Sie sind auf Seite 1von 76

TG9120_40_50EX(g-g).

book Page 1 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Bedienungsanleitung
Digitales Schnurlos-Telefon mit
integriertem Anrufbeantworter
Modellbez. KX-TG9120EX
KX-TG9120
KX-TG9140EX
KX-TG9150EX

Dieses Gerät ist kompatibel mit den Funktionen Anruferanzeige (CLIP)


und SMS. Wenn Ihr Service Provider/Ihre Telefongesellschaft diese
Dienste anbietet und Ihr Anschluss dafür freigeschaltet ist, können Sie
diese Funktionen nutzen.
Laden Sie die Akkus vor dem ersten Gebrauch ca. 7 Stunden lang.
Dieses Gerät ist für Verwendung in allen Ländern der EG und EFTA ausgelegt. Um das Gerät
in Ihrem Land zu verwenden, ändern Sie zunächst die regionale Einstellung des Geräts
entsprechend Ihrem Land (Seite 37). Ändern Sie bei Bedarf die Display-Sprache des Geräts
(Seite 16).
Bitte lesen Sie diese Bedienungsanleitung durch, bevor Sie das Gerät in Betrieb nehmen.
Bewahren Sie sie zur künftigen Bezugnahme gut auf.
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 2 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Einführung

Einführung
Vielen Dank, dass Sie sich für den Kauf dieses digitalen schnurlosen Telefons von Panasonic
entschieden haben.

Zur künftigen Bezugnahme


Bewahren Sie den Originalbeleg auf oder heften Sie ihn ab, damit Sie ihn bei Reparaturen innerhalb des
Garantiezeitraums stets verfügbar haben.
Seriennummer (ist auf der Rückseite der Basisstation angegeben)

Datum des Kaufs

Name und Adresse des Händlers

Marken:
L Eatoni und LetterWise sind Warenzeichen von Eatoni Ergonomics, Inc.
L Skype, SkypeIn, SkypeOut und das S-Logo sind Marken der Skype Limited.

(2)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 3 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Einführung

Einführung zum Produkt


Diese Bedienungsanleitung kann für die digitalen Schnurlos-Telefone mit integriertem Anrufbeantworter
KX-TG9120, KX-TG9140 und KX-TG9150 verwendet werden.

KX-TG9120 KX-TG9140 KX-TG9150

Schnurlose Kamera*1 USB-Adapter*1


(KX-TGA914EX) (KX-TGA915EX)

*1 Wird bereits an der Basisstation registriert geliefert. Siehe mitgelieferte Bedienungsanleitung.

Bemerkenswerte Unterschiede zwischen KX-TG9120, KX-TG9140 und


KX-TG9150
Funktion KX-TG9120 KX-TG9140 KX-TG9150
Kameraüberwachung über — r —
das Mobilteil *1 *1

Kostenlose Internetanrufe — — r
(zwischen Skype-
*2 *2
Benutzern)

*1 Verfügbar nach Kauf und Registrierung der optionalen schnurlosen Kamera (KX-TGA914EX,
Seite 4).
*2 Verfügbar nach Kauf und Registrierung des optionalen USB-Adapters (KX-TGA915EX, Seite 4).

Besondere Leistungsmerkmale
Kameraüberwachung über das Mobilteil (KX-TGA914EX schnurlose Kamera erforderlich)
L Der Raum, in dem sich die schnurlose Kamera befindet, wird auf dem Telefondisplay angezeigt,
wenn:
– Sie die schnurlose Kamera über das Mobilteil rufen
– Die schnurlose Kamera das Mobilteil ruft, weil sie Geräusche erkennt
– Der Benutzer der schnurlosen Kamera das Mobilteil durch Benutzung der Ruftaste ruft
Kostenfreie internetanrufe mit Skype (KX-TGA915EX USB-Adapter erforderlich)
L Sie können mit allen Personen weltweit, die Skype nutzen, kostenlose Telefongespräche über das
Internet führen.
L Die Skype-Software ist kostenlos und funktioniert auf den meisten Computern.
L Das Herunterladen und die Benutzung der Skype Software gestaltet sich sehr einfach.

(3)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 4 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Einführung

Erweiterung des Telefonsystems


Sie können das Telefonsystem erweitern, indem Sie die optionalen Geräte an einer Basisstation
(KX-TG9120, KX-TG9140 oder KX-TG9150) registrieren.
L Es können insgesamt maximal 6 Geräte (optionale und mitgelieferte) an einer Basisstation registriert
werden.
Optionale Mobilteile
Zusätzliches DECT Schnurlose Kamera
Mobilteil KX-TGA914EX
KX-TGA910EX (zur
max. 5 Raumüberwachung)
max. 5

USB Adapter
KX-TGA915EX
(Für Anrufe über das
Internet)*1
max. 1*2

*1 Durch die Registrierung des USB-Adapters KX-TGA915EX an Ihrer Basisstation und die Installation
der Skype-Software auf Ihrem Computer können Sie über Ihren Computer das Mobilteil zur
Internettelefonie nutzen.
*2 KX-TG9150: Ein zusätzlicher USB-Adapter kann nicht registriert werden.

(4)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 5 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Inhalt

Vorbereitung j Leistungsmerkmal
Zubehör . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 7 Anruferanzeige (CLIP)
Wichtige Informationen. . . . . . . . . . . . . . . . . . 9
Verwenden des Leistungsmerkmals
Bedienelemente . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 10
Anruferanzeige (CLIP). . . . . . . . . . . . . . . . . . 38
Displays . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .11
Anruferliste . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 39
Anschlüsse . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 14
Voice Mail-Dienst. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 40
Einsetzen/Auswechseln der Akkus . . . . . . . 14
Laden des/der Akku(s) . . . . . . . . . . . . . . . . . 15 X SMS (Short Message
Bildschirmschoner-Modus . . . . . . . . . . . . . . 15
Ein-/Ausschalten des Geräts . . . . . . . . . . . . 16
Service:
In dieser Bedienungsanleitung verwendete Kurzmitteilungsdienst)
Symbole . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Verwenden von SMS (Short Message Service:
Regionale Einstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . 16 Kurzmitteilungsdienst) . . . . . . . . . . . . . . . . . . 41
Display-Sprache . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 16 Aktivieren/Deaktivieren von SMS . . . . . . . . . 43
Datum und Uhrzeit . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 17 Speichern von SMS Message Center-
Nummern. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
C Anrufen/Beantworten von Registrierung zum Löschen des SMS Service
Anrufen (Nur Spanien) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Anrufen. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 18 Senden einer Nachricht . . . . . . . . . . . . . . . . . 43
Beantworten von Anrufen. . . . . . . . . . . . . . . 20 Empfangen einer Nachricht . . . . . . . . . . . . . . 47
SMS-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 48
k Telefonbücher
Mobilteil-Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . . . . . . 21 I Anrufbeantworter-
Kurzwahl für Call-by-Call: Telefonieren über die funktionen
Zugangsnummer eines Telefonanbieters (Nur Anrufbeantworter . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Deutschland) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 24 Aktivieren/Deaktivieren des
Gemeinsames Telefonbuch . . . . . . . . . . . . . 25 Anrufbeantworters . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
m Mobilteil-Einstellungen Ansagetext. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 51
Abhören von Nachrichten . . . . . . . . . . . . . . . 52
Mobilteil-Einstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . 27
Direkteingabe über das Mobilteil . . . . . . . . . . 53
Zeiteinstellungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Fernbedienung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 53
Ruftoneinstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 29
Anrufbeantwortereinstellungen . . . . . . . . . . . 54
Display-Einstellungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . 31
Babyphon (zusätzliches Mobilteil Verwenden mehrerer Geräte
erforderlich) . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 32 Verwenden von Zusatzgeräten . . . . . . . . . . . 56
Sonstige Optionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 33 Registrieren eines Mobilteils an eine
L Einstellungen der Basisstation . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 56
Interngespräch zwischen Mobilteilen. . . . . . . 58
Basisstation Weiterleiten von Anrufen zwischen Mobilteilen,
Einstellungen der Basisstation . . . . . . . . . . . 35 Konferenzschaltungen. . . . . . . . . . . . . . . . . . 58
Ruftoneinstellung . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36 Kopieren von Telefonbucheinträgen . . . . . . . 59
Ruf-Optionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36
Sonstige Optionen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 36

(5)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 6 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Inhalt

Nützliche Informationen
Verwendung des Gürtelclips . . . . . . . . . . . . .60
Eingabe von Zeichen . . . . . . . . . . . . . . . . . . .61
Fehlermeldungen . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .65
Fehlerbehebung. . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .66
Technische Daten . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . .72
Index
Index . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . . 73

(6)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 7 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Vorbereitung

Zubehör
Mitgeliefertes Zubehör
Nr. Zubehör Menge
KX-TG9120 KX-TG9140 KX-TG9150
1 Netzteil für Basisstation 1 1 1
Teile-Nr. PQLV207CE
2 Telefonkabel (Deutschland) 1 1 1
3 Telefonkabel (Frankreich) 1 1 1
4 Telefonkabel (Andere Länder)*1 1 1 1
5 Telefonstecker (Italien) 1 1 1
6 Standardakkus 2 2 2
AAA (R03)
Teile-Nr. HHR-4EPT
7 Akkufachabdeckung*2 1 1 1
8 Gürtelclip 1 1 1
9 Audio-Kabel 1 1 1
j Schnurlose Kamera — 1 —
Teile-Nr. KX-TGA914EX
k Netzteil für schnurlose Kamera — 1 —
Teile-Nr. PQLV209CE
l Wandhalterung für die schnurlose — 1 —
Kamera
m Ruftaste für die schnurlose Kamera — 1 —
n USB-Adapter — — 1
Teile-Nr. KX-TGA915EX
o USB-Verlängerungskabel — — 1
p CD-ROM*3 — — 1

*1 Verwenden Sie zum Gebrauch in Ihrem Land den erforderlichen entsprechenden Telefonstecker. In
Italien: Befestigen Sie vor dem Anschließen den mitgelieferten Telefonstecker 5 am Telefonkabel.
*2 Das Mobilteil wird mit angebrachter Akkufachabdeckung geliefert.
*3 Ermöglicht die Installation des USB-Adapter-Dienstprogramms auf einem kompatiblen PC.

(7)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 8 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Vorbereitung

1 2 3 4 5 6

7 8 9 j k l

m n o p

Optionales Zubehör/Ersatzteile
Verkaufsinformationen erfahren Sie bei Ihrem Panasonic-Händler.
Nr. Modellbez. Beschreibung
1 KX-TCA717EX Wandmontagehalterung (für die Basisstation)
2 KX-TCA94EX Kopfhörergarnitur
3 KX-A272 DECT-Verstärker

1 2

Hinweis:
L Das Telefonsystem lässt sich durch Registrierung anderer optionaler Panasonic-Geräte erweitern
(Seite 4).
L Wenn Sie die Akkus austauschen müssen, verwenden Sie 2 AAA (R03) Nickelmetallhydrid-Akkus
(Ni-MH). Wir empfehlen die Verwendung von Panasonic-Akkus (Modell Nr. P03P).
L Panasonic ist nicht haftbar für Schäden am Gerät oder Beeinträchtigung der Leistung, die durch die
Verwendung von nicht von Panasonic hergestellten Akkus verursacht werden.

(8)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 9 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Vorbereitung
L Ziehen Sie den Netzstecker des Produkts aus
der Steckdose, wenn es Rauch entwickelt,
Wichtige Informationen einen anomalen Geruch verströmt oder
Allgemein ungewöhnliche Geräusche von sich gibt.
Diese Bedingungen können Brände oder
L Verwenden Sie nur das im Lieferumfang
elektrische Schläge auslösen. Warten Sie, bis
enthaltene, auf Seite 7 angegebene Netzteil.
das Gerät nicht mehr raucht, und wenden Sie
L Das Netzteil nur an eine Standard-
sich an eine autorisierte Kundendienststelle.
Netzsteckdose mit 220–240 V AC
anschließen. Sicherheitshinweis für den Umgang mit
L In folgenden Fällen können mit diesem Akkus
Produkt keine Anrufe getätigt werden: L Wir empfehlen den/die auf Seite 8 genannten
– Der/Die Akku(s) des schnurlosen Mobilteils Akku(s). Verwenden Sie nur
muss/müssen geladen werden oder ist/sind Standardakku(s).
defekt. L Verwenden Sie keine alten und neuen Akkus
– Bei einem Stromausfall. zusammen.
– Die Tastensperre ist aktiviert. L Entsorgen Sie Akku(s) nicht durch
L Öffnen Sie Basisstation, Ladegerät oder Verbrennen, da sie explodieren können.
Mobilteil nur zum Auswechseln des/der Akkus. Überprüfen Sie die lokalen
L Dieses Produkt darf nicht in der Nähe von Abfallbeseitigungscodes bezüglich
medizinischer Notfall- besonderer Entsorgungsvorschriften.
/Intensivpflegeausrüstung verwendet und nicht L Öffnen und beschädigen Sie den/die Akku(s)
von Menschen mit Herzschrittmachern nicht. Freigesetztes Elektrolyt aus dem/den
betrieben werden. Akku(s) ist korrosiv und kann Verbrennungen
L Stellen Sie sicher, dass keine Objekte auf das oder Verletzungen an Augen und Haut
Gerät fallen können und keine Flüssigkeiten in hervorrufen. Der Elektrolyt kann bei
das Gerät verschüttet werden. Setzen Sie das Verschlucken toxisch wirken.
Produkt weder übermäßigem Rauch oder L Lassen Sie beim Umgang mit dem/den
Staub noch mechanischen Schwingungen Akku(s) Vorsicht walten. Lassen Sie keine
oder Stößen aus. leitenden Materialien, wie Ringe, Armbänder
oder Schlüssel, den/die Akku(s) berühren, da
Betriebsumgebung
dies zu einem Kurzschluss führen kann, bei
L Verwenden Sie dieses Produkt nicht in der
dem sich der/die Akku(s) und/oder die
Nähe von Wasser.
leitenden Materialien überhitzen und somit
L Betreiben Sie dieses Produkt nicht in der Nähe Verbrennungen verursachen können.
von Wärmequellen, wie Heizungen, Kochern
L Laden Sie den/die im Lieferumfang des
usw. Stellen Sie dieses Produkt nicht in
Produkts enthaltenen Akku(s) gemäß den
Räumen auf, in denen die Temperatur unter
Angaben in dieser Gebrauchsanweisung.
5 °C oder über 40 °C liegt.
L Verwenden Sie zum Laden des/der Akku(s)
L Das Netzteil dient als Trennung zum übrigen
nur die mitgelieferte Basisstation (bzw. das
Stromnetz. Stellen Sie sicher, dass sich die
Ladegerät). Nehmen Sie keine Änderungen an
Netzsteckdose in der Nähe des Produkts
der Basisstation (bzw. am Ladegerät) vor. Die
befindet und leicht zugänglich ist.
Nichtbefolgung dieser Anweisungen kann zum
Warnung: Aufquellen oder Explodieren des/der Akku(s)
L Setzen Sie dieses Gerät niemals Regen oder führen.
Feuchtigkeit aus, um elektrische Schläge zu
vermeiden.

(9)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 10 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Vorbereitung

Verwendung des Joysticks


Bedienelemente Der Mobilteil-Joystick kann zur Navigation durch
das Menü verwendet werden sowie zur Auswahl
Mobilteil von im Display angezeigten Einträgen, hierzu
K wird er nach oben, nach unten, nach links oder
A rechts gedrückt.
L

C
D
E
F M
N Er kann auch verwendet werden, um das mittlere
G
H Tastensymbol auszuwählen. Hierzu wird auf die
Joystickmitte gedrückt.
B I
O
J
P
A Lautsprecher
B Ladekontakt
Basisstation
C Display
D Softtasten A B CDEF
E Sprechgarnitur-Buchse/Audio-Buchse
F {C} (Gespräch)
G Joystick
H {s} (Freisprecheinrichtung)
I Wähltastatur
J {R} (Rückfrage)
K Ladeanzeige/Ruftonanzeige/
G H
Nachrichtenanzeige
L Hörer A Ladekontakt
M {ih} (Aus/Ein) B Lautsprecher
N {C/T} (Löschen/Stumm) C {x} (Ruf-Taste)
O {INT} (Interngespräch) D {4} (Löschen)
P Mikrofon E {■} (Stoppen)
F {s} (Anrufbeantworter ein)/
Anrufbeantworteranzeige
G {6} (Wiedergabe)/Nachrichtenanzeige
H Navigationstaste ({^}/{V}/{8}/{7})

(10)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 11 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Vorbereitung

Display- Bedeutung
Displays Symbol
x Privatfunktion ist aktiviert.
Display-Symbole (Seite 19)
Display- Bedeutung T Stumm ist aktiviert. (Seite 19)
Symbol ~ Ruftonlautstärke ist deaktiviert.
w Innerhalb der Reichweite einer (Seite 29)
Basisstation f Nachtmodus ist aktiviert.
L Blinkt: Mobilteil sucht (Seite 31)
Basisstation. (Mobilteil
h Neue SMS-Nachricht
befindet sich außerhalb der
empfangen*2 (Seite 47)
Reichweite der Basisstation,
ist nicht an der Basisstation j Wird beim Schreiben einer
registriert oder Basisstation SMS-Nachricht angezeigt.*2
ist nicht an das Stromnetz (Seite 44)
angeschlossen) m SMS-Speicher ist voll.*2
x Mobilteil greift auf Basisstation z Neue Voice Mail empfangen*3
zu. (internes Gespräch, (Seite 40)
Mobilteilsuche, Ändern der Leitung oder Anrufbeantworter
Einstellungen der Basisstation wird von einem anderen
usw.) Mobilteil oder der Basisstation
k Das Mobilteil wird für einen verwendet.
externen Anruf verwendet.
*1 Nur für Teilnehmer des Leistungsmerkmals
y Versäumter Anruf*1 (Seite 38)
Anruferanzeige (CLIP)
u Der Anrufbeantworter ist *2 Nur SMS-Anwender
aktiviert (Seite 51) und/oder *3 Nur für Voice Mail-Benutzer
neue Nachrichten wurden
aufgezeichnet. (Seite 51) Nur für Benutzer der schnurlosen Kamera
n Der Anrufbeantworter ist voll. KX-TGA914EX

d Der Anrufbeantworter Display- Bedeutung


beantwortet Anrufe mit einem Symbol
Ansagetext und es werden 8 Das Mobilteil ist mit der
keine Anrufernachrichten schnurlosen Kamera
aufgezeichnet. (Seite 55) verbunden.
% Für diesen Eintrag wurde eine L Blinkt: Die schnurlose
Namensansage aufgezeichnet. Kamera ruft das Mobilteil,
(Seite 25) weil sie Geräusche erkannt
hat oder ihre Ruftaste
@ Akkuladung
gedrückt wurde.
e Alarm ist aktiviert. (Seite 29)
d Stimmverstärker ist auf hoch
oder niedrig eingestellt.
(Seite 19)

(11)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 12 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Vorbereitung
Nur für Benutzer des USB-Adapters
Softtasten
KX-TGA915EX
Das Mobilteil umfasst zwei Tasten und einen
Display- Bedeutung Joystick. Durch Drücken einer Taste oder der
Symbol Joystickmitte können Sie die auf dem Display
D Das Mobilteil befindet sich im angezeigte Funktion auswählen.
IP-Telefon-Modus.
L Blinkt: Ein Internet-Anruf wird
empfangen.
9 Versäumter Internet-Anruf

Menüsymbole
Durch Drücken der Joystickmitte im Standby-
Modus wird das Hauptmenü des Mobilteils
aufgerufen. Von dort aus können Sie eine Softtastensymbole
Vielzahl von Funktionen und Einstellungen Softtasten- Aktion
aufrufen. symbol
Menüsymbol Menü/Funktion U Schaltet zur vorherigen
Anruferliste Anzeige zurück.
P Ermöglicht Interngespräche.
SMS (Short Message K Zeigt das Menü an.
Service: J
Kurzmitteilungsdienst)
M Übernimmt die aktuelle
Anrufbeantw. L Auswahl.
j Zeigt eine zuvor gewählte
Display-Einst.*1
Rufnummer an.
Mobilteileinst. n Öffnet das Mobilteil-
Telefonbuch.
Basis-Einstell. T Öffnet das gemeinsame
Telefonbuch.
k Ruft das Menü zum
*1 3 (“Telbuch-Einst.”) wird anstelle Durchsuchen des
von M (“Display-Einst.”) angezeigt Telefonbuchs auf.
bei Benutzern des USB-Adapters
KX-TGA915EX. I Schaltet die Tastensperre
aus. (Seite 19)
Telbuch-Einst. s Wechselt zwischen AM, PM
und 24-Stunden-Zeitformat.
X Wird angezeigt, wenn der
Zeichen-Eingabemodus
LetterWise® ausgewählt ist.
Y Wird angezeigt, wenn der
Zeichen-Eingabemodus
alphabetisch ausgewählt ist.

(12)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 13 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Vorbereitung

Softtasten- Aktion Nur für Benutzer der schnurlosen Kamera


symbol KX-TGA914EX
Z Wird angezeigt, wenn der Softtasten- Aktion
Zeichen-Eingabemodus symbol
nummerisch ausgewählt ist. B Stellt die Helligkeit der
o Wird angezeigt, wenn der Anzeige ein.
Zeichen Eingabemodus A Wechselt zwischen
Griechisch ausgewählt ist. Heranzoomen und dem
q Wird angezeigt, wenn der Normalmodus.
Zeichen-Eingabemodus v Stellt die Empfindlichkeit der
Durchwahl 1 ausgewählt ist. Audio-Erkennung ein.
r Wird angezeigt, wenn der
Nur für Benutzer des USB-Adapters
Zeichen-Eingabemodus
KX-TGA915EX
Durchwahl 2 ausgewählt ist.
p Wird angezeigt, wenn der Softtasten- Aktion
Zeichen-Eingabemodus symbol
Kyrillisch ausgewählt ist. D Ermöglicht Ihnen,
e Aktiviert/Deaktiviert den Internetgespräche zu tätigen.
Anrufbeantworter. G Wechselt zur
Q Beginnt mit der Wahlwiederholung für
Aufzeichnung. (Seite 30) Internetanrufe.

