessen Beinen die Tasche gelegen
hatte, wurde von der Explosion
für Zombies?“, spuckte er aus. Ich „Haben wir uns klar ausgedrückt?“, förmlich zerrissen. Schrapnell flog
duckte mich unter einen Arm mit fragte ich ihn leise. „Leider ja“, ant- umher und die anderen Agenten
einer Feuerwehraxt durch. Aus wortete er genau so leise und benötigten kostbare Pikosekunden,
Armesentfernung richtete ich meine beherrscht. „Ich bedaure es, dass sie um die Lage zu analysieren.
Pistole auf das Auge des Zombies dieses Projekt behindern. Aber ich
und feuerte. Wie ein nasser Sack fiel denke, ich habe noch ein Argument, Storm und ich taten etwas, wovon
der Mann zusammen. Meine Pistole dass sie nicht ausschlagen können.“ die anderen Matrixläufer unter allen
klickte leer. Ich sah mich um, wäh- Wie auf Stichwort ging eine Tür auf. Umständen abrieten: Agenten
rend ich die Waffe fallen ließ. Ein Drei Agenten traten ein, Pistolen im angreifen. Da sie nun nur noch zu
Laborkittel schlich sich von hintern Anschlag. Die Agenten verteilten zweit waren, war die Auswahl
an Storm heran. Schnell griff ich mir sich gleichmäßig um Storm und leicht. Ich sprang hoch, in einem
die Axt des toten Zombies und mich. Ich warf die Sporttasche zu perfekten Sprung der Kranichtech-
schleuderte sie. Der Laborkittel sah Boden, schob sie in Richtung eines nik des Kung Fu. Mit den Fingern
die Axt zu spät, als sie sich über- Agenten und zeigte die leeren fischte ich die Messer aus den
schlagen in seine Brust vergrub. Handflächen. Ärmeln und warf. Agenten sind
Storm grunzte mir was zu, vielleicht sehr agil und können Kugel auswei-
„Und jetzt?“, fragte Storm und warf chen. Doch auf diese Entfernung
eine Art Danke. Schnell griff ich in dem Anzugsträger einen finsteren
die Sporttasche und holte die waren sogar die relativ langsam flie-
Blick zu. „Immerhin sind sie ver- genden Messer zu schnell. Wie in
Pumpgun mit den Massivgeschos- nünftig genug, aufzugeben.
sen heraus und ballerte los. Zeitlupe sah ich die Klingen auf den
Vielleicht können wir ihren Kapitän Agenten gleiten. Die Sonnenbrille
Plötzlich hörte das reißende überzeugen, uns die Koordinaten verbarg die Augen des Agenten,
Geräusch der Gatlinggun auf. Keine von Zion zu geben. Wenn nicht... aber offensichtlich erkannte er seine
Munition mehr. Storm warf den Nun ja, dann haben wir nur dafür Lage. Aber er konnte nichts machen
Koffer mit seiner Lieblingsknarre gesorgt, dass die Menschen der als die Spitzen der Messer seinen
weg und zog zwei Maschinenpisto- Matrix etwas sicherer sind“, meinte Anzug durchbohrten. Als ich mit
len hervor. Beidhändig lief er Mister Bridges. „Wie dumm sind den Zehenspitzen den Boden
umher, feuernd und unter den sie?“, fragte ich ihn und ließ die berührte, fiel der Agent rückwärts
Angriffen der Zombies hindurch Arme etwas nach unten sinken. Mit hin. Die Griffe der Dolche standen
duckend. Doch auch die Maschi- der rechten Hand griff ich ums linke aus seiner Brust, als sein Körper auf
nenpistolen waren schnell leer. Ein Handgelenk, knapp über der Uhr. dem Boden prallte. Die Pistole in
Zombie war sehr nah heran gekom- Der Anzugträger sah mich ungläu- seiner Hand brüllte noch einmal
men. Storm sprang ihn an, den rech- big an. „Wie meinen sie das? Ich bin auf, dann lag der Agent still. Ich ließ
ten Arm ausgestreckt, legte er ihn immerhin nicht in ihrer Lage. Ich mich in Hocke gleiten, griff unter
um die Kehle des Geschöpfes, das hätte an ihrer Stelle diesen unsinni- den Mantel und wollte eine der
nicht schnell genug reagierte. Mit gen Kampf aufgegeben. Sie sind der Maschinenpistolen hervor holen, als
einem Sprung brachte sich Storm lebende Beweis dafür, dass die ein Knacken hinter meinem
hinter den Zombie und riss am Maschinen unsere Rettung sind. Sie Hinterkopf warnte. Ich wandte
Arm. Das Genick brach wie ein dün- sind barbarisch. Brutal. Sie widern mich um so schnell ich konnte. Und
ner Ast. mich an“, rief Mister Bridges. „Da warf mich zur Seite, als ich sah, wie
sind wir uns einig“, antwortete ich sich der Finger des Anzugträgers
Mehrere Zombies kamen gleichzei- ruhig. „Ich würde vorschlagen, die krümmte. Seine kleine Pistole knall-
tig auf mich zu und ich musste Agenten ziehen sich sofort zurück“, te und ich spürte noch den Luftzug
unwillkürlich an die Spielhallen sprach ich weiter. der Kugel, die knapp an meinem
denken, die ich früher so mochte, Gesicht vorbei flog. Aus dem
bevor mich der Kapitän aus der Ungläubig sahen sich die Agenten
an. „Glauben sie, dass sie in der Augenwinkel sah ich, wie Storm mit
Matrix befreite. Meine Waffe brüllte seinem Agenten mehr
mehrmals hintereinander, immer Lage sind, Forderungen zu stel-
len?“, fragte einer. „Absolut!“ Wie Schwierigkeiten hatte.
traf ich den empfindlichen Kopf
und sofort brach der Zombie auf Stichwort ließ Storm sich fallen, Ich musste mich entscheiden.
zusammen. Dem letzten Zombie während ich den Auslöser der Uhr Schnell drückte ich mich vom Boden
drückte ich die Mündung unter das drückte. Die versteckte Spreng- ab und kam hoch. Den rechten Arm,
Kinn. Dann war die Waffe leer. Ich ladung in der Sporttasche zündete den mit der MP, schwang ich verti-
ließ die Pumpgun fallen und drehte und explodierte. Und nicht nur die, kal herum wie eine Sense und
40
FanFiction: Schatten in der Matrix

stoppte kurz über dem Schussarm


des Anzugträgers. Ich war so ausge-
kommen, dass ich mit dem Rücken
zu Mister Bridges stand. Mit der
öffnete es. „Virus an Bakterie. Storm
und ich kommen jetzt raus. Gebt
uns fünf Minuten, dann lasst die
Spielzeuge sprechen“, sprach ich ins
Gefängnisgebäude zu fliegen.
Gelenkt wurden die Raketen von
den Peilsendern, die Storm in die
Wände geschossen hatte.
freien linken Hand griff ich nach Mikrophon. „Geht klar. Wurde auch
seinem Handgelenk und zog. Zeit!“, kam die Antwort aus dem Storm und ich rannten weiter auf
Gleichzeitig drückte ich den Abzug Handy. Storm sah mich fragend an. den Zaun zu und sprangen über
der MP und trat mit einem Fuß nach „Warum nehmen wir nicht den den Stacheldraht. Auf der anderen
hinten aus. Mit dem anderen Fuß Ausgang, den sie uns angeboten Seite raste unser Wagen heran und
drückte ich mich ab und sprang. Da haben?“, fragte er und deutete auf bremste vor uns scharf ab. Storm
ich aber Mister Bridges auf dem das altmodische Wählscheibentele- und ich sprangen hinein und Burst
Rücken mit mir zog war der Sprung fon nebenan. „Weil ich nicht glaube, gab Gas. Hinter uns explodierten
nicht ideal. Aber effizient. Mister dass die Maschinen den Ausgang weitere Sprengsätze und machten
Bridges knallte mit dem Rücken auf einfach so erschaffen haben. das Gefängnis dem Erdboden
den Boden und ich gleich hinterher Mindestens ein Trackerprogramm gleich. Die zweite Gruppe
auf ihn. Ich hörte den Anzugträger würde ich tippen. Und jetzt los.“ Matrixrunner hatte sich drei mobi-
keuchen, sicher, dass er sich einige Aus dem Stand sprinteten wir los, len Raketenbatterien von der Armee
Rippen mindestens geprellt hatte. den Weg zurück, den wir gekom- geklaut und räumte nun hinter uns
men waren. Wir übersprangen die auf.
Dann sah ich nach Storm. Er blutete Falle in der Gefängniszelle und
etwas aus Wunden, wo einige mei- Burst fuhr so schnell er konnte zu
dann über das Geländer zwei Ebene einem Ausgang in einer einsamen
ner Kugeln seinen Körperpanzer hinunter. Unten auf dem Boden gin-
durchschlagen hatten. Aber die mei- Telefonzelle. Nacheinander griffen
gen wir in die Knie und fingen den wir den Hörer und verschwanden
sten Kugeln waren in den Agenten Schwung ab. „Stop!“, rief eine unbe-
eingeschlagen, was auch der Sinn aus der Matrix. Ich war der Letzte,
kannte Stimme. der in seiner Liege auf dem Boot
war.
Ich sah auf. Eine Handvoll Agenten wieder aufwachte. „Alles klar?“,
„Sie Verräter! Warum haben sie das hatte sich in die Gefängnisinsassen fragte Logan. Wir alle sahen ziem-
Angebot abgeschlagen? Die transferiert und umstellten Strom lich fertig aus, mit den Blutergüssen
Maschinen sind unsere Freunde, und mich. Storm fluchte. „Hatten und Wunden, die durch das
unsere Retter!“, keifte der Anzug- sie sich das etwas leichter vorge- Matrixfeedback in unsere realen
träger. „Tatsächlich?“, fragte ich stellt?“, fragte ein Agent sarkastisch. Körper zurück geschickt wurden.
über die Schulter. „Ich glaube nicht. „Eigentlich nicht, deshalb haben wir „Es war eine Falle“, sagte ich nur
Ich werde weiter gegen die vorgesorgt“, antwortete ich und und griff nach einem Handtuch.
Maschinen kämpfen, weil ich weiß, drehte mich im knien mit dem Logan nickte und eilte zur
dass es richtig ist. Sie sollten sich Rücken zur Mauer. Einige Agenten Fahrtkontrolle. Kurz darauf fuhr
das auch überlegen“, riet ich ihm. sahen sich fragend an. Dann ertönte das Boot los. In der Zwischenzeit
Ich rollte mich von ihm herunter das Pfeifen. tippte ich eine Nachricht von unse-
und nahm ihm die Pistole ab. „Ich rer Erkundung und bereitete sie vor
werde kein Terrorist wie sie“, fauch- Plötzlich explodierte die Mauer in für die nächste Sendung nach Zion.
te er uns an. den Trakt hinein. Zwei Agenten
waren der Explosion zu nahe und Die anderen Gruppen mussten
Ich konnte ihn nur bemitleiden. „Sie wurden von den Flammen ver- gewarnt werden.
sollten bedenken, dass Terrorismus schlungen. Unbemerkt in dem
und Patriotismus eine Frage des Die Maschinen wurden aggressiver
Chaos warf ich den restlichen und hinterhältig.
Standpunktes ist.“ „Pah! Am Ende Agenten Granaten vor die Füße und
werde ich über sie lachen. Hören schlug den Arm vor das Gesicht. Sie wussten, sie hatten verloren.
sie? Ich werde ihnen ins Gesicht Selbst Agenten werden empfindlich
lachen, wenn die Maschinen sie wie- verletzt wenn AP-Granaten zwi-
der in die Matrix integrieren“, fluch- schen ihren Füßen explodieren.
te der Schlipsträger. „Ich hoffe, sie Jörg Nemitz
vergessen das nicht. Die Maschinen Storm war schon auf den Beinen, als
werden sicherlich nicht sehr freund- ich mich aufrichtete, und gab den
lich zu ihnen sein, wenn sie die Agenten mit zwei Pistolen den Rest.
Schweinerei hier gesehen haben“, Ich zog ihn mit zum Loch, das die
meinte ich in dem freundlichsten Explosion in die Mauer gerissen
Plauderton, den ich herausbekam. hatte und stieg mit ihm durch.
Mit der Linken fischte ich das Wieder ertönte das Pfeifen und ich
Handy aus der Manteltasche und sah die Rakete an uns vorbei auf das
Spezial: Tad Williams Otherland
Otherland - atemberaubendes Wechselspiel von wirk-
lichem Leben und virtuellen Realitäten.
41
"Williams' Dramaturgie wird von So jemand könnte wohl auch heute
einem atemberaubenden Wechselspiel von nicht glücklich sein, wenn er „nur“
wirklichem Leben und virtuellen Realitäten Bücher schreiben würde und so schlägt
bewegt. Er jongliert mit den verschiedenen er seine Zeit auch noch mit der Arbeit
Genres, erzähllustig, sachlich fundiert, sti- an Comics, Drehbüchern und
listisch versiert: Fantasy, Science-Fiction, Hörspielen tot.
Abenteuerroman, Märchen, Mythen,
Mystery, Krimi. Gleichzeitig ist der Autor Aufgewachsen ist Tad in Palo Alto,
ein realistischer, rücksichtslos visionärer Kalifornien, einem Städtchen, über das
Hochrechner der heutigen Multimediawelt er selbst sagt, es wäre um die Stanford
auf die Verhältnisse des 21. Jahrhunderts. University drum herum gewachsen.
Internet-Freaks werden ihn, nachdem sie Reich waren seine Eltern nie, aber es
seine Schreckensszenarien von Real- und fehlte ihnen auch an nichts. Es ist vor
Cyberspacewelt verdaut haben, tatsächlich allem Tads Mutter zu verdanken, dass Tad Williams
als Tolkien des 21. Jahrhunderts feiern." Kreativität seit seiner frühesten
Kindheit ganz groß geschrieben wurde. Am er ika nis cher
Noch heute erinnert er sich an die Schriftsteller, geb. 1957
Die Zeit (Siggi Seuss) Lieder, die sie für ihn gesungen hat
oder die großartigen Halloween- Tad Williams, mit richtigem
Kostüme, die sie mit ihm gebastelt hat Namen Robert Paul
(sein Favorit ist ein Wikinger Kostüm, Williams, studierte in
Was soll man zu so einem Autor noch Berkeley, arbeitete als
sagen? Vielleicht, dass er erst nicht stu- komplett mit hölzernen Kleiderhaken
als Hörner und einem alten, pelzigen Journalist, Musiker, Illu-
diert hat, dafür aber vermutlich mehr strator und schaffte seinen
Jobs hatte, als Otherland Welten? Badvorleger als Weste ...).
Durchbruch als Autor 1985
Er hat in einer Band gesungen, Schuhe Sie war es auch, die ihn zuerst mit mit dem Roman
verkauft, er war der Manager eines Tolkiens Mittelerde vertraut machte „Traumjäger und Gold-
Finanz Instituts, hat Zeitungen ausge- und so sein Interesse für Fantasy und pfote“. Im Laufe der Jahre
phantastische Welten weckte. Sein folgten seine Romane der
großangelegter Osten Ard-Zyklus ist „Osten Ard-Saga“, zusam-
der wortreiche Beweis dieser Liebe zur men mit Nina Kiriki
High Fantasy. Hoffmann „Die Stimme der
Finsternis“, das auf
Tad selbst sagt über seine Zeit nach der „William Shakespeare – Der
Schule, dass er sich bewusst dazu ent- Sturm“ beruhende Werk
schieden hat, nicht zu studieren. Es „Die Insel des Magiers“
schien ihm damals wichtiger, auf eige- und 1996 erschien der erste
nen Beinen zu stehen und mit dem Teil der vier Bände umfas-
http://www.shadowmarch.com Leben klar zu kommen. Das senden Saga „Otherland“.
Auseinandergehen seiner Band „Idiot“ Tad Williams ist mittlerwei-
bedauert er besonders. Dass die einzel- le einer der bekanntesten
tragen und war Moderator im Radio, nen Mitglieder wirklich was drauf hat-
stand im Theater auf der Bühne, malte und erfolgreichsten
ten und über dem Niveau der üblichen Autoren der modernen
Bilder, war im Fernsehen, als Lehrer an Schulbands spielten, ist wohl damit
Schule und Hochschule und arbeitete Fantasy.
bewiesen, dass einige von ihnen mitt-
in einer Computerfirma. Außerdem hat lerweile professionell in der Weitere Informationen:
er auch noch militärische Anleitungen Musikbranche sind. Tad schätzte das
entworfen und war als Bauarbeiter und http://www.tadwilliams.com
hohe Maß an Kreativität, die
Schuldeneintreiber tätig. Und sein Einzigartigkeit ihrer Musik und ihres http://www.tadwilliams.de
Studium hat er dann irgendwann auch Auftretens – „we lit things on fire“, wir
noch nachgeholt. http://www.shadowmarch.com
haben die Dinge in Brand gesetzt, sagt
er und dann; „We were a little ahead of
42Spezial: Tad Williams Otherland

Bibliographie: our time. It was fun.“ Wir waren unse-


rer Zeit ein wenig voraus. Es hat Spaß
Traumjäger und Goldpfote gemacht.
ISBN 3-89350-387-0
Sein Geld mit kreativer Arbeit zu ver-
dienen, war schon immer sein Ziel und
Die Insel des Magiers er hat es nie aus den Augen verloren.
ISBN 3-596-12683-5 Mehr und mehr geriet das Schreiben in
den Mittelpunkt seiner Aufmerksam-
Der Drachenbeinthron keit. Als dann der Brief des amerikani-
schen Verlages DAW kam, dass sie sein
ISBN 3-596-13073-5 Buch „Tailchaser’s Song“ (zu deutsch: http://www.tadwilliams.com
„Traumjäger und Goldpfote“) nehmen Koma, in das er fiel, während er online
Der Abschiedsstein werden, war er erleichtert – und ist es war, zu retten. Gleichzeitig muss sie
ISBN 3-596-13074-3 seitdem geblieben. Erleichtert und sich mit ihrem Vater, dem notorischen
dankbar, dass er sein Geld so verdienen Trinker „Long“ Joseph, herumärgern.
kann, wie er es möchte und nicht mehr
Die Nornenkönigin hinter einem Tresen stehen und sich Der amerikanische Teenager Orlando
ISBN 3-596-13075-1 von einem wütenden Kunden anpöbeln Gardiner leidet an einer tödlichen
lassen muss, bloß weil er nicht weiß, wo Krankheit, die ihn in dem RR, dem rea-
der zweite Schuh des Paares ist ... len Raum, ans Bett fesselt, doch im VR,
Der Engelsturm
in der virtuellen Realität des Netzes, ist
ISBN 3-596-13076-X Heute ist Tad Williams Schöpfer von er der unbestrittene Herr über eine
Osten Ard (dem Drachenbeinzyklus, phantastische Welt. Seinen besten
im Original „Memory, Sorrow and Freund, Fredericks, kennt er nur online.
Otherland - Band 1 - Stadt
Thorn“) und „Otherland“, dem konge-
der goldenen Schatten
nialen Sci-Fi-Cyberspace-Fantasy- Auf einem amerikanischen
ISBN 3-608-93421-9 Mystery-Thriller-Action-Comic - na Militärstützpunkt macht das kleine
gut, Comic nicht - und einigen weiteren Mädchen Christabel die Bekanntschaft
Otherland - Band 2 - Fluss Titeln. des merkwürdigen Herrn Sellars,
aus blauem Feuer einem durch einen Brandunfall grotesk
Der oben zitierte Vergleich mit Tolkien entstellten Krüppel, der hier offenbar
ISBN 3-608-93422-7 kommt nicht von ungefähr; denn genau gefangen gehalten wird.
wie jener große alte Mann der
Otherland - Band 3 - Berg Fantasyliteratur schafft auch Williams Der älteste, reichste und mächtigste
aus schwarzem Glas erstmals etwas ganz Neues, in dem er Mensch der Welt, Felix Jongleur, ist
ISBN 3-608-93423-5 so ziemlich alles, was in der physisch schon seit Jahrzehnten quasi
Gegenwartskultur irgendwie bekannt tot. Nur die fortschrittliche Technik des
ist, zu einer großen, einer epischen 21. Jahrhunderts kann ihn noch am
Otherland - Band 4 - Meer Geschichte verschmilzt. Leben erhalten. Ähnlich wie Orlando
des silbernen Lichts verbringt er seine Tage in der VR; in sei-
Tad lebt zusammen mit seiner Familie nem selbstgeschaffenen Ägypten ver-
ISBN 3-608-93424-3
abwechselnd in London und körpert er Osiris, den alles beherr-
Kalifornien. schenden Herren über Leben und Tod.
Die Insel des Magiers
ISBN: 3-608-93557-6 Paul Jonas ist einer von tausenden Sein wichtigster Diener ist Dread, ein
Infanteristen des ersten Weltkrieges. australischer Aborigine, der nicht nur
Renie Sulaweyo, eine Dozentin für ein Profikiller ist, sondern zudem noch
Virtualitätstechnik im Südafrika des 21. über die merkwürdige Fähigkeit ver-
Jahrhunderts, versucht, zusammen mit fügt, technische Geräte zu beeinflussen.
ihrem begabten Schüler, dem Jongleur steht einer Gruppe von
Buschmann !Xabbu, ihren kleinen Männern vor, die sich ausschließlich
Bruder Stephen aus einem mysteriösen aus den mächtigsten Individuen der
Spezial: Tad Williams Otherland

43
Welt zusammensetzt, der geheimnis- wie eine sonntägliche Spazierfahrt über
vollen Gralsbruderschaft. Diese den heimischen Dorfteich aussehen
Gruppe hat sich ein virtuelles lässt.
Universum erschaffen, das über einen
so hohen Grad an Realismus und Das Erste, was sie alle feststellen müs-
Detailreichtum verfügt, dass es einer sen, ist, dass sie die wundersame VR
zweiten Schöpfung gleichkommt. Der nicht mehr verlassen können; die
Name ihres Projektes lautet Möglichkeit, offline zu gehen, ist ihnen
„Otherland“. genommen und so haben sie keine
andere Möglichkeit mehr, als auf eige-
Doch wie wurde dieses selbst für das ne Faust herauszufinden, welches
21. Jahrhundert schier unglaubliche Geheimnis Atasco mit ins Grab genom-
Projekt überhaupt ins Leben gerufen? men hat.
Mit Hilfe welcher Technologie konnte
„Otherland“ programmiert werden Paul Jonas irrt unterdessen ebenfalls
und wer ist der geheimnisvolle Andere, durch phantastische Welten, verlässt
den Jongleur mit allen Mitteln vor der die höllischen Kriegsschauplätze in
Bruderschaft abschirmt? Als Atasco, ein Frankreich und findet sich unvermittelt
Südamerikaner, der viel Geld in in einer bunten Märchenwelt wieder,
„Otherland“ investiert hat, gegen wo er von einem gefräßigen Riesen
Jongleur aufbegehrt und dessen Politik gejagt wird, kommt in eine andere
der Geheimniskrämerei in Frage stellt, Welt, die scheinbar ein lebendig gewor-
wird er in seinem schwer befestigten denes Schachbrett ist, landet schließlich
Haus von Dread angegriffen und getö- auf dem Mars und beginnt langsam,
tet. Zu diesem Zeitpunkt haben Atasco sehr langsam, sich zu erinnern. In einer
und Sellars aber schon eine Gruppe von Eiszeitwelt meint er sich an eine Frau
Auserwählten in seinen Teil von zu erinnern, ein Bindeglied seiner wir-
„Otherland“ eingeschleust, um dem ren Reisen, ebenso wie der Junge Gally,
ungeheuerlichen Verbrechen, das die den er kennen gelernt hat.
Bruderschaft im Begriff ist, zu begehen, Den anderen geht es nicht besser.
Einhalt zu gebieten. Nachdem sie das aztekische Reich von
Was Renie und !Xabbu, Orlando und Atasco verlassen haben, finden sie sich
Fredericks, sowie einige andere auf einer Wiese wieder, nur sind sie
Männer und Frauen gemeinsam haben, hier kleiner als Insekten; ihr Boot, mit
ist, dass sie im Netz nach dem geheim- dem sie eben noch in der Südamerika
nisvollen Bild einer goldenen Stadt Simulation waren, verwandelte sich in
fahnden ... eine Fährte, die die Helden ein Blatt.
eben zu Atasco locken soll. Jeder von So treiben die Männer und Frauen
ihnen hat einen anderen Zugang zu durch die zahllosen Welten der
dem schwer bewachten „Otherland“ Bruderschaft, dem Geheimnis dieser
Netzwerk gefunden. stets auf der Spur und doch ohne ein
Orlando und Fredericks haben die eigentliches Ziel. Sie werden von den
Treehouse Hacker und die Böse Bande Sicherheitsroutinen gejagt, getrennt,
auf ihre Seite gebracht, Renie und finden sich wieder und müssen feststel-
!Xabbu kommen mit Hilfe einer len, dass einer in ihrer Mitte ein
Freundin hinein. Doch gerade, als sie Verräter ist – aber wer?
bei Atasco angekommen sind und er Die Kulissen, durch die sie hetzen, wer-
und Sellars alles erklären wollen, greift den von Mal zu Mal phantastischer;
Dread an und was nun folgt ist eine eine riesige Comic Küche, ein monströ-
Odyssee, die selbst Homers episches ser Wilder Westen, das alte Venedig,
Werk an Hindernissen und Gefahren Ägypten, ein indischer Garten, Homers
44Spezial: Tad Williams Otherland

