Sie sind auf Seite 1von 35

Das Erasmus-

Programm

LESEN

NIVEAU NUMMER SPRACHE


Mittelstufe B2_1013R_DE Deutsch
Lernziele

■ Kann einen längeren Text


über das
Erasmusprogramm lesen
und verstehen.

■ Kann über die Vor- und


Nachteile des Programms
diskutieren.

www.lingoda.com 2
Erasmus eröffnete neue Horizonte für
drei Millionen junge Europäer.
Nun können sie Erfahrungen
sammeln, ihre Sprachkenntnisse
verbessern und im Ausland
studieren.

www.lingoda.com 3
Bewerbung um ein Stipendium

der
Bewerbungsbogen

das
Empfehlungsschreiben der Lebenslauf

der das
Sprachnachweis Motivationsschreiben

der Zeitplan der Notenspiegel

die Zeugnisse

www.lingoda.com 4
Erasmus von Rotterdam

Eines der größten Bestreben des Menschen ist


es, Spuren zu hinterlassen. Dem
niederländischen Vertreter des Humanismus aus
dem 15. und 16. Jahrhundert können heute mehr
als drei Millionen junge Europäer dankbar sein.
Auch wenn viele von ihnen vermutlich nicht
genau wissen, wer Erasmus von Rotterdam war.
Das Ziel des Humanisten war es, allen Menschen
Bildungschancen zu ermöglichen.

www.lingoda.com 5
Erasmus auf Reisen

An den Namen von Erasmus von Rotterdam erinnert auch eines der
bekanntesten und erfolgreichsten Förderprogramme der Europäischen
Union. Das Ziel des Erasmus-Programms ist die wissenschaftliche
Förderung junger wissbegieriger Menschen. Dank des Programms
können Studierende aller Fachrichtungen im Rahmen eines
Auslandsaufenthaltes wertvolle internationale Erfahrungen sammeln. Die
Wahl des Namens Erasmus für das Programm könnte auch damit erklärt
werden, dass der große Denker nach einer sehr guten Schulausbildung
auch mehrere europäische Städte und Universitäten besucht hat. Er
studierte und lehrte in Paris und reiste nach England, Italien, Deutschland
und in die Schweiz. In den verschiedenen Ländern pflegte er Kontakte zu
den bedeutendsten Persönlichkeiten des intellektuellen Lebens seiner
Zeit. Diese Länder sind heute Teil der zahlreichen Zielorte des
Programms.

www.lingoda.com 6
Woher kommt der Name?

Es ist allerdings nicht eindeutig, ob die Bezeichnung des Programms


ein glücklicher Zufall oder eine geniale sprachliche Lösung ist. In
Wirklichkeit ist der Name nämlich ein Akronym, das sich aus den
Anfangsbuchstaben mehrerer aufeinanderfolgender englischer
Wörter (European Region Action Scheme for the Mobility of University
Students) zusammensetzt.

www.lingoda.com 7
Wie kann man das anders nennen?

1. Bestreben Ziel

_______________________________________________________________

2. vermutlich _________________________________________

_______________________________________________________________

3. wissbegierig _________________________________________

_______________________________________________________________

4. Förderung _________________________________________

_______________________________________________________________

5. zahlreich _________________________________________

www.lingoda.com 8
Erzähle, was der Text besagt

Wer war Erasmus von Rotterdam?


Was hat er gemacht?

www.lingoda.com 9
Und du?

? ? ? ?? ?
Hast du auch schon

? ? ?
einmal ein
?
Auslandssemester
?
gemacht?

? ? ?
? ? ?
Berichte davon!

www.lingoda.com 10
Das Bildungsprogramm

Das Bildungsprogramm der Europäischen Union


für lebenslanges und grenzüberschreitendes
Lernen besteht bereits seit 30 Jahren und fördert
die Mobilität europäischer Studierender und
junger Erwachsener. Diese Mobilität ist ein Mittel
dazu, was durch das Programm erzielt wird: die
Verbesserung der Lernqualität und die Stärkung
der interkulturellen Kompetenz junger
Menschen.
Am Programm nehmen alle 27 Mitgliedsstaaten
der Europäischen Union sowie Mazedonien,
Island, Liechtenstein, Norwegen und die Türkei
teil. Seit dem Beginn des Programms waren drei
Millionen Studierende mit einem Erasmus-
Stipendium unterwegs und konnten ein oder
zwei Semester an einer ausländischen
Partneruniversität verbringen.

