Sie sind auf Seite 1von 7

Die vier Fälle: Nominativ, Akkusativ, Dativ und Genitiv

Was ist der Nominativ?

Deutsch verwendet den Nominativ, wenn das Substantiv das Subjekt in einem Satz ist - eine
Person oder Sache, die die Handlung ausführt.

Beispiele

Hier sind einige Beispiele für Substantive im Nominativ:

der Mann hört Musik The man listens to music


die Frau liest das Buch The woman reads the book
das Kind kauft einen Apfel The child eats an apple
die Gäste wollen es nicht The guests don’t wait

Endungen im Nominativ

Modifikator Männlich Feminin Neutral Plural


bestimmte Artikel der Mann die Frau das Kind die Gäste
unbestimmte Artikel ein Mann eine Frau ein Kind Gäste
negative Artikel kein Mann keine Frau kein Kind keine Gäste
besitzergreifende Artikel mein Mann meine Frau mein Kind meine Gäste

Der Nominativfall nach sein und werden

Er ist ein interessanter Mann. (He is an interesting man)


Es wird ein schöner Tag. (It’s going to be a nice day)

Wie man den Nominativ erkennt:

das Subjekt muss nicht am Satzanfang stehen:

Morgen fährt die Klasse nach Berlin. (Tomorrow the class is going to Berlin)
Nach dem Essen trinkt er eine Expresso. (After the meal he drinks an expresso)

Übung 1:
Geben Sie im Nominativ die korrekte Form der unbestimmten (ein, eine, ein) und bestimmten
Artikel (der, die, das, plural die) ein. Die Geschlechter der Substantive sind in Klammern
angegeben.

Beispiel: das ist eine Popgruppe. Die Popgruppe heißt No Angels.

1. (m) Das ist ____ Computer. ____ Computer kostet 1200 Euro.
2. (nt) Das ist ____ Auto. ____ Auto ist ein VW.
3. (f) Das ist ____ Zeitung. ____ Zeitung heißt Die Welt.
4. (f) Das ist ____ Flasche Bier. ____ Flasche kommt aus München.
5. (nt) Das ist ____ Hotel. ____ Hotel heißt Maritim.
6. (m) Das ist ____ Supermarkt. ____ Supermarkt heißt Aldi.
7. (pl) Das sind ____Studenten. ____ Studenten kommen aus Kanada.
8. (pl) Das sind ____ Briefmarken. ____ Briefmarken kommen aus der ganzen Welt.

Übung 2:

Unterstreichen Sie das Subjekt in den folgenden Sätzen:

Beispiel: Am Wochenende spielt sie meistens Fußball.


Am Wochenende spielt sie meistens Fußball.

1. Morgen fahren wir nach Italien.


2. Meine Mutter heißt Karin.
3. Hast du heute Zeit?
4. Im Sommer wohnen wir in Berlin.
5. Trinkt er gerne Bier?

Übung 3:

Übersetze die folgenden Sätze.

1. This is a house.
2. The house is very old.
3. The man is called Mario.
4. He is an engineer.
5. The newspaper is very interesting.
6. Aldi is a supermarket in Germany.
7. Who are the children?
So finden Sie die richtigen deutschen Artikel
Deutsche Substantive mit Artikel DER:

Deutsche Englisch
-ling
der Häftling The prisoner
der Frühling The spring
der Flüchtling The refugee
der Säugling The infant
der Lehrling The aprentice
der Zwilling The twin

-ist
der Optimist The optimist
der Pianist The pianist
der Polizist The policeman
der Spezialist The specialist

-or
der Humor The humor
der Doktor The doctor
der Tresor The safe
der Professor The professor
der Motor The motor

-ismus
der Egoismus The egoism
der Tourismus The tourism
der Pazifismus The pacifism

-er
der Hörer The receiver
der Jäger The hunter
der Käfer The bug/beetle
der Körper The body
der Tiger The tiger
der Bäcker The baker
der Donner The thunder

Deutsche Substantive mit Artikel DIE:


Deutsch Englisch
-keit
die Müdigkeit The tiredness
die Süßigkeit The sweetness/candy
die Fähigkeit The ability
die Häufigkeit The frequency
die Flüssigkeit The liquid/fluid
die Geschwindigkeit The speed/velocity
die Fröhlichkeit The joyfulness

-ion
die Portion The portion
die Region The region
die Station The station
die Reaktion The reaction
die Situation The situation
die Nation The nation
die Tradition The tradition

-heit
die Feigheit The cowardice
die Schönheit The beauty
die Klugheit The cleverness
die Blödheit The stupidity
die Dummheit The foolishness

-enz
die Intelligenz The intelligence
die Konsequenz The consequence
die Frequenz The frequency
die Existenz The existence
die Differenz The difference
die Tendenz The tendency

-tät
die Normalität The normality
die Spezialität The speciality
die Elektrizität The electricity
die Flexibilität The flexibility
die Kontinuität The continuity

-ung
die Änderung The change
die Abteilung The department
die Einladung The invitation
die Anleitung The instruction
die Forschung The research

Deutsche Substantive mit Artikel DAS:

Deutsch Englisch
-nis
das Schulzeugnis The school certificate
das Gedächtnis The memory
das Erlebnis The experience
das Geheimnis The secret
das Hindernis The obstacle

-ment
das Dokument The document
das Sortiment The assortment
das Komplement The complement
das Medikament The medication/medicine
das Instrument The instrument

Übung 1:

1. Wer liest – der Mann oder die Frau?


Der Mann
Der Mann liest.

