You are on page 1of 4

Medienmitteilung

Vorausinformation zum Jahresergebnis 2010

Gutes operatives Ergebnis

Bern, 24. Februar 2011


Die BKW-Gruppe behauptete sich im schwierigen Markt- und Finanzumfeld
des vergangenen Geschäftsjahres und erwirtschaftete eine konsolidierte BKW FMB Energie AG
Gesamtleistung von 3‘187 Mio. CHF, 11.3% weniger als im Vorjahr. Der Media Communications
Stromabsatz 2010 ging um 2.3% auf 26‘684 Gigawattstunden (GWh) zurück. Viktoriaplatz 2
Die in Anbetracht des schwachen Euros sowie gesunkener Marktpreise 3000 Bern 25

trotzdem gute Entwicklung des nationalen und internationalen


Telefon 031 330 51 07
Energiegeschäftes führte zu einem operativen Betriebsergebnis von 481 Mio. Telefax 031 330 57 90
CHF, 4.2% weniger als im Vorjahr. Die Entwicklung auf den internationalen
Währungs- und Finanzmärkten wirkte sich negativ auf das Finanzergebnis info@bkw-fmb.ch
und entsprechend auch auf den Reingewinn aus. Dieser darf mit 228 Mio. www.bkw-fmb.ch
CHF vor diesem schwierigen Hintergrund dennoch als gut bezeichnet
werden.

Die BKW-Gruppe erwirtschaftete eine konsolidierte Gesamtleistung von 3‘187


Mio. CHF. Gegenüber dem Vorjahr entspricht dies einer Abnahme von 406 Mio.
CHF bzw. 11.3%. Ohne die in Zukunft nicht mehr fortgeführten Aktivitäten im
Vertrieb Deutschland betrug die Gesamtleistung 2‘788 Mio. CHF.

Zu dieser Geschäftsentwicklung führten insbesondere die tieferen Strompreise


und der schwache Euro. Das Vertriebsgeschäft in der Schweiz und der Vertrieb
International entwickelten sich positiv.

Der Vertrieb Schweiz erhöhte den Stromabsatz gegenüber dem letzten Jahr um
1.0% auf 8‘153 GWh (8‘075 GWh). Die Zunahme von 78 GWh ist namentlich auf
den höheren Absatz bei bestehenden Kunden und Partnern im
Versorgungsgebiet zurückzuführen. Der Vertrieb International konnte im
Geschäftsjahr 2010 konjunkturbedingt namentlich in Deutschland eine um 4.3%
grössere Menge Strom absetzen. Der Stromabsatz erhöhte sich um 247 GWh
auf 6‘015 GWh (5‘768 GWh). Die Handelsabgabe reduzierte sich aufgrund der
schwierigen internationalen Marktentwicklung auf 11‘839 GWh (12‘638 GWh).

Die BKW-Gruppe produzierte 2010 insgesamt 10‘552 GWh Strom, 26 GWh


weniger als im Vorjahr (10‘578 GWh). Die etwas tiefere Produktion der
Wasserkraftwerke wurde kompensiert durch die gute Verfügbarkeit und
Rekordproduktion des Kernkraftwerks Mühleberg, die höhere Erzeugung bei den
neuen erneuerbaren Energien und die erhöhte Produktion des
Gaskombikraftwerkes in Livorno Ferraris (Italien).

Die operative Ertragskraft, das Betriebsergebnis vor Abschreibungen und


Wertminderungen (EBITDA), reduzierte sich gegenüber dem Vorjahr um 4.2%
2

und betrug 481 Mio. CHF. Ohne die in Zukunft nicht mehr fortgeführten
Aktivitäten im Vertrieb Deutschland betrug der EBITDA 474 Mio. CHF.

Diese Entwicklung ist insbesondere auf das schwierige Preis- und


Währungsumfeld sowie auf die rückläufigen Margen zurückzuführen. Die im
Vergleich zum Vorjahr nicht mehr so erfreuliche Situation auf den Aktien- und
Finanzmärkten und der tiefe Eurokurs führten zu einem wesentlich tieferen
Finanzergebnis. Der Reingewinn ging um 70 Mio. CHF bzw. 23.5% auf 228 Mio.
CHF zurück.

Wie im Vorjahr wird der Generalversammlung vom 13. Mai 2011 eine Dividende
von 2.50 CHF pro Aktie beantragt.
3

Facts & Figures

2010 2009 Veränderung


Erfolgsrechnung Mio. Fr. Mio. Fr. in Prozent
Erfolgsrechnung inklusiv den nicht
fortgeführten Aktivitäten in Deutschland
Gesamtleistung 3‘187 3‘593 -11.3%
Betriebsergebnis (EBITDA) 481 502 -4.2%
Reingewinn 228 298 -23.5%
Aus fortgeführten Aktivitäten (*)
Gesamtleistung 2‘788 3‘235 -13.8%
Betriebsergebnis (EBITDA) 474 502 -5.6%
Reingewinn aus fortgeführten Aktivitäten 224 299 -25.1%

(*) Wichtiger Hinweis zur Rechnungslegung: Infolge der Veräusserung des


Vertriebsgeschäfts in Deutschland per 1. Januar 2011 werden im Berichtsjahr 2010 die
Bestimmungen von IFRS 5 zu den sogenannten „nicht fortgeführten Aktivitäten“ relevant.
Obwohl die Veräusserung Anfang 2011 vollzogen wird, verlangt IFRS 5, dass die nicht
fortgeführten Aktivitäten bereits in den 2010-Zahlen und für die Erfolgsrechnung auch für das
vorhergehende Geschäftsjahr separat ausgewiesen werden. Die Erfolgsrechnung ist
dementsprechend in fortgeführte und nicht fortgeführte Aktivitäten aufgeteilt. In der Bilanz
erfolgt der Ausweis der Veräusserungsgruppe als „zur Veräusserung vorgesehene Aktiven
und Verbindlichkeiten“.

Elektrizitätswirtschaft 2010 2009 Veränderung


GWh GWh in Prozent
Vertrieb Schweiz 8‘153 8‘075 1.0%
Vertrieb International 6‘015 5‘768 4.3%
Handel 11‘839 12‘638 -6.3%
Pumpen- und Ersatzenergie 331 509 -34.9%
Übertragungsverluste und Eigenverbrauch 236 265 -10.9%
Neue erneuerbare Energien aus 111 55 101.8%
Finanzbeteiligungen
Total Abgabe 26‘684 27‘310 -2.3%
Wasserkraftwerke 3‘754 4‘052 -7.4%
Kernkraftwerke inkl. Bezugsverträge 5‘921 5‘784 2.4%
Thermische Kraftwerke 700 648 8.1%
Neue erneuerbare Energien 177 94 88.8%
Handel und Rücklieferungen 16‘132 16‘732 -3.6%
Total Beschaffung 26‘684 27‘310 -2.3%
4

Der Jahres- und Finanzbericht 2010 der BKW-Gruppe werden am 17. März 2011
im Rahmen der Jahresmedienkonferenz präsentiert.

Nächste Termine

 Jahresmedienkonferenz für das Geschäftsjahr 2010: 17. März 2011

 Generalversammlung: 13. Mai 2011


 Präsentation Halbjahresergebnis: 15. September 2011