Sie sind auf Seite 1von 5

Intensivtrainer

Wortschatz und Grammatik

DaF kompakt A2 


Deutsch als Fremdsprache für Erwachsene
Birgit Braun
Margit Doubek
Rosanna Vitale

Ernst Klett Sprachen


Stuttgart

DO01676184_001_005_Titelei.indd 1 16.02.2012 16:39:21


Die Symbole bedeuten

Sie arbeiten mit einem Partner / einer Partnerin oder in der Gruppe.

Hier steht eine Grammatikregel.


W Diese Aufgabe wiederholt Inhalte aus dem DaF kompakt A2 Kurs- und Übungsbuch.
V Diese Aufgabe vertieft Inhalte aus dem DaF kompakt A2 Kurs- und Übungsbuch.
E Diese Aufgabe erweitert Inhalte aus dem DaF kompakt A2 Kurs- und Übungsbuch.
KB: A 1 Hier finden Sie die passende Aufgabe im Kursbuch.
ÜB: A 1 Hier finden Sie die passende Übung im Übungsbuch.

1. Auflage  1  5  4  3  2  1   |  2016  15  14  13  12 Bildquellennachweis


Umschlag.1  iStockphoto (Jacob Wackerhausen), Calgary, Alberta;
© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2012. Alle Rechte vorbehalten. Umschlag.2  iStockphoto (Stepan Popov), Calgary, Alberta;
Internetadresse: www.klett.de, www.klett.de/dafkompakt Umschlag.3 creativ collection Verlag GmbH, Freiburg; 7 shutterstock
(Nayashkova Olga), New York, NY; 8 Internationale Beethovenfeste
Alle Drucke dieser Auflage sind unverändert und können im Unterricht Bonn gGmbH, Bonn; 11 Picture-Alliance (Sueddeutsche), Frankfurt;
nebeneinander verwendet werden. Die letzte Zahl bezeichnet das Jahr 11  Fotolia LLC (womue), New York; 12  Fotolia LLC (Hans Muench),
des Druckes. New York; 12  iStockphoto (Jasmin Tuffile), Calgary, Alberta;
Das Werk und seine Teile sind urheberrechtlich geschützt. Jede Nutzung 18 iStockphoto (Richard Schmidt-Zuper), Calgary, Alberta; 18 Yahoo!
in anderen als den gesetzlich zugelassenen Fällen bedarf der vorherigen Deutschland GmbH (CC-BY-SA-3.0 (Olli Steinmann)), München;
schriftlichen Einwilligung des Verlags. Hinweis zu § 52 a UrhG: Weder das 21  Yahoo! Deutschland GmbH (CC-BY-SA-3.0 (M-S-B)), München;
Werk noch seine Teile dürfen ohne eine solche Einwilligung eingescannt 24  Klett-Archiv (Markus Hess, mit freundlicher Genehmigung
und in ein Netzwerk eingestellt werden. Dies gilt auch für Intranets von der Sparda Bank, Stuttgart (nur für dieses Lehr­werk)), Stuttgart;
Schulen und sonstigen Bildungseinrichtungen. Fotomechanische oder 26  Imago, Berlin (Collage); 33  Klett-Archiv (KOMA AMOK®),
andere Wiedergabeverfahren nur mit Genehmigung des Verlags. Stuttgart; 37  shutterstock (lev radin), New York, NY; 38  Yahoo!
Deutschland GmbH (Flickr/Carlton Browne), München; 42  Fotolia
Autoren: Birgit Braun, Margit Doubek, Rosanna Vitale LLC (Digitalpress), New York; 44  shutterstock (Diego Cervo), New
Beratung: Ilse Sander York, NY; 46 iStockphoto (Ana Abejon), Calgary, Alberta; 48 Alfred
Ritter GmbH & Co. KG, Waldenbuch; 50  Alfred Ritter GmbH & Co.
Redaktion: Iris Korte-Klimach KG, Waldenbuch; 54 shutterstock (danielschoenen), New York, NY;
Herstellung: Alexandra Veigel-Schall 58 Picture-Alliance (picture alliance), Frankfurt
Gestaltung und Satz: Jasmina Car
Illustrationen: Hannes Rall
Umschlaggestaltung: Annette Siegel
Reproduktion: Meyle + Müller, Medienmanagement, Pforzheim
Druck und Bindung: Druckerei A. Plenk KG, Berchtesgaden
Printed in Germany