O Stoppt die Aufnahme oder F Wechselt zur Anruferliste für


N Wiedergabe. Internetanrufe.

l Fügt eine Wählpause ein. u Wechselt zur Anruferliste


(Seite 30) Voice Mail für Internetanrufe.
W Löscht den ausgewählten E Lehnt den 2. Anruf ab.
Menüeintrag. H Hält den Internetanruf.
b Zeigt die Bildliste an.
V Zeigt den ausgewählten
Telefonbucheintrag an.
c Zeigt das Bild an.
d Geht zur nächsten Anzeige.
w Richtet eine
Konferenzschaltung ein.
g Speichert den Mobilteil-
f Telefonbucheintrag bzw. die
aufgenommenen
Klingeltondaten.
t Wählt den markierten Punkt
aus.
a Fügt ein Zeichen ein.

(13)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 14 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Vorbereitung
– Nicht in der Nähe von elektrischen Geräten,
wie TV-Geräten, Radiogeräten, PCs oder
Anschlüsse weiteren Telefonen.
Wenn das Netzteil an die Basisstation – An einer leicht zu erreichenden und
angeschlossen wird, ertönt ein kurzes zentralen Stelle.
akustisches Signal. Prüfen Sie die Anschlüsse,
wenn das akustische Signal nicht ertönt.

Einsetzen/Auswechseln der
Akkus
Haken Wichtig:
L Verwenden Sie nur die mitgelieferten, auf
Seite 7, 9 angegebenen Standardakkus.
L Wenn Sie die Akkus austauschen müssen,
empfehlen wir, nur die auf Seite 8, 9
angegebenen Panasonic-Akkus zu
(220–240 V, 50 Hz) verwenden.
L Die Pole des Akkus (S, T) mit einem
trockenen Tuch abwischen.
Zum Fernsprechnetz L Achten Sie beim Einlegen der Akkus darauf,
die Pole der Akkus (S, T) und Kontakte des
Geräts nicht zu berühren.
Verwenden Sie nur das im Lieferumfang
enthaltene/angegebene Netzteil und
1 Drücken Sie fest auf die Aussparung auf der
Akkufachabdeckung und schieben Sie die
Telefonkabel.
Abdeckung in Pfeilrichtung.
L Nehmen Sie die alten Akkus mit dem
Hinweis: Pluspol (S) zuerst heraus.
L Zum Anschließen des Telefonkabels an das
Telefonnetz benutzen Sie das mitgelieferte
Telefonkabel und den mitgelieferten
Telefonstecker, der für Ihr Land zutrifft, siehe
Seite 7.
L Schließen Sie das Telefonkabel niemals
während eines Gewitters an.
L Das Netzteil muss stets angeschlossen 2 Setzen Sie die Akkus mit dem Minuspol (T)
bleiben. (Es ist normal, dass sich das Netzteil zuerst ein. Schließen Sie die
während des Betriebs warm anfühlt.) Akkufachabdeckung.
L Das Netzteil sollte an einer Wand- oder
Bodensteckdose angeschlossen werden.
Schließen Sie das Netzteil nicht an einer
Deckensteckdose an, da sein Gewicht es aus
der Steckdose ziehen könnte.

Aufstellort
L Für einen rauschfreien Betrieb bei maximaler
Kommunikationsentfernung stellen Sie die
Basisstation wie folgt auf:

(14)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 15 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Vorbereitung
Panasonic Ni-MH-Akkuleistung
(mitgelieferte Akkus)
Laden des/der Akku(s)
Legen Sie das Mobilteil vor dem ersten Betrieb Betriebsdauer
Gebrauch ca. 7 Stunden lang auf die In Dauerbetrieb Max. 15 Stunden
Basisstation. In dauerhaftem Max. 240 Stunden
Beim Aufladen, wird “Ladend” angezeigt. Standby-Modus
Wenn die Akkus geladen sind, wird “Aufladen
beendet” angezeigt. Hinweis:
L Während des Ladevorgangs leuchtet die L Es ist normal, wenn die Akkus beim ersten
Ladeanzeige des Mobilteils bersteinfarben. Aufladen nicht die volle Kapazität erreichen.
Wenn die Akkus vollkommen aufgeladen sind, Die maximale Akkuleistung wird erst nach
leuchtet die Ladeanzeige grün. einigen abgeschlossenen Lade-
/Entladezyklen (Gebrauch) erreicht.
L Die tatsächliche Akkuleistung hängt davon ab,
wie häufig das Mobilteil verwendet bzw. nicht
verwendet wird (Standby).
Ladekontakt L Die Akku-Betriebsdauer kann sich je nach
Gebrauchsbedingungen und
Umgebungstemperatur mit der Zeit verkürzen.
L Auch wenn das Mobilteil voll aufgeladen ist,
kann es auf der Basisstation liegen gelassen
werden, ohne dass die Akkus dadurch
Schaden nehmen.
Hinweis: L Der Ladezustand wird nach dem
L Es ist normal, dass sich das Mobilteil während Wiedereinsetzen der Akkus möglicherweise
des Ladens warm anfühlt. nicht richtig angezeigt. Legen Sie in diesem
L Laden Sie die Akkus mindestens 15 Minuten, Fall das Mobilteil auf die Basisstation und
wenn Sie das Gerät sofort benutzen möchten. laden Sie es mindestens 7 Stunden lang auf.
L Reinigen Sie die Ladekontakte des Mobilteils
und des Basisgeräts ein Mal im Monat mit
einem weichen, trockenen Tuch, ansonsten Bildschirmschoner-Modus
lassen sich die Akkus möglicherweise nicht Die Display-Beleuchtung schaltet sich
richtig laden. Reinigen Sie die Kontakte vollständig aus, wenn das Mobilteil nicht auf der
häufiger, wenn das Gerät Schmierstoffen, Basisstation liegt und länger als 1 Minute nicht
Staub oder hoher Luftfeuchtigkeit ausgesetzt benutzt wird.
ist. Drücken Sie zur Verwendung des Mobilteils (im
Akkuladung Bildschirmschonermodus) zuerst {ih}, um
das Display einzuschalten.
Akkusymbol Akkuladung
@ Hoch
? Mittel
/ Niedrig
Wenn die Anzeige blinkt,
muss aufgeladen
werden.

(15)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 16 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Vorbereitung
Hinweis:
L Die Display-Sprache ändert sich nur (auf die
Ein-/Ausschalten des Geräts Standardeinstellungen des gewählten Landes)
Einschalten für das Mobilteil, mit dem die entsprechende
Ländereinstellung vorgenommen wurde. Für
Drücken Sie {ih}, bis ein kurzes Piepen
alle anderen Mobilteile muss die Display-
ertönt.
Sprache extra eingestellt werden.
Ausschalten
Halten Sie {ih} ca. 2 Sekunden gedrückt.
Display-Sprache
14 Display-Sprachen stehen zur Auswahl.
In dieser Sie können
k nnen “Deutsch
Deutsch”,“English
English”,
Bedienungsanleitung “Espa
Español NORSK”,, “FRANCAIS
ol”,“NORSK FRANCAIS”,,
“Italiano
Italiano”, “Dansk
Dansk”,, “Nederlands
Nederlands”,,
verwendete Symbole “Svenska
Svenska”, “Suomi EKKGMIJA”,,
Suomi”,, “EKKGMIJA
“Türk
rkçe”, “Portugu
Português” oder “Catal
Català”
Symbol Bedeutung
ausw
auswählen.
hlen.
J Drücken Sie auf J
(Joystickmitte). 1 {ih} i J (Joystickmitte)
i Gehen Sie weiter zum nächsten 2 Wählen Sie m, indem Sie den Joystick in eine
Vorgang. beliebige Richtung drücken. i L
L Drücken Sie auf L (Joystickmitte)
(Joystickmitte). 3 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
j Wählen Sie das erwähnte unten, um “Display-Einst.”
X Mobilteil-Menüsymbol (Seite 12) auszuwählen. i L
I aus. 4 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
M Beispiel: m (Menüsymbol für unten, um “Auswahl Sprache”
3 Mobilteil-Einstellungen) auszuwählen. i L
m Wählen Sie m, indem Sie den 5 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
L Joystick in eine beliebige Richtung unten, um die gewünschte Sprache
drücken. auszuwählen.i L i {ih}
“” Wählen Sie die in Hinweis:
Anführungszeichen gesetzten L Wenn Sie eine Sprache ausgewählt haben, die
Wörter im Display (z. B. Sie nicht lesen können, drücken Sie {ih}
“Zeiteinstell.”), indem Sie und dann J, wählen Sie m, drücken Sie L,
den Joystick nach oben oder drücken Sie dann den Joystick 2 Mal nach
unten drücken. unten, drücken Sie L, drücken Sie den
Joystick 2 Mal nach unten, drücken Sie L,
wählen Sie die gewünschte Sprache aus und
drücken Sie abschließend L. Drücken Sie
Regionale Einstellungen {ih}.
Sie können das Gerät so einstellen, dass es die
zu Ihrem Land passenden Einstellungen benutzt
(Seite 37). Die Display-Sprache und andere
Einstellungen ändern sich dementsprechend.

(16)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 17 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Vorbereitung
3 “Zeiteinstellung” i L
Datum und Uhrzeit 4 “Anrufer ID” oder “manuell” i L
i {ih}
1 J (Joystickmitte) Wichtig:
2 Wählen Sie m, indem Sie den Joystick in eine L Um diese Funktion zu nutzen, müssen Sie
beliebige Richtung drücken. i L zuerst Datum und Uhrzeit einstellen (Seite 17).
(Joystickmitte)
3 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
unten, um “Zeiteinstell.” auszuwählen.
iL
4 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
unten, um “Datum/Uhr eing.”
auszuwählen. i L
5 Geben Sie Tag, Monat und Jahr ein.
Beispiel: 17. Mai 2006
{1}{7} {0}{5} {0}{6}
6 Geben Sie die aktuelle Uhrzeit ein.
Beispiel: 3:30 PM
{0}{3} {3}{0} i Drücken Sie auf s, bis
“03:30 PM” angezeigt wird.
7 L i {ih}
Hinweis:
L Um eine Ziffer zu korrigieren, bewegen Sie den
Cursor mit dem Joystick zu der
entsprechenden Ziffer und nehmen Sie die
Änderungen vor.
L Nach einem Stromausfall stimmen Datum und
Uhrzeit möglicherweise nicht mehr. Stellen Sie
Datum und Uhrzeit ggf. neu ein.

Zeiteinstellung (nur für Anwender der


Anruferanzeige (CLIP))
Durch diese Funktion kann das Gerät bei jeder
Übermittlung von Anruferdaten automatisch
Datum und Uhrzeit erfassen. Um diese Funktion
zu verwenden, muss das Leistungsmerkmal
Anruferanzeige (CLIP) die Anruferdaten,
einschließlich Datum und Uhrzeit, im FSK-
Protokoll bereitstellen. Einzelheiten erfahren Sie
bei Ihrem Service Provider/Ihrer
Telefongesellschaft. Zum Aktivieren dieser
Funktion wählen Sie “Anrufer ID”.
Zum Deaktivieren dieser Funktion wählen Sie
“manuell”.
1 J (Joystickmitte) i m i L
2 “Zeiteinstell.” i L
(17)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 18 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

C Anrufen/Beantworten von Anrufen


L Wenn {s} gedrückt wird und der
Anschluss des anderen Teilnehmers
Anrufen besetzt ist, wählt das Gerät die Nummer
1 Nehmen Sie das Mobilteil ab und wählen Sie automatisch bis zu 11 weitere Male.
die Rufnummer. Während das Mobilteil auf die
L Zur Korrektur einer Ziffer drücken Sie auf Wahlwiederholung wartet, blinkt die
{C/T} und geben dann die korrekte Ruftonanzeige. Zum Abbrechen drücken
Nummer ein. Sie {ih}.
2 {C}
Bearbeiten einer Nummer in der
3 Drücken Sie nach Beendigung des
Wahlwiederholungsliste vor dem Anruf
Gesprächs {ih} oder legen Sie das
Mobilteil auf die Basisstation. 1 j (rechte Soft-Taste)
2 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
Freisprecheinrichtung unten, um die gewünschte Nummer
1 Drücken Sie während eines Gesprächs {s}, auszuwählen. i J
um die Freisprecheinrichtung zu aktivieren. 3 “Bearb.&Anrufen” i L
L Sprechen Sie im Wechsel (nicht 4 Bewegen Sie mit dem Joystick den Cursor.
gleichzeitig) mit Ihrem Gesprächspartner. i Bearbeiten Sie die Nummer.
2 Sprechen Sie in den Hörer und drücken Sie L Platzieren Sie den Cursor auf der zu
nach Beendigung des Gesprächs {ih}. löschenden Nummer, und drücken Sie
Hinweis: {C/T}.
L Für eine optimale Verständigung sollten Sie L Platzieren Sie den Cursor rechts neben
die Freisprecheinrichtung in einer ruhigen der Stelle, an der Sie eine Nummer
Umgebung verwenden. einfügen wollen. Drücken Sie dann die
L Um wieder auf den Hörer umzuschalten, entsprechende Wahltaste.
drücken Sie {C}. 5 {C} / {s} / L
Einstellen der Lautstärke des Hörers oder Löschen einer Nummer in der
Lautsprechers Wahlwiederholungsliste
Drücken Sie den Joystick während des 1 j (rechte Soft-Taste)
Gesprächs nach oben oder unten. 2 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
unten, um die gewünschte Nummer
Wahlwiederholung auszuwählen. i J
Zuvor gewählte Rufnummern (jeweils max. 48 3 “Löschen” i L
Ziffern) können per Wahlwiederholung erneut L Wenn Sie alle Nummern in der Liste
gewählt werden. löschen wollen, wählen Sie
Einen Anruf mithilfe der “Alle löschen” und drücken dann L.
Wahlwiederholungsliste tätigen 4 “Ja” i L i {ih}
Die letzten 10 gewählten Rufnummern sind in der
Speichern einer Nummer aus der
Wahlwiederholungsliste gespeichert.
Wahlwiederholungsliste im Mobilteil-
1 j (rechte Soft-Taste)
Telefonbuch
2 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
unten, um die gewünschte Nummer 1 j (rechte Soft-Taste)
auszuwählen. 2 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
3 {C} / {s} unten, um die gewünschte Nummer
auszuwählen. i J

(18)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 19 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

C Anrufen/Beantworten von Anrufen


3 “Telbuch hinzuf.” i L
Stumm
4 “Name” i L Wenn die Funktion Stumm aktiviert ist, können
5 Geben Sie einen Namen ein (maximal 16 Sie Ihren Gesprächspartner hören, Ihr
Zeichen; Seite 61). i L Gesprächspartner kann Sie jedoch nicht hören.
6 “<Speichern>” i L i {ih} Zum Stummschalten Ihrer Stimme drücken Sie
L Sie können auch g drücken, um den {C/T}.
Eintrag zu speichern. L T wird angezeigt.
L Um den Eintrag einer Kategorie L Um zurück zum Gespräch zu gelangen,
zuzuordnen, fahren Sie mit Schritt 7, “Dem drücken Sie erneut auf {C/T}.
Mobilteil-Telefonbuch Einträge
hinzufügen”, Seite 21 fort. Tastensperre
Das Mobilteil kann gesperrt werden, sodass
Sonstige Funktionen keine Anrufe getätigt oder Einstellungen
vorgenommen werden können. Eingehende
Stimmverstärker Anrufe können entgegengenommen werden, alle
Sie können während eines Telefongesprächs die anderen Funktionen sind bei aktivierter
Tonqualität des Hörers ändern. Tastensperre jedoch inaktiv.
1 Drücken Sie während des Gesprächs J. Zur Aktivierung der Tastensperre halten Sie J
2 “Sprachoptimier.” i L (Joystickmitte) ca. 2 Sekunden lang gedrückt.
3 “Höhen” oder “Tiefen” i L L I wird angezeigt.
L d wird angezeigt. L Um die Tastensperre auszuschalten, halten
Sie I (Joystickmitte) ca. 2 Sekunden lang
Konferenz gedrückt.
Ein 2. Mobilteil kann an einem bereits
existierenden externen Anruf teilnehmen. {R} Taste (zur Verwendung der
Um an diesem Gespräch teilzunehmen, drücken Rückfragefunktion)
Sie {C} / {s}, wenn über das andere Mobilteil ■ Deutschland/Österreich:
gerade ein externer Anruf erfolgt. {R} wird als Zugang zu speziellen Funktionen
Ihrer TK-Anlage bzw. Ihres Telefonanbieters
Privatfunktion (Anklopfen, Makeln, usw.) verwendet. Wenn Ihr
Mit der Privatfunktion können Sie verhindern, Telefon Anklopfen unterstützt, können Sie
dass andere Nutzer an Ihren Gespräche mit während eines Gesprächs durch Drücken von
externen Gesprächspartnern teilnehmen. Um {R} zwischen dem ersten und dem zweiten
anderen Nutzern die Möglichkeit zu geben an Anrufer umschalten. Einzelheiten erfahren Sie
Ihren Gesprächen teilzunehmen, deaktivieren bei Ihrem Service Provider/Ihrer
Sie diese Funktion. Die Standardeinstellung ist Telefongesellschaft.
“Aus”. ■ Andere Länder:
1 Drücken Sie J während eines externen {R} wird als Zugang zu optionalen
Anrufs. Telefonfunktionen verwendet. Einzelheiten
2 “Privatsphäre” i L erfahren Sie bei Ihrem Service Provider/Ihrer
3 “Ein” oder “Aus” i L Telefongesellschaft.
L Wenn diese Funktion aktiviert ist, wird x Hinweis:
angezeigt. L Falls Ihr Telefon an eine Nebenstellenanlage
Hinweis: angeschlossen ist, können Sie durch Drücken
L Diese Funktion wird ausgeschaltet, sobald Sie der Taste {R} bestimmte Leistungsmerkmale
das Gespräch durch Auflegen beenden. Ihrer lokalen Nebenstellenanlage nutzen; z.B.
die Weiterleitung eines externen Anrufs.

(19)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 20 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

C Anrufen/Beantworten von Anrufen


Einzelheiten erfahren Sie bei Ihrem TK-
Zum Einstellen der Ruftonlautstärke bei
Fachhändler.
eingehenden Anrufen
L Sie können die Rückfragezeit ändern (Seite
36). Drücken Sie den Joystick nach oben oder unten.

Die Pause-Taste Sonstige Funktionen


(Nebenstellenanlage/Amtsleitungsmerkmale)
Mobilteil-Suchfunktion
Eine Pause ist gelegentlich erforderlich, wenn ein
Mit dieser Funktion können Sie das Mobilteil
Anruf über eine Nebenstellenanlage getätigt
finden, wenn Sie es verlegt haben.
wird, oder wenn Ferngespräche geführt werden.
Beispiel: Wenn Sie {0} manuell vor dem Wählen 1 Drücken Sie {x} an der Basisstation.
der externen Nummern eingeben müssen, 2 Um die Mobilteilsuche zu beenden, drücken
müssen Sie wahrscheinlich nach dem Wählen Sie {x} an der Basisstation oder {ih} am
von {0} eine Pause einlegen, bis Sie einen Mobilteil.
Wählton hören.
1 {0} i l
2 Wählen Sie die Rufnummer. i {C} / {s}
Hinweis:
L Jedes Mal, wenn Sie l drücken, wird eine 3-
sekündige Pause eingefügt. Wird die Taste
mehrmals gedrückt, werden die Pausen
länger.

Beantworten von Anrufen


Wenn ein Anruf eingeht, blinkt die Ruftonanzeige
am Mobilteil.
1 Nehmen Sie das Mobilteil ab und drücken
Sie {C} oder {s}, wenn das Gerät klingelt.
L Sie können einen Anruf auch
entgegennehmen, indem Sie eine
beliebige Wähltaste, {0} bis {9}, {*}, {#}
oder {INT}, drücken. (Rufannahme mit
jeder Taste)
2 Drücken Sie nach Beendigung des
Gesprächs {ih} oder legen Sie das
Mobilteil auf die Basisstation.

Automatischer Gesprächsmodus
Sie können Anrufe auch entgegennehmen,
indem Sie einfach das Mobilteil von der
Basisstation nehmen. Sie müssen nicht {C}
drücken. Zum Aktivieren dieser Funktion siehe
Seite 33.

