Sie sind auf Seite 1von 3

Musaeus: Fragmente

deutsch von Torsten Schwanke

Musaeus, der angeblich aus Athen stammt, soll in vorhomerischen Zeiten gelebt haben. Er wurde
als Anhänger des Orpheus angesehen, und Titel von Gedichten wurden ihm zugeschrieben.

1.

Scholiast über Apollonius Rhodius: Musaeus in seiner Titanographia sagt, dass Kadmus vom
Delphischen Schrein unter der Leitung der Färse aufbrach.

2.

Medea besprengte die Droge mit einem Wacholderzweig, einem Apollo heiligen Baum, und führte
die Schlange mittels einer Beschwörung an.

3.

Aristoteles: Der Adler legt drei Eier, brütet zwei aus und vernachlässigt das dritte.

4.

Kunst ist immer viel besser als Stärke.

5.

Auf die gleiche Weise sendet die lebensspendende Erde die Blätter aus: Einige verdorren auf den
Eschen, andere sendet sie aus. So kreisen auch die Generation und die Rasse der Menschheit.

6.

Clemens: Eugamon von Cyrene übernahm das Werk von Musaeus über die Thesprotier und
veröffentlichte es als sein eigenes.

7.

Clemens: Hesiod schreibt in seinem Melampous: Es ist süß, all die Dinge zu lernen, die die
Unsterblichen für Sterbliche als klare Zeichen für unglückliche und gute Dinge festgelegt haben. -
Diese Zeilen werden Wort für Wort von Musaeus übernommen.

8.

Pseudo-Eratosthenes: Musaeus erzählt, wie Zeus bei der Geburt durch Rhea an Themis und von
Themis an Amalthea übergeben wurde, die ihn der Ziege, der Tochter der Sonne, gab, um ihn in den
Höhlen von Kreta aufzuziehen Als er aufwuchs und mit den Titanen in den Krieg zog, benutzte er
die Haut der Ziege als Schutzschild, weil sie unverwundbar war und das Gesicht einer Gorgone in
der Mitte trug. Er setzte die Ziege als Sternbild an den Himmel, während er selbst erwarb den
Beinamen Aigiochos, Ziegenfellhalter.

9.
Melite, eine Dame des Stammes Cecropis, war laut Musaeus eine Tochter von Apollo, keine Tochter
von Myrmex, wie Hesiod sagt.

10.

Triptolemus war der Sohn von Okeanos und Mutter Erde.

11.

Aus einem Gedicht namens Eumolpia, das Musaeus zugeschrieben wird:

Viertens sprach die Stimme von Chthonia ein weises Wort und mit ihr Pyrcon, der Diener des
herrlichen Erderschütterers.

12.

Das Haupt des Zeus, als Athene geboren wurde, wurde von Palamon gespalten, nicht von
Hephaistos.

13.

Argos zeugte vier äthiopische Könige mit Celaino, der Tochter des Atlas.

14.

In der Theogonie von Musaeus standen der Tartarus und die Nacht an erster Stelle.

15.

Es gab zwei Generationen von Musen.

16.

Zeus gab nach der Vereinigung mit Asteria sie dem Perses, dem Sohn eines Titanen; ihm gebar sie
Hekate.

17.

Sternschnuppen werden vom Ozean getragen und im Äther erzeugt.

18.

Die Hyaden, Ammen von Dionysos, sind fünf; sie werden wegen ihrer Klage um ihren Bruder
Hyas, der bei der Jagd getötet wurde, so genannt. Sie sind die Töchter von Aethra und Oceanos und
Schwestern der sieben Plejaden.

19.

Das Seesternkraut, Tripolion: nützlich für alles, daher schlagen Männer Zelte auf und graben es bei
Nacht aus.
20.

Hymnen an Dionysos, die Orpheus und Musaeus zugeschrieben werden. Orpheus komponierte sie,
Musaeus korrigierte sie geringfügig und schrieb sie ab.

21.

Musaeus schrieb eine Hymne an Demeter für die Lycomiden; diese erzählte, wie Caucon, der Sohn
von Celaenos, dem Sohn von Phlyos, unter Polycaon und seiner Frau Messene die Riten der Großen
Göttinnen von Eleusis nach Andania in Messenien brachte.

22.

Herodot: Onomacritus, ein athenischer Wahrsager, wurde von Hipparch verbannt, weil er eine Zeile
in die Schriften von Musaeus eingefügt hatte, nämlich dass die Inseln vor Lemnos unter dem Meer
verschwinden würden.

23.

Herodot: Schlacht von Salamis: Der Westwind trug viele der zerstörten Schiffe an die Küste Attikas,
genannt Colias; somit wurde ein Orakel in Bezug auf diese Seeschlacht von Musaeus und anderen
erfüllt.

2,4.

Orakel von Musaeus, angewendet von den Athenern auf die Schlacht von Aegospotami:

Auf die Athener kommt ein schwerer Sturm durch die Niedrigkeit ihrer Führer, aber es wird einen
Trost geben: Sie werden die Stadt vollständig niederbeugen, aber sie werden die Strafe zahlen.