Sie sind auf Seite 1von 68

Seite 1

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 2

Inhaltsverzeichnis

Schnitt und Anleitung für den Puppenjumper 3


Welche Version nähe ich? Tipps für die perfekte Passform 4
Passformbeispiele 8
Allgemeine Informationen 10
Stoff und Materialverbrauch 10
Zuschnitt 11
Bündchenmaße 11
Bebilderte Nähanleitung 12
Overall 12
Bauchtasche 25
Pullover 31
Jacke 36
Kleid 40
Schlafsack und Reißverschluss 45
Weitere Schnittvarianten 54
Designbeispiele der Probenäher 56

Copyright 2016 by Kristina Nockemann,


www.firlefanz-schnittmuster.de.

Es ist erlaubt, Einzelstücke und Kleinserien nach dieser Anleitung anzufertigen und zu
verkaufen. (Industrielle) Massenproduktion ist untersagt. Es ist beim Verkauf die Quelle
des FreeBooks (Puppenjumper 2.0 von Firlefanz, www.firlefanz-schnittmuster.de)
anzugeben. Weitergabe, Tausch und Wiederverkauf des eBooks oder Teilen davon sind
ausdrücklich verboten, ebenso die Veröffentlichung oder der Abdruck.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 3

Schnitt und Anleitung für den Puppenjumper 2.0

Vor knapp einem Jahr habe ich den Schnitt Puppenjumper herausgebracht. Nun freue ich mich,
euch den neuen Schnitt Puppenjumper 2.0 vorstellen zu dürfen. Der Grundschnitt wurde weiter
optimiert, aber vor allem sind zahlreiche neue Varianten hinzugekommen ...

Der Puppenjumper 2.0 ist ein Puzzle-Schnittmuster für 25 bis 50 cm große Puppen – ausgehend
von einem Overall.

Der Schnitt ist für dehnbare Stoffe (Strickware) konzipiert. Für den Winter kannst du Materialien
wie z.B. Sweat, Nicky, Alpenfleece oder Walk verwenden, für die sommerliche Puppenkleidung
Jersey oder Interlock.

Schnittmuster und Anleitung beinhalten folgende Varianten:

Overall: Outdooroverall, Schlafanzug, kurzärmeliger Spieler oder ärmelloser Jumpsuit


Pullover: Pullover, Hoodie oder Pullunder
Jacke: Outdoorjacke, Weste, Cardigan oder Mantel
Kleid: einfaches Kleid mit leicht ausgestelltem Rockteil, Rockteil mit Kellerfalte oder Kräuselung
Schlafsack: Schlafsack mit Ärmeln oder ohne Ärmel

Alle Varianten können wahlweise mit Zipfelkapuze, runder Kapuze oder ganz ohne Kapuze
genäht werden.

Ebenfalls gibt es für alle Varianten mehrere Verschlussmöglichkeiten. Für jüngere Puppenmamas
bietet sich Klettverschluss an, da dieser leicht zu öffnen und zu schließen ist. Druckknöpfe oder
Kam Snaps lassen sich aber auch verwenden.

Tipp: Anfängern empfehle ich als erstes den Overall zu nähen, da die Vorgehensweise beim
Overall die Grundlage für alle anderen Schnittvarianten darstellt.

Lies dir vor dem Nähen die Anleitung aufmerksam durch!

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 4

Welche Version nähe ich? Tipps für die perfekte Passform.

Unabhängig von der Gesamtgröße haben Puppen sehr unterschiedliche Maße und Proportionen.

Auf dem Bild siehst du z. B. drei Puppen der Größe 3 (40 – 45 cm).

Krümel in der Mitte ist die schmalste dieser Puppen und eine reine Stoffpuppe.

Baby Born auf der linken Seite hat als Hartkörperpuppe einen deutlich ausgeprägteren Bauch und
Po.

Chou chou auf der rechten Seite ist die üppigste der drei Puppen – eine Weichkörperpuppe. Nicht
nur der Rumpf, sondern auch Arme und Beine sind eher dick und recht lang.

Für einen perfekten Sitz muss also für diese drei Puppen, obwohl sie in etwa gleich groß sind, jeweils
eine andere Variante genäht werden. Weiterhin spielt es natürlich eine Rolle, ob die Puppe unter
Overall, Jacke etc. noch andere Kleidungsstücke tragen soll oder nicht.

Dieser Schnitt ist so gestaltet, dass solche Anpassungen sehr leicht möglich sind. Für jede der fünf
Größen gibt es verschiedene Optionen bezüglich Weite, Schritthöhe und Kapuzengröße. Auf den
folgenden Seiten findest du Empfehlungen zur Auswahl, die sich in erster Linie auf den Overall
beziehen.

Genauere Hinweise für Kleid, Jacke und Schlafsack findest du außerdem vor der jeweiligen Extra-
Anleitung.

Die folgenden Tipps sollen dir bei der Auswahl für den Overall helfen.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 5

Weite
Es gibt drei verschiedene Weiten: Outdoor (grün), Indoor
weit (lila), Indoor schmal (blau).

Hart- und Weichkörperpuppen (z.B. Baby Born,


Annabell, Götz, Antonio Juan) und kräftige
Stoffpuppen (z.B. Rubens Barn):

Wenn die Puppe unter dem Jumper noch andere Kleidung


tragen soll und/oder du den Jumper aus dickerem Stoff
wie Walk/Sweat/Strickfleece nähst, wähle die grüne Linie
(Outdoor-Overall).

Möchtest du einen Babyanzug oder Schlafanzug aus


einem dünnen Stoff wie z. B. Jersey nähen und soll die
Puppe (außer vielleicht einem Body) keine andere Kleidung
unter dem Anzug tragen, dann wählst du die lila Linie
(Indoor weit).

Schmale Stoffpuppen (z.B. Haba, Krümel, Waldorfpuppen):

Für diese Puppen reicht auch für einen Outdooranzug die Iila Linie (Indoor weit).
Für einen Schlafanzug aus Jersey wähle die blaue Linie (Indoor schmal).

Schritthöhe
Hart- und Weichkörperpuppen:

Wähle immer den tiefen Schritt (gelb).

Schmale Stoffpuppen:

Hier ist die optimale Schritthöhe abhängig von der


Rumpflänge. Für die meisten Stoffpuppen ist der normale
Schritt am geeignetsten, für Haba Puppen eher der hohe
Schritt.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 6

Kapuze und Halsausschnitt


Halsausschnitt

Nähst du ohne Kapuze, wähle unbedingt den kleineren


Halsausschnitt (Version ohne Kapuze), sonst sitzt es am
Hals zu locker. Gib auch am Halsausschnitt Nahtzugabe
dazu, damit der Ausschnitt schön eng anliegt – das sieht bei
Puppen meist am besten aus.

Möchtest du dennoch einen weiteren Halsausschnitt,


schneide ihn einfach ohne Nahtzugabe zu.
Nähst du den Jumper mit Kapuze, wähle den tiefen Halsausschnitt (Version mit Kapuze) und
schneide ihn mit Nahtzugabe zu. (Achtung: Der Halsausschnitt ist schon etwas weiter als noch bei
der Version 1.0 des Puppenjumpers).

Kapuzengröße

Auch bei der Kapuze hast du zwei


Auswahlmöglichkeiten: Die große Kapuze ist wirklich
schön groß. Bei Puppen mit üppigem Haar (wie
z.B. Habapuppen) finden die Haare genug Platz in
der Kapuze. Auch den eher dicken Köpfen anderer
Stoffpuppen passt die große Kapuze gut.

Wähle die große Kapuze also für alle Puppen mit viel
Haar sowie für alle Stoffpuppen.

Die kleine Kapuze wählst du für Babypuppen ohne


Haar oder für Hartkörperpuppen mit kleinem Kopf
und eher wenig Haar.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 7

Bündchen anpassen

Der Schnitt ist für Bündchenabschlüsse an Arm- und Beinsaum sowie an Hals- und
Kapuzenausschnitt konzipiert. Daher empfehle ich dir, wie in der Anleitung beschrieben, Bündchen
anzunähen. Solltest du dennoch die Abschlüsse lieber säumen oder einfassen wollen, denke bitte
daran, Ärmel und Beine entsprechend zu verlängern und zusätzlich Saumzugabe hinzuzufügen
bzw. den Halsausschnitt entsprechend zu verkleinern.