(20)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 21 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

k Telefonbücher
gewünschten Kategorie zuordnen. Sie können
die Namen der Kategorien für Einträge im
Mobilteil-Telefonbuch Mobilteil-Telefonbuch (“Freunde”, “Familie” usw.)
Das Mobilteil-Telefonbuch ermöglicht es Ihnen ändern und Einträge im Mobilteil-Telefonbuch
Anrufe zu tätigen, ohne manuell wählen zu nach Kategorien suchen. Für Anwender des
müssen. Sie können bis zu 3 Rufnummern für Leistungsmerkmals (CLIP) stehen weitere
jeden Eintrag abspeichern und diese Einträge im Kategoriefunktionen zur Verfügung (Seite 38).
Mobilteil-Telefonbuch der gewünschten
Kategorie zuordnen. Ändern von Kategorienamen
Die Gesamtanzahl der Einträge, die gespeichert 1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB-
werden können, variiert wie unten gezeigt je nach Adapter registriert):
Anzahl der Rufnummern, die für jeden einzelnen n (linke Soft-Taste) i J
Eintrag gespeichert sind: ■ Modell mit KX-TG9150 oder USB-
1 Name + 1 Rufnummer 200 Einträge Adapter registriert:
J (Joystickmitte) i 3 i L i J
1 Name + 2 Rufnummern 133 Einträge
2 “Kategorie” i L
1 Name + 3 Rufnummern 100 Einträge 3 Wählen Sie die gewünschte Kategorie aus.
iL
Dem Mobilteil-Telefonbuch Einträge 4 “Kategorie Name” i L
hinzufügen 5 Bearbeiten Sie den Namen (maximal 10
Zeichen; Seite 61). i L i {ih}
1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB-
Adapter registriert):
n (linke Soft-Taste) i J
Suchen und Anrufen eines Eintrags
■ Modell mit KX-TG9150 oder USB- im Mobilteil-Telefonbuch
Adapter registriert: Einträge im Mobilteil-Telefonbuch können
J (Joystickmitte) i 3 i L i J alphabetisch, nach dem ersten Zeichen, nach
2 “Neuer Eintrag” i L Kategorien oder durch Abrollen durchsucht
werden.
3 “Name” i L
Wenn Sie den gewünschten Eintrag gefunden
4 Geben Sie den Namen des Teilnehmers ein
haben, drücken Sie {C}.
(maximal 16 Zeichen; Seite 61). i L
L Wenn dem Eintrag mehr als 1 Rufnummer
5 “Telefon-Nr. 1” i L zugeordnet ist, drücken Sie {C} / V. i
L Sie können bis zu 3 Rufnummern pro Wählen Sie die gewünschte Rufnummer aus.
Eintrag speichern. i {C} / {s}
6 Geben Sie die Rufnummer des Teilnehmers
ein (max. 24-stellig). i L Durchblättern aller Einträge
7 “Kategorie 1” i L 1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB-
8 Wählen Sie die gewünschte Kategorie aus. Adapter registriert):
iL n (linke Soft-Taste)
9 “<Speichern>” i L i {ih} ■ Modell mit KX-TG9150 oder USB-
Adapter registriert:
Kategorien J (Joystickmitte) i 3 i L
Mithilfe von Kategorien können Sie Einträge im 2 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
Mobilteil-Telefonbuch schnell und einfach finden. unten, um den gewünschten Eintrag
Wenn Sie dem Mobilteil-Telefonbuch einen anzuzeigen.
Eintrag hinzufügen, können Sie ihn der

(21)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 22 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

k Telefonbücher
5 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
Alphabetische Suche
unten, um nach Bedarf durch das
Diese Methode ist nützlich, wenn Sie nach einem Telefonbuch zu blättern.
Eintrag suchen, der mit einem Buchstaben
Hinweis:
beginnt.
L In Schritt 4 können Sie ebenfalls die Wähltaste
1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB- ({0}-{9}) drücken, die mit dem gesuchten
Adapter registriert):
Zeichen belegt ist (Seite 61).
n (linke Soft-Taste)
■ Modell mit KX-TG9150 oder USB- Suche nach Kategorie
Adapter registriert: 1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB-
J (Joystickmitte) i 3 i L Adapter registriert):
2 Drücken Sie die Wähltaste ({0} bis {9}), die n (linke Soft-Taste) i k
dem gesuchten Buchstaben entspricht ■ Modell mit KX-TG9150 oder USB-
(Seite 61). Adapter registriert:
L Drücken Sie dieselbe Wahltaste J (Joystickmitte) i 3 i L i k
wiederholt, um den ersten Eintrag 2 “Kategoriesuche” i L
anzuzeigen, der mit dem Buchstaben auf
3 Wählen Sie die Suchkategorie. i L
dieser Wahltaste übereinstimmt.
L Wenn Sie “Alle” wählen, beendet das
L Wenn kein Eintrag vorliegt, der mit dem
Gerät die Kategoriesuche.
von Ihnen ausgewählten Buchstaben
übereinstimmt, wird der nächste Eintrag
4 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
angezeigt. unten, um nach Bedarf durch das
Telefonbuch zu blättern.
3 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
unten, um nach Bedarf durch das
Einzelheiten der Telefonbucheinträge
Telefonbuch zu blättern.
anzeigen
Suche nach Anfangsbuchstaben 1 Wählen Sie den gewünschten Eintrag (Seite
(Indexsuche) 21). i V
1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB- L Der dem Eintrag zugeordnete Name und
Adapter registriert): die entsprechende Rufnummer werden
n (linke Soft-Taste) i k angezeigt.
■ Modell mit KX-TG9150 oder USB- 2 Drücken Sie den Joystick nach rechts oder
Adapter registriert: links, um den nächsten oder vorherigen
J (Joystickmitte) i 3 i L i k Eintrag anzuzeigen.
2 “Stichwort Suche” i L
3 Drücken Sie wiederholt auf die rechte Taste, Bearbeiten von Einträgen im
um den Zeicheneingabe-Modus zu wählen, Mobilteil-Telefonbuch
der das gesuchte Zeichen enthält.
4 Drücken Sie den Joystick in eine beliebige Ändern eines Namens, einer Rufnummer oder
Richtung, um das gewünschte Zeichen einer Kategorie
auszuwählen. i L 1 Wählen Sie den gewünschten Eintrag (Seite
L Wenn kein Eintrag vorliegt, der mit dem 21). i K
von Ihnen ausgewählten Buchstaben 2 “Editieren” i L
übereinstimmt, wird der nächste Eintrag 3 Wählen Sie den Eintrag aus, den Sie ändern
angezeigt. möchten. i L

(22)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 23 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

k Telefonbücher
4 Zum Ändern des Namens und der 1 Wählen Sie den gewünschten Eintrag (Seite
Rufnummer 21). i V
Bearbeiten Sie den Namen oder die 2 Wählen Sie die Rufnummer aus, die Sie
Rufnummer. i L einer Zielwahltaste zuweisen möchten. i
Um die Kategorie zu ändern J
Wählen Sie die gewünschte Kategorie aus. 3 “Kurzwahl” i L
iL
4 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
5 “<Speichern>” i L i {ih} unten, um die gewünschte
Löschen einer Rufnummer aus einem Eintrag Wahltastennummer auszuwählen. i L
L Wenn die Wahltaste bereits als
1 Wählen Sie den gewünschten Eintrag (Seite Zielwahltaste verwendet wird, wird neben
21). i K
der Wahltastennummer “@” angezeigt.
2 “Editieren” i L Wenn Sie diese Wahltaste auswählen,
3 Wählen Sie die Rufnummer aus, die Sie können Sie die frühere Zuweisung
löschen möchten. i W überschreiben.
4 “<Speichern>” i L i {ih} 5 “Speichern” i L i {ih}

Löschen von Einträgen aus dem Tätigen eines Anrufs mit einer Zielwahltaste
Mobilteil-Telefonbuch 1 Halten Sie die gewünschte Zielwahltaste
({1} bis {9}) gedrückt.
Löschen eines Eintrags L Sie können sich andere Kurzwahltasten-
1 Wählen Sie den gewünschten Eintrag (Seite Zuweisungen anzeigen lassen, indem Sie
21). i K den Joystick nach oben oder unten
2 “Löschen” i L drücken.
3 “Ja” i L i {ih} 2 {C} / {s}

Löschen aller Einträge Löschen einer Zielwahltasten-Belegung


1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB- 1 Halten Sie die gewünschte Zielwahltaste
Adapter registriert): ({1} bis {9}) gedrückt. i J
n (linke Soft-Taste) i J 2 “Löschen” i L
■ Modell mit KX-TG9150 oder USB- 3 “Ja” i L i {ih}
Adapter registriert: Hinweis:
J (Joystickmitte) i 3 i L i J L Der entsprechende Eintrag im Mobilteil-
2 “Alle löschen” i L Telefonbuch wird nicht gelöscht.
3 “Ja” i L
4 “Ja” i L i {ih} Kettenwahl
Mit dieser Funktion können Sie während eines
Zielwahl Gesprächs Rufnummern im Telefonbuch wählen.
Diese Funktion kann beispielsweise verwendet
Zuweisen eines Eintrags im Mobilteil- werden, um eine in Ihrem Telefonbuch
Telefonbuch zu einer Zielwahltaste gespeicherte Telefonkarten-Zugriffsnummer oder
Die Wähltasten {1} bis {9} lassen sich als eine Konto-PIN-Nummer zu wählen, ohne sie
Zielwahltasten verwenden, mit deren Hilfe Sie manuell eingeben zu müssen.
eine Rufnummer aus dem Mobilteil-Telefonbuch 1 Drücken Sie während des Telefongesprächs
mit nur einem Tastendruck wählen können. n.

(23)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 24 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

k Telefonbücher
2 Drücken Sie den Joystick nach oben oder 2 Drücken Sie {C}, um die Zugangsnummer
unten, um den gewünschten Eintrag des gewünschten Telefonanbieters zu
auszuwählen. wählen.
L Weitere Informationen zur Suche mithilfe 3 Wenn die Nummer gewählt wird, drücken Sie
des ersten Zeichens (Indexsuche) finden n. i Drücken Sie den Joystick nach
Sie auf Seite 22. Weitere Informationen oben oder unten, um den gewünschten
zur Suche nach Kategorie finden Sie auf Eintrag auszuwählen.
Seite 22. L Wählen Sie den gewünschten Eintrag,
3 Drücken Sie M, um die Nummer zu bevor die Verbindung automatisch
wählen. getrennt wird.
L Wenn dem Eintrag mehr als 1 Rufnummer 4 Drücken Sie L, um den gewünschten
zugeordnet ist, drücken Sie V / M. Eintrag zu wählen.
i Wählen Sie die gewünschte
Rufnummer aus. i L

Kurzwahl für Call-by-Call:


Telefonieren über die
Zugangsnummer eines
Telefonanbieters (Nur
Deutschland)
Verschiedene Telefonanbieter berechnen
unterschiedliche Gebühren für Anrufe in
unterschiedliche Ortsnetze. Wenn Sie die
Zugangsnummern der verwendeten
Telefonanbieter vorher im Mobilteil-Telefonbuch
speichern, können Sie beim Telefonieren Geld
sparen, indem Sie die gewünschte
Zugangsnummer auswählen.
Wichtig:
L Um die Zugangsnummer eines
Telefonanbieters nutzen zu können, müssen
Sie sich unter Umständen vorher bei diesem
anmelden.
1 Suchen Sie die Zugangsnummer des
gewünschten Telefonanbieters im Mobilteil-
Telefonbuch.
L Weitere Informationen zur Suche mithilfe
des ersten Zeichens (Indexsuche) finden
Sie auf Seite 22. Weitere Informationen
zur Suche nach Kategorie finden Sie auf
Seite 22.

(24)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 25 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

k Telefonbücher
7 Drücken Sie auf N, um die Aufzeichnung
zu beenden.
Gemeinsames Telefonbuch L Um zur Namensansage zu wechseln,
Das gemeinsame Telefonbuch ermöglicht es drücken Sie U und wiederholen den
Ihnen, Anrufe zu tätigen, ohne manuell wählen Vorgang ab Schritt 5.
zu müssen. Alle Mobilteile, die an der gleichen 8 “Speichern” i L i {ih}
Basisstation registriert sind, können das
Hinweis:
gemeinsame Telefonbuch verwenden. Sie
L Telefonbucheinträge mit einer Namensansage
können dem gemeinsamen Telefonbuch 20
werden durch % gekennzeichnet.
Namen und Telefonnummern hinzufügen. Nach
der Anmeldung für das Leistungsmerkmal
Anruferanzeige (CLIP) können Sie die Funktion Suchen und Anrufen eines Eintrags
Namensansage des gemeinsamen Telefonbuchs im gemeinsamen Telefonbuch
nutzen (Seite 39). Einträge im gemeinsamen Telefonbuch lassen
sich nach dem ersten Zeichen oder durch
Hinzufügen von Einträgen zum Abrollen durchsuchen.
gemeinsamen Telefonbuch Wenn Sie den gewünschten Eintrag gefunden
haben, drücken Sie {C} oder {s}, um die
1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB-
Rufnummer zu wählen.
Adapter registriert):
n (linke Soft-Taste) i T i J Durchblättern aller Einträge
■ Modell mit KX-TG9150 oder USB- 1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB-
Adapter registriert: Adapter registriert):
J (Joystickmitte) i 3 i L i T n (linke Soft-Taste) i T
iJ ■ Modell mit KX-TG9150 oder USB-
2 “Neuer Eintrag” i L Adapter registriert:
3 Geben Sie den Namen des Teilnehmers ein J (Joystickmitte) i 3 i L i T
(maximal 16 Zeichen; Seite 61). i L 2 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
4 Geben Sie die Rufnummer des Teilnehmers unten, um den gewünschten Eintrag
ein (max. 24-stellig). i L anzuzeigen.
5 Zum Aufzeichnen einer Namensansage
Suche nach Anfangsbuchstaben
“Start” i L
Zum Überspringen der Aufzeichnung (Indexsuche)
“Überspringen” i L i Weiter mit 1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB-
Schritt 8. Adapter registriert):
L Die Namensansage (Seite 39) kann nur n (linke Soft-Taste) i T i k
von Teilnehmern genutzt werden, die sich ■ Modell mit KX-TG9150 oder USB-
für die Anruferanzeige (CLIP) angemeldet Adapter registriert:
haben. J (Joystickmitte) i 3 i L i T
6 Wenn “Aufzeichnung” angezeigt wird, ik
sprechen Sie in das Mikrofon. 2 Drücken Sie wiederholt auf die rechte Taste,
L Die Aufzeichnung darf maximal 10 um den Zeicheneingabe-Modus zu wählen,
Sekunden dauern. der das gesuchte Zeichen enthält.
L Halten Sie das Mobilteil ca. 20 cm weit 3 Drücken Sie den Joystick in eine beliebige
entfernt und sprechen Sie deutlich in das Richtung, um das gewünschte Zeichen
Mikrofon. auszuwählen. i L

(25)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 26 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

k Telefonbücher
L Wenn kein Eintrag vorliegt, der mit dem
von Ihnen ausgewählten Buchstaben Löschen von Einträgen aus dem
übereinstimmt, wird der nächste Eintrag gemeinsamen Telefonbuch
angezeigt.
4 Drücken Sie den Joystick nach oben oder Löschen eines Eintrags
unten, um nach Bedarf durch das 1 Wählen Sie den gewünschten Eintrag (Seite
Telefonbuch zu blättern. 25). i J
Hinweis: 2 “Löschen” i L
L In Schritt 3 können Sie ebenfalls die Wähltaste 3 “Ja” i L i {ih}
({0}-{9}) drücken, die mit dem gesuchten
Zeichen belegt ist (Seite 61). Löschen aller Einträge
1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB-
Bearbeiten von Einträgen im Adapter registriert):
n (linke Soft-Taste) i T i J
gemeinsamen Telefonbuch
■ Modell mit KX-TG9150 oder USB-
Ändern eines Namens, einer Rufnummer oder Adapter registriert:
einer Namensansage J (Joystickmitte) i 3 i L i T
1 Wählen Sie den gewünschten Eintrag (Seite iJ
25). i J 2 “Alle löschen” i L
2 “Editieren” i L 3 “Ja” i L
3 Bearbeiten Sie den Namen nach Bedarf 4 “Ja” i L i {ih}
(maximal 16 Zeichen; Seite 61). i L
4 Bearbeiten Sie die Rufnummer nach Bedarf
(maximal 24-stellig). i L
5 Überspringen, Aufzeichnen oder Löschen
einer Namensansage.
L Zur Aufzeichnung einer Namensansage
fahren Sie mit Schritt 5 auf “Hinzufügen
von Einträgen zum gemeinsamen
Telefonbuch”, Seite 25 fort.
L Zum Überspringen der Aufzeichnung
wählen Sie “Überspringen”. i L
L Zum Löschen der Namensansage wählen
Sie “Löschen”. i L
6 “Speichern” i L i {ih}

Wiedergabe einer Namensansage


1 Wählen Sie den gewünschten Eintrag (Seite
25). i J
2 “Sprachanwahl” i L i {ih}

(26)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 27 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

m Mobilteil-Einstellungen

Mobilteil-Einstellungen
Als Referenz finden Sie im Folgenden eine Übersicht aller Komponenten, die für das Mobilteil
eingestellt werden können.
L Beim Einstellen des Mobilteils wird der aktuelle Eintrag oder die aktuelle Einstellung auf dem Display
hervorgehoben.
Menü Mobilteil- Untermenü Untermenü 2 Standardeinstellung Seite
Einstellungen
Zeiteinstell. Datum/Uhr eing. — — Seite 17
Terminruf — Aus Seite 29
Zeiteinstellung — Anrufer ID Seite 17
Ruftoneinstell. Ruflautstärke — Max. Seite 29
Rufsignal ext. Standardtöne Klingelton 1 Seite 29
Benutzertöne —
Rufsignal int. Standardtöne Klingelton 3 Seite 29
Benutzertöne —
*1
IP Rufton Standardtöne Klingelton 6 —
Benutzertöne —
Eigene Töne Aufzeichnen — Seite 30
Liste — Seite 30
Nachtmodus Start/Ende 23:00/06:00 Seite 31
Ein/Aus Aus Seite 31
Rufverzögerung 60 Sek Seite 31
Kateg. — Seite 31
Auswähl.
Display-Einst. Hintergrund — Bild 1 Seite 31
Displayfarbe — Farbe1 Seite 32
Auswahl Sprache — English*2 Seite 16
Kontrast — Kontrast 3 Seite 32
Babyphone Ein/Aus — Aus Seite 32
Empfindlichkeit — Mittel Seite 32
Registrierung Mobilt.registr. — — Seite 56
Auswahl Basis — — Automatisch Seite 57
Andere Optionen Name Mobilt. — — Seite 33
Neue Nachricht — Aus Seite 33
LetterWise — English*2 Seite 33
Tastentöne — Ein Seite 33
Autom.Gespräch — Aus Seite 33
Auto-Intern — Aus Seite 33
Vor-Vorwahl — — Seite 34

(27)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 28 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

m Mobilteil-Einstellungen

*1 Nur für Benutzer des USB-Adapters KX-TGA915EX. Weitere Informationen hierzu finden Sie in
der Bedienungsanleitung des USB-Adapters.
*2 Die standardmäßig eingestellte Display-Sprache ändert sich folgendermaßen bei der Auswahl
einer Ländereinstellung für das Gerät (Seite 37):
“Deutschland
Deutschland” = “Deutsch
Deutsch”
“Espa
España” = “Espa
Español
ol”
“FRANCE
FRANCE” = “FRANCAIS
FRANCAIS”
“Italia
Italia” = “Italiano
Italiano”
“Nederland
Nederland” = “Nederlands
Nederlands”
EKKADA” = “EKKGMIJA
“EKKADA EKKGMIJA”

(28)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 29 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

m Mobilteil-Einstellungen
L Wenn der Alarm aktiviert ist, wird e
angezeigt.
Zeiteinstellungen Hinweis:
L Um den Alarm zu stoppen, drücken Sie eine
Memo-Alarm
beliebige Wähltaste.
Ein Alarm ertönt zum festgelegten Zeitpunkt ein L Bei externen Gesprächen ertönen Signaltöne
Mal oder täglich jeweils 3 Minuten lang. Zudem und blinkt e. Der Alarm ertönt erst nach dem
kann ein Text-Memo beim Alarm angezeigt Auflegen.
werden. Stellen Sie vorher Datum und Uhrzeit ein
L Wenn Sie “Einmalig” auswählen, ändert
(Seite 17).
sich die Einstellung nach dem Ertönen des
Insgesamt können 5 verschiedene Alarme auf
Alarms in “Aus”.
einmal eingestellt werden.
1 J (Joystickmitte) i m i L
2 “Zeiteinstell.” i L
3 “Terminruf” i L Ruftoneinstellung
4 Wählen Sie einen Alarm aus (1 bis 5). i
J
Ruftonlautstärke
5 Wählen Sie einen Alarm-Modus aus. i 1 J (Joystickmitte) i m i L
L 2 “Ruftoneinstell.” i L
3 “Ruflautstärke” i L
“Aus”
Schaltet den Alarm aus. Drücken Sie erneut 4 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
L und anschließend {ih}. unten, um die gewünschte Lautstärke
auszuwählen. i L i {ih}
“Einmalig”
L Wenn die Ruftonlautstärke ausgeschaltet
Der Alarm ertönt ein Mal zur festgelegten Zeit.
ist, wird ~ angezeigt.
Geben Sie den gewünschten Tag und Monat
ein. Hinweis:
L Wenn der Rufton ausgeschaltet ist, klingelt das
“TäglWiederholen” Mobilteil:
Ein Alarm ertönt täglich zur festgelegten Zeit. – mit Minimallautstärke bei Alarm und
6 Geben Sie die gewünschte Uhrzeit ein. i Interngesprächen
L – mit Maximallautstärke bei Mobilteilsuche
7 Geben Sie ein Text-Memo ein (maximal 30
Zeichen; Seite 61). i L Ändern der Ruftöne
8 Wählen Sie den gewünschten Eintrag aus. 1 J (Joystickmitte) i m i L
iL 2 “Ruftoneinstell.” i L
“Standardtöne” 3 Wählen Sie den gewünschten Eintrag aus.
Ruftöne, die beim Kauf im Mobilteil iL
gespeichert sind. “Rufsignal ext.”
“Benutzertöne” Wählt den Rufton für externe Anrufe.
Ruftöne, die Sie im Mobilteil gespeichert “Rufsignal int.”
haben (Seite 30). Wählt den Rufton für Interngespräche.
9 Wählen Sie den gewünschten Rufton aus.
iL
10 “Speichern” i L i {ih}

(29)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 30 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

m Mobilteil-Einstellungen
4 Wählen Sie den gewünschten Eintrag aus. oder ein Computer) mit dem mitgelieferten
iL Audiokabel an.
“Standardtöne”
Audio-Buchse
Ruftöne, die beim Kauf im Mobilteil Audio Gerät
gespeichert sind.
“Benutzertöne”
Ruftöne, die Sie im Mobilteil gespeichert
haben (Seite 30).
5 Wählen Sie den gewünschten Rufton aus.
i L i {ih} Kopfhörer-
Hinweis: ausgang
L Wenn Sie eine Melodie als Rufton auswählen,
kann es sein, dass dieser für ein paar
Sekunden ertönt, obwohl der Anrufer bereits Audio-Kabel
aufgelegt hat. Möglicherweise hören Sie beim
Entgegennehmen eines Anrufs ein 2 J (Joystickmitte) i m i L
Freizeichen. 3 “Ruftoneinstell.” i L
L Die in diesem Produkt voreingestellten
4 “Eigene Töne” i L
Melodien werden mit Erlaubnis von © 2006
Copyrights Vision Inc. verwendet. 5 “Aufzeichnen” i L
6 Starten Sie die Wiedergabe vom Audiogerät.
Benutzerdefinierte Ruftöne 7 Drücken Sie Q, um mit der Aufzeichnung
Sie können Melodien von einem Audiogerät zu beginnen.
aufzeichnen (jeweils maximal 30 Sekunden), 8 Drücken Sie zum Beenden der
indem Sie das mitgelieferte Audiokabel Aufzeichnung auf N.
anschließen. Diese Melodien können unter L Zum Abhören der Aufzeichnung wählen
Eigene Ruftöne abgelegt werden (Seite 29, 39). Sie “Play”. i L
Wichtig: L Zur erneuten Aufzeichnung wählen Sie
L Insgesamt können 4 Minuten und 30 “Neu aufnehmen”. i L i
Sekunden (max. 32 Melodien) aufgenommen Wiederholen Sie von Schritt 5.
werden. Die Aufnahmezeit kann in 9 “Speichern” i L
Abhängigkeit von der Größe der bereits auf 10 Bearbeiten Sie den Namen (maximal 10
dem Mobilteil gespeicherten Melodien Zeichen; Seite 61). i f i {ih}
abnehmen. 11 Ziehen Sie das Audiokabel vom Mobilteil ab.
L Wenn ein Anruf eingeht, während das
Audiokabel angeschlossen ist, trennen Sie das Rufton löschen
Audiokabel vom Mobilteil und nehmen Sie den 1 J (Joystickmitte) i m i L
Anruf entgegen, anderenfalls können Sie und 2 “Ruftoneinstell.” i L
der Anrufer sich gegenseitig nicht hören. 3 “Eigene Töne” i L
Melodien aufnehmen für eigene Ruftöne 4 “Liste” i L
1 Schließen Sie das Mobilteil an das 5 Wählen Sie den gewünschten Eintrag aus.
Audiogerät (beispielsweise ein CD-Player iJ
6 “Löschen” i L
7 “Ja” i L i {ih}