DO01676184_001_005_Titelei.indd 2 16.02.2012 16:39:23


Vorwort

Binnendifferenziertes Lernen mit DaF kompakt A2


Der DaF kompakt A2 Intensivtrainer Wortschatz und Grammatik bietet eng auf das
DaF kompakt A2 Kurs- und Übungsbuch (Vollband wie auch die Teilbände) zuge-
schnittenes Zusatzmaterial. Er kann zur Binnendifferenzierung im Unterricht oder
für das Selbststudium verwendet werden.

Aufbau
Der DaF kompakt A2 Intensivtrainer Wortschatz und Grammatik umfasst zehn Kapitel,
die in der Grammatikprogression und dem Wortschatz genau auf die gleichnamigen
Lektionen im DaF kompakt A2 Kurs- und Übungsbuch abgestimmt sind. Der Intensiv-
trainer orientiert sich zwar an der Progression des Kurs- und Übungsbuchs, richtet sich
aber nicht nach dem Doppelseitenprinzip, sondern hat einzelne Schwerpunkte, die im
DaF kompakt A2 Kurs- und Übungsbuch behandelte Phänomene aufgreifen und gezielt
üben. Ein Verweissystem – ähnlich wie im Kursbuch – verweist auf die entsprechende
Aufgabe bzw. Übung
KB: A 1 im Kursbuch
(hier wird z. B. auf die Aufgabe 1 im Teil A der jeweiligen Lektion im Kursbuch verwiesen)
ÜB: A 1 im Übungsbuch
(hier wird z. B. auf die Übung 1 im Teil A der jeweiligen Lektion im Übungsbuch verwiesen),
zu der die jeweilige Übung im Intensivtrainer passt.
Im Anhang befinden sich 10 Lektionstests, deren Umfang jeweils eine Doppelseite umfasst.
Die Bewertungskriterien und die Auswertung der Tests findet man im Lösungsteil. Die
Lösungen zu den Tests kann man im Internet unter www.klett.de/dafkompakt herunter­
laden, sodass eine realistische Selbstevaluation gewährleistet ist. Im Anhang gibt es
außerdem eine alphabetische Liste mit den im Kurs- und Übungsbuch von DaF kompakt
A1 – A2 benutzten Fachbegriffen mit Beispielen.

Arbeiten mit DaF kompakt A2 Intensivtrainer Wortschatz und Grammatik


Der Intensivtrainer bietet eine Fülle von Zusatzübungen zum Wortschatz und zur
Grammatik zu den einzelnen Lektionen des DaF kompakt A2 Kurs- und Übungsbuchs.
Jede Übung ist mit einem der drei folgenden Buchstaben gekennzeichnet:
W für Wiederholung
V für Vertiefung
E für Erweiterung
So können Kursleiter / Kursleiterinnen im Unterricht bzw. die Lernenden selbst leicht
entscheiden, ob sie Inhalte aus dem DaF kompakt A2 Kurs- und Übungsbuch wiederholen
W , ob sie sich tiefer mit der Thematik auseinandersetzen V oder bekannte Strukturen,
um neue Aspekte erweitern wollen E . Letzteres dürfte hauptsächlich stärkere Lerner
interessieren. Mit diesem klaren Verweissystem ist binnendifferenziertes Lernen im
Unterricht wie auch zu Hause sehr leicht möglich. Unterstützt wird dies zusätzlich durch
den Lösungsteil im Anhang, der es den Lernenden ermöglicht, ihre eigenen Lösungen zu
überprüfen. Die Übungen können übrigens direkt im Intensivtrainer gemacht werden.
Neben Übungen zum Wortschatz und zur Grammatik bietet der Intensivtrainer ein
Rechtschreibtraining, das auch relevante Aspekte des Phonetikprogramms aufgreift,
sowie zahlreiche Aufgaben zum produktiven Schreiben. Außerdem hält der Intensivtrainer
für die Lernenden noch Tipps zur selbstständigen Arbeit mit dem Wortschatz und ent­
sprechend darauf zugeschnittene Übungen bereit.
Die im Intensivtrainer angebotenen Höraufgaben basieren auf dem Audio-Material
vom DaF kompakt A2 Kurs- und Übungsbuch, sodass es auch hier Möglichkeiten zur
Binnendifferenzierung gibt.