Odyssee, ein unendlich großes


Haus; der Fantasie der
Gralsbruderschaft waren keine
erwähnt! Doch gerade darin liegt
der Reiz von „Otherland“; es ist ein
Ausschnitt aus einer anderen Welt.
Tad Williams: Eigentlich stecke ich
viel mehr Vorbereitungszeit in die
Nebenfiguren und die Frage, wer
Grenzen gesetzt. Williams konzentriert sich weder sie sind, denn während ich schreibe,
auf seine Hauptfiguren, noch folgt habe ich, im Gegensatz zu den
Eine furchtbare Entdeckung er den Pfaden seiner Handlung Protagonisten, keine Zeit mehr, sie
machen sie schnell; Otherland ist allzu sklavisch. Herausgekommen kennen zu lernen. Nehmen wir z.B.
instabil und beginnt zu zerfallen. ist kein Buch, sondern ein Renie Sulaweyo, die sich während
Überall sind die Welten in der Panorama. der Geschichte entwickelt, insbe-
Auflösung begriffen – eine zusätzli- sondere im ersten Band, wo ich sie
che Bedrohung, denn was mag aus Marcel Dykiert den verschiedensten Situationen
ihnen werden, wenn die Welt in der aussetze. Eine Nebenfigur, die ja
sie sich gerade befinden, zerfällt? nur einmal auftaucht und dann wie-
der verschwindet, muss hingegen
schon ziemlich abschließend ausge-
Draußen, in der RR, tobt unterdes- Ein Interview mit Tad Williams arbeitet sein, wenn sie ihren Auftritt
sen ein erbitterter Machtkampf um hat.
SONO: Otherland bewegt sich in
die Herrschaft über das Otherland der Tradition klassischer
Netzwerk, Jongleur gerät immer SONO: Die Zukunft, die du in
Reiseromane, wobei Freundschaft "Otherland" entwirfst, ist ziemlich
mehr in Bedrängnis und schließlich und der Kampf Gut gegen Böse im
wendet sich der größenwahnsinnige düster; Mega-Konzerne beherr-
Mittelpunkt der Handlung stehen. schen die Welt, die
Dread auch noch gegen seinen Was war die auslösende Idee und
Herren und Meister. Doch gibt es Umweltzerstörung ist vorange-
wie gestaltete sich die Phase der schritten und der Weltraum bietet
auch gute Nachrichten, denn nicht Planung dieses Mammutwerkes?
nur im Inneren des gigantischen auch keine Perspektive. Das Leben
Netzwerkes, auch außerhalb gibt es im Netz scheint für die meisten
Tad Williams: Die Idee, mit der
eine Hand voll Menschen, die sich Figuren eine Art Realitätsflucht zu
alles angefangen hat, war eigentlich
den Plänen der Gralsbruderschaft sein - ist das alles für dich nur ein
eine ganz einfache – nämlich die,
entgegenwerfen. interessantes Setting oder auch eine
einen Fluss als Metapher für die
Art Prognose wohin wir steuern?
Reise des Lebens und die
Tad Williams gelingt es, über annäh- Entdeckungsreise zu benutzen, ähn-
rend 4000 Seiten die Spannung auf- Tad Williams: Ich denke, was ich
lich wie in Conrads „Herz der geschaffen habe, ist eine ziemlich
recht zu erhalten und alleine das ist Finsternis“ oder Twains
eine höchst bemerkenswerte direkte Extrapolation der gegen-
„Huckleberry Finn“. Ich habe mich wärtigen Zustände: Die Welt von
Leistung. So wie die Helden sich gefragt, wie man als Autor zu einem
langsam vortasten und die bruch- „Otherland“ unterscheidet sich
Fluss kommt, der wirklich meta- eigentlich nicht groß von unserer.
stückhaften Hinweise, die sie haben, phorisch ist, also nicht nur als
zusammensetzen, so puzzelt auch Metapher gebraucht wird, sondern Ist unsere Welt ein dunkler, beäng-
der Leser die ganze Zeit mit ihnen, tatsächlich imaginativ ist. Als ich stigender Ort? Wenn du das glaubst,
ohne jedoch vor der Auflösung mich dann entschloss, dass sich die- dann gilt das auch für meine
dahinter zu kommen. Die Figuren ser Fluss im Inneren eines Zukunftsversion. Oder leben wir
sind allesamt plastisch und glaub- Computers befindet und virtuelle nicht in einer Welt, die viel eher
würdig, die Zukunftsvision nicht Welten miteinander verbinden soll- Anlass zur Hoffnung als zum
nur düster, sondern vor allem auch te, lief der Rest der Geschichte wie Schrecken bietet? Denk nur an die
eine realistische Weiterentwicklung von selbst. Fortschritte in der Medizin, der
unserer Gegenwart. Ein Kommunikation oder der langsa-
Lesevergnügen der besonderen Art SONO: Die Protagonisten von men aber stetigen Ausrottung der
sind die Nachrichtenfetzen, mit Otherland hattest du ja sicher klar wahren Übel, wie z.B. der Sklaverei.
denen Tad Williams seine Kapitel vor deinen Augen, aber wie entstan-
einleitet. Einzig ein Anhang mit den die zahllosen Nebenfiguren, die Wenn man es so betrachtet, ist die
einem Personenverzeichnis wäre die Geschichte bevölkern? Hattest Welt von „Otherland“ gar nicht so
begrüßenswert gewesen; in meiner du auch hier einen festen Plan oder schlimm. Es ist vielleicht nicht para-
bescheidenen Zusammenfassung bist du dem Fluss der Geschichte diesisch, aber im Gegensatz zu einer
sind nicht einmal alle gefolgt? echten Dystopie wie Orwells “1984”
Hauptpersonen, geschweige denn können viele Menschen noch immer
die zahlreichen Nebenfiguren
Spezial: Tad Williams Otherland

ein glückliches Leben führen und es


gibt noch immer die Hoffnung auf
bessere Tage.
irgendein Freund von ihm in einem
Buchladen ihm die Widmung
gezeigt und gesagt hat: „Hey, sieh
45
könnte. Wenn du hingegen über
Elben, Vampire oder über nicht auf
Karbon basierende Lebensformen
dir das an, wann hast du davon schreiben möchtest, dann muss man
SONO: Liest man den "Osten Ard erfahren?“ Was natürlich in eben sich schon etwas ins Zeug legen, um
Zyklus" und "Otherland", hat man jenem Moment geschah – falls es sie dem Leser glaubhaft zu machen.
den Eindruck, dass du den sich so zugetragen hat. Allzu positiv
Detailreichtum des älteren Zyklus hat er es dann auch nicht aufgenom- Darüber hinaus finde ich die
noch um einiges übertroffen hast. - men, so dass die ganze Geschichte Recherchearbeit ohnehin sehr nütz-
Bietet die Science-Fiction hier mehr eine ziemliche Enttäuschung war. lich, denn erstens lerne ich eine
Raum und in welche Richtung - Ich glaube, er macht das mit Menge neuer Sachen, was mich als
Fantasy oder Sci Fi - würdest du Absicht. Autor in meinem kreativen Prozess
gerne weiter arbeiten unterstützt und zweitens finde ich
SONO: Basieren deine Figuren auf meistens an Stellen, an denen ich
Tad Williams: Ich weiß nicht, ob ich realen Vorlagen oder sind sie strikte gar nicht gesucht hatte,
dieser Aussage wirklich zustimmen Fiktion? Informationen, die mir später nütz-
kann. Ich denke, dass die lich sein könnten oder die einfach
Verwendung der Netfeeds ein bis- Tad Williams: Ich glaube kaum, interessant zu wissen sind.
schen Schummelei war, um der Welt dass es Figuren gibt, die reine
viel Tiefe zu verleihen, ohne das Fiktion sind, einfach deshalb weil Für „Otherland“ hatte ich einen
alles in die eigentliche Geschichte man als Autor nur über Dinge gewaltigen Rechercheaufwand.
integrieren zu müssen - genau das schreiben kann, die man selbst Hunderte von Büchern, haufen-
habe ich aber in Osten Ard getan. erlebt hat oder die man im Umgang weise Zeitungsartikel, Tonnen von
Hier ist nahezu alles, was ich mit anderen Menschen erfahren hat. Karten, ich habe Orte aufgesucht, an
irgendwie in die Hand bekommen Wie auch immer, die beste Antwort denen VR Equipment zum Einsatz
habe, eine zusammengeschusterte auf diese Frage lautet wohl, dass kommt, habe mitten in der Nacht
Pseudo-Historie geworden. Das ist meine Figuren nicht auf realen mit obskuren Städten telefoniert
es, was ich daran so liebe. Und das Personen als ganzes basieren. Ich und habe mit Polizeistationen,
ist der einzige Einfluss Tolkiens, der nehme Elemente realer Personen Reisebüros und Handelskammern
mich bis zum heutigen Tag beglei- und füge ausgedachte gesprochen – sag irgendetwas, ich
tet. Eigentlich kann es ja nicht nur Charakterzüge hinzu. habe es getan.
das gewesen sein, was mich an ihm
so angezogen hat, aber er ist der Figuren nur auf echten Menschen Ich glaube nicht, und dabei liebe ich
erste Autor, der mir begegnet ist, basieren zu lassen ist auch sehr ein- Recherchearbeiten, dass ich noch
der eine so tiefe, aber erdachte engend, denn dann werden sie für einmal an einem Projekt arbeiten
Hintergrundgeschichte in seine mich weniger flexibel und können möchte, dass derart viel
Bücher integriert hat. Seitdem habe weniger überraschende Dinge tun. Vorbereitung verlangt. Aber selbst
ich auch andere Schriftsteller gele- eine relativ simple Fantasy-
SONO: Betreibst du für deine geschichte verlangt schon einiges an
sen, die das gemacht haben und bei Bücher viel Recherche (beispiels-
mir zieht es immer. Nachforschungen. Ich meine, wie
weise für die technischen Aspekte in kann man über die Kriegsführung
Was meine nächsten Projekte „Otherland“ oder die historischen vor Einführung von Schusswaffen
betrifft, besprechen wir ja noch wei- Elemente in „Osten Ard“) oder beu- schreiben, wenn man sich nicht
ter unten. Nur so viel; ich probiere gen sich diese Aspekte der damit beschäftigt hat – es spielt
immer gerne was Neues. Geschichte? dabei doch keine Rolle, ob deine
Tad Williams: Recherche ist gerade Kavallerie auf Dinosauriern,
SONO: Hat dein Vater die Einhörner oder was auch immer rei-
„Otherland“ Bücher mittlerweile für Fantasy und Science-Fiction
Literatur äußerst wichtig, weil wir tet. Das ist alles wichtig. Aber es
gelesen oder wenigstens zur macht auch viel Spaß.
Kenntnis genommen, dass du sie es schwieriger haben, die Realitäten
ihm gewidmet hast? unserer Bücher glaubhaft zu SONO: Einige deiner literarischen
machen. Wenn du eine Mainstream Vorbilder, wie z.B. Homers
Tad Williams: Auf seine typische, Geschichte über einen Briefträger Odyssee, sind offensichtlich. Vor
mich rasend machende Art und schreiben willst, der in Stuttgart anderen, wie dem Krieg der Welten,
Weise hat er es dann irgendwann oder Cleveland, Ohio lebt, dann verneigst du dich - welche Bücher
herausgefunden, aber keiner weiß, werden die Leute wohl annehmen, haben dich in deinem Schaffen noch
wann genau. Wir glauben, dass dass es eine solche Person geben beeinflusst?
46Spezial: Tad Williams Otherland

Tad Williams: Es gibt einen


Unterschied zwischen Beeinflus-
sung - ich würde sagen, „Other-
land“ wurde von so verschiedenen
Werken wie Farmers „Riverworld
Tad Williams hat mit Otherland aus
FanFiction eine Kunst gemacht, da
besagter Zyklus ja
Gormenghast bis zum Mars a la
Edgar Rice Burroughs alle mög-
von
bin nicht mal in der Nähe davon –
aber ich habe schon für Apple gear-
beitet und benutze Computer nun
schon seit vielen Jahren. Seit unge-
fähr 15 Jahren bin ich in den
Saga“, L.M. Bostons „Green Knowe lichen "klassischen" phantastischen Arbeiten an Online Communities
Chronicles“ oder die Bücher von T. Erzählungen einbindet. involviert – ein blutiger Anfänger
Pynchon (Hinweis des Übersetzers; bin ich also auch nicht.
Keines dieser Bücher ist derzeit auf Ist Otherland die perfekte
Deutsch erhältlich) - und die spaßig- FanFiction, oder wie stehst dr zu der Ich glaube, das Internet ist weder
sten Elemente anderer Bücher klau- Äußerung von Frau Kinkel? gut noch schlecht. Es ist einfach nur
en, was ich über die ganze eine neue Form der Kommunika-
Tad Williams: Ja, da ist unbestreit- tion und ein neues Medium zum
Geschichte hinweg getan habe. Das bar etwas davon in „Otherland“,
ist etwas, was mich an „Otherland“ Archivieren; es hat bereits eine
obwohl ich mich wohl für andere Menge Veränderungen mit sich
so gereizt hat; mit fast allem zu Bücher entschieden hätte, wenn es
arbeiten, wofür ich mich entscheide, gebracht, aber es wird noch sehr viel
nur darum ginge. Doch wie ich mehr ändern, als bisher.
inklusive fiktionaler Universen. bereits sagte, es war unter anderem
SONO: Könntest du dir vorstellen, dieser Aspekt, der mich an SONO: Die Bücher, die dir am
eines Tages in die Welt von „Otherland“ so gereizt hat und Herzen liegen, scheinen auf den
Otherland zurückzukehren, viel- überhaupt erst auf den richtigen ersten Blick mit Virtualität nichts zu
leicht in Form von Kurzgeschichten, Weg brachte. Es ist, um ein viel tun zu haben; wie sieht es mit
wie in Osten Ard oder sogar mit zitiertes, amerikanisches Bild zu Autoren wie Gibson aus? Bist du ein
einem zweiten Zyklus? benutzen, mein eigenes, ganz priva- Fan vom "Neuromancer" oder war
tes Disneyland. die Virtualität für dich weniger ein
Tad Williams: Tatsächlich habe ich wesentliches Konzept als vielmehr
gerade meine erste Post-Otherland SONO: Wie bist du beim Schreiben Mittel zum Zweck?
Arbeit, die in der selben Welt ange- vorgegangen, um nicht das große
siedelt ist, abgeschlossen. Es ist eine Ziel aus den Augen zu verlieren? Tad Williams: Natürlich bin ich ein
Kurzgeschichte für eine Anthologie Fan von Gibson, aber in erster Linie
Tad Williams: Das ist eine der deshalb, weil er ein großartiger
namens „Legends II“, die von Fragen, die schwierig zu beantwor-
Robert Silberberg herausgebracht Autor ist.
ten sind. Es ist einfach meine Art, zu
wird. Sie trägt den Titel „The hap- arbeiten. Im Grunde ist es ein bis- Die Konzepte von Virtualität sind in
piest dead Boy in the World“ und schen, als würde man einen der Science-Fiction Literatur schon
handelt von einer der Hauptfiguren Athleten fragen, wie er es schafft, so eine ganze Weile im Umlauf und
aus “Otherland” nach den hoch zu springen. Begabung und wurden auch schon von anderen
Ereignissen des Buches. Ich sage viel praktische Erfahrung, ehrlich. vor mir verwendet. Ich habe ver-
natürlich nicht, wer es ist, um nie- Ich neige dazu, einen Großteil mei- sucht, die Idee von Virtualität zu
mandem den Spaß zu verderben, ner Geschichten im Kopf zu behal- meinen eigenen, ganz praktischen
der den Zyklus noch nicht durchge- ten. Einerseits führt das dazu, dass Gründen zu verwenden, nämlich
lesen hat. Ich hoffe, dass die die Einzelteile immer wieder eine epische Geschichte zu erzählen,
Kurzgeschichte die Idee, die zusammenknallen und so zu neuen die hinsichtlich der wissenschaft-
„Otherland“ zugrunde liegt, weiter Teilen führen, andererseits ist das lichen Grundzüge eher praktisch ist,
vertieft und ihr einen neuen Aspekt Gedächtnis wie ein Muskel und die aber zu geradezu magischen
hinzufügt. Es macht keinen Sinn, man muss es benutzen, um es zu Resultaten führt, indem sie nämlich
eine Welt noch einmal zu besuchen, trainieren. die Fähigkeit verleiht, zwischen völ-
wenn man dadurch keinen neuen lig verschiedenen Welten - einige
Blickwinkel auf sie gewinnt. Was SONO: Wie hält Tad Williams es von ihnen historisch, andere frei
nun die weitere Zukunft betrifft ... mit der Virtualität? Nutzt du das erfunden - hin und her zu reisen. Es
wer weiß? Ich plane im Moment Internet regelmäßig? Welche war dieses Ergebnis, das für mich
zwar nichts derartiges, aber grund- Chancen siehst du hier? wirklich interessant war.
sätzlich vorstellen könnte ich es mir
schon. Ich mochte die Figuren und Tad Williams: Was Computer, das Ich glaube, ich bin ein ganz anderer
ICH LIEBE ES, mit den berühmten Internet und Technik im Schriftsteller, als Gibson. Während
Werken anderer Autoren herumzu- Allgemeinen betrifft, so bin ich er sehr düstere Geschichten
spielen... irgendwas zwischen einem echten schreibt, sind meine doch eher in
„Science Boy“ und einem hoff- der Tradition von Schelmenroma-
SONO: Tanja Kinkel, eine deutsche nungslosen Zivilisten. Ich bin kein nen zu lesen, um nur zwei Beispiele
Bestsellerautorin sagt zu Ingenieur oder Programmierer – ich zu nennen.
"Otherland":
Spezial: Tad Williams Otherland

ein Tier-Fantasyroman wie mein


erstes Buch „Tailchaser’s Song“ (zu
deutsch
Goldpfote“).
„Traumjäger und
47
Tad Williams: Es überrascht mich,
dass ich nicht öfter nach meiner
Vergangenheit als Pirat befragt
werde. Man sollte doch meinen,
dass all dieses Schiffe plündern, das
Irgendwann will ich eine Leute über die Planken schicken
Detektivserie schreiben, in der es und vor allem auch das Schätze ver-
darum geht, was mit Menschen graben mehr Interesse bei den
nach ihrem Tod geschieht. Der Leuten wecken würde, aber nein!
Arbeitstitel hierfür ist „The Choir Ich glaube, die heutigen Leser sind
http://www.tadwilliams.de invisible“. einfach alle abgestumpft.
Außerdem fuhrwerke ich auch Im Ernst, mir fällt keine Frage ein,
SONO: In Deutschland wirst du oft
weiterhin mit Filmen und Comics mit der ich gerechnet hätte, die mir
mit J.R.R. Tolkien verglichen. Was
herum. Also nichts Konkretes im aber nie gestellt wurde. - Obwohl
hältst du von solchen Vergleichen?
Moment, aber jede Menge interes- solche Sachen wie mein literarisches
Tad Williams: Wenn dieser santer Möglichkeiten. Verhältnis zu Tolkien, das einige
Vergleich gezogen wird, um auf weniger intelligente Kritiker als
SONO: Planst du eine weitere
einen bestimmten Aspekt, sei er nun sklavische Imitation oder sogar
Zusammenarbeit mit einem ande-
positiv oder negativ, hinzuweisen, kommerzielles Parasitentum verste-
ren Autor wie für „Stimme der
dann ist das für mich in Ordnung. hen - dann muss ich mir in der
Finsternis“?
Tolkiens Arbeit ist ein Meilenstein in Öffentlichkeit selbst ein wenig
der Literatur und es ehrt mich, mit Tad Williams: Also geplant hatte schmeicheln und die Frage verdre-
ihm verglichen zu werden. Wenn es ich das damals eigentlich nicht. Ich hen, in dem ich Dinge sage wie:
sich nur um ein Label von faulen war einfach zu beschäftigt, um aus „Und wie sie sicherlich alle verstan-
oder nicht informierten Kritikern in einer meiner Kurzgeschichten ein den haben, ist das ganze weniger
der Art von „Genau wie Tolkien!“ Buch zu machen und da hat man eine Hommage an Tolkien, sondern
oder noch kürzer „Tolkienesque“ mir einen Co-Autor angeboten. eher eine Diskussion einzelner
handelt, dann bin ich nicht interes- Davon war ich überhaupt nicht Elemente in seinem Werk.“
siert. Leider ist das genauso üblich begeistert – bis Ninas Name ins
geworden wie das „Neu und ver- Spiel kam. Dann habe ich sehr Ich setze mich mit so etwas ausein-
bessert!“ in der Werbung. schnell ja gesagt, denn Nina ist eine ander, indem ich es in meine
ebenso exzellente, wie faszinierende Geschichte einfließen lasse, nicht,
SONO: Du hast uns schon von dei- indem ich eine theoretische
Autorin.
ner Kurzgeschichte erzählt. Auf Abhandlung zu dem Thema schrei-
welche anderen Projekte können Im Moment arbeite ich an zwei be.
sich deine Leser in der nahen und Geschichten, die ich zusammen mit
fernen Zukunft freuen? meiner Frau Deborah Beale schrei- SONO: Tad, ich danke dir im
be; beide könnte man als Namen der ganzen SONO
Tad Williams: Ich arbeite gerade an Redaktion!
Jugendbücher beschreiben, doch
einer Geschichte namens
werden sie auch all jene begeistern, Tad Williams: Bitte schön, ich hoffe,
“Shadowmarch”, wieder ein mehr-
die meine anderen Arbeiten moch- ihr könnt mit den Antworten etwas
bändiges, episches Fantasywerk,
ten. Die Arbeitstitel lauten „The anfangen.
das eigentlich als online Serienbuch
Dragons of ordinary Farm“ und
angefangen hat (Ich habe der Print
„Urchin’s Luck“. Alles Gute – Tad
Version aber bereits sehr viel neues
Material hinzugefügt). Ich denke, das zählt als
Zusammenarbeit, auch wenn wir
Gleichzeitig arbeite ich mit meiner Das Gespräch führte Marcel Dykiert
verheiratet sind, oder? (Es ist jeden-
Frau Deborah Beale an ein paar mit der Unterstützung von Elvir Dolic
falls viel leichter, als Kinder zu
Geschichten, die man als
erziehen und kommt mir gar nicht
Jugendbücher bezeichnen könnte –
richtig wie Arbeit vor...)
obwohl ich denke, dass Leser, die
meine anderen Arbeiten mochten, SONO: Gibt es eine Frage, auf die
auch daran ihren Spaß haben wer- du in einem Interview immer
den. Sie tragen die Titel „The gewartet hast, die aber nie kam?
Dragons of ordinary Farm“ und
„Urchin’s Luck“, letztere ist wieder
48
In der ersten Ausgabe von SONO besteht. Dämonen einer solchen Rasse
hatten wir mit dem X-Zine ein Portal müssen wirklich abscheulich sein.)
aus dem Internet einmal von der ande- erobert worden. Ihr seid die letzte
ren Seite, einem Menschen dahinter, Hoffnung der Menschheit". Ohne auf
beleuchtet. Dieser Artikel schien uns die Reaktion der armen Rollenspieler
von Anfang an so interessant, dass wir zu warten, redete er weiter: "Um zu
daraus mehr machen wollten. Mit die- verstehen, wie ihr die Menschheit ret-
sem zweiten Teil stellen wir euch die ten könnt, muss ich euch erzählen, was
Webseite www.Helden.de vor, die wohl letztendlich zur Eroberung unseres
die meisten Rollenspieler längst kennen Planeten führte." Er machte komische
dürften. Christoph Böhler als der Handbewegungen in der Luft und wie
Hauptverantwortliche durfte sich dann herbeigezaubert erschien ein
auch unseren Fragen stellen. Wir freuen Schriftzug:
uns nun auf die Helden.de:

Christoph Böhler "DIE KURZE GESCHICHTE DER


Es war einmal eine Rollenspielgruppe. ZUKUNFT"
Webmaster von Eines schönen Tages saßen die
http://www.helden.de Mitglieder zusammen und spielten eine
Runde DSA. Sie waren gerade an dem Es gab viele Jahre des zufriedenen
Höhepunkt des Abenteuers angekom- Rollenspiels, bis eines Tages Thomas
geboren am 19.01.70 in men und wollten das magische Schwert Garfield, ein Nachfahr Richard
Wernigerode. Siebenstreich ins Feuer werfen, als Garfields, zum ersten Präsidenten der
plötzlich etwas merkwürdiges passier- Erde gewählt wurde. Seine erste
Verheiratet, einen Sohn, te! Ein Lichtblitz durchzuckte das
eine Tochter Diensthandlung war das sofortige
Zimmer in dem sie alle saßen und uner- Verbot von Rollenspielen. Es gab nur
wartet stand eine Licht umsäumte vereinzelt Gegenwehr, die Rollenspiel-
Beruf: Krankenpfleger
Person mitten im Raum. Da sie ausge- Gemeinde, durch jahrhundertelanges
buffte Rollenspiel-Profis waren, liefen Spielen von D20-Produkten faul gewor-
sie natürlich nicht wie die Hühner den, hatte zum Widerstand einfach
Hobbys außer Rollenspiel durcheinander sondern behielten einen keine Energie mehr. Sofort wurde
klaren Kopf. Die in merkwürdig futuri- Magic zum Pflichtspiel aller Menschen.
Lesen, selbst Geschichten
stischen Klamotten steckende Person Garfield ordnete tagelange Magic-
schreiben, Computerspiele,
begrüßte die Anwesenden: Turniere an, an denen jeder Mensch
Homepage basteln
teilnehmen musste. Wer sich weigerte
oder doch Widerstand leistete, wurde
"Hallo Rollenspieler, habt keine Angst" eingekerkert und gefoltert.
und weiter sagte sie: "Ich bin John
Gygax, der Ur, Ur, Ur, Ur, Ur, Ur, Ur,
Ur, Ur, Ur, Ur..." ...(klick rums)... "Sorry, So vergingen die Jahre in Tristesse und
Übertragungsfehler. Ich bin natürlich Langeweile.
nur der Ur, Ur, Ur, Ur, Ur - Enkel von
Gary Gygax.

