Sie sind auf Seite 1von 4

Service Information Electronic-07/E0157

MCS

SAM Netzteil

SAM Mains Element


Service Information Electronics-07/E0157

MCS

SAM Netzteil

Mitteilungsgrund
Es wurde festgestellt, dass es kurz nach dem Einschalten des SAMs vorkommen kann,
dass dieser in den Reset läuft . Ein erneutes Einschalten (Reboot) der Anlage ändert
nichts an diesem Zustand.
Der Grund dafür ist folgender:
Wird das SAM ohne Erweiterungskassetten (I/O-Karten, z.B. CCB 2-03, BOB…) in
Anlagen betrieben, so verursacht der 5V-DC-DC-Wandler auf Grund fehlender Last
Spannungsspitzen. Diese Spannungsspitzen lassen das SAM in den Reset laufen.

Folgende Materialnummern SAM 1-02 können betroffen sein:

X00023920/S0001
X00023920/S0002
X00023920/S0003

X00023919/S0001
X00023919/S0002
X00023919/S0003

Teilebedarf
CSB 1-01 X00E50202134

Durchführung / Zeitaufwand
• Wird das SAM ohne Erweiterungskassetten (I/O-Karten) betrieben, so muss eine
CSB 1-01 Karte in irgendeinen der 3 Steckplätze eingesteckt werden, um die
erforderliche Grundlast zur Vermeidung der Spannungsspitzen zu erhalten.
• Sollten ein bis zwei Steckplätze belegt sein und keiner davon mit einer CCB 2-xx,
so ist ebenfalls die CSB 1-01 zusätzlich zu stecken.
Ist allerdings eine CCB 2-xx gesteckt, muss keine CSB 1-01 mehr eingesteckt
werden, da die CCB 2-xx bereits eine hohe Grundllast für das Netzteil darstellt und
somit keine Spannungsspitzen auftreten.
• Sollten alle Steckplätze belegt sein und keine CCB 2-xx ist gesteckt, so ist eine
Rücksprache mit MTU Friedrichshafen notwendig.

Ab der Version SAM 1-03/A (wird vorraussichtlich geliefert ab November 2007, MTU-Mat.Nr.:
X00E50202753 und X00E50202754) ist diese Massnahme in keinem Fall mehr notwendig.

Diese Massnahme ist bei jeder Inbetriebnahme und im Rahmen anderer Tätigkeiten an
der Anlage durchzuführen.

Der Zeitaufwand dafür beträgt ca. 10 Minuten pro Anlage.

Datum: 25.September 2007 MAA - HAMER Seite 1 von 1


Service Information Electronics-07/E0157

MCS

SAM Mains Element

Reason for Information


It has been discovered that shortly after activation of the SAM it is possible that this runs in
the reset mode. Reactivation (rebooting) of the system does not bring about any change to
this condition.
The reason for this situation is as follows:
When the SAM is operated in a system without any expansion cassettes (I/O cards, e.g.
CCB 2-03, BOB) the 5V DC-DC converter causes voltage peaks due to the lack of a load.
These voltage peaks allow the SAM to relapse into the reset mode.

SAM 1-02 units with the following part Nos. may be affected:

X00023920/S0001
X00023920/S0002
X00023920/S0003

X00023919/S0001
X00023919/S0002
X00023919/S0003

Parts Requirement
CSB 1-01 X00E50202134

Execution/Time Requirement
• If the SAM is to operated without any expansion cassettes (I/O cards) then a
CSB 1-01 card must be inserted into one of the 3 slots in order to obtain the basic
load required to avoid the voltage peaks.
• Should one or two of the slots be occupied and neither of them contains a
CCB 2-xx the CSB 1-01 must be additionally inserted.
However if a CCB 2-xx is already inserted then there is no requirement for insertion
of a CSB 1-01 as the CCB 2-xx already represents a high basic load for the mains
element and thus no voltage peaks occur.
• If all slots are occupied and no CCB 2-xx is inserted consultation with MTU
Friedrichshafen is necessary.

From the SAM 1-03/A version (will most probably be delivered with effect from November
2007, MTU part no: X00E50202753 and X00E50202754) this measure will no longer be
necessary.

This measure is to be carried out during every commissioning and/or other activity
affecting the system.

The time requirement is approximately 10 minutes per system.

Date: 25 September 2007 MAA HAMER Page 1 of 1


Service Information Electronics-07/E0157

Erweiterungs-
Kassetten /
Extension Modules

Materialnummer / Part Number