www.lingoda.com 11
Stipendium

Die geförderten Studierenden erhalten ein Stipendium für die


Zeit ihres Studienaufenthaltes im Ausland. Die genaue
Förderungshöhe hängt vom Zielland, dem konkreten
Studienvorhaben und dem akademischen Grad ab. Die
Anerkennung der im Ausland erbrachten Studienleistungen
und die Notenumrechnung sind nach der Bologna-Reform –
mit einigen Ausnahmen – auch unproblematisch.

www.lingoda.com 12
Viele Möglichkeiten

Ohne Zweifel klingt es sehr verlockend, ein Semester oder sogar ein
ganzes Jahr im Ausland zu verbringen. Man kann seine
Sprachkenntnisse verbessern, Auslandserfahrung sammeln, die
interkulturellen Kompetenzen stärken und viele junge Menschen aus
anderen Ländern kennenlernen. Hinzu kommt, dass man auch von
den ansonsten zu zahlenden Studiengebühren befreit wird. Ein
Auslandssemester kann außerdem die späteren Karrierechancen
steigern.

www.lingoda.com 13
Ergänze die Sätze.

Ergänze die Sätze mit Informationen aus dem Text.

1. Das Erasmus-Programm hat vor _______________ begonnen.

2. Das Ziel des Förderprogramms ist _______________.

3. Am Programm nehmen _______________ teil

4. Die Höhe des Stipendiums hängt von _______________ ab.

5. Seit _______________ ist die Anerkennung ausländischer Leistungen


unproblematisch.

www.lingoda.com 14
Formuliere anders.

1. Durch das Programm wird die Stärkung Durch das Programm wird erzielt,
der interkulturellen Kompetenz junger die interkulturelle Kompetenz
Menschen erzielt.
junger Menschen zu stärken.

_______________________________________________________________
2. Seit dem Beginn des Programms waren
drei Millionen Studierende mit dem _________________________________________
Erasmus-Stipendium unterwegs

_______________________________________________________________
3. Die geförderten Studierenden erhalten
_________________________________________
ein Stipendium.

_______________________________________________________________
4. Die Anerkennung der im Ausland
erbrachten Leistungen ist _________________________________________
unproblematisch.

_______________________________________________________________
5. Man wird auch von den zu bezahlenden
_________________________________________
Studiengebühren befreit.

www.lingoda.com 15
Vermutungen äußern

? ? ? ?? ?
Welche

? ?
? ?
Voraussetzungen gibt

?
es für die Bewerbung

? ?
um ein Erasmus-

? ?
Stipendium?

? ?
www.lingoda.com 16
Voraussetzungen

Bewerben darf sich jeder, der aus einem EU-Land


stammt, an einer Hochschule immatrikuliert ist
und mindestens das erste Studienjahr erfolgreich
abgeschlossen hat. Außerdem sollte man über
schriftlich nachweisbare Sprachkenntnisse für
das Zielland verfügen, die es ermöglichen, den
Lehrveranstaltungen zu folgen.

www.lingoda.com 17
Motivation

Die Motivation zur Bewerbung wird auch dadurch gesteigert, dass die
Chancen besonders hoch sind: Kein anderes Stipendium wird so oft
vergeben, wie das Erasmus-Stipendium. Schnell finden sich
interessierte Studierende einem Papierstapel gegenüber, denn sie
brauchen für die Bewerbung ein Motivationsschreiben, einen
Lebenslauf, eine Notenübersicht und auch einen Nachweis über ihre
Sprachkenntnisse. Das ist aber noch nicht alles:

www.lingoda.com 18
Dinge, die man bedenken sollte

Bevor man ins Flugzeug steigt, sollte man möglichst genau planen
und versuchen, die zu erwartenden Kosten realistisch einzuschätzen.
Die Miete und andere Lebenshaltungskosten können in vielen Fällen
höher sein als im Heimatland. Obwohl das Erasmus-Stipendium eine
große Hilfe für junge Menschen bedeutet, wird es sicherlich nicht alle
Ausgaben decken. Viele Studierende müssen deshalb von ihren
Eltern unterstützt werden oder auf die eigenen Ersparnisse
zurückgreifen. Wie jede gute Investition wird sich aber auch diese
früher als gedacht auszahlen.

www.lingoda.com 19
Suche die Antwort im Text!

Welche Unterlagen werden für die Bewerbung benötigt?


Schreibe eine Liste!

Lebenslauf Zeugnisse

Motivations-
?
schreiben

? ?

www.lingoda.com 20
Richtig oder falsch?

RICHTIG FALSCH

1. Das Erasmus-Programm hat seinen Namen nach


einem der größten Humanisten des Mittelalters
bekommen.

2. Erasmus von Rotterdam war auf seinen Reisen am


liebsten allein, um nachdenken zu können.