(30)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 31 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

m Mobilteil-Einstellungen
5 “Ein” oder “Aus” i L i {ih}
Rufton umbenennen
L Wenn der Nachtmodus aktiviert ist, wird
1 J (Joystickmitte) i m i L f angezeigt.
2 “Ruftoneinstell.” i L
3 “Eigene Töne” i L Einstellen der Ruftonverzögerung für den
4 “Liste” i L Nachtmodus
In dieser Einstellung klingelt das Mobilteil nach
5 Wählen Sie den gewünschten Eintrag aus.
einer bestimmten Wartezeit auch im
iJ
Nachtmodus. Nachdem die ausgewählte
6 “Umbenennen” i L Zeitspanne abgelaufen ist, klingelt das Mobilteil.
7 Bearbeiten Sie den Namen (maximal 10 Wenn Sie “Kein Rufsignal” auswählen,
Zeichen; Seite 61). i L i {ih} klingelt das Mobilteil im Nachtmodus nicht.
1 J (Joystickmitte) i m i L
Nachtmodus
2 “Ruftoneinstell.” i L
Der Nachtmodus ermöglicht Ihnen die Auswahl
eines Zeitrahmens, in dem das Mobilteil bei
3 “Nachtmodus” i L
externen Anrufen nicht klingelt. Diese Funktion 4 “Rufverzögerung” i L
ist nützlich, wenn Sie nicht gestört werden 5 Wählen Sie die gewünschte Einstellung. i
möchten, z. B. wenn Sie schlafen. Der L i {ih}
Nachtmodus kann unabhängig für Mobilteil und Hinweis:
Basisstation eingestellt werden (Seite 36). L Wenn der Anrufbeantworter den Anruf
Anhand der Kategoriefunktion des Telefonbuchs entgegennimmt, arbeitet diese Funktion nicht.
(Seite 21) können Sie auch Kategorien von
Anrufern auswählen, deren Anrufe den Auswahl von Kategorien, die den
Nachtmodus außer Kraft setzen und das Mobilteil Nachtmodus umgehen
dennoch klingeln lassen (nur für Anwender des 1 J (Joystickmitte) i m i L
Leistungsmerkmals Anruferanzeige (CLIP)). 2 “Ruftoneinstell.” i L
Stellen Sie vorher Datum und Uhrzeit ein (Seite 3 “Nachtmodus” i L
17).
4 “Kateg. Auswähl.” i L
Einstellen der Start- und Endzeit für den 5 Wählen Sie die gewünschten
Nachtmodus Kategorienummern. i t i L
1 J (Joystickmitte) i m i L L Die ausgewählten Kategorienummern
2 “Ruftoneinstell.” i L sind mit einem “Q” gekennzeichnet.
L Zum Annullieren einer ausgewählten
3 “Nachtmodus” i L
Kategorienummer wählen Sie die
4 “Start/Ende” i L Nummer erneut und drücken Sie dann
5 Geben Sie die gewünschte Uhrzeit ein, zu t.
der diese Funktion beginnen soll.
6 {ih}
6 Geben Sie die gewünschte Uhrzeit ein, zu
der diese Funktion beendet werden soll.
7 L i {ih}
Display-Einstellungen
Aktivieren/Deaktivieren des Nachtmodus
1 J (Joystickmitte) i m i L Auswahl eines Hintergrunds
2 “Ruftoneinstell.” i L Sie können das “Hintergrundbild” auswählen,
3 “Nachtmodus” i L welches im Standby-Modus im Display
4 “Ein/Aus” i L erscheinen soll.

(31)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 32 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

m Mobilteil-Einstellungen
1 J (Joystickmitte) i m i L können. Das überwachte Mobilteil (zum Beispiel
2 “Display-Einst.” i L im Zimmer eines Babys) ruft automatisch das
3 “Hintergrund” i L überwachende Mobilteil an, wenn ein Geräusch
erkannt wird.
4 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
Führen Sie mit dem zu überwachenden Mobilteil
unten, um das gewünschte Bild
auszuwählen. (beispielsweise das Mobilteil im Kinderzimmer)
folgende Schritte durch.
L Zum Umschalten zwischen der Bildliste
und der Bildanzeige drücken Sie b oder 1 J (Joystickmitte) i m i L
c. 2 “Babyphone” i L
5 L i {ih} 3 “Ein/Aus” i L
Hinweis: 4 “Ein” i L
L Wenn Sie “Kein Bild” auswählen, wird als 5 Wählen Sie die Nummer des Mobilteils aus,
Anzeigefarbe die Farbe verwendet, die Sie als mit dem überwacht werden soll. i L
Farbschema ausgewählt haben (Seite 32). L “Babyphone” wird angezeigt.
L Das in diesem Produkt voreingestellte Hinweis:
Hintergrundmuster wird mit Genehmigung von L Das zur Überwachung verwendete Mobilteil
© Digital Vision verwendet. nimmt Anrufe automatisch entgegen, wenn die
automatische Interngespräche-Funktion auf
Auswählen einer Anzeigefarbe “Ein” (Seite 33) gesetzt ist.
1 J (Joystickmitte) i m i L L Das überwachte Mobilteil kann nicht benutzt
2 “Display-Einst.” i L werden, solange das Babyphon auf “Ein”
gestellt ist. Zum Abbrechen der Überwachung;
3 “Displayfarbe” i L
J i “Ein/Aus” i L i “Aus” i
4 Wählen Sie die gewünschte Farbe aus. i L i {ih}
L i {ih}
Empfindlichkeit des Babyphons
Ändern des Anzeigekontrasts Sie können die Empfindlichkeit des Babyphons
Diese Funktion steht für Hintergrund- und einstellen. Zum Einstellen des Lautstärkepegels,
Anzeigesymbole zur Verfügung. der zum Auslösen der Babyphonfunktion nötig
1 J (Joystickmitte) i m i L ist, erhöhen oder verringern Sie die
2 “Display-Einst.” i L Empfindlichkeit.
3 “Kontrast” i L L Diese Funktion kann während eines
Überwachungsanrufs nicht eingestellt werden.
4 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
unten, um den gewünschten Kontrast 1 Drücken Sie J auf dem überwachten
auszuwählen. i L i {ih} Mobilteil.
2 “Empfindlichkeit” i L
3 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
unten, um die gewünschte Einstellung
Babyphon (zusätzliches auszuwählen. i L i {ih}
Mobilteil erforderlich)
Verwendung des Babyphons
Mit dieser Funktion können Sie ein anderes
Zimmer, in dem sich ein weiteres Mobilteil
befindet, belauschen, so dass Sie dieses Zimmer
von verschiedenen Orten im Haus überwachen

(32)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 33 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

m Mobilteil-Einstellungen
3 “LetterWise” i L
Sonstige Optionen 4 Wählen Sie die gewünschte Sprache aus.
i L i {ih}
Zuweisen/Ändern von Mobilteil- Aktivieren/Deaktivieren der
Namen Tastentöne
Jedem Mobilteil kann ein benutzerdefinierter
Tastentöne umfassen auch Bestätigungstöne
Name zugewiesen werden (“Bob”, “Küche” etc.)
und Fehlertöne.
Diese Funktion ist nützlich, wenn Sie mehrere
Mobilteile verwenden.
1 J (Joystickmitte) i m i L
Aktivieren Sie diese Funktion, wenn der Name 2 “Andere Optionen” i L
des Mobilteils im Standby-Modus angezeigt 3 “Tastentöne” i L
werden soll. Die Standardeinstellung ist “Aus”. 4 “Ein” oder “Aus” i L i {ih}
1 J (Joystickmitte) i m i L
2 “Andere Optionen” i L Aktivieren/Deaktivieren des
3 “Name Mobilt.” i L automatischen Gesprächsmodus
4 Geben Sie den Namen ein oder bearbeiten Wenn diese Funktion aktiviert ist, können Sie
Sie ihn (maximal 10 Zeichen; Seite 61). i Anrufe entgegennehmen, indem Sie einfach das
L Mobilteil von der Basisstation nehmen. Sie
5 “Ein” oder “Aus” i L i {ih} müssen nicht {C} drücken.
1 J (Joystickmitte) i m i L
Aktivieren/Deaktivieren des 2 “Andere Optionen” i L
Nachrichtenalarms 3 “Autom.Gespräch” i L
Diese Funktion benachrichtigt Sie, wenn neue 4 “Ein” oder “Aus” i L i {ih}
Nachrichten eingegangen oder aufgezeichnet
wurden: Aktivieren/Deaktivieren des
– SMS (Seite 41) automatischen Interngespräche-
– Anrufbeantworter (Seite 51) Modus
Die Ruftonanzeige am Mobilteil blinkt langsam Mit dieser Funktion kann das Mobilteil
blau, bis Sie alle neue Nachrichten gelesen bzw. Interngespräche automatisch annehmen, wenn
abgehört haben. es angerufen wird. Sie müssen nicht {C}
1 J (Joystickmitte) i m i L drücken. Wird diese Funktion auf “Ein” gesetzt,
2 “Andere Optionen” i L nimmt das für die Babyphonfunktion (Seite 32)
3 “Neue Nachricht” i L zur Überwachung verwendete Mobilteil
4 “Ein” oder “Aus” i L i {ih} Babyphonanrufe ebenfalls automatisch
Hinweis: entgegen.
L Bei aktiviertem Nachrichtenalarm verkürzt sich 1 J (Joystickmitte) i m i L
die Akku-Betriebsdauer (Seite 15). 2 “Andere Optionen” i L
3 “Auto-Intern” i L
Ändern der LetterWise®-Sprache 4 “Ein” oder “Aus” i L i {ih}
Sie können einstellen, welche Sprache für die
LetterWise-Zeicheneingabe verwendet werden
soll (Seite 63).
1 J (Joystickmitte) i m i L
2 “Andere Optionen” i L
(33)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 34 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

m Mobilteil-Einstellungen

Anbietervorwahl Telefonieren mit Anbietervorwahl


Beim manuellen Wählen:
Wenn Sie eine spezielle Anbietervorwahl wählen
müssen, um die Telefondienste eines 1 Heben Sie das Mobilteil ab, drücken Sie {*}
bestimmten Service und halten Sie diese Taste gedrückt.
Providers/Telefongesellschaft zu nutzen, so L Die von Ihnen gespeicherte
können Sie diese Anbietervorwahl schon vorher Anbietervorwahl wird angezeigt.
abspeichern und sie einfach durch gedrückt 2 Wählen Sie die Rufnummer manuell.
Halten von {*} beim Wählen der eigentlichen 3 {C} / {s} / L
Rufnummer verwenden. Wenn Sie mit Hilfe von
Wichtig: Wahlwiederholungsliste, Telefonbuch,
L Um diese Funktion nutzen zu können, müssen Zielwahltaste oder Anruferliste wählen:
Sie die Anbietervorwahl vorher gespeichert 1 Lassen Sie sich die gewünschte Rufnummer
haben. in Wahlwiederholungsliste, Telefonbuch,
Beispiel: Wenn Sie beispielsweise die Zielwahltaste oder Anruferliste anzeigen.
Anbietervorwahl “098” speichern und {*} 2 Halten Sie {*} gedrückt.
gedrückt halten bevor Sie “12345” wählen, so L Die von Ihnen gespeicherte
lautet die automatisch vom Gerät angewählte Anbietervorwahl wird vor der Rufnummer
Nummer “09812345”. angezeigt.
Der Anbietervorwahl eine Nummer zuweisen 3 {C} / {s} / L
1 J (Joystickmitte) i m i L
2 “Andere Optionen” i L
3 “Vor-Vorwahl” i L
4 Geben Sie die gewünschte Anbietervorwahl
ein (max. 24 Ziffern). i L
5 “Speichern” i L i {ih}

(34)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 35 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

L Einstellungen der Basisstation

Einstellungen der Basisstation


Als Referenz finden Sie im Folgenden eine Übersicht aller Komponenten, die für die Basisstation
eingestellt werden können.
L Bei Verwendung des Mobilteils werden diese Einträge angepasst.
L Beim Einstellen der Basisstation wird der aktuelle Eintrag oder die aktuelle Einstellung auf dem
Display hervorgehoben.
Menü Untermenü Untermenü 2 Standard- Seite
Einstellungen der einstellung
Basisstation
Ruftoneinstell. Ruflautstärke — Mittel Seite 36
Nachtmodus Start/Ende 23:00/06:00 Seite 36
Ein/Aus Aus Seite 36
Rufverzögerung 60 Sek Seite 36
Rufoptionen Rückfrage — 100 mSek Seite 36
Andere Optionen Basiseinh. PIN — 0000 Seite 36
Wiederholmodus — Aus Seite 58
Land — Andere Seite 37

(35)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 36 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

L Einstellungen der Basisstation


Nachtmodus. Nachdem die ausgewählte
Zeitspanne abgelaufen ist, klingelt die
Ruftoneinstellung Basisstation. Wenn Sie “Kein Rufsignal”
auswählen, klingelt die Basisstation im
Ruftonlautstärke Nachtmodus nicht.
1 J (Joystickmitte) i L i L 1 J (Joystickmitte) i L i L
2 “Ruftoneinstell.” i L 2 “Ruftoneinstell.” i L
3 “Ruflautstärke” i L 3 “Nachtmodus” i L
4 Drücken Sie den Joystick nach oben oder 4 “Rufverzögerung” i L
unten, um die gewünschte Lautstärke 5 Wählen Sie die gewünschte Einstellung. i
auszuwählen. i L i {ih} L i {ih}
Hinweis:
Nachtmodus L Wenn der Anrufbeantworter den Anruf
Der Nachtmodus ermöglicht Ihnen die Auswahl entgegennimmt, arbeitet diese Funktion nicht.
eines Zeitrahmens, in dem die Basisstation bei
externen Anrufen nicht klingelt. Diese Funktion
ist nützlich, wenn Sie nicht gestört werden
möchten, z. B. wenn Sie schlafen. Der Ruf-Optionen
Nachtmodus kann unabhängig für Mobilteil und
Basisstation eingestellt werden (Seite 31). Ändern der Rückfragezeit
Stellen Sie vorher Datum und Uhrzeit ein (Seite Ändern Sie gegebenenfalls die Rückfragezeit, je
17). nach Anforderungen Ihres Service
Providers/Ihrer Telefongesellschaft oder Ihrer
Einstellen der Start- und Endzeit für den
Nebenstellenanlage.
Nachtmodus
1 J (Joystickmitte) i L i L
1 J (Joystickmitte) i L i L
2 “Rufoptionen” i L
2 “Ruftoneinstell.” i L
3 “Rückfrage” i L
3 “Nachtmodus” i L
4 Wählen Sie die gewünschte Einstellung. i
4 “Start/Ende” i L L i {ih}
5 Geben Sie die gewünschte Uhrzeit ein, zu
der diese Funktion beginnen soll.
6 Geben Sie die gewünschte Uhrzeit ein, zu
der diese Funktion beendet werden soll. Sonstige Optionen
7 L i {ih}
Ändern der Basisstations-PIN
Aktivieren/Deaktivieren des Nachtmodus (Personal Identification Number:
1 J (Joystickmitte) i L i L Persönliche Identifikationsnummer)
2 “Ruftoneinstell.” i L
Wichtig:
3 “Nachtmodus” i L L Wenn Sie die PIN ändern, notieren Sie sich
4 “Ein/Aus” i L bitte Ihre neue PIN. Das Gerät zeigt Ihnen die
5 “Ein” oder “Aus” i L i {ih} PIN nicht an. Wenn Sie Ihre PIN vergessen
haben, wenden Sie sich an das
Einstellen der Ruftonverzögerung für den
nächstgelegene Panasonic Service-Center.
Nachtmodus
1 J (Joystickmitte) i L i L
In dieser Einstellung klingelt die Basisstation
nach einer bestimmten Wartezeit auch im
2 “Andere Optionen” i L

(36)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 37 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

L Einstellungen der Basisstation


3 “Basiseinh. PIN” i L L Wenn Sie in Schritt 4 ein Land ausgewählt
4 Geben Sie die aktuelle 4-stellige haben, werden die folgenden
Basisstations-PIN ein (Standardwert: Standardeinstellungen in die jeweiligen
“0000”). Standardeinstellungen des gewählten Landes
5 Geben Sie die neue 4-stellige Basisstations- geändert:
PIN ein. i L i {ih} – Display-Sprache (Seite 27)
– LetterWise (Seite 27)
Ändern der regionalen Einstellung – Anzahl der Ruftöne, um den
Anrufbeantworter einzuschalten
des Geräts/Zurücksetzen der
– SMS-Funktionen nach Land (Seite 41)
Basisstation – Die maximale Zeichenanzahl, die Sie bei
1 J (Joystickmitte) i L i L einer SMS-Nachricht senden oder
2 “Other Options” (“Andere Optionen”) empfangen können (Seite 44)
iL L In Abhängigkeit von dem in Schritt 4 gewählten
3 “Country” (“Land”) i L Land, ändert sich die Sprache des
4 Wählen Sie das gewünschte Land aus. i Ansagetexts des Anrufbeantworters wie folgt:
L
– “Deutschland
Deutschland” = Deutsch
“Deutschland
Deutschland” = Deutschland – “FRANCE
FRANCE” = Franz
Französisch
sisch
“Espa
España” = Spanien – Alle anderen Länder
L nder = Englisch
“FRANCE
FRANCE” = Frankreich L Nach dem Zurücksetzen der Basisstation
“Italia
Italia” = Italien blinkt w kurz im Mobilteil. Das ist normal. Das
“Nederland
Nederland” = Niederlande Mobilteil kann verwendet werden, sobald w
EKKADA” = Griechenland
“EKKADA nicht mehr blinkt.
“Andere
Andere” = Österreich,
sterreich, Schweiz,
Belgien, Norwegen, Schweden,
Finnland und Dänemark
D nemark
5 “Yes” (“Ja”) i L i {ih}
Hinweis:
L Folgende Optionen können gelöscht oder auf
ihre Standardeinstellungen zurückgesetzt
werden:
– Die unter Seite 35, 48, 54 aufgeführten
Einstellungen
– Zeiteinstellung
– Alle SMS-Nachrichten
– Anruferliste
L Folgende Positionen bleiben gespeichert:
– Datum und Uhrzeit
– Einträge im gemeinsamen Telefonbuch
– Verstärker-Modus
– Aufzeichnungen, einschließlich Ihres
Ansagetexts, Anrufernachrichten und
Rufnummernansagen

(37)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 38 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

j Leistungsmerkmal Anruferanzeige (CLIP)


entweder Keine Anruferdaten oder “Keine
Anrufinfo” angezeigt.
Verwenden des
Versäumte Anrufe
Leistungsmerkmals Wenn ein Anruf nicht entgegengenommen wird,
Anruferanzeige (CLIP) behandelt das Gerät diesen als einen
Wichtig: versäumten Anruf. y und die Anzahl der nicht
L Dieses Gerät ist mit der Anruferanzeige (CLIP) angenommen Anrufe werden im Display
angezeigt. Daran können Sie erkennen, ob Sie
kompatibel. Zur Verwendung der
Anruferanzeige (CLIP)-Funktionen (z. B. die die Anruferliste anzeigen sollten, um zu sehen,
Anzeige der Rufnummern von Anrufern) wer in Ihrer Abwesenheit angerufen hat.
müssen Sie sich für das Leistungsmerkmal Anklopfen mit Anruferanzeige (CLIP)
Anruferanzeige (CLIP) anmelden. Einzelheiten Um diesen Dienst nutzen zu können, müssen Sie
erfahren Sie bei Ihrem Service Provider/Ihrer ihn bei Ihrem Service Provider/Ihrer
Telefongesellschaft. Telefongesellschaft anmelden. Nähere
Informationen zu diesem Dienst erhalten Sie bei
Anruferanzeige (CLIP)-Funktionen
Ihrem Service Provider/Ihrer Telefongesellschaft.
Wenn ein externer Anruf eingeht, wird die
■ Deutschland/Österreich:
Rufnummer des Anrufers angezeigt.
Wenn Sie während eines Gesprächs einen
L Die Rufnummern der letzten 50 Anrufer Anklopfton am Mobilteil hören, werden die
werden in der Anruferliste erfasst.
Informationen des zweiten Anrufers im Display
L Während Sie sich eine vom Anrufbeantworter angezeigt. Sie können den zweiten Anruf
gespeicherte Nachricht anhören, können Sie entgegennehmen, indem Sie {R} drücken. Der
den Anrufer mit dem Mobilteil zurückrufen, erste Anruf wird geparkt. Drücken Sie erneut {R},
ohne seine Rufnummer wählen zu müssen um zum ersten Anrufer zurückzuschalten.
(Seite 52). ■ Frankreich/Spanien/Griechenland/Belgien/
L Wenn die Anruferdaten empfangen wurden Schweden:
und mit einer im Telefonbuch des Geräts Wenn Sie während eines Gesprächs einen
gespeicherten Rufnummer übereinstimmen: Anklopfton am Mobilteil hören, werden die
– wird der gespeicherte Name angezeigt und Informationen des zweiten Anrufers im Display
in der Anruferliste erfasst. angezeigt. Sie können den zweiten Anruf
– nutzt das Mobilteil die Anzeigefarbe und den entgegennehmen und den ersten Anruf parken.
Rufton, die der Anruferkategorie
zugewiesen sind. Kategoriefunktionen für Mobilteil-
– gibt das Mobilteil die von Ihnen Telefonbuch
aufgezeichnete Rufnummeransage wieder.
Mithilfe von Kategorien können Sie den Anrufer
L Wenn das Gerät an eine Nebenstellenanlage
anhand der verschiedenen Ruftonarten und
angeschlossen ist, werden die Anruferdaten
Anzeigefarben identifizieren, die den einzelnen
unter Umständen nicht zu Ihrem Anschluss
Kategorien zugewiesen sind. Wenn Sie dem
durchgereicht und nicht angezeigt.
Mobilteil-Telefonbuch einen Eintrag hinzufügen,
L Wenn der Anrufer aus einem Ortsnetz anruft, können Sie ihm die gewünschte Kategorie
daß das Leistungsmerkmal Anruferanzeige zuweisen (Seite 21). Wenn ein Anruf von einem
(CLIP) nicht unterstützt, wird “Dienst
Anrufer eingeht, der einer Kategorie zugewiesen
ni.vorh.” angezeigt. ist, werden die Anzeigefarbe und der Rufton
L Wenn der Anrufer verlangt hat, dass keine verwendet, die Sie für die Kategorie ausgewählt
Anruferdaten weitergesendet werden, wird haben.