Viel Spaß und viel Erfolg beim Lernen mit DaF kompakt A2 Intensivtrainer und
dem DaF kompakt A2 Kurs- und Übungsbuch wünschen Ihnen der Verlag und
das Autorenteam.

drei  3

DO01676184_001_005_Titelei.indd 3 16.02.2012 16:39:23


Inhaltsverzeichnis A2

Lektion Seite
9 Feste feiern, wie sie fallen 6
1 Weihnachten und Adventszeit – Wortfeld „Feste“
 Lerntipp Wortschatz: Wortfamilie
2 Weihnachtspläne – Verben
3 Wen laden wir ein? – Die n-Deklination
4 Was macht er, sie, es …? – Personalpronomen
5 Wem oder Was? – Die Dativergänzung
6 Wem schenken wir was? – Die Dativ- und die Akkusativergänzung
7 Geschenke − Vorschläge machen, zustimmen und ablehnen
8 Feste und Bräuche im Jahr – Wortfeld „Feste“
9 Wie schreibt man richtig? – Adjektive auf „-ig“, „-lich“ und „-isch“
10 Umziehen, ausziehen, einziehen 12
1 Quartiere: Vorteile – Nachteile
2 „nicht / kein … sondern“ – „aduso“-Konnektoren
3 Adjektive vor Nomen ohne Artikel (= Nullartikel)
4 Rund ums Wohnen
 Lerntipp Wortschatz: Oberbegriffe
5 Das ist meins! – Possessivartikel und Possessivpronomen
6 Wie wohnen Sie? – Wortfeld „Möbel“
7 Präpositionen mit Akkusativ und Dativ – Wechselpräpositionen
8 Wie schreibt man richtig? – S-Laute
11 Neu in Köln 18
1 Stadtansichten – Infotexte verstehen

e i c h nis
verz te 5
2 Studieren im Ausland? – Viele Gründe
3
t s
In der Wohngemeinschaft – Wortfeld „Haushalt“
a l S e i

4 Inh
 Lerntipp Wortschatz: Nomen und Verben
a u f die
Die muss ich mir merken! – Reflexive Verben
5 Alles neu! − Adjektive
n a u ch
6
12
dan
Wie schreibt man richtig? − Wörter mit „ö“
Bankgeschichten und andere 23
1 Bankgeschäfte – Wortfeld „Bank“
 Lerntipp Wortschatz: zusammengesetzte Nomen
2 Rui braucht Geld. – Nebensätze mit „wenn“ – „dass“ – „weil“
3 Das war doch gestern! – Das Präteritum
4 „Wenn“ oder „als“? – Temporale Nebensätze
5 Einen Bericht für die Polizei schreiben
6 „Jemand“ / „niemand“ – „etwas“ / „nichts“
7 Ich helfe Ihnen gern! – Verben mit Dativergänzung
8 Wie schreibt man richtig? – „-ng“ oder „-nk“ am Wortende
13 Die Gesundheit ist wie das Salz 28
1 Mir geht’s auch nicht gut!
2 Wie lange schon? Wie lange noch? – Temporale Nebensätze
3 Kann ich oder darf ich? – Modalverben: Formen und Bedeutung
4 Das neue Medikament – Wortfeld „Beipackzettel“
5 Viele Gründe – Kausale Verbindungsadverbien
6 Kennen Sie Ihren Körper ? – Wortfeld „Körper“
7 Wilhelm Conrad Röntgen – Eine Biografie rekonstruieren
8 Wie schreibt man richtig? – Pluralformen mit Umlaut
 Lerntipp Wortschatz: Artikel und Pluralformen