Auf Seite 11 findest du eine Bündchentabelle mit genauen Maßangaben für die Bündchen.

Verwende für die Arm- und Beinbündchen unbedingt Bündchenware (keinen Jersey!), denn mit
Bündchenware fällt das Anziehen viel leichter.

Die Längenangaben für das Hals- und Kapuzenbündchen sind eher großzügig gerechnet. Wenn
du das Bündchen gut dehnst, kommst du auch mit weniger aus; hier kannst du, wenn du möchtest,
auch Jersey nehmen.

Bei den Arm- und Beinbündchen ist es wichtig, dass du sie individuell an deine Puppe anpasst,
damit der Jumper dort gut enganliegend abschließt und nicht rutscht. Gleichzeitig dürfen sie
natürlich nicht zu eng sitzen, sonst haben Puppenmamas und -papas Schwierigkeiten beim An-
und Ausziehen.

Bei Weichkörper- und Hartschalenpuppen rutschen die Bündchen schnell über die Füße und
Hände weg. Hier ist es besonders wichtig, dass sie eng anliegen. Wähle hier also das schmalste
Bündchenmaß.

Bei Stoffpuppen mit besonders großen Füßen oder Händen sollten die Bündchen aus gut
dehnbarem Bündchenstoff und eher weit zugeschnitten werden. Wähle hier das mittlere bis weiteste
angegebene Bündchenmaß.

Das Bündchen für die Armausschnitte wähle eher kurz, wenn nichts unter dem ärmellosen
Kleidungsstück getragen werden soll.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 8

Passformbeispiele:
Hartkörperpuppen Stehpuppen Weichkörperpuppen Krümel von Jako-o

Hartkörper-(Baby)puppen Stehpuppen haben einen eher Weichkörperpuppen haben Krümel ist, was den Körpe-
haben meist einen erwachsenen Körperbau, sind meist einen fülligeren Rumpf rumfang angeht, eher eine
ausgeprägten Bauch und Po. also deutlich schmaler gebaut als reine Stoffpuppen. durchschnittliche Stoffpuppe.
als Baby-Hartkörperpuppen.
Die steifen Gliedmaße er- Wähle deshalb für einen Wähle für ihn Gr. 3. Für
schweren das An- und Auszie- Wähle für Outdoorkleidung lockeren Sitz immer die tiefe Outdoorkleidung reicht die lila
hen, daher sollte die Kleidung und dicke Stoffe die lila Linie, Schrittlinie und die grüne Linie Linie, nur für richtig dicke
schön weit sein. für Indoorkleidung aus Jersey für Outdoorkleidung. Für Stoffe kannst du auch die
die blaue Linie. Indoorkleidung wähle die lila grüne Linie wählen.
Wähle für Outdoorkleidung Linie. Für Indoorkleidung wähle die
und dicke Stoffe die grüne Schritt: normal blaue oder lila Linie, je nach-
Linie und für Indoorkleidung Bündchenmaß: schmal Schritt: tief dem wie locker es sitzen soll.
oder Jersey die lila Linie. Kapuze: groß Bündchenmaß: schmal
Kapuze: klein (nur bei Puppen Schritt: normal
Schritt: tief mit viel Haar groß) Bündchenmaß: mittel
Bündchenmaß: schmal Kapuze: groß
Kapuze: klein (große Kapuze
nur für Puppen mit besonders
viel Haar)

Gängige Puppen:

Baby Born: Gr. 3, Schritt tief, Kapuze klein, Outdoor oder Indoor weit
Little Baby Born: Gr. 1, Schritt tief, Kapuze klein, Outdoor oder Indoor weit
Baby Annabell: Gr. 4, Schritt tief, Kapuze klein, Outdoor oder Indoor weit
First Baby Annabell: Gr. 2, Schritt tief, Kapuze klein, Outdoor oder Indoor weit
Götz Muffin, 33 cm: Gr. 1, Schritt tief, Kapuze klein, Outdoor oder Indoor weit
Götz Cookie: Gr. 4, Schritt tief, Kapuze klein, Outdoor oder Indoor weit
Krümel: Gr. 3, Schritt normal, Kapuze groß, Indoor weit oder schmal
Chou chou: Gr. 3, Schritt tief, Kapue klein, Outdoor oder Indoor weit

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 9

Haba Puppen Waldorfpuppen Rubens Barn Puppen

Die Puppen von Haba sind sehr schlank, vor allem im Brust- Puppen nach Waldorfart Rubens Barn Puppen sind für
bereich. Rumpf und Arme sind eher kurz im Verhältnis zu den können vom Körperbau sehr Stoffpuppen außerordentlich
Beinen. verschieden sein. kräftig gebaut.

Wähle für Outdoorkleidung Lila oder Blau (je nachdem ob Viele sind jedoch eher schmal Hier gelten eher die Regeln für
noch Kleidung darunter getragen werden soll). Wähle für und haben einen eher Hartkörperpuppen: Weite Ver-
Indoorkleidung unbedingt Blau. kurzen Rumpf. Wähle für sion und tiefer Schritt – diesen
Outdoorkleidung die lila Linie, kannst du evtl. sogar noch 1
Wähle für Puppen zwischen zwei Größen immer die kleinere für Indoorkleidung die blaue cm tiefer zeichnen.
Größe (für eine 30 cm große Haba-Puppe solltest du also Gr. Linie.
0 nähen). Wähle immer die Outdoor-
version.
Achtung: Kürze die Ärmel unbedingt. Schneide sie ca. 1 cm Sehr kleine Waldorfpuppen
länger als den kurzen Ärmel zu (siehe rote Linie). sind oft moppeliger. Wähle Schritt: tief
in dem Fall immer die grüne Bündchen: mittel bis weit
Linie. Kapuze: groß

Bündchen: weit

Schritt: normal
Bündchen: mittel bis weit
Kapuze: groß

Schritt: hoch
Bündchen: mittel, an den Füßen weit
Kapuze: groß

Gängige Puppen:

Haba Puppen: div. Größen, Schritt hoch, Kapuze groß, Indoor schmal, Ärmel kürzen!
Rubens Barn: div. Größen, Schritt tief, Kapuze groß, Outdoor
Waldorfpuppen: div. Größen, Schritt normal/hoch, Kapuze groß, Indoor weit oder schmal

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 10

Allgemeine Informationen

Da der Puppenjumper ausschließlich für dehnbare Stoffe konzipiert ist, solltest du auch dehnbare
Stiche (wie z.B. Overlockstich, Pseudo-Overlockstich, Dreifach-Geradstich, Zickzackstich)
verwenden, am besten in Kombination mit Jersey-Nadeln. Verriegle deine Nähte gut (dies gilt
allgemein und ich werde es in der Anleitung nicht wiederholen).

Der Schnitt ist auf jeden Fall auch für Anfänger mit Grundkenntnissen geeignet. Die bebilderte
Anleitung erläutert alle Nähschritte. Besonders in den kleinen Puppengrößen kann manches jedoch
etwas fummelig werden und ein wenig Handfertigkeit und Geduld verlangen.

Stoff- und Materialverbrauch

Der Puppenjumper lässt sich gut aus Stoffresten nähen, da die einzelnen Schnittteile recht klein sind.

Du benötigst mindestens einen dehnbaren Hauptstoff und Bündchenware

Zusätzlich benötigst du wahlweise

– Kam Snaps oder Jersey-Druckknöpfe,


– alternativ Klettstreifen oder einen nichtteilbaren (oder Endlos-) Reißverschluss – je nach gewählter
Größe und Version ca. 15 – 40 cm,
– zum Verstärken der Belege ggf. Gewebeeinlage (Vlieseline).