3. Für die Förderung brauchen die Studierenden keine


besonders hervorragenden Noten.

4. Die Förderdauer kann entweder sechs Monate oder


ein Jahr betragen.

5. Für das Erasmus-Stipendium werden


Grundkenntnisse in der Zielsprache benötigt.

6. Mit dem Erasmus-Stipendium können die


Lebenshaltungskosten in der Regel gedeckt werden.

www.lingoda.com 21
Was denkst du?

Welche Vor- und Nachteile hat das Erasmus-Programm?

Vorteil Nachteile

www.lingoda.com 22
Gib Ratschläge

Ein Freund von dir bereitet sich


gerade auf ein Erasmus-
Semester in Deutschland vor.
Was würdest du ihm raten?

www.lingoda.com 23
Und du?

Würdest du am Erasmus-Programm teilnehmen? Begründe!

“ Ich denke, dass... “

www.lingoda.com 24
Meine Erfahrungen

? ? ? ?? ?
? ? ?
Hast du bereits am
Erasmus-Programm
? ?
teilgenommen?

? ? ?
Berichte von deinen

? ? ?
Erfahrungen!

www.lingoda.com 25
Motivationsschreiben verfassen

Du bist hochmotiviert und möchtest dich nun um ein Erasmus-


Stipendium bewerben.
Du schreibst eine E-Mail an die zuständigen Personen.
Verfasse ein Motivationsschreiben.

– □ ×

An: Erasmus

Betreff: Motivationsschreiben

www.lingoda.com 26
Über die Lernziele nachdenken

Gehe zur zweiten Seite dieser Lektion zurück und prüfe,


ob du die Lernziele erreicht hast.

ja nein

_______________________________ _______________________________
_______________________________ _______________________________

www.lingoda.com 27
Über diese Lektion nachdenken

Denke bitte an all das, was du in dieser Lektion gelernt hast.


Was war am schwierigsten (Übungen, Wortschatz…)? Und am einfachsten?

+ _______________________________
_______________________________

+ _______________________________
_______________________________

– _______________________________
_______________________________

– _______________________________
_______________________________
Wenn du Zeit hast, gehe noch einmal zurück
zu den schwierigsten Seiten.

www.lingoda.com 28
29 www.lingoda.com
S. 8: wahrscheinlich – wissensdurstig– finanzielle Unterstützung – viele
S. 14: 30 Jahren - die Verbesserung der Lernqualität und die Stärkung der
interkulturellen Kompetenz junger Menschen - alle 28 Mitgliedsstaaten der
Europäischen Union sowie Mazedonien, Island, Liechtenstein, Norwegen und die
Türkei - vom Zielland, dem konkreten Studienvorhaben und dem akademischen
Grad - der Bologna-Reform
S. 15: seitdem das Programm begonnen hat – die Studierenden, die gefördert
werden – die Leistungen, die im Ausland erbracht wurden – die Studiengebühren,
die man bezahlen muss.
S. 21: falsch – falsch – falsch – richtig – richtig - falsch
Lösungen
Hausaufgaben

www.lingoda.com 30
Was passt zusammen?

1. Ausgaben a. abschließen

2. Karrierechancen b. einschätzen

3. Sprachkenntnisse c. fördern

4. Kosten d. decken

5. interkulturelle Kompetenz e. erbringen

6. Studienjahr f. nachweisen

7. Studienleistungen g. steigern

www.lingoda.com 31
Sammle andere Beispiele.

Das Wort Erasmus ist ein Akronym. Kennst du andere deutsche


Akronyme?

European Region
Action Scheme for
the Mobility of
University Students

www.lingoda.com 32
Definiere die Wörter.

Was bedeuten die Wörter aus dem Text?

grenz-
Papierstapel überschreitendes
Lernen

interkulturelle Auslands-
Kompetenz erfahrung

Geistesleben Investition

www.lingoda.com 33
34 www.lingoda.com
S. 31: Karrierechancen steigern – Ausgaben decken – Sprachkenntnisse nachweisen
– Kosten einschätzen - interkulturelle Kompetenz fördern – Studienjahr abschließen
– Studienleistungen erbringen
Lösungsschlüssel für Hausaufgaben
Über dieses Material

Dieses Lehrmaterial wurde von

erstellt.

Wer sind wir?

Warum Deutsch online lernen?

Was für Deutschkurse bieten wir an?

Wer sind unsere Deutschlehrer?

Wie kann man ein Deutsch-Zertifikat erhalten?

Wir haben auch ein Sprachen-Blog!

www.lingoda.com 35