Sie sind auf Seite 1von 21

TELC B1 DEUTSCH

(ALLGEMEIN)

PRÜFUNGSVORBEREITUNGS
MATERIAL

SPRECHEN - TEIL 2
Aufgabe 1 - Partner A

Gesundheit

Sie haben in einer Zeitschrift etwas zum Thema „Gesundheit“ gelesen. Bitte berichten Sie
Ihrer Partnerin / Ihrem Partner darüber. Sie/er hat eine andere Meinung dazu gelesen und
berichten Ihnen darüber. Unterhalten Sie sich dann mit ihr/ihm über das Thema. Sagen Sie
Ihre Meinung und erzählen Sie von eigenen Erfahrungen.

Carsten Martens 23 Jahre, Angestellter

Naja, in meinem Alter muss ich doch noch nicht auf die Gesundheit aufpassen. Ich
fühle mich sehr wohl und esse und trinke einfach, was mir schmeckt. Und zum Sport
bin ich nach der Arbeit einfach zu müde. Zum Glück bin ich schlank und muss nicht
auf mein Gewicht achten.
Aufgabe 1 - Partner B

Sie haben in einer Zeitschrift etwas zum Thema „Gesundheit“ gelesen. Bitte berichten Sie
Ihrer Partnerin / Ihrem Partner darüber. Sie/er hat eine andere Meinung dazu gelesen und
berichten Ihnen darüber. Unterhalten Sie sich dann mit ihr/ihm über das Thema. Sagen Sie
Ihre Meinung und erzählen Sie von eigenen Erfahrungen.

Gesundheit

Silke Bauer, 21 Jahre Studentin

Ich versuche schon, auf meine Gesundheit zu achten. Ich rauche nicht und mache
regelmäßig Sport. Ich bin Mitglied in einem Turnierverein und jogge auch sehr oft. Nur
beim Essen kann ich mich manchmal nicht zurückhalten. Ich esse nämlich unheimlich
gerne Süßigkeiten und Kuchen.
Aufgabe 2 - Partner A

Ausziehen und alleine wohnen

Sie haben heute in einer Zeitschrift etwas zum Thema „Ausziehen und alleine wohnen“
gelesen. Ihre Partnerin bzw. Ihr Partner hat zum gleichen Thema andere Informationen und
berichtet auch darüber. Unterhalten Sie sich danach über das Thema. Erzählen Sie von
persönlichen Erfahrungen, stellen Sie Fragen und reagieren Sie auf die Fragen Ihrer
Partnerin bzw. Ihres Partners.

Carsten Daubner, 18 Jahre Auszubildender:

Pünktlich zu meinem Geburtstag bin ich ausgezogen. Meine Wohnung hat nur ein
Zimmer, eine kleine Küche und ein Bad. Zum Glück ist sie nicht so teuer. Meine Eltern
wollten eigentlich nicht, dass ich ausziehe und sie sagten ich solle erst meine
Ausbildung beenden, aber ich habe sie überzeugt, dass ich meine Freiheit brauche.
Ich möchte endlich auf eigenen Beinen stehen. Jetzt geben sie mir sogar ein bisschen
Geld für die Miete.
Aufgabe 2 - Partner B

Sie haben heute in einer Zeitschrift etwas zum Thema „Ausziehen und alleine wohnen“
gelesen. Ihre Partnerin bzw. Ihr Partner hat zum gleichen Thema andere Informationen und
berichtet auch darüber. Unterhalten Sie sich danach über das Thema. Erzählen Sie von
persönlichen Erfahrungen, stellen Sie Fragen und reagieren Sie auf die Fragen Ihrer
Partnerin bzw. Ihres Partners.

