Sie sind auf Seite 1von 9

Kleider machen Leute

La mode en France
et en Allemagne :
un univers partagé ?
3
Ber nhard Kennst du diese Modedesigner?
Wil lhel m Charakterisiere ihren Stil.
Welches Outfit findest du
schön?
Karl Lagerfelds Mode ist ...
Ich finde das Outfit ...
a. klassisch b. bequem

c. elegant d. sportlich

e. verrückt f. cool

g. praktisch h. schick

i. langweilig j. originell

k. provokativ l. witzig

Bernhard Willhelm

Karl La
gerfeld
ww w.b ernhardw illh
elm.com
w w w.ka
rl .com

Jil Sander

www.jils ander.com

Jil Sa nder

Hugo Boss

Annelie Augustin
com
Odélie Teboul ww w.hugoboss.

Unser Projekt
Live von der Berlin Fashion Week
Nous réalison un reportage
Aug ustin Teboul télévisé en direct de la « Fashion
Week » de Berlin.

www.augustin -teboul.com fünfundvierzig 45


3 Schritt 1 Zwischenstopp 1
 Diskussion über
Markenklamotten
Mein Lieblingsoutfit 3
und Stile

1. Mode auf der Straße    Arbeitsheft S. 30


B .  Lies das Interview. Was sagen die vier
Jugendlichen über Markenkleidung? Finde
die Argumente dafür und dagegen.
der Hut die Sonnenbrille
A .  Sieh dir diese drei Streetwear-Fotos an. Ordne die
Kleidung je nach dem richtigen Modetyp.
die Hose die Jeans
A trägt einen blauen Pullover, schwarze Lederschuhe ... Markenklamotten oder No-Name?
die Lederschuhe
Emil 25 Marlene
Ich weiß, Markenklamotten Ich gehe nicht gern
Mod etyp A: klassisch die Sportschuhe
sind teurer als normale shoppen. Das ist voll
Klamotten ... Ich mag aber langweilig. Secondhand
der Rucksack 5 gern Puma. Die Schuhe kaufen finde ich cool! Ich
Modetyp B: casual sind super bequem! 30 finde die Klamotten viel
Das Puma-Zeichen ist origineller als die Mode
die Sneakers wichtig für mich, aber ich aus den Markenläden.
bekomme leider nur ein
10 Paar Puma-Schuhe pro
die Bluse Jahr, nämlich zu meinem Tim
Geburtstag. Schöne Klamotten sind
35 wichtig für mich. Aber die
die Jacke Sarah Qualität ist wichtiger als
Ich gehe jede Woche die Marke. Ein einfaches
das T-Shirt 15 mit meinen Freundinnen schwarzes T-Shirt ist auch
shoppen. Ich muss okay. Charakter und Stil
aber alles mit meinem 40 sind besser als ein banales
die Strümpfe Taschengeld zahlen und Logo auf dem T-Shirt. 50
o ol Markenklamotten sind oft Euro für ein T-Shirt oder
yp C: c
Modet 20 sehr teuer. Eine neue Levis- 140 Euro für eine Jacke?
der Pullover Jeans kostet mindestens Nein, danke, das finde ich
120 Euro. Aber mit 45 blöd ...
Markenklamotten finde ich
mich einfach schöner!
Kleidung und Accessoires  p. 54 © Dein SPIEGEL 5/2013

B .  Welches ist dein Lieblingsoutfit? Begründe.


Le comparatif de supériorité  p. 52
Mein Lieblingsoutfit ist A, denn ...
Das ist Alex. Er trägt gern sportliche C .  Denkst du wie Emil, Sarah, Marlene oder Tim?
Kleider, aber heute sieht er total cool Wie findest du Markenklamotten? Warum? Die Zahlen ab 100  p. 55
C .  Das mysteriöse Outfit: Lies die Beschreibung, aus! Er hat braune Haare und trägt ein ●● Ich finde, Markenklamotten sind teurer als ...
zeichne das Outfit und vergleich dann deine blaues T-Shirt und braune Mokassins. ❍❍ Also, ich trage gern … / Ich mag lieber …
Zeichnung mit den anderen. Wer hat die Er mag Jeans. Heute trägt er eine
passende Version? Begründe. hellblaue Jeans und einen braunen
Gürtel dazu. Er liebt Accessoires! Er 7
D .  Sieh dir die Umfrage zum „Fashion-Friday“ in einer
Würzburger Einkaufspassage an. Welche Meinung passt
D .  Ratespiel in der Klasse: Wer trägt was? Jeder trägt eine schwarze New-York-Yankee-
zu welcher Person? Es gibt mehrere Möglichkeiten.
beschreibt eine/n Mitschüler/in. Die anderen Kappe, eine blaue Sonnenbrille und
raten, wer das sein kann. dazu einen originellen braunen Adidas-
Rucksack. Definitiv ein super cooler
Die Person trägt ein grünes T-Shirt ... 1 2 3 4
Look!