Nach einem kleinen Moment der Als die außerirdischen Dämonen


Ehrfurcht, verkündete John weiter: "Ich kamen, die zuvor ihre Heimatwelt
komme aus einer fernen Zukunft. Die erobert hatten, war die Menschheit völ-
Erde ist von außerirdischen Dämonen lig verdummt. Sie eroberten die Erde in
(Überlegt euch mal wie Dämonen einer Rekordzeit und versklavten die
außerirdischen Rasse aussehen, wenn Menschen. Thomas Garfield entpuppte
die Rasse selbst aus 8 - 9 Augen und sich schnell als getarnter außerirdischer
einer Menge tödlich scharfer Fangarme Dämon, dessen Familie seit
Portale im Internet - Teil 2: Helden.de

Die Spieler selbst wus-


sten: nur Rollenspiel
49
Na ja, so richtig eigentlich nicht.
Keine Ahnung, was ich da schreiben
soll.

kann die Erde vor der SONO: Blut, Schweiß und Tränen,
schrecklichen Zukunft das ist doch spannend genug. Was
retten! würdest du an Helden.de gerne ver-
ändern, besser machen?

© des oben stehenden


Textes liegt bei Helden.de, Christoph Böhler: Vielleicht würde
das uns diesen freundli- ich noch öfter Texte einpflegen.
cherweise zur Verfügung Viele Dinge, die ich ändern würde,
gestellt hat. Dafür ein herz-
kann ich jetzt nicht mehr ändern
liches Danke!
ohne das komplette Projekt neu zu
Jahrhunderten die Verdummung stricken (siehe unten). Aber vom
der Menschheit mit Magic und D20 generellen Prinzip her würde ich
vorangetrieben hatte. Er wurde Ein Interview mit Christoph alles so lassen wie es ist, denn ich
erster Statthalter der Erde... Böhler von Helden.de: habe Helden immer so gemacht, wie
es mir gefallen würde.
Offensichtlich hat das auch vielen
SONO: Helden.de versteht sich als anderen gefallen.
Die Schrift verschwand und John
schaute die Rollenspieler an: "Jetzt Rollenspiel-Plattform, als Portal für
fragt ihr euch, wie ihr die Erde ret- Rollenspieler. Bist du mit diesem
ten sollt?" Er reckte sich, um etwas Ziel gestartet? SONO: Seit wann spielst du selbst
Wichtiges zu sagen. "Gründet eine Rollenspiele? Welches waren/sind
Internet -Seite, auf der sich alle deine liebsten Systeme in dieser Zeit
guten und gerechten Rollenspieler Christoph Böhler: Da weißt du ja gewesen?
treffen können, einen Sammelpunkt mehr als ich. Irgendwie ist es zu
für die großen Spieler dieser Welt, dem geworden was es ist, indem die
damit diese gemeinsam der Seite über Jahre mit Inhalten und Christoph Böhler: Seit April 95
Verdummung trotzen können und Funktionen versorgt bzw. erweitert spiele ich Rollenspiel. Eigentlich nur
der Name dieser Seite soll sein: wurde, die ich von einer DSA, wir haben aber auch eine Zeit
Rollenspielseite wünschen würde. AD&D gespielt. Ich versuche aber
Am Anfang war es mehr oder weni- auch immer mal andere Systeme zu
WWW.HELDEN.DE !" ger ein Zufall. Ich wollte eine spielen. Das sind dann aber oneeve-
Internetseite basteln und habe mir ningplays meist auf Cons. So habe
ein Thema gesucht, das mich inter- ich bestimmt schon 25 verschiedene
essiert. Systeme angetestet.
Kaum hatte John dieses gesagt
zuckte er zusammen. Er schaute in
eine Richtung, welche die Spieler
nicht sehen konnten. Voller Angst SONO: Die Geschichte von hel- SONO: DAS? Bist du dann eher
rief er denn Spielern zu: "Beeilt den.de ist doch sicherlich eine span- Spielleiter oder Spieler und welche
euch! Tut, was ich euch gesagt habe. nende. Erzähl uns einmal wie es am Charakterklasse bevorzugst du?
Die Dämonen kommen und sind Anfang war. Welche Schwierigkei-
auf der Suche nach mir. Ich muss ten es gab?
fliehen!" Das Bild von John wurde Christoph Böhler: Ich bin generell
immer blasser und verschwand. Die eher der Spieler und habe das
Rollenspieler wussten, was sie tun Christoph Böhler: Spannend? Blut Glück, mit dem besten Spielleiter
mussten. Schnell schufen sie eine Schweiß und Tränen? Na ja, beschenkt zu sein, den ich kenne.
Internet-Seite dieses Namens. Bald Schweiß auf alle Fälle jede Menge, Und ich kenne einige durch die
sammelten sich Rollenspieler aller Momente des totalen entnervt seins zahlreichen Testrunden und
Fasson unter dem Banner des guten und wunde Finger. Aber spannend? Conabenteuer.
Rollenspiels.
50
Portale im Internet - Teil 2: Helden.de

Ich bevorzuge nichts besonders,


habe schon so ziemlich alles
gespielt. Seefahrer, Zwerge, Elfen,
http://comicszene.de/ -eine
Tauschplattform für alles rund um
den Fantasysektor.
SONO: Du spielst PC-Spiele, ein
durchaus interessantes Thema.
Sicherlich hast du auch damals die
Thorwaler, Druiden, Krieger, Sache in Erfurt mitverfolgt. Kurz
Weismagier.. meine Lieblingschar- Ansonsten natürlich the one an only darauf sollte ja das Spiel
aktere waren und sind: Thul der Google und außerdem bin ich ein Counterstrike auf den Index gesetzt
barbarischste Barbar wo gibt, "Thul Ebayjunkie. werden. Was denkst du über solche
Hunger JETZT!“ Alle anderen sind FSK 18 und ich "Verbote" gerade bei PC-Spielen?

Bruder Benedict euch Praios- weiß nicht, ob die hier genannt wer-
geweihter und der zweite den dürfen.
Gezeichnete und natürlich Don Christoph Böhler: Für mich ist das
Julio, ein eigeborener Hexenmeister. Quatsch, denn so ein Spiel, Film
SONO: Stimmt, bei den FSK 18 oder Buch verändert doch nicht die
Seiten sollten wir lieber das Tuch Persönlichkeit eines Menschen.
des Schweigens darüber legen. Aber Niemals ist das Medium die
SONO: Es ist gut, wenn man einen Ursache einer solchen Tat. Wobei es
guten Spielleiter hat. Oftmals schei- die anderen beiden Seiten sind doch
schon interessant. Comics? Du liest ähnlich dem Funken der ein
tern Gruppen an weniger brauchba- Pulverfass zündet durchaus der
ren Spielleitern. Was ist für dich an Comics? Was machst du in deiner
Freizeit sonst, wenn du nicht gerade Anlass einer solchen Tat sein kann.
einem guten Spielleiter wichtig? Aber wenn man das so sieht, sollte
Was macht ihn aus? an Helden.de bastelst oder ein
Comic liest? man Autos, Motorräder, Bungie
Jumping, Bundeswehr und
Boxkämpfe verbieten.
Christoph Böhler: Ein guter
Spielleiter kann improvisieren, Christoph Böhler: Keine Sex-Seiten
seine eigenen Wünsche hinter die sondern Splatterfilm-Seiten, ein
Filmgenre, in dem sich auch Peter SONO: Bundeswehr verbieten, das
der Spieler zurückstellen und glän- gefällt mir! Denkst du, dass die
zende NSC darstellen. Das Jackson seine Sporen verdient hat,
bevor er HdR gedreht hat. Früher Jugendschützer irgendwann auch
Wichtigste aber: er muss nicht mit die Rollenspiele so richtig entdek-
dem Regelwerk prüfen, ob eine hab ich mal relativ viel Comics gele-
sen, jetzt eher weniger. Ja was ken werden und dann anfangen, sie
Aktion gelingt. Wenn sie sinnvoll zu verbieten?
ist, kann sie auch gegen die Regeln mache ich noch? Dreimal die Woche
sein. ins Fitnessstudio Hanteln drücken,
lesen (natürlich Fantasy, bevorzugt
Pratchett) und in meinem Garten Christoph Böhler: Ist ja teilweise
und an meinem Haus schaffen. Mit schon geschehen. Man denke an
SONO: Wenn du selbst im Internet Frau und Kindern etwas unterneh- "Serials".
unterwegs bist, welche Seiten men. DVDs gucken, Computerspie-
besuchst du gerne? Was sind sozu- le zocken, essen.
sagen deine Favoriten?
SONO: Die Seite mit Inhalten zu
füllen, das ist sicherlich nicht immer
SONO: Welche Comics hast du frü- einfach. Wie denkst du über
Christoph Böhler: Erwartest du her bevorzugt gelesen? Und bei den Kooperationen und Partnerschaften
jetzt Rollenspielseiten? Die besuche Filmen ist es dann eher Querbeet mit anderen themenverbundenen
ich eher weniger. Meist nur die oder doch der Splatterfilm? Webseiten?
Seiten der Verlage, um zu sehen,
was es da an neuen Infos gibt. Und
die ganz Bekannten aufzuzählen,
die ohnehin jeder besucht, wäre Christoph Böhler: Eigentlich Christoph Böhler: Mit manchen
auch Quatsch. Querbeet. Bevorzugt Aktion und geht's, mit anderen nicht. Mal kurz
Komödien und natürlich der ganze auf den Punkt gebracht.
Also mal zwei "Geheimtipps" Horrorsektor.
www.inspire-world.de - eine Seite Es ist verdammt schwer, Autoren zu
zum Thema Webdesign, mit einem finden, die zum einen in anspre-
sehr freundlichen Webmaster, der chender Qualität schreiben und
mir schon viel geholfen hat. zum anderen, was beinahe noch
Portale im Internet - Teil 2: Helden.de

ein altes Lied, in das die


Betreiber der meisten Rol-
lenspielseiten einstimmen
51
SONO: Wenn du so über Helden.de
nachdenkst, würdest du ein solches
Projekt nochmals auf die Beine stel-
können. len? Was würdest du von Anfang an
auf jeden Fall anders machen?

Christoph Böhler: Machen würde


SONO: Da würde ich dir ich es sicher wieder und mit dem,
zustimmen. Ich denke auch, was ich jetzt weiß, natürlich auch
dass es mit Sicherheit mehr besser, als ich es gemacht habe. Ich
Leute gäbe, wenn sie nur würde generell ein Redaktions-
Lust dazu hätten zu schrei- system verwenden, um der Masse
ben. Was denkst du kann der Inhalte Herr zu werden und auf
man machen, um das zu ver- eine bessere Navigation achten.
ändern? Sollte man vielleicht Inhaltlich würde es genauso ausse-
einfach nach außen gehen hen.
und Werbung machen?
Meinst du, das würde hel-
fen?
SONO: Wie siehst du die Zukunft
von Helden.de? Erzähl mal, was wir
in Zukunft dort sehen werden?!
Christoph Böhler: Wenn ich
das wüsste, hätte ich es
getan. Ich meine, dass zu
viele Leute versuchen, eigen- Christoph Böhler: Im Wesentlichen
ständige Projekte auf die das, was es bisher gab. Warum
Beine zu stellen, das schei- bewährte Konzepte durchbrechen?
wichtiger ist, die entsprechende tert dann meistens an der mangeln- Darüber hinaus arbeiten wir an
Verlässlichkeit besitzen, regelmäßig den Motivation oder wie es von einem weiteren Projekt, das insbe-
Texte abzuliefern. Generell ist der Seiten dieser Leute gesagt wird, sondere für Sammler von Interesse
Kooperationsgedanke ein guter, mangelnder Zeit. Ein alter sein wird. Und ja, vielleicht auch
man darf sich aber nicht abhängig Grundsatz lautet leider, wenn du etwas mehr zu allgemeinen Helden
von den Werken anderer machen, willst, dass etwas getan wird, mach in Film Buch und Comic. Zuviel soll
denn das kann schnell gegen den es selber. Das ist nicht nur beim aber hier nicht verraten werden,
Baum gehen. Homepagebau so. denn über ungelegte Eier spricht
man nicht.

SONO: Ja das ist richtig. Gute SONO: Meinst du, man könnte
Autoren zu finden ist sicherlich eben diese Webmaster der "kleinen" SONO: Weitere Projekte machen
nicht einfach. Würdest du auch den- Projekte und Seiten bewegen, sich mich natürlich neugierig, aber ich
ken, dass dies teilweise an der einem solchen Projekt wie verstehe wenn du nicht zuviel ver-
Förderung junger Talente liegt? Helden.de anzuschließen? Das wäre rätst, aber so eine klitzekleine Info?
Oder generell am eher schwachen doch für beide Seiten auf Dauer Was kommt beispielsweise in Kürze
Interesse? sinnvoll! raus?

Christoph Böhler: Es liegt an der Christoph Böhler: Oftmals haben Christoph Böhler: Momentan gibst
allgemeinen Konsumenten- diese Angst um ihre Identität, was gerade eine Audio-CD zu gewin-
Mentalität der aktuellen 18jährigen ich teilweise auch verstehen kann. nen, dann kommen noch ein paar
(ja es gibt auch Ausnahmen). Die Als Teil eines großen Projekts muss Reviews und wieder mal hervorra-
meisten lassen sich gern unterhalten man sich eben auch stilistisch unter- gendes Material zu Werwolf im
und sind weniger selber daran inter- ordnen, und das wollen viele nicht. Downloadbereich. Alles so bis ein-
essiert, irgendetwas zu tun. Wie Also kurz gesagt, das glaube ich schließlich Ostern.
schon gesagt gibt es mehr Leute, die eher nicht.
schreiben können, als Leute, die
bereit sind, das auch zu tun. Das ist
52
Portale im Internet - Teil 2: Helden.de

SONO: Rollenspiele haben ja sehr


häufig in der Öffentlichkeit keine
wirklich gute Meinung. Entweder
Christoph Böhler: Alle, die sich
potentiell dafür interessieren könn-
ten, darauf ansprechen und dabei
denke... Was denkst du, kann an
Helden.de junge Menschen zum
Rollenspiel animieren? Was wür-
man wird als "Satanist" beschimpft nicht zu abgedreht reden. Sondern dest du gerne noch anbieten, um
oder die Leute wissen eigentlich gar bei einfachen Beispielen bleiben. das zu verbessern?
nicht, was Rollenspiele sind. Meinst
du, dass Helden.de hier auch einen
Teil dazu beiträgt "Unwissende" SONO: Gibt es nicht aber auch Christoph Böhler: Gern anbieten
aufzuklären oder würdest du eher Rollenspieler, die sich wegen eben würde ich noch einen Art
sagen, dass man Rollenspiel nur in dieser Subkultur schon beinahe Expertenratgeber. Sprich Leute, die
einem Gespräch erklären kann? schämen und dann lieber gar nicht sich mit bestimmten Sachen gut aus-
erst erzählen, was sie da machen? kennen und dann dazu befragt wer-
den können. Ist jetzt nicht gerade
Christoph Böhler: Ich hatte das Christoph Böhler: Wenn es sie gibt, was für Anfänger, aber sicher sinn-
Glück, auch schon in anderen sind genau die anderen Extreme voll. Ansonsten kann ich nur versu-
Medien und Magazinen Rollenspiel dafür verantwortlich. Natürlich chen, durch Kooperation mit
erklären zu können. Aber wirklich wird man belächelt, aber schämen? Partnern jenseits des RPG-Sektors,
verstehen kann man Rollenspiel Ne, nicht wirklich. Ich antworte neue Leute darauf aufmerksam zu
nur, wenn man mitmacht. Zum dann auf entsetzte Äußerungen machen.
Mitmachen zu bewegen sind die immer mit der Gegenfrage "und
Leute meist nur in einem Gespräch. was machst du so in deiner
Freizeit?" Das sieht bei den meisten
recht dünn aus. SONO: Expertenratgeber finde ich
eine gute Idee. Ich hoffe, dass wir
SONO: Andere Medien ist ein das bald sehen werden. Und viel-
Stichwort. Denkst du, wir leicht auch noch einen
Rollenspieler sollten einfach auch SONO: Wie denkst du über den Anfängerratgeber auf der anderen
etwas mehr "Öffentlichkeitsarbeit" Rollenspielnachwuchs? Meinst du, Seite?
betreiben? dass Rollenspieler hier einfach
etwas mehr tun müssen? Und wür-
dest du in Helden.de eine solche
Chance für Anfänger sehen? Christoph Böhler: Einen
Christoph Böhler: Genau das soll- Anfängerratgeber braucht es nicht
ten sie. Aber auch hier ist leider wirklich. Den hat Dogio recht sinn-
wenig Einsehen. So habe ich bei- voll auf den Seiten des Digest und
spielsweise versucht, eine Truppe Christoph Böhler: Ich versuche man will ja nicht kopieren ;-)
Live-Rollenspieler dazu zu Helden zu solch einer Chance zu
bewegen, ein Wochenende der machen. Ja und Rollenspieler müs-
Schwimmerjugend hier mitzuge- sen mehr tun, um Nachwuchs zu
bekommen. Um Rollenspiel lieben SONO: So, dann möchte ich mich
stalten, eben ihr Barbarenlager auf- offiziell für dieses sehr interessante
zubauen. Aber war nicht drin. Der zu lernen ist es wichtig, es zu erle-
ben. Und wenn man 14jährige zu Interview bedanken. Ich wünsche
gleiche Versuch mit einer dir weiterhin viel Erfolg mit
Mittelaltertruppe scheiterte leider Rollenspielern machen will, dann
muss man ihnen keine großen Helden.de und vor allem Spaß
auch. Ich glaube, die meisten daran!
Rollenspieler mögen es, eine Intrigen anbieten sondern eine soli-
Subkultur zu bilden. de Burg, ein paar Orks und einen
Dungeon. Das sollten sich die Leute
merken, die Einstiegsrunden pla- Für SONO führte Matthias Deigner
nen. das Interview. Wir bedanken uns bei
SONO: Das ist allerdings schade, Christoph Böhler für das Interview und
denn ich denke auch, dass es gerade die investierte Zeit!
diese Öffentlichkeitsarbeit wäre, die
etwas bringen würde - ob SONO: Ja, der Nachwuchs. Es ist
Nachwuchs oder wenigstens nicht einfach, vor allem für die
Verständnis. Was kann der Einzelne "Alten Hasen", junge Leute zu moti-
deiner Meinung nach tun? vieren, ein Rollenspiel zu machen.
Wenn ich an meine erste Session
53
Wer weiß, welche Daten sie durch Vielleicht wird ja das reale Leben
den Besuch einer Seite bekommen, immer anonymer, wie man es seit
wie weit sie dich verfolgen können. geraumer Zeit in Großstädten beob-
Es soll böse Menschen geben, die achten kann. Und die engsten
deine Festplatte durchsuchen, zwischenmenschlichen Kontakte
schlimmstenfalls den kompletten knüpft man dann in der real gewor-
Inhalt löschen. denen virtuellen Welt. Wirklichkeit
ist subjektiv.
Fakt ist, je öfter und länger du im
elektronischen Briefverkehr ver- Dann hätten viele SF-Autoren Recht
weilst, desto mehr Werbung füllt behalten. Doch wie immer wird es
dein Briefkasten. Heiße Kameras, anders kommen.
Penisverlängerungen, Leute, die du
im Chat verloren hast, oder Man hat den Fußball totgesagt. Man
Geschäftsführer, die dich dezent auf hat die Ehe totgesagt. Man hat das
eine hinterlassene Nachricht hin- Buch ( in Papierform ) totgesagt.
weisen: Es gibt scheinbar nichts, Doch all dies ist wieder im Trend,
was es nicht gibt, mit Ausnahme das ebook sogar vernachlässigbar.
seriöser Angebote. Wie zu jeder Aktion gibt es eine
Egal ob der Film Matrix oder die
Auch in den diversen Foren geht es Reaktion. Und es bleibt der Mensch.
Matrix in Shadowrun. Otherland
sehr anheimlich zu. Du nimmst dir Mit einem Bedürfnis an
von Tad Williams ist ein weiteres
einen beliebigen Nicknamen Körperlichkeit. Und wen befriedigt
berühmtes Beispiel. Bei Perry
(“Spitze Sau“ oder „Schröders schon wirklich der virtuelle Sex?
Rhodan war es Simunse.
Gewissen“ ) und legst los. Du pro- Oder können Nullen und Einsen
Die virtuelle Realität. vozierst, beleidigst, beschimpfst, jemanden zärtlich streicheln und in
lobst, schwindelst, flirtest...und den Arm nehmen?
Als Vorbild dient das Internet, das wenn es zu heiß wird, verschwin-
World Wide Web. Doch wie virtuell, dest du. Keiner weiß, wer oder was Michael Schmidt
wie unwirklich ist das neue du bist. Geliebte Anonymität.
Medium wirklich?
Doch dann triffst du auf ein Forum,
Als ein Freund von mir vor einiger wo du länger verweilst. Du meldest
Zeit in Australien reiste und mir dich an, diskutierst ernsthaft, strei-
eine E-mail schrieb, richtete ich test mit ehrlicher Absicht und ver-
seine Grüße im Bekanntenkreis aus. kennst: Es ist schon lange nicht
Die Aufregung war groß. Jeder hatte mehr anonym, denn was du Preis
wie selbstverständlich das WWW gibst, ist persönlicher als deine reale
hingenommen, als dann aber in Postadresse und dein Name. Es ist
Nullzeit die Nachricht aus ein Teil deiner Selbst, deiner Seele,
Australien ankam, sah man die eng- deines Wesens.
stirnige Realität. Erfahrene
Internetsurfer und Vielmailer Doch du verharrst weiter in dem
gewahrten erst jetzt der Unglauben, dich in einem anony-
Wirklichkeit. Entfernungen sind men Medium zu bewegen. Wie
relativ und im Internet nicht vor- dumm du doch bist.
handen.
Italienische Forscher haben andere
Das Internet nimmt Gestalt an. Erkenntnisse. Sie sehen einen
Anonym sei es, die Nutzer Ansatz an Realitätsverlust im wirk-
geschlechts- und konturlos. lichen Leben. Vermehrt verlieren
Kinder den Kontakt zur Realität
Aber wer weiß, welche Daten und erleben den Cyberspace als
Service-Provider und eigene Wirklichkeit.
Internetanbieter von dir speichern.
54 Silvester 2002
Einen Seehundschnurrbart und
buschige Augenbrauen. Und auffal-
römisch-katholisch. Ich wohne in
Kassel, Beethovenstraße 108, zwei-
lende Tränensäcke. ter Stock links. Ich möchte bitte
Am 31. Dezember 2004 diese Bank ausrauben.“
In den folgenden Monaten ver-
beschloss ich, die ver- brachte ich unzählige Stunden im Am 31. Dezember 2004 hielt ich es
gangenen beiden Jahre Polizeipräsidium und schaute mir nicht mehr aus. Ich ging zu einem
aus meinem Leben zu Fotos von registrierten Bankräubern Hypnotiseur, Spezialgebiet XP, und
streichen. In diesen an. Es gab Tausende und Tausende. bat ihn, mein Leben zwei Jahre
zwei Jahren war alles Man hätte meinen können, jeder rückzusetzen.
schief gelaufen. Bankräuber ließe sich registrieren,
bevor er loslegte. Das Verbrecheral- Er nötigte mich in den
Begonnen hatte es Behandlungsstuhl, klebte mir
damit, dass ich am 2. bum war eine bebilderte Moritat
von der Pionierzeit des Bankraubs Elektroden an den Kopf und leuch-
Januar 2003 Zeugin tete mit einem Stablämpchen in die
eines Banküberfalls in der Banco di Roma auf dem
Forum Romanum bis heute. Doch Ohren. Wann denn die letzte
geworden war. Der Systemprüfung gewesen sei, wollte
Täter entkam mit eini- mein Bankräuber war nicht dabei.
Immer neue Fotos kamen hinzu. er wissen, und ob ich alle Daten
gen tausend Euro und gesichert hätte. Ich gab genaue
mit meinem Aus aller Welt trafen Porträts von
Bankräubern ein, mexikanischen, Auskünfte. Den Virenscan hatte ich
Portemonnaie, in dem regelmäßig vorgenommen, die
nur zwei Zehnmark- neuseeländischen, hawaiianischen,
irischen, senegalesischen und finni- Defragmentierung aber sträflich
scheine steckten. Um vernachlässigt. Er rüffelte mich
diese umzutauschen, schen. Meiner war nicht dabei.
milde. „Aber das machen alle“,
war ich nämlich in die „Wir dürfen nicht aufgeben“, sagte murmelte er, „es ist immer dasselbe,
Bank gekommen. Die mein Kommissar immer wieder. immer dasselbe.“
Videoüber-wach ung „Jetzt haben wir schon so viele
funktionierte nicht und angeguckt, da wäre es Dummheit, Er ließ mich sein Lämpchen fixieren
alle Bankange-stellten wenn wir aufhörten, wir schauen und nuschelte beruhigende Worte.
wurden blind vor die übrigen auch noch an.“ Das Jahr Nach kurzer Zeit wachte ich heute
Schreck, als sie in die verging, das darauffolgende begann morgen wieder auf.
Mündung seiner mit neuen Verbrecheralben. Nachts
Pumpgun blickten. Da Ich kaufte für das Silvesteressen ein
träumte ich von Galgenvogel- und besorgte spanischen Sekt. In
er nicht auf mich zielte, gesichtern neben einer schwarzwei-
behielt ich einigerma- der Innentasche meines alten
ßen Meßlatte und von edelgestylten Wintermantels fand ich zwei
ßen die Nerven und Visagen über perfekten Krawatten-
prägte mir sein Zehnmarkscheine und legte sie
knoten. Alle hielten ein Schild mit behutsam in den Kamin.
Aussehen genau ein. einer zwölfstelligen Registrierungs-
Er ließ sich alles Bare in nummer vor sich hin. ©Anna Rinn-Schad
der Kasse in einen wei- Manchmal träumte ich von meinem
ßen Toppits-Müllsack Bankräuber. Dann nahm ich schnell
packen und knöpfte einen Kugelschreiber und malte
mir noch die Geldbörse einen Rahmen um ihn herum wie Ich heiße Anna Rinn-Schad, bin
ab, wohl in dem eine Arrestzelle. Aber wenn ich Jahrgang 1957 und lebe in der tiefsten
Glauben, ich hätte gera- Provinz in der Rhön, mit Mann und
morgens aufwachte, war er jedes
de eine Abhebung zwei Töchtern.
Mal entkommen. Hin und wieder
gemacht. träumte ich auch von dem Meine Lesevorliebe gehört der Literatur
Banküberfall. Ich stand im des 19. Jahrhunderts. Außerdem mag
Am Ende war ich die
Schalterraum und suchte in meiner ich alltägliche Texte mit phantastischen
einzige, die eine Wendungen und Gruselliteratur.
brauchbare Täter- Handtasche nach den zwei Zehn-
beschreibung liefern markscheinen, die ich umtauschen Weitere brotlose Künste, denen ich
konnte. Der Täter hatte wollte, da kam er herein und sagte nachgehe: Klavierspielen, Textilkunst
eine Glatze gehabt und riesige, rote laut und höflich: „Guten Morgen, (Quilt) und Moderation.
Hände, richtige Maurerpratzen. mein Name ist Heimüller, Vorname
Eugen. Eugen Heimüller. 42 Jahre Neueste Veröffentlichung : "Der tote
alt, Familienstand ledig, Religion Arm" und "Wer´s glaubt wird selig" in
der Anthologie "Frauen morden sanf-
ter" ( Edition Ponte Novu )
REZENSION: FLUCH DER KARIBIK
Fluch der Karibik - muntere Mischung aus Spannung,
Humor und einem kleinen Schuss Horror
55
Darsteller: Eine scheinbar perfekte Synergie zweier
Unterhaltungs-Branchen und bei dem
Johnny Depp (Captain Jack Sparrow),
heutigen technischen Aufwand nur eine
Geoffrey Rush (Captain Barbossa),
allzu logische Entwicklung, viele Filme
Keira Knightley (Elizabeth Swann),
wären ohne die Hilfe modernster
Orlando Bloom (Will Turner), Jack
Rechner überhaupt nicht möglich.
Davenport (Norrington), Jonathan
Pryce (Gouverneur Weatherby Leider geht diese Rechnung nur in weni-
Swann), Lee Arenberg (Pintel), gen Ausnahmefällen auch wirklich auf,
MacKenzie Crook (Ragetti), Damian oft werden Millionen teure Filmrechte zu
O'Hare (Lt. Gillette), Giles New äußerst mittelprächtigen Computer
(Murtogg) Umsetzungen, oder wie im Fall von
„Wing Commander“ ein kultiges Game
Regie: Gore Verbinski ú Produzenten:
dient als Vorlage eines B-Movies.
Jerry Bruckheimer ú Drehbuch: Ted
Fluch der Karibik (2003)
Elliott, Terry Rossio ú Filmmusik: Die wirklich gelungenen Umsetzungen
Klaus Badelt ú Kamera: Dariusz kann man noch an den Fingern einer
Wolski, A.S.C. ú Ausstattung: Brian Hand abzählen, die Lara Croft Serie war
Originaltitel: Pirates of the Morris ú Schnitt: Craig Wood, so eine Ausnahme, Betonung auf WAR.
Caribbean: The Curse of the Stephen Rivkin, A.C.E., Arthur
Black Pearl Schmidt ú Kostüme: Penny Rose ú Das letzte Spiel der Serie fiel eher
Stunts: George Marshall Ruge schwach aus und erntete reichlich
Regisseur: Gore Verbinski schlechte Kritiken, prompt fiel auch der
Kinofilm beim Publikum durch und die
Produzent: Jerry
Film(!) Firma beklagte sich über die min-
Bruckheimer / Disney Für zwei oder drei Stunden entspan- dere Qualität des Spiels.
nen, einfach mal wer Anderes sein, wo
Laufzeit: 143 Minuten
anders sein, Spannung, Action, Liebe, So schnell kann eine sorgfältig geplante
FSK-Freigabe: ab 12 Jahren Schmerz und Popkorn… herzlich will- Marketingstrategie plötzlich, statt zur
kommen im Kino ihrer Wahl. Werbewirksamen Doppelspitze, zum
Filmgenre: Abenteuer Bumerang werden und den
Seit Generationen sind Kinofilme das Tor Medienpartner mit hinab ziehen.
Starttermin: 02.09.2003 zur Traumwelt, unser Ticket zu den
Sternen oder eine Reise zurück in die Wir wollen uns in dieser Ausgabe von
Im Internet: tiefste Vergangenheit. SONO mit dem Film und Spiel „Fluch
http://www.fluch-der-kari- der Karibik“ beschäftigen, folgen Sie uns
bik.de (deutsch) Im Kino geht alles, neuste Techniken und an Bord, wir legen sofort ab und werfen
gigantische Projekte z.B. „Herr der zunächst einen Blick auf die Vorgabe,
Ringe“ lassen selbst Meilensteine wie den Film „Pirates of the Caribbean: The
Star Wars oder Jurassic Park „alt“ ausse- Curse of the Black Pearl“
hen.
Wer den Werbe-Trailer gesehen hat,
Seit Jahren gibt es einen engen konnte leicht den Eindruck gewinnen
Schulterschluss zwischen Film und „Fluch der Karibik“ sei ein echt harter
Computer Industrie, ja manche Firmen Grusel-Schocker.
haben sogar beide Sparten unter einem
Dach vereint. Aber Disney und eine FSK-Einstufung
ab 12 Jahre machen schnell deutlich, nein
Der geniale Grundgedanke, der ein Horror Streifen ist „Fluch der
Filmbesucher kann zuhause selbst der Karibik“ ganz gewiss nicht, außer viel-
strahlende Held sein und die gesehenen leicht in einigen ganz zarten
Szenen aktiv nachempfinden, während Andeutungen.
der Computerspieler bestimmt Interesse
am „Original“ Filmwerk hat.
56
REZENSION: FLUCH DER KARIBIK

