Sie sind auf Seite 1von 27

passgenau zum

Bildungsplan 2016
BADEN-WÜRTTEMBERG

Ihre Zeitreise Baden-Württemberg auf einen Blick


Zeitreise
Geschichte sehen, hören, begreifen.

Mehr Verständlichkeit – mehr Anschaulichkeit – mehr Differenzierung.

Schülerbuch Begleitband Kopiervorlagen


Das Schülerbuch „Zeitreise“ setzt neue Im Begleitband finden Sie Tipps für Hier finden Sie Kopiervorlagen extra
Maßstäbe: mehr Verständlichkeit, mehr den differenzierenden Unterricht und angepasst auf den Bildungsplan für drei
Anschaulichkeit, mehr Differenzierung. Lösungen der Aufgaben sowie Zusatz- Niveaus inkl. Lösung.
Schülergerechter kann ein Buch nicht
sein.
informationen und Tafelbilder. Damit gelingt ein differenzierender
Geschichtsunterricht – ohne aufwendi-
Liebe Lehrerinnen und Lehrer,
Zeitreise Begleitband 1
Zeitreise Schülerbuch 1 978-3-12-452041-8 ₣ 22,00 %
ge Vorbereitung. durch die neuen Bildungspläne und die veränderten Klassenstrukturen
978-3-12-452040-1 ₣ 21,95 $ erscheint 3. Quartal Kopiervorlagen 1: stehen Sie vor großen Herausforderungen.
erscheint 2. Quartal 2016 2016

NEU
Frühzeit bis Mittelalter
978-3-12-452043-2 ₣ 19,95 % Ihr neues Geschichtsbuch Zeitreise gibt Ihnen zahlreiche Werkzeuge an
erscheint 1. Quartal 2016
die Hand, diese Aufgaben zu meistern.
Zeitreise deckt nicht nur alle Kompetenzen des G- und M-Niveaus ab,
sie bietet Ihnen auch Aufgaben für stärkere Schülerinnen und Schüler
auf dem E-Niveau. Die Aufgaben sind durchgängig den jeweiligen
Niveaus zugeordnet.
Zusätzlich gibt es zu jeder Aufgabe eine Lösungshilfe im Anhang.
Großformatige „nah dran“-Seiten, "Rundblick-Seiten", interaktive
Übungen, Geschichtserzählungen und vieles mehr sind direkt im Buch
enthalten und erschließen neue, motivierende Zugänge zur Geschichte.
Mehr Anschaulichkeit geht nicht.
Die Verfassertexte wurden von Schülerinnen und Schülern auf
Digitales Schülerbuch Digitaler Unterrichtsassistent Plus Zeitreise Hörbuch Verständlichkeit getestet.

Zeitreise
 Wenn Sie sich für Zeitreise Baden- Enthält das Digitale Schulbuch und Das Hörbuch vermittelt spielerisch,
Württemberg in gedruckter Form jede Menge Zusatzmaterialien – für eine lebendig und trotzdem fundiert Ge-
entscheiden, dann können Sie und Ihre zeitsparende Unterrichtsvorbereitung schichtswissen, fördert Hörverstehen, Ein passgenaues differenzierendes Lehrermaterial mit Begleitband,
Schüler auch das Digitale Schulbuch und Ihren Unterricht am Whiteboard. sichert nachhaltiges Lernen durch differenzierenden Kopiervorlagen, Digitalem Unterrichtsassistent und
Hörprotokolle zu den Hörspielen.
kostenlos nutzen.
erscheint 2. Quartal 2016 Digitaler Unterrichtsassistent Plus 1 Hörbüchern erleichtern Ihnen die Unterrichtsvorbereitung.

Geschichte sehen, hören, begreifen.


978-3-12-452042-5 ₣ 39,95 %° Hörbuch 1:
erscheint 3. Quartal 2016 Frühzeit bis Mittelalter Wir wünschen Ihnen viel Freude und Erfolg beim Unterrichten mit dem
978-3-12-451014-3 ₣ 21,95 %° preisgekrönten Unterrichtskonzept von Zeitreise.
Aus Baden-Württemberg für Baden-Württemberg!

Mit freundlichen Grüßen


W 310494 (06/2015)
Titelbild: © f1online/Tip Images
Iris Hofmann
Ernst Klett Verlag, Postfach 10 26 45, 70022 Stuttgart Regionalleiterin Baden-Württemberg
Telefon 07 11 · 6672 1333, Telefax 070 11 ·9880 9000 99
www.klett.de
Zeitreise Kompetenzen fördern im Unterricht
Geschichte sehen, hören, begreifen mit Zeitreise

Ä É 4 t j s t r K
Ein variables Differenzierungskonzept, das funktioniert Durchgehendes Kompetenztraining Differenzieren mit dem Zeitreise-Hörbuch

Schon lange gibt es DEN Schüler oder DIE Schülerin nicht mehr. Die Lerngruppen, in denen Sie unterrichten, sind Zeitreise unterstützt Sie bei Ihrem kompetenzorientierten Geschichtsunterricht. Je nach individuellem Lesevermögen können Sie die Geschichtserzählungen aus dem Buch
immer heterogener zusammengesetzt. Ein Mittel, diese Herausforderung zu meistern und den unterschiedlichen Die Aufgaben und Abschlussseiten schulen durchgängig die Kompetenzen, die im Bildungsplan gefordert werden. • von den Schülerinnen und Schülern selbst lesen lassen,
Lerntypen und Niveaus gerecht zu werden, ist ein funktionierendes Differenzierungskonzept. Die neue Zeitreise • vom Hörbuch vorspielen,
bietet mit ihrem preisgekrönten Konzept verschiedene Wege zur Differenzierung und setzt auf Anschaulichkeit. • mit dem Hörbuch kombinieren: Der Hörtext läuft, Ihre Schülerinnen und Schüler lesen mit.

Verschiedene Zugänge
Verschiedene Lerntypen brauchen verschiedene Zugänge: So setzt Zeitreise neben Abschluss Arbeitsblatt Die Frühzeit des Menschen

normalen Sach- und Quellentexten auf fiktive Dialogtexte und Geschichtserzählungen. Eine Entdeckung mit Folgen
Texte aus dem Schulbuch sind auf dem Zeitreise-Hörbuch vertont, um Leseschwache 11 Dem Alten Ägypten auf der Spur 1. Höre dir die Hörszene über die Steinzeitfamilie an. Wenn du aufmerksam zuhörst, kannst du die

und auditive Lerntypen zu unterstützen. Visuellen Lernern bietet die Zeitreise neue, folgende Aufgabe sicher leicht lösen. Welche der folgenden Aussagen sind falsch, welche richtig?

K
faszinierende Zugänge zur Geschichte mit großformatigen Abbildungen (nah dran-  
1 Zu diesen Themen kann ich 5 Diese Fragen kann ich
Seiten), 3D-Animationen über Online-Codes und vielen Rekonstruktionszeichnungen. Mojar, der Sippenälteste, hat gute Laune
eine Frage stellen und sie
beantworten: ? beantworten!
a)  Wie machten die Ägypter aus Wüsten­
Raulf hat beim Jagen das Rentier verfehlt.

Differenzierung über Aufgaben


Raulf und Toran haben den geheimnisvollen Lagerplatz im Wald entdeckt.
a)  Nil b) Hochkultur c) Herrschaft sand fruchtbares Ackerland?
0 1a $ 1a–b . 1a–c b) Wozu wurden Pyramiden gebaut?
Fragekompetenz Im Zelt auf der Waldlichtung wohnt ein zahmes Mammut.

Die Aufgaben in der Zeitreise sind den Niveaus im Bildungsplan zugeordnet. Ein eige-

K
Raulf verrät sich durch seinen Schrei.
c) Warum wurde in Ägypten eine Schrift 
ner Aufgabenautor hat dafür gesorgt, dass die Aufgaben handlungsorientiert, kreativ notwendig? Am Ende werden sie von wilden Wölfen angegriffen.

2 Diese Begriffe kann ich


und „aus einem Guss“ sind. Zu jeder Aufgabe gibt es eine Lösungshilfe im Buch. erklären! d) Wonach richtete sich der ägyptische  
Kalender? 2. Die Lage der altsteinzeitlichen Nomadenfamilie ist ziemlich schlecht. Schreibe Text in die Sprechblasen
a) Bewässerungssystem, Vorratshaltung,  der Familienmitglieder. Höre dazu noch einmal den ersten Teil der Hörszene.
e) Wie entstand in Ägypten ein Staat?
Entlastete Texte Schrift, Hochkultur, Pharao, Pyramide, 
Mumie  f) Wie war die Gesellschaft aufgebaut? Fast hätte ich das Tier Für die nächsten Tage
Die Verfassertexte berücksichtigen neueste Erkenntisse der Leseforschung und wur- b) Kalender, Arbeitsteilung,  Hierarchie, 
g) Wie stellten sich die Ägypter den Weg 
erlegt, aber ... kann ich die Kinder ernähren ...

den vorab in der Schulpraxis auf Verständlichkeit getestet. Das garantiert, dass die  Götterwelt,   Totenkult 
ins Jenseits vor?
c)  Nilschwemme, Staat, Gesellschaft,  0 5a–c $ 5a–f . 5a–g
Schülerinnen und Schüler Inhalte erfassen und nachvollziehen können.  Hieroglyphen
0 2a $ 2a–b . 2a–c

t
Raulf Surana

s
Individuelles Üben 6 Zu diesen Fragen habe ich
eine Meinung und kann sie Reflexionskompetenz So kann das nicht Unsere Jagdtaktik ist
weitergehen ... schlecht, weil ...
Auf den Abschlussseiten überprüfen die Kinder die Kompetenzen und sichern so das 3 Diese Methode kann ich begründen!
anwenden!
Gelernte. Mit Selbsteinschätzungsbögen und zusätzlichen Arbeitsblätter im Online- Ein Schaubild verstehen:
a)  Hätte ich gern im Alten Ägypten gelebt?

Bereich können Ihre Schülerinnen und Schüler noch einmal individuell üben. a)  Ich kann das Thema des Schaubildes 
b) War das Alte Ägypten eine Hochkultur?
Mojar Toran
c)  War die Gesellschaftsordnung gerecht? Methodenkompetenz
0 6a–b $ 6a–b . 6a–c
 benennen und herausfinden, welchen 
Ort und welche Zeit es behandelt.
Differenzierendes Begleitmaterial

r
b) Ich kann die Bestandteile eines Schau­
Im Kopiervorlagenband stehen Arbeitsblätter für verschiedene Niveaus bereit. bildes beschreiben und erklären.
7 Ich verstehe die Welt von
c)  Ich kann die Aussage zusammenfassen.
Der Lehrerband liefert Stundenentwürfe für den differenzierenden Unterricht. 0 3a $ 3a–b . 3a–c
heute, weil ich ihre © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2011 Autor: Dirk Zorbach 1 Eine Entdeckung mit Folgen
Geschichte kenne! www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten Arbeitsblatt zu Zeitreise,

So werden Sie allen gerecht – ohne aufwendige Vorbereitung. ISBN: 978-3-12-451014-3

K
a)  Welche Spuren hat das Alte Ägypten in 
4 Die Daten auf dem Zeitstrahl
der Welt von heute hinterlassen? Sachkompetenz Mit dem Hörbuch geht es auf Zeitreise: Arbeitsblätter zum Hörspiel sichern das nachhaltige
kann ich erklären! b) Wo gibt es heute noch Hierarchien? 
 Erkenne ich Vor­ und Nachteile? „Die Jäger Raulf, Toran und Surana machen eines Lernen und können sofort im Unterricht eingesetzt
0 7a $ 7a–b . 7a–b
Orientierungskompetenz Nachts eine folgenschwere Entdeckung …“ werden.
Sie finden alle Texte druckfähig zum Mitlesen auf
der CD-ROM.
um 5000 v. Chr.
um 3000 v. Chr.
um 2500 v. Chr.

Zeitreise digital
66

DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 66 11.05.2015 12:39:20


passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
zeitreise 1
Ausgabe für Baden-Württemberg

ca. 4,4 Mio. v. Chr. 3000 v. Chr. 1200 v. Chr. 1500

Christi Geburt
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
Inhaltsverzeichnis

1
Eine Reise durch die Zeit  10
1 Jeder Mensch hat Geschichte  12
2 Reise auf dem Zeitstrahl  14
3 Vergangenheit, Gegenwart, Zukunft  16
4 Woher wir wissen, was früher war  18
5 Projekt: Spurensuche vor Ort  20
6 Abschluss: Eine Reise durch die Zeit  22

Textquellenverzeichnis
S. 47: Q2  Herodot, Historien II, 4, 5, 19, übers. v. Josef Feix, (2., durchges. Aufl.) München (Heimeran) 1977,
S. 203 ff. 4,4 Mio. v. Chr. bis 50 v. Chr. 5000 v. Chr. bis 30 v. Chr.
S. 51: Q3  zusammengestellt nach: Wolfgang Lautemann/Manfred Schlenke (Hg.), Geschichte in Quellen, Bd. I
(3. Aufl.), Bayer. Schulbuch-Verl. München 1978, S. 29 f. (übers. v. Walter Arend)
Q4 Emma Brunner-Traut, Die alten Ägypter. Verborgenes Leben unter Pharaonen. 4. korr. Aufl., Kohlham-
mer, Stuttgart/Berlin/Köln/Mainz 1987, S. 76 f.
S. 53: Q2  nach: Wolfgang Lautemann/Manfred Schlenke (Hg.), Geschichte in Quellen, Bd. I (3. Aufl.), Bayer.
Schulbuch-Verl. München 1978, S. 29 f. (übers. v. Walter Arend)
S. 57: Q2  Hellmut Brunner (Hg.), Altägyptische Weisheit. Lehren für das Leben, Artemis Zürich/München
1988, S. 199, 205 und 210 f.
2 Vom Leben der frühen Menschen  24* 3 Ägypten – eine frühe Hochkultur  44
1 offenes Lernen 26 1 offenes Lernen 46
S. 59: Q2  Herodot, Historien II, S. 124 f., in: Wolfgang Lautemann/Manfred Schlenke (Hg.), Geschichte in Quellen,
2 Ein Glücksfall für die Archäologen!  28 2 Ägypten – Leben am Nil  48
Bd. 1, Bayer. Schulbuch-Verl. München 1965, S. 15 (übers. v. Walter Arend, bearb. v. Verf.)
3 Sammler und Jäger der Altsteinzeit  30 3 nah dran: Das Niljahr  50
4 nah dran: Höhlenbilder  32 4 Schule, Schrift und Schreiber  52
5 Die ersten Bauern  34 5 Der Pharao – Gott und König  54
Bildquellennachweis 6 Erfindungen in der Jungsteinzeit  36 6 Methode: Ein Schaubild verstehen  56
7 Mit Metall geht vieles besser  38 7 Frauen und Kinder in Ägypten  58
Umschlag f1 online digitale Bildagentur (Tips Images), Frankfurt; 44 Copyright: Franck Goddio/Hilti Foundation/Fotograf: Jérôme Delafosse; 8 Methode: Eine Mindmap entwickeln  40 8 Das Geheimnis der Pyramiden  60
48.Q1 laif (Markus Kirchgessner), Köln; 53.Q1 Bridgeman Images (Nina de Garis Davies), Berlin; 53.Q4 Bridgeman Images (Peter Willi), Berlin;
54.Q1 BPK, Berlin; 55.Q3 akg-images (Andrea Jemolo), Berlin; 55.Q4 akg-images (Werner Forman), Berlin; 55.Q5 akg-images (Werner Forman), 9 Abschluss: Vom Leben der frühen Menschen  42 9 Der Weg ins Jenseits  62
Berlin; 56.D2 akg-images (Werner Forman), Berlin; 56.D3 BPK (RMN/Franck Raux), Berlin; 57.D4 akg-images, Berlin; 57.D5 Interfoto, München; 10 Fenster zur Welt: Mitteleuropa und
57.D6 Corbis (Gianni Dagli Orti), Berlin; 57.D7 akg-images, Berlin; 58.Q1 akg-images (Erich Lessing), Berlin; 59.Q3 Courtesy of The Egypt das Alte Ägypten  64
Exploration Society; 59.Q4 akg-images (Werner Forman), Berlin; 60.Q1 MEV Verlag GmbH, Augsburg; 61.D1 oben Dassault Systemes, www.3ds. 11 Abschluss: Dem Alten Ägypten auf der Spur  66
com/giza3d; 61.D1 unten Dassault Systemes, www.3ds.com/giza3d; 62.Q1 Ullstein Bild GmbH, Berlin; 63.Q2 art archive/FOTOFINDER. COM
(British Museum), Wembley Middlesex HA9 OPA; 67.Q1 Corbis (Hulton-Deutsch Collection), Berlin; 67.Q2 links BPK, Berlin; 67.Q2 rechts
oben BPK, Berlin; 67.Q2 rechts unten BPK, Berlin

Sollte es in einem Einzelfall nicht gelungen sein, den korrekten Rechteinhaber ausfindig zu machen, so werden berechtigte Ansprüche
selbstverständlich im Rahmen der üblichen Regelungen abgegolten.