2. Jugendliche mit Stil    Arbeitsheft S. 31


L'adjectif épithète dans le
groupe nominal avec article
A .  Marlene, Emil, Sarah und Tim stellen sich vor. Hör zu und indéfini (N / A)  p. 52
a. Nike-Schuhe sind mega bequem. b. Secondhand ist cool!
CD : 17 finde folgende Informationen über Kleidung und Stil. Zwischenstopp 1   p. 56
c. Markenkleider sind blöd. d. Markenklamotten sind schicker.
Alter? Stil?  Nous organisons un mini
e. Markenklamotten sind nicht wichtig. No-Name ist auch gut. débat sur les vêtements
Lieblingsladen oder -einkaufszentrum?
de marque et les styles
Meinung über Markenklamotten?
f. Qualität ist wichtig. g. Markenkleider passen besser. vestimentaires.
Marlene Emil Sarah Tim

46 sechsundvierzig siebenundvierzig 47
3 Schritt 2 Zwischenstopp 2
 Unterwegs in der
Mall of Berlin
Made in Germany 3
1. Die Mall of Berlin    Arbeitsheft S. 32

2. „Duell der Brüder“    Arbeitsheft S. 33


8 A .  Sieh dir den Imagefilm an und finde die
deutschen Marken. Was können die Leute
im Shoppingcenter machen?
A .  Lies den Infotext zum Film „Duell der Brüder“ und beantworte dann
die Fragen unten.

B .  Sieh dir das Foto an. Kennst du diese


Marken? Wo findest du diese Geschäfte?
Salamander ist im Erdgeschoss rechts.
DUELL DER BRÜDER
DIE GESCHICHTE VON
ZWEI WELTBEKANNTEN
DEUTSCHEN MARKEN

Der Film „Duell der Brüder“ erzählt die Geschichte


im zweiten Stock von Adolf und Rudolf Dassler. Die beiden
Brüder gründen1 1920 eine kleine Schuhfabrik in
Herzogenaurach in Bayern. Adi und Rudi lieben
5 Sportschuhe und gründen 1924 die Firma „Gebrüder Dassler“. Sie produzieren Laufschuhe,
links rechts
hinten Fußballschuhe und Tennisschuhe. Und sie haben viel Erfolg: Die besten Sportler der Welt tragen
im ersten Stock
ihre Schuhe!
Aber in den 1940er Jahren haben Rudi und Adolf viele Probleme miteinander. Deshalb gründet
Adolf 1948 die Firma ADIDAS und Rudolf gründet die Firma PUMA. Die beiden Brüder sind ab
10 jetzt harte Konkurrenten.
im Erdgeschoss Adidas- und Puma-Schuhe kann man heute in vielen Einkaufszentren kaufen. Auf der Adidas-
vorne
Liste findet man zum Beispiel die Boxlegende Muhammad Ali und die Fußballstars Zinédine
Zidane und David Beckham. Puma-Sportler sind unter anderem die Fußballer Pelé und
Maradona und der Tennisspieler Boris Becker. Viele Sportlerinnen und Sportler auf der ganzen
15 Welt tragen Schuhe, Hosen, Trikots und T-Shirts der beiden Marken.

C .  Was kann man in diesen Geschäften kaufen? Kombiniere


und erkläre. bequem schön  gründen   fonder
1

die Jacke die Strümpfe (Pl.) das Fußballtrikot die Jeans die Tasche cool praktisch a. Wie heißen die Brüder? b. Was produzieren sie?

der Pullover die Sportschuhe (Pl.) die Krawatte die Jogginghose der Hut originell schick
B .  Welche Marke trägst du lieber?
c. Wo ist die Manufaktur? d. Was passiert im Jahre 1948?
Adidas oder Puma? Begründe.
Bei Hallhuber kann man eine praktische Hose kaufen. Ich trage lieber …, denn … e. Sind die Brüder gute Freunde? Warum (nicht)?