Drucken

Drucke das Schnittmuster (separate Datei) für die


entsprechende Puppengröße ohne Seitenanpassung
aus. Achte darauf, dass du die Einstellung „Tatsächliche
Größe drucken“ oder „Größe 100 %“ gewählt hast.

Messe nach dem Drucken zur Kontrolle auf jeden Fall


das Kontroll-Quadrat. Dieses sollte 4 x 4 cm groß sein.
Schneide und klebe bei Größe 2 bis 4 die einzelnen Seiten
so, dass die Buchstabenkreise aneinander passen.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 11

Zuschneiden

Schneide alle Teile laut Schnittmusterbeschriftung zu. Beachte auch die Hinweise in den einzelnen
Extra-Anleitungen zu den Erweiterungen.

Der Schnitt enthält keine Nahtzugabe. Füge deine individuelle Nahtzugabe hinzu (ich empfehle dir
0,5 – 1 cm). Nur beim Beleg brauchst du keine Nahtzugabe hinzufügen.

Markierungen:

Übertrage auch die auf dem Schnittmuster angegebenen Markierungen auf den Stoff, z.B.
durch kleine Knipse innerhalb der Nahtzugabe. Markiere ebenfalls die Mitte des Rückenteils am
Halsausschnitt und im Schritt.

Bündchen-Maße für gerade Bündchen, H x B in cm inklusive 0,7 cm Nahtzugabe (Richtwerte).

Gr. 0: 25 – 30 Gr. 1: 30 – 35 Gr. 2: 35 – 40 Gr. 3: 40 – 45 Gr. 4: 45 – 50


Halsbündchen 3,5 x 15 3,5 x 16 4 x 17 4 x 18 4 x 19
Kapuzenbündchen 4 x 22 – 24 4,5 x 24 – 26 5 x 25 – 27 5 x 27 – 29 5 x 29 – 31
Armbündchen 5x7–9 5x7–9 5 x 8 – 10 5 x 8 – 11 5 x 9 – 11
(lange Ärmel) 2 x
Armbündchen 3,5 x 9 – 11 3,5 x 10 – 12 4 x 11 – 13 4 x 12 – 14 4 x 12 – 14
(kurze Ärmel) 2 x
Armausschnitt bei 3,5 x 11 – 13 3,5 x 12 – 15 3,5 x 13 – 16 3,5 x 14 – 17 3,5 x 15,5 – 19
ärmelloser Variante 2 x
Beinbündchen 5 x 8 – 10 5 x 8 – 11 5 x 9 – 12 5 x 10 – 13 5 x 11 – 14
(lange Beine) 2 x
Beinbündchen 3,5 x 11 – 15 3,5 x 1 2– 16 3,5 x 13 – 17 3,5 x 14 – 18 3.5 x 15 – 19
(kurze Beine) 2 x

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 12

Overall – der Grundschnitt


Die Nähanleitung beginnt mit dem Overall. Dies Anleitung bietet die Grundlage für alle
Varianten. Es ist also wichtig, diese Anleitung zu lesen, auch wenn du statt eines Overalls ein
anderes Kleidungsstück nähen möchtest.

Den Overall kannst du als Outdooranzug, als Schlafanzug, ärmellosen Jumpsuit oder
kurzärmeligen Spieler nähen.

Nähst du ihn mit Unterteilung oder Reißverschluss (siehe Beispiele unten rechts), kannst du
auch eine Bauchtasche einnähen (Anleitung Seite 25). Die Anleitung für das Einnähen des
Reißverschlusses findest du beim Schlafsack (Seite 46).

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 13

1 Schneide zunächst alle Teile zu:

• 2 x Ärmel
• 2 x Vorderteil (gegengleich), evtl. Beleg separat
• 1 x Rückenteil (im Bruch zuschneiden)
• 1 x Halsbündchen (nur für Version ohne Kapuze)
• 2 x Armbündchen
• 2 x Beinbündchen
• eventuell Gewebeeinlage für den Beleg

2 Für die Version mit Kapuze schneide zusätzlich zu:

• 2 x Kapuzen-Außenstoff (gegengleich)
• 2 x Kapuzen-Futter (gegengleich)

• 1 x Kapuzenbündchen (statt Halsbündchen)

Das Nähen kann beginnen!

3 Bereite zuerst die Bündchen vor.


Variante 1: Bündchen vor dem Annähen zum Ring
schließen.

Falte die Bündchen in Längsrichtung rechts auf


rechts und schließe die Naht. Wähle hierfür einen
engen Stich, damit die Naht möglichst unsichtbar
wird. Der Stich muss nicht dehnbar sein!

4 Nun kannst du die Nahtzugabe gegebenenfalls


zurückschneiden und anschließend die Bündchen
direkt links auf links falten.

TIPP: Bei Variante 1 ist zwar das Annähen der


Bündchen etwas fummelig. Dafür sieht es sehr
ordentlich aus und man kann vor dem Annähen
der Bündchen die Bein- und Ärmellänge ggf.
anpassen.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 14

5 Variante 2: Bündchenstreifen vor dem Schließen


der Seitennähte und der Bein-Innennaht
annähen.

Nähe die Bündchenstreifen links auf links gefaltet


an die Saumkante des Ärmels an. Die rechte
Stoffseite des Bündchens liegt auf der rechten
Stoffseite des Ärmels. Dehne das Bündchen auf
die Länge des Ärmelsaums.

6 So sehen die fertigen Ärmel aus, mit denen du


später weiterarbeiten kannst. Die Beinbündchen
nähst du genauso an, allerdings erst nachdem du
die Seitennähte geschlossen hast.

TIPP: Diese Variante ist weniger fummelig. Die


Länge der Ärmel und Beine lässt sich allerdings
nicht mehr im Nachhinein anpassen.

Belege und Schulternähte


7
Bei der Verwendung von Kam Snaps oder bei
sehr dünnen Stoffen macht es Sinn, noch einen
Streifen Gewebeeinlage auf die Belege zu
bügeln.

Versäubere nun die Belegkanten – das erleichtert


die Weiterarbeit, vor allem bei sich stark
einrollenden Stoffen.

Stecke die Vorderteile rechts auf rechts auf das


8
Rückenteil. Schließe nun die Schulternähte.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 15

Kapuze nähen
9
Wenn du ohne Kapuze nähst, geht es weiter zu
Schritt 18!

Lege die beiden Innenkapuzen rechts auf rechts


und nähe die Außenkanten aneinander.

Verfahre ebenso mit den beiden Schnittteilen


der Außenkapuze.

10 Tipp: Ich nähe die gefütterte Kapuze gerne


mit der normalen Nähmaschine (Dreifach-
Geradstich), dann trägt die Naht nicht so auf.
Schneide sie ggf. auf 3 – 5 mm zurück.

Hast du dich für die Zipfelkapuze entschieden,


schneide die Nahtzugabe am Zipfel zurück,
damit der Zipfel nachher besonders gut
ausgeformt werden kann.

11 Nähst du die Kapuze einlagig, kannst du


die Naht von rechts absteppen oder – für
einen ganz besonders ordentlichen Look – die
Nahtzugabe innen mit einem Bündchenstreifen
versäubern.

Beachte aber, dass die Kapuzennaht durch das


Versäubern deutlich steifer wird.

Nimm die Außenkapuze, falte nun das


12
Kapuzenbündchen links auf links und stecke
es leicht gedehnt auf die rechte Stoffseite der
Kapuzenvorderkante. Lass die Enden schräg
auslaufen (du kannst sie auch vorher schon
schräg abschneiden), sodass sie genau mit der
Nahtzugabe der Unterkante abschließen.

Hefte das Bündchen mit großer Stichlänge fest.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 16

Wende die Außenkapuze auf links und lege


13
die Innenkapuze mit der rechten Stoffseite
nach innen hinein. Von beiden Kapuzen
zeigen die rechten Stoffseiten nach innen,
dazwischen liegt das Bündchen. Stecke die
Vorderkanten aneinander (achte darauf,
dass sich die Mittelnähte treffen) und nähe
die Kapuzen und das Bündchen längs der
Vorderkante aneinander.

