Sie sind auf Seite 1von 24

Hinweise zu den

interaktiven Tafelbildern

Im Folgenden finden Sie didaktische Erklärungen zu den einzelnen Tafelbildern.

Die Erklärungen enthalten:


 die Zuordnung zum Kapitel und zu den passenden Aufgaben im Kursbuch;
 eine ausführliche Beschreibung der Inhalte auf der Tafel, oft auch mit
Vorschlägen für Varianten;
 eine kurze Beschreibung zu technischen Besonderheiten des Tafelbildes.

Die Hinweise verstehen sich als Empfehlungen. Es bleibt natürlich immer Ihre
Entscheidung, auf welche Weise Sie die Tafelbilder im Unterricht einsetzen wollen,
denn das hängt von der Lernsituation sowie vom Leistungsvermögen und von der
Aktionsbereitschaft Ihrer Schülerinnen und Schüler ab. Es ist jedoch wichtig, dass
Interaktion und Kommunikation im Vordergrund stehen.
In den Allgemeinen Hinweisen finden Sie technische Hinweise: zum Aufbau, zu
Funktionen und zur Steuerung der Tafelbilder. Diese Hinweise sollten Sie besonders
sorgfältig durchlesen, wenn Sie noch nicht mit den Tafelbildern gearbeitet haben.

Wir wünschen Ihnen und Ihren Schülerinnen und Schülern viel Spaß und Erfolg
bei der Arbeit mit den Tafelbildern.

Klicken Sie hier auf die gewünschte Tafel, um direkt zu den Erläuterungen zu
springen:

Kapitel 1 Moment mal Tafel 1 Tafel 2


Kapitel 2 Hast du Worte? Tafel 1 Tafel 2
Kapitel 3 Schule und dann? Tafel 1 Tafel 2
Kapitel 4 Wirtschaftsgipfel Tafel 1 Tafel 2
Kapitel 5 Ziele Tafel 1 Tafel 2
Kapitel 6 Gesund und munter Tafel 1 Tafel 2
Kapitel 7 Recht so! Tafel 1 Tafel 2
Kapitel 8 Du bist, was du bist Tafel 1 Tafel 2
Kapitel 9 Die schöne Welt der Künste Tafel 1 Tafel 2
Kapitel 10 Erinnerungen Tafel 1 Tafel 2

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 1
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Allgemeine Hinweise zur Verwendung der Tafelbilder
Navigation
Über das Haus-Symbol oben links kommen Sie von jedem Tafelbild zurück zur
Übersicht. Über das Menü oben rechts können Sie jederzeit die allgemeinen
Hinweise zur Verwendung der Tafelbilder aufrufen sowie durch die einzelnen
Tafelbilder navigieren.
Wenn die Tafelbilder auf Ihrem Bildschirm zu groß oder zu klein angezeigt werden,
ändern Sie die Darstellungsgröße bitte über die Menü-Einstellungen Ihres Browsers.

Werkzeugkasten zu den Tafelbildern

Folgende Werkzeuge stehen zur Verfügung:

Hilfe anzeigen: Öffnet ein Fenster mit Text oder Bild, der die Lösung der
Aufgabe unterstützt.

Audiodatei abspielen: Startet einen Hörtext, der die Lösung der Aufgabe
unterstützt.

Auswahl-Werkzeug: Zum Verschieben von Texten, Bildern und anderen


grafischen Elementen.

Zeichen-Werkzeug: Zum Malen oder Schreiben mit einem Stift. Es können


vier Farben ausgewählt werden. Um das Zeichen-Werkzeug zu beenden,
wählt man ein anderes Werkzeug aus.

Markier-Werkzeug: Zum Markieren von Texten oder Abbildungen. Es


können vier Farben ausgewählt werden. Um das Markier-Werkzeug zu
beenden, wählt man ein anderes Werkzeug aus.

Radiergummi: Zum Entfernen von Zeichen- und Markiereingaben.

Text-Werkzeug: Zum Hinzufügen von Text über die Tastatur. Um das Text-
Werkzeug zu beenden, wählt man ein anderes Werkzeug aus. Der Text
kann im Nachhinein mit dem Pfeil-Werkzeug beliebig verschoben werden.