D .  Rollenspiele im Einkaufszentrum: Eine Person sagt,


was sie sucht, die andere gibt die Information. Y-a-t'il des marques
françaises qui ont
●● Wo kann ich eine Krawatte kaufen? L’impératif  p. 53 triomphées dans le
Zwischenstopp 2   p. 56
●● Ich suche ein Geschenk für ...
❍❍ Geh doch / Gehen Sie doch zu ...! sport ? Lesquelles ? Nous improvisons une scène
❍❍ Kauf / Kaufen Sie doch ...
●● Entschuldigung ... Wo ist Hugo Boss? Orientierung im qui se déroule au « Mall of
Einkaufszentrum  p. 54 Berlin ».
❍❍ Im zweiten Stock rechts!

48 achtundvierzig neunundvierzig 49
3 Schritt 3 Modezentrum Deutschland 3
1. Mode in der Schule    Arbeitsheft S. 34 2. Ein perfektes Mode-Duo    Arbeitsheft S. 35

A .  Lies die Annonce zur Mode-AG und finde folgende Informationen. A .  Lies die Kurzbiografie und ordne jeweils den
passenden Titel zu.
Gymnasium? Phasen der Kreation? Modezentren in Deutschland?
Fans unter internationalen Stars

Odélie Teboul und


Schwarz und selbst gemacht! Annelie Augustin
Willst du Mode lernen? © Esra Rotthoff
Die erste Kollektion
Megatrends?
Wie macht man Mode? Was sind die Trends und
dir die Ein deutsch-französisches Team
Die Mode-AG am Carl-Benz-Gymnasium zeigt
ion. Zuers t finde st du deine
wichtigsten Phasen der Kreat
ept. Dann wähls t du die Farbe n und den
Idee oder dein Konz
mach en
5 Stoff1. Zum Schluss kommt die Realisierung. Wir
strick en und baste ln!
viel Handarbeit: Wir nähen, häkeln, Newcomer mit Erfolg
sind auch kreat ive Eleme nte.
Das Make-up und die Frisur
noch
Und ein paar Accessoires machen deinen Stil Zwei junge Frauen studieren im Jahre 2006 Modedesign
origin eller. an der Pariser Esmod. Annelie ist Deutsche und Odélie
er der ist Französin. Im Jahr 2008 arbeitet Annelie für Adidas
10 Jedes Jahr besuchen die Schülerinnen und Schül
en Trend mess en, wie die „Amb iente“ in Tokyo. In dieser Zeit arbeitet Odélie bei Jean-Paul
Mode-AG die größt
„Galle ry“ in Düsse ldorf, die „Berli n 5 Gaultier als Assistant Designer.
in Frank furt, die
fashio n muni ch“ in
Fashion Week“ in Berlin oder die „in Sie finden ihren Stil im Jahre 2009 und machen zusammen ihre erste
die Mode mach er interv iewen
München. Hier können sie Kollektion. Zuerst arbeiten sie in Berlin in einem Appartement, wo sie
15 und alle neuen Trend s kenn enler nen. auch wohnen. Der Name der ersten Kooperationsarbeit lautet „cadavre
nschau exquis“.
Jedes Jahr organisiert die Mode-AG eine Mode
und die jungen Modedesigner/in nen zeige n ihre 10 Sie lieben die Handarbeit: Sie häkeln und stricken gern. Ihre Lieblings-
eigenen Kreationen auf dem Laufsteg .
2
materialien sind Leder, Seide und Spitze, ihre Lieblingsfarbe ist schwarz.
Und dabei bleibt es auch!
Hast du Lust? Dann mach mit!!!
Anmeldung bis zum 1. September im Sekretariat Ihre erste Kollektion unter dem Label „Augustin Teboul“ entwerfen und
präsentieren sie 2011 im Rahmen der Mercedes-Benz Fashion Week Berlin
15 für die Saison Herbst/Winter 2011/12. Die beiden Designerinnen haben
1
 der Stoff   le tissu / la matière sofort viel Erfolg: Viele internationale Stars tragen ihre Kleider, wie zum
2
 auf dem Laufsteg   sur le podium
Beispiel Lady Gaga, Gwen Stefani oder Rita Ora.

9
B .  Welche Phasen der Modekreation aus Text A erkennst fantastisch.emdl.fr

du in diesem Trailer zur Berlin Fashion Week wieder?


B .  Geh auf www.fantastisch.emdl.fr und sieh dir das
Was machen die Stylisten? Kommentiere.
Video von Augustin Tebouls erster Kollektion an. Du
bist Journalist/in. Kommentiere live die Kleider.

a b c d

C .  Was ist das Besondere an diesem


Modelabel? Berichte.

