Sie sind auf Seite 1von 2

Ministerul Educaţiei și Cercetării

Centrul Naţional de Evaluare şi Examinare

Etapa județeană/sectoarelor municipiului București


a olimpiadelor naționale școlare - 2020

Probă scrisă – Receptare de text scris


LIMBA GERMANĂ MODERNĂ

B1 Leseverstehen Kl. 7-8

Teil 1
Lies den folgenden Text und löse dann die folgenden Aufgaben, indem du die richtige Antwort (a, b
oder c) ankreuzt. Es kann nur eine Variante richtig sein!
Basketball-Legende Dirk Nowitzki hört auf
Er ist der beste deutsche Basketballer aller Zeiten und feierte international große Erfolge: Dirk Nowitzki.
Nach 21 Jahren beendet der Weltstar seine Karriere. Bei seinem letzten Spiel feierten ihn Mitspieler und
Fans. Dirk Nowitzki geht als der beste deutsche Basketballer in die Geschichte ein. 21 Jahre lang spielte er
in der US-amerikanischen Profiliga– so viele Saisons wie kaum ein anderer Spieler. In seiner Karriere
feierte er viele Erfolge: Als erster Europäer wurde er zum besten NBA-Basketballer der Saison gewählt.
Mit dem deutschen Nationalteam wurde er bei der WM 2002 Dritter, bei der EM 2005 Zweiter, und 2008
nahm er an den Olympischen Spielen teil. In der ewigen Punkte-Bestenliste steht er auf Platz sechs.
Dirk Nowitzki spielte die ganzen 21 Jahre in der NBA nur für einen Verein: die Dallas Mavericks in Texas.
2011 holte der 2,13-Meter-Mann mit ihnen den Titel. Den NBA-Titel hatte vorher noch kein Deutscher
gewonnen. Dirk Nowitzki wurde zur Legende und gehört seitdem zu den deutschen Weltstars des Sports –
in einer Reihe mit Franz Beckenbauer oder Michael Schumacher.
Aufgewachsen ist Dirk Nowitzki in Würzburg. Er begann erst mit 13 Jahren, Basketball zu spielen, aber
schnell war klar, dass er viel Talent hatte. 1998 nahmen die Dallas Mavericks Nowitzki unter Vertrag. Er
spielte dort in der besten Basketball-Liga der Welt und bekam wegen seines Talents bald mehrere
Spitznamen: „German Wunderkind“ und „Dirkules“ wurde er zum Beispiel genannt.
Trotz aller Erfolge blieb Dirk Nowitzki immer bescheiden. „Ist doch surreal, dass Leute Autogramme und
Fotos von mir haben wollen, bloß weil ich ein bisschen den Ball ins Netz werfen kann“, sagte er einmal.
Er war immer für seine Fans da, Skandale gab es keine. Jetzt hört Nowitzki im Alter von 40 Jahren auf.
Bei seinem letzten Spiel verabschiedeten sich seine Fans mit einer großen Feier von ihm. Für die Zeit nach
dem Basketball hat der Familienvater schon Pläne: Er möchte mehr Zeit mit seiner Frau und den drei
Kindern verbringen. (www.dw.de)
1. Im Text steht, dass Dirk Nowitzki
a) 21 Jahre lang im deutschen Nationalteam spielte.
b) die Olympischen Spiele gewann.
c) als der erfolgreichste deutsche Basketballer in Erinnerung bleiben wird.

2. Nowitzki…
a) hatte als Vorbilder Franz Beckenbauer und Michael Schumacher.
b) war der erste deutsche Gewinner eines NBA Titels.
c) begann mit 21 Jahren für die Dallas Mavericks zu spielen.

3. Im Text steht, dass Dirk Nowitzki


a) eine diskrete Person ist.
b) keine Pläne für die Zukunft hat.
c) sich einer 40-jährigen Karriere erfreut hat.