Ausziehen und alleine wohnen

Jenny Groh, 21 Jahre, Studentin:

Meine Eltern hätten nichts dagegen, dass ich ausziehe. Sie würden mir sogar das
Geld für die Miete geben. Aber was soll ich alleine in einer kleinen Wohnung? Im
Hause meiner Eltern habe ich doch viel mehr Platz. Hier habe ich nicht nur mein
eigenes Zimmer, sondern auch den Garten und die anderen Räume. Das ist doch viel
bequemer. Klar, bis zur Uni bin ich lange unterwegs. Aber meine Mutter leiht mir Ihr
Auto.“
Aufgabe 3 - Partner A

Sie haben heute in einer Zeitschrift etwas zum Thema „Reise“ gelesen. Ihre Partnerin bzw.
Ihr Partner hat zum gleichen Thema andere Informationen und berichtet auch darüber.
Unterhalten Sie sich danach über das Thema. Erzählen Sie von persönlichen Erfahrungen,
stellen Sie Fragen und reagieren Sie auf die Fragen Ihrer Partnerin bzw. Ihres Partners.

Reise

Klaus Schmidt 31 Jahre Kundenberater

In meinem Job muss ich viel reisen. Ich schätze, dass ich fast 100000 km jedes Jahr
unterwegs bin. Das meiste mit dem Firmenwagen manchmal aber auch mit dem
Flugzeug. Als ich diesen Job anfing, fand ich reisen ganz toll, aber inzwischen ist es
langweilig, immer nur von einem Hotelzimmer zum nächsten unterwegs zu sein.
Aufgabe 3 - Partner B

Sie haben heute in einer Zeitschrift etwas zum Thema „Reise“ gelesen. Ihre Partnerin bzw.
Ihr Partner hat zum gleichen Thema andere Informationen und berichtet auch darüber.
Unterhalten Sie sich danach über das Thema. Erzählen Sie von persönlichen Erfahrungen,
stellen Sie Fragen und reagieren Sie auf die Fragen Ihrer Partnerin bzw. Ihres Partners.

Reise

Stefanie Berger, 24 Jahre, Studentin

Reisen macht mir wahnsinnig Spaß. Immer wenn ich frei habe fahre ich weg. Da ich
einige Freunde im Ausland habe, komme ich sehr viel herum. Wir besuchen uns
gegenseitig, d.h. ich kann bei ihnen wohnen und musst nur die Reise bezahlen. Und
Zugfahrten ist für Studenten gar nicht so teuer.
Aufgabe 4 - Partner A

Familie Sie haben heute in einer Zeitschrift etwas zum Thema „Familie“ gelesen. Berichten
Sie Ihrer Partnerin / Ihrem Partner darüber. Ihre Partnerin / Ihr Partner hat eine andere
Meinung dazu gelesen und berichtet Ihnen auch darüber. Unterhalten Sie sich dann mit
ihr/ihm über das Thema. Sagen Sie Ihre Meinung und erzählen Sie von eigenen
Erfahrungen.

Familie

Nadja Beckmann 36 Jahre, Angestellte

Ich bin ein echter Familienmensch. Ich lebe mit meinem Mann und meinen Kindern in
einem kleinen Dorf. Wir verbringen sehr viel Zeit mit meinen Eltern und der Familie
meiner Schwester. Meine Schwester ist auch verheiratet und hat zwei Söhne. Ich
selbst habe einen Sohn und eine Tochter möchte aber noch ein drittes Kind haben.
Aufgabe 4 - Partner B

Familie Sie haben heute in einer Zeitschrift etwas zum Thema „Familie“ gelesen. Berichten
Sie Ihrer Partnerin / Ihrem Partner darüber. Ihre Partnerin / Ihr Partner hat eine andere
Meinung dazu gelesen und berichtet Ihnen auch darüber. Unterhalten Sie sich dann mit
ihr/ihm über das Thema. Sagen Sie Ihre Meinung und erzählen Sie von eigenen
Erfahrungen.