* Nur Kapitel 2.5 ist verbindlich. Falls die Themeneinheit „Vom Leben der frühen Menschen“ nicht
unterrichtet wird, kann Kapitel 2.5 auch im Rahmen des „Fensters zur Welt: Mitteleuropa und
das Alte Ägypten“ (Kapitel 3.10) behandelt werden.
3
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
Anhang Hinweise für das Lösen der Aufgaben 152
Lösungshilfen zu den Aufgaben 154
Glossar der Methoden 163
Begriffsglossar 168
Register 170
Textquellenverzeichnis 174
Bildquellenverzeichnis 176

1200 v. Chr. bis 30 v. Chr. 753 v. Chr. bis 476 n. Chr. 391 bis 1099

4 Zusammenleben in der Polis  68 5 Rom – vom Stadtstaat zum Weltreich  88 6 Von der Spätantike ins Mittelalter  128
1 Methode: Geschichte lernen mit einem Portfolio  70 1 offenes Lernen 90 1 offenes Lernen 130
2 Wie lebten die Griechen?  72 2 Rom – vom Dorf zum Imperium  92 2 Juden und Christen im Römischen Reich  132
3 Götter und Helden der Griechen  74 3 Methode: Geschichtskarten auswerten  94 3 Ein neuer Glaube in Europa  134
4 Zu Ehren der Götter: Olympische Spiele  76 4 Wie Rom regiert wurde  96 4 Methode: Bilder als Geschichtsquellen  136
5 Wie entstand die erste Demokratie?  78 5 nah dran: Wie arme und reiche Römer wohnten  98 5 Die Franken gründen ein Großreich  138
6 nah dran: Die Akropolis  80 6 Mit Augustus beginnt die Kaiserzeit  100 6 Karl der Große – ein Franke wird römischer Kaiser  140
7 Alltagsleben in Athen  82 7 Mit Marcus und Julia durchs Alte Rom  102 7 Der reisende Königshof  142
8 Sosibros – ein Hausherr in Athen  84 8 Auf den Straßen des Imperiums  104 8 nah dran: Die Aachener Kaiserpfalz  144
9 Abschluss: Zusammenleben in der Polis  86 9 Thermen, Toiletten und Kloaken  106 9 Ein Reich der Deutschen entsteht  146
10 Sklaven – nur lebende Werkzeuge?  108 10 Fenster zur Welt: Die islamische Kultur prägt
11 Zu Gast bei einer römischen „familia“  110 Europa  148
12 Die Germanen  112 11 Abschluss: Von der Spätantike ins Mittelalter  150
13 Methode: Schriftliche Quellen auswerten  114
14 Am Limes endet die römische Macht  116
15 Lernen vom Nachbarn – Römer und Germanen  118
16 nah dran: Die „Villa Rustica“ in Hechingen-Stein  120
17 Fenster zur Welt: Rom und China  122
18 Ein Weltreich geht unter  124
19 Abschluss: Rom – vom Stadtstaat zum Weltreich  126

4 5
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur
passgenau zum
Q 1  Ein sensationeller Fund!  Der britische Archäologe 
 Howard Carter öffnet am 26. November 1922 die letzte 
Bildungsplan 2016
Tür zur Sargkammer des Pharaos Tutanchamun. Heiße 
Luft, die drei Jahrtausende lang nicht aus der Grab kammer 
Baden-Württemberg

Schülerbuch
entweichen konnte, schießt ihm wie ein  Gasstoß ins 
 Gesicht. Mit einer Kerze leuchtet er in die Kammer hinein. 
Auf die Frage seines Begleiters „Can you see  anything? “ 
antwortet Carter: „Yes, wonderful things!“ Später sagte 
Carter über den 26. November: „It was the day of days!“

Wie du mit Zeitreise arbeitest Themenseite


5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

4 Schule, Schrift und Schreiber Q 1  Schreiber notieren, 


wie viel Getreide geerntet 
wurde.
Wer heute auf die Frage nach seinem Beruf antwortet, er sei „Schreiber“, würde wahrscheinlich
ausgelacht. Nicht so im Alten Ägypten: Menschen, die die Schreibkunst beherrschten, waren

Wichtige Seiten in deinem Buch: Ein Vorspann weckt im ganzen Land besonders anerkannt.

dein Interesse und Hochkultur   Ä Phiops muss in die Schule Gebrauch gibt. Für sie verwendet man als
Der Begriff wird  An einem Sommertag im Jahr 1250 v. Chr. Schreibmaterial den Papyrus.
bringt das Thema der verwen det, wenn ein 
Volk schon früh eine 
segelt der Schreiber Duauf mit seinem Sohn In der Schule wird Phiops Mitschüler aus

Auftaktseite Abschlussseite Seite auf den Punkt.


Schrift, eine Religion, 
Städte und eine fest­
gelegte Ordnung 
Phiops auf dem Nil südwärts in Richtung
Theben. Phiops soll in der Schule des
Tempels von Theben wie sein Vater zum
allen Gruppen der Bevölkerung treffen.
Mädchen wird er nur selten sehen. Sein
Vater kennt aber Frauen, die als Beamtinnen,
Abschluss

3
 besitzt, in der die 
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur Schreiber ausgebildet werden. Wir kennen Ärztinnen und Priesterinnen das Schreiben
Ó
 Menschen unter­
die Namen der beiden aus einem Brief. beherrschen. In die Schreiberschule zu gehen,
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Der Nil ist der längste Fluss der Erde.
An seinen Ufern entstand vor mehreren
Wie lassen sich ihre rätselhaften Schrift­
zeichen entziffern? Wie gelang es ihnen,
xi6dd4 11 Dem Alten Ägypten auf der Spur Q 1  Ein sensationeller Fund!  Der britische Archäologe 
  oward Carter öffnet am 26. November 1922 die letzte 
H
schiedliche Aufgaben 
haben. Auch  besondere  Darin erklärt der Vater seinem Sohn die ist jedem gestattet. Der Vater berichtet von Q 2 Der ägyptische Schreiber Duauf an seinen Q 3 Schultag eines Jungen (ca. 1200 v. Chr.):

K
Tür zur Sargkammer des Pharaos Tutanchamun. Heiße 
tausend Jahren das große Reich Ägypten. trockenen Wüstensand in fruchtbares
Leistungen in Kunst  Vorzüge seines Berufes. Phiops ist acht Jahre einem Priester, der arm gewesen war. Dank Sohn Phiops (ca. 1250 v. Chr.): Mit einem „Wach auf, an deinen Platz!“ wird 
Ägypten – eine
Luft, die drei Jahrtausende lang nicht aus der Grab kammer 
Die Ägypter haben uns Dinge hinterlassen, Ackerland zu verwandeln? Und wie konnten entweichen konnte, schießt ihm wie ein  Gasstoß ins 
die viele Menschen noch heute staunen sie einen der ersten Staaten in der 1 Zu diesen Themen kann ich 5 Diese Fragen kann ich  Gesicht. Mit einer Kerze leuchtet er in die Kammer hinein.  und Architektur  
alt. Natürlich ist er nicht davon begeistert, seiner Klugheit wurde er aber in die Schule Ich lasse dich die Schriften mehr lieben als  der Junge geweckt. „Die Bücher liegen schon 
lassen: Wie schafften es die Ägypter, Geschichte der Menschheit aufbauen? eine Frage stellen und sie
beantworten: ? beantworten! Auf die Frage seines Begleiters „Can you see  anything? “ 
antwortet Carter: „Yes, wonderful things!“ Später sagte  machen eine Hoch­
Q 2  Endlich geschafft!  Im Jahr 1822 gelang 
die gewaltigen Pyramiden zu bauen? a)  Wie machten die Ägypter aus Wüsten­ für einige Jahre von zu Hause weg zu sein. aufgenommen und stieg zum „Dolmetscher deine Mutter. Ich führe dir die Schönheit vor  vor deinen Kameraden. Bring deine Kleider in 
frühe Hochkultur a)  Nil b) Hochkultur c) Herrschaft sand fruchtbares Ackerland?
Carter über den 26. November: „It was the day of days!“
kultur aus.
0 1a $ 1a–b . 1a–c b) Wozu wurden Pyramiden gebaut? Doch er weiß, dass sich die harte Zeit lohnen für jedes Ausland“ auf. Augen;  sie  ist  größer  als  die  aller   anderen  Ordnung (der Junge schläft in seiner Kleidung) 
dem  Franzosen Champollion die Entzifferung  Hieroglyphen  

K
c) Warum wurde in Ägypten eine Schrift 
wird: Schreiber sind in Ägypten sehr ange­  Berufe.  Kaum  ist  ein  Schriftkundiger  heran­ 5 und zieh die Sandalen richtig an!“, so fing der 
2007
2 Diese Begriffe kann ich
erklären!
notwendig?
d) Wonach richtete sich der ägyptische  
Kalender?
der  ägyptischen Schrift zeichen. Auf einem 1799 
im Niltal gefundenen Stein entdeckte er einen 
Ein Lexikon klärt Diese Schriftzeichen 
ent wickelten die 
sehen. Schläge und Gehorchen
Der Vater erzählt Phiops außerdem, dass
5 gewachsen, wird man ihn grüßen. Der Stein­
metz  graviert  mit  dem  Meißel  in  allerlei 
Tag  an.  Dann  hieß  es:  „Du  legst  deine  Auf­
gaben täglich ordnungsgemäß vor. Sei nicht 
Der Architekt Jean-Pierre Houdin a) Bewässerungssystem, Vorratshaltung,  Ägypter seit  
Begriffe, die im
veröffentlicht eine neue Theorie Schrift, Hochkultur, Pharao, Pyramide,  e) Wie entstand in Ägypten ein Staat?
zum Pyramidenbau.
Mumie  f) Wie war die Gesellschaft aufgebaut? Text, der in Hieroglyphen und Griechisch gleich  ca. 3000 v. Chr. Der  Eine Schrift wird notwendig er auch Mathematik, Bildhauerei, Malerei,  harten   Steinen.  Hat  er  die  Arbeit  vollendet,   faul! Man gibt auf: 3 + 3 (…). Dann fängst du 
1922 b) Kalender, Arbeitsteilung,  Hierarchie, 
g) Wie stellten sich die Ägypter den Weg  Name Hiero glyphen  Schrift und Schreiber hatten in Ägypten Geographie und Sport zu lernen habe. Nicht so versagen ihm seine Arme und er ist müde.  an  ein  Buch  zu  lesen,  rechnest  und  bist  da­
Der Archäologe Howard
lautend geschrieben war. Champollion ging 
Text vorkommen.
 Götterwelt,   Totenkult 
30 v. Chr. Carter entdeckt im Tal der ins Jenseits vor? („heilige  Zeichen“) 
Könige die Grabkammer c)  Nilschwemme, Staat, Gesellschaft,  0 5a–c $ 5a–f . 5a–g eine große Bedeutung. Listen über Vorräte alles verrät er seinem Sohn. Aus eigener Der  Töpfer  steckt  in  seinem  Lehm;  der  be­ 10 bei  still.  Lass  keinen  Laut  aus  deinem  Mund 
stammt von den  
vom bekannten Text in Griechisch aus, entdeckte 
Ägypten wird Teil des Römischen
des Pharaos Tutanchamun.  Hieroglyphen
Reiches. Kleopatra ist die letzte
ägyptische Herrscherin. 0 2a $ 2a–b . 2a–c Griechen, die die  und Abgaben der Bauern mussten angelegt Erfahrung weiß er, dass die Lehrer strengen 10 schmiert  ihn  mehr  als  ein  Schwein.  Wenn   hören! Schreibe mit deiner Hand und lies mit 

t
ca. 5000 v. Chr. ca. 2500 v. Chr.

s
Menschen aus Nordafrika
lassen sich im Niltal nieder.
ca. 3000 v. Chr.
Die Ägypter entwickeln eine
Die Pyramiden von Gise
werden gebaut.
6 Zu diesen Fragen habe ich
eine Meinung und kann sie
dort den Namen des Königs Ptolemaios und  ägyptischen Schrift­ werden, Berichte der Beamten verfasst, Gehorsam verlangen und die Schüler oft der  Weber  den  Tag  vollbracht  hat  ohne  zu  deinem Mund! Faulenze nie oder wehe  deinen 
zeichen an Tempeln 
eigene Schrift. D 1  Der Unterwasserarchäologe
Franck Goddio mit einer Sphinx, 
3 Diese Methode kann ich
anwenden!
begründen!
fand ihn im Hiero glyphentext wieder – der  fanden, sie aber nicht 
Aufträge und Befehle geschrieben werden. schlagen. Die jungen Menschen sollten er­  weben,  wird  er  mit  50  Peitschenhieben  ge­ Gliedern!  Suche zu verstehen, was dein  Lehrer 
deren Gesicht Ptolemaios XII., 
den Vater von Kleopatra, zeigt.  Ein Schaubild verstehen:
a)  Hätte ich gern im Alten Ägypten gelebt?
b) War das Alte Ägypten eine Hochkultur? Schlüssel zur Lösung des  Rätsels war ge funden. lesen konnten. Erst 
Hierfür entwickelten die Ägypter besondere kennen, dass sie ein Teil der allgemeinen schlagen. Siehe, es gibt keinen Beruf, in dem  will,  höre  auf  seine  Mahnungen;  werde  ein 
Die Sphinx wurde bei der Insel 
Antirhodos im antiken Osthafen  a)  Ich kann das Thema des Schaubildes 
c)  War die Gesellschaftsordnung gerecht? 1822 gelang es dem  Zeichen. Sie erfanden eine eigene Schrift. Ordnung seien, die nur mit strenger Disziplin einem  nicht  befohlen  wird,  außer  dem  des  15 Schreiber!“
0 6a–b $ 6a–b . 6a–c
von Alexandria gefunden.   benennen und herausfinden, welchen 
Ort und welche Zeit es behandelt. Q 2  Endlich geschafft!  Im Jahr 1822 gelang  französischen Forscher  Auch deshalb nennen wir das Alte Ägypten zu bewahren sei. Erziehung und Lernen 15 Schreibers; da ist er es, der befiehlt. Wenn du 
dem  Franzosen Champollion die Entzifferung 

r
b) Ich kann die Bestandteile eines Schau­
bildes beschreiben und erklären. der  ägyptischen Schrift zeichen. Auf einem 1799  François Champollion,  heute eine Hochkultur. waren für die Ägypter ein Teil der göttlichen schreiben kannst, wird dir das mehr Nutzen 
im Niltal gefundenen Stein entdeckte er einen 
7 Ich verstehe die Welt von die Bilder schrift zu  
Q 4  Das Handwerkszeug
ÉHörbuch 1, Track 6
c)  Ich kann die Aussage zusammenfassen.
0 3a $ 3a–b . 3a–c
heute, weil ich ihre Text, der in Hieroglyphen und Griechisch gleich 
lautend geschrieben war. Champollion ging 
ent schlüsseln.
Ordnung. bringen  als  alle  Berufe,  die  ich  dir  genannt 
Das Nildelta in Ägypten Geschichte kenne! vom bekannten Text in Griechisch aus, entdeckte 
In die Schule darf jeder habe.  Nützlich  ist  dir  schon  ein  Tag  in  der  eines Schreibers, 16. bis 

K
dort den Namen des Königs Ptolemaios und 
a)  Welche Spuren hat das Alte Ägypten in  fand ihn im Hiero glyphentext wieder – der  11. Jahrhundert v. Chr.
4 Die Daten auf dem Zeitstrahl
der Welt von heute hinterlassen? Schlüssel zur Lösung des  Rätsels war ge funden. Kehren wir zurück zu Duauf und seinem Schule  und  eine  Ewigkeit  hält  die  in  ihr  ge­
kann ich erklären! b) Wo gibt es heute noch Hierarchien? 
Sohn. Immer wieder fragt Phiops, was ihn leistete Arbeit vor.
Aufgaben Lernbegriffe aus dem
 Erkenne ich Vor­ und Nachteile?
0 7a $ 7a–b . 7a–b
in der Schule erwartet. Oft hat er seinem
Aufgaben
Vater beim Schreiben von Hieroglyphen Aufgaben
um 5000 v. Chr. 1 Schreibe einen Zeitungsartikel zum Thema Verwende für deinen Text die Informationen

Ó
Bildungsplan (G- und zugesehen. Der Vater hat Phiops erklärt,

Ó
„Den Rätseln des Alten Ägypten auf der auf dieser Seite und aus den Kapiteln „Schule,
um 3000 v. Chr. Spur“. Berichte darin, was wir heute über die Schrift und Schreiber“, „Der Pharao – Gott
dass es neben den Hieroglyphen auch
1 Schreibe einen Zeitungsartikel zum Thema Verwende für deinen Text die Informationen
Portfolio
1 Ordne den Schreibwerkzeugen (Q 4) die ent- 4 Vergleiche die Größe der Figuren in Q 1. Was
M-Niveau) sind fett
ägyptische Schreibkunst, den Pyramidenbau und König“ sowie „Das Geheimnis der und Üben
um 2500 v. Chr.
und die Bedeutung der Pharaonen wissen. Pyramiden“. p2597t
eine einfachere Schrift für den täglichen sprechenden Bezeichnungen zu: Malpalette, fällt dir auf? Hast du eine Erklärung dafür?
„Den Rätseln des Alten Ägypten auf der
66
auf dieser Seite und aus den Kapiteln „Schule,
67
.1
Messer, Tintenfass, Lineal, Schreibpalette mit
DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 44 11.05.2015 12:38:07 DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 45 Spur“. Berichte darin, was wir heute über die
11.05.2015 12:38:08 DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 66 Schrift und Schreiber“, „Der Pharao – Gott
11.05.2015 12:39:20 DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 67

Portfolio
11.05.2015 12:39:23 gedruckt. Tinte, Werkzeug zum Glätten des Papyrus. 5 Halte einen kurzen Vortrag zu dem Thema:
„Was machte das Alte Ägypten zu einer der
ägyptische Schreibkunst, den Pyramidenbau und König“ sowie „Das Geheimnis der
Jede Themeneinheit beginnt mit einer Auftaktseite. Jede Themeneinheit endet mit einer Abschlussseite. und die Bedeutung der Pharaonen wissen. Pyramiden“.
und Üben 2 Schreibe mithilfe der Scheibe im Zeitreise-
Code deinen Namen.
ersten Hochkulturen der Welt?“ Lies dazu
zunächst den Lexikonartikel „Hochkultur“ und

Ó
p2597t schau dir noch einmal die vorhergehenden
Ein kurzer Text, ein Zeitstrahl und eine Auf der linken Seite überprüfst du die erlernten 67
D 1  Beispiele für Hieroglyphen 3 Liste die Nachteile der Berufe auf, die Duauf Seiten dieses Kapitels an.

.1
(Nachzeichnung) seinem Sohn nennt. Welche Vorteile hat
Übersichtskarte zeigen dir, worum es in dieser Kompetenzen. Auf der rechten Seite kannst du noch Methoden üben und dagegen der Beruf des Schreibers (Q 2)?
Bastelbogen
tq8ib4
52 53
Leistungsportfolio 0 1, 2, 5 $ 1–3 . 1–5
T hemeneinheit geht. Der Zeitreise-Code verweist einmal üben. Unter dem Zeitreise-Code findest du
auf Material im Internet zu der Themeneinheit.
DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 67
einen Portfolio bogen, mit dem du deinen Leistungs- 11.05.2015 12:39:23
Methode üben: Ein Schaubild verstehen
Methode Ägypten

DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 52 11.05.2015 12:38:40 DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 53 11.05.2015 12:38:44

stand prüfst. Mit einem Arbeitsblatt kannst du die


In dieser Themeneinheit hast du gelernt, wie du ein Schaubild verstehen kannst. Wende nun deine Kenntnisse
an: Schneide die Bilder aus und klebe sie an der richtigen Stelle in der Pyramide ein. Beschrifte dann die leeren
Zeilen und Pfeile in der Pyramide. Anschließend kannst du die verschiedenen Ebenen der Pyramide in unter-
schiedlichen Farben anmalen.

Methode aus der Themeneinheit noch einmal üben. Die Verfassertexte Quellentexte Die Materialien der Seite werden
stehen immer links. stehen immer mit den Aufgaben bearbeitet.
Teste dich selbst!
Portfolio Ägypten – eine frühe Hochkultur
rechts. (Aufgabenkonzept siehe S. 8/9).
j

offenes Lernen nah dran Fenster zur Welt Methode Projekt


1 zum Thema a) „Nil“ und b) „Hochkultur“ kann ich eine Frage stellen und sie beantworten:

a) Frage: ________________________________________________________________________

Unter dem Zeitreise-Code findest du im


b) Frage: ________________________________________________________________________

2 Diese Begriffe kann



ich erklären!