(38)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 39 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

j Leistungsmerkmal Anruferanzeige (CLIP)


4 Wählen Sie die aktuelle Einstellung für die
Ändern von Kategorieruftönen
Kategoriefarbe. i L
Wenn Sie “Rufsignal ext.” wählen,
verwendet das Gerät bei Anrufen aus dieser
5 Wählen Sie die gewünschte Farbe aus. i
L i {ih}
Kategorie den auf Seite 29 eingestellten
externen Rufton. Die Standardeinstellung ist
“Rufsignal ext.”.
Namensansage beim gemeinsamen
1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB- Telefonbuch
Adapter registriert): Mit der Namensansage erkennen Sie den
n (linke Soft-Taste) i J Anrufer, ohne dass Sie auf das Display sehen
■ Modell mit KX-TG9150 oder USB- müssen. Wenn Sie eine Namensansage für
Adapter registriert: einen Eintrag im gemeinsamen Telefonbuch
J (Joystickmitte) i 3 i L i J aufzeichnen (Seite 25), ertönt der Name, sobald
Sie einen Anruf von dieser Person erhalten.
2 “Kategorie” i L
Hinweis:
3 Wählen Sie eine Kategorie aus. i L
L Wenn der Mobilteil-Rufton deaktiviert ist, sind
4 Wählen Sie die aktuelle Einstellung für den keine Rufnummernansagen zu hören.
Kategorierufton. i L
5 Wählen Sie den gewünschten Eintrag aus.
iL
“Rufsignal ext.”
Anruferliste
Der für externe Anrufe zugewiesene Rufton.
Drücken Sie abschließend auf {ih}.
Anzeigen der Anruferliste und
“Standardtöne”
Rückruf
Ruftöne, die beim Kauf im Mobilteil 1 J (Joystickmitte) i j i L
gespeichert sind. 2 Drücken Sie den Joystick nach unten, um
“Benutzertöne” vom neuesten Anruf aus zu suchen. Drücken
Ruftöne, die Sie im Mobilteil gespeichert Sie den Joystick nach oben, um vom ältesten
haben (Seite 30). Anruf aus zu suchen.
L Wenn der Eintrag bereits angezeigt oder
6 Wählen Sie den gewünschten Rufton aus. beantwortet wurde, wird “Q” angezeigt,
i L i {ih} auch wenn dazu ein anderes Mobilteil
verwendet wurde.
Änderung der Kategorie-Anzeigefarben
L Um einen Eintrag zu löschen, drücken Sie
Wenn Sie “Displayfarbe” auswählen, W. i “Ja” i L
verwendet das Gerät bei Anrufen aus dieser
Kategorie die auf Seite 32 eingestellte
3 {C} / {s}
Anzeigefarbe. Die Standardeinstellung ist
“Displayfarbe”.
Bearbeiten der Rufnummer eines
1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB- Anrufers vor dem Rückruf
Adapter registriert): 1 J (Joystickmitte) i j i L
n (linke Soft-Taste) i J 2 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
■ Modell mit KX-TG9150 oder USB- unten, um den gewünschten Eintrag
Adapter registriert: anzuzeigen.
J (Joystickmitte) i 3 i L i J 3 J i “Bearb.&Anrufen” i L
2 “Kategorie” i L
3 Wählen Sie eine Kategorie aus. i L
(39)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 40 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

j Leistungsmerkmal Anruferanzeige (CLIP)


4 Bearbeiten Sie die Nummer. Hinweis:
L Drücken Sie die entsprechende Wähltaste L Wenn z auch nach dem Abhören der neuen
({0} bis {9}), um eine Ziffer hinzuzufügen, Nachrichten im Display angezeigt wird,
oder {C/T}, um eine Ziffer zu löschen. blenden Sie sie aus, indem Sie 2 Sekunden
5 {C} / {s} / L lang {C/T} drücken.
L Weitere Informationen zur Verwendung des
Löschen der Anruferdaten integrierten Anrufbeantworters und des Voice
Mail-Dienstes Ihres Service Providers/Ihrer
1 J (Joystickmitte) i j i L
Telefongesellschaft finden Sie auf Seite 55.
2 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
unten, um den gewünschten Eintrag
anzuzeigen. i J
3 “Löschen” i L
L Zum Löschen aller Einträge wählen Sie
“Alle löschen”. i L
4 “Ja” i L i {ih}

Speichern von Anruferinformationen


im Mobilteil-Telefonbuch
1 J (Joystickmitte) i j i L
2 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
unten, um den gewünschten Eintrag
anzuzeigen. i J
3 “Telbuch hinzuf.” i L
4 Fahren Sie mit Schritt 3 auf “Dem Mobilteil-
Telefonbuch Einträge hinzufügen”, Seite 21
fort.

Voice Mail-Dienst
Voice Mail ist ein automatischer Antwortdienst,
der von Ihrem Service Provider/Ihrer
Telefongesellschaft angeboten wird. Wenn Sie
sich für diesen Dienst anmelden, kann das Voice
Mail-System Ihres Service Providers/Ihrer
Telefongesellschaft Anrufe für Sie
entgegennehmen, falls Sie nicht erreichbar sind
oder Ihre Leitung besetzt ist. Nachrichten werden
vom Service Provider/der Telefongesellschaft
aufgezeichnet, nicht von ihrem Telefon.
Wenn Sie neue Nachrichten erhalten haben, wird
z am Mobilteil angezeigt. Nähere Informationen
zu diesem Dienst erhalten Sie bei Ihrem Service
Provider/Ihrer Telefongesellschaft.

(40)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 41 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

X SMS (Short Message Service: Kurzmitteilungsdienst)

Verwenden von SMS (Short Message Service:


Kurzmitteilungsdienst)
SMS ermöglicht es Ihnen, Textnachrichten an andere stationäre und mobile Telefone, die kompatible
SMS-Netze und Leistungsmerkmale unterstützen, zu senden bzw. von diesen zu empfangen.
SMS-Funktionen nach Land
L Stellen Sie die Ländereinstellung an Ihrem Gerät (Seite 37) für Ihr Land ein.
Funktion Deutschland Frankreich Italien Spanien Andere
Länder
Private Mailbox (Seite 48) r r — — —
Apparatnummer (Seite 49) — — r r —
Öffentlicher Schlüssel — — r r —
(Seite 49)
SMS an FAX (Seite 45) — r r r —
SMS an E-mail-Adresse — r r r —
(Seite 46)
E-Mail-Zugangsnummer — r — — —
(Seite 50)
Bestätigung anfordern — r r r —
(Seite 45)
Registrierung — — — r —
zum/Löschen des SMS-
Service (Seite 43)
Wichtig:
L Die Verwendung der SMS-Funktionen setzt Folgendes voraus:
– Sie sind für das Leistungsmerkmal Rufnummernanzeige und/oder einen entsprechenden Dienst
angemeldet
– SMS ist aktiviert
– Die korrekten SMS Message Center-Nummern sind gespeichert
– Sie sind für den SMS-Service registriert (nur Spanien)
Nähere Informationen zur Verfügbarkeit erhalten Sie bei Ihrem Service Provider/Ihrer
Telefongesellschaft.

Verwendung der öffentlichen Mailbox und der privaten Mailboxen/öffentlichen Schlüssel


■ Deutschland/Frankreich:
SMS-Nachrichten können über die öffentliche Mailbox oder eine der 6 privaten Mailboxen versandt und
empfangen werden. Die öffentliche Mailbox ist frei zugänglich. Private Mailboxen sind
passwortgeschützt.
Wichtig:
L Um eine private Mailbox zu verwenden, müssen Sie sie zuerst anlegen, indem Sie ihren Namen und
das Passwort speichern (Seite 48).

(41)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 42 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

X SMS (Short Message Service: Kurzmitteilungsdienst)


■ Italien/Spanien:
SMS-Nachrichten können über die öffentliche Mailbox oder einen der 6 öffentlichen Schlüssel versandt
und empfangen werden. Öffentliche Schlüssel sind nur beim Empfang von Nachrichten
passwortgeschützt.
Wichtig:
L Um einen öffentlichen Schlüssel zu verwenden, müssen Sie ihn zuerst anlegen, indem Sie seinen
Namen und das Passwort speichern (Seite 49).
Hinweis:
L Deutschland/Frankreich/Italien/Spanien:
In allen Mailboxen können insgesamt 47 Nachrichten (mit 160 Zeichen/Nachricht) gespeichert
werden. Bei einer Länge von weniger als 160 Zeichen/Nachricht können insgesamt mehr als 47
Nachrichten gespeichert werden.
Andere Länder:
Insgesamt können 47 Nachrichten (mit 160 Zeichen/Nachricht) gespeichert werden. Bei einer Länge
von weniger als 160 Zeichen/Nachricht können insgesamt mehr als 47 Nachrichten gespeichert
werden.
L Wenn das Gerät an eine Nebenstellenanlage angeschlossen ist, können Sie die SMS-Funktionen
möglicherweise nicht nutzen.

(42)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 43 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

X SMS (Short Message Service: Kurzmitteilungsdienst)


– Sie müssen dem Anfang der Rufnummer
der Nachrichtenzentrale 1 die
Aktivieren/Deaktivieren von Zugangsnummer für die
SMS Nebenstellenanlagenleitung und eine
Wählpause hinzufügen.
1 ■ Deutschland/Frankreich:
– Wenn Sie die Rufnummer der
J (Joystickmitte) i X i L i
Nachrichtenzentrale 1 nur für SMS
“Allgemein” i L
benutzen, speichern Sie die Rufnummer der
■ Andere Länder: Nachrichtenzentrale 1 wie sie ist (ohne eine
J (Joystickmitte) i X i L Leitungs-Zugangsnummer oder eine
2 “Einstellungen” i L Wählpause hinzuzufügen) zu
3 “SMS Ein/Aus” i L Nachrichtenzentrale 2.
4 “Ein” oder “Aus” i L i {ih}

Registrierung zum Löschen


Speichern von SMS Message des SMS Service (Nur
Center-Nummern Spanien)
Die SMS Message Center-Rufnummern müssen
Bevor Sie SMS-Nachrichten senden und
gespeichert werden, um SMS-Nachrichten
empfangen können, müssen Sie sich für den
versenden und empfangen zu können.
SMS-Service registrieren lassen.
Die Nachrichtenzentrale 1 dient zum
Versenden/Empfangen von SMS-Nachrichten 1 J (Joystickmitte) i X i L
und die Nachrichtenzentrale 2 zum Empfangen 2 “Einstellungen” i L
von Nachrichten. 3 “SMS-Konto” i L
L Weitere Informationen erhalten Sie bei Ihrem 4 Um sich für einen SMS-Service zu
Service Provider/Ihrer Telefongesellschaft. registrieren
1 ■ Deutschland/Frankreich: “SMS registr.” i L
J (Joystickmitte) i X i L i Um die Registrierung für einen SMS-
“Allgemein” i L Service zu löschen
■ Andere Länder: “SMS kündigen” i L
J (Joystickmitte) i X i L L Das Gerät sendet eine Nachricht an Ihren
SMS-Service Provider zur Registrierung
2 “Einstellungen” i L
für bzw. Löschung der Registrierung des
3 “Nachr.Zentrale1” oder SMS-Services.
“Nachr.Zentrale2” i L
4 Geben Sie die Nummer ein.
L Belgien:
Um die SMS-Nachrichten empfangen zu Senden einer Nachricht
können, müssen Sie Ihre Apparatnummer
nach der Nummer der Nachrichtenzentrale Schreiben und Senden einer neuen
2 speichern und sie dem Absender Nachricht (an ein Telefon)
mitteilen.
1 ■ Deutschland/Frankreich:
5 L i “Speichern” i L i {ih} J (Joystickmitte) i X i L
Hinweis: Zugreifen auf die öffentliche Mailbox
L Für Nutzer von Nebenstellenanlagen: “Allgemein” i L

(43)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 44 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

X SMS (Short Message Service: Kurzmitteilungsdienst)


Zugreifen auf eine private Mailbox Beispiel: Die Rufnummer des anderen
Wählen Sie die gewünschte Mailbox. i Teilnehmers lautet 123456 und seine
L i Geben Sie das Passwort ein. Mailbox-Nummer 1.
■ Andere Länder: Geben Sie 1234561.
J (Joystickmitte) i X i L 5 Zum Speichern der Nachricht wählen Sie
2 “Eingeben” i L “Ja”. i L
L Wenn “^Letzt.TextVerw?” angezeigt 6 Zum Senden der Nachricht drücken Sie auf
wird, können Sie die zuletzt eingegebene L.
Nachricht verwenden, indem Sie den L Zum Abbrechen des Sendevorgangs
Joystick nach oben drücken. drücken Sie {ih}.
3 Geben Sie die Nachricht ein (Seite 61). i Hinweis:
L L Das Gerät unterstützt SMS-Nachrichten, die
L j wird angezeigt. maximal 612 Zeichen (Italien/Spanien: 640
4 ■ Belgien: Zeichen) lang sind. Die maximale
Geben Sie die Zielrufnummer gefolgt von der Zeichenanzahl, die Sie senden oder
Apparatnummer des Empfängers ein (max. empfangen können, wird jedoch ggf. von Ihrem
20 Stellen). i L SMS Service Provider/Ihrer
■ Andere Länder: Telefongesellschaft eingeschränkt.
Geben Sie die Zielrufnummer ein (max. 20 Einzelheiten erfahren Sie bei Ihrem SMS
Stellen/max. 19 Stellen für Frankreich). i Service Provider/Ihrer Telefongesellschaft.
L L Italien/Spanien:
Die Anzahl der Zeichen, die noch eingegeben
L Über das Mobilteil-Telefonbuch: werden können, wird neben j angezeigt. Ihr
n i Wählen Sie den Eintrag im Service Provider/Ihre Telefongesellschaft
Mobilteil-Telefonbuch aus. i M behandelt lange Nachrichten möglicherweise
Wenn nur 1 Rufnummer gespeichert ist anders als andere Nachrichten. Einzelheiten
L erfahren Sie bei Ihrem Service Provider/Ihrer
Telefongesellschaft.
Wenn 2 oder mehr Rufnummern
gespeichert sind Andere Länder:
Wählen Sie die gewünschte Rufnummer Wenn Ihre Nachricht aus mehr als 160 Zeichen
aus. i L 2 Mal besteht, wird sie in mehrere Nachrichten (bis
zu 4) aufgeteilt. Anhand der Zahl auf dem
L Über die Anruferliste:
Display können Sie überprüfen, wie viele
Drücken Sie den Joystick nach oben oder
Nachrichten zum Senden Ihres Texts
unten, um den Teilnehmer auszuwählen.
erforderlich sind (“1”, “2”, “3” oder “4”). Die
i L 2 Mal
Anzahl der Zeichen, die noch eingegeben
L Über die Wahlwiederholungsliste:
werden können, wird neben j angezeigt. Ihr
Drücken Sie wiederholt auf j, um die
Service Provider/Ihre Telefongesellschaft
Rufnummer auszuwählen. i L 2 Mal
behandelt lange Nachrichten (über 160
L Deutschland: Zeichen) möglicherweise anders als andere
Wenn Sie eine Nachricht an die Mailbox Nachrichten. Einzelheiten erfahren Sie bei
des anderen Teilnehmers senden Ihrem Service Provider/Ihrer
möchten, müssen Sie nach der Telefongesellschaft.
Zielrufnummer seine Mailbox-Nummer L Wenn Ihr Telefon an eine Nebenstellenanlage
eingeben.
angeschlossen ist, speichern Sie die
Zugangsnummer für die
Nebenstellenanlagenleitung (Seite 50).
(44)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 45 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

X SMS (Short Message Service: Kurzmitteilungsdienst)


L Drücken Sie {0}, um die öffentliche
Auswahl eines bestimmten Apparats beim
Mailbox des Teilnehmers auszuwählen.
Versenden einer Nachricht (Italien/Spanien)
4 “Senden” i L
Wenn Sie eine Nachricht an jemanden senden,
der mehr als ein SMS-kompatibles Telefon Anfordern einer Bestätigung beim Versenden
besitzt, können Sie bestimmen, welches Telefon einer Nachricht (Frankreich/Italien/Spanien)
(Apparat) Ihre Nachricht empfangen soll. Besitzt Beim Versenden einer Nachricht haben Sie die
der Empfänger hingegen nur ein SMS- Möglichkeit, sich eine Bestätigung zuschicken zu
kompatibles Telefon, besteht kein Grund, eine lassen, wenn die Nachricht von Ihrem SMS-
Apparatnummer beim Versenden einer Nachricht Service Provider versandt wurde.
auszuwählen.
1 Schreiben Sie eine Nachricht (Seite 43),
1 Schreiben Sie eine Nachricht (Seite 43), aber versenden Sie sie noch nicht.
aber versenden Sie sie noch nicht.
2 Bevor Sie “Senden” wählen, wählen Sie
2 Bevor Sie “Senden” wählen, wählen Sie “Empfangsbestät.”. i L
“TerminalNr.”. i L
3 “Ja” oder “Nein” i L
3 Geben Sie eine Apparatnummer (1 bis 9) 4 “Senden” i L
ein. i L
4 “Senden” i L Schreiben und Senden einer neuen
Versenden einer Nachricht an eine bestimmte Nachricht an ein Faxgerät
Person (Italien/Spanien) (Frankreich/Italien/Spanien)
Um die Privatsphäre zu wahren, ist es möglich, 1 ■ Frankreich:
eine Nachricht an eine bestimmte Person zu J (Joystickmitte) i X i L
versenden, sofern Sie den öffentlichen Schlüssel Zugreifen auf die öffentliche Mailbox
(Mailbox-Namen) dieser Person wissen. “Allgemein” i L
1 Schreiben Sie eine Nachricht (Seite 43), Zugreifen auf eine private Mailbox
aber versenden Sie sie noch nicht. Wählen Sie die gewünschte Mailbox. i
2 Bevor Sie “Senden” wählen, wählen Sie L i Geben Sie das Passwort ein.
“User ID”. i L ■ Italien/Spanien:
3 Geben Sie den öffentlichen Schlüssel ein J (Joystickmitte) i X i L
(maximal 5 Zeichen). i L 2 “Eingeben” i L
4 “Senden” i L 3 Geben Sie die Nachricht ein. i L i
J
Auswahl einer Ziel-Mailbox beim Versenden
einer Nachricht (Nur Frankreich) 4 “FAX Nr.” i L
Wenn Sie eine Nachricht an einen Empfänger mit 5 ■ Frankreich:
privater Mailbox schicken, können Sie die Geben Sie die Faxnummer ein (max. 20
Mailbox-Nummer benutzen, um die Privatsphäre Ziffern). i L
zu sichern. ■ Italien/Spanien:
Geben Sie die Faxnummer ein (max. 20
1 Schreiben Sie eine Nachricht (Seite 43),
Ziffern). i L i Geben Sie eine
aber versenden Sie sie noch nicht.
Kopfzeile für das zu druckende Fax an (max.
2 Bevor Sie “Senden” wählen, wählen Sie 50 Zeichen). i L
“Mailbox-Nr.”. i L
6 Zum Speichern der Nachricht wählen Sie
3 Geben Sie die Mailbox-Nummer des “Ja”. i L
Teilnehmers ein (0 bis 9). i L
7 “Senden” i L

(45)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 46 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

X SMS (Short Message Service: Kurzmitteilungsdienst)


Zugreifen auf eine private Mailbox
Schreiben und Senden einer neuen Wählen Sie die gewünschte Mailbox. i
Nachricht an eine E-Mail-Adresse L i Geben Sie das Passwort ein.
(Frankreich/Italien/Spanien) ■ Andere Länder:
J (Joystickmitte) i X i L
■ Frankreich: 2 “Absendeliste” i L
1 J (Joystickmitte) i X i L 3 Zum Lesen einer gespeicherten Nachricht
2 Zugreifen auf die öffentliche Mailbox drücken Sie den Joystick nach oben oder
“Allgemein” i L unten, um die Nachricht auszuwählen. i
Zugreifen auf eine private Mailbox L
Wählen Sie die gewünschte Mailbox. i 4 Zum Senden der Nachricht drücken Sie auf
L i Geben Sie das Passwort ein. J. i “Senden” i L
3 “Eingeben” i L 5 Drücken und halten Sie {C/T}, um alle
4 Geben Sie die E-Mail-Adresse ein. i “#” Nummern zu löschen, und fahren Sie dann
(siehe Seite 61 zur Eingabe) i Geben Sie mit Schritt 4 auf “Schreiben und Senden
die Nachricht ein (Seite 61). einer neuen Nachricht (an ein Telefon)”, Seite
5 LiJ 43 fort.
6 “EMAIL Adresse” i L
L Die im Gerät gespeicherte E-Mail- Bearbeiten und Versenden einer
Zugangsnummer wird angezeigt (Seite gespeicherten Nachricht
48). 1 ■ Deutschland/Frankreich:
7 L i Zum Speichern der Nachricht J (Joystickmitte) i X i L
wählen Sie “Ja”. i L Zugreifen auf die öffentliche Mailbox
8 “Senden” i L “Allgemein” i L
Zugreifen auf eine private Mailbox
■ Italien/Spanien:
Wählen Sie die gewünschte Mailbox. i
1 J (Joystickmitte) i X i L L i Geben Sie das Passwort ein.
2 “Eingeben” i L ■ Andere Länder:
3 Geben Sie die Nachricht ein. i L i J (Joystickmitte) i X i L
J
2 “Absendeliste” i L
4 “EMAIL Adresse” i L 3 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
5 Geben Sie die E-Mail-Adresse ein (max. 70 unten, um die Nachricht auszuwählen. i
Zeichen). i L L
6 Zum Speichern der Nachricht wählen Sie 4 J i “Nachr.Editieren” i L i
“Ja”. i L Fahren Sie fort mit Schritt 3 “Schreiben und
7 “Senden” i L Senden einer neuen Nachricht (an ein
Telefon)”, Seite 43.
Senden einer gespeicherten
Nachricht Löschen von gespeicherten
1 ■ Deutschland/Frankreich: Nachrichten
J (Joystickmitte) i X i L 1 ■ Deutschland/Frankreich:
Zugreifen auf die öffentliche Mailbox J (Joystickmitte) i X i L
“Allgemein” i L Zugreifen auf die öffentliche Mailbox
“Allgemein” i L

(46)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 47 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

X SMS (Short Message Service: Kurzmitteilungsdienst)