Tafelbild zurücksetzen: Zum Löschen aller eigenen Eingaben mit dem


Zeichen-, Markier- und Text-Werkzeug. Die Drag-and-Drop-Elemente
werden auf ihre ursprüngliche Position zurückgesetzt.

Leere Tafel öffnen: Zum Öffnen einer leeren Tafel. Hier können eigene
Eingaben und Notizen gemacht werden. Um zur Ursprungstafel
zurückzukehren, klicken Sie auf den Zurück-Pfeil Ihres Browsers. Ihre
Notizen bleiben erhalten, solange Sie die Tafel nicht zurücksetzen.

Offenes Buch: Öffnet eine PDF-Datei mit Hinweisen zum jeweiligen


Tafelbild.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 2
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern

Besonderheiten zu Zeichen-, Markier- und Textwerkzeugen


Ihre Notizen werden auf Ihrem persönlichen Gerät gespeichert. Wenn Sie die Tafel
erneut öffnen, werden Ihre Änderungen wieder angezeigt. Wenn Sie das Tafelbild
zurücksetzen oder in Ihrem Browser die Website-Daten löschen, erscheint die Tafel
wieder ohne Ihre Änderungen.

Bedienung/Steuerung der Tafelbilder


Die Inhalte auf der Tafel sind – je nach Aufgabe – verschieden und können mit dem
Tafelstift, dem Finger (je nach Technologie der Tafel) oder über Maus und Tastatur
am Rechner in beliebiger Reihenfolge geöffnet oder geschlossen werden.
Genauere Hinweise finden Sie in den Hinweisen zu jedem einzelnen Tafelbild.
Für alle Tafelbilder gilt:
Die Aktionen „Klicken/Anklicken” und „Verschieben und Ablegen” (Drag & Drop)
können – je nach Technologie der Tafel – auf unterschiedliche Weise realisiert
werden:
 durch das Berühren der Tafeloberfläche mit dem Tafelstift (Zubehör zur Tafel)
 durch das Berühren der Tafeloberfläche mit dem Finger (oder einem anderen
Gegenstand)
 durch das Berühren der Elemente auf einem Touchscreen
 durch das Klicken mit der Computermaus (Steuerung der Tafel über den
Rechner)
Mit einer schnurlosen Maus (Funkmaus) können die Schülerinnen und Schüler die
Tafel auch von ihren Sitzplätzen im Kursraum aus steuern. Dadurch werden sie
aktiver am Unterrichtsgeschehen beteiligt, ohne dass dabei allzu viel Unruhe (durch
das Laufen zur Tafel) entsteht. Bei dialogischen Aufgaben sollten sie jedoch direkt
vor der Tafel arbeiten und diese unmittelbar steuern.
Mit dem Text-Werkzeug kann mit der Tastatur Text eingegeben werden. Das ist
besonders für die Arbeit mit den Tafelbildern über Beamer ohne Interactive
Whiteboard wichtig. Die Textfeldeingabe kann auch mit einer schnurlosen Tastatur
(Funktastatur) erfolgen.

Zusätzliche Funktionen über Ihr interaktives Whiteboard


Die Tafelbilder enthalten alles, was zur Arbeit im Unterricht notwendig ist. Falls Sie
trotzdem zusätzliche Inhalte oder Funktionen ergänzen wollen, können Sie die
Software Ihres Tafelherstellers aktivieren. In der Regel gibt es in der tafeleigenen
Software eine Funktion, mit der es möglich ist, beliebige Ansichten zu ergänzen oder
zu beschriften (dann wird eine „virtuelle Folie” über den aktuellen Screen gelegt).
Diese Funktion variiert bei den unterschiedlichen Tafelherstellern. Lesen Sie dazu
die Gebrauchsanweisung zu Ihrem Interactive Whiteboard.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 3
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 1, Tafelbild 1