Du kannst dir anhand Großformatige Hier erhältst du die Du lernst Methoden Hier findest du Internet genau zu dieser Seite passendes
a) Niljahr b) Hierarchie

c) Hochkultur d) Pyramide

e) Hieroglyphen f) Mumie

g) Pharao h) Totengericht

von Lernaufgaben Abbildungen machen Chance, einmal über kennen, die du im An regungen für 3 Diese Methode kann ich anwenden!
Ein Schaubild verstehen:

a) Ich kann das Thema des Schaubildes benennen und


herausfinden,
© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015welchen Ort und welche Zeit es behandelt.
Autor: Redaktion

Material zum Üben und Animationen.


oder mit einem Geschichte in allen den Tellerrand zu Geschichtsunterricht Projekte, die du
www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten Programmbereich Gesellschaftswissenschaften

b) Ich kann die Bestandteile eines Schaubildes beschreiben und


erklären.

c) Ich kann die Aussage zusammenfassen.

Portfolio ein Thema Details greifbar. blicken. Was war brauchst: alte Texte gemeinsam mit
4 Diese Daten kann ich erklären!

a) um 5000 v. Chr.

b) um 3000 v. Chr.

c) um 2500 v. Chr.

selbstständig zur Zeit des Alten verstehen, Karten deinen Mitschülern 5 Diese Fragen kann ich beantworten!

a) Wie gelang es den Ägyptern, trockenen Wüstensand in
fruchtbares Ackerland zu verwandeln?

erarbeiten. Roms z. B. in China lesen oder Bilder ausprobieren kannst.


b) Wie entstand in Ägypten nach und nach ein Staat?

c) Wonach richtete sich der ägyptische Kalender?

d) Warum wurde in Ägypten eine Schrift notwendig?

e) Wie war die ägyptische Gesellschaft aufgebaut? Wer war oben,

los? entschlüsseln.
wer unten?

© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2015 Autor: Redaktion (978-3-12-452040-1)


www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten Programmbereich Gesellschaftswissenschaften

Folgende Abkürzungen und Symbole solltest du dir merken:


  Q 1 „Q“ steht für Quellen: Texte und Gegenstände, die Du erlernst folgende Kompetenzen
Zusatzangebot im Internet: aus vergangenen Zeiten übrig geblieben sind. (Fähigkeiten):

Ó
Weitere Lernangebote zu den Themen dieses Buches findest du mithilfe von speziellen Zeitreise-Codes   D 1 „D“ bezeichnet Darstellungen von Geschichte:
? Fragekompetenz

s
im Internet. Die Codes stehen meist unten rechts im Buch neben den Aufgaben, z. B. d76z66 . Berichte heutiger Forscher, Schaubilder oder Karten.
  VT steht für Verfassertext. Er wurde von einem Autor Methodenkompetenz

t
Öffne im Internet www.klett.de … und du gelangst zum passenden … oder zu interaktiven dieses Schulbuches geschrieben und ist
und gib den Zeitreise-Code im Material für das jeweilige Thema, Übungen (ÜBits). in Abschnitte gegliedert (VT1, VT2, …).
Suchfenster ein … aber auch zu Online-Modulen … Reflexionskompetenz

Ä r
Bei diesem Text handelt es sich um eine Geschichts-
erzählung, die sich der Autor ausgedacht hat. Die Orientierungskompetenz

K
Geschichte könnte aber so ähnlich passiert sein.

É
d76z66

Diesen Text findest du auch als Hörtext auf den Sachkompetenz


Zeitreise-Hörbüchern.

A B Einzelarbeit, Partnerarbeit

C
Arbeit in Gruppen
neunzig Grad gedreht, um sie anschließend im  
neunzig Grad gedreht, um sie anschließend im   nnächsten 
ächsten 
Gang weiter nach oben zu befördern. Diese Theorie 
Gang weiter nach oben zu befördern. Diese Theorie 
5000
5000 würde erklären, warum an der Pyramide keine Reste 
v.v.Chr.
Chr.bis
bis3030v.v.Chr.
Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur
Ägypten – eine frühe Hochkultur
würde erklären, warum an der Pyramide keine Reste 
 einer Rampe zu finden sind: Ihr Material wurde  
 einer Rampe zu finden sind: Ihr Material wurde   komplett 
komplett 
passgenau zum
zum weiteren Bau der Pyramide selbst verwendet. 
zum weiteren Bau der Pyramide selbst verwendet. 
Q 2 Vom Bau der Cheops-Pyramide berichtet Bildungsplan 2016
Steine weiterziehen (…). So wurde das Volk 
D D 11  Die
  DieCheops­Pyramide:
Cheops­Pyramide:Erbaut
Erbautininzwei
zweiStufen?
Stufen?Der 
Der 
Herodot um 450 v. Chr. (also etwa 2000 Jahre bedrückt.  Es  dauerte  10  Jahre,  ehe  nur  die 
Baden-Württemberg
französische Architekt Jean­Pierre Houdin legte im Jahr 
französische Architekt Jean­Pierre Houdin legte im Jahr 

Schülerbuch
später): Straße gebaut war, auf der die Steine daher­
2007 eine neue Theorie zum Bau der Cheops­Pyramide 
2007 eine neue Theorie zum Bau der Cheops­Pyramide 
(Cheops)  zwang  alle  Ägypter  für  ihn  zu  vor. Seiner Meinung nach wurde sie in zwei Stufen 
vor. Seiner Meinung nach wurde sie in zwei Stufen 
geschleift wurden. Dieses Werk finde ich fast 
Q 2 Vom Bau der Cheops-Pyramide berichtet Steine weiterziehen (…). So wurde das Volk 
 erbaut.  
rbaut.  
 arbeiten. Die einen mussten Steinblöcke aus  10 ebenso  gewaltig  ewie  den  Bau  der  Pyramide 
Herodot um 450 v. Chr. (also etwa 2000 Jahre bedrückt.  Es  dauerte  10  Jahre,  ehe  nur  die 
Baustufe 1: Die Ägypter sollen für die ersten 43 Meter  
Baustufe 1: Die Ägypter sollen für die ersten 43 Meter  
den Steinbrüchen im arabischen Gebirge bis  selber. Denn die Straße ist 890 m lang, 18 m 
der Pyramide eine Außenrampe genutzt haben (oben).  
der Pyramide eine Außenrampe genutzt haben (oben).  
später): Straße gebaut war, auf der die Steine daher­
an den Nil schleifen. Über den Strom wurden  breit,  an  der  höchsten  Stelle  14 m  hoch  und 
Baustufe 2: Die weiteren 103 Meter nach oben wurden 
Baustufe 2: Die weiteren 103 Meter nach oben wurden 
(Cheops)  zwang  alle  Ägypter  für  ihn  zu  geschleift wurden. Dieses Werk finde ich fast 
5 sie  auf  Schiffe  gesetzt.  Andere  mussten  die  dann durch eine innere Rampe ermöglicht (unten). Die 
dann durch eine innere Rampe ermöglicht (unten). Die 
aus geglätteten Steinen hergestellt.
Q 2 Vom Bau der Cheops-Pyramide berichtet Steine weiterziehen (…). So wurde das Volk   arbeiten. Die einen mussten Steinblöcke aus  10 ebenso  gewaltig  wie  den  Bau  der  Pyramide 
Wie du mit den Aufgaben arbeitest
Herodot um 450 v. Chr. (also etwa 2000 Jahre
später):
bedrückt.  Es  dauerte  10  Jahre,  ehe  nur  die 
Straße gebaut war, auf der die Steine daher­
den Steinbrüchen im arabischen Gebirge bis 
Aufgaben
an den Nil schleifen. Über den Strom wurden 
Stein 
Stein  bblöcke wurden demnach über leicht ansteigende 
löcke wurden demnach über leicht ansteigende 
selber. Denn die Straße ist 890 m lang, 18 m 
Gänge innerhalb der Pyramide nach oben geschleppt.  
Gänge innerhalb der Pyramide nach oben geschleppt.  
An den Endpunkten jedes Ganges sei die Pyramide nach 
An den Endpunkten jedes Ganges sei die Pyramide nach 
breit,  an  der  höchsten  Stelle  14 m  hoch  und 
(Cheops)  zwang  alle  Ägypter  für  ihn  zu  geschleift wurden. Dieses Werk finde ich fast  außen offen gewesen. Dort habe man die Blöcke um 
außen offen gewesen. Dort habe man die Blöcke um 
5 sie  auf  Schiffe  gesetzt.  Andere  mussten  die  aus geglätteten Steinen hergestellt.
nnächsten 
neunzig Grad gedreht, um sie anschließend im  
neunzig Grad gedreht, um sie anschließend im   ächsten 
 arbeiten. Die einen mussten Steinblöcke aus  10 ebenso  gewaltig  wie  den  Bau  der  Pyramide 
Die Aufgaben beziehen sich auf einzelne Abschnitte. 1 Stelle die wichtigsten Daten zur Cheops- 4 Erläutere anhandGang weiter nach oben zu befördern. Diese Theorie 
Gang weiter nach oben zu befördern. Diese Theorie 
der Abbildungen in D 1 die
0
den Steinbrüchen im arabischen Gebirge bis  selber. Denn die Straße ist 890 m lang, 18 m  würde erklären, warum an der Pyramide keine Reste 
würde erklären, warum an der Pyramide keine Reste 
So erschließt du den Text schritt weise. Es werden nur Pyramide
Aufgaben
Die Aufgabenzusammen:
werdenEntstehungszeit,
von Schülerinnen und Theorie vom zweistufigen Bau der Cheops-
an den Nil schleifen. Über den Strom wurden  breit,  wie
Anweisungen an  der  höchsten 
„Beschreibe“, Stelle  14 m 
„Erläutere“, hoch  und 
„Beurteile“,  einer Rampe zu finden sind: Ihr Material wurde  
 einer Rampe zu finden sind: Ihr Material wurde   komplett 
komplett 
Höhe,des
Schülern Länge, Material,
G-Niveaus Gewicht, … (VT 2).
bearbeitet. Pyramide.
5 sie  auf  Schiffe  gesetzt.  Andere  mussten  die  aus geglätteten Steinen hergestellt.
… benutzt, die auf Seite 152 erklärt werden. Du kannst zum weiteren Bau der Pyramide selbst verwendet. 
zum weiteren Bau der Pyramide selbst verwendet. 

Ó
die Bedeutung dort jederzeit nachschlagen.
1Q Q 2Gib
22Stelle
Vom
Vom dieBau
Bau derCheops-Pyramide
der Cheops-Pyramide
wichtigsten
wieder, wie Daten
Herodot sichzur
den berichtet
berichtet
Cheops-
Transport 4Steine weiterziehen (…). So wurde das Volk 
5Erläutere
Steine weiterziehen (…). So wurde das Volk 
Schreibeanhand der Abbildungen
einen Lexikonartikel, in D 1dudie
in dem den
Aufgaben Pyramide
der
Herodot umzusammen:
Materialien
450 zur
v. Chr.Entstehungszeit,
Pyramide
(also vorstellte
etwa
Herodot um 450 v. Chr. (also etwa 2000 Jahre 2000 (Q 2).
Jahre Theorie
Begriff
bedrückt.  vom zweistufigen
„Pyramide“
Es  dauerte  10  Bau
erklärst. der
Jahre,  Cheops-
ehe  nur 
bedrückt.  Es  dauerte  10  Jahre,  ehe  nur  die  die 
Höhe,
später):
später): Länge, Material, Gewicht, … (VT 2). Pyramide.
Straße gebaut war, auf der die Steine daher­
Straße gebaut war, auf der die Steine daher­ Surftipp
3(Cheops) 
Erkläre,
(Cheops) warum vielealle 
zwang  Experten heutzutage
Ägypter  für ihn  die
ihn zu  6 Pyramiden gehören zu den „Sieben Weltwun-
zu  geschleift wurden. Dieses Werk finde ich fast 
geschleift wurden. Dieses Werk finde ich fast  Pyramidenbau

Ó61
zwang  alle  Ägypter  für 
1 Stelle die wichtigsten Daten zur Cheops- 4 Erläutere anhand der Abbildungen in D 1 die 2 Gib wieder,
in VT wie Herodot
3 genannten sich anzweifeln.
Theorien den Transport 5 Schreibe einen Lexikonartikel,
dern“. Informiere dich über dieinanderen
dem du sechs.
den rx8mb7
 a arbeiten. Die einen mussten Steinblöcke aus 
rbeiten. Die einen mussten Steinblöcke aus  10 ebenso gewaltig 
der Materialien zur Pyramide vorstellte (Q 2). 10 ebenso 
gewaltig wie 
Begriff „Pyramide“
wie den 
den Bau 
erklärst.
Bau der 
der Pyramide 
Pyramide 
Pyramide zusammen: Entstehungszeit, Theorie vom zweistufigen Bau der Cheops-
0 1, 2, 5 $ 1–5 . 1–6
Höhe, Länge, Material, Gewicht, … (VT 2). Pyramide.
den Steinbrüchen im arabischen Gebirge bis  selber. Denn die Straße ist 890 m lang, 18 m 
den Steinbrüchen im arabischen Gebirge bis  selber. Denn die Straße ist 890 m lang, 18 m 
an den Nil schleifen. Über den Strom wurden  breit,  an der 
der  höchsten  Stelle  14 m hoch 
hoch und 
und  Surftipp
an den Nil schleifen. Über den Strom wurden 
3 Erkläre, warum viele Experten heutzutage die breit,  an 
6 Pyramiden höchsten 
gehören zu Stelle 
den 14 m 
„Sieben Weltwun- Pyramidenbau

Ó
2 Gib wieder, wie Herodot sich den Transport 5 Schreibe einen Lexikonartikel, in dem du den sie 
5 5sie  auf 
inauf 
VT Schiffe gesetzt. 
3Schiffe 
genanntengesetzt.  Andere 
Andere 
Theorien mussten die 
mussten 
anzweifeln. die  aus geglätteten Steinen hergestellt.
aus geglätteten Steinen hergestellt.
dern“. Informiere dich über die anderen sechs. rx8mb7
der Materialien zur Pyramide vorstellte (Q 2). Begriff „Pyramide“ erklärst. 61
0 1, 2, 5 $ 1–5 . 1–6
DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 61 11.05.2015 12:39:11

3 Erkläre, warum viele Experten heutzutage die 6 Pyramiden gehören zu den „Sieben Weltwun-
Surftipp $ Aufgaben
Aufgaben
Die Aufgaben werden von Schülerinnen und
Pyramidenbau
in VT 3 genannten Theorien anzweifeln. dern“. Informiere dich über die anderen sechs. rx8mb7 Schülern des M-Niveaus bearbeitet.
61
0 1, 2, 5 $ 1–5 . 1–6
11 Stelledie
Stelle diewichtigsten
wichtigsten
DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd Datenzur
61 Daten zurCheops-
Cheops- 44Erläutere
Erläutereanhand
anhandder
derAbbildungen
AbbildungenininDD1 1die
die 11.05.2015 12:39:11
Pyramidezusammen:
Pyramide zusammen:Entstehungszeit,
Entstehungszeit, Theorievom
Theorie vomzweistufigen
zweistufigenBau
Bauder
derCheops-
Cheops-
Höhe,Länge,
Höhe, Länge,Material,
Material,Gewicht,
Gewicht,…
…(VT
(VT2).
2). Pyramide.
Pyramide.
Q Q 
22 Vom

Ó
VomBau
Bauder
derCheops-Pyramide
Cheops-Pyramideberichtet
berichtet Steine weiterziehen (…). So wurde das Volk 

Ó
Steine weiterziehen (…). So wurde das Volk 
DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 61 11.05.2015 12:39:11 22Gib
Gibwieder,
wieder,wie
wieHerodot
Herodotsich
sichden
denTransport
Transport 55Schreibe
Schreibeeinen
einenLexikonartikel,
Lexikonartikel,inindem demdududen
den
Herodot
Herodot um450
um 450v.
derMaterialien
der Materialien v. Chr.
Chr.
zur
zur
(alsoetwa
(also
Pyramide
Pyramide
etwa 2000(Q
2000
vorstellte
vorstellte
Jahre
Jahre
(Q 2).
2). bedrückt. 
bedrückt.  Es dauerte 
Es  dauerte 
Begriff„Pyramide“
Begriff „Pyramide“ 10 Jahre, 
10  Jahre, ehe 
erklärst.
erklärst. ehe nur 
nur die 
die 
später):
später): Straße gebaut war, auf der die Steine daher­
Straße gebaut war, auf der die Steine daher­
Wenn du Hilfe beim Lösen einer Aufgabe brauchst, … 33(Cheops) 
(Cheops)  zwang 
zwang 
Erkläre,warum
Erkläre, warum viele
viele alle 
alle  Ägypter 
Ägypter 
Experten
Experten für ihn 
für  ihn die
heutzutage
heutzutage zu 
die 6Pyramiden
zu  geschleift wurden. Dieses Werk finde ich fast 
6geschleift wurden. Dieses Werk finde ich fast 
Pyramidengehören
gehörenzuzuden
den„Sieben
„SiebenWeltwun-
Weltwun-
Surftipp
Surftipp
Pyramidenbau
Pyramidenbau
inVT
in VT33genannten
genanntenTheorien
Theorienanzweifeln.
anzweifeln.
 a arbeiten. Die einen mussten Steinblöcke aus 
rbeiten. Die einen mussten Steinblöcke aus  dern“.Informiere
ebenso 
1010ebenso 
dern“. Informiere
gewaltig  dich
gewaltig wie 
wie 
dich über
den 
den 
über dieanderen
Bau 
Bau 
die anderen sechs.
der Pyramide 
der  Pyramide 
sechs. rx8mb7
rx8mb7
schau dir die Lösungshilfen im Anhang auf S. 154 an. den Steinbrüchen im arabischen Gebirge bis  selber. Denn die Straße ist 890 m lang, 18 m 
den Steinbrüchen im arabischen Gebirge bis  selber. Denn die Straße ist 890 m lang, 18 m  61
61
an den Nil schleifen. Über den Strom wurden  breit, 
an den Nil schleifen. Über den Strom wurden  breit, an 
an der 
der höchsten  001,14 m 
höchsten Stelle 
Stelle  2,5 5$
1,2,14 m  $ 1–5.
hoch 
hoch 
1–5 .und 
und 
1–6
1–6
sie auf 
5 5sie  auf Schiffe 
Schiffe gesetzt. 
gesetzt. Andere 
Andere mussten 
mussten die die  aus geglätteten Steinen hergestellt.
aus geglätteten Steinen hergestellt.
Lösungshilfen zu den Aufgaben
.
DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd6161
DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 11.05.201512:39:11
11.05.2015 12:39:11
Aufgaben
Aufgaben
Die Aufgaben werden von Schülerinnen und
Schülern des E-Niveaus bearbeitet.
Eine Reise durch die Zeit S. 19
1 Akten, Briefe, … 11Stelle
Stelledie
diewichtigsten
wichtigstenDaten
Datenzur
zurCheops-
Cheops- 44Erläutere
Erläutereanhand
anhandder
derAbbildungen
AbbildungenininDD1 1die
die
S. 13 2 Tipp: Q1 ist eine Statue. Schau in D1 nach, zu welcher Pyramidezusammen:
Pyramide zusammen:Entstehungszeit,
Entstehungszeit, Theorievom
Theorie vomzweistufigen
zweistufigenBau
Bauder
derCheops-
Cheops-
1 Nutze das Arbeitsblatt (Zeitreise­Code). Quellenart Statuen gehören. Q2 ist ein Gemälde … Höhe,Länge,
Höhe, Länge,Material,
Material,Gewicht,
Gewicht,…
…(VT
(VT2).
2). Pyramide.
Pyramide.
2 – 3 Quellen sind Texte oder Gegenstände, die aus ver­