2. Wer isst – die Frau oder der Mann?


Die Frau
Die Frau isst.

3. Wer trinkt – das Mädchen oder der Junge?


Der Junge
Der Junge trinkt.

4. Und wer schreibt – die Frau oder das Mädchen?


Das Mädchen
Das Mädchen schreibt.

Was passiert bei einer Vollnarkose?


Viele von uns sind schon einmal im Krankenhaus operiert worden und haben schon einmal eine
Vollnarkose erhalten. Um einen tiefen Narkose-Schlaf beim Menschen zu erreichen, werden
sogenannte Hypnotika intravenös in den Körper gespritzt. Der Mensch verliert nicht nur sein
Bewusstsein, er kann auch nicht mehr selbstständig atmen und er hat keine Muskelkraft mehr.
Darum ist eine maschinelle Beatmung oder zumindest Unterstützung der Atmung während der
Narkose notwendig.
Aber was passiert eigentlich genau in unserem Gehirn? Die Hypnotika stören die
Kommunikation des zentralen Nervensystems. Wenn wir wach sind, schwirren elektrische
Signale chaotisch durch unser Gehirn. Das ermöglicht den Austausch von Informationen
zwischen den Hirnregionen. Unter Narkose sind diese Signale jedoch ruhig und bewegen sich
synchron. Warum? Narkosemittel stören den sogenannten Ladungsausgleich der Nervenzellen
und blockieren die elektrischen Signale. Die Kommunikation zwischen einzelnen Hirnregionen
bricht zusammen. Wir werden bewusstlos. Geräusche oder Schmerzen werden nicht mehr
verarbeitet. Wird die Zufuhr der Narkosemittel gestoppt, nimmt unser Nervensystem die Arbeit
wieder auf und wir erwachen innerhalb weniger Minuten.

What happens with general anesthesia?

Many of us have had an operation in hospital before and have received general anesthesia. In
order to achieve a deep anesthetic sleep in humans, so-called hypnotics are injected
intravenously into the body. People not only lose their consciousness; they can no longer
breathe independently and they no longer have any muscle strength. This is why mechanical
ventilation or at least breathing support is necessary during anesthesia.
But what exactly is going on in our brain? The hypnotics disrupt the communication of the
central nervous system. When we are awake, electrical signals buzz chaotically through our
brain. This enables the exchange of information between the brain regions. However, under
anesthesia, these signals are calm and move synchronously. Why? Anesthetics disrupt the so-
called charge balance of the nerve cells and block the electrical signals. Communication
between individual brain regions breaks down. We pass out. Noises or pain are no longer
processed. If the supply of anesthetics is stopped, our nervous system starts working again and
we wake up within a few minutes.

Haben Sie das gehört? Stimmt diese Aussage?

1. Um den Menschen in einen Narkose-Schlaf zu versetzen, werden sogenannte Hypnotika


intramuskulär in den Körper gespritzt.

A. Ja, das habe ich gehört.


B. Nein, das habe ich nicht gehört.

2. Die Abläufe des zentralen Nervensystems werden von einer Narkose aber kaum betroffen.
A. Ja, das habe ich gehört.
B. Nein, das habe ich nicht gehört. (Die Kommunikation des Nervensystems wird
gestört.)

3. Wenn wir wach sind, bewegen sich viele elektrische Signale chaotisch durch unser Gehirn.

A. Ja, das habe ich gehört.


B. Nein, das habe ich nicht gehört.

4. Im Wachzustand findet ein Austausch von Informationen zwischen unseren Hirnregionen


statt.

A. Ja, das habe ich gehört.


B. Nein, das habe ich nicht gehört.

5. Unter Narkose bewegen sich elektrische Signale im Gehirn noch chaotischer und
asymmetrischer als im Wachzustand.

A. Ja, das habe ich gehört.


B. Nein, das habe ich nicht gehört.

6. Narkosemittel stören den Ladungsausgleich von Nervenzellen und blockieren elektrische


Signale.

A. Ja, das habe ich gehört.


B. Nein, das habe ich nicht gehört.

7. Wenn die Zufuhr der Narkosemittel in den Körper gestoppt wird, wachen wir innerhalb
weniger Stunden wieder auf.

A. Ja, das habe ich gehört.


B. Nein, das habe ich nicht gehört. (Wir erwachen innerhalb weniger Minuten)