In der Karibik des 17. Jahrhunderts, als


echte Piraten noch an
Tagesordnung waren, startet der Film
der
Zweckgemeinschaft zwischen dem
abgesetzten Captain Jack Sparrow und
Will Turner hat es geschafft und das
mit der Gefangennahme von Captain Gute obsiegt, da wendet sich das Blatt
Jack Sparrow (Johnny Depp). auch schon wieder.

Fast wäre an dieser Stelle schon das Dieser Piratenfilm ist jedoch kein klas-
Ende des üblen Piraten gekommen, sischer Vertreter seiner Zunft, es gibt
doch dann rettet er die Tochter des alle Zutaten, Schwertkämpfe,
Gouverneurs die bildschöne Elizabeth Seeschlachten und (eine) sehr schöne
Swann (Keira Knightley), was ihn Frau, besagte Gouverneurstocher
jedoch nicht vor dem Gefängnis und Elizabeth.
dem Galgen bewahrt, aber den ent-
scheidenden Aufschub bringt. Gerade die Hauptdarsteller Captain
Jack Sparrow und Will Turner sorgen Fluch der Karibik
Noch in der gleichen Nacht überfällt immer wieder für komische Momente
seine alte Mannschaft unter der Leitung und nehmen den Film seinen „ernsten“
von Captain Barbossa (Geoffrey Rush) Charakter, ich bin sogar sicher, es war
die Stadt Port Royal, Sie richten ein nie geplant einen echten Piratenfilm zu Datenblatt
Blutbad an und entführen Elizabeth. drehen.
Zeitraum: 28.08.2003 deut-
Spätestens jetzt wird klar, Captain Jack Die verwendeten Spezialeffekte fügen sche Version
Sparrow ist längst nicht mehr Chef an sich nahtlos in den Film ein, ohne auf-
Hersteller / Vertrieb: Akella
Bord der sagenhaften BLACK PEARL, dringlich oder nur Selbstzweck zu sein,
& Bethesda / Ubi Soft
die Mannschaft hatte ihn eigentlich gerade die Szenen, in denen die
zum Sterben auf eine einsame Insel Mannschaft der BLACK PEARL als Hardware min: CPU 800
ausgesetzt, von der Jack jedoch fliehen untote Zombis agiert wirken völlig MHz, 128MB RAM, 1,5 GB
konnte. „natürlich“ und nicht aufgesetzt. Festplattenspeicher,
Nun greift auch „Herr der Ringe“ Elf Die gewohnt hohe Qualität der Disney Hardware empf.: CPU 1,2
(Orlando Bloom) hier als Will Turner Produktionen, die gute Regie von Gore GHz, 512MB RAM,
ins Geschehen ein, der anfangs noch Verbinski und blendend aufgelegte Grafikkarte ab Geforce4 Ti /
recht naive Will spielt einen Hauptdarsteller machen den Film zu Radeon 9500 Pro
Schmiedgesellen und ist unsterblich in einem echten Genuss.
die Gouverneurstocher Elizabeth ver- Kampfmodus: Echtzeit
liebt. Authentische Darstellungen des harten
Piratenlebens sollte man jedoch nicht Spielersicht: isometrisch (
Will sieht seine einzige Chance erwarten, dagegen sprich auch die von schräg oben ) und Ego-
Elizabeth zu retten darin, Captain Jack genannte FSK ab 12 Jahre, eine Perspektive, frei wählbar
Sparrow aus dem Gefängnis zu Empfehlung die nach meiner Meinug
befreien, selbst Pirat zu werden und genau richtig gewählt wurde. Multiplayer: nein
mit einem gekaperten Schiff die USK-Einstufung: ab 6 Jahre
BLACK PEARL zu verfolgen. Wer sich auf die Mischung von Komik
und Spannung einlässt wird über zwei
Nach diesem Action reichen Start ent- Stunden bestens unterhalten und ver-
wickelt sich eine muntere Mischung lässt das Kino wahrscheinlich in bester
aus Spannung, Humor und einem klei- Stimmung.
nen Schuss Horror.
Mein persönlicher Tipp: ins Kino gehen
Der Gruselanteil kommt mit dem und einfach mal unterhalten lassen,
Mondlicht, welches das Aussehen der oder auf die DVD warten und zuhause
Crew auf der BLACK PEARL doch ansehen, fast 2,5 Stunden bester
ziemlich verändert. Unterhaltung erwarten Euch.

Der Film fegt über zwei Stunden lang


mit vollen Segeln über die Leinwand, es
gibt kaum Momente, in denen einmal Nach der Film Rezension werfen wir als
„Nichts“ passiert, kaum glaubt man die Nächstes einen Blick auf das gleichnamige
PC Spiel, auch erhältlich für die Xbox.
57
Fluch der Karibik - eine gelungene Mischung aus
Rollenspiel, Handelssimulation und Action Game

ein richtiges Schiff Verfolgerkamera, der Kampf selbst


zu besitzen und so wird mittels 3 Tasten geführt, blok-
richtig böse und ken, zurück springen, zuschlagen.
gefürchtet zu sein. Nicht sonderlich anspruchsvoll, als
taktische Varianten kann noch mit
Ganz wie im einer Pistole geschossen werden,
Angaben zum Spiel finden sich auf der Rollenspiel müssen oder sollte es zu Ende gehen, kann
Seite 56 wir Erfahrungspunkte sammeln, in der Griff zum Heiltrank doch noch
aller Regel durch siegreiche Kämpfe das Kampfgeschehen wenden.
und die Erledigung von Aufträgen. Reinrassige Actionspieler sind hier
Ist ein neuer Level erreicht, bekom- klar unterfordert, Fluch der Karibik
Fluch der Karibik men wir Fähigkeits- und ist an dieser Stelle mehr Action-
Akella; Bethesda Talentpunkte zur freien Verteilung, Rollenspiel und weniger ein 3D
insgesamt warten 10 Talente und 35 Shooter Ersatz.
Fähigkeiten darauf ausgebaut zu
werden. Entsprechend schwierig Doch zurück zum Tutorial: Haben
Es gibt Spiele, die einfach Kult gestalten sich die ersten Gefechte. wir die ersten Schritte bewältigt,
sind, dazu gehört ganz gewiss auch Als Level 1-2 Charakter bekommen begleitet uns unser Bootsmann in
Pirates (Gold) von Sid Meyer. Ubi wir schnell was auf die Mütze, in die Hafenstadt Oxbay. Nun erlernen
Soft bringt jetzt rund 15 Jahre nach dieser Zeit ist oft ein taktischer wir weitere Möglichkeiten wie
Sid Meyer, eine weitere "Piraten- Rückzug der bessere Teil der Warenhandel, Schiffskauf und
Simulation" passend zum gleichna- Tapferkeit. Sehr schön in diesem Reparatur, besuchen eine Taverne
migen Kinofilm. Doch das aktuelle Zusammenhang, dass fast überall und stehen plötzlich ziemlich allein
Spiel Fluch der Karibik ist ungleich abgespeichert werden darf, eine da. Ein bestimmendes Merkmal des
umfangreicher und komplexer als Möglichkeit von der man reichlich Spiels ist die völlige Handlungs-
sein früher Vorläufer. Es ist eine Gebrauch machen sollte. Nicht so freiheit des Spielers, wer mag schef-
gelungene Mischung aus toll, es gibt nur einen Schwierig- felt die ersten Stunden oder auch
Rollenspiel, Handelssimulation, keitsgrad, dieser ist zwar im Tage Geld und Güter, ohne sich um
Action Game und ja Schiffe fahren Allgemeinen zu meistern, insge- die im Hintergrund lauernde
gibt es auch noch. Beginnen wir samt gesehen ist Fluch der Karibik, Geschichte zu kümmern. Auch
unsere Rundreise, ganz untypisch gerade am Anfang, jedoch ein recht wenn man bereits den Hauptplot
für Piraten... anspruchvolles, herausforderndes begonnen hat, man darf sich jeder-
Spiel. Die USK-Einstufung von 6 zeit wieder ausklinken und z.B. sei-
Jahren erscheint mir aus diesem nen Charakter weiter entwickeln.
An Land Blickwinkel zu optimistisch, von Schon die erste von insgesamt 8
der Darstellung der Kampfszenen Inseln bietet eine üppige Außenwelt
Na ja, fast jedenfalls, der Einstieg ins ist die Bewertung ab 6 jedoch in mit Dschungel, Verliesen, geheimen
Spiel beginnt mit einem kleinen Ordnung. Schatzverstecken und vieles mehr.
Tutorial auf unserem, im Hafen von Auch die Städte sind mehr als bloße
Oxbay liegendem Schiff. Hier wer- Die Perspektive aus der das Verkaufs-, Reparatur- und Leute
den uns die ersten grundlegenden Geschehen betrachtet werden kann, anheuern Punkte, es können Häuser
Dinge wie Gegenstände nehmen, ist frei wählbar. Je
schießen, fechten und allgemeines nach persönlicher
Handling der Spielfigur beige- Vorliebe laufen
bracht. Das Alterego von uns, das ist wir entweder in
der junge Kapitän Nathaniel Hawk, der bekannten
an dieser Stelle ein herzliches Ego-Perspektive
Willkommen in der Karibik und im durch die Gegend
17.Jahrhundert. Nathaniel, also wir oder schalten um
als Spieler, ist ein junger, unbedeu- zur Verfolger-
tender englischer Kapitän und stol- Kamera und sehen
zer Besitzer eines Schiffes vom Typ unseren Helden
Logger, dem harmlosesten aller von hinten über
Schiffe und Kanonenfutter für alle die Schulter.
anderen Seefahrer. Auch wir sind Kommt es an Land
eher der kleine Süßwasser-Matrose, zum Kampf wech-
mit dem Ziel irgendwann einmal selt die Ansicht
automatisch zur
58
FLUCH DER KARIBIK

betreten und geplündert werden, es


gibt kleinere Aufträge und pro Insel
häufig sogar mehr als nur eine
Kommen wir in die Nähe einer
Insel, gibt es ana-
log zu den
Ansiedlung. Man kann Stunden Städten, wieder
lang Spaß haben, ohne überhaupt die sehr komforta-
das Meer und sein Schiff betreten zu ble Möglichkeit
haben. Super gelöst ist, dass in den wichtige Punkte
Städten markante Punkte mittels wie z.B. den Hafen
Menü direkt erreicht werden kön- quasi per "Tele-
nen, das spart lästiges Herumlaufen port" direkt auszu-
und erhöht den Spielfluss deutlich. wählen. Puristen
und Segelfans dür-
Auf dem Meer fen selbstverständ-
Doch irgendwann zieht es einen lich auf Wunsch
Seemann zurück aufs Meer. Wir mit vollen Segeln
betreten unser Schiff ,legen ab und und von Hand
verirren uns höchstwahrscheinlich. gesteuert in den
Die relativ großen Entfernungen Hafen einlaufen,
zwischen den Inseln werden in jeder so wie er gerne mag. denken, zu Beginn haben wir die
einer kleinen 2D Übersichtskarte kleinste Nuckelpinne. Wer meint, er
Zwischen uns, der nächsten Insel könne vom Start weg alles aus dem
zurück gelegt, doch genau daran und den errechneten Handels-
mangelt es bei den ersten Besuchen Wasser blasen, was nicht bei 3 aus
gewinn, liegen jedoch zahlreiche dem Weg ist, macht sich das Leben
auf hoher See... die Übersicht. Probleme, als da wären Piraten, unnötig schwer und darf sich auf
Dem DVD Schuber liegt ein leidlich Stürme bis hin zum Taifun und endlose Frustmomente "freuen".
brauchbares 24 Seiten dünnes diverse andere kleine und große Der Simulations-Charakter trägt
Handbuch bei, eine Seekarte ver- Probleme. Ein Highlight des Spiels auch hier dazu bei, dass die Bäume
missen wir jedoch schmerzlich. Da sind die Seeschlachten. Anfangs nicht in den Himmel wachsen, klei-
bleibt nur Stift und Papier nehmen noch allein, können wir später bis ne Brötchen backen ist angesagt,
oder als Leser dieser Rezension zu 4 Schiffe gleichzeitig ins Gefecht doch keine Frage, wir kommen wie-
mehr wissen ;), Ubi Soft unterhält führen. Einschränkend ist aber zu der und dann zeigen wir den
eine offizielle Produkt Webseite, schreiben, dass wir immer nur 1 Franzosen mal, wo der Frosch die
dort gibt es eine Seekarte zum Schiff selbst steuern, die max.3 Locken hat.
Download [ hier ], trotzdem eine Begleitschiffe werden mittels rudi-
mentärer Befehle fern gesteuert.
Zum Schlacht-
beginn wechselt Die Mannschaft
die Grafik von der Eine richtige Heldengruppe wie
2D Übersichtskar- vom Rollenspiel gewohnt, gibt es
te, zu einer spek- nicht, dennoch werden wir später
takulären 3D von bis zu 3 NPCs begleitet. Diese
"Mittendrin statt Offiziere unterstützen uns im
nur dabei" An- Kampf an Land und auf See, Ihre
sicht, wieder hat Fähigkeiten kommen der ganzen
der Spieler die Gruppe zugute und sie steigern die
freie Wahl der Talente über den maximalen Wert
Perspektive. Wir von 10, welchen wir selbst erreichen
sind Kapitän, können. Haben wir mehr als ein
Steuermann und Schiff, können wir dem Begleitschiff
Kanonier, geben einen Offizier als Kapitän zuweisen,
Befehle, hissen was sich positiv auf dessen
bereits gedruckte Karte zum Spiel und reffen die Kampfkraft auswirkt. Offiziere kön-
als Beilage, wäre noch ein kleines Segel und feuern eine Breitseite nen in Tavernen gegen Bares ange-
bisschen schicker gewesen. nach der Andern ab, das Spaßbaro- heuert werden, gelangen im Laufe
meter steht am Anschlag. So haben der Geschichte zu uns, oder sind
wir uns das schon lange gewünscht. Passagiere die sich freiwillig anheu-
Auch an dieser Stelle wieder daran ern lassen.
FLUCH DER KARIBIK

Tastaturbelegung
nicht ändern lässt,
was zumindest für
Unbestritten
59 ist
Schwierigkeitsgrad.
der

Kombination harmloser Anfänger


hohe
Die

hier beschriebene auf harmlosen Schiffchen in


deutsche Version, Tateinheit mit fehlender Spiel-
unrichtig ist. Wie Erfahrung und typische
in tausend anderen Anfängerfehler sorgen für manchen
Spielen auch, darf seemännischen Fluch und lassen
man sich unter anwesende Familienmitglieder irri-
O p t i o n e n tiert aufsehen. Fluch der Karibik ist
/Steuerung seine ein Spiel zum Reinknien, es klappt
individuellen nichts auf Anhieb und erst zahlrei-
Tasten und Maus- che Aha Erlebnisse später macht
belegungen einstel- diebische Freude über einen gelun-
len, das Handling genen Hinterhalt, offener
im Spiel ist tadel- Begeisterung Platz. Wir werden bes-
los, für mich gibt es keine "Problem- ser, die Schiffe werden besser, die
Das Spiel Steuerung". Anzahl der Kanonen größer, selbst
ganze Städte und Forts sind nicht
Ich könnte noch seitenweise weiter Die hervorragende Grafik, sowohl mehr vor uns sicher, wir... der
schreiben; es gibt so viele an Land, wie auch auf See, benötigt Schrecken der Karibik.
Möglichkeiten zum freien Spiel, eine DirectX 8.1 kompatible minde-
dass die Geschichte fast in stens 32MB Video-RAM bestückte
Vergessenheit zu geraten droht. So Grafikkarte. Für Auslösungen bis
1024*768 Pixel reicht dazu eine Reizthema Kopierschutz
unterhaltsam die eigene Karriere,
die Suche nach Schätzen und die Geforce 4Ti, für noch größere Einen Kritikpunkt habe ich jedoch,
Anhäufung von Gold durch den Auflösungen und max. Details wird welcher nur mittelbar das eigentli-
Handel sein mag, hinter allem lau- mindestens eine Radeon 9700 bzw. che Spiel betrifft: Die Installation
ert die Intrige und ein gewaltiges eine Geforce FX 5800 benötigt. der 2 CDs verläuft zunächst pro-
Geheimnis. In knapp 40 Missionen Rechner die eine Geforce3, eine blemlos, doch statt in See zu ste-
erleben wir einen Teil des Radeon 9000 und ähnliche Karten chen, nervt uns der heimische
Kinofilmes und geraten immer eingebaut haben, müssen allerdings Rechner am Programmstart, mit der
mehr in den Sog der Ereignisse. Um mit deutlichen Abstrichen rechnen wiederholten Aufforderung, die
die 40 Stunden reine Spielzeit ist für und einer Auflösung von max. Original CD ins Laufwerk zu legen.
diese Missionen einzuplanen, unge- 800*600 Pixeln. Der Sound ist reali- Frust macht sich breit, doch ein
fähr die doppelte Zeit wird es dau- stisch und kommt gut rüber, die Hilferuf an Publisher Ubi Soft bringt
ern, wenn man die Nebenaufträge Musik passend und nicht nervend, schnell die Lösung. Der verwendete
mit erledigt und das Spiel einfach in selbstverständlich sind Effekte und Kopierschutz zeigt dieses Verhalten,
all seinen Variationen genießt. Musik getrennt regelbar, bzw. ganz wenn ein virtuelles Laufwerk vor-
Vorsicht jedoch wenn Sie den abschaltbar. handen ist, was meistens der Fall ist,
Auftrag bekommen zur Insel Roa zu sobald bestimmte Brenner
segeln, dann ist es nicht mehr weit
zum Finale und ist erst... nein das
wird nicht verraten, nur soviel, ist
der letzte Schuss gefallen und der
Pulverdampf verraucht, endet das
Spiel. Es ist dann nicht mehr mög-
lich noch ein wenig herum zu fah-
ren und die Meere unsicher zu
machen.