Ó
Ó
3 Folgende Gegenstände könnten in Frage kommen: gangenen Zeiten … geblieben sind … Darstellungen 22Gib
Gibwieder,
wieder,wie
wieHerodot
Herodotsich
sichden
denTransport
Transport 55Schreibe
Schreibeeinen
einenLexikonartikel,
Lexikonartikel,inindem
demdu
duden
den
Reiseandenken aus dem Urlaub, „Seepferdchen“­ hingegen sind … von heutigen Forschern … derMaterialien
der Materialienzur
zurPyramide
Pyramidevorstellte
vorstellte(Q(Q2).
2). Begriff„Pyramide“
Begriff „Pyramide“erklärst.
erklärst.
Abzeichen (Schwimmunterricht), Schulheft aus der 4 Verwende in deiner Antwort folgende Wörter:
ersten Klasse, Postkarte, Lieblingsspielzeug, eigenes Spuren, Schlüsse ziehen, einzelne Teile zu einem Surftipp
Surftipp
33Erkläre,
Erkläre,warum
warumviele
vieleExperten
Expertenheutzutage
heutzutagedie
die 66Pyramiden
Pyramidengehören
gehörenzuzuden
den„Sieben
„SiebenWeltwun-
Weltwun- Pyramidenbau
Pyramidenbau
gemaltes Bild von früher usw. Puzzle zusammensetzen ininVT
VT33genannten
genanntenTheorien
Theorienanzweifeln.
anzweifeln. dern“.Informiere
dern“. Informieredich
dichüber
überdie
dieanderen
anderensechs.
sechs. rx8mb7
rx8mb7
4 Die meisten Menschen schreiben in ihr Tagebuch 5 Welche Haltung hat der Schreiber beim Schreiben?
61
61
001,1,2,2,5 5$$1–5 .1–6
1–5.
persönliche Erinnerungen. Daher wird man in den Was benutzt er als Schreibunterlage? Womit
1–6
meisten Tagebüchern Informationen darüber finden, schreibt er?
wie z. B. … 6 Catos Sohn lernte Lesen und Schreiben. Zudem
wurde er in der Redekunst unterrichtet, … In meiner
S. 15 Grundschulzeit wurde ich unterrichtet in … DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd6161
DO01_452040_044_067_Aegypten_u4.indd 11.05.201512:39:11
11.05.2015 12:39:11
1 D2: Die Erfindung des Buchdrucks; D3: Nofretete … 7 Notiere dir zunächst Gemeinsamkeiten und Unter­
2 D2: Übergang Mittelalter zur Neuzeit; D3: … schiede von Schule vor 500 Jahren, vor 100 Jahren und
3 Lies noch einmal den Abschnitt „Offene Fragen“ heute.
(VT 4)
4 Das Symbol sollte für etwas stehen, das momentan S. 21
sehr wichtig ist, das es aber vor dem Jahr 2000 noch 1 Notiert euch Fragen zu
nicht gab. Q1–Q4. Was interessiert euch besonders? Versucht,
5 Überlegt euch vorher, wie der Zeitstrahl aussehen durch eure Recherche die Fragen zu beantworten.
soll. Ihr könntet z. B. die Epochen einzeichnen, die in 2 –
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
3 5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Der Nil ist der längste Fluss der Erde.
An seinen Ufern entstand vor mehreren
tausend Jahren das große Reich Ägypten.
Wie lassen sich ihre rätselhaften Schrift­
zeichen entziffern? Wie gelang es ihnen,
trockenen Wüstensand in fruchtbares
Ó
xi6dd4

Ägypten – eine
Die Ägypter haben uns Dinge hinterlassen, Ackerland zu verwandeln? Und wie konnten
die viele Menschen noch heute staunen sie einen der ersten Staaten in der
lassen: Wie schafften es die Ägypter, Geschichte der Menschheit aufbauen?
die gewaltigen Pyramiden zu bauen?

frühe Hochkultur
2007
Der Architekt Jean-Pierre Houdin
veröffentlicht eine neue Theorie
zum Pyramidenbau.

1922
Der Archäologe Howard
30 v. Chr. Carter entdeckt im Tal der
Könige die Grabkammer
Ägypten wird Teil des Römischen
des Pharaos Tutanchamun.
Reiches. Kleopatra ist die letzte
ägyptische Herrscherin.
ca. 5000 v. Chr. ca. 2500 v. Chr.
Menschen aus Nordafrika ca. 3000 v. Chr. Die Pyramiden von Gise
lassen sich im Niltal nieder. Die Ägypter entwickeln eine werden gebaut.
eigene Schrift. D 1  Der Unterwasserarchäologe
Franck Goddio mit einer Sphinx, 
deren Gesicht Ptolemaios XII., 
den Vater von Kleopatra, zeigt. 
Die Sphinx wurde bei der Insel 
Antirhodos im antiken Osthafen 
von Alexandria gefunden. 

Das Nildelta in Ägypten


passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
offenes Lernen
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

1 Ägypten – eine frühe Hochkultur


Lernaufgabe 1 Lernaufgabe 2
Finde heraus, welche Bedeutung der Nil für die Entstehung Erklärt, welche Bedeutung die Schrift im Alten
Im Sommer Die ersten Schritte des Staates Ägypten hatte (S. 48–51). Ägypten hatte (S. 52/53). B
ist hier immer alles zur Lösung sind eigentlich
Aber jetzt ist
überflutet. Manchmal schon gemacht. Wir bauen So kannst du vorgehen: So könnt ihr vorgehen:
Trockenzeit und es wäre
bedroht das Hochwasser Dämme und Kanäle. Und immer
so gut, wenn wir mehr a Lies S. 48/49 und bearbeite mit einem Partner das Arbeitsblatt a Schreibt einen Hieroglyphentext und lasst ihn von
(Zeitreise-Code S. 49). B
sogar unsere Häuser! Und mehr von uns wollen gemeinsam
dann ist da auch noch der
Wasservorräte für unsere einem Mitschüler entziffern. Hilfe findet ihr über
Felder hätten! die Arbeit anpacken. Aber wie
Schlamm, den der Nil b Schreibe eine Antwort zu dieser Lernaufgabe, in der du den Zeitreise-Code S. 53.
kann man das alles
zurück lässt! organisieren? folgende Begriffe verwendest: b Findet die Vorteile von Schrift heraus.
1) Bewässerungssystem, Vorratshaltung, c Schreibt eine Stellenanzeige für einen Schreiber.
0 2a–b $ 2a–b . 2a–c
2) Niljahr, Kalender, Arbeitsteilung,
3) Nilschwemme, Staat A
0 1a–b (Begriff 1) $ 1a–b (Begriffe 1–2) . 1a–b (Begriffe 1–3)

Lernaufgabe 3 Lernaufgabe 4
Beantworte die Frage, ob der Pharao Gott oder König war. Erklärt, welche Rangordnung die unterschiedlichen
Berufsgruppen hatten (S. 56/57). B
So kannst du vorgehen:
a Lest das Gespräch zwischen Taheb und Menes mit verteilten So könnt ihr vorgehen:
Rollen und bearbeitet Aufgabe 1 auf S. 55. B a Ermittelt die Aussage des Schaubildes, indem ihr die
b Erstelle eine Liste mit den ägyptischen Gottheiten, ihrer Arbeitsschritte (Kasten) bearbeitet. Wenn ihr Hilfe
Gestalt und ihrer Funktionen/Zuständigkeiten (S. 55). A braucht, benutzt das Arbeitsblatt (Zeitreise-Code).

0 3a $ 3a–b . 3a–b
b Sucht zu jeder Personengruppe eine Bildquelle und
präsentiert vor der Klasse, was ihr über sie und die
D 1  Drei Bauern im Alten Ägypten unterhalten sich über das Wetter. Cartoon  Rangordnung herausgefunden habt.
0 4a $ 4a–b . 4a–b

Die Ägypter nutzen den Nil Wenn du die Lernaufgaben bearbeitest,


Bei einem Flug über Ägypten sieht man fast kannst du …
nur trockene Wüste. Doch im Niltal gibt es
fruchtbares Ackerland und viel Wasser. • verstehen, warum der Nil für die Lernaufgabe 5 Lernaufgabe 6
Um 5000 v. Chr. besiedelten Menschen Menschen in Ägypten so wichtig Finde heraus, warum die Ägypter Pyramiden bauten. Vergleiche das Leben in der Hochkultur Ägypten mit dem
die Ufer des Nils. Sie arbeiteten hart, um war (und heute noch ist). Leben von Menschen anderswo.
So kannst du vorgehen:
dort Nahrung anbauen zu können. Doch So kannst du vorgehen:
• erklären, wie dort ein Staat entstand. a Beschreibe, was man heute über die Pyramiden
weiß – und was geheimnisvoll bleibt (S. 60/61). A
der Aufwand lohnte sich: Hier konnten sie
a Fasst in einer Mindmap zusammen, warum es sich beim
oft reiche Ernten einfahren. • ein Schaubild verstehen.
b Informiere dich, wie und warum die Ägypter Tote Alten Ägypten um eine Hochkultur handelte. C
mumifizierten (S. 62). A
Nach und nach entwickelte sich im Niltal b Vergleicht das Leben der Ägypter mit dem der Menschen in
• erläutern, warum das Alte Ägypten
eine der ersten Hochkulturen. Ihre Spuren
eine Hochkultur war. c Erklärt mithilfe von S. 63: Q2 die damaligen Mitteleuropa zur gleichen Zeit (S. 64/65). C
Vorstellungen über den Weg ins Jenseits. B
faszinieren die Menschen bis heute. Aufgaben c Vergleiche die Hochkultur Ägyptens mit der am Euphrat und
• das Leben im Alten Ägypten mit dem Tigris um 3000 v. Chr. (siehe Infoblatt im Zeitreise-Code) A
0 5a–b $ 5a–c . 5a–c
0 6a–b $ 6a–b . 6a–c
zur selben Zeit in Mitteleuropa
vergleichen.

Ó
Infoblatt
Mesopotamien
b6352s
46 47
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

2 Ägypten – Leben am Nil


Ägypten war und ist ein riesiges Gebiet. Dennoch errichteten die Menschen ihre Dörfer und
Städte nur auf einem schmalen Streifen an den Ufern des Nils. Der Fluss bestimmte das Leben
der Menschen – und tut es bis heute.

Q 1  Der bewässerte Uferstreifen des Nils

Das Volk am Fluss die Ägypter das Wasser jedes Jahr mit großer
Fast ganz Ägypten besteht aus heißer, Hoffnung. Blieben die Überschwemmungen
trockener Wüste. Für Menschen und Tiere jedoch aus, waren Missernten die Folge. Die
ist es schwierig, dort zu überleben. Doch es Wasserstände des Nils bestimmten also das
gibt es einen schmalen Streifen mit frucht­ Leben in Ägypten.
barem Ackerland und reichlich Wasser – das
Niltal. Um 5000 v. Chr. besiedelten Menschen Der Nil stellt Aufgaben
aus Nordafrika diese Flussoase. Sie arbeiteten Um nach der Aussaat genügend Wasser
hart, um in dem feuchten Tal ihre Felder be­ für die Felder zu haben, bauten die Bauern D 1  Das Schaduf:
stellen zu können. Sie legten Sümpfe trocken ein Bewässerungssystem aus Dämmen, Ein Gerät, mit dem  
die Ägypter seit  
und bauten Deiche gegen Hochwasser. Kanälen und Schöpfrädern. So konnten Q 2 Nach einem Besuch im Niltal schrieb der   mzu graben und die anderen Feldarbeiten zu 
u
ca. 1400 v. Chr. ihre  
sie Wasser auf die höher gelegenen Felder griechische Geschichtsschreiber Herodot im  machen, mit  denen die übrigen Menschen sich  Felder und Gärten  
Das Niljahr transportieren. Dabei erkannten die Ägypter, 5. Jahrhundert v. Chr. : abmühen. Sie warten einfach ab, bis der Fluss  bewässerten. Rekons­
Jedes Jahr im Sommer führte der Nil Hoch­ dass sie die vielen Aufgaben nur gemeinsam Es gibt kein Volk auf der Erde, auch  keinen  kommt,  die  Äcker  bewässert  und  wieder  ab­ truktionszeichnung
wasser, wenn es in seinen Quellgebieten bewältigen konnten. Keiner von ihnen Landstrich  in  Ägypten,  wo  die  Früchte  des  10 fließt. Dann  besät jeder sein Feld und treibt die 
in Ostafrika stark geregnet hatte. Für die konnte etwa einen Kanal allein graben.  Bodens  so  mühelos  gewonnen  werden  Schweine darauf, um die Saat einzustampfen, 
Menschen im Niltal war es wichtig, sich auf Nach und nach bildete sich eine Arbeits- wie  hier.  Sie  haben  nicht  nötig,  mit  dem  wartet  ruhig die Erntezeit ab, drischt das Korn 
die Nilschwemme vorzubereiten. Denn sie teilung: War das Getreide reif, kam der 5 Pflug   Furchen  in  den  Boden  zu  ziehen,  ihn  mithilfe der Schweine aus und speichert es.
mussten z.B. ihr Vieh aus der Ebene holen Schreiber. Er führte Buch über die Ernte
und in Sicherheit bringen. Bald lernten die und legte die Steuern fest. Der oberste
Menschen, das Hochwasser vorherzusagen: Scheunenverwalter kümmerte sich um die
Aufgaben
„Mein Großvater – Es kam immer, nachdem der Stern Sirius Versorgung der Bevölkerung und baute
ÉHörbuch 1, Track 5
ein echter Fellache!“
zum ersten Mal am Horizont erschien. Dieser ein System der Vorratshaltung auf: Er ließ
Tag war für die Ägypter der Beginn eines Getreide in Kornkammern einlagern – 1 Benutze einen Atlas. Arbeite heraus, 4 Der Nil stellte den Menschen Aufgaben. Be-
neuen „Niljahres“, das 365 Tage umfasste. davon lebten die Menschen in schlechten a) wo die Quellen des Nils liegen, gründe, warum diese Aufgaben dazu führten,
Damit hatten sie einen Kalender erfunden. Jahren. Ein anderer hoher Beamter über­ b) durch welche Länder der Nil fließt, dass in Ägypten ein Staat entstand (VT4).
wachte die Bewässerungsanlagen und trieb c) in welches Meer der Nil mündet.
Der Nil schenkt reiche Ernten
5 Trifft Herodots Beschreibung des Lebens am

Ó
Abgaben ein. Die Feldvermesser berechneten
2 Erkläre die Bewässerungsanlagen in D 1. Nil zu (VT 4)? Überprüfe seine Aussagen mit
Der Nil brachte aus Ostafrika fruchtbaren nach den Überschwemmungen die Acker­ VT 1 und 4 sowie mit D 1 und korrigiere seinen
schwarzen Schlamm mit. Wenn die Über­ fläche und teilten dann den Bauern ihre 3 a) Liste die Berufe, die in VT 4* genannt Bericht gegebenenfalls.
Arbeitsblatt
schwemmung zurückging, blieb der Schlamm Felder zu. So entstand im Laufe der Zeit ein werden, in einer Tabelle auf. b) Ordne jedem Feldbestellung
auf den Feldern liegen. Deshalb erwarteten Staat mit verschiedenen Berufsgruppen. Beruf die entsprechenden Tätigkeiten zu. wd42pc
48 49
* VT4 bedeutet: Die Aufgabe bezieht sich auf den vierten Abschnitt des Verfassertextes (VT). 0 1–4 $ 1–4 . 1–5
Die Abschnitte ergeben sich durch die blauen Zwischenüberschriften.
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
nah dran
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

3 Das Niljahr

D 1– D 3  Das Niljahr. Computerrekonstruktion

Der Nil bestimmt das Leben


Die drei Computerrekonstruktionen zeigen Mitte November. Darauf folgte die Zeit
dir, wie der Nil das Leben der Menschen im der Aussaat („Peret“) von Mitte November
Verlauf eines Jahres bestimmte. bis Mitte März. „Schemu“, die Zeit der
Das Niljahr lässt sich in drei Phasen Trockenheit und der Ernte, schloss sich von
Aufgaben
einteilen: Die Zeit der Überschwemmung Mitte März bis Mitte Juli an.
(„Achet“) begann Mitte Juli und endete
1 Ordne die Begriffe Achet, Peret und Schemu 4 Erkläre mithilfe von D 1–D 3, warum der Nil für
den Computerrekonstruktionen D 1–D 3 zu. die Ägypter von so großer Bedeutung war.

2 Beschreibe die drei Phasen des Niljahres 5 Der griechische Geschichtsschreiber Herodot

Ó
mithilfe von D 1–D 3 möglichst genau. bezeichnete Ägypten als ein „Geschenk des
Stromes“. Teilst du seine Einschätzung?
3 Die Ägypter nannten ihr Land „kehmet“ – Begründe deine Meinung.
Animation
schwarzes Land. Hast du eine Erklärung Niljahr
dafür? dz7nf7
50 51
0 1, 2, 4 $ 1–4 . 1–5
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

4 Schule, Schrift und Schreiber Q 1  Schreiber notieren, 


wie viel Getreide geerntet 
wurde.
Wer heute auf die Frage nach seinem Beruf antwortet, er sei „Schreiber“, würde wahrscheinlich
ausgelacht. Nicht so im Alten Ägypten: Menschen, die die Schreibkunst beherrschten, waren
im ganzen Land besonders anerkannt.

