Sie sind auf Seite 1von 1

Ausflüge, Klassenfahrten

In der Freizeit mache/unternehme ich mit der Familie / mit den Freunden oft kleinere
Ausflüge in der Umgebung. Unser Ziel ist oft der kleine Wald in der Nähe. Wenn wir
wandern, nehmen wir im Rucksack Brot und Speck mit. Dann machen wir Speckbraten und
trinken dazu kaltes Quellwasser.
In der Umgebung von Szombathely gibt es viele attraktive Sehenswürdigkeiten. Wer die
Berge mag, kann in den Alpen Wanderungen machen. Wer sich aber für die Kultur
interessiert, kann die romanische Kirche in Ják aufsuchen. Kőszeg, Sárvár sind auch beliebte
Reiseziele. In beiden Städten steht eine Burg, die man besichtigen kann. In Bük oder in
Sárvár kann man auch eine Kur machen.

Die Klassenfahrt ist im Leben einer Schulklasse immer die schönste Zeit des Jahres. Der
Ausflug wurde vom Klassenleiter organisiert. Während unseres Studiums in der Mittelschule
befuhren wir die bekanntesten Teile unserer Heimat, von der Großen Ungarischen Tiefebene
bis zum Nördlichen Mittelgebirge. Vor jeder Klassenfahrt haben wir lange darüber diskutiert,
wohin die Reise gehen soll. Die Unterkunft bestellte auch unser Klassenlehrer. Meistens sind
wir in einem Studentenwohnheim untergebracht.
Gemeinsames Essen bestellten wir niemals, es ist am besten, wenn jeder nach seinem
Geschmack etwas bestellt. Wir besichtigten die wichtigsten Sehenswürdigkeiten,
spazierten/bummelten durch die Innenstädte und am Abend gingen wir ins Theater.
Mein unvergesslichster Ausflug war, als wir nach Budapest fuhren. Die Klasse fuhr mit dem
Zug, weil es günstiger als der Bus war. Wir haben in einem Studentenwohnheim geschlafen.
Hier verbrachten wir zwei unvergessliche Tage und besichtigten fast alle
Sehenswürdigkeiten.

Budapest, die Hauptstadt Ungarns, gehört mit knapp 1.7 Millionen Einwohnern zu den
größten Städten der Europäischen Union.
Budapest liegt im Norden des Landes und wird von der Donau durchflossen. Insgesamt neun
großartige Brücken, deren Bekannteste die Kettenbrücke ist, verbinden die Stadtteile Buda
und Pest miteinander.
Das Zentrum der Millionenstadt verläuft an beiden Ufern der Donau. Das Panorama mit den
schönen Gebäuden zieht Touristen aus aller Welt an. Die vielseitige Metropole ist ein
Zentrum der Kunst und Kultur und beeindruckt mit sehenswerten historischen Gebäuden
und monumentalen Sakralbauten aus verschiedenen Jahrhunderten, wie im Budaer
Burgviertel, das zum Weltkulturerbe zählt.
Auf dem Burgberg am westlichen Ufer befinden sich die königliche Burg und in unmittelbarer
Nähe die Fischerbastei, die Matthiaskirche und das Sandor-Palais, der Amtssitz des
ungarischen Staatspräsidenten. Etwas im Hintergrund ragt der Gellertberg mit der Zitadelle
und der Freiheitsstatue auf.
Am östlichen Donauufer, im Stadtteil Pest stehen die Perlen Budapests, u.a. das
Nationaltheater, die Redoute und das einmalige Gebäude des Parlaments.
Die wichtigsten Museen Ungarns befinden sich in der Stadt. In mehr als 80 Theatern,
Konzertsälen und zwei Opernhäusern werden alle Sparten berücksichtigt.