Zugreifen auf eine private Mailbox Zugreifen auf die öffentliche Mailbox
Wählen Sie die gewünschte Mailbox. i “Allgemein” i L i
L i Geben Sie das Passwort ein. “Empfangsliste” i L
■ Andere Länder: Zugreifen auf eine private Mailbox
J (Joystickmitte) i X i L Wählen Sie die gewünschte Mailbox. i
2 “Absendeliste” i L L i Geben Sie das Passwort ein. i
“Empfangsliste” i L
3 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
L Wenn eine Mailbox neue (ungelesene)
unten, um die Nachricht auszuwählen. i
L SMS-Nachrichten enthält, wird “@” neben
der Gesamtzahl der Nachrichten in dieser
4 J i “Löschen” i L Mailbox angezeigt.
L Deutschland/Frankreich:
■ Italien/Spanien:
Zum Löschen aller Nachrichten in der
J (Joystickmitte) i X i L i
ausgewählten Mailbox wählen Sie
“Empfangsliste” i L
“Alle löschen”. i L
Zugreifen auf die öffentliche Mailbox
L Andere Länder:
“Allgemein” i L
Zum Löschen aller Nachrichten wählen Sie
Zugreifen auf eine private Mailbox
“Alle löschen”. i L
Wählen Sie die gewünschte Mailbox. i
5 “Ja” i L i {ih} L i Geben Sie das Passwort ein.
Hinweis: L Wenn eine Mailbox neue (ungelesene)
L Italien/Spanien: SMS-Nachrichten enthält, wird “@” neben
Wenn “Info an SMSC?” angezeigt wird, der Gesamtzahl der Nachrichten in dieser
wählen Sie “Ja” und drücken Sie dann L, Mailbox angezeigt.
damit das Gerät die Nachrichtenzentrale ■ Andere Länder:
darüber informiert, dass wieder Speicherplatz J (Joystickmitte) i X i L i
für den Empfang neuer Nachrichten zur “Empfangsliste” i L
Verfügung steht. 2 Drücken Sie den Joystick nach oben oder
unten, um eine Nachricht auszuwählen.
L Bereits gelesene Nachrichten werden mit
Empfangen einer Nachricht einem “Q” markiert, selbst wenn sie mit
Beim Empfang einer SMS-Nachricht: einem anderen Mobilteil gelesen wurden.
– ein Signal ertönt (sofern der Rufton des L Um eine Nachricht zu löschen, drücken
Mobilteils eingeschaltet ist) Sie W. i “Ja” i L
– “Empfange SMS-Nachricht” wird 3 Drücken Sie L, um den Inhalt der
angezeigt Nachricht zu lesen.
– h wird angezeigt Hinweis:
– die Nachrichtenanzeige am Mobilteil blinkt, L Um den Absender der Nachricht anzurufen,
wenn der Nachrichtenalarm (Seite 33) aktiviert drücken Sie {C} oder {s}.
wurde
– die Gesamtzahl der neuen (ungelesenen) Antworten auf eine Nachricht
SMS-Nachrichten wird neben dem Symbol h 1 Drücken Sie beim Lesen einer empfangenen
angezeigt Nachricht J.
2 “Antworten” i L
Lesen einer empfangenen Nachricht 3 Geben Sie eine Nachricht ein (Seite 61). i
1 ■ Deutschland/Frankreich: L
J (Joystickmitte) i X i L

(47)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 48 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

X SMS (Short Message Service: Kurzmitteilungsdienst)


4 Bearbeiten Sie die Zielrufnummer und/oder 3 Bearbeiten Sie die Nummer. i {C} / {s}
drücken Sie auf L. Fahren Sie fort mit /L
Schritt 5 auf der “Schreiben und Senden
einer neuen Nachricht (an ein Telefon)”, Seite
43.
SMS-Einstellungen
Bearbeiten/Weiterleiten einer Wenn die Basisstation auf ihre
Standardeinstellungen (Seite 37) zurückgesetzt
Nachricht wird, werden folgende SMS-spezifische
1 Drücken Sie beim Lesen einer empfangenen Einstellungen zurückgesetzt.
Nachricht J. Der Inhalt der Empfangs- und Sendelisten wird
2 “Nachr.Editieren” i L i Fahren gelöscht.
Sie fort mit Schritt 3 “Schreiben und Senden
SMS-Einstellungen Seite
einer neuen Nachricht (an ein Telefon)”, Seite
43. SMS ein/aus Seite 43
(Standardeinstellung: “Aus”)
Löschen von empfangenen Nachrichtenzentrale (Message Seite 43
Nachrichten Center) 1
1 Drücken Sie beim Lesen einer empfangenen Nachrichtenzentrale (Message Seite 43
Nachricht J. Center) 2
2 “Löschen” i L Private Mailboxen Seite 48
L Deutschland/Frankreich/Italien/ (Standardwert: —)
Spanien: Apparatnummer Seite 49
Zum Löschen aller Nachrichten in der (Standardwert: “1”)
ausgewählten Mailbox wählen Sie Öffentliche Schlüssel Seite 49
“Alle löschen”. i L (Standardwert: —)
L Andere Länder:
E-Mail-Zugangsnummer Seite 50
Zum Löschen aller Nachrichten wählen Sie
“Alle löschen”. i L Zugangsnummer für die Seite 50
3 “Ja” i L i {ih} Amtsleitung an einer
Nebenstellenanlage
(Standardeinstellung: “Aus”)
Speichern der Rufnummer des
Absenders im Mobilteil-Telefonbuch
1 Drücken Sie beim Lesen einer empfangenen Erstellen privater Mailboxen
Nachricht J. (Deutschland/Frankreich)
2 “Telbuch hinzuf.” i L Zum Senden und Empfangen von SMS-
3 Fahren Sie mit Schritt 3 auf “Dem Mobilteil- Nachrichten können private Mailboxen
Telefonbuch Einträge hinzufügen”, Seite 21 verwendet werden. Jede private Mailbox ist
fort. passwortgeschützt.
1 J (Joystickmitte) i X i L
Bearbeiten der Rufnummer eines 2 “Allgemein” i L
Absenders vor dem Rückruf 3 “Einstellungen” i L
1 Drücken Sie beim Lesen einer empfangenen 4 “Private Mailbox” i L
Nachricht J.
2 “Bearb.&Anrufen” i L

(48)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 49 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

X SMS (Short Message Service: Kurzmitteilungsdienst)


5 Wählen Sie die gewünschte neue Mailbox-
Nummer (“Mailbox1” bis “Mailbox6”). Der Basisstation eine
iL Apparatnummer zuweisen (Italien/
6 Geben Sie einen Namen für die Mailbox ein Spanien)
(maximal 5 Zeichen; Seite 61). i L
Wenn Sie mehr als ein SMS-kompatibles Telefon
7 Geben Sie ein 4-stelliges Passwort für die besitzen, können Sie durch das Zuweisen einer
Mailbox ein. i L Apparatnummer für dieses Gerät einem externen
8 “Speichern” i L i {ih} Teilnehmern ermöglichen, SMS-Nachrichten
Hinweis: genau an dieses Gerät zu senden. Gibt ein
L Um SMS-Nachrichten über eine Mailbox zu externer Teilnehmer diese Apparatnummer ein,
empfangen, teilen Sie anderen Ihre Mailbox- wenn er Ihnen SMS-Nachricht schickt, wird die
Nummer mit. Nachricht nur von diesem Gerät empfangen.
L Wenn Sie das Passwort für die Mailbox 1 J (Joystickmitte) i X i L
vergessen haben, setzen Sie die Basisstation 2 “Einstellungen” i L
zurück (Seite 37). Beachten Sie, dass alle 3 “TerminalNr.” i L
SMS-Nachrichten gelöscht und die SMS-
4 Geben Sie die gewünschte Nummer ein (1
spezifischen Einstellungen (Seite 48)
bis 9). i L
zurückgesetzt werden.
5 “Speichern” i L i {ih}
Ändern der Einstellungen der Hinweis:
L Um SMS-Nachrichten genau auf diesem Gerät
privaten Mailbox (Deutschland/
zu empfangen, informieren Sie andere
Frankreich) Teilnehmer über die zugewiesene
Sie können das Passwort oder den Namen der Apparatnummer.
privaten Mailbox ändern und die Mailbox
löschen. Speichern/Ändern der öffentlichen
1 J (Joystickmitte) i X i L Schlüssel (Italien/Spanien)
2 “Allgemein” i L Öffentliche Schlüssel sind Mailboxen sehr
3 “Einstellungen” i L ähnlich und erlauben Ihnen, Ihre empfangenen
4 “Private Mailbox” i L Nachrichten per Passwort zu schützen. Sie
5 Wählen Sie den gewünschten Mailbox- können bis zu 6 öffentliche Schlüssel erstellen
Namen. i L 2 Mal und jedem ein Passwort zuweisen. Sie können
6 Geben Sie das 4-stellige Passwort der das Passwort oder den Namen des öffentlichen
Mailbox ein. Schlüssels ändern und den öffentlichen
7 Bearbeiten Sie den Mailbox-Namen Schlüssel auch löschen.
(maximal 5 Zeichen; Seite 61). i L 1 J (Joystickmitte) i X i L
L Zum Löschen der Mailbox halten Sie 2 “Einstellungen” i L
{C/T} gedrückt. i L i “Ja” i 3 “User ID” i L
L i {ih} 4 Wählen Sie den gewünschten öffentlichen
8 Geben Sie ein 4-stelliges Passwort für die Schlüssel aus (“User ID1” bis
Mailbox ein. i L “User ID6”) i L
9 “Speichern” i L i {ih} L Um einen öffentlichen Schlüssel zu
Hinweis: ändern, wählen Sie den entsprechenden
L Wenn Sie eine Mailbox löschen, werden auch öffentlichen Schlüssel aus. i L 2 Mal
die zugehörigen Nachrichten gelöscht. i Geben Sie das 4-stellige öffentliche

(49)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 50 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

X SMS (Short Message Service: Kurzmitteilungsdienst)


Schlüsselpasswort ein. i Weiter mit 1 J (Joystickmitte) i X i L
Schritt 5. 2 “Allgemein” i L
L Um einen öffentlichen Schlüssel zu 3 “Einstellungen” i L
löschen, wählen Sie den entsprechenden 4 “E-Mail-Zugriff” i L
öffentlichen Schlüssel aus. i L 2 Mal
5 Geben Sie die E-Mail-Zugangsnummer Ihres
i Geben Sie das 4-stellige öffentliche
SMS-Service Providers ein (max. 20 Ziffern).
Schlüsselpasswort ein. i Halten Sie
iL
{C/T} gedrückt. i L i “Ja” i
L i {ih} 6 “Speichern” i L i {ih}
5 Geben Sie einen Namen für den öffentlichen
Schlüssel ein (maximal 5 Zeichen, Seite 61).
Speichern der Zugangsnummer für
iL die Amtsleitung an einer
6 Geben Sie ein 4-stelliges Passwort für den Nebenstellenanlage (nur für Geräte
öffentlichen Schlüssel ein. i L die an einer Nebenstellenanlage
7 “Speichern” i L i {ih} betrieben werden)
Hinweis: Speichern Sie Ihre Zugangsnummer für die
L Um SMS-Nachrichten mit Ihrem öffentlichen Nebenstellenanlagenleitung (max. 4-stellige), so
Schlüssel zu empfangen, informieren Sie dass SMS-Nachrichten korrekt versendet
andere Teilnehmer über Ihren öffentlichen werden können. Beim Senden von SMS-
Schlüsselnamen. Nachrichten an Einträge im Mobilteil-Telefonbuch
L Wenn Sie den Namen eines öffentlichen oder in der Wahlwiederholungsliste wird die
Schlüssels ändern, für den in der Zugangsnummer für die Amtsleitung gelöscht.
Empfangsliste Nachrichten enthalten sind, 1 ■ Deutschland/Frankreich:
werden die Nachrichten unter dem neuen J (Joystickmitte) i X i L i
öffentlichen Schlüsselnamen in der “Allgemein” i L
Empfangsliste beibehalten.
■ Andere Länder:
L Wenn Sie einen öffentlichen Schlüssel mit
J (Joystickmitte) i X i L
Nachrichten in der Empfangsliste löschen,
werden auch die zugehörigen Nachrichten 2 “Einstellungen” i L
gelöscht. 3 “TK-Anlagen-Nr.” i L
L Wenn Sie das Passwort für den öffentlichen 4 “Ein” i L
Schlüssel vergessen haben, setzen Sie die 5 Geben Sie Ihren Zugangscode für die
Basisstation zurück (Seite 37). Beachten Sie, Amtsleitung und ggf. eine Wählpause ein.
dass alle SMS-Nachrichten gelöscht und die iL
SMS-spezifischen Einstellungen (Seite 48) 6 “Speichern” i L i {ih}
zurückgesetzt werden.

Ändern der E-Mail-Zugangsnummer


(Nur Frankreich)
Die E-Mail-Zugangsnummer Ihres SMS-Service
Providers muss im Gerät gespeichert sein, um
eine Nachricht an eine E-Mail-Adresse zu
senden. Falls erforderlich, können Sie sie
ändern.
L Nähere Einzelheiten erfahren Sie bei Ihrem
Service Provider.

(50)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 51 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

I Anrufbeantworterfunktionen

Anrufbeantworter Ansagetext
Dieses Gerät enthält einen Anrufbeantworter, der Wenn das Gerät einen Anruf entgegennimmt,
in Ihrer Abwesenheit Anrufe für Sie wird der Anrufer mit einem Ansagetext begrüßt.
entgegennehmen und aufzeichnen kann. Sie können Ihren eigenen Ansagetext
Wichtig: aufzeichnen oder einen vorgespeicherten
L Immer nur eine Person hat Zugriff auf den Ansagetext verwenden.
Anrufbeantworter (Abhören von Nachrichten,
Aufzeichnen eines Ansagetextes usw.). Aufzeichnen eines Ansagetextes
L Hinterlässt der Anrufer eine Nachricht, Sie können Ihren eigenen Ansagetext
zeichnet das Gerät den Tag und die Uhrzeit der aufzeichnen (max. 2 Minuten).
Nachricht auf. Stellen Sie sicher, dass Datum 1 J (Joystickmitte) i I i L
und Uhrzeit eingestellt sind (Seite 17). 2 “Ansage aufzeich” i L
L Halten Sie das Mobilteil ca. 20 cm weit
Speicherkapazität entfernt und sprechen Sie deutlich in das
Die Gesamtaufzeichnungskapazität Mikrofon.
(einschließlich Ansagetext, Anrufernachrichten 3 Drücken Sie N, um die Aufzeichnung zu
und Rufnummernansagen) beträgt ca. 40 beenden.
Minuten. Es können maximal 64 Nachrichten 4 {ih}
aufgezeichnet werden.
Hinweis: Verwenden eines vorgespeicherten
L Wenn der Nachrichtenspeicher voll ist: Ansagetextes
– Auf dem Mobilteil-Display wird Wenn Sie Ihren eigenen Ansagetext löschen
“Anrufb. ist voll” angezeigt oder keinen eigenen Ansagetext aufzeichnen,
– {s} an der Basisstation blinkt schnell gibt das Gerät bei einem Anruf einen
vorgespeicherten Ansagetext wieder, in dem der
Anrufer gebeten wird, eine Nachricht zu
Aktivieren/Deaktivieren des hinterlassen. Wenn die Nachrichten-
Aufzeichnungszeit (Seite 55) auf
Anrufbeantworters “Nur Begrüßung” eingestellt ist, wird die
Nachricht des Anrufers nicht aufgezeichnet und
Verwenden der Basisstation das Gerät gibt einen anderen vorgespeicherten
Drücken Sie {s}, um die Anzeige zu aktivieren. Ansagetext wieder, mit dem es den Anrufer
L Wenn der Anrufbeantworter aktiviert ist, auffordert, später erneut anzurufen.
leuchtet {s} auf.
Wiedergabe des Ansagetextes
Verwenden des Mobilteils 1 J (Joystickmitte) i I i L
1 J (Joystickmitte) i I i L 2 “Ansage wiederg.” i L
2 e i {ih} 3 {ih}
Hinweis:
L Wenn der Anrufbeantworter aktiviert wird, wird Löschen des Ansagetextes
u neben dem Akkusymbol angezeigt. Wenn Sie Ihren eigenen Ansagetext löschen, gibt
das Gerät bei einem Anruf einen
vorgespeicherten Ansagetext wieder.
1 J (Joystickmitte) i I i L
(51)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 52 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

I Anrufbeantworterfunktionen
2 “Nachr. löschen” i L
3 “Ansage löschen” i L Wiederholen, Überspringen,
4 “Ja” i L i {ih} Anhalten und Löschen einer
Nachricht während der Wiedergabe
L So wiederholen Sie eine Nachricht während
Abhören von Nachrichten der Wiedergabe:
Die Nachrichten werden in chronologischer – Beim Basisgerät drücken Sie {7}
Reihenfolge gespeichert und wiedergegeben, – Beim Mobilteil drücken Sie den Joystick
von der ältesten Nachricht bis zur neuesten. nach links
Wenn Sie diese Taste innerhalb von 5
Abhören neuer/aller Nachrichten Sekunden nach Beginn der Nachricht drücken,
Wenn Sie neue Nachrichten haben: wird die vorherige Nachricht wiedergegeben.
– {6} an der Basisstation blinkt L So überspringen Sie eine Nachricht während
– die Nachrichtenanzeige am Mobilteil blinkt, der Wiedergabe:
wenn der Nachrichtenalarm (Seite 33) aktiviert – Beim Basisgerät drücken Sie {8}
wurde – Beim Mobilteil drücken Sie den Joystick
– u wird angezeigt nach rechts
– die Anzahl der neuen Nachrichten wird neben L So stoppen Sie eine Nachricht während der
u angezeigt Wiedergabe:
– Beim Basisgerät drücken Sie {■}
Verwenden der Basisstation – Beim Mobilteil drücken Sie O
Drücken Sie {6}. L So löschen Sie eine Nachricht während der
L Wurden neue Nachrichten aufgezeichnet, gibt Wiedergabe:
die Basisstation diese wieder. – Beim Basisgerät drücken Sie {4}
L Sind keine neuen Nachrichten vorhanden, gibt – Beim Mobilteil drücken Sie W. i “Ja”
die Basisstation alle Nachrichten wieder. iL
Hinweis:
L Zur Regelung der Lautsprecherlautstärke {^} Löschen aller Nachrichten
oder {V} während der Wiedergabe drücken.
Verwenden der Basisstation
L Nach der Wiedergabe aller neuen Nachrichten
hört {6} auf zu blinken, {s} leuchtet bei Drücken Sie 2 Mal {4}.
aktiviertem Anrufbeantworter jedoch weiter. Verwenden des Mobilteils
Verwenden des Mobilteils 1 J (Joystickmitte) i I i L
1 J (Joystickmitte) i I i L 2 “Nachr. löschen” i L
2 “AbspielNeuNachr” oder 3 “Alle löschen” i L
“AbspielAlleNach” i L 4 “Ja” i L i {ih}
Hinweis:
L Zur Einstellung der Lautsprecherlautstärke
Zurückrufen (nur für Anwender der
während der Wiedergabe drücken Sie den Anruferanzeige (CLIP))
Joystick nach oben oder unten. Wenn bei dem Anruf Anruferdaten empfangen
wurden, können Sie den Anrufer während des
Abhörens der Nachricht zurückrufen.
1 Drücken Sie während der Wiedergabe J.
2 “Rückruf” i L

(52)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 53 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

I Anrufbeantworterfunktionen

Bearbeiten der Rufnummer vor dem Rückruf


1 Drücken Sie während der Wiedergabe J. Fernbedienung
2 “Bearb.&Anrufen” i L Mit einem Telefon mit Tonwahl können Sie Ihre
3 Bearbeiten Sie die Nummer. i L Rufnummer extern anrufen und auf das Gerät
zugreifen, um Nachrichten abzuhören oder die
Einstellungen des Anrufbeantworters zu ändern.
Wichtig:
Direkteingabe über das L Für die Fernabfrage des Anrufbeantworters
Mobilteil müssen Sie die Fernabfrage zunächst durch
Sie können den Anrufbeantworter mithilfe der Einstellung eines Fernabfrage-Zugriffscodes
Wähltasten steuern und müssen nicht durch die aktivieren. Dieser Code muss bei jeder
Menüs navigieren. Um folgende Befehle zu Fernabfrage des Anrufbeantworters
verwenden, drücken Sie J (Joystickmitte). i eingegeben werden.
IiL
Aktivieren der Fernabfrage
Taste Direkteingaben
Ein dreistelliger Fernabfrage-Zugriffscode muss
{1} Nachricht wiederholen (während bei der Fernabfrage des Anrufbeantworters
der Wiedergabe)*1 eingegeben werden. Dieser Code verhindert,
{2} Nachricht überspringen dass unberechtigte Teilnehmer Ihre Nachrichten
(während der Wiedergabe) per Fernabfrage abhören können. Nachdem Ihr
{3} In das Menü “Einstellungen” Fernabfrage-Zugriffscode gespeichert ist, ist eine
wechseln Fernabfrage möglich.
{4} Neue Nachrichten wiedergeben
1 J (Joystickmitte) i I i L
2 “Einstellungen” i L
{5} Alle Nachrichten wiedergeben
3 “Fernabfrage” i L
{6} Ansagetext wiedergeben 4 Zur Aktivierung der Fernabfrage geben Sie
{7}{6} Ansagetext aufzeichnen einen dreistelligen Fernabfrage-Zugriffscode
{8} Anrufbeantworter einschalten ein.
{9} Stopp (Aufzeichnung, L Zur Deaktivierung der Fernabfrage
Wiedergabe) drücken Sie {*}.
5 L i {ih}
{0} Anrufbeantworter ausschalten
Hinweis:
{*}{4} Diese Nachricht löschen
L Wenn Sie den Fernabfrage-Zugriffscode
(während der Wiedergabe)
gespeichert haben, können Sie den
{*}{5} Alle Nachrichten löschen Anrufbeantworter selbst dann durch einen
{*}{6} Ansagetext löschen Anruf aktivieren, wenn das Gerät
ausgeschaltet ist (Seite 54). Dieser Anruf kann
*1 Wenn Sie diese Taste innerhalb von 5 beantwortet werden, bevor die
Sekunden nach Beginn der Nachricht Ruftonverzögerung des Nachtmodus (Seite
drücken, wird die vorherige Nachricht 31, 36) aktiviert wird. Sie müssen “30 Sek”
wiedergegeben. wählen, um die Ruftonverzögerung zu
aktivieren.