14 Wende die Kapuze auf rechts.


Die Kapuze ist jetzt fertig und kann an den
Halsausschnitt angenäht werden.

15 Lege hierfür die Kapuze rechts auf rechts


mit der noch offenen Kante auf den
Halsausschnitt. Die Enden der Kapuze
sollen genau auf die Markierungen für den
Belegbruch treffen. Die Kapuzenmittelnaht
soll auf die Mitte des Rückenteils (Markierung)
treffen.

16 Klappe nun die Belege an der Markierung


um, sodass die rechte Belegseite auf dem
Kapuzen-Innenfutter liegt. Stecke oder hefte
es gut fest und nähe die Kapuze an den
Halsausschnitt an.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 17

17 Anschließend kannst du die Naht nach unten


klappen und von rechts absteppen.

Ich habe hier vorher die Naht von innen mit


einem Bündchenstreifen versäubert.

Falls du das auch machen möchtest, findest


du hier eine Anleitung: Tutorial

Halsbündchen annähen
18
Falte das Halsbündchen links auf links und stecke
es leicht gedehnt auf die rechte Stoffseite des
Halsausschnittes (offene Kanten zeigen nach
innen).

Lass die Enden schräg auslaufen, sodass sie


genau an der Markierung enden. Ich habe hier
den Bündchenstreifen vorher abgeschrägt.

Hefte das Bündchen mit großer Stichlänge an


19
den Halsausschnitt an und achte dabei noch
einmal auf die gleichmäßige Dehnung des
Bündchenstreifens. Von links sollte die geheftete
Naht etwa wie auf der Abbildung aussehen
(dort ist das Bündchen noch nicht schräg
abgeschnitten).
Kontrolliere, ob das Bündchen nach vorne hin auf
beiden Seiten gleichmäßig abgeschrägt ist (kleine
Abbildung).
Klappe anschließend die Belege genau an der
20
Markierung rechts auf rechts um das Bündchen
herum.

Wenn du auf Nummer sicher gehen möchtest,


kannst du auch dies noch einmal mit einigen
Stichen anheften.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 18

21 Nähe nun das Bündchen und den


umgeklappten Beleg fertig an, am besten
mit einem dehnbaren Stich oder der
Overlock.

Anschließend klappst du den Beleg um


(siehe Foto), sodass die Naht verdeckt ist.

22 Jetzt kannst du das Bündchen noch


knappkantig von rechts absteppen.

Damit sich der Ausschnitt dabei nicht


wellt und schön dehnbar bleibt, wähle am
besten einen dehnbaren Stich mit größerer
Stichlänge und reduziere (wenn möglich)
den Nähfußdruck.

23 Bügele jetzt die Belege. Der umgeklappte


Streifen sollte genau 1,5 cm breit sein.

Klettverschluss einnähen
24 Wenn du als Verschlussvariante Klettverschluss
(oder Druckerband) gewählt hast, nähe
diesen jetzt an (sonst weiter zu Schritt 26).

Schneide dir die Klettstreifen so zu, dass sie


jeweils 1 cm breit sind. Oben sollten sie direkt
unter dem Bündchen beginnen und an der
unteren Belegkante sollten noch ca. 1 – 2 cm
plus Nahtzugabe frei bleiben.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 19

25 Stecke den Klettverschluss gut an oder fixiere ihn


mit Stylefix oder dergleichen. Ein Klettstreifen muss
auf dem Vorderteil fixiert werden, das Gegenstück
auf dem Beleg.

Achte darauf, dass die Belege beim Nähen nicht


verrutschen, fixiere sie am besten unten noch mit
einer Stecknadel. Nähe die Klettverschlüsse nun
jeweils rundherum fest.

26 Lege die Vorderteile so nebeneinander, dass sich


die Belege genau überlappen, und stecke sie fest
– hast du Klett angenäht, lassen sie sich natürlich
einfach aneinanderkletten. Achte darauf, dass
oben die Belege auf einer Höhe enden.

Hefte die Belege an der Schrittnaht nun innerhalb


der Nahtzugabe aneinander.

27 Alternativ kannst du oberhalb der Nahtzugabe


die Belege durch eine Quernaht fixieren (nähe
hierbei mehrmals vor und zurück für größere
Stabilität) oder durch ein Quadrat und Kreuz. Dies
verhindert später das Ausreißen an der Schrittnaht
– Puppenmamis und -papis können bekanntlich
große Kräfte entwickeln.

28 Ärmel einnähen

Nun geht es mit den Ärmeln weiter. Stecke und


nähe sie rechts auf rechts an den jeweiligen
Armausschnitt an und achte darauf, dass
die Markierung des Ärmels genau auf die
Schulternaht trifft.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 20

29 Ärmelloser Jumpsuit
Für einen ärmellosen Jumpsuit nähst du statt
der Ärmel das Armbündchen an. Stecke es
(links auf links gefalten) auf die rechte Seite
des Armausschnitts. Die offenen Kanten liegen
übereinander.

Das Armbündchen sollte stark gedehnt werden,


besonders im Bereich der Rundungen.

30 Nähe das Bündchen gedehnt an. Achte dabei


darauf, dass du nur das Bündchen und nicht den
Overall dehnst.

Verfahre genauso auf der anderen Seite.

31 Wenn du möchtest, klappe die Nahtzugabe in


Richtung Overall und steppe sie knappkantig ab.
Dann liegt das Armbündchen besonders schön an.

Achte auf einen geringen Nähfußdruck, damit


sich die Naht anschließend nicht wellt.

32 Schließe anschließend die Seitennähte. Lege den


Overall rechts auf rechts.

Achte darauf, dass die Armausschnittbündchen


genau übereinanderliegen (Nahtzugbe zeigt in
Richtung Overall). Nähst du mit der Overlock,
hefte die Bündchen vorher ggf. mit ein paar
Stichen aufeinander, damit sie nicht verrutschen.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 21

Seitennähte schließen
33 Auch beim Jumper mit Ärmeln schließt du jetzt die
Seitennähte. Lege den Jumper nun rechts auf rechts
und schließe die Ärmel- und Seitennähte in einem
Rutsch. Achte darauf, dass sich die Ärmelnähte
genau treffen.
Hast du die Bündchen nach Variante 1 angenäht,
achte darauf, dass sie nach außen geklappt
sind und genau aufeinander passen (siehe kleine
Abbildung).

Schließe jetzt die Bein-Innennaht. Stecke die


34
Mitte der Belege genau auf die Markierung des
Rückenteils (Markierung).

Wenn du die Bündchen als Streifen annähen


möchtest (Variante 2), musst du diese vorher
annähen. Beim Schließen der Bein-Innennaht
müssen die Bündchen wieder nach außen
geklappt sein.

35 Fast fertig! So sollte dein Jumper nun von rechts


aussehen! Hast du die Bündchen schon nach
Variante 2 angenäht, geht es weiter zu Schritt 40.

Nähst du die Bündchen nach Variante 1 an,


kannst du den Anzug der Puppe jetzt einmal
probeweise anziehen und zu lange Ärmel oder
Beine ggf. kürzen.

36 Stecke die Bündchen so auf die Ärmel und Beine,


dass die Bündchennaht genau auf die Ärmelnaht
bzw. Bein-Innennaht trifft.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 22

Mir reicht dafür eine Stecknadel – weitere


37
Nadeln machen es meiner Meinung nach nur
komplizierter.

Dehne nun das Bündchen gleichmäßig und nähe


38 es direkt mit der normalen Nähmaschine an (die
Overlock ist in der Regel für solch kleine Bündchen
nicht wendig genug).

39 So sollte es aussehen, wenn du alle Bündchen


angenäht hast.

Hast du die Bündchen nach Variante 2


40
angebracht, wende den Jumper noch einmal auf
links und klappe die Bündchennaht zur Seite. Ggf.
noch überstehende Overlockfäden einfach zurück
durch die Nahtrückseite fädeln.