Im Kursbuch zu Modul 1, Aufgabe 2d


Beschreibung Zur Übung der Konnektoren ermitteln die Schülerinnen und Schüler über
die beiden Zufallsgeneratoren einen Satzanfang und einen Konnektor
und setzen dann den Satz sinnvoll fort. Dabei achten sie auf die Stellung
der Verben.
Die folgenden Sätze und Konnektoren stehen zur Auswahl:
Satzanfänge Konnektoren
Wir müssen uns beeilen, … andernfalls
Sie kommen sicher zu spät, … außer wenn
Er kommt pünktlich, … dann
Setz ihn nicht unter Druck, … demnach
Fang rechtzeitig an zu lernen, … es sei denn
Sie hat morgen Zeit, … falls
Nimm dir Zeit für die Hausaufgaben, … folglich
Sie verbringt jeden Tag viel Zeit vor dem Computer, … somit
Ich brauche eine Pause, … sonst
Wir sollen in der Schule unsere Handys ausschalten, …

Lösung Beispiel: Sie kommen sicher zu spät, außer wenn sie sich jetzt beeilen.
Ablauf Durch Klick auf den Start-Button laufen verschiedene Satzanfänge bzw.
Konnektoren durch. Ein weiterer Klick auf den Button stoppt den
Durchlauf.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 4
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 1, Tafelbild 2

Im Kursbuch zu Modul 4, Aufgabe 7c


Beschreibung Als Vorbereitung auf Aufgabe 7c sortieren die Schülerinnen und Schüler
die Redemittel zum Thema „DISKUTIEREN“ gemeinsam in die Tabelle.
Jeder S verschiebt ein Redemittel, gleichzeitig wird in der Klasse
überprüft und diskutiert, ob das Redemittel richtig zugeordnet wurde. Am
Ende ergänzen die Schülerinnen und Schüler ggf. weitere Redemittel
über die Textfeld-Funktion.
Lassen Sie das Tafelbild für Aufgabe 7c weiterhin geöffnet. So können
die Schülerinnen und Schüler die Redemittel in ihrer Diskussion
verwenden.

Lösung Lösungsvorschlag im Hilfefenster


Ablauf Die Textfelder können frei an der Tafel verschoben und der passenden
Spalte zugeordnet werden (Drag & Drop).

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 5
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 2, Tafelbild 1

Im Kursbuch zu Modul 1, Aufgabe 2c


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler üben hier Möglichkeiten der Redewiedergabe.
Per Zufall werden eine Redeeinleitung, eine Quelle (Person oder Zeitung,
Mitte) und ein Satz (direkte Rede, unten) ausgewählt. Die S bilden einen Satz
und achten dabei auf das Verb (Stellung und ggfs. Konjunktiv I)
Die folgenden Elemente stehen zur Auswahl:
Einleitung Quelle Direkte Rede
laut Ida Immer mehr Menschen kaufen online ein.
nach Frau Meinert Onlineshopping ist heute ganz normal.
wie ... berichtet/-n Experten Heutzutage nutzt jeder soziale Medien, um
mit Freunden zu kommunizieren.
... ist/sind der Tageszeitung Viele Leute antworten sofort auf
Meinung ... Handynachrichten.
... behauptet/-n In vielen Schulen sind Handys verboten.
zufolge Die Mehrheit der Studienteilnehmer fühlt
sich von zu vielen Nachrichten gestresst.
Es ist sinnvoll, nachts das Handy
auszuschalten.
Lösung Beispiel: Ida ist der Meinung, dass immer mehr Menschen online einkaufen.
Ablauf Durch Anklicken der Buttons „Start“ und dann „Stopp“ wird durch Zufall
jeweils ein Element angezeigt.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 6
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 2, Tafelbild 2

Im Kursbuch zu Modul 4, Aufgabe 1d


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler lernen einige regionalsprachliche Ausdrücke
kennen und stellen Vermutungen an, in welchem Land (Deutschland,
Österreich oder Schweiz) der Ausdruck vorwiegend verwendet wird. Die
Wörter werden auf der Landkarte platziert. Manche österreichische
Ausdrücke wie „Radl“ oder „Grüß Gott“ findet man auch im süddeutschen
Sprachgebrauch und können daher ins Grenzgebiet zwischen Deutschland
und Österreich gesetzt werden.