(53)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 54 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

I Anrufbeantworterfunktionen

Fernabfrage des Anrufbeantworters Fernaktivierung des


1 Wählen Sie Ihre Rufnummer von einem Anrufbeantworters
Telefon mit Tonwahl. Wenn der Anrufbeantworter ausgeschaltet ist,
2 Nach dem Beginn des Ansagetextes geben können Sie ihn fernaktivieren.
Sie Ihren Fernabfrage-Zugriffscode ein. 1 Wählen Sie Ihre Rufnummer von einem
L Das Gerät gibt die Anzahl neuer Telefon mit Tonwahl.
Nachrichten an. 2 Lassen Sie das Telefon 10 Mal klingeln.
3 Geben Sie Fernbefehle ein. L Niederlande:
Hinweis: Wenn Sie die regionale Einstellung der
L Sie können jeder Zeit auflegen. Basisstation in “Nederland
Nederland” (Seite 37)
L Wenn weniger als 5 Minuten ändern, klingelt das Telefon 12 Mal.
Aufzeichnungszeit verfügbar ist, gibt das Gerät L Ein langer Piepton ist zu hören.
die restliche Aufzeichnungszeit nach der 3 Geben Sie den Fernabfrage-Zugriffscode
Wiedergabe der letzten Nachricht an. innerhalb von 10 Sekunden nach dem langen
Piepton ein.
Ferneingaben L Der Ansagetext wird wiedergegeben.
Taste Befehlstaste für die L Sie können auflegen oder Ihren
Fernbedienung Fernabfrage-Zugriffscode erneut eingeben
{1} Nachricht wiederholen und die Fernabfrage beginnen.
(während der Wiedergabe)*1
{2} Nachricht überspringen
(während der Wiedergabe) Anrufbeantworter-
{4} Neue Nachrichten wiedergeben einstellungen
{5} Alle Nachrichten wiedergeben Wenn die Basisstation auf ihre
{6} Ansagetext wiedergeben Standardeinstellungen zurückgesetzt wird (Seite
37), werden folgende Anrufbeantworter-
{7} Ansagetext aufzeichnen
spezifische Einstellungen zurückgesetzt.
{9} Stopp (Aufzeichnung,
Wiedergabe) Anrufbeantworter- Standard- Seite
einstellung einstellung
{0} Anrufbeantworter ausschalten
Anrufbeantworter Anrufbeant- Seite
{*}{4} Diese Nachricht löschen
ein/aus worter ein 51
(während der Wiedergabe)
Fernabfrage- — Seite
{*}{5} Alle Nachrichten löschen
Zugriffscode 53
{*}{6} Ansagetext löschen (während
Anzahl Rufsignale 4 Rufzahl Seite
der Wiedergabe des
55
Ansagetextes)
Aufzeichnungszeit 3 Minuten Seite
{*}{#} Fernabfrage beenden (oder
des Anrufers 55
auflegen)
Call-Screening Ein Seite
*1 Wenn Sie diese Taste innerhalb von 5 55
Sekunden nach Beginn der Nachricht
drücken, wird die vorherige Nachricht
wiedergegeben.

(54)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 55 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

I Anrufbeantworterfunktionen

Anzahl der Rufsignale ändern Auswählen der Aufzeichnungszeit


Sie können die Anzahl der Rufsignale ändern, des Anrufers
die ertönen, bevor das Gerät einen Anruf Sie können die maximale Nachrichten-
entgegennimmt. Sie können 2 bis 5 Rufsignale Aufzeichnungszeit ändern, die jedem Anrufer
oder “Automatisch” wählen. zugewiesen wird, oder das Gerät so einstellen,
“Automatisch”: Der Anrufbeantworter nimmt dass der Ansagetext wiedergegeben wird,
den Anruf nach 2 Rufsignalen an, wenn neue jedoch keine Nachrichten aufgezeichnet werden.
Nachrichten aufgezeichnet wurden, sowie nach 5 1 J (Joystickmitte) i I i L
Rufsignalen, wenn keine neuen Nachrichten
vorliegen. Wenn Sie Ihr Telefon extern anrufen,
2 “Einstellungen” i L
um neue Nachrichten abzuhören (Seite 54), 3 “Aufzeichn.zeit” i L
wissen Sie nach dem 3. Rufsignal, dass keine 4 Wählen Sie die gewünschte Einstellung. i
neuen Nachrichten vorliegen. Sie können dann L i {ih}
auflegen, ohne dass Gebühren für diesen Anruf
entstehen. Aktivieren/Deaktivieren des Call-
1 J (Joystickmitte) i I i L Screening
2 “Einstellungen” i L Während ein Anrufer eine Nachricht hinterlässt,
3 “Anzahl Ruftöne” i L können Sie den Anruf über den Lautsprecher des
4 Wählen Sie die gewünschte Einstellung. i Mobilteils mithören.
L i {ih} 1 J (Joystickmitte) i I i L
2 “Einstellungen” i L
Für Anwender des Voice Mail-Dienstes
3 “Anrufkontrolle” i L
Bitte beachten Sie Folgendes:
4 “Ein” oder “Aus” i L i {ih}
– Um Nachrichten mit dem Voice Mail-Dienst
korrekt empfangen zu können, empfehlen wir
den Anrufbeantworter des Gerätes nicht zu
verwenden. Stellen Sie sicher, dass der
Anrufbeantworter ausgeschaltet ist (Seite 51).
– Wenn Sie statt des Voice Mail-Dienstes Ihres
Service Providers/Ihrer Telefongesellschaft
lieber den Anrufbeantworter des Geräts
verwenden möchten, wenden Sie sich an Ihren
Service Provider/Ihre Telefongesellschaft, um
den Voice Mail-Dienst zu deaktivieren.
Wenn Ihr Service Provider/Ihre
Telefongesellschaft Ihnen nicht weiterhelfen
kann, stellen Sie “Anzahl Ruftöne” so ein,
dass sich der Anrufbeantworter einschaltet,
bevor der Voice Mail-Service Ihres Service
Providers/Ihrer Telefongesellschaft Ihre Anrufe
entgegennimmt. Bevor Sie diese Einstellung
ändern, müssen Sie überprüfen, nach wie
vielen Ruftönen der Voice Mail-Dienst Ihres
Service Providers/Ihrer Telefongesellschaft
aktiviert wird.

(55)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 56 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Verwenden mehrerer Geräte


irgendeinem Grund nicht an der Basisstation
registriert ist (w blinkt beispielsweise auch dann,
Verwenden von wenn sich das Mobilteil in der Nähe der
Zusatzgeräten Basisstation befindet), müssen Sie das Mobilteil
manuell registrieren (Seite 56).
Zusätzliche Mobilteile Registrieren eines zusätzlichen Mobilteils für
Insgesamt können bis zu 6 Mobilteile an eine eine Basisstation (einfache Registrierung)
Basisstation registriert werden. Nach dem Kauf eines zusätzlichen Mobilteils
Wichtig: müssen Sie es an der Basisstation registrieren.
L Das zusätzliche Mobilteil-Modell, das bei der Stellen Sie sicher, dass das zusätzliche Mobilteil
Benutzung dieser Station empfohlen wird, ist eingeschaltet ist. Andernfalls halten Sie {ih}
auf Seite 4 aufgeführt. Wird ein anderes Modell einige Sekunden gedrückt, um das Mobilteil
benutzt, können bestimmte Funktionen einzuschalten.
(Mobilteil-Einstellungen, Basisstationen- 1 Nehmen Sie das zusätzliche Mobilteil ab und
Einstellungen usw.) nicht verfügbar sein. drücken Sie {ih}, um es in den Standby-
L Durch zusätzliche Mobilteile haben Sie Modus zu schalten.
beispielsweise die Möglichkeit, ein 2 Halten Sie {x} an der Basisstation ca. 3
Interngespräch mit einem anderen Mobilteil zu Sekunden lang gedrückt, bis das
führen, während Sie gleichzeitig ein drittes Registriersignal ertönt.
Mobilteil für einen externen Anruf nutzen.
3 Legen Sie das zusätzliche Mobilteil auf die
Basisstation. Das Registriersignal ertönt
Zusätzliche Basisstationen weiterhin. Lassen Sie das Mobilteil auf der
Mobilteile lassen sich an bis zu 4 Basisstationen Basisstation liegen und warten Sie, bis ein
registrieren und ermöglichen Ihnen somit, den Bestätigungssignal ertönt und w zu blinken
Bereich, in dem Ihr(e) Mobilteil(e) verwendet aufhört.
werden können, durch Hinzufügen weiterer Hinweis:
Basisstationen auszudehnen. Verlässt ein
L Ertönt ein Fehlersignal oder blinkt w weiterhin,
Mobilteil den Sende-/Empfangsbereich der
registrieren Sie das Mobilteil manuell
Basisstation, wenn “Automatisch” an der
(manuelle Registrierung; Seite 56).
Basisstation ausgewählt ist (Seite 57), sucht das
L Wenn alle registrierten Mobilteile in Schritt 2 zu
Mobilteil nach einer anderen Basisstation, um
klingeln beginnen, drücken Sie {x}, um den
Anrufe entgegenzunehmen oder zu tätigen. Eine
Vorgang zu beenden. Wiederholen Sie den
Basisstation und die Mobilteile, mit denen sie
Vorgang erneut ab Schritt 1.
kommuniziert, werden “Funkzellen” genannt.
L Laden Sie die Akkus des zusätzlichen
Hinweis: Mobilteils vor dem ersten Gebrauch ca. 7
L Die Gespräche werden getrennt, wenn die Stunden lang auf.
Mobilteile von einer Funkzelle in eine andere L Diese Registrierungsmethode kann nicht für
bewegt werden. Mobilteile verwendet werden, die bereits an
einer Basisstation registriert sind. Registrieren
Sie das Mobilteil manuell (manuelle
Registrieren eines Mobilteils Registrierung; Seite 56).

an eine Basisstation Registrieren eines Mobilteils für eine weitere


Das im Lieferumfang enthaltene Mobilteil und die Basisstation (manuelle Registrierung)
entsprechende Basisstation sind werkseitig Sie können ein Mobilteil wie folgt manuell für eine
vorregistriert. Wenn das Mobilteil aus Basisstation registrieren.

(56)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 57 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Verwenden mehrerer Geräte


1 J (Joystickmitte) i m i L seine eigene, in der Basisstation gespeicherte
2 “Registrierung” i L Registrierung (oder die Registrierung eines
3 “Mobilt.registr.” i L anderen Mobilteils) löschen. Hierdurch “vergisst”
die Basisstation das Mobilteil.
4 Wählen Sie die Nummer einer Basisstation.
iL 1 J (Joystickmitte) i L i L
L Diese Nummer wird vom Mobilteil nur als 2 Geben Sie “335” ein.
Referenz verwendet. 3 “Mobilt. Löschen” i L
5 Halten Sie {x} an der Basisstation ca. 3 L Alle an der Basisstation registrierten
Sekunden lang gedrückt, bis das Mobilteile werden angezeigt.
Registriersignal ertönt. 4 Wählen Sie das bzw. die Mobilteile, die Sie
L Wenn alle registrierten Mobilteile zu löschen möchten. i t
klingeln beginnen, drücken Sie {x}, um L Die ausgewählten Mobilteile sind mit
den Vorgang zu beenden und wiederholen einem “Q” gekennzeichnet.
Sie diesen Schritt. L Um ein ausgewähltes Mobilteil zu löschen,
L Nachdem Sie auf {x} gedrückt haben, drücken Sie t erneut.
müssen Sie den restlichen Vorgang 5 L i “Ja” i L
innerhalb von 1 Minute abschließen. L “Bitte Warten...” wird angezeigt und
6 Warten Sie, bis “Basis PIN Eing.” ein langer Signalton wird abgegeben.
angezeigt wird, geben Sie dann die L Beim Löschen der eigenen Registrierung
Basisstations-PIN ein (Standardwert: piept das Mobilteil allerdings nicht.
“0000”) und drücken Sie L. 6 {ih}
L Wenn das Mobilteil erfolgreich registriert
ist, hört w auf zu blinken. Wenn die Löschen einer Basisstation
Tastentöne aktiviert sind (Seite 33), ist ein Ein Mobilteil kann für bis zu 4 Basisstationen
Bestätigungston zu hören. registriert werden. Ein Mobilteil kann eine
Basisstation, für die es registriert ist, löschen.
Auswahl einer Basisstation Hierdurch “vergisst” das Mobilteil die
Wenn “Automatisch” ausgewählt ist, nutzt das Basisstation.
Mobilteil automatisch jede verfügbare 1 J (Joystickmitte) i m i L
Basisstation, für die es registriert ist. Wenn eine
2 “Registrierung” i L
spezielle Basisstation ausgewählt ist, versucht
das Mobilteil, nur Anrufe mit dieser Basisstation 3 Geben Sie “335” ein.
zu tätigen und von dieser Basisstation zu 4 “Lösche Basis” i L
empfangen. Befindet sich das Mobilteil 5 Wählen Sie die Basisstation(en), die Sie
außerhalb der Reichweite der Basisstation, sind löschen möchten. i t
keine Anrufe möglich. L Die Nummer(n) der ausgewählten
1 J (Joystickmitte) i m i L Basisstationen werden mit einem “Q”
2 “Auswahl Basis” i L gekennzeichnet.
L Um die Nummer einer ausgewählten
3 Wählen Sie die ausgewählte Basisstations-
Basisstation zu löschen, drücken Sie t
Nummer oder “Automatisch”. i L
erneut.
L Das Mobilteil beginnt, nach der
Basisstation zu suchen. 6 L i “Ja” i L
L Ein langer Piepton ist zu hören.
Löschen eines Mobilteils 7 {ih}
Insgesamt können bis zu 6 Mobilteile an eine
Basisstation registriert werden. Ein Mobilteil kann

(57)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 58 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Verwenden mehrerer Geräte


Hinweis: 1 Mobilteil 1:
L Informationen zum Registrieren oder {INT} i Wählen Sie Mobilteil 2
Neuregistrieren des Mobilteils für eine andere (gewünschte Mobilteil-Nummer). i P /
bzw. dieselbe Basisstation finden Sie auf {C} / {s}
(Seite 56). 2 Mobilteil 2:
Drücken Sie zur Antwort auf {C} / {s}.
Vergrößern der Reichweite der 3 Sprechen Sie in den Hörer und drücken Sie
Basisstation nach Beendigung des Gesprächs {ih}.
Sie können die Reichweite der Basisstation mit
einem DECT-Verstärker erhöhen. Verwenden
Sie ausschließlich den auf Seite 8 angegebenen Weiterleiten von Anrufen
DECT-Verstärker von Panasonic. Einzelheiten
erfahren Sie bei Ihrem Panasonic-Fachhändler. zwischen Mobilteilen,
Wichtig: Konferenzschaltungen
L Bevor Sie den Verstärker an dieser Externe Anrufe können zwischen 2 Mobilteilen
Basisstation registrieren können, müssen Sie innerhalb derselben Funkzelle weitergeleitet
den Verstärkermodus aktivieren. werden. 2 Personen innerhalb derselben
L Verwenden Sie nicht mehr als einen Verstärker Funkzelle können eine Konferenzschaltung mit
gleichzeitig. einem externen Anrufer eingehen.
L Sie können keine Überwachungsverbindung Beispiel: Wenn Mobilteil 1 einen Anruf an
mittels einem DECT-Verstärker aufbauen. (Nur Mobilteil 2 weiterleitet
für Benutzer der schnurlosen Kamera
1 Mobilteil 1:
KX-TGA914EX)
Während eines externen Anrufs drücken Sie
Einstellen des Verstärkermodus {INT}. i Wählen Sie Mobilteil 2
(gewünschte Mobilteil-Nummer). i P /
1 J (Joystickmitte) i L i L
{C} / {s}
2 “Andere Optionen” i L L Der externe Anruf wird gehalten.
3 “Wiederholmodus” i L L Wenn der andere Gesprächspartner nicht
4 “Ein” i L i {ih} abnimmt, drücken Sie {INT}, um zurück
Hinweis: zum externen Anruf zu gelangen.
L Nach Aktivieren oder Deaktivieren des 2 Mobilteil 2:
Verstärkermodus blinkt w kurz im Mobilteil. Drücken Sie {C} / {s}, um auf den Anruf
Das ist normal. Das Mobilteil kann verwendet zu reagieren.
werden, sobald w nicht mehr blinkt. L Mobilteil 2 kann mit Mobilteil 1
L Bei aktiviertem Verstärkermodus können kommunizieren.
Namensansage möglicherweise nicht gehört 3 Mobilteil 1:
werden aus dem Lautsprecher des Mobilteils. Zum Abschluss der Rufweiterleitung
drücken Sie {ih}.
Zur Einrichtung einer Konferenzschaltung
Interngespräch zwischen drücken Sie auf w.

Mobilteilen
Innerhalb derselben Funkzelle können zwischen
Mobilteilen Interngespräche geführt werden.
Beispiel: Wenn Mobilteil 1 Mobilteil 2 anruft

(58)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 59 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Verwenden mehrerer Geräte

Direktes Weiterleiten eines Anrufs ohne Kopieren aller Einträge zwischen Mobilteil-
Kommunikation mit dem anderen Mobilteil- Telefonbüchern
Anwender 1 ■ KX-TG9120/KX-TG9140 (kein USB-
1 Während eines externen Anrufs drücken Sie Adapter registriert):
{INT}. i Wählen Sie die gewünschte n (linke Soft-Taste) i J
Mobilteil-Nummer aus. i P / {C} / {s} ■ Modell mit KX-TG9150 oder USB-
L k blinkt, um anzuzeigen, dass der Adapter registriert:
externe Anruf gehalten wird. J (Joystickmitte) i 3 i L i J
2 {ih} 2 “Alle kopieren” i L
L Der Rufton des externen Anruf ertönt am 3 Wählen Sie das Ziel für die Kopie aus. i
anderen Mobilteil. L
Hinweis: L Das gemeinsame Telefonbuch kann nicht
L Wenn der andere Mobilteil-Anwender den ausgewählt werden. Einträge können nur
Anruf nicht innerhalb von 1 Minute einzeln in das gemeinsame Telefonbuch
entgegennimmt, ertönt der Rufton erneut an kopiert werden.
Ihrem Mobilteil. L Nachdem alle Einträge kopiert wurden,
wird “Abgeschlossen” angezeigt.
4 {ih}
Kopieren von
Telefonbucheinträgen
Sie können Mobilteil-Telefonbucheinträge (Seite
21) in das gemeinsame Telefonbuch oder in das
Mobilteil-Telefonbuch eines anderen kompatiblen
Panasonic-Mobilteils kopieren.
Hinweis:
L Kategorie-Einstellungen für
Telefonbucheinträge werden nicht kopiert.

Kopieren eines Eintrags


1 Wählen Sie den gewünschten Eintrag im
Mobilteil-Telefonbuch (Seite 21). i K
2 “Kopieren” i L
3 Wählen Sie das Ziel für die Kopie aus. i
L
L Nach dem Kopieren eines Eintrags wird
“Abgeschlossen” angezeigt.
L Zum Fortfahren mit dem Kopieren eines
weiteren Eintrags:
“Ja” i L i Wählen Sie den
gewünschten Mobilteil-
Telefonbucheintrag. i M
4 {ih}

(59)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 60 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen

Verwendung des Gürtelclips


Befestigen des Gürtelclips

Abnehmen des Gürtelclips

(60)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 61 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen

Eingabe von Zeichen


Die Wähltasten dienen zur Eingabe von Zeichen und Nummern. Jeder Wahltaste sind mehrere Zeichen
zugewiesen. Als Zeicheneingabe-Modi stehen Alphabet Y, Numerisch Z, Griechisch o,
Durchwahl 1 q, Durchwahl 2 r und Kyrillisch p zur Verfügung. Für SMS stehen die Modi
Alphabet Y, Numerisch Z, Griechisch o und Durchwahl q zur Verfügung. Mit Ausnahme von
Numerisch können Sie in diesen Eingabemodi das Zeichen, das eingegeben werden soll, durch
wiederholtes Drücken der entsprechenden Wähltaste auswählen.
– Bewegen Sie mit dem Joystick den Cursor.
– Drücken Sie die Wahltasten, um Zeichen und Nummern einzugeben. Wenn Sie {1} drücken, wird
eine Liste von Symbolen angezeigt. Wählen Sie das gewünschte Symbol und drücken Sie dann L,
um das gewünschte Symbol einzufügen, oder drücken Sie a, um weitere Symbole einzufügen.
– Drücken Sie {C/T}, um das/die durch den Cursor markierte Zeichen/Ziffer zu löschen. Halten Sie
{C/T} gedrückt, um alle Zeichen oder Nummern zu löschen.
– Drücken Sie {*}, um zwischen Klein- und Großbuchstaben umzuschalten.
– Wenn Sie ein weiteres Zeichen auf derselben Wahltaste eingeben möchten, drücken Sie den
Joystick nach rechts, um den Cursor an die nächste Stelle zu bewegen, dann drücken Sie auf die
entsprechende Wahltaste. (Bei einer Texteingabe im Modus LetterWise ist dies nicht erforderlich.)

Zeicheneingabemodi
Für die Texteingabe sind verschiedene Zeicheneingabemodi verfügbar. Je nach Eingabemodus können
andere Zeichen eingegeben werden.
LetterWise
LetterWise ist ein vereinfachtes Texteingabesystem, bei dem jeweils der nächste, wahrscheinlich
folgende Buchstabe vorgeschlagen wird. Jedes Mal, wenn Sie eine Wahltaste drücken, wird der
wahrscheinlich als nächstes folgende Buchstabe angezeigt. Ist das vorgeschlagene Zeichen nicht
korrekt, drücken Sie wiederholt {#}, bis das gewünschte Zeichen angezeigt wird. Sie können die
Sprache, anhand der LetterWise die entsprechenden Vorschläge liefert, auf der (Seite 33) ändern.