Steppe die Nahtzugabe nun auf Höhe des


Bündchens von rechts fest. So sieht das Bündchen
ordentlich aus und die Naht ist gesichert.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 23

41 Platziere nun die Druckknöpfe oder Kam Snaps.


Beginne mit dem ersten direkt oben unter dem
Bündchen. Der unterste Druckknopf sollte nicht zu
tief sitzen, sonst sitzt er zu sehr im Schritt.

Ich habe hier beispielsweise einen Abstand von je


5 cm gewählt.

42 Für die Platzierung der Gegenstücke drücke


ich einmal die Druckknöpfe in den Stoff hinein
und markiere die Stelle noch einmal mit einem
Kreidestift. So weiß ich genau, wo das Gegenstück
platziert werden soll.

Und nun ist dein Puppenjumper fertig!

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite24
Seite 19

Outdooranzug mit Klettverschluss Ärmelloser Jumpsuit mit Zipfel- Kurzärmeliger Spieler mit
kapuze und Druckknöpfen Druckknöpfen

Jumpsuit mit Unterteilung und Overall mit Kapuze, Schlafanzug mit Druckknöpfen
Bauchtasche Reißverschluss und Bauchtasche

Puppenjumper 2.0 Firle Firle


fanz fanz
Seite 25

Bauchtasche
Die Bauchtasche ist in erster Linie für den Pullover konzipiert.

Aber auch die anderen hier abgebildeten Puppenjumpervarianten lassen sich durch die kleine
Bauchtasche aufpeppen. Beachte die jeweiligen Besonderheiten beim Zuschnitt.

Die Bauchtasche wird doppellagig genäht – das finde ich bei kleinen Größen am einfachsten.

Bei allen Varianten bereitest du zuerst die Tasche vor und nähst sie wie beschrieben auf das
jeweilige Schnittteil. Danach fährst du anhand der regulären Anleitung fort.

Achtung: Die Bauchtasche lässt sich nicht kombinieren mit dem normalen Puppenjumper-
Overall mit Knopf- oder Klettleiste, ebensowenig mit der Jacke mit Knopfleiste und dem Kleid
mit Kellerfalte oder Kräuselung.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 26

Schneide für die normale Bauchtasche das


43
Taschenschnittteil 2 x im Bruch zu.
1 x Außenstoff, 1 x dünner Futterstoff (ich nehme
dafür am liebsten Webware, dann verzieht
sich beim Annähen nichts). Füge überall deine
individuelle Nahtzugabe hinzu.
Schneide zwei 3 – 3,5 cm breite Bündchen zu,
die jeweils ca. 0,5 – 1 cm länger als die obere
Seitenkante der Tasche (die längere Kante) sind.

Für die geteilte Tasche (Reißverschlussjacke,


44
42
Reißverschluss-Overall) schneidest du das
Taschenschnittteil jeweils 2 x gegengleich, also
insgesamt 4 x aus.

Füge überall Nahtzugabe hinzu, Bündchen siehe


oben. Das Nähen erfolgt genau so wie bei der
ungeteilten Tasche.

45 Stecke eines der Bündchen ungefalten und


ungedehnt rechts auf rechts auf eine der oberen
Seitenkanten des Taschenoberteils (das sind die
längeren Kanten).

An beiden Enden sollte gleich viel Bündchenstoff


überstehen.

Nähe das Bündchen an und verfahre genauso mit


46
der anderen Seite.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 27

Stecke nun die obere Kante des Futterteils rechts


47
auf rechts auf die offene Bündchenkante.

Achte auch hier wieder darauf, dass das


48
Bündchen an beiden Enden gleich viel übersteht.

49 Schließe nun die erste Naht. So sollte es danach


von rechts aussehen.

Anschließend steckst du die zweite Seite auf die


50
noch verbliebene offene Bündchenkante und
schließt auch diese Naht.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 28

Falte die Schnitteile mit der rechten Seite innen


51
mittig aufeinander – und zwar so, dass die
Bündchen nach außen zeigen. Die Bündchennähte
zeigen Richtung Tasche und sollten exakt
übereinanderliegen.

Stecke die unteren Seitenkanten aufeinander.

Achte hierbei noch einmal darauf, dass die


52
Bündchennähte genau übereinanderliegen.

53 Schließe die unteren Seitenkanten.

Ich nähe hier mit der normalen Nähmaschine


(Geradstich). So kann ich anschließend die
Nahtzugaben zurückschneiden, und die Kanten
und Ecken werden nicht zu knubbelig.

Nähst du einen Pullover oder Pullunder, dann ist


54
die Tasche nun schon fertig vorbereitet.

Wenn du möchtest, kannst du die Bündchen noch


absteppen.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 29

Markiere dir die Mitte des unteren Vorderteils und


55
die Mitte der Tasche – jeweils mit einem Knips
oben und unten.

Falte hierfür beides mittig.

Alternativ kannst du es kräftig mittig falten oder


kurz bügeln, sodass man die Mitte als Knick
erkennt.

Platziere die Tasche mittig auf dem unteren


56
Vorderteil des Pullis. Rechte Taschenseite und
rechte Seite des Vorderteils schauen nach oben

Steppe die Tasche an den unteren Seitenkanten


(rote Linie) auf den Pulli auf und hefte die Taschen
an der Oberkante mit einigen Stichen fest (weiße
Linie). Nähe den Pulli nach Anleitung.

57 Für die anderen Puppenjumpervarianten schließt


du nun noch Ober- und Unterkante der Tasche.

Achte an der Oberkante wieder darauf, dass die


Bündchen gut übereinanderliegen.

Lasse an der Unterkante eine 2 – 3 cm große


58
Wendeöffnung frei.
Bei den zwei Taschenteilen für Jacke
oder Reißverschlussoverall benötigst du
selbstverständlich keine Wendeöffnung, da die zur
Mitte zeigende Kante offen bleibt.

Wendeöffnung Schneide die Nahtzugaben zurück


(außer im Bereich der Wendeöffnung).

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 30

Wende die Bauchtasche auf rechts und falte die


59
Nahtzugabe der Wendeöffnung nach innen.
Bügele die Kanten gegebenenfalls.

Wenn du möchtest, kannst du auch hier die


60
Bündchennaht absteppen.

61 Deine Tasche ist nun fertig vorbereitet und kann


aufgenäht werden.

Falte sowohl Tasche als auch Jumper bzw. Rockteil


mittig und stecke sie auf gewünschter Höhe so
aufeinander, dass die Knicke übereinander liegen
(weiße Linie).

Steppe die Tasche fest (nur die Bündchenkante


62
wird ausgelassen).

Nähe dein jeweiliges Kleidungsstück nach


Anleitung fertig.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 31

Pullover – Hoodie – Pullunder


Der Pullover besteht im Prinzip einfach aus dem oberen Teil des Overalls. Du benötigst kein
separates Schnittmusterteil.

Die Besonderheit beim Pullover ist allerdings, dass die Knopfleiste (wie beim Kleid) nur bis zur
Kleidlinie geht. Das Vorderteil ist also zweigeteilt wie bei einem Troyer.

Nähst du den Pullover mit Kapuze, entsteht ein Hoodie. Nähst du ihn ärmellos, entsteht eine
Weste. Aufpeppen kannst du alle Pulloverversionen mit der Bauchtasche.

Der Pullover ist mit Bündchen am Saum konzipiert. Wenn du den Pullover lieber säumen
möchtest, wähle statt der Trennlinie für den Pullover diejenige für die Jacke.

Passform

Damit der Pullover nicht zu weit wird, wähle für Hart- und Weichkörperpuppen die weite
Indoorversion, für Stoffpuppen die schmale Indoorversion.

Achtung: Nähe den Pullover unbedingt aus gut dehnbaren Materialien, sonst lässt er sich nicht
leicht anziehen.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 32

Schneide alle Teile für Hoodie, Pullover oder


63
Pullunder zu.

Teile hierfür das Rückenteil an der Trennlinie für


den Pullover (und schneide es 1 x im Bruch zu). Das
Vorderteil unterteilst du einmal an der Kleidlinie
und einmal an der Pulloverlinie.
Die anderen Schnittmusterteile bleiben (je nach
gewählter Variante) unverändert.