Familie

Anton Meyer 34 Jahre, Manager

Ich lebe allein und genieße diese Freiheit. Im Moment denke ich nicht über eine eigene
Familie. Naja, ich habe die ideale Partnerin auch noch nicht gefunden. Ich brauche
einfach meine ganze Energie für meinen Beruf. Aber vielleicht wird sich das ja später
einmal ändern, wenn ich etwas älter bin.
Aufgabe 5 - Partner A

Sie haben in einer Zeitschrift etwas zum Thema Wohnen in der Großstadt gelesen.
Berichten sie ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner darüber. Ihre
Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner hat eine andere Meinung dazu gelesen und
berichtet ihnen auch darüber. Unterhalten sie sich dann mit ihrer Gesprächspartnerin in
Ihrem Gesprächspartner über das Thema. Sagen Sie Ihre Meinung und erzählen sie von
eigenen Erfahrungen.

Wohnen in der Großstadt

Anna Schudt 32 Jahre, Musikerin

Also ich liebe es in einer Großstadt zu leben. Deshalb bin ich nach Berlin gezogen.
Viele Menschen unterschiedliche Kulturen rund um die Uhr Veranstaltungen. Hier ist
was los, hier fühle ich mich wohl. Außerdem gibt es für mich nur in einer Großstadt
wie Berlin Arbeit.
Aufgabe 5 - Partner B

Sie haben in einer Zeitschrift etwas zum Thema Wohnen in der Großstadt gelesen.
Berichten sie ihrer Gesprächspartnerin/Ihrem Gesprächspartner darüber. Ihre
Gesprächspartnerin/Ihr Gesprächspartner hat eine andere Meinung dazu gelesen und
berichtet ihnen auch darüber. Unterhalten sie sich dann mit ihrer Gesprächspartnerin in
Ihrem Gesprächspartner über das Thema. Sagen Sie Ihre Meinung und erzählen sie von
eigenen Erfahrungen.

Wohnen in der Großstadt

Uwe Meister 36 Jahre, Beamter

Ich wohne gern auf dem Land und verbringe viel Zeit im Garten und an der frischen
Luft. Das Stadtleben ist mir ganz einfach zu laut und zu hektisch. Zum Ausgehen oder
einkaufen fahre ich schon mal in die nächste Stadt. Danach bin ich aber meistens
froh, wenn ich wieder zu Hause sein kann.
Aufgabe 6 - Partner A

Sie haben in einer Zeitschrift zum Thema „Großeltern“ gelesen. Berichten Sie Ihrer
Gesprächspartnerin darüber. Ihre Gesprächspartnerin hat eine andere Meinung dazu
gelesen und berichtet Ihnen darüber. Unterhalten Sie sich mit Ihrer Gesprächspartnerin über
das Thema. Sagen Sie Ihre Meinung und erzählen Sie von Ihren Erfahrungen.

Großeltern

Katja Jantos, 29 Jahre, Fotografin

Ich habe meine Großeltern leider nie kennen gelernt. Gern hätte ich mit ihnen über
ihre Kindheit und unsere Familiengeschichte gesprochen. Ich hätte ihnen auch viele
Fragen gestellt.
Aufgabe 6 - Partner B

Sie haben in einer Zeitschrift zum Thema „Großeltern“ gelesen. Berichten Sie Ihrer
Gesprächspartnerin darüber. Ihre Gesprächspartnerin hat eine andere Meinung dazu
gelesen und berichtet Ihnen darüber. Unterhalten Sie sich mit Ihrer Gesprächspartnerin über
das Thema. Sagen Sie Ihre Meinung und erzählen Sie von Ihren Erfahrungen.

Großeltern

Michael Schmidt, 32 Jahre, Manager

Ich sehe meine Großeltern nur selten. Sie sind schon älter und erzählen immer die
gleichen Geschichten von früheren Zeiten. Das finde ich langweilig. Aber so ist das
eben. Manche Menschen in diesem Alter leben einfach in einer anderen Welt.
Aufgabe 7 - Partner A

In einem Artikel zum Thema „Verkehrsmittel" haben Sie folgende Informationen gefunden.
Berichten Sie Ihrem Partner / Ihrer Partnerin kurz darüber. Ihr Partner / Ihre Partnerin
berichtet dann kurz über seine/ihre Informationen. Danach sprechen Sie bitte zusammen
über das Thema. Sagen Sie Ihre Meinung und erzählen Sie von Ihren eigenen Erfahrungen.