Im jeweiligen Eingabemodus verfügbare Zeichen


Wenn auf dem Gerät die Anzeige für die Zeicheneingabe erscheint:
Drücken Sie wiederholt die rechte Taste, um einen Zeicheneingabe-Modus auszuwählen.
Hinweis:
L Nähere Informationen zur Zeicheneingabe beim Verfassen von SMS-Nachrichten finden Sie auf
Seite 63.
Y Alphabetische Zeichentabelle

(61)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 62 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen
Z Nummerische Eingabetabelle

o Griechische Zeichentabelle

q Zeichentabelle für Durchwahl 1

L Folgendes wird sowohl für die Schreibweise mit Groß- als auch mit Kleinbuchstaben verwendet:

r Zeichentabelle für Durchwahl 2

L Folgendes wird sowohl für die Schreibweise mit Groß- als auch mit Kleinbuchstaben verwendet:

p Kyrillische Zeichentabelle

(62)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 63 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen
X LetterWise-Zeichentabelle (für Deutsch)

X Letterwise-Zeichentabelle (für Niederländisch)

Beim Verfassen von SMS-Nachrichten


X LetterWise-Zeichentabelle (für Deutsch)

X Letterwise-Zeichentabelle (für Niederländisch)

Y Alphabetische Zeichentabelle

(63)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 64 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen
Z Nummerische Eingabetabelle

o Griechische Zeichentabelle

q Durchwahl-Zeichentabelle

L Folgendes wird sowohl für die Schreibweise mit Groß- als auch mit Kleinbuchstaben verwendet:

(64)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 65 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen

Fehlermeldungen
Fehlermeldung Ursache und Lösung
Anrufb. ist voll L Löschen Sie nicht mehr benötigte Nachrichten (Seite 52).
Audiogerät anschließen. L Es ist kein Audiogerät an das Mobilteil angeschlossen.
Schließen Sie ein Audiogerät an das Mobilteil an.
Fehler L Die Aufzeichnung war zu kurz. Wiederholen Sie den
Vorgang.
Fehler. Akku laden. L Akku fast leer. Laden Sie den Akku und versuchen Sie es
erneut.
Fehlgeschlagen L Kopieren des Telefonbuchs fehlgeschlagen.
Vergewissern Sie sich, dass sich das andere Mobilteil
(Empfänger) im Standby-Modus befindet und
wiederholen Sie den Vorgang.
Unvollständig L Der Telefonbuchspeicher des Empfängers ist voll.
Löschen Sie die nicht benötigten Telefonbucheinträge
aus dem anderen Mobilteil (Empfänger) und wiederholen
Sie den Vorgang.
Ungültige Nr. L Sie haben versucht, eine SMS-Nachricht an eine
Rufnummer zu senden, die im Mobilteil-Telefonbuch, in
der Anruferliste oder in der Wahlwiederholungsliste
gespeichert ist und mehr als 20 Zeichen umfasst.
Speicher Voll L Es steht kein Platz mehr für die Speicherung neuer
Telefonbucheinträge zur Verfügung. Löschen Sie nicht
mehr benötigte Einträge aus dem Mobilteil-Telefonbuch
(Seite 23) oder aus dem gemeinsamen Telefonbuch
(Seite 26).
L Es steht kein Platz mehr für die Speicherung neuer Daten
zur Verfügung. Löschen Sie nicht mehr benötigte Ruftöne
(Seite 30).
L Der Nachrichtenspeicher ist voll. Löschen Sie nicht mehr
benötigte Nachrichten (Seite 52).
SMS-Speich voll L Löschen Sie nicht mehr benötigte Nachrichten (Seite 46,
48).
Bitte die Rufnr. Anzeige L Sie müssen sich für die Nutzung des Leistungsmerkmals
bestellen ! Anruferanzeige (CLIP) angemeldet haben. Sobald Sie
Anruferinformationen empfangen, nachdem Sie sich für
die Nutzung des Leistungsmerkmals Anruferanzeige
(CLIP) angemeldet haben, wird diese Meldung nicht
mehr angezeigt.

(65)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 66 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen

Fehlerbehebung
Sollten Sie noch immer Probleme haben, nachdem Sie die Anweisungen in diesem Abschnitt befolgt
haben, ziehen Sie das Netzteil ab und schalten das Mobilteil aus. Schließen Sie das Netzteil dann
wieder an und schalten Sie das Mobilteil wieder ein.

Telefon
Problem Ursache und Lösung
w blinkt. L Das Mobilteil ist nicht für die Basisstation registriert.
Registrieren Sie es (Seite 56).
L Das Mobilteil ist zu weit von der Basisstation entfernt.
Bringen Sie es näher an die Basisstation heran.
L Das Netzteil ist nicht angeschlossen. Prüfen Sie die
Anschlüsse.
L Sie verwenden das Mobilteil oder die Basisstation in
einer Umgebung mit hoher elektrischer Interferenz.
Platzieren Sie Mobilteil und Basisstation nicht in der
Nähe von Interferenzverursachern, wie Antennen oder
Handys.
Das Mobilteil-Display ist leer. L Das Mobilteil befindet sich im Bildschirmschoner- Modus
(Seite 15). Drücken Sie {ih}, um das Mobilteil-Display
wieder zu aktivieren.
L Das Mobilteil ist nicht eingeschaltet. Schalten Sie das
Gerät ein (Seite 16).
Das Mobilteil lässt sich nicht L Stellen Sie sicher, dass die Akkus korrekt eingesetzt sind
einschalten. (Seite 14).
L Laden Sie die Akkus vollständig auf (Seite 15).
L Reinigen Sie die Ladekontakte und laden Sie die Akkus
erneut auf (Seite 15).
Ich habe die Display-Sprache auf eine L Ändern Sie die Display-Sprache (Seite 16).
Sprache eingestellt, die ich nicht lesen
kann.

(66)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 67 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen

Problem Ursache und Lösung


Es kann nicht angerufen oder es L Das Netzteil oder das Telefonkabel ist nicht
können keine Anrufe empfangen angeschlossen. Prüfen Sie die Anschlüsse.
werden. L Wenn das Gerät über eine Faxweiche angeschlossen ist,
entfernen Sie die Faxweiche und schließen Sie das Gerät
direkt an die Telefonbuchse an. Funktioniert das Gerät
jetzt einwandfrei, überprüfen Sie die Faxweiche.
L Trennen Sie das Gerät von der Telefonleitung und
schließen Sie ein Telefon an, von dem bekannt ist, dass
es einwandfrei funktioniert. Wenn über dieses Telefon
einwandfreier Betrieb möglich ist, wenden Sie sich an
den Kundendienst, um das Gerät reparieren zu lassen.
Ist über dieses Telefon kein einwandfreier Betrieb
möglich, wenden Sie sich an den Service Provider/die
Telefongesellschaft.
L Die Tastensperre ist aktiviert. Schalten Sie sie aus (Seite
19).
Ich kann vom überwachten Mobilteil L Vergewissern Sie sich, dass mit dem Mobilteil keines der
keinen Anruf empfangen. nachstehenden Gespräche getätigt wird:
– Interngespräch
– Überwachungsanruf der schnurlosen Kamera (Nur für
Benutzer der schnurlosen Kamera KX-TGA914EX)
– Internetanruf (Nur Benutzer des USB-Adapters
KX-TGA915EX)
Das Gerät erzeugt kein Rufsignal. L Der Rufton ist ausgeschaltet. Einstellen der
Ruftonlautstärke (Seite 29, 36).
L Der Nachtmodus ist aktiviert. Schalten Sie ihn aus (Seite
31, 36).
Die Akkus sollen eigentlich geladen L Reinigen Sie die Ladekontakte und laden Sie die Akkus
werden, aber das Akkusymbol ändert erneut auf (Seite 15).
sich nicht.
Ein Besetztzeichen ist hörbar, wenn L Das Mobilteil ist zu weit von der Basisstation entfernt.
Sie {C} drücken. Bringen Sie es dichter heran und wiederholen Sie den
Vorgang.
L Ein weiteres Mobilteil oder der Anrufbeantworter wird
verwendet. Warten Sie, und versuchen Sie es später
noch einmal.

(67)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 68 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen

Problem Ursache und Lösung


Statikgeräusche, Ton geht L Stellen Sie Basisstation und Mobilteil entfernt von
vorübergehend weg. Störungen von anderen elektrischen Geräten auf.
anderen Elektrogeräten. L Bringen Sie das Mobilteil näher an die Basisstation
heran.
L Ihr Gerät ist an eine Telefonleitung mit DSL/ADSL
angeschlossen. Es wird empfohlen, zwischen
Basisstation und Telefonbuchse einen Filter (wenden Sie
sich an Ihren DSL/ADSL-Service Provider) an die
Telefonleitung anzuschließen.
Während eines Gesprächs hören Sie L Sie verwenden das Mobilteil oder die Basisstation in
ein Geräusch. einer Umgebung mit hoher elektrischer Interferenz.
Platzieren Sie Mobilteil und Basisstation nicht in der
Nähe von Interferenzverursachern, wie Antennen oder
Handys.
Das Mobilteil/die Basisstation schaltet L Ziehen Sie das Netzteil ab und schalten Sie das Mobilteil
sich während der Verwendung aus. aus. Schließen Sie das Netzteil wieder an, schalten Sie
das Mobilteil ein und wiederholen Sie den Vorgang.
Durch Drücken von j wird die L Die wiederholt gewählte Nummer umfasste mehr als 48
zuletzt gewählte Nummer nicht Stellen. Wiederholen Sie die Wahl der Nummer manuell.
angezeigt/gewählt.
Ich kann eine Nummer aus der L Die Rufnummer hat mehr als 24 Stellen. Im Telefonbuch
Wahlwiederholungsliste nicht im gespeicherte Rufnummern können nicht mehr als 24
Telefonbuch speichern. Stellen haben (Seite 21).
Die Funktion Stumm wird nicht L Drücken Sie {C/T}.
deaktiviert, nachdem die Verbindung
hergestellt ist.
Das Mobilteil gibt zwischenzeitlich L Laden Sie die Akkus vollständig auf (Seite 15).
Signaltöne ab und/oder / blinkt.
Ich habe die Akkus vollständig L Reinigen Sie die Ladekontakte und laden Sie die Akkus
geladen, / blinkt jedoch weiterhin. erneut auf (Seite 15).
L Die Akkus müssen ausgewechselt werden (Seite 14).
Ich habe die Akkus vollständig L Wischen Sie die Pole der Akkus (S, T) und die Kontakte
geladen, aber die Betriebszeit scheint des Geräts mit einem trockenen Tuch ab.
dennoch kurz zu sein.
Es werden keine Anruferdaten L Sie müssen sich für die Nutzung des Leistungsmerkmals
angezeigt. Anruferanzeige (CLIP) angemeldet haben. Einzelheiten
erfahren Sie bei Ihrem Service Provider/Ihrer
Telefongesellschaft.
L Ihr Gerät ist an eine Telefonleitung mit DSL/ADSL
angeschlossen. Es wird empfohlen, zwischen
Basisstation und Telefonbuchse einen Filter (wenden Sie
sich an Ihren DSL/ADSL-Service Provider) an die
Telefonleitung anzuschließen.

(68)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 69 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen

Problem Ursache und Lösung


Während der Betrachtung der L Machen Sie beim Suchen keine Pausen von mehr als 1
Anruferdaten wechselt das Display Minute.
zurück in den Standby-Modus.
Ich kann kein Mobilteil für die L Die maximale Anzahl der für das Mobilteil registrierbaren
Basisstation registrieren. Basisstationen (4) wurde erreicht. Löschen Sie nicht
verwendete Basisstationsregistrierungen am Mobilteil
(Seite 57).
L Die maximale Anzahl der für die Basisstation
registrierbaren Mobilteile (6) wurde erreicht. Löschen Sie
nicht verwendete Mobilteilregistrierungen an der
Basisstation (Seite 57).
L Sie haben die falsche PIN-Nummer eingegeben. Wenn
Sie Ihre PIN vergessen haben, wenden Sie sich an das
nächstgelegene Panasonic Service-Center.
L Stellen Sie Basisstation und Mobilteil entfernt von
anderen elektrischen Geräten auf.

SMS (Short Message Service: Kurzmitteilungsdienst)


Problem Ursache und Lösung
Es können keine SMS-Nachrichten L Sie haben sich nicht bei dem entsprechenden Dienst
versendet oder empfangen werden. angemeldet. Wenden Sie sich an Ihren Service
Provider/Ihre Telefongesellschaft.
L Die SMS Message Center-Nummer(n) ist/sind nicht
gespeichert oder falsch. Speichern Sie die korrekten
Nummern (Seite 43).
L Die Übertragung der Nachricht wurde unterbrochen.
Warten Sie, bis die Nachricht vollständig versendet ist,
bevor Sie andere Telefonfunktionen nutzen.
L Ihr Gerät ist an eine Telefonleitung mit DSL/ADSL
angeschlossen. Es wird empfohlen, zwischen
Basisstation und Telefonbuchse einen Filter (wenden Sie
sich an Ihren DSL/ADSL-Service Provider) an die
Telefonleitung anzuschließen.
L Belgien:
Um SMS-Nachrichten zu senden, geben Sie die
Zielrufnummer gefolgt von der Apparatnummer des
Empfängers ein (“Schreiben und Senden einer neuen
Nachricht (an ein Telefon)”; Seite 43). Um SMS-
Nachrichten zu empfangen, speichern Sie Ihre
Apparatnummer nach der Nummer der
Nachrichtenzentrale 2 und teilen Sie sie dem Absender
mit (“Speichern von SMS Message Center-Nummern”;
Seite 43).

(69)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 70 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen

Problem Ursache und Lösung


Die SMS Message Center-Nummer ist L Jemand hat versucht Ihnen eine Nachricht zu senden,
in der Anruferliste erfasst, aber es während SMS deaktiviert war.
wurde keine Nachricht empfangen.
“FD” wird angezeigt. L Die Station konnte keine Verbindung zum SMS Message
Center herstellen. Stellen Sie sicher, dass die korrekten
SMS Message Center-Nummern gespeichert sind (Seite
43). Stellen Sie sicher, dass die SMS-Funktion aktiviert ist
(Seite 43).
“FE” wird angezeigt. L Beim Versenden der Nachricht ist ein Fehler aufgetreten.
Wiederholen Sie den Vorgang.
“E0” wird angezeigt. L Ihre Rufnummer wird permanent unterdrückt oder Sie
haben sich nicht bei dem entsprechenden Dienst
angemeldet. Wenden Sie sich an Ihren Service
Provider/Ihre Telefongesellschaft.
“Q” wird, nachdem ich eine Nachricht L Bei Anzeige eines Fehlercodes (“FD”, “FE” oder “E0”)
gelesen habe, nicht angezeigt. wird “Q” nicht angezeigt, auch wenn Sie die Nachricht
gelesen haben.

Anrufbeantworter
Problem Ursache und Lösung
Das Gerät zeichnet keine neuen L Der Anrufbeantworter ist ausgeschaltet. Schalten Sie die
Nachrichten auf. Funktion ein (Seite 51).
L Die Aufzeichnungszeit ist auf “Nur Begrüßung”
eingestellt. Drücken Sie “1 Minute” oder “3 Minuten”
(Seite 55).
L Wenn Sie sich für den Voice Mail-Dienst angemeldet
haben, werden Nachrichten vom Service Provider/der
Telefongesellschaft aufgezeichnet, nicht von Ihrem
Telefon. Ändern Sie die Einstellung “Anzahl Ruftöne”
des Geräts, damit der Anrufbeantworter des Geräts den
Anruf vor dem Voice Mail-Dienst beantworten kann, oder
wenden Sie sich an Ihren Service Provider/Ihre
Telefongesellschaft (Seite 55).
Der andere Teilnehmer beschwert L Die Aufzeichnungszeit ist auf “Nur Begrüßung”
sich, dass keine Mitteilung eingestellt. Drücken Sie “1 Minute” oder “3 Minuten”
hinterlassen werden kann. (Seite 55).
Der Anrufbeantworter lässt sich nicht L Die Basisstation oder ein anderes Mobilteil wird
mit dem Mobilteil ansteuern. verwendet. Warten Sie, bis der andere Anwender den
Vorgang abgeschlossen hat.
L Ein Anrufer hinterlässt eine Nachricht. Warten Sie, bis der
Anrufer den Vorgang abgeschlossen hat.
L Das Mobilteil ist zu weit von der Basisstation entfernt.
Bringen Sie es näher an die Basisstation heran.

(70)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 71 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen

Problem Ursache und Lösung


Wenn ich versuche den L Ein anderes Mobilteil wird verwendet. Warten Sie, bis der
Anrufbeantworter mit der Basisstation andere Anwender den Vorgang abgeschlossen hat.
anzusteuern, blinkt {s} einige L Ein Anrufer hinterlässt eine Nachricht. Warten Sie, bis der
Sekunden lang und der Anrufer den Vorgang abgeschlossen hat.
Anrufbeantworter lässt sich nicht
bedienen.
Der Anrufbeantworter lässt sich nicht L Sie geben den falschen Fernbediencode ein. Wenn Sie
fernbedienen. den Fernbediencode vergessen haben, speichern Sie
einen neuen Fernbediencode und versuchen Sie es
erneut (Seite 53).
L Sie drücken die Wahltasten zu schnell. Drücken Sie fest
auf die entsprechenden Tasten.
L Der Anrufbeantworter ist ausgeschaltet. Schalten Sie die
Funktion ein (Seite 54).
L Sie verwenden ein Telefon mit Impulswahl. Versuchen
Sie es erneut mit einem Telefon mit Tonwahl.
Während der Aufzeichnung eines L Ein Anruf wird empfangen. Nehmen Sie den Anruf
Ansagetextes oder dem Abhören der entgegen und wiederholen Sie den Vorgang zu einem
Nachrichten klingelt die Station und der späteren Zeitpunkt.
Aufzeichnungsvorgang wird
unterbrochen.

(71)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 72 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Nützliche Informationen
Hinweis:
L Änderungen der technischen Daten ohne
Technische Daten vorherige Ankündigung vorbehalten.
■ Standard: L Die in dieser Bedienungsanleitung
DECT (Digital Enhanced Cordless verwendeten Abbildungen können vom
Telecommunications: Erweiterte Schnurlose eigentlichen Produkt geringfügig abweichen.
Digital-Kommunikation), L Die Reichweite des Mobilteils beträgt
GAP (Generic Access Profile: Allgemeines innerhalb von Gebäuden 50 Meter und
Zugriffsprofil) außerhalb von Gebäuden 300 Meter. Bitte
■ Anzahl der Kanäle: beachten Sie, dass sie durch Betonbarrieren
120 Duplex-Kanäle u. Ä. eingeschränkt werden kann.
■ Frequenzbereich: Anschlüsse:
1,88 GHz bis 1,90 GHz L Das Gerät lässt sich während eines
■ Duplexverfahren: Stromausfalls nicht betreiben. Wir empfehlen,
TDMA (Time Division Multiple Access: dass Sie ein normales Telefon an derselben
Zeitmultiplexverfahren) Leitung anschließen, um auf einen
■ Kanalabstand: Stromausfall vorbereitet zu sein.
1.728 kHz
■ Bitrate:
1.152 kbit/s
■ Modulation:
GFSK (Gaussian Frequency Shift Keying:
Frequenzumtastung mit Gauss-Filter)
■ RF-Übertragungsleistung:
Ca. 250 mW
■ Sprachkodierung:
ADPCM 32 kbit/s
■ Stromversorgung:
220–240 V, 50 Hz
■ Leistungsaufnahme, Basisstation:
Bereitschaft: ca. 1,9 W
Maximum: ca. 6,8 W
■ Betriebsbedingungen:
5 °C–40 °C, 20 %–80 % relative Luftfeuchtigkeit
(trocken)
■ Abmessungen:
Basisstation: ca. 63 mm × 173 mm × 99 mm
Mobilteil: ca. 156 mm × 49 mm × 34 mm
■ Masse (Gewicht):
Basisstation: ca. 250 g
Mobilteil: ca. 140 g

(72)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 73 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Index
Konferenzschaltungen: 58
Kopieren
Index Telefonbuch: 59
A Akku L Lautstärke
Auswechseln: 14 Freisprecheinrichtung: 18
Einsetzen: 14 Mobilteil-Hörer: 18
Laden: 15 Rufton (Basisstation): 36
Leistung: 15 Rufton (Mobilteil): 29
Stärke: 15 Leistungsmerkmal Anruferanzeige (CLIP):
Alarm: 29 38
Anrufbeantworter: 51 LetterWise: 33, 63
Aktivieren/Deaktivieren: 51 M Memo-Alarm: 29
Einstellungen: 54 Mobilteil
Fernbedienung: 53 Abbrechen: 57
Nachrichten abhören: 52 Einschalten/Ausschalten: 16
Anrufe entgegennehmen: 20 Einstellungen: 27
Anrufen: 18 Registrierung: 56
Anschlüsse: 14 Suchfunktion: 20
Aufzeichnen
N Nachrichtenalarm: 33
Ansagetext: 51
Nachtmodus
Namensansage: 25
Basisstation: 36
Automatischer Gesprächsmodus: 20, 33
Mobilteil: 31
Automatischer Interngespräche-Modus: 33
Namensansage: 25, 26, 39
B Basisstation
P Pause: 20
Abbrechen: 57
PIN
Auswahl: 57
Basisstation: 36
Einstellungen: 35
Privatfunktion: 19
Benutzerdefinierte Ruftöne: 30
Bildschirmschoner-Modus: 15 R Regionale Einstellung: 37
Registrierung: 56
C Call-by-Call: 24
Rückfrage: 19, 36
D Datum und Uhrzeit: 17 Rufnummer: 34
Display Ruftöne: 29
Farbe: 32
S Schnurlose Kamera: 3, 4
Hintergrund: 31
SMS-Funktion: 41
Kontrast: 32
Stimmverstärker: 19
Sprache: 16
Stumm: 19
Symbole: 11
T Tastensperre: 19
E Einschalten/Ausschalten: 16
Tastentöne: 33
F Freisprecheinrichtung: 18 Telefonbücher
G Gürtelclip: 7, 60 Gemeinsames Telefonbuch: 25
I Interngespräch: 58 Mobilteil-Telefonbuch: 21
K Kategorie: 21 Telefonbuch kopieren: 59
Anzeigefarben: 39 U Überwachung
Ruftöne: 39 Babyphon: 32
Kettenwahl: 23 USB-Adapter: 3, 4
Konferenz: 19 V Versäumte Anrufe: 38

(73)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 74 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Index
Verstärker: 58
Voice Mail: 40
W Wahlwiederholung: 18
Wahlwiederholungsliste: 18
Weiterleiten von Anrufen: 58
Z Zeicheneingabe: 61
Zeiteinstellung: 17
Zielwahl: 23
Zusätzliche Basisstationen: 56
Zusätzliche Mobilteile: 56

(74)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 75 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Notizen

(75)
TG9120_40_50EX(g-g).book Page 76 Monday, August 7, 2006 2:15 PM

Urheberrecht:
Dieses Material ist von Panasonic Communications Co., Ltd. urheberrechtlich geschützt und darf nur für
interne Zwecke reproduziert werden. Jede weitere Reproduktion des Materials, sowohl im Ganzen als
auch auszugsweise, ist ohne schriftliche Genehmigung von Panasonic Communications Co., Ltd. nicht
gestattet.

© 2006 Panasonic Communications Co., Ltd. Alle Rechte vorbehalten.

(76)