Einen immer wieder in den


Zeitschriften angeführten Kritik-
punkt möchte ich unbedingt noch
widersprechen, die angeblich
"fürchterliche" Steuerung. Es war
sogar zu lesen, dass sich die
60
FLUCH DER KARIBIK

Programme z.B. Clone-CD instal-


liert sind. Da bleibt nur das virtuelle
Laufwerk entfernen und das ent-
So verwundert es auch nicht weiter,
das die BLACK PEARL im Spiel
zwar vorkommt, aber erst gegen
Gesucht:
Zeichner
Autoren
Layouter
sprechende Programm zu deakti-
vieren, danach läuft Fluch der
Ende tatsächlich eine Rolle spielt.
Die im Spiel erzählte Rahmenhand- Redakteure
Karibik, ohne Mucken und erfreu- lung ist meilenweit von Film ent-
lich stabil. Eine Rezension ist nicht fernt. SONO ist ein Magazin von
der richtige Ort für eine Fans für Fans und damit
Kopierschutz Diskussion, mir per- Die Zahl und Art der Inseln, die
sönlich geht dieses Verhalten jedoch Charaktere, die Aufträge, das unterliegt es dem typischen
einen Schritt "zu weit", hier wäre gesamte Umfeld, alles komplett Problem jeden Fanprojekts.
eine andere Lösung wünschens- anderes… doch ist das schlimm? Es fehlen immer wieder
wert. Ich finde eigentlich nicht! Leute die dafür sorgen,
Fazit: Fluch der Karibik ist eine dass dieses Magazin regel-
Vielleicht haben wir deshalb 2 gute
Liebe auf den zweiten Blick, anfangs mässig erscheinen kann.
Ergebnisse und nicht noch eine tolle
noch spröde und abweisend, wer- Filmvorlage und ein eher mäßiges
den nach wenigen Stunden die inne- Game. Was macht es da, dass ich im
ren Werte sichtbar. Immer tiefer tau- Spiel eine andere Figur verkörpere,
chen wir ein in die Piratenwelt des Willst du SONO mit-
als in der Filmvorlage?
17.Jahrhunderts, voran getrieben gestalten?
vom eigenen Ehrgeiz, der Gier nach Etikettenschwindel? Betrug? Oder
Macht, Gold und dem Wunsch nach einfach eine geniale Werbestrategie? Wir suchen dringend
immer größeren, besseren Schiffen. Zeichner und Layouter die
Schnell vergehen Stunden, obwohl Ja wahrscheinlich die Strategie. Der
wir doch nur mal eben, einen klei- Piratenhype war da und die Linzenz SONO aktiv mitgestalten
nen Auftrag erfüllen wollten, nur noch zu haben, aber damit kann ich und optisch bestimmen!
mal schauen, was in diesem gut leben, zumindest wenn die
Dungeon ist und nur noch die Ergebnisse entsprechend sind.
Waren und Passagiere abliefern
wollten. Erst die Zeit wird zeigen,
Nur Hardcore-Fans des Films wer- Hast du etwas zu
den vielleicht etwas enttäuscht sein,
ob Fluch der Karibik, ein Kultspiel a
wenn Sie im Spiel nicht Jack oder sagen?
la Pirates werden kann, Spaß macht
Will Turner sind. Alle anderen freu-
es bereits jetzt schon. Eine absolute
en sich über einen tollen Film und
Als Autor oder Hobby-
Empfehlung an alle, die nur ein klei- Journalist kannst du zu der
ein sehr gutes Spiel.
nes bisschen Seemannsblut in ihren
textlichen Vielfalt von
Adern haben. Damit sind alle glücklich … nur ich
SONO beitragen, sowohl
habe wieder mal kein Beispiel für
Zwei wirklich unterhaltsame deine geschichten, als auch
eine gelungene Film / Computer
Produkte, ist es endlich mal gelun- deine Artikel sind gesucht!
Symbiose gefunden, na ja vielleicht
gen Film und Computer
in der nächsten SONO!
zusammenzuführen? Melde dich noch
Jein auch wenn es zunächst so heute!
scheint, dass die Computer Roland Heddergott
Umsetzung sehr gelungen ist, das Unter den Adressen:
Spiel „Fluch der Karibik“ ist eine
runde Sache und macht richtig chris@fantasyguide.de
Spaß, soweit so gut.
redaktion@x-zine.de
Aber …in seiner Jugend hieß das
Programm „Sea Dogs 2“, die
Entwickler und Publisher Akella;
Bethesda und Ubisoft änderten erst Wir brauchen deine
kurz vor Fertigstellung des
Programms den Titel, aus Sea
Ideen!
Dogs2 wurde Fluch der Karibik.
VIRTUELLE SERIEN

61
Virtuelle Serien Von Grund auf organisiert - die
Schritte zum Erfolg:
oder das Glück ein Fan zu sein...
Die Idee

Zu einer virtuellen Serie gehört viel


In dieser Ausgabe von Sono möchte mehr als einfach das Schreiben. Zum
ich gern auf einen Fanfictionbereich einen muss es eine feste Idee geben.
aufmerksam machen, der gerade eine Ohne diese Grundlage macht es erst
kleine Aufschwungphase und immer gar keinen Sinn mit Schreiben anzufan-
größerer Beliebtheit frönt. Den virtuel- gen. Doch die Idee ist nicht alles. Sicher
len Serien. Doch definieren wir zuerst gibt es Fanfictionautoren, die einfach
einmal Fanfiction. frei heraus schreiben und sich über den
[Fanfiction], oftmals verpönt oder nicht weiteren Verlauf ihrer virtuellen Serie
ernst genommen, beinhaltet alles erst Gedanken machen, wenn eine
Geschriebene zu Fernsehserien, Büchern, Folge fertig ist, ich jedoch bevorzuge
Computerspielen, Kinofilmen etc. Es han- ein Konzept.
delt sich um frei erdachte Geschichten rund Die Gefahr, die bei Serien ohne
Der Fan als potentieller
um bereits existierende Figuren. Fans Konzept meiner Meinung nach besteht,
Überlebenskünstler...
schreiben ihre Serien selbst, erfinden Harry liegt in der so genannten Sackgasse.
Was, wenn eine Serie, eine Potter neu oder lassen neue Charaktere in Was, wenn einem die Ideen ausgehen
Buchreihe oder eine Resident Evil auf Monsterjagd gehen. Fakt oder man einen Faden gesponnen hat,
Trilogie im Kino endet? ist, dass diese Sparte oft unterschätzt wird, den man nicht weiterführen kann, ohne
Wenn eine Geschichte obwohl manche Fanfiction auch aus der unglaubwürdig zu werden? Es gibt so
beendet wird, die man noch Feder von Produzenten und Buchautoren viele Möglichkeiten ohne Konzept in
nicht beendet sieht? stammen könnte. So gibt es unter den eine selbstgestellte Falle oder Sackgasse
Fanfictionautoren wahre Meister und wie zu gelangen, dass das Schreiben regel-
Der Fan sichert das Überle- wir seit einem Special auf Fantasyguide.de recht zum Roulett wird.
ben seiner Serie/Buch/Film, wissen, schreiben sogar bekannte Autoren
indem er Fanfiction zum Zeitvertreib Fanfiction (Quelle: Sicher ist auch ein Konzept nie, aber die
schreibt... manchmal sogar Special FantasyGuide.de mit Tanja Kinkel). Gefahr zu Fehlern, wie
in Form einer virtuellen Handlungsstränge unvollendet zu las-
Serie... Doch nun zum eigentlichen Thema sen oder sich in Dinge zu verstricken,
zurück: virtuelle Serien. die man nicht mehr lösen kann, ist
Jeder hat vermutlich bereits
wesentlich geringer.
einmal im Internet etwas
davon gehört. Wer ist nicht
Was genau ist eine virtuelle Serie?
schon einmal über etwas
derartiges gestolpert und Das Konzept
hat sich gefragt, was die da
Nun ganz einfach. Man nehme eine Ich entwickle also ein Konzept. Nicht,
eigentlich machen. Wer
abgesetzte oder eine ausgelaufene eines, das mir genau vorgibt, wie sich
macht sich die Mühe? Und
Serie. Vielleicht einen Kinofilm, dessen die Figuren verhalten werden, sondern
warum? Was steckt dahin-
Ende einem nicht zusagt oder vielleicht eines, bei dem mir noch genug
ter?
sogar eine noch laufende Serie, dessen Freiraum bleibt, um andere Wege zu
Taucht mit mir ein in die Storyline man gerne in eine andere gehen, ohne den berühmten "Roten
Welt von Mulder & Scully, Richtung lenken würde und schreibt Faden" zu verlieren.
Spiderman, Buffy, Harry drauf los. Was? Das ist alles? Nein, Was nützt mir das beste Konzept, wenn
Potter und all den anderen ganz im Gegenteil. ich es zu straff halte und meine eigene
Helden und erfahrt, wie
Kreativität damit einenge? Gar nichts.
eine virtuelle Serie ent-
Denn statt mir zu helfen, führt dieses
steht...
straffe Konzept eher zu Unmut und
Steffi Raatz Langeweile. Ich weiß bereits, was
62
Virtuelle Serien
- oder das Glück ein Fan zu sein...

geschehen wird, ich kenne den


Ausgang, mir bleibt nichts, was ich
zu einem Krampf werden, weil vorgese-
henes eingehalten werden muss, um die
führte und schließlich zum ziemlichen
Aus. Willow - the Witch ein Projekt des
variieren könnte. Handlung/das Konzept nicht gänzlich DvT (Deutsche virtuelle Television)
umschreiben zu müssen. hatte weder ein Konzept, noch ein funk-
Ein gutes Konzept ist ein freies tionierendes Team. Zwar gab es Ideen,
Konzept, dass mir nur den äußeren jedoch mangelte es an der Umsetzung
Handlungsring vorgibt, den Rest durch Schreiber. Nach Fertigstellung
jedoch offen lässt. von Folge 1 wurde das Projekt gestoppt
Beispiel Nr. 3 ist Enterprise: Explorers und gecancelt. Folge 1 ging nicht ein-
[Beispiele] (http://enterprise-explorers.de.vu) bei mal mehr online.
dem noch nicht eine Folge vollendet ist.
Kein existierendes Konzept,
Verwirrung unter den zusammenarbei-
tenden Personen führten zu einem vor- Okay, genug über die negativen
zeitigen Stopp. Jetzt soll ein vages Seiten. So, reden wir über meinen
So geschehen in meiner virtuellen Normalfall. Da habe ich also ein
Angel-Serie (http://angel- gemeinschaftliches Konzept erarbeitet
werden, damit die Serie Anfang näch- Konzept vor mir liegen. Ich bin
fanfiction.de.vu). Dort führe ich die allein, also was tu ich? Ich beginne
Handlung über 3 Staffeln hinweg zu sten Jahres starten kann.
zu schreiben. Und da beginnt es -
einem Höhepunkt. 3 Staffeln über das Glück, ein Fan zu sein.
beginnt eine langsame Annäherung
zwischen Charakteren der Serie, eine Das Schreiben Warum das? Die Beantwortung die-
Kooperation bahnt sich an, der rote ser Frage ist einfach. Weil ich in der
Faden der Geschichte. Trotzdem ist jede Steht einmal ein Konzept, kommt Lage bin, meine Lieblingsserie am
Folge individuell. Sie erzählt Fälle von die eigentliche Arbeit - das Leben zu erhalten, auch wenn sie
Angel Investigations und Schicksale, Schreiben. Ein solches Konzept nicht mehr im Fernsehen läuft. Weil
die manchmal im Zusammenhang mit muss umgesetzt werden. Wer also ich die Möglichkeit habe, das
dem roten Faden stehen, mal auch von vorne herein weiß, dass er die- Geschehen im Film zu verändern
nicht. Sie sind das, wo ich meine ses Projekt nicht zu ende bringen und tote Charaktere wieder aufer-
Kreativität spielen lasse, etwas, dass wird, sollte die Finger davon lassen. stehen zu lassen, da sie in meiner
mir die Möglichkeit gibt, die Charaktere Virtuelle Serien sind oft Fassung nie ums Leben kamen. Ich
einzeln zu beleuchten, meinen Einzelprojekte, d.h. es wird mei- habe die Möglichkeit, alles nach
Gedanken freien Lauf zu lassen. Ein stens maximal mit einem kleinen meinen Vorstellungen ablaufen zu
gutes Beispiel ist Folge 4 "Fieber", in Team von 2-3 Leuten geschrieben. lassen und eine "bessere" Serie zu
der ich einen neuen Charakter einführte Viele größere Projekte habe ich gestalten.
und mich im Laufe der Geschichte dazu scheitern sehen. Und wenn ein
entschloss, dass diese Figur dam Ende Autor keine Lust mehr hat, kann ein Sicherlich wird man immer wieder
sterben würde. Eine harte ganzes Projekt sterben und all die auf den Unmut von anderen Fans
Entscheidung, die andere Charaktere Liebe und Mühe, die man investiert stoßen, die vielleicht eine andere
emotional erschütterte und sie hat, war umsonst. Sicht der Dinge haben, aber das ist
Erfahrungen sammeln ließ. Eine ein Risikofaktor den ich, zum
Handlung, die sich jedoch nicht auf die Beispiel, gerne eingehe.
anderen Folgen auswirkte und den [Beispiele]
"Roten Faden" nicht beeinflusste.
Gute Beispiele hierfür sind "The neXt Die "Vermarktung"
Files" auf World of X (http://worl-
dofx.de) - eine virtuelle 9. Akte X Staffel Nun gut, nun habe ich eine virtuelle
und Willow - the Witch (http://virtuel- Serie geschrieben. Ich habe etliche
leserienonline.de.vu) ein bereits im vorgeschriebene Folgen oder gar
Ein weiteres Beispiel ist Star Wars - Start gescheitertes Projekt. alles fertig, aber was nun?
New Force. Eine virtuelle Serie zu Star
Wars - Episode II - Angriff der Ersteres entstand in einer Mailingliste, Ich will die Folgen schließlich nicht
Klonkrieger (http://starwars- scheiterte an der Umsetzung und auf meinem Rechner lassen, wo nie-
newforce.de.vu). Auch hier existiert ein wurde von mir erneut aufgegriffen. mand sie lesen kann. Andere daran
Konzept, dass mir Freiraum lässt. Zwar gab es ein umfassendes Konzept, teilhaben zu lassen ist doch der Sinn
Jedoch ist dieses Konzept schon wesent- jedoch sprangen immer wieder Autoren und Zweck meiner ganzen
lich straffer, so dass einzelne Episoden ab, was zu einem fürchterlichen Chaos Bemühungen.
Also muss ich mir Gedanken darü-
ber machen, wie mein Projekt ausse-
Fantasyguide.de,
- oder das Glück ein Fan zu sein...

X-Zine,
Buffyfanfic.info, World of X oder
63
Virtuelle Serien

Egal, was ich mache, es liegt an mir,


meine Serie den Lesern nahe zu
hen soll. aber bringen und da ist die beste
Möglichkeit Promotion.
Da gibt es zwei Möglichkeiten: 2. Ich entwerfe eine eigene
Homepage. Das bedeutet zwar Sicherlich kann man hier nicht von
1. Ich suche mir eine Seite, die meine zusätzliche Arbeit, aber wiederum Promotion im Sinne von Werbung
Serie veröffentlicht, entweder kann ich mir so den idealen Platz in Zeitschriften oder ähnlichem
irgendein Portal wie für meine Serie erschaffen. reden. Hier geht man den kleinen

[Deutsche virtuelle Serien] Voyager - Season 9 (http://www.voya- Krieg der Sterne - Der Auserwählte
gervs.keepfree.de/) (http://www21.brinkster.com/tribun/sta
Alias: rw.html)
Soaps:
Alias - The lied Story (http://www.alias- The Matrix World (http://the-matrix-
tls.de.vu/) L.A. Models (http://www.websoapgala- world.de.ms/)
xy.de)
Angel: American Psycho (http://www.ameri-
The Beverly Secrets: Noah canpsycho.6x.to/)
Angel Investigations (http://web.soapsworld.de)
(http://www.angel-fanfiction.de.vu/) Herr der Ringe (http://www.fanfiktio-
The Beverly Secrets (http://web.soaps- nautorengilde.de/Serien/herr%20der%2
City Lights (http://vs-city-lights.de.vu) world.de) 0ringe/index.htm)
Buffy: Melrose Affaires (http://web.soaps- Eigenkreationen:
Buffy - Season 8 (http://www.buffyfan- world.de)
fic.info/) Heartbeat Radio (http://web.soaps-
South Beach (http://web.soapsworld.de/) world.de)
Slayerfanfic.de - Projekt 8 Trickfilme:
(http://www.slayerfanfic.de) Citydreams (http://web.soapsworld.de)
Die Gargoyles - Season 4 (http://de.geo- Shadows of the Past
Buffy – virtuelle 8. Staffel cities.com/galaxdark/Gargoyles/index.ht
(http://www.fanfiktionautorengilde.de/S m) (http://www.serge-camille.de/darkan-
erien/buffy/start.htm) gel/sotp/index.php4?seite=index)
X-Files:
Dark Angel: The Killing Secrets (http://www.webso-
DvT-Akte X - Season 10 (http://virtuel- apgalaxy.de)
Dark Angel - Season 3 (http://www.dar- leserienonline.de/x-files)
kangel-fan.com/) Passion Island http://www.websoapga-
DVC - X-Files - Season 10 (http://xfi- laxy.de)
Dawsons Creek: les-vs10.de.vu/)
The Creek (http://the-creek.de.vu) The Others (http://www.virtuelleserie-
the neXt files - season 9 nonline.de/theothers/indextheoth.htm)
Roswell: (http://www.worldofx.de)
Falling Heaven (http://falling-
Roswell - Season 4 (http://4.roswell- Xena: heaven.de.vu)
staffel.de.vu/) Xena: Warrior Princess Die Bucht (http://www.diebucht.de/)
Smallville: (http://www.virtuelleserienonline.de/xe
na/index.htm) ASC Investigations (http://www.acsin-
Metropolis (http://vs-metropolis.de.vu) vestigation.de.vu/)
XWP: Subtext Virtuelle Staffel 7-9
Star Trek: (http://www.xenamultimedia.com/xwps EVE - the Darkzone (basierend auf
ubtextvs/ge_s7epguide.htm) Xena)
Star Trek - Borg (http://www21.brink-
ster.com/tribun/borg.html) Filme: (http://callisto2525.bei.t-online.de/eve-
thedarkzone/index.htm)
Enterprise: Explorers (http://enterprise- Star Wars - New Force (http://starwars-
explorers.de.vu) newforce.de.vu) Die Göttin (http://die-goettin.de.vu)
64
Virtuelle Serien

Weg, indem man sich


- oder das Glück ein Fan zu sein...

Suchmaschinen einträgt oder in


Foren Werbung für seine Serie
in ähnlich ein Programm führt, auf
dem man erkennen kann, wann wel-
che virtuelle Serie läuft.
sich Arbeit machen, die ihnen nie
etwas einbringen wird, da die
Rechte bei anderen liegen, so ist die-
macht. Die wirklich effektivste ser Bereich doch einer der meist fre-
Werbung ist jedoch ein so genannter quentierten im Internet, was zeigt,
"virtueller Sender" - eine Seite, die Diese Sender verlinken einen und dass Fanfiction beliebt ist und eine
sich auf virtuelle Serien spezialisiert führen so den Leser zu der Serie, die Gemeinschaft bildet, die sogar zu
hat und einer Fernsehzeitschrift er möchte. Freundschaften und mehr führt.

Der Erfolg Fanfiction mag in vielen Augen


lächerlich wirken, doch wer sich die
Erfolg haben mit einer vir- Geschichten oder virtuellen Serie
tuellen Serie? Warum einmal genauer betrachtet, wird
nicht? Der Erfolg ist nicht feststellen, dass dort wahre Talente
grundlegend anders, wie schlummern und wird vielleicht
der, den man als auch nicht wieder davon los kom-
Produzent einstreicht. men...
Nicht, dass man Geld mit
seiner "Produktion" verdie-
nen könnte! Es wäre über- Steffi Raatz
heblich, daran zu denken.

Man macht sich diese


Serien Promoter/ virtuelle Sender:
ganze Arbeit, um Spaß zu
haben. Um sich daran zu DvT - Deutche virtuelle Television
erfreuen, dass andere ihr (http://virtuelleserienonline.de)
Vergnügen haben und viel-
leicht nicht mehr ganz so DVC - Deutscher virtueller Channel
traurig sind, weil ihre Serie (http://virtuellerchannel.de.vu)
abgesetzt wurde oder
Websoap-Galaxy
beendet ist. Es ist der größ-
te Erfolg, wenn man die (http://www.websoapgalaxy.de)
Besucherzahlen auf seiner
Seite sieht und das Websoap-Central
Feedback, was man erhält.
(http://web.soapsworld.de)
Wenn Leser darüber disku-
FanFiktionAutorenGilde
tieren, was geschehen
könnte, wenn sie sich (http://www.fanfiktionautorengilde.de)
Gedanken machen, wer
der Bösewicht ist, oder
schlicht ergriffen sind.

Fans sind das schönste


Geschenk, das einem eine
virtuelle Serie verschaffen
kann. Fans und der
Gedanke, dass man gut
genug ist, um Menschen
zum Lachen oder Weinen
zu bringen. Das ist es, was
zählt. Das ist der Erfolg
einer virtuellen Serie.

Und auch wenn viele


Fanfictionautoren müde
belächelt werden, weil sie
65
Nadia Volkrodt Nadia: Ich denke, dass ich abge-
schreckt war. Nicht von der Serie, son-
Interview mit der Webmasterin von dern von der Community, in der ich
The Creek mich vorwiegend aufhielt. Es war, als
SONO: Wir kennen uns jetzt gäbe es nur ein Pairing
Janeway/Chakotay. Und ich fürchtete,
schon seit knapp zwei Jahren und du
hast in dieser Zeit eine Menge dass eine virtuelle Serie nicht den ent-
Fanfiction geschrieben, doch immer sprechenden Anklang finden würde.
nur Stand-Alone Stories. Wann hattest Offenbar habe ich mich getäuscht, da es
du das erste Mal die Idee eine virtuelle ja verschiedene gut laufende Voyager
Serie zu schreiben oder an einer mitzu- Serien gibt, die nach dem Ende der
schreiben? eigentlichen Serie angesiedelt sind. An
Dawsons Creek ist vieles anders. Zum Nadia Volkrodt
Nadia: Oh je. *lach* Das erste Mal einen ist der Fanfiction Markt noch
Fanfictionautorin,
hatte ich die Idee, nach der achten nicht übersättigt. Es gibt vielleicht 60
Webmasterin und Mutter…
Staffel Akte X, doch das verlief im oder 70 deutsche Stories, wenn über-
Sande. Aktiv habe ich ehrlich gesagt haupt. Ein solches Projekt findet dem- 1978 geboren, Webmasterin
noch nie an einem Projekt dieser Art nach mehr nicht so übersättigte diverser führenden
mitgewirkt. Bis jetzt… Autoren und vor allem auch Leser. Ich FanFiction-Sites wie unter
persönlich kann mich sehr gut mit eini- anderem Word of X,
Ich wollte es immer, aber sobald ich gen der DC Charaktere identifizieren. Deutscher Akte-X
anfing zu schreiben, verlor ich die Lust. Die Charaktere sind alle etwa in mei- FanFiction Index,
Diesmal ist das ganz anders. Ich habe nem Alter. Und DC ist näher an der TrekNation und vielen
das Projekt The Creek in wenigen Realität als jede andere Serie, die ich mehr.
Tagen von einer kleinen Idee zu einer sonst kenne.
Präsenz im Internet entwickelt und Hobbys: FanFiction,
inzwischen haben sich auch zusätzliche Artworks, Wallpapers und
Autoren gefunden, die voller Eifer Musikvideos.
dabei sind Episoden zu schreiben. SONO: Wenn ich deine Antwort richtig
deute, dann schreibst du nicht nur für Lieblingsserien: Beverly
dich, sondern willst auch unterhalten. Hills 90210, Akte X, Star
Was bewegt dich dazu für andere zu Trek Voyager, Emergency
SONO: Ich weiß, dass du mir schon vor schreiben? Und bereust du es manch- Room, Buffy, Angel,
einiger Zeit erzählt hast, du würdest mal, dass du nicht bei Voyager einge- Dawson’s Creek, Deep
gern im Star Trek Bereich eine virtuelle stiegen bist? Space Nine, Enterprise,
Serie aufziehen, doch keine Mitstreiter
Alias und DS9.
fandest. Jetzt haben wir ein kleines Nadia: Nein, ich bereue es nicht, nie-
Projekt in der Anlaufphase, bei der wir mals bei Voyager eingestiegen zu sein. The Creek (http://the-
erstmal sehen müssen, wohin es führt. Denn was umgesetzt wurde, entsprach creek.de.vu)
Aber was ich eigentlich fragen wollte, nie meiner Vorstellung eines würdigen
warum bist du damals von Star Trek Endes dieser ST Serie. The Creek, die Homepage
abgekommen und hast nichts wie The für die virtuelle Dawson's
Creek aufgezogen? Was ist an Dawsons Creek Staffel 7.
Creek so anders? SONO: Aber in einer virtuellen Serie
Nadia: Damals, nach dem Ende von hättest du das Ende verändern können.
STARTTERMIN der vir-
Voyager, meinst du das? Nadia: Ja, aber allein hätte ich das tuellen Staffel:
nicht geschafft. Dazu fehlt mir die not- 19.November 2003
wendige Kenntnis über die Star Trek
SONO: Ja. Technik, um auch spannende Episoden
zu schreiben.
66
The Creek
die virtuelle Dawson's Creek Staffel 7