D .  Wie gefällt dir dieser Stil? Begründe.


C .  Und du? Möchtest du auch bei der Mode-AG mitmachen? Die Welt der Mode  p. 55 Er gefällt mir (nicht), denn ... Unser Projekt   p. 57

Welche Phase der Kreation gefällt dir? Live von der Berlin Fashion Week
Les pronoms personnels au Nous réalisons un reportage télévisé
Mir gefällt …, denn …
datif au singulier  p. 53 en direct de la « Fashion Week » de
Berlin.

50 fünfzig einundfünfzig 51
3 Das brauchst du für dein Projekt!
 Arbeitsheft S. 36-37
Gramma-Tipps 3
1. L'adjectif épithète dans le groupe nominal 1. A. Inventar im Laden 3. L'impératif 3. A. Kauf doch das!
avec article indéfini (N / A) Tu tiens un magasin de vêtements. Fais Komm doch bitte mit! Donne des conseils vestimentaires en utilisant
Nominatif Accusatif l'inventaire de ce qu'il te reste en stock. Gehen Sie doch zu Salamander! l’impératif.
Im Laden haben wir ... Pour donner un conseil ou formuler une injonction, on utilise l'impératif, en ein neues T-Shirt kaufen
Ein blauer Pullover Ich möchte einen
Masculin ein Rucksack – grün  einen grünen Rucksack ajoutant éventuellement doch pour insister ou bitte pour se montrer plus Kauf doch ein neues T-Shirt!
ist schick. blauen Pullover.
poli/e.
1. ein Kleid – schick 7.  eine Jacke – schön 1. einen schwarzen Pullover nehmen
Ein weißes Kleid ist Ich möchte ein
Neutre 2. Hosen – cool 8.  Kleider – elegant Formation : radical + terminaison - / -t / -en 2. eine rote Jacke kaufen
schick. weißes Kleid.
3. ein Hemd – originell 9.  einen Rock – weiß 3. die Channel-Sonnenbrille kaufen
4. Sportschuhe – weiß 10. ein T-Shirt – blau Infinitif Singulier (du) Pluriel (ihr) 4. sportlich und modern sein
Eine graue Jacke ist Ich möchte eine
Féminin
schick. graue Jacke. 5. Strümpfe – schwarz 11. Schuhe – bequem gehen Geh …! Geht …! 5. einen praktischen Rucksack nehmen
6. eine Jeans – blau 12. einen Hut – verrückt kaufen Kauf …! Kauft …!
6. lieber Lederschuhe tragen
Schwarze Schuhe Ich möchte schwarze
Pluriel tragen Trag …! Tragt …!
sind schick. Schuhe. B. Modenschau B. Die Mall of Berlin
Tu es critique de mode. Complète ton article ! Les formes de l’impératif sont toujours des formes courtes. Seule la forme Tu travailles pour le « Mall of Berlin ». Donne
Dans un groupe nominal introduit par un article indéfini, l'adjectif
de politesse est accompagnée en allemand du pronom personnel sujet (Sie). des conseils aux visiteurs en utilisant la forme
épithète porte toujours la marque du genre et du nombre. Heute bin ich bei der Modenschau von Karl
Attention ! La 2e personne du singulier des verbes forts en -e est irrégulière, de politesse.
La terminaison de l'adjectif est donc un indice précieux. Lagerfeld. Ein… schön… Model 1 trägt ein…
comme au présent de l’indicatif.
originell… Schokoladenrock 2 und ein… cool… 1. … rechts zu Adidas. (gehen)
Tasche 3 . Ich sehe auch modisch… Kleider 4 . ei: nehmen = Nimm! / Nehmen Sie! 2. … doch ein T-Shirt bei Hallhuber.
Das Modell Nummer 2 trägt ein… toll… Hut 5 . Er lesen = Lies! / Lesen Sie! (kaufen)
2. Le comparatif de supériorité hat auch ein… rot… Sonnenbrille 6 . Wow! Karl geben = Gib! / Geben Sie! 3. … zu Hugo Boss. (gehen)