Verkehrsmittel

Carola Ahrenholz, 25 Jahre, Sekretärin

Im Sommer fahre ich immer mit dem Fahrrad zur Arbeit. Dann komme ich morgens
schon munter ins Büro und abends kann ich mich beim Fahren wunderbar
entspannen. Nur wenn es regnet, nehme ich den Bus. Im Winter fahre ich immer mit
einer Kollegin im Auto. Dafür gebe ich ihr etwas Benzingeld, so sparen wir beide und
tun außerdem noch etwas für den Umweltschutz.
Aufgabe 7 - Partner B

In einem Artikel zum Thema „Verkehrsmittel" haben Sie folgende Informationen gefunden.
Berichten Sie Ihrem Partner / Ihrer Partnerin kurz darüber. Ihr Partner / Ihre Partnerin
berichtet dann kurz über seine/ihre Informationen. Danach sprechen Sie bitte zusammen
über das Thema. Sagen Sie Ihre Meinung und erzählen Sie von Ihren eigenen Erfahrungen.

Verkehrsmittel

Bernd Kleinefeld, 45 Jahre, Elektrotechniker

Mein Auto brauche ich am meisten für meine Freizeitaktivitäten: Am Wochenende


machen wir Ausflüge, unter der Woche fahre ich in die Stadt, ins Kino oder zum Sport.
Um zur Arbeit zu kommen, benutze ich auch das Auto. Und weil wir auf dem Land
wohnen, muss ich ziemlich oft auch die Kinder irgendwohin bringen.
Aufgabe 8 - Partner A

In einer Zeitschrift haben Sie eine Umfrage zum Thema „Wohnen“ gelesen. Bitte berichten
Sie Ihrer Partnerin / Ihrem Partner kurz, welche Informationen Sie hier bekommen. Danach
berichtet Ihre Partnerin / Ihr Partner über ihre/seine Informationen. Danach sprechen Sie
bitte zusammen über das Thema. Sagen Sie Ihre Meinung und erzählen Sie von Ihren
eigenen Erfahrungen.

Wohnen

Rainer Jobke, 42 Jahre

Wir wohnen in einer 3-Zimmer-Wohnung in der Stadt. Zwar haben die Kinder nicht
genug Platz zum Spielen, aber zentral zu wohnen, hat auch Vorteile: Wir brauchen
nicht lange zur Arbeit und Geschäfte und Behörden liegen ganz in der Nähe.
Aufgabe 8 - Partner B

In einer Zeitschrift haben Sie eine Umfrage zum Thema „Wohnen“ gelesen. Bitte berichten
Sie Ihrer Partnerin / Ihrem Partner kurz, welche Informationen Sie hier bekommen. Danach
berichtet Ihre Partnerin / Ihr Partner über ihre/seine Informationen. Danach sprechen Sie
bitte zusammen über das Thema. Sagen Sie Ihre Meinung und erzählen Sie von Ihren
eigenen Erfahrungen.

Wohnen

Volker Kühlheim, 36 Jahre

Im Moment sind wir auf Wohnungssuche. Ein kleines Haus mit Garten in einem Vorort
wäre für uns ideal. Dann könnten wir für die Kinder endlich einen Hund kaufen.
Wichtig ist natürlich ein S-Bahn-Anschluss in der Nähe, denn ich muss jeden Tag in
die Stadt. Und natürlich darf die Miete nicht zu hoch sein.
Aufgabe 9 - Partner A

In einer Zeitschrift haben Sie eine Umfrage zum Thema „Einkaufen“ gelesen. Bitte berichten
Sie Ihrer Partnerin / Ihrem Partner kurz, welche Informationen Sie hier bekommen. Danach
berichtet Ihre Partnerin / Ihr Partner über ihre/seine Informationen. Sie sollen auch von Ihren
persönlichen Erfahrungen erzählen und Ihrer Partnerin / Ihrem Partner Fragen stellen. Auf
ihre/seine Fragen sollen Sie reagieren, sodass ein Gespräch entsteht.