Lösung Deutschland: Guten Tag, Pfannkuchen, Fahrrad, Feldsalat, Aprikose, Limo


Österreich: Grüß Gott, Palatschinke, Radl, Vogerlsalat, Marille, Kracherl
Schweiz: Grüezi mitenand, Crêpe, Velo, Nüsslisalat, Ämrich, Zitro
Ablauf Die Ausdrücke können frei an der Tafel verschoben und auf der Karte
platziert werden (Drag & Drop).

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 7
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 3, Tafelbild 1

Im Kursbuch zu Modul 2, Aufgabe 3b


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler üben Redemittel für Telefongespräche. Sie
hören kurze Phrasen und ordnen diese den Kategorien zu. Dann spielen
sie das Telefongespräch nach oder erfinden eigene Nachfrage-Auskunft-
Situationen am Telefon (z. B. Anmeldung für einen Sprachkurs,
Zimmerreservierung im Hotel, …). Dabei verwenden sie möglichst viele
der Redemittel und variieren nach Möglichkeit Tonfall und Emotion
(freundlich vs. unfreundlich).
Lösung auf Fragen reagieren auf Informationen reagieren
Da gibt es viele Möglichkeiten: … Ach, super, dass das geht.
Ja, klar. Okay, das habe ich mir notiert.
Na, eigentlich ist das so: … Vielen Dank.
Ach, und noch etwas: …
ein Telefongespräch abschließen
Gut, dann bin ich jetzt ja bestens informiert.
Ich danke Ihnen für Ihre Geduld.
Sie haben mir wirklich sehr geholfen.
Und wenn Sie noch Fragen haben, dann rufen Sie einfach noch mal an.
Auf Wiederhören.

Ablauf Durch Anklicken eines Lautsprecher-Symbols wird eine Audio-Datei


abgespielt. Das Symbol kann frei an der Tafel verschoben werden.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 8
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 3, Tafelbild 2

Im Kursbuch zu Modul 3, Aufgabe 3b


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler üben die weiterführende Nebensätze in einer
Kettenübung. S1 startet die beiden Glücksräder und wählt somit einen
Hauptsatz (oben) und ein Satzende (unten) aus. S2 vervollständigt zunächst
den unteren Satz als Hauptsatz (z.B. Darüber beschweren sich alle). S3
verbindet nun die beiden Sätze und bildet einen weiterführenden Nebensatz
(Max kommt nicht mit ins Konzert, worüber sich alle beschweren.) S4 startet
die beiden Glücksräder erneut etc.
Die folgenden Elemente stehen zur Auswahl:
Glücksrad oben (Hauptsatz) Glücksrad unten
Max kommt nicht mit ins Konzert. … ärgert mich.
Wir haben heute keine Hausaufgaben. … ärgere ich mich.
Nächstes Schuljahr bekommen wir einen neuen … freut mich.
Mathelehrer.
Der Schulausflug muss dieses Jahr entfallen. … freue ich mich.
Immer dienstags muss ich auf meinen kleinen Bruder … war mir nicht klar.
aufpassen.
Nächste Woche beginnen die Ferien. … beschweren sich alle.
Die Schulmannschaft nimmt am Fußballturnier teil. … nervt mich.
Die Schule geht bald wieder los. … muss ich denken.
Die Preise in der Schulmensa steigen jedes Jahr. … überrascht mich.
Die Klassenzimmer werden nächstes Jahr renoviert. … war mir nicht bewusst.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 9
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Lösung Beispiel: Max kommt nicht mit ins Konzert, worüber sich alle beschweren.
Ablauf Durch Anklicken der Buttons „Start“ und dann „Stopp“ wird durch Zufall
jeweils ein Satz(teil) angezeigt.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 10
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 4, Tafelbild 1

Im Kursbuch zu Modul 1, Aufgabe 3b


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler üben die Nominalform von
Temporalsätzen. S1 wählt zwei Bilder/Aktivitäten aus und verschiebt
diese nach oben in die dafür vorgesehenen Felder. S2 wählt einen
passenden Konnektor, um mit den Bildern einen Satz zu bilden. S3
formuliert den Satz, indem er die erste Aktivität nominalisiert (z. B. vor +
im Supermarkt einkaufen + mit der Mutter telefonieren = Vor dem Einkauf
im Supermarkt telefoniert sie mit der Mutter). S können auch selbst
Aktivitäten notieren und in die Felder verschieben.