Um auf deine andere Frage von


eben zurück zu kommen: Was
bewegt mich für andere zu schrei-
Schreiben der Episoden. Eine
Episode wird im Schnitt 15-20
Seiten haben (Verdana/10), also
ben? Gute Frage… ich mag es ande- nicht so viel. Und mit mehreren
ren eine Freude zu machen. Und ich Charakteren wird es niemals lang-
weiß, wie schwer es sein kann, weilig und man läuft nicht Gefahr 5
wenn die Lieblingsserie endet. Ich Seiten lang über einen kleinen
kann in The Creek einfach sehr viel Gedanken zu schreiben. Man kon-
eigene Erfahrung einbringen, zentriert sich darauf, prägnant zu
dadurch fällt das Schreiben deutlich schreiben, was letztlich auch den Prioritätenliste nach hinten schieben
leichter als bei einer virtuellen Star Leser bei Laune hält. Und online ist müsste, stünde ich irgendwann
Trek Serie. so eine Episode ja letztlich recht allein da.
schnell. Es sei denn, dass einem der
Beruf in die Quere kommt, wie das Sicher sein kann man denke ich nie,
meist bei dir der Fall ist. *g* wenn es um so ein Projekt geht.
SONO: Nur warum schreibst du Selbst richtige Produzenten können
Dawsons Creek weiter? Weil dir das Und keines meiner anderen Projekte sich nie sicher sein, ob ihre Ideen
Ende nicht gefiel oder gibt es ande- nimmt mich so sehr ein, dass da beim Publikum ankommen. Nur
re Gründe? nicht immer noch Platz für ein wei- wenigstens schleudern wir nicht
Nadia: Dawsons Creek hatte das teres wäre. gleich mehrere tausend Dollar raus.
beste Serienfinale, das ich je gesehen
habe. Und gleichzeitig eines der
traurigsten. Ich habe einfach das SONO: Unterschätze 15-20 Seiten SONO: Hast du nicht manchmal
Bedürfnis aufzuzeigen, wie es nach nicht. Vor allem nicht, wenn du jede Angst, dass es dann keinen Spaß
diesem Ende weitergehen könnte. Woche eine Folge online setzen mehr machen könnte und es mehr
Es hat mich enorm inspiriert. Und willst. Was, wenn mal eine Folge zu einer "Muss-Sache" wird jede
ich wollte schon immer, dass nicht fertig ist? Woche eine Folge online zu stellen,
jemand anderes als Dawson im wenn du alleine wärst?
Mittelpunkt steht. Denn der ist bei Nadia: Ich schreibe die Serie ja
The Creek nur noch ein nicht allein. Und ich habe einige Nadia: Natürlich habe ich davor
Nebencharakter. Autoren, die in weniger als einem Angst, aber wenn ich das nicht igno-
Monat 50 Seiten und mehr ganz rieren würde, dann bräuchte ich
locker aus dem Ärmel schütteln. bald nichts mehr online stellen.
Und wir haben einen Vorsprung. Keine Fanfics, FanArts oder was
SONO: Mh... ein interessanter Zudem schreibe ich die ersten drei auch immer. Angst davor, dass
Grund. Nun zu einem anderen Episoden, die anderen haben auch etwas zu einer Muss-Sache wird, ist
Punkt. So ein Projekt bringt viel schon angefangen und geplant sind ein wesentlicher Bestandteil der
Arbeit mit sich. Der Aufbau einer bisher knapp 13 Episoden, vielleicht Sache. Aber ich denke einfach, dass
neuen Homepage, Erstellung von auch ein paar mehr. Mal sehen… ich mich vor einem *Job* auch nicht
Grafiken, Werbebanner etc. - ich so einfach drücken kann. Und als
weiß, dass du mehrere Seiten hast, solchen will ich dieses Projekt dies-
die dich auf Trab halten und dass du mal sehen. Ich hoffe, das beantwor-
einen kleinen Sohn hast und jetzt SONO: Wobei wir auch beim
Thema Teamwork wären. Wir tet deine Frage?!
auch noch umziehst. Wie konntest
du beim Start des Projektes sicher haben schon genug Projekte sterben
sein, dass du das hinkriegen wirst? sehen, weil die Autoren davon lie-
Es ist schließlich alles andere als ein- fen. Wie kannst du dir sicher sein, SONO: Ja, das tut es. Eine sehr pro-
fach jede Woche eine Folge online dass es diesmal klappt? Und was fessionelle Einstellung. Ich weiß,
zu stellen. Ich kenne das selbst. würde aus dem Projekt werden, dass du sehr gut schreibst und
stündest du plötzlich allein davor? andere Fanfiction Autoren auch. Ich
Nadia: Ich wusste nichts von dem Schon mal darüber nachgedacht? habe bessere Fanfics als Bücher
Umzug, als ich das Projekt auf die Gibt es so was wie einen gelesen. Ärgert es dich da gerade
Beine stellte. Und da die Premiere Notfallplan? bei dieser Einstellung nicht manch-
erst Mitte Oktober ist, bin ich sehr mal, wenn Fanfictionautoren und
zuversichtlich. Und ab da geht es Nadia: Nein, einen Notfallplan gibt
ihre Werke nicht ernst genommen
bei mir auch wieder ruhiger zu. Es es nicht. Ich müsste dann eben alles werden?
geht ja jetzt vor allem nur noch um allein schreiben. Ich denke, dass ich
das Erstellen von Covers und das dafür andere Projekte in meiner
Nadia: Oh ja, und wie mich das
ärgert. *lach* Ich wünschte, ich
würde so ernst genommen – auch
SONO: Also ein wenig die Suche
nach Aufmerksamkeit mit einem
Schuss guter Ideen und Spaß daran,
67The Creek
die virtuelle Dawson's Creek Staffel 7

SONO: Was denkst du darüber,


dass es momentan so bei den vir-
tuellen Serien boomt? Es scheint
von Familie und Freunden hier zu andere zu erfreuen? Ein virtueller fast, dass täglich neue entstehen.
Hause – wie ich die Sache ernst Cocktail sozusagen. Habe ich das Nicht alle werden umgesetzt und
nehme. richtig formuliert? doch ist es eine Menge? Ist die "vir-
tuelle Serie" ein Phänomen oder gar
Kaum jemand hier konnte meinen Nadia: Ja, so kannst du es nennen. ansteckend?
Zwang verstehen, sonntags die *lacht*
Updates auf World of X vorzuneh- Nadia: Nun ja, nicht alle virtuellen
men, sie vorzubereiten, mich dafür Serien sind wirklich gut. Oft man-
richtig einzusetzen. Es wurde als SONO: The Creek ist nun nicht die gelt es den Autoren an
Wahn belächelt und dabei bedeutete einzige virtuelle Serie/Staffel im Schreiberfahrung, sie haben keine
es mir so viel wie für manch ande- Betaleser. Ich habe schon ein paar
Internet. Hast du ein Vorbild im
ren der Traumjob. Bereich virtuelle Serien oder angefangen zu lesen, dann aber sehr
Autoren? Eine Serie? Ein Team? schnell die Lust verloren, weil der
Ich vermisse das. Ich suche eine sol- Schreibstil oftmals grausam ist.
che Liebe wieder, habe sie aber noch Etwas, dass du auch erreichen
nicht gefunden. Ich suche nicht das willst? Dass es eine Art "Boom" ist, kann
Lob, das ich für WoX bekam, son- Nadia: Ich habe außer Star Wars – gut sein. Es werden durch Links ein-
dern allgemein die Resonanz. Bei New Force noch nie eine virtuelle fach viele Leute auf die virtuellen
TrekNation oder anderen Projekten Serie von Anfang an verfolgt, des- Kanäle aufmerksam, das Ganze ist
kommen die Leute (vergleichsweise halb kann ich die Frage nur schwer wie eine Art Kettenreaktion. Es brei-
wenig Leute), doch sie alle sind beantworten. An sich als Vorbild tet sich aus und ich denke, dass vie-
nicht vom gleichen Schlag. Bei habe ich das amerikanische Voyager len Fans der Gedanke gefällt etwas
Dawsons Creek ist das wieder etwas Virtual Season 8 Projekt, das sogar an einer Serie zu verändern oder
anderes, was vielleicht auf das Alter eine neunte Staffel hervorgebracht eine zu Ende gegangene fortzufüh-
der Autoren/Leser zurückzuführen hat. Das alles sah sehr professionell ren, wie in meinem Fall.
ist. Zudem habe ich in letzter Zeit aus, wirkte sehr wohl durchdacht.
beobachtet, wie DC Fanfictions an Man sollte das Schreiben von
Nur manchmal waren mir die Fanfics zu einem richtigen
Beliebtheit gewinnen. Ich denke das Episoden einfach viel zu lang… 70 –
liegt an dem bevorstehenden Berufszweig machen. Mit allem,
80 Seiten. was dazu gehört. *lacht*
Serienfinale. Die Fans suchen etwas,
an das sie sich klammern können, Was ich erreichen will… ich möchte
etwas, dass ihnen Trost gibt. Und ein paar Gleichgesinnte glücklich
mit The Creek können wir das machen und mit ihnen Spaß daran Es ist schade, dass man so was nicht
schaffen. haben, DC weiterleben zu lassen. drucken und in Buchläden zum
Verkauf anbieten darf. Ich glaube,
das könnte wirklich gut bei Lesern
ankommen. Vor allem auch bei den
Leuten, die sonst nur ungern auch
einmal ein Buch zu Hand nehmen,
anstatt den Fernseher einzuschal-
ten.

SONO: Du solltest das vielleicht


mal dem Arbeitsministerium vor-
schlagen. *grinst*

Nadia: Ja, wenn ich die


Lachnummer des Jahres werden
will. Das nimmt doch kaum ein nor-
maler Mensch ernst. Obwohl ich
denke, dass einige Autoren wirkli-
ches Schreibtalent haben.
Allerdings, so geht es mir, reizt sie
68
The Creek
die virtuelle Dawson's Creek Staffel 7

vor allem das Schreiben zu


Serien/Filmen. Ich habe ausschließ-
lich durch Fanfictions die Liebe zum
ansprechen, sondern auch
Erwachsene. Warum nicht ein brei-
tes Publikum ansprechen?
Episode keine Fingernägel mehr
habe, weil ich kaum erwarten kann,
wie es weitergeht. Und das Beste
Lesen und Schreiben entwickelt. daran ist, dass ich vor dieser virtuel-
Davor hat es mir keinen Spaß Nadia: Das ist bewundernswert, len Serie kein Star Wars Fan war
gemacht. Wenn das nicht der ehrlich. und es jetzt bin.
Beweis ist…

SONO: Oh danke! SONO: Schön zu hören. Das klingt


SONO: Eine Marktlücke sozusagen. Nadia: Ich könnte das nicht. ja fast nach Werbung für mich…
Vielleicht habe ich auch nur Angst, nicht dass ich das noch raus schnei-
Nadia: Definitiv, ja. den muss - Wieder zu deiner Serie.
dass etwas, das ich erfinde, floppen
könnte. Und je breiter das Publikum Wann genau startet sie und was
desto besser, da stimme ich zu. Ich können wir erwarten?
SONO: Wir reden jetzt von Serien, glaube, dass es nichts gibt, vor dem
Filmen etc. und virtuellen Nadia: Wehe du schneidest das
ich so große Angst habe, wie davor raus. *lacht*
Serien/Staffeln, die dazu geschrie- zu versagen. Das war schon immer
ben werden. Was denkst du über so… The Creek startet am 15. Oktober
Eigenkreationen? und läuft von da an in einem
Nadia: Ich bin ein Fanfiction Autor. wöchentlichen Takt, immer mitt-
Etwas ganz von allein zu schreiben, SONO: Kommen wir jetzt langsam wochs.
Charaktere zu entwickeln, ist nicht zum Schluss des Interviews, obwohl Was zu erwarten ist, ist ein weiteres
wirklich mein Ding. Ich mag es, mir ich noch stundenlang weitermachen spannendes Jahr, in dem unser
Gesichter dabei vorzustellen, die könnte. Hast du noch eine Augenmerk auf Joey und Pacey
vorgegeben sind und die ich kenne. Empfehlung für die Leser? Eine auch sehr stark auf Jack und Doug
Ich experimentiere gerne mit Serie, eine Seite, etwas, dass man gerichtet sein wird. Und es werden
Vorlagen. Selbst etwas erfinden nicht verpassen sollte im Bereich neben neuen Charakteren altbe-
lockt mich wenig. Deshalb meine virtuelle Serien? kannte Gesichter auftauchen.
ich ja, dass man Fanfictions ver- Natürlich steht bei uns auch Liebe
markten sollte. Stinknormale Nadia: Ich kann jedem vor allem
Star Wars – New Force empfehlen. im Mittelpunkt und Angst. Einer
Romane und ebenso normale der Charaktere wird ein sehr schwe-
Autoren gibt es mehr als genug. Es ist extrem gut geschrieben, pro-
fessionell aufgezogen und so span- res Jahr haben, mehr will ich aber
Was viele – vor allem Jugendliche – wirklich nicht verraten. Auch um
dazu bringt zu lesen, sind meiner nend, dass ich nach jeder neuen
Rücksicht auf alle Fans zu nehmen,
Ansicht nach Fanfictions. Das ist die noch nicht wissen, wie die 6.
einfach so herrlich "unnormal", dass Staffel endet.
es cool ist und es wirkt nicht so, als
versuche man sich weiterbilden.
Hinten herum gesehen muss man
doch einiges können und auch dazu SONO: Dann danke ich dir für das
lernen, wenn man ein guter Fanfic Interview und wünsche dir viel
Autor sein will. Auch diese Medaille Erfolg bei The Creek und natürlich
hat zwei Seiten. einen regen Zuspruch.

SONO: Mh… ich schreibe eine Vielen Dank!


Eigenkreation. Ich habe schon vor
der ersten Folge reichlich Zulauf.
Ich denke, es kommt auf das Thema
an. Bekannte Themen locken natür-
lich viele Leser an. Aber wenn man Das Gespräch für SONO führte Steffi
eine Sache gut aufzieht, kann alles Raatz
funktionieren. Nun will ich mit mei-
ner Serie nicht nur Jugendliche
69
Virtuelle Welten in Rollenspielen Es gibt auch noch sogenannte Trodes.
Das sind Sensoren, die man sich an den
Kopf klebt. Man spart sich dadurch
Das ist ein Thema mit dem sich vor eine Operation, wie sie bei
allem Cyberpunk-Rollenspiele ausein- Datenbuchsen notwendig wäre. Dafür
sind diese Sensoren aber auch nicht so
andersetzen müssen. Das
Grundprinzip ist bei allen Rollenspie- schnell. Der User erhält einen Malus,
len ähnlich und fußt auf den Ideen des wenn er über Trodes sich im Netz
Romanautors William Gibson. Die bewegt.
Daten, die Programme liefern und Die Cyberdecks sind vollwertige
heute auf dem Bildschirm dargestellt Computer inklusive einem Cyber-
werden, werden in der Welt des modem. Diese Cyberdecks sind nur
Cyberpunk 2020: Cyberpunks von einem Cyberdeck in noch so groß wie ein Taschenbuch.
Sinnesreize umgewandelt und an die
Von Wolkenkratzerfestun- entsprechenden Sinneszentren im Ein Cyberdeck hat 3 Werte, ähnlich der
gen aus kontrollieren die Gehirn geleitet. Es werden so alle Sinne Attribute eines Charakters.
Konzerne mit ihren angesprochen und es entsteht eine vir-
Cyborg-Armeen die Welt. tuelle aber doch greifbare Welt aus Memory bestimmt wie viele
Unten auf der Straße ziehen Daten und Programmen, die aber auch Programme der Netrunner bei seinen
Boostergangs plündernd Gefahren für den User bereithält. Wer Ausflügen im Cyberspace zur
durch den in Trümmern lie- den Film Matrix gesehen hat, hat schon Verfügung hat.
genden Betondschungel eine ganz gute Vorstellung, wie das Speed bestimmt die Initiative bei einem
der Städte. Und der Rest Prinzip funktioniert. Um im sogenann- Hackerkampf im Cyberspace.
der Welt feiert seine Parties. ten Cyberspace etwas zu machen benö-
Superschicke Models mit tigt der User Programme. Diese sind im Data Wall Strength ist eine Art Rüstung
biogeformten Körpern hän- Prinzip seine Werkzeuge oder auch gegen Angriffe von Programmen, die
gen mit schwergepanzerten Waffen. gegen die Hardware des Netrunners
Söldnern in den heißesten gerichtet ist und das Cyberdeck beschä-
Clubs herum und ziehen Wie wird das nun spieltechnisch in den digen könnte.
durch die verrufensten einzelnen Rollenspielsystemen umge-
Kneipen, die verkommen- setzt? Nachfolgend möchte ich ein paar Diese Attribute können natürlich mit
sten Gassen diesseits des der bekannteren Systeme vorstellen. Geld aufgerüstet werden bis zu einem
Postholocausts. Nie zuvor bestimmten Maximum.
Cyberpunk 2020 2. Edition
hat die Zukunft so finster
Wie schon erwähnt benötigt der
ausgesehen. Um im Universum von Cyberpunk Netrunner noch Programme um im
2020 die Erfahrung des Cyberspace zu Cyberspace etwas zu bewegen. Auch
Aber du kannst sie ändern. machen benötigt man ein Cyberdeck
In deinen Handgelenken die Programme haben Attribute:
und sogenannte Interface Plugs
sitzen die (Datenbuchsen, neurales Interface). Das Strength ist die Stärke des Programms
Interfacekontakte. In dei- Cyberdeck wird über ein im Vergleich zu anderen Programmen.
nen Armen ruhen die Glasfaserkabel an die Datenbuchse im In einem Kampf im Cyberspace gegen
Waffen. Die Laser blitzen in Kopf des Users angeschlossen. Die andere Programme oder Netrunner wir
deinen Augen, und Datenbuchse ist mit den Sinneszentren die Strength des Programms zum
Biochip-Programme im Gehirn des Users „verdrahtet“. Über Angriffswurf des Netrunners addiert.
zischen durch dein Hirn. dieses Kabel werden die Sinnesreize
Du bist verdrahtet und mit geleitet. Eine Tastatur ist jetzt überflüs- Class beschreibt den Typ des
Cybersystemen aufge- sig und für die Bedürfnisse eines Programms.
motzt. Nur Typen wie du, Netrunners (Hacker) viel zu träge.
nur die härtesten und die Intrusion-Programme sind dafür
Aktionen, wie Programme aufrufen,
coolsten, können es wagen, gedacht die äußere Verteidigung eines
werden jetzt einfach gestartet, in dem
raus auf die Straße zu Systems zu überwinden. Manche
man an sie denkt. Ein Monitor ist eben-
falls überflüssig.
70
Einmal quer durch den Cyberpunk

gehen und auf des Messers Programme dieser Class sind eher sub- ICON ist eine Beschreibung des
Schneide zu tanzen. Denn til andere setzen auf rohe Gewalt sind Programms, wie das Programm im
du bist ein Cyberpunk. aber dafür schneller am Ziel. Cyberspace aussieht.

Cyberpunk: Dark-Future- Decryption-Programme sind dazu Natürlich gibt es auch noch eine
Rollenspiel - das Beste aus gedacht Code Gates (Passwortpro- Beschreibung, was das betreffende
realistischer Action und gramme) zu überwinden. Programm bewirkt.
Spielbarkeit. In diesem
Buch findet man alles, um Detection/Alarm-Programme erkennen Und nun zum Objekt der Begierde der
den ersten Schritt auf die und melden Eindringlinge. Manche Netrunner, den sogenannten Daten-
düsteren Straßen der 2020er Programme verfolgen das Signal bis zu festungen. Eine Datenfestung ist im
zu wagen. Straßen einer seiner Quelle zurück und stellen so fest, Prinzip jedes System, das seine Daten
harten und unbarmherzi- wo sich der Hacker gerade in der mit Programmen und Datenwänden
gen Welt. Realwelt aufhält. (Data Walls s.u.) schützt. Diese
Datenfestungen zu kreieren ist Aufgabe
Anti System-Programme greifen die des Spielleiters und ähnelt etwas dem
Hardware eines Netrunners an und Planen eines Dungeons in einem
beschädigen diese. Fantasy-Rollenspiel. Diese Daten-
Evasion/Stealth-Programme sind festungen werden auf kariertem Papier
Programme mit denen sich der gezeichnet. Jedes Teil besetzt dabei 1
Netrunner tarnen kann und an anderen Kästchen auf dem Blatt.
Programmen oder Netrunnern vorbei- Die Datenfestung besteht aus folgen-
schleichen kann. den Elementen:
Protection-Programme sind virtuelle CPU: Die Anzahl der CPUs bestimmt
Rüstungen, mit denen ein Netrunner das Hauptattribut, das die Basis für die
sich gegen Angriffe schützen kann. „Fertigkeiten“ des Systems darstellt. Je
Anti-IC-Programme sind Programme, mehr CPUs im System vorhanden sind,
mit denen man andere Programme zer- desto größer ist dieses Attribut.
Shadowrun:
stören kann. Memory: Die primären Ziele von
Wir schreiben das Jahr Netrunnern. In den Memories sind
2060. Magie ist so real wie Anti-Personnel-Programme sind
Programme, die auf die reale Person Daten jeglicher Art gespeichert.
die finsteren Straßen der
Megasprawls. Konzerne des Netrunners zielen und ihm ernste Datenwände: Datenwände sind die
halten die wahre Macht in Schäden zufügen können. äußeren Begrenzungen des Systems.
den Händen und haben den
Controllers sind Softwareschnittstellen Code Gates: Die legalen Zugänge zur
Begriff Konkurrenz neu
mit denen man Peripheriegeräte jeg- Datenfestung.
definiert: Sie versuchen,
licher Art ansteuern kann.
sich gegenseitig mit ver-
Defenses: Alle Verteidigungsprogram-
deckten Operationen an die Utilities sind vergleichbar mit den heu- me der Datenfestung
Gurgel zu gehen. Fleisch tigen Utilityprogrammen also nützliche
und Maschine sind ver- Programme für eine ganze Reihe von Remotes: Peripheriegeräte, die über das
schmolzen und haben den Anwendungen. System angesteuert werden.
neuen Menschen hervorge-
bracht: Den Straßensamurai Memory Units stellt die Größe des Durch das platzieren dieser Elemente
mit übermenschlichen Programms dar und gibt an, wie viel entsteht eine Art Gebäude, ein
Reflexen, sein Gehirn mit Memory des Cyberdecks von dem Dungeon, durch den sich der
der Waffe verbunden; den Programm belegt wird. Netrunner durcharbeiten muss. Trifft er
Decker, der seinen Geist dabei auf ein Verteidigungsprogramm,
Cost erklärt sich von selbst. Wie teuer dann kommt es zum Kampf.
direkt in das weltweite
ist das Programm.
Computernetz einstöpselt
oder den Rigger, dessen
Einmal quer durch den Cyberpunk

71
Bewusstsein sich mit Der Kampf im Cyberspace wird genau- SPU (Sub Processor Unit): Eine Art klei-
Fahrzeugen verbindet und so abgehandelt wie der Kampf zwi- ner Computer der Anweisungen der
eine Haarnadelkurve mit schen Charakteren in der normalen CPU selbstständig bearbeitet. Hier sind
Höc hstges chwind igkeit Spielwelt. Es kommen nur andere keine Systemoperationen möglich.
nimmt. Und Sie sind Teil Attribute und Fertigkeiten zum
dieser verdrahteten Einsatz. SAN (System Access Node): Der
Gesellschaft, in der die Eingang in das System.
Wolkenkratzer der Der Ablauf der Runde ist genau dersel-
be. Zuerst Initiative auswürfeln, SN (Slave Node): Eine SN steuert eine
Konzerne auf die Schatten Maschine irgendeiner Art wie z.B.
herabstarren, die sie wer- danach die Aktionen nach der ermittel-
ten Initiative abhandeln. Fahrstühle, Kaffeemaschinen usw.
fen. Sie leben in diesen
Schatten. Sie sind ein Shadowrun 2. Edition Um die Systemoperationen in den
Shadowrunner. Sie können Nodes zu auszuführen sind keine
ein Mensch oder ein Troll Bei Shadowrun wird der Cyberspace Programme notwendig. Der Netrunner
sein, eine Zwergin oder Matrix genannt. Die hat aber nichts mit muß nur einen Wurf auf seine
eine Elfe. Sie können dem gleichnamigen Film zu tun. Die Computerfertigkeit gegen das Security
Feuerbälle werfen, auf Ihre Matrix besteht aus Milliarden soge- Rating der Node schaffen. Der
Maschinenpistole vertrau- nannter Nodes. Diese Nodes sind mit Netrunner kann mehrere Versuche
en oder Datalines miteinander vernetzt. Eine durchführen, wenn er es beim ersten
Computersicherheitssyste Gruppe von Nodes die zusammenar- Mal nicht schafft aber die Chancen stei-
me mit einem Programm beitet bildet ein System. Ein System ist gen, dass er einen Alarm auslöst. Der
durchdringen, das so ele- dann z.B. der Mainframe eines erste ausgelöste Alarm ist ein passiver
gant und tödlich ist wie ein Konzerns. Jede dieser Nodes hat ein Alarm und hat zur Folge, dass das
Stilett. Wie auch immer der Security Rating und es können sich IC System aufmerksamer ist und die
Auftrag lautet: Sie erledi- (Verteidigungsprogramme) darin auf- Sicherheitsmaßnahmen verstärkt. Wird
gen ihn. Sie sind ein halten. danach ein zweiter Alarm ausgelöst,
Shadowrunner, ein Profi. dann wird aus dem passiven ein akti-
Sie leben nicht nur in den Die Vorraussetzungen in die Matrix zu ver Alarm. Das System benachrichtigt
Schatten, sondern Sie gelangen sind dieselben wie bei den Systemoperator. Dieser entscheidet
beherrschen Sie. Für jetzt.. Cyberpunk, Datenbuchse im Kopf, ein dann, welche Gegenmaßnahmen zu
Cyberdeck und ein paar Programme. ergreifen sind.
Es gibt 6 Grundtypen von Nodes und Cyberdecks
in jeder Node sind bestimmte
Systemoperationen möglich. Diese Wie bei Cyberpunk 2020 haben auch
Systemoperationen sind im Regelwerk bei Shadowrun die Cyberdecks
genau beschrieben. Attribute:

CPU (Central Processing Unit): Das Hardening: Die Rüstung in der Matrix.
Herz eines Systems und üblicherweise
sehr gut durch ICs gesichert. Active Memory: Der Speicher der für
aktive Programme zur Verfügung steht.
DS (Datastore): Die Schatzkammer.
Hier werden die ganzen Daten gespei- Storage Memory: Das 2053er Äquiva-
chert. Ist in der Regel ebenfalls gut gesi- lent zur guten alten Festplatte.
chert. Load Speed: Die Geschwindigkeit mit
I/OP (I/O Ports): Anschlussstelle für der Daten und Programme vom
Peripheriegeräte wie z.B. Drucker, Storage Memory in den Active Memory
Bildschirme usw. geladen werden.