Wichtig:
64 2 x gegengleich
Das obere Vorderteil schneidest du 2 x
gegengleich zu (mit Beleg).

1 x im Bruch Das untere Vorderteil trennst du an der Linie für


die vordere Mitte und schneidest es 1 x im Bruch
zu.

65 Nähst du den Pulli für sehr schmale Stoffpuppen,


empfehle ich dir das Rückenteil und das untere
Vorderteil zum Saum hin zu begradigen (siehe rote
Linie).

Falls du Pulli oder Weste mit Bauchtasche nähen


66
möchtest, nähst du diese zunächst nach Anleitung
und steppst sie auf das untere Vorderteil.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 33

Nun legst du das untere Vorderteil zunächst


67
zur Seite und nähst den Pulli anhand der
Overall-Anleitung bis Schritt 28/31 (Ärmel oder
Armausschnittbündchen einnähen).

Falls der Pullover mit Klett geschlossen werden soll,


musst du auch diesen schon aufgenäht haben.
Die Knopfleiste sollte genau wie beim Overall
unten übereinander fixiert sein.

Lege den Pulli auseinandergefalten vor dich


68
hin. Die rechte Stoffseite zeigt nach oben, das
Vorderteil zeigt zu dir.

69 Stecke nun die Oberkante des unteren Vorderteils


rechts auf rechts auf das Unterteil und schließe die
Teilungsnaht.

Achte darauf, dass die Taschenmitte bzw. die


70
Mitte des unteren Vorderteils genau auf die Mitte
der Knopfleiste trifft.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 34

So sieht es nach dem Zusammennähen von rechts


71
aus.

Wende nun wieder alles so, dass die linken Seiten


72
nach außen zeigen und schließe die Seitennähte.

73 Der Pullover ist beinahe fertig.

Schneide für den Saumbund ein ca. 6 – 8 cm


74
hohes Bündchen zu. Die Breite sollte ca. 0,8 x
Saumlänge betragen.

Falte das Bündchen rechts auf rechts und schließe


es zum Ring.

Markiere die der Naht gegenüberliegende Seite.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 35

Falte das Bündchen der Länge nach links


75
auf links und stecke es auf den Pulloversaum.
Die offenen Kanten liegen übereinander. Die
Bündchennaht trifft auf die Pulloverseitennaht, die
Bündchenmarkierung auf die andere Seitennaht.

Nähe das Bündchen gleichmäßig gedehnt an (nur


das Bündchen dehnen, nicht den Pullover).

So sieht es jetzt von rechts aus.


76
Nun kannst du, falls noch nicht geschehen, die
Armbündchen laut Anleitung einnähen und ggf. 2
bis 3 Druckknöpfe anbringen.

Dein Pullover ist fertig.

Pullover mit Bauchtasche Hoodie mit Bauchtasche Hoodie mit Reißverschluss

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 36

Jacke – Weste
Die Jacke ist leicht ausgestellt und sitzt eher locker. Sie lässt sich mit Kapuze als Outdoorjacke
nähen oder ohne Kapuze als Cardigan oder College Jacke. Nähst du die Jacke ärmellos,
erhältst du eine Weste.

Auch für die Jacke brauchst du genau wie für den Pullover nur das obere Schnittmusterteil des
Overalls. Für die Jacke wird das Schnittmuster allerdings an der Jackenlinie getrennt und ist somit
etwas länger. So kannst du sie gut säumen. Nähst du die Jacke mit Reißverschluss (Anleitung
siehe Schlafsack), kannst du auch eine Bauchtasche aufnähen.

Möchtest du die Jacke lieber mit Bündchen nähen, teile das Schnittmuster an der Pulloverlinie.

Du würdest die Jacke gerne als Wendejacke nähen? Kein Problem: Hier findest du eine
Anleitung von Anne Gans: http://gansundgarn.jimdo.com/freebooks/ (Achte beim Zuschnitt der
Wendejacke darauf, das Vorderteil an der gestrichelten Beleglinie abzuschneiden).

Passform

Wähle für eine Outdoorjacke aus dickem Material am besten die grüne Outdoorlinie. Nur für
ganz schmale Puppen wie z.B. Haba Stoffpuppen kannst du auch die weite Indoorlinie wählen.

Möchtest du die Jacke aus eher festem Stoff nähen und vielleicht zusätzlich noch füttern (oder
als Wendejacke nähen), wähle für schmale Puppen die Outdoorweite, für kräftige Puppen füge
noch ca. 0,5 cm mehr Nahtzugabe an der Seitenkante von Vorder- und Rückenteil (außer am
Armausschnitt) sowie an der Seitenlinie der Ärmel hinzu.

Für einen Cardigan aus Jersey oder dünnem Sweat/Strick wähle für schmale Stoffpuppen die
blaue Linie (Indoor schmal) und für Weichkörper und Hartkörperpuppen die lila Linie (Indoor
weit).

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 37

Schneide die Schnittmusterteile laut Beschriftung


77
zu. Teile hierfür Vorder- und Rückenteil an der
Jackenlinie und füge am Saum deine individuelle
Saumzugabe hinzu.

Tipp: Verlängerst du die Jacke bis zur Höhe der


obersten Schrittlinie, wird aus der Jacke ein Mantel.

Nähe die Jacke anhand der Overall-Anleitung bis


78
Schritt 33 (Schließen der Seitennähte). Auch die
Armbündchen kannst du schon fertig einnähen.

Schritt 24 bis 27 (Klett einnähen und Knopfleisten


fixieren) überspringst du zunächst, das machst du
bei dieser Version zu einem späteren Zeitpunkt.

79 Versäubere nun den Jackensaum.

Klappe anschließend den Beleg bis zur


80
Markierung um und fixiere ihn mit ein paar
Stichen.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 38

Für die optimale Jackenlänge ziehe der Puppe die


81
Jacke einmal an und klappe den Saum auf die
gewünschte Länge um. Fixiere ihn mit ein paar
Stecknadeln.

Stecke den kompletten Saum um das gewünschte


82
Maß nach innen. Bügele den umgeklappten
Saum ggf.

Tipp: Nähst du die Jacke mit Reißverschluss, so


nähst du diesen nur bis zur Saumlinie ein und
klappst den Saum schon beim Einnähen um das
Reißverschlussende herum.

83 Gesteckt sollten die Kanten wie in der Abbildung


aussehen. Achte darauf, dass nichts vom
umgeklappten Saum auf der rechten Seite zu
sehen ist.

Säume die Jacke nun von rechts mit einem


84
dehnbaren Stich, z.B. mit einem Zickzackstich oder
einer Zwillingsnaht.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 39

Die Naht sollte genau entlang der umgeklappten


85
Kante verlaufen. So sieht es dann von links aus.

Deine Jacke ist nun fast fertig. Bringe noch


86
Druckknöpfe an oder nähe Klettstreifen auf (siehe
Overallanleitung).

Weste mit Kapuze Wendemantel Jacke mit Bündchenabschluss und


Ellenbogenpatches

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 40

Kleid
Für das Kleid benötigst du zusätzlich zum Overall-Schnittmuster dasjenige vom Rockteil. Du
hast beim Rockteil drei Varianten zur Auswahl:

– ein einfaches Rockteil in leichter A-Form


– ein Rockteil mit Kellerfalte
– ein gekräuseltes Rockteil

Passform

Das Kleid sieht besonders hübsch aus, wenn es möglichst eng anliegt. Ich empfehle dir, es aus
Jersey oder dünnem, dehnbaren Sweat zu nähen – vor allem wenn du es kräuseln willst, fällt es
mit dünnem Stoff besser.

Wähle für schlanke Stoffpuppen auf jeden Fall die blaue Linie (Indoor schmal), für
Weichkörper- und Hartkörperpuppen wähle je nach Körperumfang und verwendetem Material
Lila (Indoor weit) oder Blau (Indoor schmal).