Lösung Individuelle Schülerantworten


Beispiel: Bis zur Teilnahme am Turnier, trainieren wir viel mit der
Mannschaft.
Ablauf Die Bilder und Konnektoren können frei an der Tafel verschoben und in
die grau hinterlegten Felder gezogen werden (Drag & Drop).

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 11
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 4, Tafelbild 2

Im Kursbuch zu Modul 4, Aufgabe 5d


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler werten Wortschatz aus dem Modul zum
Thema „Finanzierung einer Geschäftsidee“ aus. Dazu setzen sie aus den
einzelnen Begriffen Komposita zusammen. Lassen Sie die S wahlweise:
 die Artikel ergänzen: Der zweite Wortteil bestimmt das Genus des
Kompositums.
 die Begriffe erklären: Jeder S wählt einen Begriff und erklärt den
anderen in der Klasse die Bedeutung.
 die Begriffe in den Kontext einer Geschichte setzen: Schülerinnen und
Schüler schreiben einen Text über eine Geschäftsidee, in dem so
viele Komposita wie möglich vorkommen, z.B. Mein Vater wollte
schon immer seine Geschäftsidee verwirklichen. Um einen
Kapitalgeber zu finden, verfasst er zunächst eine
Projektbeschreibung und startet eine Crowdfunding-Aktion...

Lösung Maskulinum Neutrum Femininum


der Kapitelgeber das Crowdfunding die Fremdfinanzierung
der Zeitplan das Mindestkapital die Geschäftsidee
die Projektbeschreibung
die Sachleistung
die Zielgruppe

Ablauf Die Textelemente können frei an der Tafel verschoben werden.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 12
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 5, Tafelbild 1

Im Kursbuch zu Modul 1, Aufgabe 3d


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler festigen anhand von (mehr oder weniger
glaubhaften) Ausreden die Bildung von negativen Konsekutivsätzen. S
bilden kleine Dialoge: S1 entscheidet sich für ein Bild und formuliert eine
Aufforderung/Frage, z. B. Kommst du mit ins Kino? S2 klickt das
entsprechende Foto an und formuliert mithilfe der erscheinenden
Wortgruppe eine Ausrede: Tut mir leid, ich bin zu müde, um ins Kino zu
gehen / … als dass ich ins Kino gehen könnte. Sollten S Hilfe beim
Formulieren der Aufforderungen benötigen, können sie sich im Fenster
„Wortgruppen“ einen zum Foto passenden Ausdruck aussuchen.
Lösung Beispiel: S1: Kommst du mit ins Kino? S2: Tut mir leid, ich bin zu müde,
um ins Kino zu gehen.
Ablauf Durch Anklicken eines Bildes öffnet sich ein neues Fenster mit dem
vergrößerten Foto, auf dem eine Ausrede zu sehen ist. Das Fenster
schließt man wieder durch einen Klick auf das Kreuz oben rechts. Durch
Anklicken des Buttons „Wortgruppen“ öffnet sich ein neues Fenster mit
passenden Ausdrücken zu den Bildern.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 13
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 5, Tafelbild 2

Im Kursbuch zu Modul 3, Aufgabe 3b


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler üben Konzessivsätze. S1 wählt zwei
Zeichnungen aus und verschiebt diese nach oben. S2 wählt einen
passenden Konnektor, um mit den Zeichnungen einen Satz zu bilden. S3
formuliert den Satz.

Lösung Individuelle Schülerantworten


Beispiel: Er hat zwar nur wenige Fahrstunden genommen, trotzdem hat
er die Führerscheinprüfung bestanden.
Ablauf Die Bilder und Konnektoren können frei an der Tafel verschoben und in
die grau hinterlegten Felder gezogen werden (Drag & Drop).