Hochkultur   Ä Phiops muss in die Schule Gebrauch gibt. Für sie verwendet man als
Der Begriff wird  An einem Sommertag im Jahr 1250 v. Chr. Schreibmaterial den Papyrus.
verwen det, wenn ein 
Volk schon früh eine 
segelt der Schreiber Duauf mit seinem Sohn In der Schule wird Phiops Mitschüler aus
Schrift, eine Religion,  Phiops auf dem Nil südwärts in Richtung allen Gruppen der Bevölkerung treffen.
Städte und eine fest­ Theben. Phiops soll in der Schule des Mädchen wird er nur selten sehen. Sein
gelegte Ordnung  Tempels von Theben wie sein Vater zum Vater kennt aber Frauen, die als Beamtinnen,
 besitzt, in der die 
 Menschen unter­
Schreiber ausgebildet werden. Wir kennen Ärztinnen und Priesterinnen das Schreiben
schiedliche Aufgaben  die Namen der beiden aus einem Brief. beherrschen. In die Schreiberschule zu gehen,
haben. Auch  besondere  Darin erklärt der Vater seinem Sohn die ist jedem gestattet. Der Vater berichtet von Q 2 Der ägyptische Schreiber Duauf an seinen Q 3 Schultag eines Jungen (ca. 1200 v. Chr.):
Leistungen in Kunst  Vorzüge seines Berufes. Phiops ist acht Jahre einem Priester, der arm gewesen war. Dank Sohn Phiops (ca. 1250 v. Chr.): Mit einem „Wach auf, an deinen Platz!“ wird 
und Architektur  
machen eine Hoch­
alt. Natürlich ist er nicht davon begeistert, seiner Klugheit wurde er aber in die Schule Ich lasse dich die Schriften mehr lieben als  der Junge geweckt. „Die Bücher liegen schon 
kultur aus. für einige Jahre von zu Hause weg zu sein. aufgenommen und stieg zum „Dolmetscher deine Mutter. Ich führe dir die Schönheit vor  vor deinen Kameraden. Bring deine Kleider in 
Doch er weiß, dass sich die harte Zeit lohnen für jedes Ausland“ auf. Augen;  sie  ist  größer  als  die  aller   anderen  Ordnung (der Junge schläft in seiner Kleidung) 
Hieroglyphen   wird: Schreiber sind in Ägypten sehr ange­  Berufe.  Kaum  ist  ein  Schriftkundiger  heran­ 5 und zieh die Sandalen richtig an!“, so fing der 
Diese Schriftzeichen 
ent wickelten die 
sehen. Schläge und Gehorchen 5 gewachsen, wird man ihn grüßen. Der Stein­ Tag  an.  Dann  hieß  es:  „Du  legst  deine  Auf­
Ägypter seit   Der Vater erzählt Phiops außerdem, dass metz  graviert  mit  dem  Meißel  in  allerlei  gaben täglich ordnungsgemäß vor. Sei nicht 
ca. 3000 v. Chr. Der  Eine Schrift wird notwendig er auch Mathematik, Bildhauerei, Malerei,  harten   Steinen.  Hat  er  die  Arbeit  vollendet,   faul! Man gibt auf: 3 + 3 (…). Dann fängst du 
Name Hiero glyphen  Schrift und Schreiber hatten in Ägypten Geographie und Sport zu lernen habe. Nicht so versagen ihm seine Arme und er ist müde.  an  ein  Buch  zu  lesen,  rechnest  und  bist  da­
(„heilige  Zeichen“) 
stammt von den  
eine große Bedeutung. Listen über Vorräte alles verrät er seinem Sohn. Aus eigener Der  Töpfer  steckt  in  seinem  Lehm;  der  be­ 10 bei  still.  Lass  keinen  Laut  aus  deinem  Mund 
Griechen, die die  und Abgaben der Bauern mussten angelegt Erfahrung weiß er, dass die Lehrer strengen 10 schmiert  ihn  mehr  als  ein  Schwein.  Wenn   hören! Schreibe mit deiner Hand und lies mit 
ägyptischen Schrift­ werden, Berichte der Beamten verfasst, Gehorsam verlangen und die Schüler oft der  Weber  den  Tag  vollbracht  hat  ohne  zu  deinem Mund! Faulenze nie oder wehe  deinen 
zeichen an Tempeln  Aufträge und Befehle geschrieben werden. schlagen. Die jungen Menschen sollten er­  weben,  wird  er  mit  50  Peitschenhieben  ge­ Gliedern!  Suche zu verstehen, was dein  Lehrer 
fanden, sie aber nicht 
lesen konnten. Erst 
Hierfür entwickelten die Ägypter besondere kennen, dass sie ein Teil der allgemeinen schlagen. Siehe, es gibt keinen Beruf, in dem  will,  höre  auf  seine  Mahnungen;  werde  ein 
1822 gelang es dem  Zeichen. Sie erfanden eine eigene Schrift. Ordnung seien, die nur mit strenger Disziplin einem  nicht  befohlen  wird,  außer  dem  des  15 Schreiber!“
französischen Forscher  Auch deshalb nennen wir das Alte Ägypten zu bewahren sei. Erziehung und Lernen 15 Schreibers; da ist er es, der befiehlt. Wenn du 
François Champollion,  heute eine Hochkultur. waren für die Ägypter ein Teil der göttlichen schreiben  kannst, wird dir das  mehr  Nutzen 
die Bilder schrift zu  
Q 4  Das Handwerkszeug
É Hörbuch 1, Track 6
ent schlüsseln.
Ordnung. bringen  als  alle  Berufe,  die  ich  dir  genannt 
In die Schule darf jeder habe.  Nützlich  ist  dir  schon  ein  Tag  in  der  eines Schreibers, 16. bis 
11. Jahrhundert v. Chr.
Kehren wir zurück zu Duauf und seinem Schule  und  eine  Ewigkeit  hält  die  in  ihr  ge­
Sohn. Immer wieder fragt Phiops, was ihn leistete Arbeit vor.
in der Schule erwartet. Oft hat er seinem
Vater beim Schreiben von Hieroglyphen Aufgaben
zugesehen. Der Vater hat Phiops erklärt,
dass es neben den Hieroglyphen auch 1 Ordne den Schreibwerkzeugen (Q 4) die ent- 4 Vergleiche die Größe der Figuren in Q 1. Was
eine einfachere Schrift für den täglichen sprechenden Bezeichnungen zu: Malpalette, fällt dir auf? Hast du eine Erklärung dafür?
Messer, Tintenfass, Lineal, Schreibpalette mit
Tinte, Werkzeug zum Glätten des Papyrus. 5 Halte einen kurzen Vortrag zu dem Thema:
„Was machte das Alte Ägypten zu einer der
2 Schreibe mithilfe der Scheibe im Zeitreise- ersten Hochkulturen der Welt?“ Lies dazu
Code deinen Namen. zunächst den Lexikonartikel „Hochkultur“ und

Ó
schau dir noch einmal die vorhergehenden
D 1  Beispiele für Hieroglyphen 3 Liste die Nachteile der Berufe auf, die Duauf Seiten dieses Kapitels an.
(Nachzeichnung) seinem Sohn nennt. Welche Vorteile hat Bastelbogen
dagegen der Beruf des Schreibers (Q 2)? tq8ib4
52 53
0 1, 2, 5 $ 1–3 . 1–5
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

5 Der Pharao – Gott und König Q 2 Pharao Meri-Ka-Rê schrieb um 2150 v. Chr.
folgende Ratschläge an seinen Sohn:
D 1 Die Götterwelt der Ägypter
Für die Ägypter war alles, was auf der Erde 
Gise im Jahr 2457 v. Chr.: Der Bauer Menes sitzt mit seiner Enkeltochter Taheb in einer kleinen Sei geschickt im Reden, damit du die Ober­ geschah oder am Himmel zu sehen war, ein 
Lehmhütte am Rande der Stadt. Taheb muss immer an ihren Vater denken, den sie schon hand  behältst;  Reden  ist  erfolgreicher  als  Werk der Götter. Auf Bildern sind diese Gott­
lange nicht mehr gesehen hat. Kämpfen. Ahme deine Väter nach, die vor dir  heiten  häufig  als  Menschen  mit   T ierköpfen 
gestorben sind. Sei nicht böse; freundlich sein  5 oder  sogar  nur  als  Tiere  dargestellt.  Die 

Ä
5 ist  gut.  Zeige  dich  deinem  Land  gütig,  man   Ägypter  verehrten  auf  diese  Weise  die  be­
Taheb: „Weißt du, wann mein Vater Menes: „Er ist der Sohn des Sonnengottes preist deine Güte und betet für deine Gesund­ sonderen  Fähigkeiten  der  Tiere,  beispiels­
endlich zurückkehren wird? Er ist doch und unser Oberster Priester. Durch ihn heit. Mache deine Beamten vermögend, damit  weise  das  scharfe  Auge  des  Falken.  Die 
schon über zwei Monate fort.“ sprechen die Götter zu uns. Deshalb kann sie nach deinen Gesetzen handeln. Wer reich   Götterwelt  war  von  der  Welt  der  Menschen 
Menes: „In der Regenzeit gibt es für deinen der Pharao auch niemals einen Fehler ist,  ist  nicht  parteiisch.  Sag  die  Wahrheit  in  10 streng  getrennt.  Die  einzige  Verbindung 
Vater hier bei uns keine Arbeit, denn alle machen. Nach seinem Tod wird er dann 10  deinem Hause, dann haben die Großen vor dir   z wischen  Göttern  und  Menschen  war  der 
Felder sind überschwemmt. Er muss deshalb selbst ein Gott. Vom Totenreich aus schaut Respekt. Tu du als Pharao das Rechte, quäle  Pharao.
beim Bau der Pyramide mithelfen. Die er auf Ägypten und beschützt seine keine  Witwe.  Hüte  dich  davor,  ungerechter­
Grabstätte unseres Pharaos soll noch in ehemaligen Untertanen.“ weise zu strafen. Mache keinen Unterschied 
diesem Jahr fertig werden.“ Taheb: „Und wozu dient die Pyramide?“ zwischen  dem  Sohn  eines  Vornehmen  und 
Taheb: „Alle reden über den Pharao, dabei Menes: „Sie soll seinen toten Körper 15 dem niedriger Herkunft; hole dir einen Mann 
habe ich ihn noch nie gesehen. Außerdem schützen, den er zum Weiterleben im wegen seiner Fähigkeiten.
verstehe ich nicht, warum ein einzelner Totenreich braucht.“
Mensch ein so riesiges Grab benötigt.“ Taheb: „Aber warum muss mein Vater beim Q 3  Anubis beschützt die 
Menes: „Der Pharao ist kein normaler Bau der Pyramide mithelfen?“ Toten. Vielleicht stellten ihn 
die Ägypter als Schakal dar, 
Mensch, er ist unser König und unser Gott.“ Menes: „Nun, der Pharao ist unser König. weil Schakale häufig auf 
Taheb: „Der Pharao ist ein Gott?“ Du und ich und alle anderen Menschen Friedhöfen nach Knochen 
in Ägypten gehören ihm. Auch das ganze suchten (Skulptur um  Q 4  Horus ist der Himmels­ 
Land ist sein Eigentum. Deshalb müssen die 1337 v. Chr.). und Königsgott. Oft wird er als 
Falke abgebildet, weil Falken 
Befehle des Pharaos immer befolgt werden.“ hoch am Himmel fliegen. Auf 
Taheb: „Niemand darf einem König wider­ dieser Darstellung schmückt 
sprechen?“ die Sonnenscheibe seinen 
Menes: „Niemand. Der König bestimmt Kopf ( Skulptur um 1337 v. Chr.).
alle Gesetze und entscheidet als höchster Q 5  Thot, Gott der 
Richter über Leben und Tod seiner Unter­ Weisheit und der 
Schreibkunst, wird mit 
tanen. Wenn gegen ein anderes Land Krieg dem Kopf eines Ibis­ 
geführt wird, ist er Oberster Heerführer.“ Vogels oder eines  Affen 
Taheb: „Der Pharao ist unser König, der dargestellt (Skulptur 
Pharao ist unser Gott. Das ist mir zu um 600 v. Chr.).
schwierig. Ich werde ihn nur noch Gott­

É Hörbuch 1, Track 7
könig nennen!“
Aufgaben

1 Trage alle Textstellen, in denen der Pharao als 3 a) Liste alle Ratschläge des Pharaos auf (Q 2).
Gott beschrieben wird, in die linke Spalte b) Sollte der Sohn diese Ratschläge deiner
Q 1  Eingeweidesarg des Tutanchamun (14. Jahrhundert v. Chr.)  einer Tabelle ein und ergänze in der rechten Meinung nach befolgen? Beurteile.
aus Gold, Halbedelsteinen und Glas. Geier und Kobra auf der  alle Textstellen, in denen er als König
Stirn waren Zeichen seiner Herrschaft. Krummstab und  Geißel,  beschrieben wird (VT). 4 Wähle eine ägyptische Göttin aus und
eine Art Peitsche, waren Symbole für Macht und verliehen  zeichne sie nach deinen Vorstellungen:
Kraft und Schutz. Der umgebundene Bart und das Kopftuch 
waren ebenfalls Kennzeichen der Macht.
2 Erkläre, warum die Ägypter viele ihrer Götter a) Bastet, die katzenköpfige Göttin der
als Tiere oder mit Tierköpfen dargestellt Freude und Liebe;
haben (D1, Q 3–Q 5). b) Toeris, die nilpferdgestaltige Schutzgöttin
der Schwangeren und der Geburt;
c) Sachmet, die löwenköpfige Göttin von
Krankheit und Krieg.
54 55
0 1 $ 1–3 . 1–4
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
Methode
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

6 Ein Schaubild verstehen Arbeitsschritte: Ein Schaubild verstehen


Ein Schaubild soll Informationen aus der Geschichte übersichtlich darstellen. Es richtig zu
„lesen“, will jedoch gelernt sein. Hier zeigen wir dir, wie du einem Schaubild wichtige Thema erfassen
Informationen entnehmen kannst.
1 Welches Thema behandelt das Schaubild? Die Bildunterschrift
hilft dir weiter.
Hierarchie    Der Aufbau der ägyptischen Gesellschaft Berufe genossen das gleiche Ansehen. 2 Werden Angaben zu Ort und Zeit gemacht?
Jeder Mensch nimmt   Um die Aufgaben am Nil gemeinsam zu Das Schaubild informiert dich über die
in einer Gesellschaft  Untersuchen
 einen bestimmten Platz 
bewältigen, brauchte es feste Regeln und Hierarchie in Ägypten: Wer stand auf
ein. Seine  Stellung  Menschen, die die Einhaltung dieser Regeln welcher Stufe der Rangordnung, und was 3 Welche Bestandteile enthält das Schaubild (z. B. Kästchen,
hängt z. B.  davon ab, ob  überwachten. So entstand ein Staat mit ver­ für Rechte und Pflichten waren damit Pfeile, Farben, Begriffe) und was bedeuten sie?
er arm oder reich ist,  schiedenen Berufsgruppen. Doch nicht alle verbunden?
eine hohe oder niedrige  4 Gibt es einen Zusammenhang zwischen dem Thema und der
 Bildung besitzt, viele  Form des Schaubildes?
oder  wenige Rechte 
hat, als Frau oder Mann  Pharao Schutz und D 1  Schaubild der ägyptischen  D 4  Mein mächtiger Vater sorgt dafür, dass  Deuten
geboren wurde. So ent­ Sorge Gesellschaft um 2200 v. Chr. die Befehle des Pharaos ausgeführt werden. 
steht eine Rang ordnung.  Er legt die Steuern fest und schlichtet Streitig­ 5 Welche Zusammenhänge stellt das Schaubild her? Werden z. B.
Die Griechen nannten  Wesir und keiten. Bei wich tigen Entscheidungen holt  die Ursachen und Folgen einer Entwicklung dargestellt? Oder
das „Hierarchie“ (heilige  oberste Hofbeamte der Pharao Ratschläge von meinem Vater  wird das Verhältnis von Menschengruppen zueinander erklärt?
Ordnung). ein. In  einem Palast werde ich als sein Nach­
Beamte und Schreiber folger von einem Privatlehrer unterrichtet. 6 Was ist die Aussage des Schaubildes?
sowie Priester

Händler, Handwerker
und Künstler

Bäuerinnen
D 5  Meine Eltern ge hören zu 
Dienste und den einflussreichsten Menschen 
und Bauern Abgaben
in Ägypten und beraten sogar 
den Pharao. Sie sorgen dafür, 
dass die Götter in richtiger 
Weise verehrt werden, und   D 6  Unsere ganze Familie bestellt die  D 7  Meine Mutter stellt Parfüm 
bereiten den gött lichen Pharao  Äcker des Pharaos. Unser Dorf muss den  her. Duftstoffe sind begehrt. Wir 
nach seinem Tod für seine Fahrt  größten Teil der Ernte bei den Beamten  leben ganz gut, obwohl wir 
berichten ins Totenreich vor. Im Lebens­ des Pharaos abliefern. Für uns bleibt nur   einen Teil des Parfüms als Steuer 
und beraten haus erlerne ich alle heiligen  wenig zum Leben. Wer seine Abgaben  an die Schreiber abgeben müssen. 
Hand lungen, Gebete und ge­ nicht entrichtet, wird in die Kupfer­ Den Rest tauschen wir gegen 
befehlen und
überwachen
heimen Künste, um später das  bergwerke geschickt. Bei Hochwasser  Brot, Bier und manchmal Fleisch 
Amt meiner Eltern zu erben. arbeitet mein Vater im Auftrag der  ein. Für eine Schreiber lehre 
 Beamten auf der Pyramidenbaustelle. reicht es aber nicht.

D 3  Mein Vater ist sehr geachtet und wichtig 
für den Pharao. Sein Vorgesetzter ist der 
Aufgaben
 Wesir. Mein Vater kann lesen und schreiben, 
er treibt Steuern ein, kontrolliert die Arbeit 
D 2  Mein Vater fährt im Auftrag der  der Bauern und notiert den Bestand an Vieh  1 Erkläre das Schaubild D 1 mithilfe der 4 Erläutere, warum die ägyptische Gesellschaft
Verwaltung oder des Tempels mit dem  und Getreide. Bei guter Arbeit kann er in der  methodischen Arbeitsschritte. oft in der Form einer Pyramide dargestellt wird.
Boot in ferne Länder. Er bringt Gold,  Beamtenlaufbahn aufsteigen. Wir leben sehr 
Edelsteine, Weih rauch, Parfüm und  angenehm. Nach zwölf Jahren Schreiber­ 2 Ordne die Personen (D 2–D 7) in das Schaubild 5 Diskutiert die Vor- und Nachteile von
 Gewürze mit. Die wertvolleren Waren  schule kann auch ich den  Beruf meines  (D 1) ein. Begründe deine Entscheidung. Hierarchien.