Kleidlänge

Das Kleid ist etwa knielang konzipiert, je nach Puppe und Material kann das aber
unterschiedlich ausfallen. Daher empfehle ich dir für die perfekte Kleidlänge das Kleid vor dem
Säumen anzuprobieren, den Saum auf die gewünschte Länge umzuschlagen, abzustecken und
erst dann zu säumen (für etwas mehr Spielraum gebe am besten vorher 2,5 cm Saumzugabe
hinzu, zur Not kannst du dann noch etwas abschneiden).

Tipp: Wenn du das Rockteil 2 – 3 cm kürzt, wird aus dem Kleid eine Tunika.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 41

Schneide die Schnittteile für die ausgewählte


87
Version zu.

Das Vorder- und Rückenteil des Overalls trennst


du an der Kleidlinie und schneidest jeweils das
Oberteil wie gewohnt zu.
Zusätzlich schneidest du 2 x das gewünschte
Rockteil im Bruch zu. Alle anderen Schnittmuster
wie für den Overall auch.

88 Nähe das Kleidoberteil anhand der Overall-


Anleitung bis Schritt 33. Auch die Armbündchen
kannst du schon annähen.

Bereite nun dein Rockteil vor. Beim einfachen


Rockteil kannst du z.B. vorab noch eine
Bauchtasche aufnähen (ca. 1 cm + NZ unterhalb
der Oberkante).

Kellerfalte
89
Beim Rockteil mit Kellerfalte nimmst du dir
eins der Rockteile (siehe Bild) und faltest die
Kellerfaltenmarkierungen zur Mitte (beides solltest
du dir vorab mit einem Knips markieren).

90 Anschließend steckst du die Kellerfalte gut fest


und fixierst sie mit einer Heftnaht innerhalb der
Nahtzugabe.

Wiederhole das gleiche für das andere Rockteil.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 42

Alle Kleidvarianten
87
Lege beide Rockteile rechts auf rechts, stecke die
Kanten fest und schließe die Seitennähte.

88 Rockteil mit Kräuselung

Für die Kräuselung nähst du nun entlang der


Oberkante mit großer Stichlänge und geringer
Fadenspannung eine Naht. Die Naht wird nicht
verriegelt.

Ziehe anschließend so an den Fäden, dass sich der


89
Stoff kräuselt.

90 Kräusele das Rockteil so weit ein, bis es die gleiche


Breite hat wie die Unterkante des Kleidoberteils.

Verknote die Fadenenden nun gut.

Tipp: Alternativ kannst du auch mit Framilonband


kräuseln. Schneide dieses in der Länge des
Kleidoberteilsaumes zu und nähe es gleichmäßig
gedehnt auf die Oberkante des Rockteils.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 43

Stülpe das Rockteil über das Oberteil, sodass die


91
offenen Kanten übereinanderliegen. Nähst du mit
Bauchtasche, achte darauf, dass du die richtige
Kleidseite vorne hast. (Im Bild ist das Rockteil schon
gesäumt, ich empfehle dir allerdings, dies erst am
Ende nach der Anprobe zu machen.)
Achte darauf, dass die Seitennähte
aufeinandertreffen und die Knopfleiste des
Oberteils auf die Mitte des vorderen Rockteils trifft.

92 Das ist besonders wichtig beim Rockteil mit


Kellerfalte. Hier sollte die Kellerfalte genau auf die
Mitte der Knopfleiste treffen.

Markiere dir außerdem die hintere Mitte des


Oberteils, damit auch hinten die Kellerfalte mittig
sitzt.

Hast du die perfekte Länge herausgefunden,


93
versäubere den Kleidsaum.

94 Falte anschließend die gewünschte Saumbreite


nach links und bügele den umgeklappten Saum.

Stecke ihn anschließend fest.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 44

Steppe den Saum von rechts mit einem elastischen


95
Stich ab.

96 Bringe nun ggf. noch Druckknöpfe an. Fertig ist


das Kleid!

Kleid mit gekräuseltem Rockteil. EInfaches Kapuzenkleid Kapuzenkleid mit Kellerfalte

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 45

Schlafsack
Mit der Schnittmustererweiterung Schlafsack kannst du einen kuscheligen Schlafsack für die
Puppe nähen. Ob ganz klassisch ohne Ärmel oder mit Ärmeln ist dir überlassen.

Besonders echt wirkt der Schlafsack mit Reißverschluss. Wie du diesen einnähst, beschreibe ich
in der folgenden Anleitung.

Du kannst den Schlafsack auch mit Klett- oder Knopfleiste nähen. Hier folgst du in weiten
Teilen der Anleitung für den Overall.

Passform

Da der Schlafsack nicht zu eng sitzen sollte, gibt es zur Weitenauswahl nur die Linien in grün
(Outdoor) und blau (Indoor weit). Wähle für Hartkörper- und Weichkörperpuppen die grüne
Linie, für Stoffpuppen die blaue Linie.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 46

Schneide für den Schlafsack oberes Vorder- und


97
Rückenteil aus (Trennlinie Kleid, Schlafsack) sowie
Vorder- und Rücktenteil des Schlafsackes.

Du hast die Wahl zwischen einer weiten und einer


schmaleren Version.

Klebe die Schnittmusterteile an der Klebekante


zusammen.

Möchtest du den Schlafsack mit Knopf- oder


98
Klettleiste nähen, so benötigst du:

2 x Vorderteil (gegengleich)
1 x Rückenteil im Bruch
1 x Halsbündchen
2 x Armbündchen (ärmellos)
Druckknöpfe oder Klett

99 Der Schlafsack lässt sich auch wunderbar mit


Reißverschluss (RV) nähen. Die Vorgehensweise,
die ich dir hier zeige, kannst du auch ganz einfach
auf den Overall übertragen.

Auch bei der Jacke kannst du den RV auf die


gleiche Weise einnähen, nur muss es in dem Fall
ein teilbarer RV sein.

Trenne zunächst das Schnittmuster vom Vorderteil


100
an der gestrichelten Linie für die vordere Mitte.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 47

Nun schneidest du das verschmälerte Vorderteil


101
2 x gegengleich mit Nahtzugabe an allen Seiten
zu.

Je nach Geschmack kannst du an Armausschnitt


oder Halsausschnitt die Nahtzugabe auch
weglassen.

Zusätzlich schneidest du den vom Vorderteil


102
abgetrennten Schnittmusterstreifen 2 x als RV-
Beleg zu (am besten aus Webware oder Jersey plus
Vlieseline). Bügel die Vlieseline direkt auf die linke
Stoffseite des Belegs.

An den Seitenkanten brauchst du keine zusätzliche


Nahtzugabe hinzufügen. Füge nur oben und
unten (also an den kurzen Seiten) eine NZ hinzu.

103 Schneide dir nun noch einen Endlosreißverschluss


auf die passende Länge zu (Länge Belegstreifen)
oder nimm einen (nicht teilbaren) Reißverschluss
passender Länge.

Schneide das Rückenteil 1 x im Bruch zu, 1 x


das Halsbündchen und 2 x das Armbündchen
(ärmellos). Nun hast du alle Teile, die du benötigst.
Markiere die untere Mitte des Rückenteils.

Schließe zunächst die Schulternähte. Stecke dafür


104
die beiden Vorderteile entlang der Schulterkanten
rechts auf rechts.

Achtung:
Für einen Schlafsack mit Knopf- oder Klettleiste
folge der Anleitung des normalen Overalls bzw.
ärmellosen Jumpsuits (bis Schritt 31). Springe dann
zu Schritt 122 der Schlafsack-Anleitung.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 48

Nähe das Halsbündchen ein, wie bei den


105
Schritten 18 und 19 beschrieben. Stecke das
gefaltene Halsbündchen gedehnt rechts auf
rechts auf den Halsausschnitt auf und schräge
das Bündchen zu den Vorderkanten hin ab (im
Original nähst du es bis zur Markierung ein, diese
fällt aber bei der RV-Version weg).

Hier siehst du noch einmal, wie du das Bündchen


106
zum Rand hin abschrägst (großes Bild).

Versäubere nun jeweils eine lange Kante der


Belegstreifen (kleines Bild).