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 14
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 6, Tafelbild 1

Im Kursbuch zu Auftakt, Aufgabe 2


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler sammeln und wiederholen Wörter zum
Thema „Körper und Gesundheit“.
 Variante 1: Starten Sie mit einem Klick auf den Start-Button den
automatischen Bilddurchlauf. Die Schülerinnen und Schüler nennen
die Nomen mit Artikel und ggf. auch den Plural.
 Variante 2: Die Schülerinnen und Schüler sollen sich so viele Wörter
wie möglich merken und im Anschluss notieren. Wer hat sich die
meisten Begriffe gemerkt?
 Variante 3: Lassen Sie die Schülerinnen und Schüler die Wörter
notieren und anschließend nach Themen ordnen.
Lösung Heilung Körperteile Krankheiten
die Salbe die Fußsohle das Fieber
die Spritze die Fingerspitze die Bauchschmerzen
das Pflaster die Haut der Sonnenbrand
die Pille der Knöchel der blaue Fleck
die Brausetablette die Kopfschmerzen
das Röntgenbild

Ablauf Durch Klick auf den Start-Button laufen verschiedene Fotos durch. Jedes
Bild wird 4 Sekunden angezeigt, bevor das nächste Bild angezeigt wird.
Ein weiterer Klick auf den Button stoppt den Durchlauf. Beim nächsten
Start werden alle Bilder wieder von Anfang an gezeigt.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 15
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 6, Tafelbild 2

Im Kursbuch zu Modul 4, Aufgabe 4b


Beschreibung Als Vorbereitung auf ihr eigenes Referat üben die Schülerinnen und Schüler
Redemittel für ein Referat. Sie hören kurze Phrasen und ordnen diese den
Kategorien zu.
Lösung Ein Referat einleiten Wichtige Punkte hervorheben
Ich möchte in meinem Referat über … Mir ist wichtig, darauf hinzuweisen, dass …
sprechen. Mir ist es aber auch ein Anliegen, …
Also, in meinem Referat geht es um
Ein Referat strukturieren Ein Referat abschließen
Ich beginne mit … So, das waren jetzt insgesamt …
Der erste Aspekt, auf den ich in Deswegen ist mein Fazit, dass …
diesem Zusammenhang hinweisen Ich hoffe, es war für alle informativ!
möchte, ist … Und wenn es Fragen gibt, stehe ich
Das Beispiel zeigt schon sehr deutlich . natürlich zur Verfügung.
Dazu passend hört man oft … ich freue mich, wenn ihr Fragen oder
Aber nun möchte ich noch zu einem Anmerkungen zu meinem Referat habt.
anderen … kommen. Vielen herzlichen Dank für eure
Aber zurück zur eigentlichen Frage. Aufmerksamkeit!
Ich komme nun zum letzten …

Ablauf Durch Anklicken eines Lautsprecher-Symbols wird eine Audio-Datei


abgespielt. Das Symbol kann frei an der Tafel verschoben werden.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 16
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 7, Tafelbild 1

Im Kursbuch zu Modul 1, Aufgabe 4


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler bilden Sätze im Passiv mit Modalverb im
Konjunktiv II der Vergangenheit. Per Zufallsgenerator wählen sie
nacheinander Situationen aus und sagen, was hier hätte gemacht werden
müssen oder nicht hätte gemacht werden dürfen. Sollten S Hilfe beim
Formulieren benötigen, können sie sich im Fenster „Wortgruppen“ einen
zur Situation passenden Ausdruck aussuchen.

Lösung Beispiel: Der Akku hätte aufgeladen werden müssen.


