Sie sind auf Seite 1von 5

Funktionentheorie-Grenzwerte mit l’Hospital

SKHM Ming CHENG Institut


Christoph Dettmann
26.02.2020

1
1 Regel von l’Hospital
In den vorherigen Bestimmungen von Grenzwerten wurden hauptsächlich Polynome betrachtet,
bei welchen das abschätzen des verhalten im Unendlichen nachvollziehbar ist. Es können jedoch
auch Ausdrücke vorkommen bei welchen die unbestimmten Terme 00 und ±∞ ±∞
nicht eindeutig
erkannt werden können. In solchen Fällen wird die Regel von l’Hospital zu Hilfe genommen:

Sind f (x) und g(x) zwei im offenen Intervall (a; b) differenzierbare Funktionen,
so dass entweder

Dementsprechend kann die Regel benutzt werden um zu entscheiden ob f (x) oder g(x) schneller
konvergiert.

2
2 Anwendung von l’Hospital auf weitere unbestimmte
Ausdrücke
In ihrer Formulierung kann die Regel von l’Hospital nur auf Brüche angewendet werden. Nun
existieren aber 5 weitere nicht bestimmte Ausdrücke. Auch diese können mit l’Hospital gelöst
werden, in dem man die Funktionsterme geschickt umformt:

3
3 Beispiele

4
lim sin(x)x
x→0+
x
= lim elog(sin(x) ) ← e stetig
x→0+

⇒ lim log(sin(x)x )
x→0+

= lim x · log(sin(x))
x→0+
log(sin(x))
= lim 1 ← Regel von l’Hospital
x→0+
x
d
dx
(log(sin(x)))
⇒ lim d 1
x→0+
dx x
cos(x)
sin(x)
= lim
x→0+ −x−2
−x2 cos(x)
= lim ← Regel von l’Hospital
x→0+ sin(x)
d
(−x2 cos(x))
⇒ lim dx d
x→0+
dx
sin(x)
2x cos(x) − x2 sin(x)
= lim −
x→0+ cos(x)
0
= − ← zurück in die Ursprungsfunktion einsetzen
1
x
lim elog(sin(x) = e0 = 1
x→0+

Das könnte Ihnen auch gefallen