Verwendest du Vlieseline, solltest du diese


schon vor dem Versäubern auf die linke Seite
aufgebügelt haben.

107 Stecke (oder klebe mit Stylefix) den RV rechts auf


rechts auf das linke Vorderteil, die Kanten liegen
bündig übereinander.

TIPP: Wenn du einen Endlosreißverschluss hast,


kannst du den Zipper auch einfach herausziehen
und erst nach dem Einnähen des Reißverschlusses
einfädeln. Dann stört der Zipper beim Nähen
nicht und du kannst direkt beide Seiten feststecken.

Das Bündchen liegt (auf die rechte Seite des


108
Vorderteils geklappt) mit der Naht nach oben
unter dem Reißverschluss.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 49

Stecke nun auch noch den Beleg mit der rechten


109
Seite auf den Reißverschluss, die unversäuberte
Kante liegt bündig auf den anderen offenen
Kanten.

Nähe den RV nun mit einem RV-Füßchen ein. Die


Belegseite liegt beim Einnähen möglichst oben,
dann verzieht sich nichts.

Verfahre genauso mit der anderen Kante.


110

111 Nun musst du noch die kurze Oberkante von RV


und Beleg an Bündchen und Vorderteil annähen.

Nähe hierbei genau auf der Bündchennaht und


112
verriegele gut.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 50

Schneide überstehende Fäden ab und kürze die


113
Ecke bis auf einige Millimeter zur Naht hin, damit
es sich dort nicht so knubbelt.

Wende die Kanten.


114

115 So sieht es dann von rechts aus.

So sieht es von links aus.


116
Bügele den Beleg vom Reißverschluss weg.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 51

Steppe nun den RV mit ca. 1,5 cm Abstand zur


117
RV-Kante ab (rote Linie).

Stecke den Beleg ggf. fest, damit du ihn beim


Absteppen auf jeden Fall mitfasst. Wenn du vorher
gut gebügelt hast, kannst du mit etwas Übung auf
das Feststecken verzichten.

Ich steppe in einem Rutsch auch gleich das


118
Halsbündchen knappkantig mit ab. Ich beginne
also an der Unterkante des Schlafsackes und
steppe einmal rundherum ab.

Der Beleg ist nun festgesteppt und die offene


119 Nahtkante ordentlich verschlossen. Auf dem Foto
siehst du die linke Stoffseite.

Ziehe nun den Zipper von unten ein und schließe


120
den RV.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 52

Nähe die Armbündchen wie beim ärmellosen


121
Jumpsuit ein und steppe sie ggf. genau wie den
Halsausschnitt von rechts ab.

Stecke Vorder- und Rückenteil rechts auf rechts.


122
Achte darauf, dass die Bündchen genau
übereinanderliegen, ebenso muss die RV-Mitte
auf die Mitte des Rückenteils (Markierung) treffen.

Schließe die Naht von Armausschnitt zu


Armausschnitt. Nähst du mit der Overlock, hefte
die Armbündchen vorab mit der Nähmaschine
zusammen, damit sie nicht verrutschen.

123 Wenn du mit der Overlock nähst, empfehle ich


dir außerdem, den RV-Bereich noch einmal mit
einem engen Geradstich nachzunähen, damit die
Naht hier auch gut hält.

Klappe wie beim ärmellosen Jumpsuit die


124
Bündchennaht in Richtung Rückenteil und steppe
die Naht im Bereich des Bündchens von rechts ab.

Überstehende Overlockfäden am besten vorher


mit einer Wollnadel durch die Naht zurückziehen.

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 53

Dein Puppenschlafsack ist fertig!


125

Gefütterter Schlafsack mit Druckknöpfen Schlafsack mit Unterteilung und Klett

Langärmeliger Schlafsack mit RV Schlafsack mit Druckknöpfen

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 54

Weitere Schnittvarianten
Hose

Einige Probenäherinnen haben aus dem unteren Overallteil eine


Hose gebastelt. Hierfür haben sie das Kleid ca. 1 cm unterhalb
der Kleidlinie getrennt. Für Puppen mit dickem Popo kann man
dann am Besten das Vorderteil etwas tiefer (Blau), das hintere
Hosenteil etwas höher (Rot) zuschneiden. Dann schneidest du
die Hose zu, schließt Seitennähte und Beininnennaht. Zuletzt
nähst du noch ein Bauchbündchen sowie zwei Beinbündchen an.
Schon ist die schnelle Puppenhose fertig.

Füßchen

Für Stramplerfüßchen findest du auf meiner Seite ein


Tutorial inklusive einiger Schnittmustervorlagen für
gängige Puppenmodelle.

Tutorial Füßlinge

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 55

Ein großes Dankeschön gilt meinen fleißigen und kreativen Probenäherinnen, die mit ganz viel
Engagement geholfen haben, den Schnitt zu optimieren und wunderschöne
Puppenjumper gezaubert haben!

Die Probenäherinnen waren es auch, die auf die Idee kamen, einen
Reißverschluss einzunähen, ein Kleid aus dem Overall zu zaubern oder einen Schlafsack zu nähen.

Auf den folgenden Seiten findest du noch einmal gesammelt alle Bilder aus dem
Probenähen.

Beim Probenähen mit dabei waren:

Nicole – www.facebook.com/DieRoseEinzelstuecke
Tina Huber (Kiki) – www.kits4kids.at, www.facebook.com/kits4kids.at
Josephin Spachtholz – https://www.facebook.com/TanteKitty-by-Josephin-Spachtholz-957356947674318/
Ramona Lobe – www.instagram.de/wibbelstetzdesign
Katrin Rüdisüli - eulin-k.blogspot.ch
Susan Kastri – https://www.facebook.com/naehzimmer.kunterbunt/ -
Maria Petzold – https://www.facebook.com/pusteblumen11/
Michelle – https://www.facebook.com/kleine.Projekte/?fref=ts
Michaela Maierhofer – https://www.facebook.com/michaela.maierhofer.3
(Anie Meyer –Sappralott www.sappralott.blogspot.de
Pelti Rumpu – https://www.facebook.com/UlpukkasKleiderschrank/
Rebecca Klug – https://www.facebook.com/rivkahsews/, http://rivkahsews.blogspot.de/
Verena Cohrs – www.xawam.de
Elisa Brodersen-Fiedelmann – https://www.facebook.com/kleinerelbjunge/?ref=bookmarks
Kerstin Lang – https://www.facebook.com/TwoSewbyKerstin/
Anne Gans – www.facebook.de/gansundgarn/
Katharina Pieper – https://www.facebook.com/people/Katharina-Pieper/100000872456028
Sarah Baschin – https://www.facebook.com/raeubertochterstyle/
Christine Rug – https://www.facebook.com/christine.rug
Bitja Bickel – http://zuhausemami.blogspot.de
Nicole Gremmer – https://www.facebook.com/gremnicshandmade
Anja Riedel – https://www.facebook.com/madeMyWay.by.ar/
Christin Petzoldt – https://www.facebook.com/Chrissie.knopf/
BySowa's – https://www.facebook.com/BySowas-1789564837983178
SandStern Sandra – https://www.facebook.com/SandStern-905660386197281/
Anne Warda – http://www.facebook.com/naehannegretchen
Eva Schötz -Eva`s Schötzkästchen
Ina Weimer
Miriam Rittger – https://m.facebook.com/MaMiRi.handmade/
Janny Klabuhn – www.jannymade.blogspot.de

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 56

Overall

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 57

Firle Firle
Puppenjumper 2.0 fanz fanz
Seite 58

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 59

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 60

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 61

Ärmelloser Jumpsuit und kurzärmeliger Spieler

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 62

Pullover,
Hoodie
und Pullunder

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 63

Jacke und Weste

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 64

Kleid

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 65

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 66

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 67

Schlafsack

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz
Seite 68

Noch mehr kostenlose Schnittmuster für Puppen findest du übrigens hier: Freebooks und Tutorials
Bleib auf dem Laufenden:
www.facebook.com/firlefanz.blog
www.firlefanz-schnittmuster.de

Puppenjumper 2.0 Firle


fanz