4  vier

DO01676184_001_005_Titelei.indd 4 16.02.2012 16:39:24


Lektion Seite
14 Herbst in München 33
1 Alle Wetter! – Wortfeld „Wetter“
2 Wie ist das? – Adjektive
 Lerntipp Wortschatz: Adjektive und ihr Gegenteil
3 Machen Sie die Dinge klein! – Der Diminutiv
4 „Welcher Rock?“ – „Dieser Rock!“ – Fragen und zeigen
5 „Welchen?“ – „Diesen!“ – Fragen und zeigen
6 Jeder hat schon alles. − Indefinitpronomen und -artikel
7 Das Oktoberfest war super! − Einen Paralleltext schreiben
8 Wie schreibt man richtig? – Nomen mit „-heit“, „-keit“, „-schaft“ oder „-ung“
15 Eine Reise nach Wien 38
1 Anreise − Wortfeld „Autofahren“
2 Das ist ja eine Überraschung! – Die Modalpartikel „ja“
3 Wegbeschreibung – Imperativsätze mit „Sie“ und „du“
4 Woher? Wo? Wohin? Wann? – Orts- und Zeitangaben im Satz
 Lerntipp Wortschatz: Reihenbildung
5 Höflich fragen − Indirekte Fragesätze
6 Ortsangaben − Wechselpräpositionen
7 Raus oder rein? − Ortsangaben
8 Wien ist eine Reise wert! − Einen Reisebericht schreiben
9 Wie schreibt man richtig? − Diphthonge
16 Fünfhundert Berufe! Aber welcher? 43
1 Ausbildung oder Studium? − Eine Mindmap erstellen
 Lerntipp Wortschatz: Mindmap
2 Höfliche Fragen, Bitten, Wünsche − Konjunktiv II
3 Empfehlungen / Vorschläge − Konjunktiv II
4 Arbeit und Geld – Wortfeld „Berufe“
5 Die Fragen der Studenten − Die Genitivergänzung
6 Die Liste der wichtigen Fragen – Adjektivendungen im Genitiv
7 Relativsätze
8 Mein Traumberuf − Eine Präsentation vorbereiten
9 Wie schreibt man richtig? – „-er“ oder „-e“ am Wortende
17 Praktikum: Erfahrung, Lernen, Spaß 48
1 Der Bewerbungsbrief − Wortfeld „Bewerbung“
2 Der Lebenslauf − Wortfeld „Lebenslauf“
 Lerntipp Wortschatz: Synonyme
3 Was wird / wurde gemacht? − Das Passiv
4 Arbeit, Arbeit, Arbeit − Wortfeld „Arbeitswelt“
5 Wie schreibt man richtig? – Die Silbentrennung
18 Von den Alpen bis ans Meer 53
1 Ans Meer oder in die Berge? – Wortfeld „Urlaub“
 Lerntipp Wortschatz: Geschichtentechnik
2 Vergleiche – Komparativ und Superlativ (prädikativ)
3 Beliebt oder unbeliebt? – Antonyme
4 „nicht“ – „kein“ – „un-“ – „ohne“? – Die Negation
5 Ja, wir haben welche! – Indefinitpronomen
6 Ab in den Urlaub! – Texte strukturieren
7 Temporale Nebensätze mit „wenn“ und „als“
8 Nebensätze mit „wenn“ – temporal oder konditional?
9 Das wird super! – Die Bedeutung von „werden“
10 Wie schreibt man richtig? – Lange und kurze Vokale
T Test 9 – 18 60
L Lösungen 80
inklusive Bewertungskriterien und Bewertungsskala für die Tests
F Fachbegriffe in DaF kompakt A1 – A2 86

fünf  5

DO01676184_001_005_Titelei.indd 5 16.02.2012 16:39:25