Ablauf Durch Klick auf den Start-Button laufen verschiedene Bilder durch. Ein
weiterer Klick auf den Button stoppt den Durchlauf.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 17
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 7, Tafelbild 2

Im Kursbuch zu Modul 3, Aufgabe 3b


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler üben modale Partizipien und Relativsätze.
S1 startet und stoppt den Zufallsgenerator, S2 bildet aus dem Verb das
modale Partizip und nennt den ganzen Ausdruck (z. B. die abzuwägende
Aufgabe), S3 bildet einen entsprechenden Relativsatz (z. B. eine
Aufgabe, die zunächst abgewägt werden sollte)

Lösung Beispiel: S2: berücksichtigen + Aufgabe = ein zu berücksichtigendes


Problem, S3: ein Problem, das berücksichtigt werden muss
Ablauf Durch Klick auf den Start-Button laufen verschiedene Nomen und Verben
durch. Ein weiterer Klick auf den Button stoppt den Durchlauf.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 18
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 8, Tafelbild 1

Im Kursbuch zu Modul 1, Aufgabe 2c


Beschreibung Mithilfe des Tafelbildes lässt sich die Stellung von objektiven und
subjektiven Modalverben im Perfekt visualisieren. Die Schülerinnen und
Schüler ordnen gemeinsam die Satzteile in die richtige Reihenfolge,
indem sie die einzelnen Satzteile per Drag&Drop in die Tabelle ziehen.
Alle zu einem Satz gehörigen Satzteile sind in einer Farbe dargestellt. Die
S entscheiden dabei, ob das Modalverb eine objektive oder subjektive
Bedeutung hat.

Lösung 1. Eine Gruppe von Wissenschaftlern will 300 Personen getestet haben.
2. Ein Probland hat nicht an dem zweiten Versuch teilnehmen wollen.
3. Die Ergebnisse sollen sehr überraschend gewesen sein.
4. Die Studie soll nicht genehmigt worden sein.

Ablauf Die Satzteile können frei an der Tafel verschoben werden (Drag & Drop).

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 19
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 8, Tafelbild 2

Im Kursbuch zu Modul 4, Aufgabe 5b


Beschreibung Als Alternative zu Aufgabe 5b sortieren die Schülerinnen und Schüler die
Redemittel zum Thema „Ein Referat halten“ gemeinsam in die Tabelle.
Jeder S verschiebt ein Redemittel, gleichzeitig wird in der Klasse
überprüft und diskutiert, ob das Redemittel richtig zugeordnet wurde. Am
Ende ergänzen die Schülerinnen und Schüler ggf. weitere Redemittel
über die Textfeld-Funktion.
Lassen Sie das Tafelbild für Aufgabe 5d weiterhin geöffnet. So können
die Schülerinnen und Schüler die Redemittel in ihren Referaten
verwenden.

Lösung Lösungsvorschlag im Hilfefenster


Ablauf Die Textfelder können frei an der Tafel verschoben und der passenden
Spalte zugeordnet werden (Drag & Drop).

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 20
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 9, Tafelbild 1

Im Kursbuch zu Modul 1, Aufgabe 3d


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler machen eine Kettenübung zu
Nominalisierungen von Präpositionalergänzungen. S1 beginnt, wählt ein
Verb aus und nennt die passende Präposition. S2 formuliert die
dazugehörige Frage mit wo(r) + Präposition. S3 klickt auf das Verb und
beantwortet die Frage von S2, indem er/sie den Satz unter der Zeichnung
nominalisiert. S4 wählt das nächste Verb, nennt die passende Präposition
usw.
Hilfe finden Schülerinnen und Schüler in der Liste mit Verben, Nomen
und Adjektiven mit Präpositionen im Anhang des Übungsbuchs.
Lösung Beispiel: S1: sich ärgern über, S2: Worüber ärgern sie sich? S3: Sie
ärgern sich über den ständigen Regen.
Ablauf Durch Anklicken eines blauen Buttons öffnet sich ein neues Fenster mit
einer Abbildung und einem Satz. Das Fenster schließt man wieder durch
einen Klick auf das Kreuz oben rechts.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 21
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 9, Tafelbild 2