Das Adidas-T-Shirt ist schöner als das Puma-T-Shirt. Lagerfeld ist auch da! Er hat blau… Blumen 7 in sehen = Sieh! / Sehen Sie! 4. … doch bitte die Broschüre. (lesen)
der Hand. Er ist ein… originell… Designer 8 ! Es helfen = Hilf! Helfen Sie! 5. … mal den Coupon mit. (nehmen)
Pour comparer deux éléments, on peut utiliser le comparatif de
ist ein… wunderschön… Modenschau 9 ! 6. … das neue Restaurant im ersten
supériorité (plus … que). Le comparatif de supériorité se forme en
ajoutant -er au radical de l'adjectif. Le complément est introduit par
4. Les pronoms personnels au datif au singulier Stock. (probieren)
la conjonction als. Pour dire que quelque chose plaît (ici un vêtement ou un accessoire), on peut
2. A. Schöner als … utiliser le verbe gefallen. Il est toujours suivi du datif. Il existe d’autres verbes
suivis du datif comme helfen et gehören. 4. A. Das gefällt mir!
Forme des phrases sur le modèle ci-dessous.
On retrouve aussi la terminaison -er au Die Adidas-Jacke gefällt  mir / dir / ihm (COI au singulier) A. Complète avec le pronom personnel au datif.
comparatif en anglais, quand il s’agit Das Hemd – das T-Shirt (schön)
de formes courtes : – . Das Hemd ist schöner als das T-Shirt. 1. Gefällt … dieser Hut? (du)
Singulier
2. Brauchst du Hilfe? Ich kann … helfen.
1. Markenklamotten – No-Name-Klamotten (teuer) Souviens-toi
Nom. Acc. Dat. (du)
2. mein Rucksack – meine Schultasche (praktisch) qu’en anglais,
billig  billiger ich mich mir les pronoms 3. … gefällt das neue Outfit von Sia. (ich)
3. die Hose – die Levis-Jeans (klassisch)
adjectif + er schön  schöner ressemble à 4. Sein neues T-Shirt ist echt modisch.
praktisch  praktischer
4. die Sonnenbrille – der Hut (modisch) du dich dir l’allemand : Es gefällt … . (er)
5. die Sportschuhe – die Lederschuhe (gut) ihm –
Attention, quelques formes sont irrégulières : er ihn ihm 5. Odélies Make-up gefällt … sehr! (wir)
6. die Qualität – die Marke (wichtig) ihr – .
es es ihm 6. Die erste Kollektion von Lagerfeld
gut  besser viel  mehr
gern  lieber teuer  teurer gefällt … nicht. (sie sg.)
B. Besser als … sie sie ihr
Complète les phrases avec les formes de comparatif des
Les adjectifs d'une seule syllabe (dont le radical comporte la voyelle B. Complète avec le pronom
adjectifs indiqués entre parenthèses.
-a-, -o-, ou -u-) prennent un Umlaut : personnel adéquat.
alt  älter, groß  größer, kurz  kürzer 1. Meine Jacke ist … als mein Anorak. (teuer) So klingt Deutsch
1. Das ist Alinas Hose. Sie gefällt … .
2. Ich trage … Adidas-Schuhe. (gern) Zungenbrecher mit J 2. Das ist Tims Rucksack. Er gefällt … .
As-tu noté les 3. Karl Lagerfeld ist … als Jil Sander. (alt)
Jedes Jahr im Juni und Juli 3. Deine Kette ist sehr schön. Ich finde
ressemblances ? 4. Secondhand ist … als Markenkleider. (cool) CD : 18
besser – MP3 :11 joggen junge joblose sie toll! Sie gefällt … .
5. Meine Sportschuhe sind … als meine
mehr – Journalisten 4. Das ist mein Pullover. Er gehört … .
Lederschuhe. (bequem)
in Jeans und Jeansjacken 5. Das sind unsere Sportsachen. Sie
6. Ich kaufe immer in der Mall of Berlin.
durch New York. gehören … .
Das ist … als online shoppen. (gut)