Einkäufe

Juliane Teubert, 18 Jahre

Ich bin noch in der Ausbildung und verdiene nicht viel. Das Geld reicht meistens nicht
mal bis Monatsende. Gott sei Dank wohne ich noch bei meinen Eltern und muss nur
für meine persönlichen Ausgaben aufkommen: Kleidung, Kosmetik, Zeitschriften,
mein Fahrgeld und ab und zu Schmuck.
Aufgabe 9 - Partner B

In einer Zeitschrift haben Sie eine Umfrage zum Thema „Einkaufen“ gelesen. Bitte berichten
Sie Ihrer Partnerin / Ihrem Partner kurz, welche Informationen Sie hier bekommen. Danach
berichtet Ihre Partnerin / Ihr Partner über ihre/seine Informationen. Sie sollen auch von Ihren
persönlichen Erfahrungen erzählen und Ihrer Partnerin / Ihrem Partner Fragen stellen. Auf
ihre/seine Fragen sollen Sie reagieren, sodass ein Gespräch entsteht.

Einkäufe

Paul Krügel, 27 Jahre

Ich fahre einmal in der Woche in einen Großmarkt einkaufen. Dann packe ich immer
den ganzen Kofferraum voll mit den Sachen für die ganze Woche. Im Großmarkt sind
die Preise besser. Was ich nicht vergessen darf, ist die Einkaufsliste von meiner Frau.
Sonst gebe ich zu viel Geld aus, kaufe lauter unnötige Sachen und vergesse das
Wichtigste.
Aufgabe 10 - Partner A

Mensch und Tier Bitte berichten Sie Ihrer Partnerin / Ihrem Partner kurz, welche
Informationen Sie hier bekommen. Danach berichtet Ihre Partnerin / Ihr Partner über
ihre/seine Informationen. Sie sollen auch von Ihren persönlichen Erfahrungen erzählen und
Ihrer Partnerin / Ihrem Partner Fragen stellen. Auf ihre/seine Fragen sollen Sie reagieren,
sodass ein Gespräch entsteht.

Mensch und Tier

Darnai Müller, 13 Jahre

Endlich habe ich den Hund bekommen, den ich mir schon so lange gewünscht habe.
Seit Jahren bitte ich meine Eltern darum. Aber sie wollten die Verantwortung für ein
Tier nicht übernehmen. Ich musste versprechen, dass ich mich allein um Rudi
kümmere, sonst muss er zurück ins Tierheim.
Aufgabe 10 - Partner B

Bitte berichten Sie Ihrer Partnerin / Ihrem Partner kurz, welche Informationen Sie hier
bekommen. Danach berichtet Ihre Partnerin / Ihr Partner über ihre/seine Informationen. Sie
sollen auch von Ihren persönlichen Erfahrungen erzählen und Ihrer Partnerin / Ihrem Partner
Fragen stellen. Auf ihre/seine Fragen sollen Sie reagieren, sodass ein Gespräch entsteht.

Mensch und Tier

Vanessa Dannewald, 24 Jahre

Ich habe zwar kein Haustier, aber trotzdem habe ich ein Herz für Tiere. Nur bin ich der
Meinung, dass Tiere in ihre natürliche Umgebung gehören. Deshalb bin ich auch
aktives Mitglied in einem Tierschutzverein. Unser Verein setzt sich für bedrohte Tiere
ein, wie zum Beispiel die Braunbären.