Ó
ge hören natürlich dem Pharao. Den Rest   Vaters ausüben.
verkauft meine Mutter auf dem Markt. 
Bald darf ich mit meinem Vater mit­
3 Vergleiche das Leben der Familien in D4 und 6 Erkundige dich nach Hierarchien am Arbeits-
fahren. D 7 in einer Tabelle mit den Spalten: „Besitz“, platz deines Vaters oder deiner Mutter. Arbeitsblatt
„Bildung“ sowie „Rechte und Pflichten“. Fertige dazu ein Schaubild an. h5772k
56 57
0 1, 2, 5 $ 1–3, 5 . 1–6
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

7 Frauen und Kinder in Ägypten Q 2 Der ägyptische Schreiber Ani riet seinem
Sohn (ca. 1500 v. Chr.) Folgendes:
  eaufsichtigen,  wenn  du  weißt,  dass  sie 
b
 tüchtig ist. Sage nicht: „Wo ist denn das? Bring 
Die Alten Ägypter lebten vor mehreren tausend Jahren. Trotzdem wissen wir etwas über den Nimm  dir  eine  Frau,  solange  du  jung  bist;  es her!“, wenn sie es an die richtige Stelle ge­
Alltag in der ägyptischen Gesellschaft – z. B. darüber, wie Frauen gelebt und wie Kinder gespielt sie soll dir einen Sohn bringen und Kinder be­ tan  hat.  Lass  dein  Auge  sie  beobachten  und 
haben. kommen,  solange  du  noch  ein  junger  Mann  15 schweige, dann wirst du ihre Geschicklichkeit 
bist. Lehre du deinen Sohn dann, ein Mann zu  kennen lernen. Welche Freude, wenn sie dann 
5 werden. Glücklich der Mann, der viele Kinder  deine Hand empfängt. Aber viele hier wissen 
Q 1  Musikantinnen mit Harfe, Flöte, hat;  er  wird  entsprechend  seiner  Kinderzahl  das nicht (…). Jeder, der eine Familie gründen 
Laute und Leier. Einige Ägypterinnen   geachtet.  (…)  Hüte  dich  vor  einer  fremden  will, muss sein hitziges Temperament zügeln. 
arbeiteten als Musikantinnen, 
Frau, die niemand in ihrer Stadt kennt. Starre   20 So  geh  also  nicht  immer  hinter  der  Frau  her 
 Sängerinnen oder Tänzerinnen. Sie 

É Hörbuch 1, Track 8
traten bei religiösen Zeremonien  ihr  nicht  nach,  wenn  sie  vorbeigeht.  (…)  und vermeide, dass sie dich deswegen tadelt.
oder privaten Banketten auf (Wand­ 10 Du  sollst  nicht  deine  Frau  in  ihrem  Haus 
malerei aus dem Grab des Haremhab, 
um 1400 v. Chr.).

Q 3  Spielende Kinder, dargestellt 


an den Wänden der Felsengräber 
von Beni Hassan

Gleiche Rechte wie die Männer? auf Richterinnen, Priesterinnen und


Zahlreiche Wandmalereien und Grabbeigaben Schreiberinnen. Wie ist das zu erklären?
bilden Frauen bei unterschiedlichen Tätig­ Die Titel haben diese Frauen bekommen,
keiten ab. Allerdings beziehen sich diese weil ihre Männer diese Berufe ausübten.
Darstellungen auf das Leben im Jenseits. Es waren also keine Berufsbezeichnungen,
Sie zeigen, wie sich die Verstorbenen das sondern Rangtitel.
Leben nach dem Tod gewünscht haben. Wie
die Wirklichkeit im Alten Ägypten aussah, Wenig Zeit zum Spielen Q 4  Diese Frau mahlt Getreide mithilfe zweier
können wir manchmal nur vermuten. Aber Wandbilder und Grabbeigaben aus dem Steine. Das Getreide wird zermahlen, indem man 
den kleineren Stein auf dem größeren Stein, der 
einiges verraten uns die Quellen doch: Alten Ägypten geben uns Hinweise dar­ leicht ausgehöhlt ist und auf dem die Körner 
In vielen Dingen war die Frau dem Mann auf, wie Mädchen und Jungen ihre Freizeit  liegen, hin­ und herschiebt.
gleichgestellt. Sie durfte Verträge abschließen, verbracht haben. Die Jungen trugen Wett­
vor Gericht Klage erheben und als Zeugin kämpfe wie Ringen, Laufen, Springen und
auftreten. Ihren eigenen Besitz durfte sie an Stockfechten aus. Mädchen werden beim
ihre Kinder vererben. Ihre wichtigste Auf­ Tanzen und Jonglieren gezeigt. Besonderen Aufgaben
gabe aber war die Ehe. Die Frauen erzogen Spaß hatten die Kinder, wenn sie sich auf
die Kinder und führten den Haushalt und dem Nil mit langen Stangen gegenseitig 1 Liste auf, wie Mädchen und Jungen im Alten 4 Viele Menschen sagen, die Kindheit sei der
die Dienerschaft. Dazu gehörte auch, dass aus Booten stießen. Viel Zeit zum Spielen Ägypten ihre Freizeit verbracht haben. Stelle schönste Lebensabschnitt. Diskutiert, ob
sie das Vermögen der Familie verwalteten. blieb den Kindern vor allem in den Dörfern gegenüber, womit du dich in deiner Freizeit diese Behauptung auch für das Alte Ägypten
Daneben arbeiteten die Frauen auf den aber nicht, denn sie mussten ihren Eltern beschäftigst (VT 2, Q 3). gilt (VT 2, Q 2).
Feldern mit und halfen bei der Ernte. schon früh bei der Arbeit helfen. Schulen
Darüber hinaus waren Frauen auch als gab es nur an den Tempeln in den Städten. 2 Finde heraus, was die Worte des Ani (Q 2) 5 Betrachte Q 3: Die Spielregeln zu diesem Ball-
über die Rolle der Frau verraten. spiel sind uns nicht überliefert. – Hast du eine
Weberinnen, Spinnerinnen, Hebammen Hier wurden die Kinder von Beamten und Idee?
oder Frisörinnen tätig, wie ägyptische Würdenträgern zu Schreibern ausgebildet. 3 Schreibe einen Zeitungsartikel zum Thema
Quellen berichten. Wir finden sogar Hin­ Eine Schule besuchen durften allerdings nur „Aufgaben und Rechte der Frauen im Alten
weise auf eine Wesirin, eine Schatzmeisterin, die Mädchen aus vornehmen Familien. Ägypten“ (VT 1, Q 1, Q 2, Q 4).
58 59
. 1–5
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

8 Das Geheimnis der Pyramiden D 1  Die Cheops­Pyramide: Erbaut in zwei Stufen? Der 
französische Architekt Jean­Pierre Houdin legte im Jahr 
2007 eine neue Theorie zum Bau der Cheops­Pyramide 
Die berühmtesten Bauwerke Ägyptens sind die Pyramiden. Auch heute noch sind sie von
vor. Seiner Meinung nach wurde sie in zwei Stufen 
Geheimnissen umgeben. So ist noch immer nicht geklärt, mit welcher Technik die Ägypter  erbaut.  
so große Bauwerke errichten konnten. Baustufe 1: Die Ägypter sollen für die ersten 43 Meter  
der Pyramide eine Außenrampe genutzt haben (oben).  
Baustufe 2: Die weiteren 103 Meter nach oben wurden 
dann durch eine innere Rampe ermöglicht (unten). Die 
Ein geheimnisvolles Weltwunder Die Cheops­Pyramide Stein blöcke wurden demnach über leicht ansteigende 
Schon in der Antike zählte man die Die großen Pyramiden erbauten die Ägypter Gänge innerhalb der Pyramide nach oben geschleppt.  
Pyramiden zu den Weltwundern. Um um 2500 v. Chr. Die größte ist die des Pharaos An den Endpunkten jedes Ganges sei die Pyramide nach 
außen offen gewesen. Dort habe man die Blöcke um 
manche ranken sich geheimnisvolle Cheops. Sie ist mehr als 146 m hoch, eine neunzig Grad gedreht, um sie anschließend im  nächsten 
Geschichten. Sagenhafte Schätze seien in Seite ist 230 m lang. Zum Bau benötigte Gang weiter nach oben zu befördern. Diese Theorie 
ihnen verborgen. Grabräuber und Forscher man ca. 2,5 Millionen Steinblöcke, von würde erklären, warum an der Pyramide keine Reste 
sollen auf unerklärliche Weise im Inneren denen jeder 2,5 Tonnen wog. Ungefähr  einer Rampe zu finden sind: Ihr Material wurde  komplett 
zum weiteren Bau der Pyramide selbst verwendet. 
einer Pyramide ums Leben gekommen sein. 20 Jahre lang waren tausende Ziegelmacher,
Viele Leute haben versucht, den Sinn der Maurer, Zimmerleute, Bildhauer, Maler und
Pyramiden zu erklären. Für die einen waren Steinmetze beschäftigt. Den Transport der
es Kornspeicher, erbaut von den ägyptischen Steine mussten Bauern in der Zeit leisten, in
Königen, um vor Hungersnöten sicher zu der sie wegen des Nilhochwassers nicht auf
sein. Andere meinten, die Pyramiden seien ihren Feldern arbeiten konnten.
als Schutz gegen die Sintflut errichtet worden. Die Wissenschaftler haben auch längst
Was wissen wir wirklich? erforscht, warum die Ägypter die Pyramiden
errichtet haben: Die Bauwerke waren Grab­
anlagen für die Pharaonen. Nicht einig sind
sie sich jedoch, wenn es um die Frage geht,
wie die Steine auf die Pyramiden kamen.

Zwei Theorien mit Schwachstellen


Archäologen nehmen an, dass Rampen
angelegt wurden, auf denen Arbeiter die
Steinblöcke mit Schlitten herbeischafften. Q 2 Vom Bau der Cheops-Pyramide berichtet Steine weiterziehen (…). So wurde das Volk 
Wie aber sahen diese Rampen aus? Herodot um 450 v. Chr. (also etwa 2000 Jahre bedrückt.  Es  dauerte  10  Jahre,  ehe  nur  die 
Theorie 1: Eine gerade auf die Pyramide später): Straße gebaut war, auf der die Steine daher­
zulaufende Rampe hätte die Ecken und (Cheops)  zwang  alle  Ägypter  für  ihn  zu  geschleift wurden. Dieses Werk finde ich fast 
Seiten der Pyramide frei gelassen. So konnte  arbeiten. Die einen mussten Steinblöcke aus  10 ebenso  gewaltig  wie  den  Bau  der  Pyramide 
ständig die richtige Neigung der Pyramide den Steinbrüchen im arabischen Gebirge bis  selber. Denn die Straße ist 890 m lang, 18 m 
überprüft werden. Ab etwa 20 m Höhe an den Nil schleifen. Über den Strom wurden  breit,  an  der  höchsten  Stelle  14 m  hoch  und 
wäre die Steigung für die Arbeiter jedoch 5 sie  auf  Schiffe  gesetzt.  Andere  mussten  die  aus geglätteten Steinen hergestellt.
unüberwindbar geworden. Um die Steigung
gering zu halten, hätte man die Rampe so
Aufgaben
lang bauen müssen, dass sie mehr Material
verbraucht hätte als die ganze fertige
Pyramide. 1 Stelle die wichtigsten Daten zur Cheops- 4 Erläutere anhand der Abbildungen in D 1 die
Theorie 2: Manche Fachleute gehen von Pyramide zusammen: Entstehungszeit, Theorie vom zweistufigen Bau der Cheops-
mehreren Rampen aus, die sich von unten Höhe, Länge, Material, Gewicht, … (VT 2). Pyramide.
Q 1  Die Pyramiden von Gise mit den Pyramiden der ägyptischen Herrscher 

Ó
um die Pyramide herumwanden. Auch diese
Mykerinos, Chephren und Cheops (von links nach rechts) aus den Jahren 2510  2 Gib wieder, wie Herodot sich den Transport 5 Schreibe einen Lexikonartikel, in dem du den
Rampen wurden jedoch ab einer bestimmten der Materialien zur Pyramide vorstellte (Q 2). Begriff „Pyramide“ erklärst.
bis 2457 v. Chr. Im Vordergrund stehen kleine Pyramiden von Königinnen und 
Prinzessinnen.
Höhe zu steil. Zudem weiß man bei den
Surftipp
umlaufenden Rampen nicht, wie die Steine 3 Erkläre, warum viele Experten heutzutage die 6 Pyramiden gehören zu den „Sieben Weltwun- Pyramidenbau
um die Kurve kommen konnten. in VT 3 genannten Theorien anzweifeln. dern“. Informiere dich über die anderen sechs. rx8mb7
60 61
0 1, 2, 5 $ 1–5 . 1–6
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

9 Der Weg ins Jenseits


Mumien kennst du vielleicht aus Gruselgeschichten oder Horrorfilmen. Im Alten Ägypten
wurden tatsächlich Verstorbene mumifiziert, d. h. ihr Leichnam wurde einbalsamiert in den
Sarg gelegt. Warum taten die Ägypter das?

Mumien – Körper für die Ewigkeit Die Ägypter waren überzeugt, im Jenseits
In den letzten 200 Jahren haben Forscher in sehe das Leben nicht anders aus als bei den
Ägypten nicht nur in Pyramiden, sondern Menschen im Diesseits. Damit es dem Toten
auch in einfachen Gräbern eine große Zahl an nichts fehlte, legte man ihm Grabbeigaben
von einbalsamierten Körpern gefunden. mit in den Sarg: Kleider, Dienerfiguren,
Mit großem Aufwand hatten die Ägypter Kleider, Möbel, Schmuck, Waffen oder
die Körper von verstorbenen Menschen sogar Spiele. Q 2  Das Totengericht. Ausschnitt aus dem Totenbuch des Schreibers Hunefer. So stellten die Ägypter sich den 
und Tieren haltbar gemacht und somit vor Die wichtigste Vorsorge für den Toten Weg ins Jenseits vor. Das Bild zeigt den verstorbenen ägyptischen Schreiber Hunefer beim Totengericht. 
 (Bemalte Papyrusrolle aus Theben, 1285 v. Chr.).
Verwesung geschützt. Diese sogenannten war aber die Erhaltung seines Körpers. Die
Mumien hatten sie dann in Särge gelegt – Toten der armen Leute wurden in Binsen­
manche waren aus edlem Holz, andere matten gewickelt und in der Erde verscharrt.
sogar aus Gold gefertigt. Für einen Pharao kam dagegen nur ein
Dass die Ägypter Tote mumifizierten, Mumienbegräbnis infrage. d) Der Gott Anubis mit dem
a) Der Gott Thot notiert Schakalkopf, der Wächter
hing mit ihrem Totenkult zusammen: das Ergebnis des der Toten, führt Hunefer
Sie waren fest davon überzeugt, dass es Die Mumifizierung Wägens auf einer Tafel. zum Gericht.
ein Weiterleben nach dem Tod gab. Damit Die Vorbereitungen dauerten bis zu 70 Tage.
die Seele des Verstorbenen zurückkehren Dem Verstorbenen wurden alle Organe mit c) Der Verstorbene muss
konnte, mussten die Körper erhalten bleiben. Ausnahme des Herzens aus dem Körper die Götter davon überzeugen,
genommen und in besonderen Gefäßen dass er in seinem Leben aus-
schließlich Gutes getan hat. e) Das Herz des Verstorbenen wird auf
einzeln einbalsamiert. Das Innere des der Waage gewogen. Anubis überwacht
Leichnams rieb man mit Natronsalz ein. die Waage. Wenn die Feder (Zeichen für
Damit wurde dem toten Körper das Wasser b) Der falkenköpfige Gott Wahrheit) auf der Waagschale das
Horus führt den Verstorbenen gleiche Gewicht hat wie das Herz, ist
entzogen. Nur so konnte er vor dem Ver­ nun vor den Thron des Osiris, das der Beweis: Der Verstorbene hat
wesen bewahrt werden. In einem weiteren des obersten Totenrichters ein gutes Leben geführt. Andernfalls
Arbeitsgang wurde der Körper mit duftendem und Herrschers über das wäre er von einem Ungeheuer
Harz gefüllt. Jenseits. verschlungen worden und für
immer tot gewesen.
Wenn nach ca. 40 Tagen der Leichnam
ausgetrocknet war, stopften die Ägypter
Füllmaterial (z. B. Papyrus) in den Körper,
damit der Tote wieder die natürliche Form D 1  Zusatzinformationen zum Bild „Totengericht“
erhielt. Zum Schluss wurde er mit langen
Leinenstreifen umwickelt. Nachdem der
Aufgaben
Q 1  Mumie in einem reich Tote in einen Sarg gelegt worden war, wurde
bemalten Sarg. Diese  er in einem Trauerzug zum Nil getragen.
theba nische Priesterin 
wurde in einem Sarg in 
Ein Boot fuhr ihn dann zum Westufer zur 1 Beschreibe den Vorgang der Mumifizierung 4 Ordne jedem Bildabschnitt (1–5) den
Menschengestalt bestattet  Stadt der Toten. Hier wurde der Sarg ins (VT 2, Q 1). entsprechenden Textabschnitt (a– e) zu.
(1,83  m lang, um  Grab gelassen. Jetzt stand der Tote auf der Formuliere anschließend für jeden
1000 v. Chr.). Schwelle zum Jenseits. Bevor er es aber 2 Erkläre, warum die Ägypter diesen hohen Abschnitt eine Überschrift (Q 2, D1).
Aufwand für ihre Toten betrieben (VT 1).
betreten durfte, musste er sich vor dem
5 Erzähle aus Hunefers Sicht „dein“ Erlebnis
Totengericht verantworten. 3 Erkläre, warum die Ägypter den Toten vor dem Totengericht.
Gegenstände mit ins Grab legten (VT 1).
6 Zeichne eine Bilderfolge, aus der hervorgeht,
wie du dir die Zeit nach dem Tod vorstellst.
62 63
0 1, 2 $ 1–4 . 1–6
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
Fenster zur Welt
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

10 Mitteleuropa und das Alte Ägypten


Als Steinzeitexperten und Kenner der altägyptischen Hochkultur könnt ihr jetzt das Leben im
Alten Ägypten mit dem Leben im jungsteinzeitlichen Europa (z. B. um 2500 v. Chr.) vergleichen.