52 zweiundfünfzig dreiundfünfzig 53
3 Das brauchst du für dein Projekt!
 Arbeitsheft S. 38-39
Lexi-Spiele 3
1. Kleidung und Accessoires 1.   A. Modekritik 2. Die Zahlen ab 100 3.  Shoppen
Les adjectifs ci-dessous, dont les lettres ont été 100 (ein) hundert Tu as fait du shopping et déchiré par erreur tes tickets de
klassisch
billig mélangées, ont été utilisés par différents critiques 200 zweihundert caisse. Recolle-les en vérifiant sur les étiquettes le prix des
bequem de mode pour décrire les deux modèles présentés. 326 dreihundertsechsundzwanzig articles que tu as achetés.
elegant Saurais-tu les retrouver ? 1 000 (ein) tausend
einfach
2 000 zweitausend
sportlich 3 587 dreitausendfünfhundertsiebenundachtzig
originell
Ein Outfit ist … pliotsrch
9 999 neuntausendneunhundertneunundneunzig neun hun drei neun zig dert und

verrückt
witzig liogrniel drei dert ßig sie und ben hun
Klamotten sind … uqeemb
cool
teuer gewllnigai
3. Orientierung im Einkaufszentrum acht hun dert zig und fünf

praktisch sech und dert zwei hun drei zig


schick hcsnö das Einkaufszentrum suchen
gtwzii
langweilig ikcshc zig dert ein hun und zwan
provokativ das Shoppingcenter finden
schön agetlen

der Laden (¨-) shoppen


Shoppen
B. Was trägst du? gehen 4.   In der Mall of Berlin
das Geschäft (-e) kaufen
Indique ce que tu portes selon les circonstances. Jonas est mal informé. Rectifie les indications pour
das der die Marke (-n) ein|kaufen
Hemd Pullover
• Du gehst in die Schule / ins Kino / ins Theater / l'aider à s'orienter dans le « Mall of Berlin ».
(-en) (-) auf eine Party. die Markenklamotten (pl)
kosten 1. FC Bayern ist hinten rechts.
• Es ist Winter / Sommer.
2. Hugo Boss ist vorne links.
der Anorak (-s) Ich trage … 3. Adidas ist im Erdgeschoss.
4. Salamander ist im zweiten Stock links.
das
5. Hallhuber ist hinten links.
Kapuzenshirt (-s)
im
die zweiten
Nein, FC Bayern ist ...
Jeans (-) Stock
rechts
links hinten im
die
Hose (-n)
ersten 5.   Jil Sander
die Bluse Stock
die (-n)
Schuhe Voici le reportage d’un journaliste de mode en direct
das vorne im
(pl)
2. Wir spielen Erdgeschoss
de la « Fashion Week » de Berlin. Celui-ci est en partie
T-Shirt (-s)
inaudible. Peux-tu retrouver les mots manquants ?
Mein/e Mitschüler/in
die • Deux élèves viennent au tableau et näht Modedesignerin bastelt
die
Jacke (-n) Mütze s’observent pendant 15 secondes.
(-n)
• Ils se tournent ensuite le dos et citent de mémoire les 4. Die Welt der Mode Laufsteg Modenschau Leder

vêtements de leur camarade. Das ist Jil Sander. Sie ist … 1 . Sie organisiert
der Modedesigner (-) / die Modedesignerin (-nen)
heute eine … 2 . Heute sind zwanzig Models
das Er / Sie trägt einen ...
Kleid die Kreation (-en) die Modenschau auf dem … 3 . Die Jacken aus … 4 , sind sehr
(-er) schön und modisch. Jil Sander arbeitet sehr
die Mode-AG (-s) der Stoff (-e)
lange im Atelier. Sie … 5 viele Kleider und …
der Trend (-s) der Stil 6 noch viele Accessoires extra für die Show.
der
Rock (¨-e) die die die Farbe (-n) der Laufsteg
die Kappe (-n) Sonnenbrille (-n)
die die
Stiefel
Leggings (pl)
der Handschuhe (pl.) das Make-up das Model (-s) 6. Wir spielen
Schal (-s)
(pl) Modenschau
die die Frisur (-en) nähen
Strümpfe
Défilé de mode dans la classe ! Jouez les
(pl) das die aus Leder häkeln commentateurs et décrivez les modèles présentés.
die Uhr (-en) Armband Ohrringe (pl)
die aus Seide aus Spitze basteln stricken
Qui seront les modèles ?
der Gürtel (-) (¨-er)
Kette (-n)

54 vierundfünfzig fünfundfünfzig 55
3 Tu as besoin d'aide ?
Unser Projekt
3
Regarde la fiche AP
page 110 ! Tu as besoin d'aide ?