4. Im Text wird beschrieben, dass


Ministerul Educaţiei și Cercetării
Centrul Naţional de Evaluare şi Examinare

a) Dirk Nowitzki der weltbekannteste Basketballer ist.


b) die Deutschen stolz auf ihren Basketballer sind.
c) Dirk Nowitzki eine erfolgreiche Basketballkarriere hatte.

4 x 1 Punkt = 4 Punkte
Teil 2
Lies zuerst den folgenden Text und löse dann die Aufgaben dazu.
Hochhäuser: die Zukunft des Wohnens
In deutschen Städten gibt es nicht genug Wohnraum, aber immer mehr Menschen wollen dorthin ziehen.
Eine Lösung für das Problem: in die Höhe bauen. Doch Hochhäuser haben keinen guten Ruf.
Sophia Ludwig zog aus einem Einfamilienhaus in das 18. Stockwerk eines Hochhauses mit 45 Etagen –
eine ganz neue Erfahrung für die 58-Jährige: „Wir haben einen Hausmeister und Geschäfte im Erdgeschoss,
sogar ein Schwimmbad für die Bewohner des Gebäudes“, sagt sie. Die Anonymität stört sie nicht, auch
nicht der schlechte Ruf des Hochhauses. Nur die Nebenkosten sind sehr hoch. In den nächsten Jahren
werden noch viele Menschen eine ähnliche Erfahrung wie Sophia machen.
Die Gebäude sind in der Innenstadt für viele unbezahlbar geworden. Die hohe Nachfrage beeinflusst den
Preis. Immer mehr Menschen wollen in die Stadt. Doch es fehlt Wohnraum in beliebten Lagen. Auch
brauchen die Menschen immer größere Flächen. Gab es beispielsweise für jeden Menschen in Stuttgart im
Jahr 1900 durchschnittlich 10 Quadratmeter, waren es in den 1950er-Jahren 15. Heute sind es dreimal so
viel.
Der Bonner Stadtplaner Theo Kötter sucht nach Lösungen für das Problem. Er entwickelt Wohnkonzepte,
die weniger Land benötigen. Kötter ist der Meinung, dass man auf existierenden Wohnflächen in die Höhe
bauen sollte, statt grüne Naturflächen für Wohnraum zu zerstören. Laut einer Untersuchung der Uni
Darmstadt konnten 1,3 Millionen Wohnungen ziemlich schnell gebaut werden.
Allerdings gibt es in Gegenden mit vielen Hochhäusern oft soziale Probleme. „Die Gründe für diese
Probleme sind weder der Städtebau noch die Architektur“, sagt Kötter. Er sieht das Problem darin, dass
diese Wohnungen nur von Menschen aus einer bestimmten sozialen Kategorie benutzt werden. Wenn man
die Hochhäuser renoviert und die Wohnungen an verschiedene Altersgruppen und verschiedene soziale
Gruppen gibt, könnte ihr Ruf laut Kötter besser werden. Dass Wohnqualität nicht von Höhe abhängig ist,
zeigen zum Beispiel die „Kranhäuser“ im Kölner Süden. Eine 130 Quadratmeter-Wohnung kostet dort
allerdings mehr als 3.000 Euro im Monat.
(www.dw.de, leicht verarbeitet)
Kreuze an: Richtig (R) oder falsch (F)?

Aussagen R F
1. Sophias Hochhaus bietet sowohl Vorteile als auch Nachteile.

2. Weil viele Leute in der Innenstadt wohnen wollen, werden die Wohnungen immer
teurer.

3. Der Architekt der Stadt ist der Meinung, dass man umweltfreundlich bauen soll.

4. Die Hochhäuser haben einen schlechten Ruf, weil hier Menschen mit sozialen
Problemen wohnen.

4 x 1 Punkt = 4 Punkte
Insgesamt 8 Punkte
Schreibe bitte die Lösungen auf das Antwortblatt.