Mitteleuropa
Landwirtschaft: Schrift:
Die Bauern waren sesshaft. Nach ca. 15 bis Schrift: Ägypten Die Bedeutung von Schrift und Schreibern war
20 Jahren mussten die Bauern aber … Es ist keine Schrift überliefert. Unser Landwirtschaft: … (S. 52). Die Schrift war notwendig für z. B. …
weil … (S. 34). Die Menschen bauten Wissen über die Kultur der Steinzeit­ Die Bauern waren sesshaft. Fruchtbares Acker- (S. 52). In Schulen lernten die jungen Menschen
Häuser, um einen Teil des Getreides … menschen ist deshalb sehr lückenhaft. land wurde jährlich vom Nil … Somit mussten … (S. 52). Da die Ägypter eine Schrift hatten, ist
So hatten sie im Winter … (S. 34) Architektur: die Bauern nicht … (S. 48). Mithilfe von Korn- unser Wissen über diese Kultur …
Eingriff in die Natur: Die Menschen errichteten … (S. 35, S. 37). kammern … (S. 48) Architektur:
Wollten sich die Menschen an einem Ort Nach 15 bis 20 Jahren … (S. 34) Eigriff in die Natur: Es entstanden berühmte Bauwerke, die heute
niederlassen, mussten sie die Bäume … Religion: Die Menschen legten Sümpfe trocken und bauten noch bewundert werden können … (S. 60 f.).
(S. 34 f.) Wenn der Ackerboden erschöpft Wahrscheinlich waren Fruchtbarkeits­ Deiche … (S. 48). Nach dem Nilhochwasser teilten Religion:
und die Häuser baufällig waren, mussten kulte und Naturphänomene von großer die Feldvermesser … (S. 48–51). Der Bau von Es gab eine umfangreiche Götterwelt … (S. 62).
sie in einiger Entfernung wieder … (S. 34) Bedeutung. Es gab wahrscheinlich eine Schadufs und Kanälen veränderte die Landschaft. Es gab eine Vorstellung vom Jenseits. Die Ägypter
Zusammenleben: Vorstellung vom Jenseits: Die Menschen So konnten größere Flächen … (S. 49, S. 50). glaubten … (S. 60, S. 62).
Die Menschen lebten in Dörfern. Es ent­ wurden bestattet, teilweise in Hügel­ Zusammenleben:
wickelte sich eine gewisse Arbeitsteilung. gräbern und mit Grabbeigaben. Die Menschen lebten in Dörfern und Städten. Die
Die Menschen spezialisierten sich auf Ägypter erkannten, dass sie die Aufgaben, die der
bestimmte Arbeiten. Es entstanden die Nil stellte, nur … (S. 48). Es entstand ein Staat mit
ersten … z. B. … (S. 36) verschiedenen Berufsgruppen … (S. 48, S. 56, S. 58).
In diesem Staat herrschte eine klare Hierarchie,
das bedeutet … (S. 56).
Aufgaben

Mitteleuropa um Ägypten um 1 Bildet sechs Gruppen. Jede Gruppe 


2500 v. Chr. 2500 v. Chr. be arbeitet ein Thema: „Landwirtschaft“ 
oder „Schrift“ oder … 

2 Erarbeitet für euer Thema Gemeinsam­
keiten und Unterschiede in Ägypten und 
Mitteleuropa. Haltet die Ergebnisse fest, 
z. B. in einer Tabelle.

3 Gestaltet zu eurem Thema ein Plakat. Ihr 
könnt dazu auch passende Bilder aus 
 diesem Schulbuch suchen, kopieren und 
aufkleben.

4 Hängt alle Plakate in der Klasse auf. Nun 
habt ihr einen guten Überblick über das 
Leben im Alten Ägypten und in Mittel­
europa zur gleichen Zeit.

5 Begründet anhand eurer Ergebnisse, warum 
Ägypten als Hochkultur gilt, Mitteleuropa 
aber nicht.
64 65
0 1–4  $ 1–4 . 1–5
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
Abschluss
5000 v. Chr. bis 30 v. Chr. Ägypten – eine frühe Hochkultur

11 Dem Alten Ägypten auf der Spur Q 1  Ein sensationeller Fund!  Der britische Archäologe 
  oward Carter öffnet am 26. November 1922 die letzte 
H

K
Tür zur Sargkammer des Pharaos Tutanchamun. Heiße 
Luft, die drei Jahrtausende lang nicht aus der Grab kammer 
entweichen konnte, schießt ihm wie ein  Gasstoß ins 
1 Zu diesen Themen kann ich 5 Diese Fragen kann ich  Gesicht. Mit einer Kerze leuchtet er in die Kammer hinein. 
eine Frage stellen und sie
beantworten: ? beantworten!
a)  Wie machten die Ägypter aus Wüsten­
Auf die Frage seines Begleiters „Can you see  anything? “ 
antwortet Carter: „Yes, wonderful things!“ Später sagte 
Carter über den 26. November: „It was the day of days!“
a)  Nil b) Hochkultur c) Herrschaft sand fruchtbares Ackerland?
0 1a $ 1a–b . 1a–c b) Wozu wurden Pyramiden gebaut?

K
c) Warum wurde in Ägypten eine Schrift 
notwendig?
2 Diese Begriffe kann ich
erklären! d) Wonach richtete sich der ägyptische  
Kalender?
a) Bewässerungssystem, Vorratshaltung, 
Schrift, Hochkultur, Pharao, Pyramide,  e) Wie entstand in Ägypten ein Staat?
Mumie  f) Wie war die Gesellschaft aufgebaut?
b) Kalender, Arbeitsteilung,  Hierarchie, 
g) Wie stellten sich die Ägypter den Weg 
 Götterwelt,   Totenkult 
ins Jenseits vor?
c)  Nilschwemme, Staat, Gesellschaft,  0 5a–c $ 5a–f . 5a–g
 Hieroglyphen
0 2a $ 2a–b . 2a–c

s t
6 Zu diesen Fragen habe ich
eine Meinung und kann sie
3 Diese Methode kann ich begründen!
anwenden!
a)  Hätte ich gern im Alten Ägypten gelebt?
Ein Schaubild verstehen:
b) War das Alte Ägypten eine Hochkultur?
a)  Ich kann das Thema des Schaubildes 
c)  War die Gesellschaftsordnung gerecht?
0 6a–b $ 6a–b . 6a–c
 benennen und herausfinden, welchen 
Ort und welche Zeit es behandelt. Q 2  Endlich geschafft!  Im Jahr 1822 gelang 
dem  Franzosen Champollion die Entzifferung 

r
b) Ich kann die Bestandteile eines Schau­
bildes beschreiben und erklären. der  ägyptischen Schrift zeichen. Auf einem 1799 
7 Ich verstehe die Welt von im Niltal gefundenen Stein entdeckte er einen 
c)  Ich kann die Aussage zusammenfassen. Text, der in Hieroglyphen und Griechisch gleich 
heute, weil ich ihre
0 3a $ 3a–b . 3a–c Geschichte kenne!
lautend geschrieben war. Champollion ging 
vom bekannten Text in Griechisch aus, entdeckte 

K
dort den Namen des Königs Ptolemaios und 
a)  Welche Spuren hat das Alte Ägypten in  fand ihn im Hiero glyphentext wieder – der 
der Welt von heute hinterlassen? Schlüssel zur Lösung des  Rätsels war ge funden.
4 Die Daten auf dem Zeitstrahl
kann ich erklären! b) Wo gibt es heute noch Hierarchien? 
 Erkenne ich Vor­ und Nachteile?
0 7a $ 7a–b . 7a–b

Aufgaben

Ó
um 5000 v. Chr. 1 Schreibe einen Zeitungsartikel zum Thema Verwende für deinen Text die Informationen
„Den Rätseln des Alten Ägypten auf der auf dieser Seite und aus den Kapiteln „Schule,
um 3000 v. Chr. Spur“. Berichte darin, was wir heute über die Schrift und Schreiber“, „Der Pharao – Gott
Portfolio
ägyptische Schreibkunst, den Pyramidenbau und König“ sowie „Das Geheimnis der und Üben
um 2500 v. Chr.
und die Bedeutung der Pharaonen wissen. Pyramiden“. p2597t
66 67
.1
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Schülerbuch
Lösungshilfen zu den Aufgaben
Anhang

S. 41 4 Überlege, wozu die Ägypter ihre Felder gebrauchten. S. 57 3 Eine gerade Rampe wäre ab … Metern Höhe zu …
1 Gute Stichworte könnten die Lexikonbegriffe in 5 Lies auf Seite 49 in Q2 nach. Hier sagt Herodot etwas 1 Nimm das Arbeitsblatt unter dem Zeitreise­Code zur gewesen. Auch eine umlaufende Rampe …
dieser Themeneinheit sein. über den Nil als Strom. Überlege, ob die Ägypter ihren Hilfe. 4 Erkläre zunächst die Baustufe 1 (Außenrampe), dann
2 Informationen für den Nebenast „Altsteinzeit“ Reichtum geschenkt bekamen oder hart dafür arbeiten 2 Überlege, in welche Stufe des Schaubildes die die Baustufe 2 (innere Rampe). Alle Infos findest du
findest du auf S. 30/31, für den Nebenast „Jungstein­ mussten. Personen und Gruppen eingeordnet werden können. in der Bildlegende von D1.
zeit“ auf S. 34–37. S. 53 Beachte, was sie tun. Beginne so: 5 Überlege dir, welche Informationen eine Leserin
3 Beginne mit deinem Vortrag in der Mitte der Mind­ 1 Schau dir Q4 genau an. Oben links: Lineal; oben Mitte: D2 Händler = orange, weil …; D3 Schreiber = … oder ein Leser in einem Lexikon unter dem Stichwort
map. Stelle dann die Nebenäste in chronologischer Malpalette, oben rechts: …, Gegenstand unter der 3 „Pyramide“ erwartet (Wann erbaut? Wozu erbaut?
Reihenfolge vor (Anfänge des Menschen, Altstein­ Malpalette: …, unten links: …, unten Mitte (runder Familie Familie
Wie erbaut? Höhe: …)
zeit, Jungsteinzeit, Metallzeit). Gegenstand): …, unten rechts: … Wesir Parfüm- 6 Nutze ein Lexikon oder gib in eine Internet­Such­
2 Schneide beide Scheiben aus. Schneide auf der herstellerin maschine das Wort „Weltwunder Antike“ ein.
S. 43 grauen Scheibe auch das kleine Fenster aus. Mache Besitz Palast „Wir leben
1 Lösungshilfe im Buch ein Loch in die Mitte beider Scheiben und befestige ganz gut.“ S. 63
mit einer Klammer die graue Scheibe auf der anderen Bildung 1 Dauer: bis zu 70 Tage; Ent fernung aller Organe
Scheibe. Wenn du nun an der Schreibe drehst, Rechte/
(Aufbewahrung in Gefäßen), …
Ägypten – eine frühe Hochkultur erscheinen im Fenster die Hieroglyphen und ihre Pflichten 2 Die Ägypter mumifizierten ihre Toten aus religiösen
„Übersetzung“. Gründen: Sie glaubten …
S. 49 3 4 Eine Pyramide ist unten breit und wird oben immer 3 Die Ägypter legten Kleider, Dienerfiguren, Kleider,
1 Nutze das Inhaltsverzeichnis im Atlas, um die Nachteile Vorteile
schmaler. Die Gesellschaft kann als Pyramide darge­ Möbel, Schmuck, Waffen oder sogar Spiele ins Grab,
richtige Karte zu finden. Suche dann auf der Karte andere Berufe Schreiberberuf stellt werden: Je höher der Rang, desto … weil …
zunächst den Nil in Ägypten und verfolge den Weg 5 4 1c (Verteidigungsrede vor den Göttern), 2d (Auf dem
es wird befohlen befiehlt selbst
bis zu seinen Quellen zurück. Tipp: Quellflüsse des Vorteile Nachteile Weg zum Totengericht), …
Steinmetz:
Nils sind der Kagera, der Blaue Nil und der Atbara. 5 Der Gott Anubis, der Wächter der Toten, führt mich
anstrengend Chef/in entscheidet wenig Mitbe­
2 Mit einem Schaduf ist es möglich, Wasser auf eine und trägt dafür stimmung
zum Totengericht. Hier …
Töpfer:
höhere Ebene zu transportieren. Und das funktionierte allein die Ver­ 6 –
so: … Mit einem Kanal wurde das Wasser … Weber: antwortung
3 Zeichne eine Tabelle mit zwei Spalten. S. 65
Berufe Tätigkeiten
4 Zu sehen sind Schreiber und Arbeiter. Wer ist größer 1 –
dargestellt? Wer war angesehener – Schreiber oder 6 – 2
Schreiber führt Buch …
Arbeiter? Landwirtschaft Landwirtschaft
Scheunen­ 5 Überlege dir, welche Infos ein Leser in einem Vortrag S. 59 Mitteleuropa Ägypten
verwalter
unter dem Stichwort „Hochkultur“ erwartet. Ver­ 1 Altes Ägypten: Wettkämpfe (Ringen, …), Tanzen, …
anderer hoher wende die Stichworte Schrift, Religion, Städte, Gegenwart: … Sesshaftigkeit Sesshaftigkeit
Beamter
Kunst, Architektur. 2 Verwende in deiner Antwort die Begriffe „Ehefrau“, alle 15 bis 20 Jahre
„Fleiß“, „Aufsicht“, „Hausfrau“ und „Mutter“. Umzug, da
S. 55 3 Frauen in Ägypten – welche Stellung hatten sie wirk­ Böden erschöpft
4 Die Ägypter konnten ihre Aufgaben nur gemeinsam 1 lich? Die Stellung der Frau im Alten Ägypten ist bis
… Pharao = Gott Pharao = König
heute umstritten. Auf der einen Seite hatten Frauen
5 Herodots Behauptung stimmt so nicht. Die Ägypter Rechte: … Auf der anderen Seite … 3 Hilfen zur Plakatgestaltung: Lösungshilfe zu S. 121,
Sohn des Herrscher über
mussten für ihre Ernte hart arbeiten. Sie mussten Land und
4 Dass ägyptische Kinder eine schöne Kindheit hatten, Aufgabe 6
Sonnengottes
– Sümpfe trockenlegen, damit … Menschen dafür spricht die Darstellung in Q3 … Dagegen 4 –
– … spricht, dass … 5 Im Unterschied zu Mitteleuropa hatten die Ägypter
5 – eine Schrift …
S. 51 2 Schau dir die Darstellung und die Quellen genau an.
1 Suche im Text die Begriffe und lies ihre Übersetzung. Überlege, welche Eigenschaft das Tier hat. S. 61
Vergleiche sie mit den Bildern. 3a Ratschläge: Sei geschickt im Reden. Handele wie 1 Tipp zur Berechnung des Gesamtgewichts: ca. 2,5
2 Achet: Zeit der Überschwemmung (Juli–November), deine Vor fahren (Väter) … Mio. Steinblöcke x 2,5 t pro Block = …
das ganze Ackerland ist …; Peret: … 3b Gut finde ich, lieber zu reden als zu … 2 Die Steinblöcke wurden in einem Steinbruch
3 Schau dir das zweite Bild genau an – hier findest du 4 – hergestellt. Von dort aus …
die Erklärung.
156 157
Methoden üben Ägypten – eine frühe Hochkultur

1 Ägypten – Leben am Nil Schülerbuchseite 46/47 3Methoden üben: Ein Schaubild verstehen
Schwerpunkt der Seite: Die Auswirkungen der Nilschwelle auf das Leben der Ägypter
In dieser Themeneinheit hast du gelernt, wie du ein Schaubild verstehen kannst. Wende nun deine Kenntnisse an:
Schneide die Bilder aus und klebe sie an der richtigen Stelle in der Pyramide ein. Beschrifte dann die leeren Zeilen
Mögliche Unterrichtsgestaltung Feldvermesser: Er berechnete nach den Überschwemmun- und Pfeile in der Pyramide. Anschließend kannst du die verschiedenen Ebenen der Pyramide in unterschiedlichen
gen die Ackerfläche und teilte dann den Bauern ihre Farben anmalen.
Einstieg: Felder zu.
Hinführung zur Leitfrage „Was für eine Bedeutung hatte der

LB Inhalts-
Nil für die Ägypter?“ mithilfe des Vorspanns und der Karte 3 Die Ägypter erkannten schnell, dass sie die vielen Heraus-
auf der ADS forderungen durch den Nil nicht allein bewältigen konnten.
Erarbeitung 1: Nur gemeinsam war es möglich, das Niltal zu bestellen und
Die S+S bearbeiten VT 1–3 unter der oben genannten Frage- genügend Nahrung zu gewinnen. Jeder Einzelne hatte
stellung. dabei einen Teil der gemeinsamen Aufgaben zu erfüllen.
Alternativ: Auswertung des Hörtextes „Mein Großvater – ein So bildeten sich im Laufe der Zeit viele Spezialisten für die
echter Fellache“ (Zeitreise-Hörbuch) unterschiedlichen Tätigkeiten heraus, verschiedene
+ Die S+S schlagen im Atlas nach, wo die Nilquellen liegen. Berufsgruppen entstanden. Die straffe Organisation
dieses gemeinsamen Lebens am Nil übernahmen Beamte
Erarbeitung 2: des ägyptischen Königs, die den Bauern aufeinander abge-
Die S+S lesen VT 4 sowie VT 5 und bearbeiten Aufgabe 3. Die stimmte Arbeitsanweisungen gaben. So entstand ein

Begleitband
Ergebnisse werden im Tafelbild festgehalten. Staatswesen, das in der Lage war, die Aufgaben zu lösen,

seite
+ Die S+S listen die Berufe aus VT 5 in einer Tabelle auf und die der Nil den Menschen stellte.
ordnen jedem Beruf die entsprechenden Tätigkeiten zu
(Aufgabe 1). 4 Mühelos – wie Herodot behauptet – konnten die Früchte
+ Die S+S erklären mithilfe von D1, wie das Schaduf des Bodens keineswegs gewonnen werden. Die Ägypter
funktionierte (Aufgabe 5). mussten hart arbeiten, um ihre Ernte einfahren zu können:
Vertiefung: • Um im feuchten Niltal Felder bestellen zu können, muss-
Bearbeitung von Aufgabe 4 ten zunächst Sümpfe trocken gelegt und Dämme gegen
Hochwasser gebaut werden.
Hausaufgabe:
• Vor dem Eintreffen des jährlichen Hochwassers musste
Bearbeitung der „nah dran“-Seite 54/55
das Vieh auf höher gelegene Felder gebracht werden.
• Um auch nach der Aussaat genügend Wasser für die
Felder zu haben, mussten die Bauern Dämme, Kanäle
und Schöpfräder bauen. Es gelang ihnen, das Wasser in
Lösungen zu den Aufgaben Vorratsbecken zu sammeln und über Kanäle mit Schöpf-
1 werken (Schadufs) zu den höher gelegenen Feldern zu
a) Die Quellen liegen im heutigen Äthiopien und in Ruanda transportieren.
b) Nil: Sudan, Ägypten; Quellflüsse: Kagera (Ruanda, Tansania, • Blieben die Überschwemmungen aus, waren Missernten
Uganda, Sudan), Blauer Nil (Äthiopien, Sudan), Atbara die Folge.
(Äthiopien, Sudan)
c) Mittelmeer 5 Das Schaduf ist die älteste Schöpfanlage in Ägypten. Der
Schöpfeimer wird mithilfe von Stützbalken, eines Hebe-
2 Schreiber: Er führte Buch über die Ernte und legte die baumes und eines stabilisierenden Gegengewichtes in
Steuern fest. Betrieb genommen. Mit einem Schaduf ist es möglich,
Oberster Scheunenverwalter: Er kümmerte sich um die Wasser auf eine höhere Ebene zu transportieren, das dann
Versorgung der Bevölkerung und darum, dass Getreide für durch Kanäle weitergeleitet wird
schlechte Jahre in großen Kornkammern gelagert wurde.
Hoher Beamter: Er überwachte die Bewässerungsanlagen
und trieb Abgaben ein.