Zwischenstopp 1 Regarde la fiche AP


page 111 !
Je prépare ma tâche finale
Ich finde, …
Ich denke, …
Je réalise ma tâche finale
Das stimmt nicht!
Ich meine, …
Ich finde nicht!
Diskussion über Markenklamotten und Stile
Live von der Berlin Fashion Week 4 Le(s) reporter(s) interviewe(nt)
Nous réalisons un reportage télévisé en ensuite quelques visiteurs : il(s) leur
Nous organisons un mini débat sur
Ja, das finde ich auch!
direct de la « Fashion Week » de Berlin. demande(nt) leur âge, leur métier,
les vêtements de marque et les styles
Du hast recht! d'où ils viennent, leurs créateurs et
vestimentaires.
1 Nous formons trois ou quatre groupes marques préférés, ce qu’ils apprécient
puis nous nous répartissons les rôles : ou n'apprécient pas chez tel ou
1  ous préparons notre argumentation en
N
3 Nous nous rappelons les tournures que tel couturier, un modèle qu'ils ont
nous inspirant des avis formulés par Sarah,
nous avons apprises pour exprimer un un (ou deux) journaliste(s) reporter(s)
découvert, aimé ou détesté.
Tim, Emil et Marlene (p. 47).
avis.

2 Nous nous entraînons à exprimer nos 5 Chacun doit justifier ses goûts/son point
goûts en matière de styles vestimentaires. 4 Nous confrontons nos idées au sein d'un des créateurs célèbres
présents sur place
de vue en fonction de sa nationalité,
débat modéré par l'un/e de nos camarades. de sa culture, de son métier, de sa
Ich mag ... / Ich trage (nicht) gern … / Celui-ci / Celle-ci en énonce le thème, ouvre personnalité...
... gefällt mir (nicht). la discussion, distribue la parole et relance des clients amateurs de mode,
les échanges en posant des questions. allemands et français 6 Nous prévoyons le décor (affiches...), la
mise en scène, les tenues des créateurs
et des visiteurs ainsi que les accessoires
2 Le(s) reporter(s) présente(nt)
Zwischenstopp 2 2 Nous préparons des fiches avec les noms des
articles (vêtements, chaussures, accessoires),
l'évènement en deux ou trois phrases
(lieu, date, créateurs).
(micro, smartphones...) permettant
de rendre la scène aussi réaliste et
Je prépare ma tâche finale amusante que possible.
sans oublier d'indiquer le prix.
3 Augustin Teboul, le représentant de
Unterwegs in der Mall of Berlin 3 Le / La client/e (A) tire une carte avec la maison Hugo Boss, Jil Sander et
Nous improvisons une scène qui se le nom de l'article qu'il / elle souhaite Karl Lagerfeld se laissent interviewer
déroule au « Mall of Berlin ». acquérir. Il / Elle demande à l'accueil (B) (origine, parcours professionnel, style
à quel endroit du magasin se trouve le incarné.
1 Nous formons des groupes de trois. rayon où il / elle peut se le procurer. Il / Elle
(A) endosse le rôle du client / de la cliente, s'adresse au vendeur / à la vendeuse (C) et
(B) celui de l'employé/e à l'accueil, (C) celui lui explique ce qu'il / elle recherche et quels
du vendeur / de la vendeuse. sont ses goûts.
GO
DA
4

GI
(C) lui présente des articles de différents

E
(A) der Kunde / die Kundin

D IF

IÉ E
créateurs ou de différentes marques. FÉ
RE NC
(A) choisit celui qui lui plaît le plus en
(B) der Herr / die Dame von der Information
justifiant son choix.
(C) der Verkäufer / die Verkäuferin
Entschuldigung, wo finde ich ...?
Gehen Sie zu ...!
Hallo, ich suche ... Ich trage gern ...

Entschuldigung, wo ist ...? Guten Tag! Kann


ich helfen?

Oh, die Hose ist


Die Schuhe sind
aber teuer!
schick und bequem!
56 sechsundfünfzig siebenundfünfzig 57
3 Leos Kurzgeschichte 3
Ein toller Nachmittag 35
Lea geht in die Schule zurück, Noemi nimmt wieder ihr Buch
in die Hand: ‚Die unendliche Geschichte‘ von Michael Ende.
Seite 63. Sie hat die Anrufe von Lea gestern schon gehört. Zwei
10.15 Uhr. Große Pause. Noemi sitzt auf der großen Bank im Schulhof oder drei Mal hat ihr Handy gesummt 3. Aber Noemi war gerade
und liest ein Buch. Plötzlich steht Lea vor ihr. in der Stadtbibliothek. Sie hat dieses Buch gefunden4 und sofort
» Hey, Noemi, wo warst du gestern Nachmittag? « die ersten Seiten gelesen. Wie spannend!
» Hallo Lea. Gestern? Ich war kurz in der Stadt und dann … « Ja, das war gestern wirklich ein toller Nachmittag!
5 » Du warst in der Stadt? Wir auch! Mensch, ich habe dich angerufen1. 40 Und jetzt will sie weiterlesen.
Warum hast du nicht geantwortet? «
» Na ja, ich war nur kurz … «
» Echt schade! Du hast wirklich was verpasst 2. Ich war 3 
es hat gesummt  il a vibré
4 
sie hat gefunden  elle a trouvé
mit Paul und Franziska in der ‚City-Mall‘ «.
10 » ‚City-Mall‘? Was ist das denn? «
» Wie bitte? Das weißt du nicht? Mensch, Noemi, das ist © Leonhard Thoma