Im Kursbuch zu Modul 4, Aufgabe 6b


Beschreibung Bei diesem Quiz zum Thema „Kunst und Kultur“ spielen zwei Gruppen
gegeneinander. Ein Team beginnt und wählt eine Karte der drei Kategorien
aus. Je höher die Zahl auf der Karte, desto mehr Punkte bekommt man für
die richtige Lösung. Löst das Team die Aufgabe richtig, bekommt es die
entsprechenden Punkte. Ist die Lösung falsch, darf das andere Team eine
Antwort geben. Wer die Aufgabe richtig löst, darf die nächste Karte
aussuchen.
Die meisten Antworten finden S im Kurs- oder Übungsbuch.
Lösung Kultur: 2 Namika, 4 Wien, 6 LaBrassBanda, 8 Tschik

Literatur: 2 Schriftstellerin, Drehbuchautorin, Regisseurin, Produzentin, Dozentin, 4


Erebos, 6 Cornelia Funke, 8 Alle Toten fliegen hoch - Amerika, Wann wird es endlich
wieder so, wie es nie war, Ach, diese Lücke, diese entsetzliche Lücke, Die
Zweisamkeit der Einzelgänger
Architektur: 2 Wien, 4 Berlin, 6 Hamburg, 8 Frankfurt, Wiesbaden, Darmstadt,
Mainz, Hanau, Aschaffenburg, Offenbach, Bad Nauheim …
Ablauf Durch Anklicken eines blauen Buttons öffnet sich ein neues Fenster mit einer
Abbildung und einem Satz. Das Fenster schließt man wieder durch einen
Klick auf das Kreuz oben rechts.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 22
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 10, Tafelbild 1

Im Kursbuch zu Modul 1, Aufgabe 5


Beschreibung Die Schülerinnen und Schüler trainieren spielerisch ihr visuelles Gedächtnis.
Per Klick auf einen der beiden Buttons (Küche/Schlafzimmer) ist für 30
Sekunden ein Foto zu sehen. Die S versuchen, sich so viele Details zu
merken wie möglich. Nach Ablauf der 30 Sekunden erscheinen Fragen und
Aufgaben zur Situation, die die S aus der Erinnerung beantworten sollen. S
notieren ihre Antworten und vergleichen anschließend im Kurs.
Es können auch Punkte für jede richtige Antwort vergeben werden. Wer am
Ende die meisten Punkte hat, ist Gedächtniskönig/in.
Lösung Küche: 1. schwarz; 2. Es hängen 8 Gegenstände an der Leiste; 3. ein weißer
Teller
Schlafzimmer: 1. Zwischen Balkontür und Regal steht eine Gitarre. 2. Auf der
Bettdecke liegen zwei Jeans und ein Laptop. 3. Auf dem Teppich liegen zwei
Zeitschriften.
Ablauf Per Klick auf einen der Buttons „Küche/Schlafzimmer“ öffnet sich ein Foto für
30 Sekunden. Anschließend erscheinen automatisch anstelle des Fotos
Fragen zum Foto. Durch Klick auf den anderen Button wechselt die Situation
und es erscheint ein neues Foto für 30 Sekunden, das anschließend
automatisch in Fragen zum Bild übergeht. Sollten Sie ein Bild per „Stopp“
anhalten, starten die 30 Sekunden anschließend von vorne.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 23
Hinweise zu den
interaktiven Tafelbildern
Kapitel 10, Tafelbild 2

Im Kursbuch zu Modul 4, Aufgabe 2a


Beschreibung Bearbeiten Sie dieses Tafelbild als Alternative zu Aufgabe 2a. S erstellen den
Stammbaum an der Tafel und ordnen die Namen und Elemente analog zum
Text in der Aufgabe. Verbindungslinien können mithilfe des Stifts
eingezeichnet werden (z.B. blaue Linie für Verwandtschaft, rote Linie für
Freundschaft).
Ablauf Die Text- und Bildelemente können frei auf der Tafel verschoben werden.

© Ernst Klett Sprachen GmbH, Stuttgart 2017 | www.klett-sprachen.de | Aspekte junior B2


Alle Rechte vorbehalten. Von dieser Druckvorlage ist die Vervielfältigung für den Hinweise zu den Tafelbildern
eigenen Unterrichtsgebrauch gestattet. Die Kopiergebühren sind abgegolten. Seite 24