Tafelbild

Der Nil stellt Aufgaben: Die Ägypter teilen die Aufgaben auf:

Bau von • Schreiber


Ein Staat entsteht
• Dämmen • Feldvermesser
nach und nach mit verschiedenen
• Kanälen • Kanalbauer Berufsgruppen.
• Schöpfrädern • Scheunenverwalter

© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2014 Autor: Sven Christoffer, Illustrationen: Klett-Archiv, Stuttgart
www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten Verlag Mittlere Abschlüsse, Programmbereich Geschichte
30
Portfolio Ägypten – eine frühe Hochkultur Portfolio Ägypten – eine frühe Hochkultur

Teste dich selbst! f) Wie und warum wurden die Pyramiden gebaut?

g) Wie stellten sich die Ägypter den Weg ins Jenseits vor?

1 zum Thema a) „Nil“ und b) „Hochkultur“ kann ich eine Frage stellen und sie beantworten:
j
6 Zu diesen Fragen habe ich eine Meinung
a) Frage: ________________________________________________________________________ und kann sie begründen!

a) War das Alte Ägypten eine Hochkultur?

b) Frage: ________________________________________________________________________ b) War die Gesellschaftsordnung gerecht?

c) Hätte ich gern im Alten Ägypten gelebt?


2 Diese Begriffe kann
d) Hatten Männer und Frauen gleiche Rechte?
ich erklären!

a) Niljahr b) Hierarchie

r
7 Ich verstehe die Welt von heute, weil ich ihre
c) Hochkultur d) Pyramide

Begleitband
Geschichte kenne!
e) Hieroglyphen f) Mumie
a) Welche Spuren hat das Alte Ägypten in der Welt von heute
g) Pharao h) Totengericht hinterlassen?

b) Wo gibt es heute noch Hierarchien?


Erkenne ich Vor- und Nachteile?
3 Diese Methode kann ich anwenden!
Ein Schaubild verstehen:

a) Ich kann das Thema des Schaubildes benennen und Schatztruhe:


herausfinden, welchen Ort und welche Zeit es behandelt. Zum Thema „Ägypten – eine frühe Hochkultur“ könntest du Folgendes in deiner Mappe abgelegt haben:
• eine Zeichnung der ägyptischen Göttin:
b) Ich kann die Bestandteile eines Schaubildes beschreiben und
erklären.

c) Ich kann die Aussage zusammenfassen. • eine Aufgabe, die mir besonders wichtig ist:

• einen Beitrag, der mir gut gelungen ist:


4 Diese Daten kann ich erklären!

a) um 5000 v. Chr.
So sehe ich das:
b) um 3000 v. Chr. Beim Thema „Ägypten – eine frühe Hochkultur“ hat mich besonders interessiert:
c) um 2500 v. Chr.

j
5 Diese Fragen kann ich beantworten!
Eine Frage habe ich noch:
a) Wie gelang es den Ägyptern, trockenen Wüstensand in
fruchtbares Ackerland zu verwandeln?

b) Wie entstand in Ägypten nach und nach ein Staat?


Name: _________________________________ Klasse: ________ Datum: ______________
c) Wonach richtete sich der ägyptische Kalender?

d) Warum wurde in Ägypten eine Schrift notwendig? ______________________________________


(Unterschrift)
e) Wie war die ägyptische Gesellschaft aufgebaut? Wer war oben,
wer unten?

© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2014 Autor: Redaktion © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2014 Autor: Redaktion
www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten Verlag Mittlere Abschlüsse, Programmbereich Geschichte www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten Verlag Mittlere Abschlüsse, Programmbereich Geschichte
Die Lösung für beide Kopiervorlagen finden Sie unter www.klett.de
und dem Online-Code: 9vt8fb. Kopiervorlage 10, 1 Das Alte Ägypten Kopiervorlage 10, 2 Das Alte Ägypten

Das Niljahr Das Niljahr


1. Schneide die Sätze in den Kästchen aus und klebe sie in das Feld bei der passenden Jahreszeit ein. 1. Schneide die Sätze aus und klebe sie in das Feld bei der passenden Jahreszeit ein.
Achet = Zeit der Überschwemmung
Das Getreide wird gedro
sch Fruchtbarer Schlamm bleibt nach Zuerst wird das Getreide
Peret = Zeit der Aussaat Die Bauern lassen Rinde en: dem Absinken des Wassers auf geerntet, anschließend Datteln,
r über
Schemu = Zeit der Trockenheit und Ernte die Ähren laufen. den Feldern zurück. Trauben und Palmfrüchte.
bringen
Die Quellflüsse des Nils t sich.
große Wasse rm ass en mi Mithilfe der Schöpfgeräte müssen Der noch feuchte Schlamm wird
Zuerst wird das Getreide s die jungen Pflanzen regelmäßig
geerntet, anschließend Datteln, Die Bauern bringen da bewässert werden.
gehackt oder gepflüg t.
s Vieh in Sicherheit.
Trauben und Palmfrüchte. Die Bauern bringen da
Mithilfe der Sc
hö Vieh in Sicherheit.
die jungen Pfla pfgeräte müssen Die Bauern arbeiten an den Die Quellflüsse de
nzen re
bewässert wer gelmäßig elager t, müssen s
große Wassermas Nils bringen
Ist die Ernte eing gsgräben Pyramiden, Palastanlagen
, müssen den. die Bewässerun rden. sen mit sich.
Ist die Ernte eingelagert en oder Tempeln.
die Bewässerungsg räb
Der noch feuchte ausgebessert we
ausgebessert werden. Schlam
gehack t oder gepf m wird
lügt.

A A

ch
ch

li

et
Ju
li

et
Ju

t te
t te

Mi
Mi

Mi
Mi

t te
t te

bis
bis

Jul
Jul

rz

i bi
rz

i bi


sM
sM

e
e

Mit t

it te
Mit t

it te

Nove
Nove

u
u

Schem
Schem

mb e r
mb e r

Kopiervorlagen
Per e Per e är z
t är z t M it t e N o te M
M it t e N o
v e m b e r b i s M it
te M v e m b e r b i s M it

2. Wenn du alle Sätze zugeordnet hast, kannst du die fertige Jahreszeitenuhr ebenfalls ausschneiden und in dein 2. Wenn du alle Sätze zugeordnet hast, kannst du die fertige Jahreszeitenuhr ebenfalls ausschneiden und in dein
Heft kleben. So hast du einen guten Überblick über die Arbeit während des Niljahres. Heft kleben. So hast du einen guten Überblick über die Arbeit während des Niljahres.

© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2011 Autor: Sven Christoffer © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2011 Autor: Sven Christoffer
www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten Kopiervorlage aus dem Zeitreise Kopiervorlagenband 1, ISBN: 978-3-12-451012-9 www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten Kopiervorlage aus dem Zeitreise Kopiervorlagenband 1, ISBN: 978-3-12-451012-9
Die Lösung für beide Kopiervorlagen finden Sie unter www.klett.de
und dem Online-Code: 9vt8fb. Kopiervorlage 9, 2 Das Alte Ägypten
Kopiervorlage 9, 1 Das Alte Ägypten

Leben am Nil Leben am Nil


Q1 Ein Lobgesang auf den Nil, 2. Jahrtausend v. Chr.: Q1 Ein Lobgesang auf den Nil, 2. Jahrtausend v. Chr.:
Sei gegrüßt, Nil, hervorgegangen aus der Erde, Sei gegrüßt, Nil, hervorgegangen aus der Erde,
gekommen, um Ägypten am Leben zu erhalten! gekommen, um Ägypten am Leben zu erhalten!
Herr der Fische, der die Zugvögel stromauf ziehen lässt, Herr der Fische, der die Zugvögel stromauf ziehen lässt,
der Gerste schafft und Bohnen entstehen lässt. der Gerste schafft und Bohnen entstehen lässt.
Wenn er faul ist, dann werden die Nasen verstopft, Wenn er faul ist, dann werden die Nasen verstopft,
und jedermann verarmt. und jedermann verarmt.
Wenn er habgierig ist, ist das ganze Land krank, Wenn er habgierig ist, ist das ganze Land krank,
Große und Kleine schreien. Große und Kleine schreien.
Alle Erzeugnisse werden aus ihm hervorgebracht; Alle Erzeugnisse werden aus ihm hervorgebracht;
selbst alle Bücher von Hieroglyphen: selbst alle Bücher von Hieroglyphen:
denn er versorgt mit Papyrus. denn er versorgt mit Papyrus.
Fließe, Nil! Man opfert dir. Fließe, Nil! Man opfert dir.
Komm nach Ägypten! Auf, Verborgener! Komm nach Ägypten! Auf, Verborgener!
Der Menschen und Tiere am Leben erhält Der Menschen und Tiere am Leben erhält
mit seinen Gaben des Feldes. mit seinen Gaben des Feldes.
Ägyptische Hymnen und Gebete, übers., komm. u. eingeleit. von Jan Assmann, Ägyptische Hymnen und Gebete, übers., komm. u. eingeleit. von Jan Assmann,
© 1975, Artemis&Winkler, Mannheim, S. 200 f. © 1975, Artemis&Winkler, Mannheim, S. 200 f.

1. Unterstreiche alle Sätze in dem Lobgesang (Q1), die auf den Nutzen des Nils für Menschen, Tiere und Pflanzen 1. Unterstreiche alle Sätze in dem Lobgesang (Q1), die auf den Nutzen des Nils für Menschen, Tiere und Pflanzen
hinweisen, rot. Unterstreiche alle Sätze, die seine Unberechenbarkeit hervorheben, schwarz. hinweisen, rot. Unterstreiche alle Sätze, die seine Unberechenbarkeit hervorheben, schwarz.

2. Welche Folgen hatte es, wenn es in einem Jahr zu viel, zu wenig oder genau ausreichend geregnet hatte? 2. Liste auf, welche Folgen es hatte, wenn es in einem Jahr zu viel, zu wenig oder genau ausreichend geregnet
Trage an der richtigen Stelle der Tabelle ein: hatte. Trage deine Ergebnisse in die Tabelle ein.
• Dörfer werden zerstört
• reichlich Nahrung für alle Wasserstand zu hoch Wasserstand zu niedrig Wasserstand genau richtig
• Tiere ertrinken
• Pflanzen vertrocknen
• gute Ernte
• Hungersnot

Kopiervorlagen
Wasserstand zu hoch Wasserstand zu niedrig Wasserstand genau richtig

3. Begründe, warum der Nil eine so große Bedeutung für das Leben der Ägypter hatte.

© Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2011 Autor: Sven Christoffer © Ernst Klett Verlag GmbH, Stuttgart 2011 Autor: Sven Christoffer
www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten Kopiervorlage aus dem Zeitreise Kopiervorlagenband 1, ISBN: 978-3-12-451012-9 www.klett.de | Alle Rechte vorbehalten Kopiervorlage aus dem Zeitreise Kopiervorlagenband 1, ISBN: 978-3-12-451012-9
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Zeitreise digital
Zeitreise-Online als kostenlose Ergänzung zum Schulbuch
Ein wichtiger Bestandteil des Zeitreise-Konzeptes ist das netzbasierte Lernen.
Ausgehend vom Zeitreise-Code auf der Schulbuchseite finden Ihre Schülerinnen und Schüler
ergänzende, erweiternde und vertiefende interaktive Lernangebote wie interaktive Übungen.
Schwierige, kom-
Jeweils passgenau zum Thema der Schulbuchseite und kostenlos sind die Lernmodule didaktisch plexe Sachverhalte
und methodisch aufbereitet und können motivierend im Unterricht oder auch als Hausaufgabe werden über Anima-
eingesetzt werden. tionen oder Filme
anschaulich darge-
stellt.

Interaktive Übungen
werden über den
Zeitreise-Code ange-
steuert und sichern
Gelerntes.

Didaktisch aufbe-
reitete kostenlose
Zusatzmaterialien
bringen Abwechs-
lung in den Unter-
richt.

Zeitreise digital
passgenau zum
Bildungsplan 2016
Baden-Württemberg

Zeitreise digital

Für Lehrer:

Der Zeitreise Digitale Unterrichtsassistent Kopiervorlagen direkt Das Wichtigste:


zur Schulbuchseite das digitale Schulbuch
Das Digitale Schulbuch und jede Menge Zusatzmaterialien – zum Blättern im Zentrum
für eine zeitsparende Unterrichtsvorbereitung und Ihren
Unterricht am Whiteboard.
Alles, was Sie als Lehrerin oder Lehrer benötigen, auf einen Klick – Unterrichtshinweise
zur Vorbereitung
direkt von der Schulbuchseite aus aufrufbar:

> das Zeitreise Digitale Schulbuch


> die kompletten Materialien aus dem Lehrerband
> Arbeitsblätter
> Differenzierungsvorschläge

Minimalfahrplan

Die Lösungen stets


griffbereit

Animationen, Tafelbilder, Unterrichten am Whiteboard:


Interaktive Karten etc. einfach in den Vollbildmodus wechseln

Für Schüler:
So könnte Ihr Schreibtisch in Zukunft aussehen – mit dem
Das Zeitreise Digitale Schulbuch  Zeitreise Digitalen Unterrichtsassistenten:

Zeitreise digital
Wenn Sie sich für Zeitreise entscheiden, dann können Sie und Ihre
Schülerinnen und Schüler auch das Zeitreise Digitale Schulbuch
ohne zusätzliche Kosten nutzen.

Weitere Informationen – zum Beispiel zu den


Lizenzbedingungen – unter www.klett.de/ebook
auf den Hügel am Ende des Platzes: „Das ist
der Tempel unseres höchsten Gottes Jupiter.
Und drunter seht ihr den Tempel des Gottes
Saturn, der hat unseren Vorfahren den
Ackerbau beigebracht.“ „Was hat der große
Bogen zu bedeuten?“, unterbricht ihn Julia.
„Das ist ein Triumphbogen. Er erinnert an
einen Sieg über die Feinde Roms“, antwortet
Rufus stolz, „und auf der Tribüne vor uns
halten Politiker ihre Reden.“
Zeitreise digital – Das HörbuchEine Stadt der Vergnügungen
D 1  Im Kolosseum staunen Julia, Marcus und Rufus nicht schlecht: Da gibt es  „Wenn ihr euch umdreht, seht ihr da hinten
Das Zeitreise-Hörbuch – für spannenden und abwechslungsreichen
tatsächlich ein Dach aus Stoffbahnen! Computerrekonstruktion. Gehe selbst  Unterricht
das Kolosseum“, fährt Rufus fort, „wir
ins Kolosseum und erkunde es (siehe 3D­Modell im Online­Link).
gehen mal hinein. Es ist das größte Amphi-
Die Hörtexte vom Zeitreise-Hörbuch eignen sich ideal für leseschwächere theater derSchülerinnen
oder Welt. Da können und50 000 Menschen
Schüler
Amphitheater  
mit auditiver Lernneigung. Im Stadthaus zusehen, wie Gladiatoren auf Leben und
Eine ovale Arena, in  Aufhaben
diesendie
Tag haben JuliaausunddemMarcus Tod gegeneinander kämpfen. Seht ihr die
Professionelle Sprecher Erzählungen Buch als Hörtexte in Szene gesetzt.
der Gladiatoren 
Zusätzlich enthält
(= Schwertkämpfer) 
lange
das gewartet.
Zeitreise-HörbuchZum ersten
aufwendigMal dürfen sie
inszenierte Sonnensegel
Hörspiele, die da
durch oben?“ Julia und Marcus
Arbeitsblätter
erschlossen werden.ihren Vater nach Rom begleiten. Vor allem
mit scharfen Waffen  staunen. Doch da drängt Rufus schon wieder:
Die organisatorischefreuen
gegeneinander  Vorbereitung
sie sich ist einfach
darauf, – ein
ihren CD - Spieler
Vetter Rufus zuoder ein Computer
„Lasst uns abergenügen.
jetzt zum Circus gehen, viel-
kämpften. Meistens  sehen. Er wohnt dort mit Tante Livia und leicht üben die Rennfahrer gerade. Ich halte
wurden Sklaven zu 
diesem „Sport“ aus­
Onkel Marius in einer schönen Villa. zu den ‚Roten‘. Sie haben die besten Pferde
gebildet. Zur Begrüßung reicht eine Sklavin den und Wagenlenker. Am spannendsten sind
Kindern mit Honig gesüßtes Wasser. Voller die Rennen der Viergespanne. Beim letzten
Circus Maximus   Ungeduld stürzen sie das köstliche Getränk Mal hatten wir Pech, die ‚Blauen‘ lagen eine
Maxi mus heißt im 
Latei nischen „der 
herunter. Pferdelänge vor uns.“
Größte“. Den Beinamen  „Rufus, lass uns gleich zum Forum gehen“,
bekam der Circus von  drängt Julia zum Aufbruch. „Syrus, unser In den Vierteln der Armen
Rom, weil er Platz für  Haussklave wird euch begleiten“, ordnet Am späten Nachmittag bringt Syrus die
250 000 Zuschauer 
bot. Auf der Rennbahn 
Onkel Marius an, „und bleibt auf dem Kinder zurück zu seinem Herrn. Er hatte
wurden Pferde­ und  Bürgersteig, sonst landet ihr schnell unter ihnen auch erlaubt, in ein weniger schönes
Wagenrennen ausge­ den Hufen eines wild gewordenen Pferdes!“ Stadtviertel zu gehen. Da gab es nur ein-
tragen. fache Mietshäuser aus roten Ziegelsteinen.
Die Prachtstraße Roms In den Straßen stank es nach Abfällen und
Wenige Minuten später biegen die Kinder Urin. Und die Menschen dort waren ärm-
in eine breite Straße ein. Julia und Marcus lich gekleidet. Zum ersten Mal in ihrem
bleiben wie gebannt stehen. So großartig Leben hatten Julia und Marcus Bettler
haben sie sich die Hauptstraße Roms nicht gesehen.  Hörbuch 1, Track 16
124
Das Zeitreise-Hörbuch im Unterricht

Das Hörbuch enthält alle Geschichtserzählungen und einige Quellentexte aus dem Schulbuch.
Damit Sie wissen, welche Texte als Hörtexte vorliegen, finden sich im Schulbuch an den entsprechenden
Stellen Verweise auf das Hörbuch.
Die zusätzlichen Hörspiele werden durch Arbeitsblätter erschlossen. Sie eignen sich übrigens auch
hervorragend für Vertretungsstunden.
Alle Texte liegen druckfähig zum Mitlesen auf der CD vor.