das neue Shoppingcenter! Dort gibt es alles: ein Mega-Kino, tolle Cafés
und viele coole Läden. Vor allem für Klamotten. «
» Aha. Und was habt ihr dort gemacht? «
15 » Na was wohl? Wir waren natürlich shoppen! Paul hat ein echt originelles Leseverstehen Inszenierung
T-Shirt und eine total verrückte Sonnenbrille gekauft. Franziska hat eine
schicke Jacke gefunden. Lila! Das ist jetzt ihre Lieblingsfarbe! Ich finde sie ja
1 .  Was hat Lea gestern Nachmittag 1 .  Leo liest euch die ganze
schrecklich, aber … «
gemacht? Geschichte vor. Hört zu. CD : 19
» Und du? « MP3 : 12

20 » Na ja, ich hatte Geld von meinen Eltern, aber nur für 2 .  Mit wem war Lea shoppen? 2 .  Bildet Tandems. Jeder übernimmt
Schuhe. Guck mal, ich habe mir diese Sneaker gekauft. eine Rolle. Es können auch zwei
3 .  Was haben sie gekauft? Jungs oder ein Junge und Mädchen
No-Name, aber sie sind super bequem … «
» … und sehen auch klasse aus. Guter Einkauf, Lea! « 4 .  Warum hat Noemi nicht auf die sein.
Anrufe geantwortet?
» Ja, Noemi, das hat echt Spaß gemacht. Ein toller 3 .  Schreibt den Dialog ab. Ihr könnt
25 Nachmittag! Das nächste Mal kommst du auch mit. Klar? 5 .  Was meint Noemi: War ihr auch etwas ändern oder neu dazu
Ich rufe dich an. « Nachmittag schön oder nicht? erfinden.
» Ja, vielleicht, mal sehen. «
» Du musst mitkommen. Du brauchst mal wieder neue Klamotten.
6 .  Kennst du „Die unendliche 4 .  Jeder übt zuerst seine Rolle mit dem
Geschichte“ von Michael Ende? Text und lernt sie auswendig.
Ich will ja nichts sagen, aber dein Outfit … «
» Schon gut. Du hast ja recht. Ruf einfach an. « 5 .  Spielt den Dialog vor der Klasse.
» Alles klar, Noemi. Ich gehe wieder rein. Franziska und Paul warten Achtet besonders auf die Emotionen!
auf mich. Also bis bald. Tschüss! «

Wir üben   Intonation


1 
ich habe dich angerufen  j'ai t'appelé
2 
Du hast wirklich was verpasst.  Tu as
vraiment raté quelque chose.
Wiederhole die Sätze mit der passenden Intonation.
CD : 20
MP3 : 13   Tu es évasif / évasive    Tu es enthousiaste 
1. Ich war kurz in der Stadt und 5. Du hast wirklich was verpasst!
dann ... 6. Mensch, das ist das neue
2. Ja, vielleicht, mal sehen. Shoppingcenter!
3. Schon gut. Du hast ja recht. 7. Dort gibt es alles: ein Mega-Kino, tolle
4. Ruf einfach an. Cafés und viele coole Läden.
8. Ein toller Nachmittag!

58 achtundfünfzig neunundfünfzig 59
3 Deutsch macht Spaß!

Verrückte Modewelt
Ein Witz
„Kann ich das rote Kleid im
Schaufenster mal anprobieren?",
fragt die Kundin.

„Das können Sie gerne tun, aber


wir haben auch Umkleidekabinen“, das Schaufenster
antwortet die Verkäuferin vom
Modegeschäft. die Umkleideka
bine

tz
Noch ein Wi
Das Punker-Girl fragt die Verkäuferin
im Modegeschäft:
„Kann ich die Klamotten
2
umtauschen,1 wenn sie meinen
Eltern gefallen?“

  umtauschen  échanger
 
1

2
wenn  si

ung e nb r e c her
Ein Z
Schneiders Schere
CD : 21
schneidet scharf, MP3 : 14

scharf schneidet
Schneiders Schere.

60 sechzig