I/O (Input/Output) Speed: Die


Download- oder
Uploadgeschwindigkeit.
72
Einmal quer durch den Cyberpunk

Auch das Abbild des Netrunners in der Die Regeln für Netrunner oder Transhuman Space:
Matrix, die sogenannte Persona hat Konsolencowboys, wie immer man
Attribute: Hacker auch nennen möchte, haben Was bedeutet „mensch-
natürlich ihren besonderen Reiz. Sie lich“?
Bod: Das Äquivalent zum Body haben aber auch einen großen Nachteil
Attribut „echter“ Charaktere in Im Jahr 2100 muss sich die
wie ich finde. Bis man einen
Shadowrun. In der Regel die Menschheit der größten
Hackerangriff mit diesen Regeln durch- Herausforderung stellen –
Schwierigkeit für Programme der gespielt hat, vergeht eine gewisse Zeit.
Persona Schaden zuzufügen. der Besiedlung des
Die anderen Spieler haben in dieser S onne nsyst em s.
Evasion: Basis für den Resistance-Test Zeit nichts zu tun und langweilen sich Multinationale Konzerne
bei Angriffen. möglicherweise. Abhilfe können drängen in den Weltraum
Simulationsprogramme schaffen, die und entwickeln
Masking: Die Fähigkeit sich in der die Matrix auf Computern simulieren. Technologien, die
Matrix unbemerkt zu bewegen. Für Shadowrun gibt es solche Regierungen fürchten zu
Simulatoren. Man kann dann den erforschen, während bizar-
Sensors: Die Fähigkeit Dinge in der Spieler, der einen Netrunner spielt, ein-
Matrix zu bemerken. re Kulturen genetisch
fach vor den Computer setzen und ihn weiterentwickelter
machen lassen, während man sich um Menschen wie exotische
Die Programme kann man folgender-
die anderen Spieler kümmert. Der Blumen aufblühen. Wird
maßen unterscheiden:
Spielleiter muss natürlich vorher die der Begriff „menschlich“ in
Combat Utilities: Die Waffen in der Daten des zu hackenden Systems und einer Welt aus
Matrix, dazu gedacht Angriffe auf die Daten des Spielercharakters samt Genmanipulation und digi-
andere Programme oder Netrunner Cyberdeck einpflegen. talem Bewusstsein eine
durchzuführen. Bedeutung haben?
GURPS Transhuman Space
Defense Utilities: Programme mit Es ist eine Zeit des
Transhuman Space ist ein relativ neues
denen man sich vor den Angriffen in Reichtums und der
Setting für das Universalregelsystem
der Matrix zu schützen kann. Abenteuer, der
GURPS und spielt im Jahr 2100. Es gibt
im Grundbuch keine Regeln in der Art Veränderung und des
Sensor Utilities: Programme um Daten
wie sie bei Cyberpunk 2020 oder Terrors – das Zeitalter des
oder Nodes zu analysieren.
Shadowrun zu finden sind. Trotzdem Transhuman Space!
Masking Utilities: Programme um möchte ich es hier erwähnen da VR-
andere Programme oder Netrunner zu Technologie in diesem Setting einen
verwirren bzw. um eigene Persona zu großen Stellenwert hat.
tarnen.
Bei Transhuman Space wird von soge-
Der Verlauf eines Hackerangriffs ver- nannter „Augmented Reality“ gespro-
läuft bei Shadowrun genauso wie bei chen. Kernstück ist dabei eine Art
Cyberpunk 2020. Der Hacker arbeitet Hightech-Brille genannt Smart Glasses.
sich Node für Node durch das System Diese Brille ist bei Transhuman Space
bis zu seinem Ziel und versucht dabei so weit verbreitet wie heutzutage digi-
keinen Alarm auszulösen und die ICs tale Armbanduhren. In dieser Brille ist
auszuschalten. Der Matrixkampf bei ein Computer, eine Digitalkamera, ein
Shadowrun entspricht dem normalen Head-Up Display, optische
Kampf. An die Stelle der Fertigkeiten Erkennungssoftware, ein Funkmodem,
der Charaktere rücken die Attribute des Lautsprecher. Das alles wird von einer
Cyberdecks und der Programme. Dazu künstlichen Intelligenz gesteuert. Auf
kommt dann noch der Hackingpool des diese Brille werden nun Informationen
Charakters, der ähnlich eingesetzt jeglicher Art projiziert. Die reale Welt
wird, wie der Kampfpool bei normalen wird durch Daten aus der virtuellen
Kämpfen. Welt praktisch überlagert. Nehmen wir
an man geht in der Stadt spazieren. Die
Einmal quer durch den Cyberpunk

73
AI prüft nun während des Anweisungen zu vage sind. Der Agent
Spaziergangs alle Gesichter der arbeitet dann selbstständig den Auftrag
Personen denen man begegnet. Erkennt ab.
die AI eine Person so werden sämtliche
Daten auf die Brille und somit in das Agenten gibt es verschiedene. Sie
Sichtfeld des Trägers projiziert. unterscheiden sich in ihrem Fachgebiet
und natürlich in der Leistungsfähigkeit
Keyboards, Mäuse und Lichtgriffel und somit auch im Preis. Ein weiteres
sind vollkommen überflüssig gewor- Unterscheidungsmerkmal ist ihr
den. Benötigt der Anwender ein solches Erscheinungsbild.
Gerät um zum Beispiel eine Graphik zu
zeichnen, dann wird von der AI ein sol- Bei Trinity haben alle Computer oder
ches Gerät in das Sichtfeld des Minicomps Holoprojektoren als opti-
Anwenders projiziert. Der Anwender sches Ausgabegerät. Sie sind also in der
kann dieses Gerät bedienen und die AI Lage dreidimensionale Bilder zu proji-
analysiert diese Bewegungen und setzt zieren. Somit wären bei Trinity durch-
das entsprechend um. Natürlich kann aus primitive Holodecks wie in Star
man die reale Welt durch eine komplet- Treck möglich. Man müsste eine Halle
te Projektion vollkommen verschwin- mit tausenden solcher Projektoren aus-
den lassen und so würde dann eine statten und könnte so eine Virtuelle
vollkommen virtuelle Umgebung ent- Umgebung entstehen lassen. Sie wäre
stehen. allerdings nur auf Hören und Sehen
beschränkt.
Eine weitere Anwendung sind Virtual
Tags oder kurz V-Tags. Das sind vir-
tuelle Informationen die bestimmten Das war ein kleiner Rundgang durch
Orten oder Plätzen zugeordnet sind. gängige Rollenspiele und ihre Art mit
Kommt eine Person mit Smart Glasses dem Thema Virtuelle Welten umzuge-
in die Nähe eines Ortes an dem ein V- hen.
Tag platziert wurde so kann er die
Informationen herunterladen. Das
könnte zum Beispiel Werbung sein
oder Informationen über ein Michael Knörzer
Ausstellungsstück in einem Museum.
Auch Gegenstände können mit V-Tags
versehen werden.

Die Möglichkeiten, die diese


Technologie bietet sind nahezu unbe-
grenzt.

Trinity

Auch bei Trinity findet kein Eintauchen


in den Cyberspace wie bei Cyberpunk
oder Shadowun statt. Informationen
aus dem weltumspannenden OpNet
besorgen findet auf die klassische Art
oder mittels Agenten statt. Agenten
sind elektronische Diener. Programme
denen der Anwender gesprochene
Anweisungen gibt, die dann der Agent
ausführt. Dabei stellt der Agent unter
Umständen noch Fragen, wenn ihm die
74
Von: kokomo ein wenig stärkere Schmerzen, jedes Steckbrief:
Mal länger andauernd. Nun ist Ihre
An: hiroito Existenz ein einziges Leiden. Markus K. Korb wurde
1971 in Werneck (Unter-
Betreff: Sie Kannst du dir vorstellen, wie das ist, franken/Bayern) geboren,
Ich sitze gemütlich auf der Terrasse wenn du Tag für Tag das Stöhnen aus ist verheiratet und hat zwei
meiner Inselhütte, beobachte den Mond Ihrem Mund hörst? Wenn die Lippen Kinder. Er veröffentlichte
und starre in das leuchtende Rechteck sich verzerren, wenn die Zähne ausfal- bislang in deutschen und
des Notebookmonitors. Im Hinterzim- len und wie schimmernde englischen Literaturmag-
mer höre ich Sie vor Qual stöhnen. Ab Porzellanstückchen auf dem azinen und Anthologien.
und an schreit Sie kurz auf. Das geht Kopfkissen liegen? Als Einzelpublikation liegt
nun schon seit Stunden. Ich nehme es "Träume vom Abgrund.
Ich werde nun wieder hineingehen und Verstörende Geschichten"
kaum mehr wahr. Es ist im Laufe der mich in der Küche auf dem Boden zum
Wochen zu einem Hintergrund- im Rough Art Verlag vor.
Schlafen niederlegen. Das Werk erschien im
geräusch geworden wie das Rauschen
des Meeres, das Rascheln der Auf bald, Dezember 2002 und bein-
Palmenblätter im Wind hoch über mir. haltet sechs Phantastik -
Kannst du dir vorstellen, wie ich mich kokomo Erzählungen, welche die
anfangs fühlte? Wie ich Sie umsorgte, Frage nach dem wahren
umgarnte mit meiner Fürsorge, Sie mit Wesen der Realität stellen.
meinem Mitleid erstickte? Neustes Werk ist
Von: kokomo
"Grausame Städte" beim
Aber das ist nun schon lange vorbei. An: hiroito Blitz-Verlag.

Der Strand liegt wie ein weißes Band Betreff: Sie schläft
vor mir. Die Schwärze der See leckt
nach ihm, beißt Stück für Stück ab, und
speit es wieder aus.
Wie friedlich Sie daliegt. Fast ist es so,
Als wir beide, Sie und ich, vor zwei als würde Sie gesund sein. Doch die
Jahren hier ankamen, haben wir das dunklen Ränder unter Ihren Augen
nächtliche Schauspiel jeden Abend sprechen die deutliche Sprache des
gemeinsam bewundert. Wir saßen auf kriechenden Siechtums. Ich betrachte
der Hängeschaukel aus Bambusrohr Sie durch den Gazevorhang, den ich
und hielten uns fest umschlungen. über dem Bett aufgehängt habe, dass
Auch das kommt nicht mehr vor. Nun das Nachtgeschmeiß sich nicht an
sitze ich Abend für Abend allein auf der Ihrem Blut laben kann. Wenn ich ehr-
Veranda, große Totenkopfkäfer lich zu mir bin, geschah das nicht aus
umschwirren die Petroleumlampe auf Fürsorge für Sie. Nein, ich fürchte mich
der Brüstung. vor der Ansteckung mit der Krankheit,
die Sie in sich trägt und welche die
Ihre Krankheit kam schleichend wie ein Moskitos zu mir bringen könnten.
Dieb in der Nacht. Zuerst war es nur
ein Schmerz in den Gliedern, wie bei Ach, es wird immer unerträglicher
einer starken Grippe. Dann folgte das ihren schwindenden Körper zu sehen.
Fieber. Schweiß brach ihr aus allen Er ist fast nur noch ein Schatten des frü-
Poren des Körpers. Immer wieder heren Selbst unter der Bettdecke, ein
erschien Sie gesund zu werden. Keine Hauch von Knochen, durch Sehnen am
roten Flecken mehr auf Hals und Auseinanderfallen gehindert.
Gesicht. Doch stets kam die Krankheit
Ich trete zurück und die Tritte meiner
wie ein Bumerang zurück, jedes Mal
leichten Sohlen sind kaum auf den
Bodenbrettern hörbar. Ich muss raus.
Die Atmosphäre vergiftet mein
Denken. Jetzt, auf der Veranda,
atme ich tief durch, sauge die
Nachtluft in meine Lunge. Der
Wind schmeckt nach tropischen
Schönheit genießen. Dazu kauften
Karibische Nächte

Straßen. Wollten das Paradies erle-


ben. Natur in ihrer unbefleckten

wir von unserem Ersparten ein Boot


75
Warennachschub von außen, nichts.
Wir sind autark, ernähren uns von
dem, was die Natur uns bietet.
Leider gewährt sie uns kein
Blüten und nach Salz. Es könnte das und diese abgelegene Karibikinsel. Heilmittel für die schleichende
Paradies sein. Könnte. Wir landeten und versenkten als Krätze, die meine Geliebte befallen
erste Aktion unseren Kahn. Noch hat. Und einen Arzt kann ich nicht
bald, immer liegt das Wrack draußen vor holen...
kokomo der Küste. Der Mast ragt wie ein
Fanal unser Blauäugigkeit aus dem Adieu,

koko

Von: kokomo

An: hiroito

Betreff: Sie schläft nun sanft ...

Es ist wieder Nacht. Selbst im Schlaf


finde ich keine Ruhe mehr. Deshalb
sitze ich wieder auf der Veranda,
das Notebook auf den Knien. Wenn
vom Haupthaus her die Schreie zu
mir herüberdringen, brülle ich
meine hoffnungslose Traurigkeit
hinaus in die Karibiknacht. Sollen
sich die Tiere doch erschrecken –
was kümmert es mich? Alles ist mir
so egal geworden. So sinnentleert ist
Wasser. Sicher haben sich schon
das Leben hier. Sehe ich die
Muscheln und Algen am Rumpf
Von: kokomo Schönheit der Natur, entdeckte ich
breitgemacht. Fische bewohnen es
doch die darrunterliegende Fäulnis,
jetzt, während wir Gefangene sind
An: hiroito die in allem steckt. Die Saat der
auf diesem Eiland fernab der Welt.
Wir sind vergessen von allen, denen Verwesung, des Dahinsiechens
Betreff: Sie schläft nun ... befindet sich in allem. In meiner
wir unsere Abneigung ins Gesicht
Seit gestern wohne ich im Geliebten schaue ich sie. Selbst in
gespuckt haben, die wir mit
Nebenhaus. Es ist mittels einer mir.
Verachtung straften, weil sie unse-
Holzbrücke mit dem Haupthaus ren Traum nicht teilten. Blicke ich auf meine Hände, sehe ich
verbunden. Ich habe Ihr Schreien Kaltschnäuzig haben wir uns von schwarze Flecken, wo sich das
nicht mehr ausgehalten. Mitten in ihnen abgewandt, wollten unser Fleisch aufbäumt, abfallen will von
der Nacht schrecke ich hoch, höre persönliches Paradies leben. Was ist den Knochen. Ich muss mich beei-
Ihr unmenschliches Gekreische und nun daraus geworden? len, bald kann ich nicht mehr das
weiß doch, dass ich Ihre Pein nicht tun, was ich tun will. Tun muss!
lindern kann. Es gibt keinen Arzt Ein wunderschöner Albtraum aus
auf der Insel. Niemanden gibt es schwülwarmen Nächten, sonnen- Ich weiß, dass die Batterie meines
hier. Nur mich und dieses farblose durchwirkten Tagen mit einem Notebooks nicht aufgeladen werden
Abbild von Frau, die einst meine azurblauen Meer. Wie ich das alles kann auf dieser gottverdammten
Geliebte war. hasse! Insel.
Hab ich dir von den Plänen Es gibt keine andere Insel weit und Ich weiß auch, dass du, Hiroito, gar
geschrieben, die wir damals hatten? breit. Das war uns wichtig. Damals. nicht existierst. Mir ist bewusst,
Wir wollten fernab von der Wir wollten keinen Kontakt – mit dass ich die Emails vergeblich
Zivilisation leben. Weg vom Lärm niemandem. Doch nun stehen wir
der Städte, vom Smog, vom allein da. Wir haben nur noch uns.
Gewusel der Menschen auf den Kein Funkgerät, kein
76
Karibische Nächte

schreibe, denn es gibt auch auf die-


sem Weg keine Verbindung nach
außen. Dennoch tut es mir gut, den
Werbung

Frust von der Seele zu schreiben.

Ich hasse dieses Eiland. Wenn ich es


mir genau überlege, hasse ich ein-
fach alles. Die gesamte Existenz auf
diesem mit dem Fluch des Lebens
beladenen Gesteinsbrocken, der
ohne Sinn durchs All torkelt.

Ach wären wir doch niemals aus


dem Urschlamm herausgekrochen!

Ich gehe jetzt hinüber zum


Haupthaus. Dort werde ich das
Kissen nehmen. Nicht das Raue,
Harte, sondern das Weiche. Damit
werde ich Ihr das Leben aus dem
Gesicht drücken, bis Ihr Körper
zuckt. Wenig nur. Und dann still
liegt.

Dann wird Sie schlafen...für immer.


Und ich werde mich neben Sie
legen, das rostige Messer tief in
meine Kehle gesenkt. Röchelnd den
Saft verspritzen, der wiederum
Nährmilch ist für die Kreaturen der
Nacht, welche um das Bett hocken
und darauf warten, dass ich nicht
mehr atmen werde.

Lebe nicht wohl!

kokomo alias Richard Franke

PS: Ich soll dir keine schönen Grüße


von meiner Geliebten ausrichten!

Autor: Markus K. Korb

WERBUNG IM MAGAZIN SONO


kostet kein Geld.
Wir schalten Werbeanzeigen zu exklusiven Artikeln, wie Werkstattberichte, Leseproben oder ähnliches.
Kontaktieren Sie uns mit Ihrer Werbeidee und einem Artikel für unser Magazin.

chris@fantasyguide.de

redaktion@x-zine.de
Rezension: BRAWL
Eine Alternative zu den bekannten Trading Card Games

77
Endlich gibt es zu den ganzen Hale: Basiskarten, Hit-2 und Hit-Karten
Trading Card Games eine in den drei Farben blau, grün und rot,
Alternative. Von den komplexen Block-Karten, Clear-Karten und Freeze-
Regeln, die diese Kartenspiele bieten, Karten.
hat nun der Mario Truant Verlag ein
Spiel herausgebracht, das mit ganz ein- Chris: Hit-Karten in allen drei Farben,
fachen Regeln aufwartet, jedoch mit Block-Karten, Clear-Karten und Freeze-
genauso viel Spielespass. Brawl ist ein Karten.
Kartenspiel, welches sich sehr gut für Jeder der beiden
zwei Spieler eig- Spieler sucht sich
net, aber auch zunächst aus mit
mit mehreren wem er spielen
Leuten gespielt möchte, ob nun mit
werden kann. Hale oder mit Brawl 1 / chris:hale
Insgesamt ver- Chris. Dann wer-
fügt die Reihe den aus den Stapeln von James Ernest
über sechs die Freeze Karten
herausgenommen Ein Kartenspiel für 2 und
unterschiedliche mehr Spieler
Kartendecks, die und der Rest wird
in drei Gruppen gut gemischt. Die BRAWL ist ein Echtzeit
unterteilt sind: Freeze-Karten wer- Kartenspiel, das ohne
Anfänger, den unter den Runden gespielt wird.
Spezialisten und Stapel gelegt und
Profis. Die Anfängerbox, welche wir dieser wird dann ISBN: 3-934282-28-8
hier vorstellen, besteht aus zwei Decks, zugedeckt vor den Spielern positio-
niert. Nun kann man sich aussuchen, Copy: 1999.2002 Cheapass
das von Hale und Chris.
ob man mit oder ohne Runden spielen Games
Hale ist ein Kraftpaket. Er ist der größ- will.
Copy: 2002 Deutsche
te und stärkste Kämpfer der Serie.
Für Anfänger ist natürlich erst einmal Ausgabe Mario Truant
Seine Technik ist sehr einfach, was ihn
mit Runden geeignet, damit sie das Verlag. Unter Lizenz von
manchmal in Schwierigkeiten bringt.
Spielprinzip richtig verstehen, denn
Cheapass Games
Vorteile: Stark. Viele Hit- und Hit-2- ohne Runden kommt es auf die
Karten in allen Farben. Schnelligkeit an. Der beginnende Jede Box enthält zwei
Spieler zieht eine Karte. Ist es keine der Kartendecks, die beliebig
Schwächen: Einstieg. Wenig Block- Basiskarten, auf den jeweils einer der mit den anderen Sets der
Karten Charaktere drauf ist, wird die Karte Serie kombiniert werden
Chris ist eine Dickköpfige und ruhige aufgedeckt und auf einen Stapel dane- können:
Kämpferin. Sie schlägt einen Gegner ben gelegt. Nun wäre der nächste
Spieler an der Reihe. Dieses geht so Jedes Deck repräsentiert
niemals im Zorn und wartet ungedul-
lange, bis einer der Spieler eine einen einzigartigen
dig auf jede Herausforderung.
Basiskarte gezogen hat und diese auf Charakter mit einem unter-
Vorteile: Ausgeglichen. Gute Mischung die Mitte des Tisches legt. Nun ist wie- schiedlichen Kartensatz.
von Hit- und Block-Karten der der andere Spieler dran. Er kann
auf seinen Stapel schauen, die oberste
Schwächen: Vorhersehbar. Wenige Karte darf von dem abgelegten Stapel
ungewöhnliche Karten wieder gespielt werden. Wenn es eine
Hit-Karte ist, sollte diese auf die
Spielaufbau:
Basiskarte gelegt werden. Hierbei ist es
Das Spiel ist sehr einfach zu verstehen. relativ egal, wie die Karte draufgelegt
Die beiden Kartendecks bestehen aus
folgenden Karten:
78
Rezension: BRAWL
Eine Alternative zu den bekannten Trading Card Games

wird, Hauptsache ist, dass man nur


die Hälfte der Karte verdeckt, denn
die andere Hälfte gehört dem
neue Basis-Karte. Die Clear-Karten
sind nicht Farbabhängig und kön-
nen nur auf äußere Stapel gelegt
Punkte drauf. Diese müssen
zusammengezählt werden und der-
jenige mit den meisten Punkten ist
Gegner. werden. Sobald drei Stapel auf dem Sieger.
Tisch liegen, kann man den in der
Nun ist wieder der andere Spieler Mitte nicht mehr ins „Archiv“ ver- Also kommt es nicht nur auf die
dran. Auch er kann die oberste schieben. Schnelligkeit an, denn es hat nicht
Karte von seinem abgelegten Stapel immer der gewonnen, der zuerst
benutzen oder aber, seine Karten losgeworden ist.
wenn diese nicht passt
eine neue Karte ziehen. Soviel also dazu wie das Spiel funk-
Wenn es sich wieder um tioniert.
eine Hit-Karte handelt Man liest selbst, es ist recht einfach
darf er diese auf seiner
und macht auch noch Spaß. Für eine
Seite der Basiskarte Runde zwischendurch findet sich
legen. auch immer die Zeit und selbst für
Man darf nun alle seine Turniere ist das Spiel sehr gut geeig-
Karten ablegen, wie es net. Da es noch weitere Decks gibt
der Spielverlauf erlaubt. kann man auch etwas komplexer
spielen. Hale und Chris sind die
Allerdings muss man Anfänger-Charaktere, es gibt auch
drauf achten, das grüne noch zwei weitere Paare, die etwas
Hit-Karten auch nur auf schwieriger zu spielen sind und
grüne Hit-Karten gelegt werden Die Freeze-Karten: mehr Möglichkeiten und Karten
dürfen. Genauso ist es auch mit den Die Freeze-Karten kommen zuletzt bieten.
blauen und roten Karten. Es dürfen ins Spiel, sie sind ja auch ganz unten
auch nur insgesamt drei Basiskarten Ein Kartenspiel das ein wenig
auf dem Stapel. Sie werden auf Abwechslung auf Conventions brin-
auf dem Tisch liegen. Sobald ein einen Stapel gelegt, der dann „ein-
Spieler eine vierte zieht muss diese gen könnte und um einiges einfa-
gefroren“ ist und auf den man keine cher zu spielen ist wie die meist ver-
auf den abgelegten Stapel gelegt Karten mehr ablegen kann, diesen
werden. breiteten Trading Card Games.
auch mit Hilfe von Clear-Karten Schön ist auch, dass Truant aus den
Die Block-Karten: nicht mehr ins „Archiv“ verschie- originalen Einzeldecks immer zwei
ben kann. in ein Packet gelegt haben, so ist es
Die Block-Karten dienen dazu dem sofort spielbar und man muss nicht
Gegner einen Spielzug zu vermie- Sobald alle Freeze-Karten (drei erst noch ein zweites Deck dazu
sen. Sobald der Gegner einen Stapel Karten pro Spieler) abgelegt sind kaufen.
an Hitkarten abgelegt hat kann man werden die Punkte gezählt. Hierbei
eine Block-Karte darauf legen. ist es wichtig welche Karten sich im
Natürlich muss auch diese die pas- „Archiv“ befinden und wie viele es
sende Farbe haben. Auf diesen Joanna Lenc
sind. Die Freeze-Karten kommen
Stapel – natürlich nur auf der bei
Spielseite auf der die Karte liegt –
dürfen keine Hit-Karten mehr abge- einem Rundenspiel immer zur sel-
legt werden. ben Zeit ins Spiel, wenn man jedoch
nicht rundenbasiert spielt kommt es
Die Clear-Karten: auf die Schnelligkeit an. Sobald ein
Die Clear-Karten dienen dazu, um Spieler keine Karten mehr auf sei-
wieder etwas mehr Platz auf dem nem Hauptstapel hat ist das Spiel
Spielfeld zu schaffen. Sobald man vorbei.
recht viele Karten abgelegt hat und Ende des Spiels:
sich ein Stapel füllt kann man, wenn
man so eine Karte gezogen hat, Sobald das Spiel vorbei ist können
Punkte gezählt werden. Hierbei gel-
diese auf den Stapel legen und die- ten besonders die, die im Archiv
sen dann in sein „Archiv“ packen. sind. Auf jeder Hit-, Hit-2-, Block-,
Es ist dann wieder Platz für eine Clear- und Freeze-Karte stehen
RIC SATTLER

