Sie sind auf Seite 1von 1

Essen im Restaurant

Manchmal esse ich mit meiner Familie oder mit meinen Freunden im Restaurant. Wenn jemand
in der Familie Geburtstag oder Namenstag hat, gehen wir in ein Restaurant, um ihn dort zu
feiern. Auch nach einer Hochzeit feiert die Familie in einem guten Restaurant. Wenn wir Gäste
haben, kommt es auch vor, dass wir sie irgendwohin einladen. Manchmal gehen wir einfach nur
zur Abwechslung ins Restaurant. Manchmal wollen wir etwas Neues ausprobieren und eine
Spezialität kosten. Mit meinen Freunden gehe ich ab und zu in eine Salatbar oder Pizzeria.
Gelegentlich essen wir auch gern etwas an einem Hotdog-Stand oder in einem Schnellimbiss.
Wenn wir auswärts essen, brauchen wir nicht zu kochen und zu spülen. In einem Restaurant
werden wir bedient, deshalb ist es sehr bequem, aber nicht immer billig/nicht das Billigste.
Manchmal gehe ich mit meiner Familie in ein Restaurant. Wenn wir am Tisch Platz genommen
haben, bringt uns der Kellner die Speisekarte. Darauf sind Vorspeisen, Suppen, Fleisch- und
Fischgerichte, Beilagen (Nudeln, Reis, Kartoffeln...), Salate und Desserts zu finden. Zuerst
bestellen wir ein Getränk, wie Cola, Wasser oder alkoholische Getränke, wie Wein, Bier oder
Spirituosen. Wir überlegen uns was wir essen möchten und dann bestellen wir das Essen. Ich
nehme immer eine Suppe. Mein Lieblingsgericht ist Wiener Schnitzel mit Pommes. Dazu wähle
ich Tomatensalat. / Ich esse kein Fleisch, ich bin VegetarierIn. Ich esse also überbackene Käse mit
Reis und Majo. Zum Schluss esse ich Schomlauer Nockerl / kein Dessert.
Ich gehe nie / selten / oft / regelmäßig in ein Schnellrestaurant. Ich mag Schnellrestaurants / Ich
mag Schnellrestaurants nicht. In einem Schnellrestaurant kann man zum Beispiel Hotdogs,
Hamburger, Bratwürste, Fisch, Hähnchen vom Grill, Pommes und verschiedene Salate essen.
Dazu trinkt man im allgemeinen Erfrischungsgetränke: Cola, Fanta oder Fruchtsaft.
Meiner Meinung nach schmecken die Speisen in einem Schnellrestaurant gut, und sie sind relativ
billig. Die Bedienung ist schnell. Sauberkeit und ständige Qualität sind für diese Restaurants auch
charakteristisch. Außerdem ist ein Schnellrestaurant Treffpunkt für Jugendliche und gehört zu
unserem Lebensstil. Die Gegner des Schnellrestaurants sagen aber, dass hier alles zu fett, salzig
und kalorienreich ist. Außerdem werden eintönige Speisen angeboten. Die Getränke sind auch
nicht die gesündesten. Sie sind zu süß und koffeinhaltig. / Meiner Meinung nach ist das Angebot
in einem Schnellrestaurant eintönig. Alles ist zu fett, salzig und kalorienreich. Die Getränke sind
auch nicht die gesündesten. Sie sind zu süß und koffeinhaltig.
In den ausländischen Restaurants hat man die Möglichkeit, die Gerichte fremder Länder zu
probieren/kennenzulernen. Ich probiere die Spezialitäten fremder Länder gern aus und gehe
gern in ausländische Restaurants. Eine typisch italienische Art von Gaststätten ist die Pizzeria.
Mindestens 20 Arten von Pizza werden da gebacken. Ich kenne zum Beispiel die italienische
Küche. In dieser Küche benutzt man Olivenöl und Käse (Parmesan, Mozzarella). Mir schmecken
die italienischen Speisen wie Pizza, Lasagne, Spaghetti, Ravioli, Tortellini.
Die ungarische Küche hat einen guten Ruf. Auch ich esse gern ungarische Speisen, wie
Paprikahuhn, Gulaschsuppe, Fischsuppe oder Gulasch mit Nockern. Die Ungarn kochen ein
bisschen fettig und würzig, aber vielleicht ist das der eine Grund, warum die Ungarn so gern
essen. Nach dem Essen trinkt man ein Glas feinen ungarischen Rotwein, z.B.: Erlauer Stierblut,
oder Weißwein, z.B. Grauer Mönch. Das Mittagessen ist unvorstellbar, ohne eine Tasse starken
Kaffee. In Ungarn trinkt man übrigens sehr viel Kaffee. Es gibt Menschen, die täglich drei – vier
Tassen Kaffee trinken.