79
Seit einigen Jahren ist Ric Sattler wurde am
durch das verstärkte 3.7.1966 in einer Kleinstadt
Interesse an dem Genre in Rheinland Pfalz geboren
Fantasy auch die Szene und malte schon als Kind
der deutschen sehr gerne. Später entwik-
Fantasykünstler im kelte sich aus seinem
Aufbruch. Wo Anfangs Interesse für
für Buchcover, Illustrat- Fantasyliteratur und reali-
ionen in Rollenspielwer- stische Malerei sein persön-
ken und Bilder der Markt licher Stil der
der amerikanischen und Fantasymalerei, den er
englischen Künstler bevorzug mit
dominierte, finden sich Pastellkreiden auf
heute auch immer mehr Velourspapier oder
deutsche Künstler mit Acryl/Airbrush auf behan-
ihren fantastischen delten Hartfaserplatten
Werken wieder und umsetzt. In seinen Bildern
machen sich durch ihre sehr guten deutsche Szene mit ihren beeindruk- stehen Menschen und
Werke verdienterweise einen Namen. kenden Arbeiten. deren Erlebnisse in
Fantasywelten im
So sind mittlerweile Künstler wie z.B. Einen der genannten Künstler möchten
Vordergrund. Während des
Björn Lensig (www.lensig.de), Marko wir euch hier vorstellen: Ric Sattler
Studiums der Informatik
Djurdjevic (www.djurdjevic.de), Tobias war er Mitorganisator von
Brenner (www.tobiasbrenner.de), Cons für Rollen- und
Thomas (Hank Wolf) Steininger Ric Sattler legt als Künstler den Brettspieler. Anschließend
(www.hankwolf.de), Sylvia Polster Schwerpunkt seiner Werke auf arbeitete er zunächst als
(www.drachenbande.de) und Ric Menschen und deren Erlebnisse in Softwareentwickler, dann
Sattler (www.ricsattler.de) aus den Fantasywelten. Die Bandbreite seiner als Berater für UNIX-
unterschiedlichen künstlerischen Werke reicht von Fantasy über Betriebssysteme und grün-
Bereichen des Genre Fantasy nicht ScienceFiction bis geheimnisvoll oder dete später mit Kollegen
mehr wegzudenken und bereichern die romantisch verträumt und einem die Firma Xtelligent IT
Hauch von Erotik. Consulting GmbH im
Rhein-Main-Gebiet, bei der
er seither als
Wir waren neugierig Geschäftsführer tätig ist.
auf den Menschen hin- Seit 2001 nutzt er seine
ter dem Künstler Ric spärliche Freizeit wieder
Sattler und wie seine für die Fantasymalerei und
Bilder entstehen. stellt seine Werke im
Internet (http://www.ric-
sattler.net) und bei ver-
schiedenen Veranstaltun-
SONO: Ric, was faszi- gen aus, wo er auch gerne
niert dich an Fantasy den Besuchern Rede und
so, dass du dem Thema Antwort steht. Einige der
in deinen Bildern einen aktuelleren Bilder sind
großen Platz gewidmet auch als limitierte
hast? Kunstdrucke erhältlich.
Vertrau mir, Februar 2002, Acryl und
Airbrush auf Hartfaserplatte
80
RIC SATTLER

Ric Sattler: Ich habe schon als


Jugendlicher SF und Fantasy
Literatur richtiggehend verschlun-
das Gefühl aus, das man bei solchen
Verhandlungen hat. Auf der
Oberfläche geht alles recht freund-
dennoch teilweise beantworten: Es
müsste ein Bild sein, das den
Betrachter anzieht, weil es einfach
gen und außerdem gerne gezeich- lich zu, aber darunter sind die gut aussieht und auf den ersten
net. Da bot es sich an, Aspekte die- Waffen schon gezückt. Solche Blick eine einfache Geschichte
ser Fantasywelten in eigenen Ereignisse versuche ich dann in eine erzählt. Wenn der Betrachter sich
Bildern aufleben zu lassen. Da ich in Fantasywelt zu übertragen. An die- anschließend die Details des Bildes
meinem "realen" Beruf aber (zu) viel sem Bild finde ich es übrigens inter- oder dessen Titel ansieht, sollte
mit Technik zu tun habe, beschrän- essant (und erschreckend), wie viele diese Geschichte aber in einem
ke ich mich in meinen Bildern auf Leute sich in das Thema hineinver- anderen Licht erscheinen und den
die Bereiche Fantasy und Modern setzen können. Betrachter zum Nachdenken brin-
Fantasy. Außerdem finde ich es reiz- gen. Wenn das Bild den Betrachter
voll, Dinge zu malen, die es so in also länger als nur ein paar
der realen Welt nicht gibt. Neben Teilen von mir fließt Augenblicke fesselt, dann habe ich
aber auch so manches vom mein Ziel erreicht.
Wesen des jeweiligen Models
mit in das Bild ein, da ich oft
mit Models zusammenarbeite,
mich also naturgemäß wäh-
rend der Fotoshootings und
dem Malen des Bildes sehr
intensiv mit dem Model
beschäftige.

Wenn ich mir die fertigen


Shadowrun 2061 (Version 2.0), Februar
Bilder ansehe, denke ich oft an 2002, Acryl/Airbrush auf Hartfaserplatte,
das, was mich dazu gebracht ca. 50x35xcm
hat, das entsprechende Bild zu
malen. Auf technischer Ebene
sehe ich allerdings auch oft
Fehler, die ich bei der SONO: Ric, auf deiner Seite
Ausführung gemacht habe. schreibst du: Malen bedeutet für
dich Entspannung. Ist es wirklich
"nur" Entspannung, oder auch eine
Modern Witch, Oktober 2002, Zuflucht und ein "Sein mit der
Acryl/Airbrush auf Hartfaserplatte, ca. SONO: Gibt es ein Bild vor deinem Kreation"?
40x55cm inneren Auge, welches du unbe-
dingt noch in deinem Leben malen
möchtest und wenn welches?
Ric Sattler: Wenn ich mich in mein
SONO: In jedem Bild ist auch ein "Atelier", das aus einem vollgestopf-
Stück des Künstlers. Welches Stück ten Dachzimmer besteht, zurückzie-
von dir ist in deinen Bildern und Ric Sattler: Wenn es da nur ein ein- he, ist das sicher eine Zuflucht.
was empfindest du, wenn du dir ziges solches Bild gäbe, wäre es ja Wenn ich dann Musik höre, meine
deine fertigen Werke anschaust? ganz einfach und auch irgendwie Skizzen durchsehe oder an einer
langweilig: ich würde es malen und neuen Skizze arbeite, dann blende
mich anschließend einem anderen ich damit sicherlich auch die
Ric Sattler: Manchmal fließen Thema als der Fantasy-Malerei Realität aus. Dabei kann ich mich
Dinge, die mich oder Freunde zuwenden. Aber glücklicherweise wunderbar entspannen. Beim
beschäftigen, in meine Bilder ein. sind da sehr viele (manchmal zu eigentlichen Malen der Bilder lasse
Ein Beispiel ist das Bild "Vertrau viele) Bildideen, die mir durch den ich allerdings meistens meine
mir" („Trust me“), das entstanden Kopf gehen und zu denen meistens Gedanken schweifen, durchdenke
ist, nachdem ich eine sehr proble- schon Skizzen oder zumindest eine aktuelle Probleme, aber eben ohne
matische Vertragsverhandlung mit Geschichte existieren. Aber die den Zeitdruck, dem man normaler-
einer Großbank durchstehen mus- Frage nach dem einen, speziellen weise unterworfen ist. Aber bei
ste. Das Bild drückt ziemlich genau Bild, das mir vorschwebt, kann ich jedem Bild gibt es Phasen, bei denen
ich komplett in dem Bild aufgehe,
nichts mehr von meiner Umgebung
mitbekomme und anschließend
persönlich und muss sagen, dass
mich hier auch der Mensch extrem
RIC SATTLER

kenne ich als einzigen dieser Maler


81
auch nicht sagen könnte, was in die- beeindruckt hat.
ser Zeit in meinem Kopf vorgegan-
gen ist. Ich könnte mir vorstellen SONO: Mich persönlich begeistert
dass du das unter "Sein mit der dein Bild "The Witch" sehr. Es hat
Kreation" verstehen könntest. eine unheimlich anziehende und
dabei geheimnisvolle
Ausstrahlung. Wie kam es zu
diesem Bild?

Ric Sattler: Ich hatte mit einem


Model Fotoaufnahmen gemacht
und sie dabei mit einem
Umhang und düsterer
Beleuchtung experimentieren
lassen. Als ich dann später eine
Vampirin malen wollte, kamen
mir diese Fotos wieder in den
Sinn und es entstand das Bild Rückkehr in den Elfenwald: 2001,
"Witch". Die Vampirin sollte Pastell auf Velourpapier, ca. 50x80cm
dabei neben dem Umhang
modernere Kleidung tragen
und ich dachte mir, dass ein
dunkles Wesen wie ein Vampir SONO: Du konzentrierst dich bei
vielleicht Gefallen an Lack und deinen Bilder vordergründig sehr
Harlekins Traum: 2001, Acryl auf auf die Darstellung der Personen.
Leinwand
Leder haben könnte. Später habe ich
einige Fehler in der Pose korrigiert Landschaftliche, fantasievolle
und daraus ist das Bild "Modern Weiten wie z.B. bei Bildern von Alan
Witch" entstanden, weniger eine Lee oder John Howe sind weniger
Vampirin, sondern eher eine moder- zu finden. War noch nicht das pas-
SONO: Was fasziniert dich an den sende Motiv da oder ist es dir ein-
Werken deiner Vorbilder Larry ne Hexe.
fach wichtiger, das
Elmore, Clyde Caldwell, Luis Royo, Hauptaugenmerk auf die Person im
Keith Parkinson, Tim Hildebrandt Bild zu lenken?
und Boris Vallejo? SONO: Könnte es dich auch reizen,
düstere unheimliche Bilder zu
malen, oder magst du lieber reine
"freundliche" Fantasy? Ric Sattler: Ich muss zugeben, dass
Ric Sattler: Das ist schwer zu beant- ich ursprünglich fast nur Portraits
worten, da mich je nach Maler gemalt habe und obwohl die
unterschiedliche Dinge faszinieren. Landschaftsmotive der genannten
Luis Royo's Maltechnik finde ich Ric Sattler: Anfangs habe ich nur Künstler mir sehr gut gefallen, mich
einfach sehr beeindruckend, wäh- nette, freundliche Fantasybilder eher die kleinen und großen
rend mir seine Bildinhalte teilweise gemalt. Mittlerweile sehen einige Geschichten interessieren, die hinter
nicht so richtig gefallen. Ähnlich der Bilder immer noch ganz nett einer Person stehen können.
sieht es bei Boris Vallejo aus. aus, aber sie entwickeln langsam Landschaften üben da nur einen
Halbnackte Schwertkämpferinnen einen Hang zu der dunkleren Seite geringen Reiz auf mich aus und die-
machen für mich irgendwie nur der Fantasy. Und wenn du wüsstest, nen "nur" als Kulisse. Eine
begrenzten Sinn. Die anderen Maler wie die aktuellen Skizzen aussehen, Landschaft wird durch den jahres-
gehören eher zu den Illustratoren, würdest du diese Frage nicht stellen zeitlichen Wechsel, die Witterung
die wir von Rollenspiel- müssen: Ja, dunkle und düstere und Naturkatastrophen verändert.
Regelwerken, Spielkarten und Fantasywelten reizen mich und es Bei Menschen treten die meisten
Buchillustrationen der 70er bis 90er wird im nächsten Jahr weitere Veränderungen und damit
Jahre kennen. Daher haben sie mich Bilder aus diesem Bereich geben. Erkenntnisse nach Erlebnissen mit
natürlich mit geprägt. Larry Elmore anderen Personen auf. Dies trifft
82
RIC SATTLER

z.B. auch auf das


„Zwischenstopp“ zu, das den
Moment des Innehaltens darstellt,
Bild SONO: Wie siehst du persönlich die
Szene der
Fantasykünstler und
deutschen
deren
eben den Moment vor einem Unterstützung? Entstehung der Zentaurin
Ereignis, das eine Person verändern
wird, oder kurz danach. Den
Moment, in dem man überlegt, ob Ric Sattler: Wenn man mir vor ein
man etwas Bestimmtes tun will, Die meisten Zentauren in
paar Jahren die Frage gestellt hätte, Fantasybildern sind entweder
oder es besser bleiben lässt. Oder ob es deutsche Fantasykünstler gibt,
auch den Moment, wenn man sich muskelbepackte Männer oder nak-
hätte ich diese an einer Hand abzäh- kte Frauen. Aber müssen Zentauren
fragt, ob das, was gerade passiert len können. Natürlich gab es damals
ist, denn wirklich gut war. Es sind immer nackt herum laufen/reiten?
auch schon viele Fantasymaler hier- Aus dieser Frage entstand die Idee,
Erlebnisse, die Freunde und zulande, aber nur wenige waren
Bekannte gemacht haben, die ich eine bekleidete Zentaurin zu zeich-
bekannt oder sogar international nen, die sich gerade zurecht
aber auch selbst gemacht habe. erfolgreich. Das Internet, Fanzines
Diese Erlebnisse oder ihre Wirkung gemacht hat um auszugehen bzw.
wie Sono (danke an dieser Stelle) auszureiten. Wie ich beim Zeichnen
in einem Bild darzustellen, ist fast und Webringe geben vielen
unmöglich und ich tue mich auch eines solchen Motivs vorgehe, zei-
Fantasykünstlern die Möglichkeit, gen die folgenden Abschnitte.
sehr schwer damit. Aber versuchen ihre Werke zu zeigen und durch
kann ich es ja und wenn es mir Diskussionen oder Kritik an ihren
gelingt, können sich auch relativ Bildern zu lernen. Auf Conventions
viele Menschen mit dem Bild identi- sind Fantasykünstler mittlerweile Als Zeichenmaterial verwende ich
fizieren. Oft versuche ich aber auch, gerne gesehene Gäste, wie man an für dieses Bild Pastellkreiden, die je
einfach nur etwas Interessantes dar- Ausstellungen wie auf dem nach Härtegrad irgendwo zwischen
zustellen, wie z.B. in "Modern FeenCon (http://www.feencon.de) einer Schulkreide und einem
Witch" oder dem BuchmesseCon Buntstift liegen können. Als Papier
(http://www.buchmessecon.de) dient Velourspapier, dessen
sehen konnte. Auch werden immer Oberfläche aus einer dünnen
mehr deutsche Verlage auf dieses Schicht von Veloursfasern besteht,
Potential aufmerksam, so dass z.B. die sich äußerst gut für "samtige"
auf der "Spiel" in Essen etliche Bilder von Haut, Haaren, Fell und
Fantasy- und SF-Künstler bei den Kleidung eignen. Der Papierbogen
Verlagen zu sehen sind. hat übrigens eine Größe von 70cm x
100 cm!

SONO: Ric, dein größter Wunsch


für die Zukunft?

Ric Sattler: Das ist einfach: Viel


mehr Zeit zum Malen und für die
Leute, denen meine Bilder gefallen.

Du erinnerst Dich nicht an mich,


aber ich erinnere mich an Dich!, Das Gespräch führte Chris Weidler Bild 1
Oktober 2002 und Mai 2003, Pastell
auf Velourpapier, ca. 48x64cm Nachdem die Skizze des geplanten
Bildes fertig gestellt ist, übertrage
ich sie auf das Velourspapier. In Bild
1 sieht man die Umrisse der
Zentaurin und ihr schon fertig
gemaltes Gesicht, an dem man
erkennen kann, in welche Richtung
sich das Bild entwickeln soll.
RIC SATTLER

83
Beim Schweif der Zentaurin habe
ich die gleiche Haarfarbe verwendet
wie in den Kopfhaaren und das
Grau von Bluse und Umhang an das
des Felles angelehnt. Damit fehlen
in Bild 6 nur noch einige Feinheiten:
Die Wiese sieht noch etwas eintönig
aus und wird durch ein paar Halme
und Kräuter lebendiger gestaltet.
Schmuck, Knöpfe und Handschuhe
vervollständigen das Bild. Am Ende
Bild 2 Bild 4 werden dann noch die letzten
Feinheiten eingezeichnet, Übergän-
Anschließend werden große Partien Nachdem Lichter und Schatten ge sanfter gestaltet und tiefe
des Bildes grundiert, indem sie mit angelegt sind, wird die Form des Schatten und Highlights gesetzt. In
einem mittelhellen Farbton gleich- Körpers so ausgearbeitet, dass er Bild 7 ist die Zentaurin dann bereit,
mäßig eingefärbt werden. möglichst natürlich aussieht. In Bild um als Blickfang auf einer Party auf-
Ausgehend von diesem Farbton 4 sieht der (Menschen-) Bauch der zutreten ;-)
wird das Bild später in Richtung Zentaurin schon recht vernünftig
von helleren (Highlights) und dun- aus.
kleren (Schatten) Flächen ausgear-
Ric Sattler
beitet. Bild 2 zeigt die Grundierung
für Haut und Fell.

Bild 5

Bild 3 Ähnlich wie bei der Haut, wird in


Bild 5 auch das Fell herausgearbei-
In den grundierten Flächen werden tet, wobei es aber natürlich fleckiger
zunächst nur grob Schatten und Zentaurin: 1999,
aussieht. Wichtig ist es jetzt, den
Highlights eingearbeitet. In Bild 3 Pastellkreide auf
Übergang zwischen Fell und Haut
sieht man, wie der Pferdekörper Velourpapier, 69cm x
so zu gestalten, dass er natürlich
langsam an Plastizität gewinnt. Hier 99cm
wirkt. Am Boden erscheinen die
wird auch zum ersten Mal der ersten Grashalme, in denen die
Bauchnabel der Zentaurin sichtbar Hufe versinken.
(heller Fleck), über den es nach
Fertigstellung des Bildes einige
Diskussionen in Foren gab, bei
denen es darum ging, ob und wo
eine Zentaurin ihren Bauchnabel
hat. Meine Entscheid-ung, den
Bauchnabel am menschlichen Teil
des Körpers zu platzieren, hatte
übrigens ausschließlich ästhetische
Gründe.

Bild 6
84
VORSCHAU

Fertig! Nun gut für


diese Ausgabe
SONO, denn wir kom-
von

men wieder, versprochen!


Natürlich planen wir HINWEISE
schon jetzt in diesem
Moment an der 3. Ausgabe
von SONO, das Thema Sono ist bestrebt, in allen
dort wird sein: Publikationen die
Noch während ich an dem
Inhaltsangabe zu den Urheberrechte der verwen-
Layout dieser Ausgabe Drachen
Produktvorstellungen in deten Grafiken, Texte und
gearbeitet habe wurde der
dieser Ausgabe von SONO: 1000. Download der Dabei werden die Aspekte sonstigen Inhalte zu beach-
Nummer 1 erreicht. Dafür sowohl in der Fantasy, als ten, von Sono erstellte
Sex, Love, Cyberspace......11
ein Danke Schön, aber auch in anderen Grafiken, Texte und sonstige
Ghost in the Shell..............14
auch und vor allem will Richtungen beleuchtet. Inhalte zu nutzen oder auf
Avalon................................17
ich den Kritikern danken, Auch suchen wir zu die- lizenzfreie Inhalte zurük-
EVE Online........................21
also all jenen Leuten die sem Thema noch die eine kzugreifen. Alle innerhalb
Shadowrun Vers. 3.01D...30
nicht nur gelesen, sondern oder andere Hilfe, wer des Magazins genannten
Flynns Weg........................31
auch das eine oder andere also Talent hat, ob das und ggf. durch Dritte
Fluch der Karibik (Film &
Wort darüber verloren zeichnen oder schreiben geschützten Bild- und
Spiel)...................................55
haben, was ihnen an ist, der sollte sich doch ein- Textzitate, Marken- und
Brawl..................................77 fach melden! Warenzeichen unterliegen
SONO 1 gefallen hat und
uneingeschränkt den
was nicht! Ich denke, nein Und auch bei der darauf Bestimmungen des jeweils
ich weiß, dass wir einige folgenden Ausgabe haben gültigen Kennzeichenrechts
Und noch ein Danke Schön, der guten und konstrukti- wir schon einen und den Besitzrechten der
so am Rande: ven Ideen in dieser Themenschwerpunkt aus- jeweiligen eingetragenen
Ausgabe schon umgesetzt geschaut:
Dieser besondere Dank ist Eigentümer. Allein aufgrund
haben, aber ich weiß auch,
nun auch einmal “fällig”. der bloßen Nennung ist
dass wir mit Sicherheit Die dunkle Seite
Wir wollen uns bei den nicht der Schluß zu ziehen,
noch lange nicht am Ende
Eigentümern von der “Verbesserungen” ist es mit der wir uns dass Markenzeichen nicht
www.Travar.de dafür angelangt sind! befassen wollen. Ein durch Rechte Dritter
bedanken, dass dieses tolle Thema das sicherlich vie- geschützt sind. Das
Projekt uns auch die Und deshalb will ich euch len zusagen wird, viel- Copyright für veröffentlich-
Möglichkeit gibt SONO zu liebe Leserin und auch lie- leicht auch dir? Dann soll- te, von Sono selbst erstellte
schaffen. Denn dort liegen ber Leser auffordern uns test eben du dich melden Objekte liegt allein bei
die Foren in denen wir den zu sagen was euch nicht und dein Interesse bekun- Sono. Eine Vervielfältigung
Aufbau von SONO bespre- gefällt, aber auch gerne was den! oder Verwend-ung von
chen, einzelne Artikel euch gefallen hat! Denn wir Inhalten in anderen elektro-
durchgehen und auch machen das Magazin Wir haben in unseren nischen oder gedruckten
Dateien zur Korrektur stel- SONO für euch! Foren einen Bereich einge- Medien ist ohne ausdrückli-
len. Dies alles ist natürlich richtet auf dem du deine che schriftliche
nur ein kleiner Teil den uns Apropos für euch, viel- Kommentare, aber auch Genehmigung von Sono
Travar.de ermöglicht, aber leicht habt ihr den kleinen dein Interesse an SONO nicht gestattet.
es ist ein wichtiger Teil der und dezenten Hinweis auf bekunden kannst. Gerne
unsere Arbeit an SONO Seite 60 gelesen, wir kannst du dich auch dort Verzicht der Garantie. Die
effektiv macht und wir die suchen nach wie vor Leute mit uns in Verbindung set- Redaktion übernimmt keine
Möglichkeit bekommen die dieses Heft mitgestal- zen! Wie du in das Forum Verantwortlichkeit für
ten, mitverändern und vor kommst? Geh einfach auf Fehler oder Auslassungen.
uns eben nur darum zu
kümmern! allem auch die Seiten eine der Webseiten (siehe Textbeiträge verbleiben im
befüllen wollen. Es gibt rechte Spalte unten) und Urheberrecht und Copyright
Also vielen Dank an: hier soviel zu tun, dass ihr dort ins Forum, dann soll- der Autoren. Sono über-
mit Sicherheit genug zu test du es schon sehen nimmt lediglich das Recht,
www.Travar.de tun bekommt! Wer also können! Nun ist auch die Beiträge in diesem
Interesse hat sollte sich diese Seite voll, schön, Magazin und den ange-
Die SONO Redaktion einfach bei den angegebe- denn meine Worte sind schlossenen Webseiten (fan-
nen Kontaktadressen mel- aufgebraucht, also wir tasyguide.de, x-zine.de und
den. Und hiermit sei es lesen uns wodportal.de) zu veröffent-
von mir versprochen: WIR
beissen nicht! Matthias Deigner lichen.